Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Throwiger Budget-Allrounder gesucht

21 Juli 2020
21
9
3
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo zusammen,

ich bin endlich einmal wieder auf der Suche nach einer neuen Lampe! Bisher bin ich sehr gut mit meinen beiden Olight S10 Baton zurecht gekommen, allerdings will ich nun "mehr" :) Neben mehr Leuchtkraft wünsche ich mir vor allem etwas(!) mehr Throw. Während ich die S10 vorrangig zuhause, im Auto oder bei Spaziergängen verwendet habe, möchte ich nun eine Lampe für den Außenbereich. Demnächst steht ein Urlaub auf einem Hausboot an, wo ich z.B. gerne die Möglichkeit hätte die Ufer abzuleuchten. Sonst habe ich eigentlich keine Anforderungen an das Einsatzgebiet, sondern einfach nur Lust auf etwas neues.

An meiner Olight S10 schätze ich vor allem das einfache UI, den Moonlight-Modus und den direkten Zugriff auf den Moonlight Modus. Die neue Lampe sollte auch einen Moonlight Modus (oder vergleichbar) besitzen und ebenfalls direkten Zugriff auf die Moonlight- bzw. Low-Stufe bieten.

Da ich bisher CR123a Batterien verwendet habe, sind noch keine Ladegeräte etc. im Haus, wohl aber potente QC-Netzteile. Daher würde ich gerne eine Lampe mit direkter Auflademöglichkeit haben, bin aber von der Anschaffung von 18650er Akkus + Ladegerät nicht abgeneigt.

Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)
- Siehe oben

Welches Format wird gesucht?
- Eher Hosentasche (EDC), wobei die Lampe tendenziell eher in einem Rucksack transportiert wird.

Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
- Keine konkrete Vorstellung

Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
- Allround, wobei der Fokus etwas mehr Throw liegt.

Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
[X] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)

Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[X ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[X] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)

Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[X] wöchentlich
[X] monatlich

Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[X] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)

Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
- max. 5, inkl. Turbo. (Leuchtmodi wie SOS oder Strobe werden nicht benötigt.)

Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[X] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)

Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
- Bevorzugt:
[X] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar

- Alternativ:
[X] Li-Ion Akku (bisher kein Akku und Ladegerät vorhanden)
[X] CR123a Batterie (weil bereits vorhanden)


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
[X] 30-60 min.

Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[X] nein

Wie teuer darf die Lampe sein?
[X] bis 50€

Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[X] spritzwassergeschützt

- Optional
[X] wasserdicht (2-3 Meter)
[X] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Taschenlampe einfach an einer Metallfläche anbringen)

Bezugsquelle?
[X] Bezugsquelle innerhalb von Deutschland
[X] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem

Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[X] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen

Ich hoffe, dass es mit den gemachten Angaben ein paar schöne Lampen in die Auswahl schaffen. Grundsätzlich bin ich bei allen gemachten Angaben flexibel, lediglich der Preis sollte sich nicht (weit) über 50€ hinaus bewegen.

Danke schon einmal an das Forum!
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.728
4.061
113
Allgäu
In Deinem Preisrahmen könnte die Sofirn SP33 V3 in Frage kommen. Mit einem aktuellen Rabattcode wird es nochmal deutlich billiger.

Die Bedienung ist Deiner S10 sehr ähnlich, nur, daß der Doppelklick keinen Strobo bringt, sondern Turbo. Die nutzbare Reicheite bei meinem Exemplar liegt bei gut 100m. Sie ist intern aufladbar und kommt bereits mit passendem, für die Lampe völlig ausreichendem Akku. Sie hat allerdings keinen Magneten am Lampenende.

Sollte Die Lampe konkret nicht in Frage kommen, rate ich DIr zu einer Lampe mit mindestens 35mm Kopfdurchmesser, damit Du auf die Geforderte Reichweite kommst. Kleinere Reflektoren habe idR zu wenig Reichweite - oder wenn Doch dann nur mit sehr vielen Lumen und der entsprechenden Hitzeentwicklung.
 
21 Juli 2020
21
9
3
Acebeam
Hallo Dachfalter,

danke für deine Rückmeldung! Bei der SP33 sagt auf den ersten Blick die 26650 Zelle nicht zu. Ich würde gerne auf 18650er Akkus zurückgreifen können, damit im Zweifel auch 2x CR123a (weil vorhanden) verwendet werden können. Soweit ich weiß ist die Paarung kompatibel?

Grundsätzlich bin ich bei der Größe des Kopfdurchmessers offen. Ich hatte auch schon Richtung Lumintop GT Mini Pro, Sofrin C8F, Astrolux FT03 mini etc. geschaut, aber so langsam den Überblick verloren. Ich hoffe daher, ihr könnt mich dahingehend wieder ein wenig in die richtige Richtung leiten.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.778
2
8.622
113
Hannover
Hallo m4Dze,

das klingt, als würdest Du eine Astrolux FT03 mini suchen... ;)
Sie kommt mit zwei unterschiedlich langen Akkurohren und kann daher entweder mit einem 18650 oder mit einem deutlich kürzeren 18350 (evtl. auch mit einer CR123 Batterie ?) betrieben werden. Es gibt sie mit zwei unterschiedlichen LEDs, die Version mit der SST40 LED kommt auf rund 2200 Lumen und, je nach Akku, 66.000 bis 74.000 Lux (das reicht für bis zu 180m gut nutzbare Reichweite).
Und dabei ist sie nicht nur kompakt und kann den Akku per USB-C Anschluß intern laden, sie kann die Helligkeit stufenlos verstellen (es lassen sich aber auch feste Leuchtstufen einstellen) und man kann aus drei Gehäusefarben auswählen.

Der Edelstahlbezel kann bei Bedarf extra bestellt werden.
full



Eine FT03 mini mit kurzem und eine mit langem Akkurohr.
full



Hier ein selbstgeknipster Beamshot der FT03 mini mit SST40 LED und neutral weißer Lichtfarbe.
full



Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: m4Dze

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.728
4.061
113
Allgäu
...sagt auf den ersten Blick die 26650 Zelle nicht zu. Ich würde gerne auf 18650er Akkus zurückgreifen können, damit im Zweifel auch 2x CR123a (weil vorhanden) verwendet werden können. Soweit ich weiß ist die Paarung kompatibel?
Vorsicht! 2xCR123 haben zwar eine ähnliche Größe wie eine 18650er aber eine deutlich höhere Spannung. Ein Li-Akku hat eine maximale Spannung von 4,2V, während zwei CR123 Zellen in Reihe 6V bringen. Die Lampe muss auf jeden Fall für diese 6V geeignet sein, sonst ist es ein kurzer Spaß.
 

Donnerkind

Flashaholic*
10 September 2016
697
444
63
Das grüne Herz Deutschlands
Im Format der 1″-Zigarren mit 1×18650 sei die Thrunite TC15 erwähnt.

Aufgrund ihres soliden Konzepts ist sie hier eigentlich ein Dauerbrenner und mit dem mitgelieferten Akku erreicht sie auch mal über 2000 lm. Die Bedienung ist der aus Dachfalters Sofirn-Vorschlag ebenbürtig. Sie hat zwar keinen dicken Thrower-Kopf, ist daher eher ein Allrounder und dadurch sehr alltagstauglich. Aber da sie ein Vielfaches Deiner Olight an Lichtleistung hat, sollte sie dem Reichweitenanspruch dennoch genügen (der Hersteller sagt 246 Meter, d.h. 100 m real sind gerade so drin).

Die Lampe kostet normal 55 €, aber gerade eben habe ich nachgeguckt und im Moment bekommt man sie mit 20% Rabatt im großen Fluss (44 €). Einziger wirklicher Nachteil: der Schalter ist blind nur schwer zu ertasten, der direkt gegenüberliegende Ladeport-Gummiwunsel kann den Fingern aber als Orientierung dienen.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.778
2
8.622
113
Hannover
Bei der SP33 sagt auf den ersten Blick die 26650 Zelle nicht zu. Ich würde gerne auf 18650er Akkus zurückgreifen können, damit im Zweifel auch 2x CR123a (weil vorhanden) verwendet werden können. Soweit ich weiß ist die Paarung kompatibel?
Du kannst eine 26650 Lampe mit Reduzierhülse (liegt oft bei) auch mit einem 18650 betreiben !
Die CR123 Batterien sind maximal als absolute Notlösung anzusehen, haben nur die halbe Laufzeit eines 18650 Akkus und erzeugen riesige Berge Sondermüll (mein ältester 18650 hat über 350 Ladezyklen hinter sich und hat damit über 1000 CR123 ersetzt. Egal wie billig ich die hätte kaufen können, die 5€ für den Akku sind unschlagbar und die Umwelt hat auch etwas davon...). Vielleicht kannst Du die schon gekauften CR123 auch anderweitig nutzen, dann brauchst Du keine Rücksicht bei der Taschenlampensuche auf die Batterien nehmen...

Gruß
Carsten
 
21 Juli 2020
21
9
3
Olight Shop
@casi290665 + @Dachfalter

Ganz herzlichen Dank für diese Infos! (Wie kann ich die Danke-Funktion nutzen?) Ich konnte keine Infos finden, dass z.B. die FT03 Mini oder die GT Mini 6V vertragen. Das hätte böse ins Auge gehen können... Gut, dann ist die Entscheidung gefallen, dass Akkus inkl. Ladegerät angeschafft werden und dann auch meine Olight 16340er spendiert bekommt.

Hinsichtlich der Astrolux FT03 Mini bin ich schwer angetan! Da sie bei Banggood gerade für ~28€ im Preorder-Sale zu haben ist, wird diese auf jeden Fall gekauft.

Das Problem ist nun aber die Preorder. Bis die Lampe verfügbar und geliefert ist, ist mein Urlaub vorbei :( Was soll ich jetzt machen, um meine Gier nach neuem Spielzug zu stillen? :gemein:
 

Tarvandyr

Flashaholic
17 Juni 2020
144
60
28
Ich werfe dann nochmal die Olight S2RBaton II ins Rennen.

Im kommenden Sale etwas über Budget aber dafür brauchst Du weder Akku noch Ladegerät zu kaufen.

Bin die gerade ausgiebig am testen.

Tolles Licht, dürfte für Deinen Anwendungsbereich passen. Reichweite 135m. Das kommt im Turbo auch hin. Im High knapp 80 bis 100 m.

Ist zwar ein Spezialakku aber, normale gehen auch.

Eigentlich wollte ich die nur mal testen, aber mir gefällt die wirklich gut. Sie wird daher bleiben und nicht verkauft. Wahrscheinlich krallt sich mein Junior die.

Bei Fragen einfach fragen.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.778
2
8.622
113
Hannover
Tolles Licht, dürfte für Deinen Anwendungsbereich passen. Reichweite 135m.
Hallo Tarvandyr,

wir reden im Forum immer von der gut nutzbaren Reichweite und die beträgt ein Drittel der Reichweite nach ANSI Standard den die Hersteller meist angeben. Die S2R Baton kommt also nach dieser Berechnungsmethode auf nur 45m gut nutzbare Reichweite und paßt damit nicht zu den genannten Kriterien... ;)

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Dachfalter
21 Juli 2020
21
9
3
Falls Du den Edelstahlbezel haben möchtest, dann müsstest Du den extra bestellen ! Auch ein passendes Holster für die mini ist dort gelistet...
Danke dir. Den Holster gab es sogar als Geschenk dazu! Auf das Bezel habe ich zunächst einmal verzichtet
Ich werfe dann nochmal die Olight S2RBaton II ins Rennen.
Gefällt mir grundsätzlich gut, ist nach Sichtung einiger Reviews aber (auch gemessen am Preis) nicht was ich suche.
So lange sogenannte "Ausweich-Lampen" kaufen bis die FT03 Mini da ist.
Damit hab ich mich schon angefreundet, jetzt kommt nur wieder die Frage welche es werden soll :)


Als Akku für die FT03 Mini würde ich gerne geschützte Akkus nutzen. Meine Recherchen haben mich bisher zur Soshine 3400mAh (Link) geführt. Gibt es von euch noch weitere Empfehlungen?
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.778
2
8.622
113
Hannover
Als Akku für die FT03 Mini würde ich gerne geschützte Akkus nutzen. Meine Recherchen haben mich bisher zur Soshine 3400mAh (Link) geführt. Gibt es von euch noch weitere Empfehlungen?
Geschützte Akkus sind zu lang !! Die Lampe funktioniert mit ungeschützten Akkus, z.B. Samsung 18650 30Q, LGHG2 oder Sony Konion VTC6...

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
21 Juli 2020
21
9
3
@casi290665 Das hab ich noch nirgends gelesen, zum Glück hast du etwas gesagt. Bei Banggood steht nur "unprotected 18650 recommended and must use unprotected 18350 battery". Wenn bei 18650 ungeschützt "nur" empfohlen wird aber bei 18350 explizit vorausgesetzt wird, gehe ich natürlich davon aus, geschützte verwenden zu können.

Edit: Auch die Samsung INR18650-35E protected mit Flat Top sind keine Option?
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.778
2
8.622
113
Hannover
Edit: Auch die Samsung INR18650-35E protected mit Flat Top sind keine Option?
Die Soshine 3400 sind die kürzesten geschützten Akkus die ich kenne (kürzer als ein geschützter Samsung 35E) und die sind zu lang, ich habe die Tailcap nicht voll zudrehen können ! Die FT03 mini hat am Lampenkopf keine Akkufeder sondern einen festen Pol !!
Würgt man die Tailcap mit aller Gewalt drauf, wird enormer Druck auf den Lampenkopf bzw. auch auf die Elektronik ausgeübt und das ist nicht gut bzw. kann schnell zu Schäden an Lampe oder Akku führen !

Gruß
Carsten
 
21 Juli 2020
21
9
3
@casi290665

Langsam zweifle ich an mir selbst. Da gebe ich mir Mühe und lese mich ein und dann stimmt nichts...

Hier im Thread www.taschenlampen-forum.de wurde dieses Review verwiesen: http://gearkr.com/?p=161806

Und dort sind doch eindeutig die Federn in Tailcap und Kopf zu sehen? Oder ist nun ausgerechnet dieses eine Detail ein Unterschied zwischen MT35 Mini und FT03 Mini?

Edit: Jetzt hab ichs gerade gelesen... MT35 Mini = FT03 ohne Mini :facepalm:
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.778
2
8.622
113
Hannover
Ja, die große FT03 für 26650 Akku hat im Lampenkopf eine Feder und kann so größere Längenunterschiede ausgleichen.
Die FT03 mini hat aber einen festen Pluspol.

Gruß
Carsten
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.778
2
8.622
113
Hannover
Was bedeutet gut nutzbar?
Wie der Name es sagt, soll das die Reichweite sein, auf die man nicht nur ein weißes Haus auf einer grünen Wiese oder die reflektierenden Teile von Straßenschildern sehen kann sondern tatsächlich etwas erkennt (Spaziergänger mit Hund vor Waldkante etc.).

Gruß
Carsten
 
21 Juli 2020
21
9
3
Irgendwie lässt mich das Thema mit den ungeschützten Akkus nicht los. Da die FT03 Mini intern geladen werden kann ist zwar eine Low-Voltage Protection vorhanden, aber dennoch hätte ich die Akkuwartung gerne aus dem Kopf. Oder bin ich mit der LVP der Lampe gut abgesichert, solange der Akku in der Lampe verbleibt?

Falls nicht:

Die Lumintop GT Mini hat (laut diesem Thread) zu viel Throw und die Sofirn SP33 V3 holt mich immer noch ab. Gibt es noch eine vergleichbare Lampe zur FT03 Mini, die geschützte Akkus nimmt? In dem Fall dann ggf. auch ohne internes Laden. Astrolux EC01, Sofirn C8F oder die bereits genannte TC15?
 
Zuletzt bearbeitet:

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.778
2
8.622
113
Hannover
Astrolux EC01, Sofirn C8F oder die bereits genannte TC15?
Geschützte 21700 Akkus sind sehr lang und passen i.d.R. nur in Lampen die dafür ausgelegt sind. Die C8F und EC01 funktionieren meines Wissens auch nur mit ungeschützten 21700 Akkus.

Ich weiß auch nicht genau woher manche neueren User Ihre relativ große Angst vor unprotected Akkus haben, da wurden scheinbar in der Vergangenheit echte Horrorszenarien beschrieben die dann jeder für sehr wahrscheinlich hält...:thumbdown:
Man könnte so wohl auch einige Fußgängerunfälle als Beispiel nehmen um den Menschen Angst vorm überqueren einer Straße zu machen.
Obwohl die Gefahr dabei um ein vielfaches höher ist, überqueren wir die Straßen ständig... ;)

Bei einer internen Ladefunktion entfällt das Gefummel mit Akkus außerhalb der Lampe. Und wenn die Lampe eine LVP hat, sorgt sie dafür, daß der Akku nicht tiefentladen wird. Jeder lädt ja auch täglich sein Smartphone mit Li-Ion Akku ohne Bedenken...

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: kirschm
21 Juli 2020
21
9
3
Ich hätte dazuschreiben sollen, dass ich nach Lampen geschaut habe, die auch 18650er mit Adapterrohr aufnehmen würden. Dass ich bei den 21700er wieder an die gleichen Grenzen stoße, dachte ich mir.

Die vermeintliche "Angst" kommt durch die Tatsache, dass das Thema überhaupt kontrovers diskutiert wird. Ich selbst betreibe RC-Modellbau und kenne daher den Umgang mit (mehrzelligen) LiPo-Akkus gut. Aber eben weil die Akkus Aufmerksamkeit im Umgang verlangen, will ich bei etwas so "simplen" wie einer Taschenlampe gerne darauf verzichten :)

Wenn die LVP der FT03 Mini ihren Job macht, beruhigt mich das schon.
 

Donnerkind

Flashaholic*
10 September 2016
697
444
63
Das grüne Herz Deutschlands
Mehrzellige LiPo Akkus sind ja auch etwas ganz anderes als ein einzelner ungeschützter Li-Ion Akku... ;)

Was auch ein Grund ist, warum ich meinen Lampenzoo auf Einzeller begrenze oder Lampen maximal mit Parallelschaltung halte. Und selbst bei denen benutze ich ausschließlich die Akkus, die mit der Lampe kamen und diese auch nur dort, damit sie „verheiratet“ bleiben. Das verlangt mein Ordnungstick und ich habe meine seelische Ruhe. :schlafen:
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.394
2.586
113
Ich weiß auch nicht genau woher manche neueren User Ihre relativ große Angst vor unprotected Akkus haben, da wurden scheinbar in der Vergangenheit echte Horrorszenarien beschrieben die dann jeder für sehr wahrscheinlich hält...
Schau dir nur mal an, gegen was sich der Durchschnittsdeutsche so alles versichert. Im Vergleich dazu sind selbst protected Akkus ja schon ein Hochsicherheitsrisiko.