Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Taschenlampe zum dritten Geburtstag für meinen Sohn

19 September 2020
8
2
3
Olight Taschenlampen
Trustfire
Fragebogen Taschenlampen:

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
Wozu wird die Lampe gebraucht?
(Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)
Seit die Tage wieder kürzer werden geht mein Sohn gern mit mir raus, um einen Nachtspaziergang zu machen. Dazu muss man sagen, dass wir in einer Großstadt wohnen, es aber nicht weit bis zum Wald haben.
Aktuell nehmen wir hierzu meine Fenix UC30 mit raus, was die Begeisterung nochmal vergrößert hat, da er sie tragen darf, wenn er will. Die Taschenlampe ist noch die alte Version, die in der schwächsten Stufe etwas heller ist.
Es hat schon verstanden, dass er niemandem in die Augen leuchten soll und hat sich heute mir mir entschuldigt, als es ihm versehentlich passiert ist. Insgesamt kommt er mit der Taschenlampe ganz gut zuercht. Allerdings bin ich am überlegen ihm eine eigene zu schenken, weil er so viel Freude daran hat.
Ob wir im Wald ankommen oder einfach nur um die Häuser ziehen überlasse ich aber ihm.

Ich habe hier im Forum auch schon die Suchfunktion genutzt und dabei festgestllt, dass es bei Empfehlungen für Kinder drei Richtungen gab:
  1. Kindertaschenlampen (V-Tech, Paul der Bär)
  2. einfache Erwachsenen Taschenlampen (z.B. Varta)
  3. programmierbare Taschenlampen
Was mir bei allen Vorschlägen bisher gefehlt hat, war eine Option, die ein Kind selbst laden kann. Ideal wäre eine Ladestation, in die man die Taschenlampe nur reinstellen muss. Hintergrund ist, dass es meinem Sohn (wie wahrscheinlich allen Kindern) sehr wichtig ist, dass er möglichst alles selbst machen kann und darf.
Aktuell mache ich es noch so, dass ich die Taschenlampe selbst einschalte. Auch, weil der Knopf für ihn noch etwas kompliziert ist und es wirklich doof wäre, wenn er versehentlich durch zu langes Drücken den Strobo-Modus erwischt.

Worüber ich noch am Nachdenken bin ist die Frage, ob es möglich ist für ihn eine Taschenlampe zu finden, die er sowohl draußen unter Aufsicht als auch unbeobachtet drinnen verwenden kann.

Welches Format wird gesucht?
EDC Sollte in die Hosentasche passen.
Meine Fenix ist für ihn von den Maßen her sehr gut geeignet. Wichtig dabei, ist dass er natürlich mit der Lampe auch rennen können will und dass er sie bedienen kann.

Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[x ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)


Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
Hier steht der Schutz der Augen klar im Vordergrund.


Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
keine Präverenz. Wobei bunte Farben bestimmt gut ankämen :ugly:


Wie häufig wird die Lampe genutzt?
Wie beschrieben, gehen wir aktuell fast täglich mit der Lampe abends raus. Dabei wird sie aber nicht unbedingt die ganze Zeit genutzt.

Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
[ ] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[ ] über 5000 Lumen
[x] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[x] 2-3
[ ] 4-5
[ ] mehr
[ ] stufenlos (ramping)

Ich denke mit mehr als 2 Helligkeitsstufen ist er aktuell noch überfordert. Eine dritte würde ich noch akzeptieren, weil er ja auch älter wird. Aktuell machen wir aber nur an oder aus.

Wie soll die Lampe zu schalten sein?
Die Schalter sollten nicht zu schwergängig sein und sich von Kindern gut bedienen lassen.
Ansonsten ist nur wichtig, dass es einfach zu bedienen ist.
Bei einem Schalter hinten bin ich am überlegen, ob das in der Anfangsphase dazu führt, dass er beim Anschalten wild durch die Gegend leuchtet. Aber dass lässt sich bestimmt üben.


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[x] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)

Theoretisch wären auch andere Akkus denkbar. Ich weiß nicht, ob es da in Nischenbereichen noch weniger leistungsstarke eingesetzt werden.

Falls über USB wäre es gut, wenn es USB-C wäre und nicht Mikro-USB. Nicht-drehsymmetrische Stecker überfordern ihn gerade noch.


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
Bei den gegebenen Anforderungen müsste man sich darum lediglich Gedanken machen, wenn man von LED + Akku abweicht.
Aktuell sind wir gerne eine Stunde draußen. Da hätte ich gerne aber noch Puffer so, dass es für min. 2 Stunden reicht.

Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
Ich denke nicht, dass wir bei mehr als 5 Grad unter Null unterwegs sein werden.

Wie teuer darf die Lampe sein?
Wenn ich eine Taschenlampe finde, die Ladestation hat und es ihm ermöglicht sie selbst bedienen zu können, wäre ich bereit dafür so rund 50 Euro auszugeben.


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[x] spritzwassergeschützt
[x] schlag-/stossfest nicht übermäßig wegen geringer Fallhöhe. Aktuell wir die Taschenlampe auch gern verwendet, um auf Heizkörpern zu trommeln.
[x] Zoombare Lampe (bietet jedoch nur bei wenigen Anwendungen Vorteile, sie ist einer Reflektorlampe meist unterlegen) Kann, kein Muss

[x] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem vorausgesetzt die Lieferzeit ist <14 Tage.

Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[ ] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[x] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
Und gerne auch von euren Erfahrungen mit euren Kindern berichten.

Zum Schluss noch ein paar Fragen von mir:
  • Kennt ihr Taschenlampen mit Ladefunktion, die über keine für Kinder übermäßige Leuchtkraft verfügen?
  • Lässt sich das Problem über eine programmierbare Taschenlampe lösen? Alles was ich da gefunden habe, waren Zebra Lights und die sind in der hellen Stufe auch bei sparsamster Einstellung wohl zu hell.
  • denkt ihr, dass die Anforderungen für drinnen und draußen nur durch zwei Lampen sinnvoll gelöst werden können?
Sollte ich mich gegen eine Akku-Lösung entscheiden wäre es mir wichtig, dass ich nicht zu viel Batteriemüll produziere.

Ich hoffe, ich habe damit ein guten Überblick geben können und bin gespannt auf eure Vorschläge!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Flaschenlampe

Flashaholic*
25 Januar 2019
483
217
43
Hallo, ich weiß noch nicht ob ich dir helfen kann. Ich bin derjenige, der dauernd die Paul der Bär Lampe für Kleinkinder empfiehlt, aber eher indoor als selbst ausschaltendes Nachtlicht. Du suchst eher etwas was in Richtung "vernünftige Lampe" geht und die dennoch leicht zu bedienen und relativ unbedenklich ist.
Könnte er mit einem Twisty (Kopf andrehen zum Anschalten) schon zurechtkommen? Dann ist vielleicht die Sofirn C01s etwas, zwei Leuchtstufen, schön kompakt, AAA-Batterie.
Oder eine klassische Mini Maglite?
Aber zum Akkuladen mit Station müsste man noch mal weitergucken, so was wie induktives Laden, hast schon recht, das hätte was, wenn es so einfach vonstatten geht wie das Auflegen einer Tonie-Figur. Ansonsten gibt es viele Lampen mit USB-Ladeanschluss, kann man natürlich auch immer das Kabel schon in der Wand haben, aber ist vielleicht nicht die schönste Lösung.
Ich halt mal die Augen offen,erstmal nur laut gedacht, vielleicht fällt mir noch was ein.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
10.967
7.825
113
Hannover
Acebeam
Sollte ich mich gegen eine Akku-Lösung entscheiden wäre es mir wichtig, dass ich nicht zu viel Batteriemüll produziere.
Ob eine Li-Ion Akku-Lampe das richtige für einen Dreijährigen ist, wage ich zu bezweifeln, ein gewisses Gefahrenpotential ergibt sich in unkundigen Händen automatisch... (die haben eigentlich auch alle eine zu hohe Leistung...).
Aber Du könntest doch nach einer Lampe suchen die mit einem oder zwei AA Akkus betrieben werden kann. Damit würdest Du keinen Batteriemüll verursachen und mögliche Gefahren wären minimiert. Zudem laufen diese Akkus auch nicht aus wie man es von Batterien kennt. Allerdings sind interne Ladefunktionen bei diesen Lampen kaum zu finden...

Gruß
Carsten
 
19 September 2020
8
2
3
Aber Du könntest doch nach einer Lampe suchen die mit einem oder zwei AA Akkus betrieben werden kann. Damit würdest Du keinen Batteriemüll verursachen und mögliche Gefahren wären minimiert. Zudem laufen diese Akkus auch nicht aus wie man es von Batterien kennt. Allerdings sind interne Ladefunktionen bei diesen Lampen kaum zu finden...

Dazu zwei Gedanken:
Ich müsste mir für die Akkus ein extra Ladegerät zulegen. Klar mache ich da, wenn ich wirklich eine gute Taschenlampe für ihn gefunden habe. Aber bei so einer Kompromiss-Lösung bzw. Übergangslösung für eher kurze Zeit würde mir das nicht so gefallen.

Die Akkus sollten nach Möglichkeit nicht nach jedem oder jedem zweiten Spaziergang zu laden sein. Meiner Erfahrung nach würde er die Taschenlampe dann auch im aufgeschraubten Zustand haben wollen und die Akkus selbst in das Ladegerät packen. Wenn ich dann wieder auf Einzelteile aufpassen muss wäre das nicht optimal.
 

Flaschenlampe

Flashaholic*
25 Januar 2019
483
217
43
Naja ein USB-Kabel kostet 1€, ein Ladegerät ab 5 € (einfache Li-Ion Lader zum Beispiel von Xtar oder Liitokala) und kann man eigentlich immer gebrauchen in Auto oder Haus. So kann man sich auch eine feste "Ladestation" bauen für alle (Kinder und Erwachsene), gerne mit Kippschalter wenn es nicht dauernd an sein soll. Lampen mit USB-Ladung gibt es auch zuhauf, ebenso viele kleine für herkömmliche aa/aaa Batterien oder Akkus. Muss mal kurz brainstormen was es so gibt ohne Strobe und ohne zu helle Stufen.
 

taenzerwalze

Flashaholic*
7 März 2017
649
564
93
Hallo @Wolkenstrahl ,

ich habe selber einen kleinen Entdecker, der von Anfang an mit meinen Lampen aufwächst und sie auch unter Beaufsichtigung benutzen darf. Er kennt also grundsätzlich die Ecken und Kanten von Taschenlampen - auch von Leistungsstarken.

Dennoch passiert immer irgendwas. Ich hatte hier mal was dazu geschrieben. Wie gesagt, alles meine persönliche Meinung und Erfahrung.

Meine Empfehlung ist die Maglite Solitaire. Die ist günstig und kann mit NiMH AAA betrieben werden. Der Umgang ist recht unkompliziert und leicht einem Kind erklärt. Ein NiMH Lader haben vermutlich viele zuhause. Daher meine Empfehlung.

Grüße
Peter
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.292
619
113
Meiner hat eine Astrolux A01 mit 3 stufen, damit kommt er prima zurecht.

Sofirn c01s dürfte auch gehen. Oder vielleicht auch die Lumintop iyp07.

Für AA würde ich was simples wie die Lumintop Tool nehmen.

Sonst kannst du mal, wenn du eine Dockingstation willst, mal die Ikea Fryele anschauen. Die ist aber eher was für zuhause, ist etwas zu gross für die Hosentasche.
 
19 September 2020
8
2
3
Wenn ich so suche, finde ich keine Taschenlampe mit USB-Ladefunktion, die in dem Helligkeitsbereich liegt dem ich meinem Sohn zutrauen würde.
Die Lösung mit NiMH AAA Akku klingt für mich ganz sinnvoll, solange die Taschenlampe eine halbwegs vernünftig Leuchtdauer hat.

Wenn ich also auf all die technischen Spielereien verzichte, kann ich mich vielleicht wieder auf eine wichtige Anforderung meines Sohnes bei Dingen ganz allgemein besinnen "Orange ist deine Lieblingsfarbe!"

Schade nur, dass es die Fenix E01 aktuell nicht mehr in orange zu kaufen gibt.
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.292
619
113
Die e01 hatte eine ganz unregelmässige blaue furchtbare lichtfarbe. Nix zum Bilderbücher anschauen. Dann lieber eine oldschool mini mag mit Birnchen.

Wenn die Lampe selber orange sein soll, wegen Lieblingsfarbe.. Schau ob du noch eine Astrolux A01 bekommen kannst. Sonst gibt es die sofirn c01S jetzt auch in orange. Ich finde die beide noch kindertauglich, gute LED drin. kosten nen Zehner, eher weniger. Nehmen AAA.

Dann gibt es die leider nicht mehr erhältliche orginale erste version c01 von sofirn. Das ist quasi eine fenix e01 inspirierte Lampe aber mit flutigen high CRI LEDs drin. Gab es in ca. 3000 bzw ca. 5000k. (die c01s ist das nachfolgemodell)

Die war ziemlich klasse für mini Kinder. 8 lumen etwa. Softes gleichmässiges Licht. Prima zum Bücher anschauen und vorlesen. Softes Licht, Farben sehen klasse aus. Aber mittlerweile nur gebraucht erhältlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
19 September 2020
8
2
3
Olight Shop
Danke für die vielen Vorschläge. Das wird echt nicht einfach. Gerade wenn ich eine orange TL will, wird die Versandzeit zur Herausforderung.
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.292
619
113
Damit machst du nix falsch. Prima Lampe.

Falls dir die zu spotlastig zum Bücher anschauen ist, kleb Diffusorfolie auf die Linse. DCfix oder so Zeug, was man im Baumarkt für Badezimmerfenster kaufen kann. Einfach vorne drauf kleben. Kriegt man auch später wieder ab.

Aber im 5 lumen low mode ist die schon ok.
 
19 September 2020
8
2
3
Nochmals danke für die Beratung zur Taschenlampe.

Leider waren meine Erfahrungen mit der Taschenlampe nicht so positsiver Natur. Ich hatte die Taschenlampe nicht direkt beim Hersteller bestellt, was im Nachinein vielleicht ein Fehler war.
Als sie bei mir ankam und ich sie aufschrauben wollte, um eine Batterie reinzumachen hat sich erst mal das falsche Gewinde gelöst und stattdessen fiel mir die LED entgegen. Das richtige Gewinde habe ich erst aufbekommen als ich einen Metallgegenstand in die Vertiefung, die dort waren, reingetan habe und damit drehte.
Damit funktionierte die Taschenlampe erst einmal auch gut und das Licht und alles passte. Das Problem war, dass einem das mit der Zeit immer wieder passierte.
Am Ende verkantete sich dann noch die Batterie in der Taschenlampe und ging nicht mehr raus. Da habe ich dann die Lust verloren und seither liegt sie unbenutzt in der Schublade. Aber immerhin war für ca. 10 Euro noch ein Diffusor dabei, der sich auch für eine andere Lampe nutzen lässt.
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.292
619
113
Schraub den Oberteil vom Kopf mal so fest du kannst zusammen. Das ist bei einer von mir auch mal passiert. Hab es sehr fest zugeschraubt, seitdem hab ich Ruhe. Zur Not ein Tröpfchen Sekundenkleber mit rein.

Das mit der Batterie ist natürlich doof. Fest auf den Tisch hauen.. Oder ein sehr starker Magnet vielleicht..

Wo hast du sie denn bestellt? 77outdoor bei amazon ist der Hersteller Sofirn.. Sonst halt zurückschicken.
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.581
3.886
113
Allgäu
ähm... wie kann sich eine AAA-Zelle verkanten, daß sie nicht mehr raus kommt?. Bist Du Dir sicher, daß die verkantet ist und nicht irgendwie aufgebläht?

Ich habe einige C01S in Gebrauch. VErschiedene Ausführungen. ABer die von Dir beschriebenen Fehler hatte ich noch nicht.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
4.171
3.361
113
Bielefeld, NRW
Ich hatte die Taschenlampe nicht direkt beim Hersteller bestellt, was im Nachinein vielleicht ein Fehler war.
Wo hast du denn bestellt?
Am Ende verkantete sich dann noch die Batterie in der Taschenlampe und ging nicht mehr raus.
Wenn ich "Batterie" lese, da klingeln bei mir alle Alarmglocken.
Handelt es sich etwa um eine Alkaline-Einwegzelle? Leider neigen manche Produkte bestimmter Hersteller zum Auslaufen, selbst wenn sie noch fast neu sind.
Die auslaufende Kalilauge reagiert mit dem Aluminium-Gehäuse und zerfrisst dieses. So eine "festgerostete" Batterie bekommt man oft nicht mehr raus. Daran ist aber nicht die Lampe Schuld...
 
19 September 2020
8
2
3
Der Kauf lief über Ebay.com

Ja, es war eine billige und nicht mehr ganz Batterie, weil ich dachte wenn sie nicht die volle Leistung bringt umso besser. Allerdings hatte keine Beschädigungen an der Batterie gesehen und die Taschenlampe auch nicht längere Zeit liegen lassen.
Die Batterie irgendwie bis zum Anschlag reingedrückt, so dass Feder komplett gestaucht wurde. Dabei hat dann die Batterie sich dann verhakt (war wohl nicht vorgehen, dass die so weit reinkommt).
Da sie jetzt nicht besonders teuer war und mein Sohn das auch nur ganz am Rande überhaupt mitbekommen hat, war das jetzt für mich kein großer Verlust und ich habe es einfach gut sein lassen. Mich hatte es schon sehr gestört gehabt, dass immer wieder das falsche Gewinde aufging. Denn damit war sie ja definitv nicht für Kinder.
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.292
619
113
Nimm fürs Kind sowieso immer lieber nimh Akkus. Die laufen nicht aus. Ist nicht schön, wenn Kinder ausgelaufene Batterien im nicht ganz dichten Plastik Spielzeug haben oder neugierig sind und ihre Taschenlampe auseinanderbauen und das Zeug an den Fingern haben.

Das Problem mit dem Lampenkopf kann man wie gesagt mit ganz feste zuschrauben und ggf etwas Kleber beheben (bei mir gehts ohne). Ich hab bis jetzt 15 verschiedene C01 und C01S in der Hand gehabt. Hatte das Problem bisher nur an einer.

Vielleicht kriegst du die Batterie ja noch mit ner Pinzette/Zange und etwas Schmierseife oder so raus.

Ist eigentlich ein feines Lämpchen. Viel Glück.