Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Taschenlampe zur Durchquerung eines 5 Kilometer langen Moores

Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Moin.
Angenommen Ihr müsst ein gefährliches Moor auf einem verschlungenen Weg Nachts durchqueren bei leicht trüben Wetter, 5 km lange Strecke.
Dauer etwa 90 Minuten. Also eine echte Herausforderung.
Nur eine Lampe erlaubt, Akkuwechsel nicht erlaubt.
Welcher Lampe würdet Ihr favorisieren?
Bin gespannt.
Wenn das Thema unerwünscht ist bitte löschen.
Bei mehreren Vorschlägen eventuell eine Umfrage starten.
 

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.806
1.609
113
Angenommen Ihr müsst ein gefährliches Moor auf einem verschlungenen Weg Nachts durchqueren bei leicht trüben Wetter, 5 km lange Strecke.
Dauer etwa 90 Minuten. Also eine echte Herausforderung.
Nur eine Lampe erlaubt, Akkuwechsel nicht erlaubt.
Welcher Lampe würdet Ihr favorisieren?
Das einfachste wäre eine Lampe nehmen, die auch mit Batterien befeuert wird, und dann genug Ersatzbatterien mitnehmen. Gibt da schon einige Hersteller, die Lampen bieten, die Akkus und Batterien können. Daher sollte jeder seinen Lieblingshersteller wählen
Diese Lösung hält sich komplett an die gegebene Anforderung, und man erreicht sein Ziel. :D
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.453
1.846
113
08523
Acebeam
Ist das eine tatsächliche Anwendung bei dir oder etwas ausgedachtes?

Ist das Moor an sich gefährlich?

Brauche ich freie Hände? Dann eine Lupine Piko RX4. Die hält lange durch mit dem 2x18650er Akku

Lauern Zombis oder Dämonen unterwegs? Dann lieber eine große Lampe ala Fenix LR80R.
 
Das einfachste wäre eine Lampe nehmen, die auch mit Batterien befeuert wird, und dann genug Ersatzbatterien mitnehmen. Gibt da schon einige Hersteller, die Lampen bieten, die Akkus und Batterien können. Daher sollte jeder seinen Lieblingshersteller wählen
Diese Lösung hält sich komplett an die gegebene Anforderung, und man erreicht sein Ziel. :D
Bedingung, kein Ersatzakku mitnehmen.
 
  • Danke
Reaktionen: Corbon

Stanley-B.

Flashaholic**
23 Juni 2010
2.099
1.534
113
NDS zwischen HB und H
Als Serienlampe die Acebeam L35 mit der Lattice LED, die kann ich mir auch gut vorstellen.
Die Lichtfarbe passt fürs dunstige Moor, gute Reichweite und durch die TIR Optik auch etwas Licht vor den Füßen und 21700 Akku für eine ausdauernde Energieversorgung.
 

taenzerwalze

Flashaholic*
7 März 2017
968
973
93
Da die Randbedingungen nicht weiter eingeschränkt sind, schöpfe ich aus den vollen und würde die Lupine Wilma oder Betty mit dem 13Ah Akku im Rucksack mitnehmen.

Müsste ich auf vorhandene Lampen zurückgreifen, wäre es auch eine Stirnlampe und zwar die Armytek Wizard Nichia.

Dürfen nur Handlampen mitgenommen werden, dann wäre es mein Baustrahler von Bosch, der GLI 18V-4000 mit dem 8Ah Akku.:thumbsup:
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.306
1.373
113
48xxx
Müsste ich eine die ich besitze, dann wäre es die Sofirn SF47T. Ordentliche Ausdauer dank 2x21700, gute Regelung, Reichweite und ausreichend Licht vor den Füßen.

Und zur Not, was auch immer im Moor wartet, auch gut als „Meinungsverstärker“ nutzbar ala Meglite. :thumbsup:
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.367
9.193
113
Hannover
Ich habe mal eine Zeit im Moor gejagt (siehe Avatar, da versenkt man sogar ein ATV auf den Wegen...) und kann daher sagen, daß ich in jedem Fall beide Hände frei haben möchte, wenn ich da durch soll !

Ich würde also zu einer Kopflampe mit großem Akku tendieren die auch mal etwas weiter leuchten kann.
Meine Wurkkos HD20 wäre so ein Kandidat, da kann ich entscheiden ob ich mehr Throw oder mehr Flood brauche.
 
  • Danke
Reaktionen: PikePerfect

Ace Combat

Flashaholic*
10 September 2011
833
432
63
Lkr. Schweinfurt
Keine Frage, was robustes, kein Anduril, die Nightwatch NI40 SBT90.2, 26650er, in der 1000lm (oder eben schwächer) Stufe.
Reichweite und genug Spill für den Nahbereich.:thumbup:

......und 10m Lanyard (1cm Querschnitt) dran.
Sollte ich im Moor versinken, kann ich die NI immer noch in eine Astgabel werfen und mich am Lanyard rausziehen.:rofl:;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Obro

Flashaholic
20 Dezember 2017
245
130
43
5km sind locker in einer stunde zu schaffen, gehe ich von vorsichtiger Fortbewegung aus sind es immer noch 3-4km/h also max, 1,75 Std. Licht brauche ich also nur im Nahfeld, hier geht jede Stirnlampe mit relativ flutigem Licht die ca. 150lm 2 Std. schafft also eigentlich jede mit 18650 Akku.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.824
2.346
113
Ok. Also Rotlicht bräuchte ich nicht…geht ja nicht um Flucht.

Ich denke, meine DX80 würde da ihr Gutes tun. Die 5000 Lumen Stufe hält locker die gesamte Zeit durch und ich habe jederzeit genug Reserven, um lichttechnisch zu eskalieren. Die Größe und das Gewicht sind kein Thema, da ich die schon auf längeren Strecken am Stück in der Hand hatte. Damit würde ich die kritischen Stellen eines Sumpfes gut auslechten und meiden können. Wenn es darum geht durch den Schlamm zu kriechen, dann wäre jedoch meine erste Wahl eine Kopflampe.
 
Nein ,es soll ein Weg durch ein Niedermoor sein ,der nicht ganz unproblematisch ist! Also kein Dschungelcamp!
Kopflampe wäre auch möglich ,sie muß Flood und Throw und eine zusätzliche rote LED haben.
Gibt es nicht meine ich , ansonsten dies Modell, welches ich sehr gut finde.
Nitecore HU60
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ranitegar

Flashaholic*
19 November 2019
278
166
43
Ich würde nix von dem Hightech-Gedöns mitnehmen sondern eine 10€-Billiglampe, die Xanes 3320 mit ungeschütztem 26650er Akku.
Warum? Ganz einfach:
- Der Verlust ist verschmerzbar wenn sie im Modder versinkt.
- SOS in der Schaltreihenfolge. Das kann man auch noch intuitiv einschalten wenn man panisch immer wieder auf den Schalter drückt weil einem die Pampe schon bis Oberkante Unterlippe steht.
-Die Lampe hat keine Schutzschaltung die einfach abschaltet wenn der Akku leer wird.
Sie wird immer dunkler bis die LED nur noch schwach glimmt.
So kann man sich harmonisch auf das nahende Ende einstimmen wenn man stundenlang im Kreis gelaufen ist.

r
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.367
9.193
113
Hannover
Moderates Weisslicht und starkes Rotlicht für die Nachtsichtigkeit, natürlich abstufbar. Die Lamoe ist aufgrund der LEDs kein Resourcenfresser und gut bedienbar!
Im Moor (also auf Trampelfaden oder gar querfeldein, nicht auf breiten und trockenen Wegen !!!) kannst Du Rotlicht vergessen, da willst Du genau erkennen, wo Du hintrittst ! Auf trockenen und breiten Wegen unterscheidet sich ein Weg durchs Moor nicht von Wegen durch Ackerflächen und Wiesen...
 

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
2.198
1.360
113
Kassel

Ich weiß nicht, wie ernst Ernst-D. den Thread gemeint hat, aber es ging in seiner Frage um eine recht klare Aufgabenstellung.

Umso erstaunlicher ist aus meiner Sicht das Ergebnis: Bislang wurden 17 zum Teil völlig verschiedene Lampen vorgeschlagen. Offensichtlich dominieren bei aller Fachlichkeit subjektive Faktoren, sobald es um eine Empfehlung geht. Ein Phänomen, das sich auch in den Kaufberatungen immer wieder zeigt.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.367
9.193
113
Hannover
OK, kennst Dich besser aus!
Aufjeden Fall eine Lampe die lange aushält , Armytek Viking z.b.!
Wenn Du natürlich den Mücken ein Schnippchen schlagen möchtest, dann wäre die Wizard WR mit zusätzlichem Rotlicht einen Versuch Wert... ;)

Und wenn ihr nicht querfeldein ins Moor müsst, dann sollte Rotlicht reichen um den Weg erkennen zu können...

Als ich noch im Moor unterwegs war, war gutes Rotlicht an Kopflampen noch nicht wirklich vertreten...
 
  • Danke
Reaktionen: t-soung

taenzerwalze

Flashaholic*
7 März 2017
968
973
93

Ich weiß nicht, wie ernst Ernst-D. den Thread gemeint hat, aber es ging in seiner Frage um eine recht klare Aufgabenstellung.

Umso erstaunlicher ist aus meiner Sicht das Ergebnis: Bislang wurden 17 zum Teil völlig verschiedene Lampen vorgeschlagen. Offensichtlich dominieren bei aller Fachlichkeit subjektive Faktoren, sobald es um eine Empfehlung geht. Ein Phänomen, das sich auch in den Kaufberatungen immer wieder zeigt.
Naja, die Aufgabenstellung war klar. Das stimmt. Aber die Randbedingungen waren dennoch sehr großzügig gewählt, was eine gezielte „Beratung“ erschwert. Daher gibt es nunmal ein buntes Potpourri an vorgeschlagenen Leuchtmitteln.:tala:
 

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.810
1.542
113
Raffnixhausen

Umso erstaunlicher ist aus meiner Sicht das Ergebnis: Bislang wurden 17 zum Teil völlig verschiedene Lampen vorgeschlagen. Offensichtlich dominieren bei aller Fachlichkeit subjektive Faktoren, sobald es um eine Empfehlung geht. Ein Phänomen, das sich auch in den Kaufberatungen immer wieder zeigt.
Dass es eine eindeutige Zuordnung Zweck -> Lampe gibt glaube ich nicht. Nicht mal eine Zuordnung zu einem Typus. Da spielt dann sicher auch Subjektives eine große Rolle, aber eben auch undefinierte bis undefinierbare Rahmenbedingungen.

Und ich darf anmerken, dass nicht alle User alle Lampen besitzen :vorsichtig:.
 

ranitegar

Flashaholic*
19 November 2019
278
166
43

Ich weiß nicht, wie ernst Ernst-D. den Thread gemeint hat, aber es ging in seiner Frage um eine recht klare Aufgabenstellung.

Umso erstaunlicher ist aus meiner Sicht das Ergebnis: Bislang wurden 17 zum Teil völlig verschiedene Lampen vorgeschlagen. Offensichtlich dominieren bei aller Fachlichkeit subjektive Faktoren, sobald es um eine Empfehlung geht. Ein Phänomen, das sich auch in den Kaufberatungen immer wieder zeigt.
Vielleicht ist das tatsächliche Phänomen ja auch dass für diese Aufgabe hunderte verschiedene Lampen geeignet sind.:peinlich:
Hättest du denn erwartet dass eine Mehrzahl von Usern die gleiche 5 km-Moorwanderlampe empfiehlt die dann die eierlegende Wollmoor(ähh milch)sau ist?:haeh:
Welche Lampe würdest du denn mitnehmen?:)

r
 
  • Danke
Reaktionen: Thomas W

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
2.198
1.360
113
Kassel
Ich habe nicht behauptet, dass es für den diskutierten Zweck nur eine optimale Lampe gäbe - da überinterpretierst Du meine Aussage. Aber ich finde es schon erstaunlich, wie sehr die gemachten Vorschläge divergieren.

Ich würde mich vermutlich für meine SP36 BLF entscheiden.
 
  • Danke
Reaktionen: ranitegar

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.824
2.346
113
Ich sehe das deutlich lockerer. Die Aufgabenstellung war: „Welcher Lampe würdet Ihr favorisieren?“ Und damit ist es keine ernste Kaufberatung, sondern richtet sich ganz klar an die Subjektivität und Vorlieben der Mitglieder. Wenn es um eine ernste Empfehlung gehen würde, hätte die Frage „Welche Lampe soll ich für diesen Zweck nutzen“ lauten müssen. Aber da ja gefragt wurde, was WIR als Mitglieder bevorzugen, ist es nicht erstaunlich, dass so viele verschiedene Antworten aus allen Lampensparten kommen. Von einer kleinen Kopflampe bis zu meiner DX80 ist alles Mögliche mit bei. Und das ist doch auch schön. :thumbup:
 

Thomas W

Flashaholic**
5 Dezember 2016
1.487
812
113
Hattingen, NRW und Bruchhausen-Vilsen, Nds
Nach dem heutigen ersten Befingern und Probieren würde ich glatt die Crazyfire TK70 nehmen. Das UI ist für mich zwar nicht optimal, aber brauchbar.

Licht macht sie genug, die Lichtverteilung ist nicht zu speziell, und reichlich Reserven hat sie durch 2x26650 auch.

Und zu guter Letzt sorgt der Verlust auch nicht für den Ruin, wichtiger wäre dann sowieso, ohne Lampe wieder aus dem Moor zu finden... :rolleyes:
 

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
2.198
1.360
113
Kassel
@Frank1984 Naja, es ging um eine exakt definierte Anwendungssituation. Deswegen hatte ich damit gerechnet, dass in den Vorschlägen eine Häufung oder Tendenz deutlich werden würde. Das ist aber nicht der Fall.
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.306
1.373
113
48xxx
Crazyfire TK70 nehmen. Das UI ist für mich zwar nicht optimal, aber brauchbar.

Licht macht sie genug, die Lichtverteilung ist nicht zu speziell, und reichlich Reserven hat sie durch 2x26650 auch.
Hab ich heute auch vom Postboten bekommen und bin ganz angetan. Ich hab eine kurze Messung auf Turbo für 30min gemacht. in der Zeit hat sie geschafft zwei 21700er 5000mAh Akkus von 4,2V auf 3,7V zu bringen.... Bei so ein Energieverbrauch ist die Reserve für 90 min gar nicht mehr so groß. 8|

Aber was soll man sagen Kraft kommt von Kraftstoff...und wahrscheinlich würdes du auch nicht durchgehend auf Turbo durch den Wald laufen. :D
 

Thomas W

Flashaholic**
5 Dezember 2016
1.487
812
113
Hattingen, NRW und Bruchhausen-Vilsen, Nds
Hab ich heute auch vom Postboten bekommen und bin ganz angetan. Ich hab eine kurze Messung auf Turbo für 30min gemacht. in der Zeit hat sie geschafft zwei 21700er 5000mAh Akkus von 4,2V auf 3,7V zu bringen.... Bei so ein Energieverbrauch ist die Reserve für 90 min gar nicht mehr so groß. 8|

Aber was soll man sagen Kraft kommt von Kraftstoff...und wahrscheinlich würdes du auch nicht durchgehend auf Turbo durch den Wald laufen. :D

Da ich mich nur orientieren möchte, würde wahrscheinlich meist low reichen, der Turbo höchsten mal, um die Umgebung zu checken.
 
  • Danke
Reaktionen: helicoil
Trustfire Taschenlampen