Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

ThruNite T1 - Review / Vorstellung / Test

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.881
22.196
113
NRW
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Thrunite hat kostenfrei eine T1 für Testzwecke zur Verfügung gestellt. Eine sehr kleine EDC mit viel Leistung, 18350 Li-Io Akku (intern aufladbar), Seitenschalter, magnetischer Tailcap und großer LED. Bei diesen Eckdaten ist von einer eher breitstrahlenden (flutigen) Lampe mit kurzer Leuchtdauer auf höchster Stufe auszugehen.

Geliefert wird sie bei Thrunite standardmäßig im Pappkarton mit Schaumstoffeinlage



Lieferumfang:
  • Thrunite T1 Taschenlampe
  • 18350 Li-Io Akku mit Schutzschaltung und 1100 mAh Kapazität
  • Trageclip
  • Ersatz-O-Ringe und USB-Abdichtung
  • USB-Ladekabel
  • Lanyard
  • Bedienungsanleitung

Daten und Eigenschaften:
  • max. Leistung 1.500 Lumen ANSI
  • Reichweite 102 Meter, 2.600 cd
  • stufenlose Helligkeitsregelung mit Memory
  • Emitter: 1x neutralweiße CREE XHP50 LED
  • Energieversorgung: 2.7-4.2 V, 1x 18350 Li-Io (im Lieferumfang enthalten)
  • Bedienung über Seitenschalter
  • Akku-Leer-Warnung im Schalter
  • Aluminium-Gehäuse, hart anodisiert
  • Maße 69.5 x 26.5 x 22 mm
  • wasserdicht nach IPX8
  • Trageclip und Lanyardöse für Fangschnur
  • magnetische Endkappe
  • Gewicht 71.5 g (mit Akku)
  • Marktpreis ca. 48 € im Thrunite-Shop
Leuchtstufen und Leuchtdauer:
◦Turbo: 1500 Lm (3 Min) + 408 Lm (80 Min)
◦Strobe: 700 Lm (120 Min)
◦Ramping-High: 685 Lm (80 Min)
◦Ramping-Low: 15 Lm (36 Std)
◦Firefly: 1 Lm (14 Tage)

Haptik und Verarbeitung sind sehr gut, die T1 liegt für ihre geringe Größe subjektiv recht massiv in der Hand. Angedeutete Kühlrippen am Lampenkopf sollen Hitze besser abführen helfen.




Mit montiertem Clip ist ein besserer Wegrollschutz gewährleistet.




Für meinen Geschmack wäre ein höherer Schalterknopf besser zu finden und bedienen. Das Problem ist für mich nicht neu.


Auf der dem Schalter gegenüberliegenden Seite des Lampenkopfs liegt die USB-Ladebuchse, staub- und wasserdicht abgedeckt durch einen Gummistopfen.


Zum internen Aufladen des Akkus liegt ein Micro-USB-Kabel bei. Der Ladestrom liegt bei 0,5 Ampere, man benötigt also gute 2 Stunden, um einen leeren Akku wieder ganz voll zu bekommen. Man könnte den Akku extern zwar mit höherem Strom laden, dies ginge dann auf Kosten der Lebensdauer des Akkus.


Das beschichtete Frontglas wird durch einen matten Alu-Bezelring gehalten. Die XHP50-LED ist gut zentriert im strukturierten Reflektor. Die Strukturierung soll Unregelmäßigkeiten wie etwa Ringe im LIchtkegel vermeiden helfen.


Vor erstmaligem Gebrauch muss das Akkurohr vom Kopf abgeschraubt werden, um die Transportsicherung (Kunststoff-Plättchen) entnehmen zu können. Danach braucht die Lampe im Prinzip nicht mehr geöffnet werden.


Der mitgelieferte geschützte 18350er Akku ist sichtbar länger als ein ungeschützter Vergleichsakku


Größenvergleich innerhalb der Thrunite-Familie



Bedienung
AusgangssituationAktionErgebnis
auskurz drückenein in der zuletzt verwendeten Stufe
einkurz drückenaus
eingedrückt haltenstufenloses hoch-/runterrampen zwischen Low und High
ein/ausDoppelklickTurbo
ein/ausDreifachklickStroboskop
aus1 s gedrückt haltenFirefly
Firefly3 s gedrückt haltengesperrt (lock out)
Lock out3 s gedrückt haltenentsperrt

Am unteren und oberen Ende des Rampings blinkt die Lampe 3x.
Firefly, Turbo und Strobe liegen nicht in der regulären Schaltreihenfolge.

Der Schalter lässt sich schön knackig mit deutlichem Klicken bedienen - wenn man ihn erst mal gefunden hat. Er ist leider so flach, dass ich ihn im Dunkeln nicht sofort ertasten konnte. Wenn es also mal schnell gehen muss, fehlt der T1 ein "taktischer" Heckschalter. Man kann sich damit behelfen, dass man den Trageclip so dreht, dass man den Schalter besser finden kann.

Die Indikator-LED im Schalter erfüllt mehrere Funktionen:
1) Im eingeschalteten Zustand bedeutet blau = ausreichende Akkuspannung, rot bedeutet, Akku muss geladen werden
2) Während des Ladens rot, voll geladen blau.
3) Blinkt im Lock out bei Betätigen des Schalters einmal rot


Eigene Messungen (mit Hobby-Equipment, daher ohne Gewähr)
Die T1 kommt ohne PWM aus, leuchtet also flimmerfrei.
Luxmessung: 3.625 (übertrifft die Herstellerangaben)
Ladeschlussspannung: 4,20 V

Regelungsverhalten auf voller Leistung (Turbo) mit Ventilatorkühlung

Auf der zweithöchsten Stufe (High) hält die Lampe die Leistung etwa 21 Minuten konstant, ehe sie nach ca. 29 Minuten nach zwei Stepdowns abschaltet.

Leuchteindruck
Wie zu erwarten strahlt die T1 sehr breit ab. Der Spot ist groß reicht für eine gute Ausleuchtung bis ca. 75 m. Es gibt einen deutlichen Tint-Shift. Soll heißen, dass der Spot eine viel wärmere Lichtfarbe als der leicht violette Spill hat.


Hier wird die unterschiedliche Farbe im Lichtkegel noch deutlicher


Fazit:
positiv
+ Qualität, Haptik
+ stufenlos einstellbare Helligkeit
+ gute Leistung
+ intuitive Bedienung
+ Akku im Lieferumfang

neutral/verbesserungsfähig
o deutlicher Farbunterschied zwischen Spot und Spill
o kein Holster
o Schalter etwas schwer zu finden

Einen kleinen Bug konnte ich zudem feststellen:
Der Turbo wird nicht mit jedem Akku erreicht. Während die T1 mit dem mitgelieferten Akku (meistens) die Leistung hält und die Lampe nicht nach Sekundenbruchteilen herunterschaltet, war dies bei anderen Akkus sehr wohl zu beobachten. An deren Leistungsvermögen (ungeschützte IMR-Akkus) kann es nicht gelegen haben.

Wenn Ihr die Lampe selbst testen möchtet, sagt bitte Bescheid, dann machen wir nen Passaround.
 
Zuletzt bearbeitet:

a170

Stammgast
3 Januar 2013
72
28
18
Bielefeld, NRW
Hi Amaretto,

  • Lock/Unlock
    Under the lockout mode, press and hold the side switch for 3 seconds to unlock the flashlight. When the flashlight is off, press and hold the side switch for 1 second to enter firefly mode. Under firefly mode, press and hold the side switch for 3 seconds to access the lockout mode.

steht so bei Thrunite, kannst du das bitte mal testen, ob das so richtig ist?
 
  • Danke
Reaktionen: amaretto

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.881
22.196
113
NRW
Hi Amaretto,

  • Lock/Unlock
    Under the lockout mode, press and hold the side switch for 3 seconds to unlock the flashlight. When the flashlight is off, press and hold the side switch for 1 second to enter firefly mode. Under firefly mode, press and hold the side switch for 3 seconds to access the lockout mode.

steht so bei Thrunite, kannst du das bitte mal testen, ob das so richtig ist?
Du hast Recht, ich sollte mehr lesen :confused:
Ist so natürlich besser als ein mechanischer Lockout.

@Xandre
1x Blinken hätte mir auch gereicht.
 
  • Danke
Reaktionen: Kafuzke

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.181
3.260
113
@Vielen Dank für das tolle Review! :thumbup:

Eigentlich habe ich mir extra eine T1 bestellt um sie in einem Review vorstellen zu können, weil es hier noch nichts über diese Taschenlampe gab. Bist mir aber wiedermal zuvor gekommen...:cool:

Also meine T1 erreicht mit den mitgelieferten Akku knapp die 1500lm nur für einen Sekundenbruchteil. Danach fällt die Helligkeit auf gute 1000lm runter und nach weiteren ~4min auf ~630lm.
Zum Vergleich habe ich mir 2x high drain 18350er Zellen bestellt um zu schauen ob die T1 damit vielleicht besser bedient wird. Warte noch auf die Akkus...
 

Flummi

Moderator
Teammitglied
26 Oktober 2015
5.156
5.542
113
Nähe Hannover
Tolles Review einer für mich interessanten Lampe :thumbup:.

Kannst Du noch etwas zur Lichtfarbe sagen, bzw. ob die Lampe auch NW angeboten wird?
 
  • Danke
Reaktionen: amaretto

Thunderstruck

Flashaholic**
24 Februar 2014
4.937
2.357
113
Auetal
wenn mans genau nimmt ist das aber eine XHP50.2 Led ;) kleine Lampe aber fette Led mit ordentlich bumms ( mit Luft nach oben :D ) ist schonmal eine geile Kombination :thumbsup: find ich gut die kleine ;)
 
  • Danke
Reaktionen: amaretto

0815

Flashaholic*
9 Dezember 2013
987
548
93
Ruhrgebiet
Schade, dass microUSB und nicht USB-C. "Eigentlich" kauf ich mir keine solchen Altlasten mehr. Diese Lampe hier ist niedlich, mit USB-C wäre es ein No-Brainer-Sofortkauf. So kann ich warten, was dann i.d.R. darauf hinausläuft, dass ich es lasse.
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.881
22.196
113
NRW
Ich könnte mir höchstens vorstellen wegen der Kompatibilität. D.h. dass man ausschließlich nur noch USB-C-Kabel nutzen möchte.

Technisch bringt der C-Anschluss keinen Mehrwert bei dieser Lampe, da der kleine Akku eh mit geringerem Ladestrom geladen werden muss.
 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.181
3.260
113
...Technisch bringt der C-Anschluss keinen Mehrwert bei dieser Lampe, da der kleine Akku eh mit geringerem Ladestrom geladen werden muss...

Ja, eben! Meine T1 lädt den 18350er mit maximal 0,54A und das kann wohl jedes Micro-USB Kabel leisten.

Das mit der Kompabilität bzw., dass man sich nur auf einen USB-Anschluss/Stecker beschränken möchte, kann ich gut nachvollziehen.
Ich selber benutzte am liebsten Micro-USB. Für andere USB-Anschlüsse habe ich ein (Micro)-USB-Kabel, das für max. 2,4A ausgelegt ist und über zwei zusätzliche Adapter (USB-C sowie Lightning) verfügt.
 

Nagonka

Flashaholic**
24 November 2016
1.477
420
83
Hab letzte Woche beim großen Fluss zugeschlagen und die T1 recht günstig bekommen. Ich muss sagen sie ist für mich einer der tollsten Lampen die 2019 erschienen sind! Wirklich Klasse! Mir ist sie allerdings etwas zu flutig, somit hab ich dir XHP50.2 dedomed. Nun ist sie etwas wärmer und hat bissl mehr Reichweite... Wollte sie eigentlich auf eine andere LED umbauen, allerdings rührt sich da nichts. Entweder ist dort ein Boosttreiber verbaut oder was anderes passt nicht. Die Samsun hat keinen Mucks gemacht, ist aber auch nicht kaputt gegangen.... Sehr komisch
 

Nagonka

Flashaholic**
24 November 2016
1.477
420
83
Bin von der 3V Variante ausgegangen, muss ich später noch mal kontrollieren... Bei 6V hat die LED auf jeden Fall nicht geleuchtet...
 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.181
3.260
113
@Nagonka
Ich bin bei der T1 ebenfalls von 3V ausgegangen. Ich meine, es wurde irgendwo in der Artikelbeschreibung auch so erwähnt.
Ich kann mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die bei 12V leuchtet! Wenn sie mit 6V nicht leuchtet, dann bleiben ja nur 3V...

Welche Samsung hast Du da eigentlich kurzzeitig verbaut???
 

Nagonka

Flashaholic**
24 November 2016
1.477
420
83
@Nagonka
Ich bin bei der T1 ebenfalls von 3V ausgegangen. Ich meine, es wurde irgendwo in der Artikelbeschreibung auch so erwähnt.
Ich kann mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die bei 12V leuchtet! Wenn sie mit 6V nicht leuchtet, dann bleiben ja nur 3V...

Welche Samsung hast Du da eigentlich kurzzeitig verbaut???

Das dachte ich eben auch... Eine LH351D dedomed ;)
 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.181
3.260
113
Das dachte ich eben auch... Eine LH351D dedomed ;)

Hmmm... Dann kann es doch auch garnicht gehen!
Wenn ich mich recht erinnere, dann hat die LH351D einen 3535 footprint und die XHP50.2 5050 footprint. Oder irre ich mich!?

Edit:
Außer Du hattest ein passendes 3535 LED-Board!?
 

Nagonka

Flashaholic**
24 November 2016
1.477
420
83
Kann mir vielleicht jemand sagen was auf diesen Widerstand steht? Der ist mir wohl abgeraucht... Ich vermute R150, wären somit 0,15 Ohm?

img_20191207_153817_702ji0.jpg
 

Nagonka

Flashaholic**
24 November 2016
1.477
420
83
Vielen Dank! Dann muss ich mal Ausschau halten eher ich den 0,10 Ohm Widerstand her bekomme :facepalm:
 

Nagonka

Flashaholic**
24 November 2016
1.477
420
83
Sooo ich habe da mal etwas getestet und gebastelt :thumbsup:

Ich kann es zwar nicht verstehen, aber Thrunite hat der T1 einen Boosttreiber mit 12V spendiert... Somit ist die verbaute XHP 50.2 die 12V-Version... Was das ganze natürlich sehr interessant macht! Also eine XHP35 genommen, Board zurecht gefeilt (17,9mm) und verbaut :pfeifen:
Da ich mittlerweile zwei T1 besitze, hab ich nun den direkten Vergleich zwischen der Originalen und meiner XHP35 4500k gemoddeten !

Ich bin seeehr angetan, die Lichtfarbe ist super und fast das dreifache mehr Reichweite!

Messergebnisse:
Original: ~1400lm bei 11400cd
XHP35 Mod: ~1420lm bei 31300cd

Ich muss dazu sagen, die Candela Werte sind mit dem Handy gemacht und werden nicht stimmen, ist nur zur Verdeutlichung des Unterschieds der beiden Lampen ;)

 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.181
3.260
113
@Nagonka
Super Mod! Gefällt mir richtig gut! :thumbsup:
Mir war die T1 doch zu flutig... Mit ner XHP35 HD oder HI wäre das Lichtbild schon etwas allroundiger bzw. throwiger und die Lichtfarbe bestimmt um einiges schöner als mit der XHP50.2.
Schade, dass ich das nicht früher rausgefunden hatte! Naja...

Wie hast Du eigentlich den Widerstand zum abrauchen gebracht!? :D
 

Nagonka

Flashaholic**
24 November 2016
1.477
420
83
@Nagonka
Super Mod! Gefällt mir richtig gut! :thumbsup:
Mir war die T1 doch zu flutig... Mit ner XHP35 HD oder HI wäre das Lichtbild schon etwas allroundiger bzw. throwiger und die Lichtfarbe bestimmt um einiges schöner als mit der XHP50.2.
Schade, dass ich das nicht früher rausgefunden hatte! Naja...

Wie hast Du eigentlich den Widerstand zum abrauchen gebracht!? :D

Hey Kasper!

Sorry bin vor den Feiertagen leider nicht dazu gekommen das mal aus zu probieren... Und da meine ja kaputt war und ich nicht wusste ob ich sie wieder hin bekomme, hab ich deine noch gekauft :pfeifen:

Mit dem Mod ist es wirklich eine super EDC! Muss dazu noch sagen, dass ich die Keeppower IMR18350 mit 1200mAh benutzt habe, da der original Akku sofort vom Turbo runter regelt...:(

Tja das mit dem Widerstand ... Haken wir das einfach unter nicht nachgedacht beim verwenden eines Labornetzteils ab...:facepalm:
 

Faschma

Flashaholic*
30 Oktober 2019
616
246
43
Berlin
Da ich durch das Lesen dieses Beitrages auf diese Lampe aufmerksam geworden bin, habe ich sie mir mal gerade eben bei Amazon bestellt (neutralweiß), dazu noch den Keeppower IMR18350 mit 1200mAh (geschützt, bis 8A).
Bin ja echt gespannt und werde bei Neuigkeiten gerne berichten :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Faschma

Flashaholic*
30 Oktober 2019
616
246
43
Berlin
Die Lampe ist heute angekommen, der Keeppower leider noch nicht.
Erst einmal den Akku geladen, 0,565A, gemessen mit einem USB-Detektor. Nach ca. 1 Std. voll, die Ladeelektronik schaltet komplett ab, also 0,000A.
Das Lichtbild ist wirklich Neutralweiß, ohne Blaustich.
Ramping funktioniert gut.
Turbo geht kurzzeitig, dann hängt die Lampe, blinkt rot und aus.
Nach ca. 1min. funktioniert wieder alles.
Fazit: Zufriedenheit klingt anders. Mal schauen, was der andere Akku sagt...

Vielleicht muss ich aber auch noch ein wenig damit üben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Faschma

Flashaholic*
30 Oktober 2019
616
246
43
Berlin
Der Keeppower IMR18350 ist gestern angekommen.
Er ist etwas länger wie der Originalakku passt aber problemlos.
Ich finde das Batterierohr sehr eng. Ein Beschriften eines Akkus mit einem Dymo sorgt bestimmt dafür, dass der Akku nicht mehr problemlos herauskommt. Das ist schade.
 

Faschma

Flashaholic*
30 Oktober 2019
616
246
43
Berlin
Zumindest darauf, dass nicht alle Akkus verschiedener Hersteller den gleichen Durchmesser haben werden, es gibt auch Toleranzen.
Die T1 ist in meinen Augen schließlich kein Billigteil.
 
Zuletzt bearbeitet:

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
2.255
1.400
113
Kassel
Da hast Du dir aber auch den dicksten Brummer ausgesucht, der zu kriegen war. Fehlte der Originalakku bei deiner Lampe?
 

Faschma

Flashaholic*
30 Oktober 2019
616
246
43
Berlin
Der originale Akku ist auch sehr dick. Den kriege ich auch nur mit leichter Gewalt aus dem Rohr.
Da bekomme ich den Keeppower einfacherer gewechselt.
Bei meiner neuen Prime C1 von Armytek habe ich mit allen meinen 18350er Akkus keine Probleme, und der Preis war ähnlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nagonka

Flashaholic**
24 November 2016
1.477
420
83
Habe auch zwei T1 und muss auch sagen dass der originale Akku den Turbo nicht packt... der 1200mAh Keeppower schafft den Turbo auch nur wenn er voll geladen ist, nach kurzer Zeit ist auch hier Ende, die Lampe regelt sofort wieder runter.
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.861
3.263
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Musste gerade feststellen, dass der Eagtac-18350 den Turbo bei meiner DX3 Mini auch nur noch ganz kurz packt...

Das ist echt blöd...

Ein Aspire packt den Turbo locker...

Schon blöd, wenn Lampen mit dem mitgelieferten Akku keine volle Leistung bringen können!!

Gruß,

Bodo
 
  • Danke
Reaktionen: Faschma
Trustfire Taschenlampen