Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Taschenlampe mit USB-C und Rotlicht :)

19 August 2020
5
0
1
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
[X] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
[ ] Ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"


Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)

Ich bin Hobbyfotograf und erstelle Zeitrafferaufnahmen der Milchstraße.
Seit einigen Jahren nutze ich eine Stirnlampe mit Rotlichfunktion, welche ich aber gerne durch eine gute Taschenlampe ergänzen möchte. (aktuell besitze ich eine Taschenlampe, welche knapp über einem Werbegeschenk liegt)
In dem Fragebogen habe ich einige Punkte schon eingetragen, welche mir wichtig sind oder zumindest toll wären, wenn sie dabei wären
Mir ist es sehr wichtig, dass ich die Taschenlampe über USB-C laden kann. Ein magnetischer Clip zum laden der Lampe möchte ich nicht. – Ich will kein weiteres Kabel mit mir führen (und ggf. vergessen). Mein Laptop, mein Smartphone, Kamerakram etc kann ich mittlerweile über USB-C laden
(optimal wäre, wenn die Lampe über USB PowerDelivery geladen werden oder auch als Powerbank genutzt werden könnte :D )
Es wäre sehr gut, wenn die Lampe mit wechselbaren 18650 Akkus funktionieren würde – wenn die Lampe größere Akkus aufnehmen könnte, wäre es cool wenn ein „Adapter bei liegt“. Einige meiner Komponenten für meine Aufnahmen verwendet 18650 Akkus. Ich hoffe einfach, sollte die Lampe mal leer sein, ich dann einfach einen meiner zahllosen Akkus einsetzten kann
Eine Rotlichfunktion / Mondlichtfunktion wären absolut super (optimal beide). Die Rotlichtfunktion kann nur in einer Stufe vorhanden sein.
Und wenn das nicht schon genug wäre … als optional wäre es schön, die Lampe als Fahrradlicht zu verwenden (ich habe ein Fahrradlicht, würde die Taschenlampe aber ggf. als Ersatz nutzen wollen) <- absolut optional



Welches Format wird gesucht?
[ ] Schlüsselbundlampe,
[ ] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
[ ] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein
[X] Soll noch in eine Jackentasche passen
[ ] Darf gerne größer sein


Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
15 cm lang


Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[X] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht


Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[ ] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
[X] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
[ ] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
[ ] mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)


Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[ ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[X] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
[ ] Farb / UV Led (bitte beschreibe wofür die Farb / UV Led eingesetzt werden soll)
[X] Rot
[ ] Blau
[ ] Grün
[ ] UV


Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[ ] täglich
[X] wöchentlich
[ ] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr


Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
[ ] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[ ] über 5000 Lumen
[X] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[X] 2-x



Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[ ] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[X] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
[ ] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
[ ] egal


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[X] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[X] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB)
[ ] AA/AAA Akku (1,2 Volt NiMH)
[ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
[ ] CR123a Batterie (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[ ] unter 30 min.
[X] 30-60 min.
[ ] 1-2 Stunden
[ ] länger


Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[X] ja, unterhalb von -5 Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[ ] nein


Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[ ] bis 50€
[X] bis 100€
[ ] bis 200€
[ ] bis______________
[ ] egal


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[X] spritzwassergeschützt
[ ] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?)
[X] schlag-/stossfest
[ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[ ] SOS
[ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
[ ] Zoombare Lampe (bietet jedoch nur bei wenigen Anwendungen Vorteile, sie ist einer Reflektorlampe meist unterlegen)
[ ] Morse fähig
[ ] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
[ ] Taktischer Ring (Ring am Lampenende für taktische Bedienung / Haltung)
[X] Öse für Trageschlaufe
[X] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Taschenlampe einfach an einer Metallfläche anbringen)
[X] wegrollsicheres Design
[X] Tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke)
[ ] Bedienbarkeit mit dicken Handschuhen muß möglich sein
[X] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein

[ ] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[X] Bezugsquelle innerhalb der EU
[ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges: ____________________


Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[ ] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[X] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
 
19 August 2020
5
0
1

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.680
2
8.523
113
Hannover
Hallo rony,

vielleicht wäre die Wurkkos WK30 einen Blick wert !?
Sie erzeugt neutral weißes high CRI Licht (sehr flutig aber mit toller Farbwiedergabe), rotes Licht und UV-Licht mit 395nm.
Der 26650 Akku (mit Adapterrohr funktioniert dann auch ein 18650) kann leider nur über einen Mikro-USB Port intern geladen werden.
Bedient wird sie über einen beleuchteten Seitenschalter, aber sie hat weder einen Magnet noch eine Lanyardöse...

Hier findest Du einige Bilder und Angaben: https://www.taschenlampen-forum.de/threads/wurkkos-wk30-lampe-mit-3-unterschiedlichen-leds.70998/

Du bekommst sie preiswert über amazon.de...

Gruß
Carsten
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.716
4.056
113
Allgäu
DIe Ladefunktion über USB-C ist noch relativ selten. Rotlichtfunktion ist ebenfalls nicht sehr oft anzutreffen. Beide Vorgaben schränken die Auswahl sehr stark ein. Beide gemeinsam lassen die Auswahl gegen Null gehen.

Warum brauchst Du überhaupt eine interne Ladefunktion? Betreibst Du bei Deiner Fotografie die LAmpe dauerhaft über Sunden hinweg auf hoher Stufe? Oder benutzt Du die Lampe nur für konkret anfallende Einstellarebiten? In dem Fall reicht doch so eine 18650er Akku für mehrere Sessions locker aus. LAufzeiten von einigen Stunden sind da doch kein Hexenwerk.

Bei meiner Nitecore EC21, welche ein Rotlicht hat, welches mir für jegliche Arbeiten im Nahbereich völlig reicht, hat da zB eine Laufzeit von ca. 100 Stunden.Da musst Du (wenn er hoch kommt) alle halbe Jahre mal nachladen.

Wenn Du eine gewisse Auswahl haben willst, so solltest Du wirklich mal Deine Ansprüche (welche sicher auch aus der Unwissenheit heraus geboren sind) überdenken.
 
19 August 2020
5
0
1
Danke für die Antworten :)

Natürlich lass ich die Lampe nicht ständig leuchten, würde dann ja das Bild stören :) - aber es kommt häufig vor, dass ich über Stunden zu dem Ort, an dem ich die Bilder machen möchte hingehen muss - häufig durch die Natur.
Dort bleibe ich dann die Nacht über bis zum nächsten Tag oder Abend und gehe dann entweder zum nächsten Ort oder wieder zurück.
Und das ist dann manchmal eine Unterbringung oder Hotel.
Bei mir habe (generell im Gepäck) habe ich nur das Ladegerät für meine Kamerakkus.

Daher von mir angedacht quasi die Möglichkeit, dass wenn ich die Lampe eben nicht laden kann (per USB Powerbank) dann könnte ich den Akku einfach tauschen.

Rotlicht hat den Hintergrund, dass wenn es eben nicht all zu hell ist, man nicht die Nachtsichtigkeit verliert.

Auf den Wechselbaren Akku oder auch das Rotlicht könnte ich verzichten, wenn die Lampe USB Typ-C hat - da meine Kopflampe auch rotlicht mitbringt.
(auf den wechselbaren Akku eher, als auf das Rotlicht :))
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.716
4.056
113
Allgäu
Mit einem niedrigen Weisslicht verliert man die Nachtsicht auch nicht weniger als mit Rotlicht. Und wenn man sich an ein gutes Moonlight oder sehr niedriges Low gewöhnt hat, ist dies zum gemächlichen Wandern genauso gut geeignet.
 
  • Danke
Reaktionen: Thomas W

Tarvandyr

Flashaholic
17 Juni 2020
132
57
28
Die Wurkkos WK 30 habe ich auch und kann die empfehlen. Und wegen USB C habe ich dich so verstanden, dass es wegen dem Kabel ist.
Nimm doch einfach ein 2 in 1 Kabel. Nutze ich auch, vor allem wenn ich draußen mit Powerbank unterwegs bin. Damit kann ich USB C und Micro USB laden.
 

Phantom

Flashaholic*
5 Juli 2017
964
798
93
Ich würde - wenn es um lange Nächte gehen soll, nicht auf eine Powerbank setzen. Ist der Akku erstmal leer, hab ich ein Problem.

26650er Akkus sind da nicht mal die schlechteste Wahl, die halten durch (vor allem bei niedrigen Low/Moonlight teils Wochen Non-Stop).

Ich würde mir eine Akku-Box zulegen und einen Reserveakku mitnehmen. Damit bin ich wesentlich flexibler. Viele Lampen geben auch kein Licht ab, während man sie lädt.
 

Liquidity

Flashaholic*
8 Februar 2013
890
502
93
Olight Shop
Ich habe keine Lösung aber vielleicht ein paar Ansätze... Es gäbe von Nitecore den NL2150R, einen 21700 Akku mit USB-C Anschluss. Vielleicht lässt sich damit etwas kombinieren? Lampen die diese Größe verwenden lassen sich oft auch über eine Adapterhülse mit Deinen 18650 betreiben.
Vielleicht wäre eine Lampe mit hellen, roten AUX-LEDs eine Idee? Dann wäre das Lichtbild grausig, aber es könnte für die Anforderungen reichen.
Ansonsten gibt es mindestens eine Kopflampe, die USB-C mit Weiß/Rot vereint, Die ist allerdings ein Brocken und zu teuer. (Acebeam H30)

USB-C schmeißt wirklich viele Lampen raus. Wie werden denn Deine 18650er geladen?

Grüße, Christian
 
19 August 2020
5
0
1
Danke für die Ansätze...

Meine 18650 lade ich zu hause auf, und nehme die dann mit. Damit versorge ich eig. nur Low Powerd kram, wie Fernauslöser etc ... ich habe einfach noch sehr viele davon, weil ich das Glück hatte Laptopakkus zu fleddern ^^ (in meinem eig. Leben bin ich Technischer Informatiker). Da ich meine DIY technik komplett auf 18650 Akkus ausgelegt habe, würde ich gerne bei dem Typ bleiben. - Einfach der Interoperabilität wegen. - Aber ich könnte mit Adapterohren etc leben :) - könnte sogar damit leben den akku nicht austuaschen zu können, solange die Lampe Typ-C hat :/

Ähnlich verhält es sich auch bei dem Thema USB-C.
Natürlich könnte ich einen Adapter auf Micro B verwenden - tue ich aktuell auch häufig. Aber meine Naive Vorstellung ist, dass eine Lampe schon eine Anschaffung für mehre Jahre ist und ich es irgendwann leid bin noch immer auf USB-mB zu adaptieren :D
Meine Kopflampe ist micro USB - die wird aber aufgrund ihres Bandes auch irgendwann den Geist aufgeben.
Für meinen Rasierer habe ich einen Adapter gebaut um diesen über eine Powerbank oder USB Netzteil laden zu können :D

@Phantom du hattest gesagt, bei einem guten / kleinen Moonlight würde man auch kein Rotlich benötigen - der Argumentation kann ich folgen und würde dann auch auf das Rotlich verzichten. Welche Lampe hat denn ein gutes Moonlight und Typ-C?
 

Phantom

Flashaholic*
5 Juli 2017
964
798
93
@Phantom du hattest gesagt, bei einem guten / kleinen Moonlight würde man auch kein Rotlich benötigen - der Argumentation kann ich folgen und würde dann auch auf das Rotlich verzichten. Welche Lampe hat denn ein gutes Moonlight und Typ-C?

Fällt mir spontan die Astrolux EC01 ein, mit 21700er Akkus ähnlich ausdauernd wie mit 26650, gutes Moonlight, kann sowohl stufenlos die Helligkeit regulieren als auch in Stufen (Anzahl programmierbar). Handlich, kompakt, leistungsstark, und über USB-C ladbar.
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.620
4.042
113
Ich habe leider adhoc keine Empfehlung außer den bereits genannten Lampen. Rotes und weißes Licht + USB-C Port sind noch nicht weit verbreitet. Wenn ein micro-USB Port in Frage kommt, könntest Du einen Blick auf die Fitorch MR35 werfen. Die Lampe macht in den Farbmodi jedoch konstruktionsbedingt ein übles Donuthole im Beam.

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/fitorch-mr35-taktische-lampe-review.60471/

Vielleicht passt es thematisch hier rein, dass ich (inspiriert von der Armytek Wizard WR) mit Sofirn gerade an einem Konzept für eine AA/14500 Winkelkopflampe mit Konstantstromtreiber und tiefrotem bzw. HighCRI-Licht arbeite. Ob und wann eine solche Lampe erscheint, ist aber noch nicht spruchreif.

headlamppojjm.png
 

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.584
1.201
113
Stuttgart
Vielleicht passt es thematisch hier rein, dass ich (inspiriert von der Armytek Wizard WR) mit Sofirn gerade an einem Konzept für eine AA/14500 Winkelkopflampe mit Konstantstromtreiber und tiefrotem bzw. HighCRI-Licht arbeite. Ob und wann eine solche Lampe erscheint, ist aber noch nicht spruchreif.
OT: Die sieht echt spannend aus. Wenn sie dann noch ein Leichtgewicht wäre/wird (und womöglich das Laden von 14500er UND Ni-Mh böte)... :schlafen:
 

Esmi

Flashaholic
25 März 2018
189
7
18
Ich habe leider adhoc keine Empfehlung außer den bereits genannten Lampen. Rotes und weißes Licht + USB-C Port sind noch nicht weit verbreitet. Wenn ein micro-USB Port in Frage kommt, könntest Du einen Blick auf die Fitorch MR35 werfen. Die Lampe macht in den Farbmodi jedoch konstruktionsbedingt ein übles Donuthole im Beam.

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/fitorch-mr35-taktische-lampe-review.60471/

Vielleicht passt es thematisch hier rein, dass ich (inspiriert von der Armytek Wizard WR) mit Sofirn gerade an einem Konzept für eine AA/14500 Winkelkopflampe mit Konstantstromtreiber und tiefrotem bzw. HighCRI-Licht arbeite. Ob und wann eine solche Lampe erscheint, ist aber noch nicht spruchreif.

headlamppojjm.png
Deep Red + HighCRI und ausreichend niedrige Leuchtstufen => gekauft - wäre meine perfekte Wunschlampe
Würde ich jede Nacht einsetzen:) Das wäre die perfekte Kombination aus den beiden äquivalenten Zebralight-Lampen.
Ich hoffe es klappt!!

Ich habe leider adhoc keine Empfehlung außer den bereits genannten Lampen. Rotes und weißes Licht + USB-C Port sind noch nicht weit verbreitet. Wenn ein micro-USB Port in Frage kommt, könntest Du einen Blick auf die Fitorch MR35 werfen. Die Lampe macht in den Farbmodi jedoch konstruktionsbedingt ein übles Donuthole im Beam.

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/fitorch-mr35-taktische-lampe-review.60471/

Vielleicht passt es thematisch hier rein, dass ich (inspiriert von der Armytek Wizard WR) mit Sofirn gerade an einem Konzept für eine AA/14500 Winkelkopflampe mit Konstantstromtreiber und tiefrotem bzw. HighCRI-Licht arbeite. Ob und wann eine solche Lampe erscheint, ist aber noch nicht spruchreif.

headlamppojjm.png
ich warte ... :)
 
  • Danke
Reaktionen: mili111

Esmi

Flashaholic
25 März 2018
189
7
18
Ich habe leider adhoc keine Empfehlung außer den bereits genannten Lampen. Rotes und weißes Licht + USB-C Port sind noch nicht weit verbreitet. Wenn ein micro-USB Port in Frage kommt, könntest Du einen Blick auf die Fitorch MR35 werfen. Die Lampe macht in den Farbmodi jedoch konstruktionsbedingt ein übles Donuthole im Beam.

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/fitorch-mr35-taktische-lampe-review.60471/

Vielleicht passt es thematisch hier rein, dass ich (inspiriert von der Armytek Wizard WR) mit Sofirn gerade an einem Konzept für eine AA/14500 Winkelkopflampe mit Konstantstromtreiber und tiefrotem bzw. HighCRI-Licht arbeite. Ob und wann eine solche Lampe erscheint, ist aber noch nicht spruchreif.

headlamppojjm.png
Gibt's schon Fortschritte ?:)