Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Test Wicked Lasers The Torch

Nicolaas

Flashaholic**
25 Januar 2012
3.079
1.393
113
Amsterdam
Da hab ich doch einen Post gelesen hier im Forum von jemanden der einen Heizgerät für sein Auto im Winter sucht.........? :D:rolleyes::);):p

LG
Nico
 
8 Oktober 2012
39
5
8
Hier wird’s ganz einfach und kurz: Ein Reverse-Clicky schaltet die Lampe ein und aus. Sie verfügt über eine Leuchtstufe, die mit 4.100 Lumen angegeben wird.
Selbst überbestromt wird die Birne keine 4100 Lumen erreichen; die beziehen sich bestimmt auf den Lichtstrom welcher durch die Explosion nach mehrmaligem benutzen der Fehlkonstruktion erzeugt wird.

Finger weg, sonst Finger ab.. :thumbdown:
 

tbyte

Flashaholic**
2 Januar 2012
1.008
609
113
Lübeck
Olight Shop
Zum Lichtstrom der verwendeten Birne:
Halogen-Niedervoltlampen ohne Reflektor

=> Xenophot 64623 HLX, Nennlichtstrom bei 100W: 2800lm

Aber warum soll die Explodieren? NiMH Akkus sind nicht dafür bekannt zu explodieren, die Halogenbirne ist eine handelsübliche Projektorlampe hinter einer Glasscheibe.
 

tbyte

Flashaholic**
2 Januar 2012
1.008
609
113
Lübeck
2800lm/100W=28lm/W das ist für eine Halogenbirne schon respektabel.
Wenn diese Lichtausbeute beim Überstromen erhalten bleibt, dann sind für 4100lm immerhin 146W nötig.

Wenn die Birne an 12V 100W aufnehmen soll, dann muss sie in Betrieb 1,44Ω haben. An 12*1,2V=14,4V ergäben sich genau 10A und damit 144W. Das passt also. Wenn man aber berücksichtigt, dass der Widerstand der Glühwendel bei höherer Leistung steigt und die Akkus bei so hohen Strömen weniger Spannung machen, dann sind auch weniger Lumen plausibel.
Andererseits sollte die Lichtausbeute einer Halogenbirne mit zunehmender Glühfadentemperatur noch ein Bisschen größer werden.

Eine echte Männertaschenlampe - Jagen, Fischen, FEUERMACHEN!
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.155
4.832
113
Essen
2800lm/100W=28lm/W das ist für eine Halogenbirne schon respektabel.
Wenn diese Lichtausbeute beim Überstromen erhalten bleibt, dann sind für 4100lm immerhin 146W nötig.

Wenn die Birne an 12V 100W aufnehmen soll, dann muss sie in Betrieb 1,44Ω haben. An 12*1,2V=14,4V ergäben sich genau 10A und damit 144W. Das passt also. Wenn man aber berücksichtigt, dass der Widerstand der Glühwendel bei höherer Leistung steigt und die Akkus bei so hohen Strömen weniger Spannung machen, dann sind auch weniger Lumen plausibel.
Andererseits sollte die Lichtausbeute einer Halogenbirne mit zunehmender Glühfadentemperatur noch ein Bisschen größer werden.

Eine echte Männertaschenlampe - Jagen, Fischen, FEUERMACHEN!
Guckt dir doch mal den "offiziellen" Test der Birne an (von LuxLuthor im CPF).
 
  • Danke
Reaktionen: light-wolff

Lichtinsdunkel

Flashaholic**
2 Juni 2010
4.284
4.690
113
Witten
taschenlampen-tests.de
Netter Testbericht,
AAABER, was tust du der armen Standbohrmaschine an? :eek:

Bzw. was tust du ihr nicht an, so ein Teil kann man doch nicht so arm vor sich hin rosten lassen :weinen:


Gruß
Hast ja recht, aber das Lager ist ohnehin nicht mehr das beste, und das Ding wird kaum benutzt.
Ich bin halt nicht der "Pfleger". Meine Autos werden in der Regel auch nur vor dem TÜV gewaschen.
Aber Hauptsache, meinen Lampis geht’s gut!