Imalent Taschenlampen

Taschenlampe mit hoher Reichweite und "einfacher" Bedienung

21 Januar 2022
9
1
3
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Hallo zusammen, zuerst möchte ich mich vorstellen: Ich heiße Sven und habe mich hier gerade erst registriert.
Ich würde mir gern bei der Suche nach der passenden Lampe helfen lassen :)
Fragebogen Taschenlampen:

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[X ] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil.... (Begründung hilft uns bei der Suche)
Ich habe eine Ledlenser P17.2 --> zu groß um sie beim Gassi-gehen mitzunehmen
____________________________________________________________________________________
Olight Seeker 3pro --> gefällt mir sehr gut von der Bedienung her, suche jetzt eine zweitlampe mit mehr Reichweite
____________________________________________________________________________________

[ ] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
[ ] Ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"


Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)

Ich suche eine Lampe mit hoher Reichweite, um beim Gassigehen im Wald sehen zu können, ob etwas bzw. Jemand am Ende eines Weges kommt (ca. 250m + würde ich schätzen). Kann gerne ein sehr enger Lichtstrahl sein, damit nicht alles direkt rechts und links so angestrahlt wird, dass es blendet. Mehrere Stufen regelbar sollte sie auch sein, möchte nicht, dass der Hund sofort erblindet, wenn ich mal zu Ihm leuchten muss. ___________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________


Welches Format wird gesucht?

[ ] Schlüsselbundlampe,
[ ] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
[ X] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein
[X ] Soll noch in eine Jackentasche passen
[ ] Darf gerne größer sein


Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
_ca. 15_ cm lang
__ cm Durchmesser Lampenkopf
ca. 3, nicht sooo wichtig__ cm Durchmesser Batterierohr


Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[X ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[ ] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht


Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[ ] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
[ ] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
[ X] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
[ X] mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)


Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[ ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[ X] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
[ ] Farb / UV Led (bitte beschreibe wofür die Farb / UV Led eingesetzt werden soll)

[ ] Rot
[ ] Blau
[ ] Grün
[ ] UV

____________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________


Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[ X] täglich im Winter, im Sommer seltener
[ ] wöchentlich
[ ] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr


Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
[ ] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[ ] über 5000 Lumen
[ ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[ ] 2-3
[X ] 4-5
[ ] mehr
[ X] stufenlos (ramping)


Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[ X] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[X ] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
[ ] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
[ ] egal
Ich habe eine Nitecore MH25s bestellt, werde diese aber wahrscheinlich zurückschicken. Am Heckschalter einschalten und dann am Seitenschalter die Helligkeit auswählen macht sich nicht so gut, finde ich. Besonders wenn der Seitenschalter so klein und schlecht zu ertasten ist.

Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[ ] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[X ] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
[ ] AA/AAA Akku (1,2 Volt NiMH)
[ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
[ ] CR123a Batterie (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[ ] unter 30 min.
[X ] 30-60 min.
[ ] 1-2 Stunden
[ ] länger


Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[ ] ja, unterhalb von __ Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[ ] nein


Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[ ] bis 50€
[ X] bis 100€
[ ] bis 200€
[X ] bis___120___________
[ ] egal


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[X ] spritzwassergeschützt
[X ] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?)
[X ] schlag-/stossfest
[ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[ ] SOS
[ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
[ ] Zoombare Lampe (bietet jedoch nur bei wenigen Anwendungen Vorteile, sie ist einer Reflektorlampe meist unterlegen)
[ ] Morse fähig
[ ] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
[ ] Taktischer Ring (Ring am Lampenende für taktische Bedienung / Haltung)
[ ] Öse für Trageschlaufe
[ ] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Taschenlampe einfach an einer Metallfläche anbringen)
[ ] wegrollsicheres Design
[ ] Tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke)
[ ] Bedienbarkeit mit dicken Handschuhen muß möglich sein
[ ] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein

[ ] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[ ] Bezugsquelle innerhalb der EU
[X ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges: ____________________


Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[ ] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[ X] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen

Ich hatte zuerst die Olight Warrior x pro ins Auge gefasst, auch wegen dem gleichen Ladeanschluss wie bei meiner Seeker, jedoch haben mich die nur 2 Helligkeiten gestört.
Ich überlege auch zu warten, ob die Warrior X Turbo demnächt mal zum Angebotspreis zu haben ist.

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für eure Vorschläge!!!
 

Silvette

Flashaholic*
8 November 2021
350
202
43
Deutsch-Wagram, Niederösterreich
Hi!

Grundsätzlich muss man sagen, dass die von dir gewünschte nutzbare Reichweite von 250m+ mit 3cm Lampenkopfdurchmesser nicht wirklich erreichbar sein wird. Ebenso findet man neutralweisse Thrower mit über 150 Metern nutzbarer Reichweite eher selten.

Wenn es denn ein günstiger und relativ guter Thrower sein soll und dich die rund 40mm Kopfdurchmesser und die kältere Lichtfarbe nicht stören, würde ich dir die Sofirn IF22A empfehlen.

Diese Lampe bietet um rund 40€ ein rundum sorglos-Paket inkl. Akku und USB-C-Lademöglichkeit.

Sie kommt auf rund 2000 Lumen im Turbo und ist meiner Meinung nach bis zu 300 Meter nutzbar.
Zudem leuchtet sie durch die TIR-Linse bis vor die Füsse, wenn auch im Verhältnis zum „Fernlicht“ etwas schwach. Sie ist durch denn 5000mah-Akku auch recht ausdauernd und mit rund 200g inkl. Akku noch angenehm leicht.

Ich habe diese Lampe einige Monate aktiv zum Gassi-gehen im Wald benutzt. Für mich war das Licht immer ausreichend, sowohl vor den Füssen als auch in der Ferne.

Ich finde diese Lampe vom Preis/Leistungsverhältnis sehr gut, auch wenn es für mehr Geld noch hellere oder besser geregelte Lampen gibt.
Aber mehr Helligkeit bedeutet auch immer mehr Hitze und damit sind kompakte Lampen sowieso meistens überfordert und können den Helligkeitsvorteil nicht dauerhaft aufrecht erhalten.
Deshalb finde ich persönlich die IF22A als guten Kompromiss und guten Einstieg in die Thrower-Liga.

Die Lampe gibt es auch direkt bei Amazon.


lg

Andreas
 
21 Januar 2022
9
1
3
Hi!

Grundsätzlich muss man sagen, dass die von dir gewünschte nutzbare Reichweite von 250m+ mit 3cm Lampenkopfdurchmesser nicht wirklich erreichbar sein wird. Ebenso findet man neutralweisse Thrower mit über 150 Metern nutzbarer Reichweite eher selten.

Wenn es denn ein günstiger und relativ guter Thrower sein soll und dich die rund 40mm Kopfdurchmesser und die kältere Lichtfarbe nicht stören, würde ich dir die Sofirn IF22A empfehlen.

Diese Lampe bietet um rund 40€ ein rundum sorglos-Paket inkl. Akku und USB-C-Lademöglichkeit.

Sie kommt auf rund 2000 Lumen im Turbo und ist meiner Meinung nach bis zu 300 Meter nutzbar.
Zudem leuchtet sie durch die TIR-Linse bis vor die Füsse, wenn auch im Verhältnis zum „Fernlicht“ etwas schwach. Sie ist durch denn 5000mah-Akku auch recht ausdauernd und mit rund 200g inkl. Akku noch angenehm leicht.

Ich habe diese Lampe einige Monate aktiv zum Gassi-gehen im Wald benutzt. Für mich war das Licht immer ausreichend, sowohl vor den Füssen als auch in der Ferne.

Ich finde diese Lampe vom Preis/Leistungsverhältnis sehr gut, auch wenn es für mehr Geld noch hellere oder besser geregelte Lampen gibt.
Aber mehr Helligkeit bedeutet auch immer mehr Hitze und damit sind kompakte Lampen sowieso meistens überfordert und können den Helligkeitsvorteil nicht dauerhaft aufrecht erhalten.
Deshalb finde ich persönlich die IF22A als guten Kompromiss und guten Einstieg in die Thrower-Liga.

Die Lampe gibt es auch direkt bei Amazon.


lg

Andreas
HI, danke für die schnelle Antwort!
3cm Durchmesser sollte das Batterierohr sein, der Kopf daf auch größer werden. Ich möchte bei der Größe auch nicht auf den mm schauen, sollte nur noch in die Jackentasche passen. Die Sofirn sieht aber schon ganz interessant aus:)
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.056
9.770
113
Hannover
Hallo Sven83,

ich kann mich meinem Vorredner anschließen, allerdings wirst Du mit der Sofirn IF22A keine Person auf einem Waldweg in 300m Entfernung ausmachen können, die Lampe kommt mit selber gemessenen 102.000 Lux auf etwas mehr als 200m gut nutzbare Reichweite (im Forum sprechen wir von der "gut nutzbaren Reichweite" und die beträgt ein Drittel der von den Herstellern angegebenen Reichweite nach ANSI Standard !).
Vielleicht kann man mit der IF22A ein weißes Gebäude in 300m erkennen, aber keine Person im Wald...

Als etwas leistungsfähigere Alternative könntest Du Dir mal die Acebeam L18 mit selber gemessenen 190.000 Lux ansehen (entspricht ca. 290m gut nutzbarer Reichweite). Die hat ebenfalls eine TIR-Linse und wird mit einem 21700 Akku betrieben. Die L18 ist etwas größer als die Sofirn, kann über den Seitenschalter komplett bedient werden (auch AN/AUS) und hat einen zusätzlichen Schalter am Lampenende für den Direktzugriff auf den Turbomodus.
https://www.gatzetec.de/Taschenlampen/Acebeam/l18.html

full



So leuchtet die L18 bei Maximalleistung (Entfernung zur Waldkannte ca. 100m).
full



Zum Vergleich hier ein selbstgeknipster Beamshot der Sofirn IF22A (Entfernung zur Waldkante ca. 135m).
full


Gruß
Carsten
 

t-soung

Flashaholic*
8 Februar 2012
645
325
63
Da war Carsten etwas schneller: Aber wie sagt man doch gleich: Zwei Doofe - ein Gedanke!

Schau mal hier: Acebeam L18

Im Vergleich zur IF22A etwas größer aber mit etwas mehr bums. Der Kopfdurchmesser liegt etwas über 50mm.

Einfache Bedienung über Heckschalter plus Seitenschalter.

Bei rund 85€ vom Händler in D ist der direkt per USB ladbare 21700er Akku mit 5000mAn bereits dabei. Was die Verarbeitung und die Langlebigkeit betrifft gehört Acebeam zu meinen Favoriten.
 
  • Danke
Reaktionen: uluNote2

Silvette

Flashaholic*
8 November 2021
350
202
43
Deutsch-Wagram, Niederösterreich
Da ich die 30mm falscher Weise auf den Kopfdurchmesser bezogen hatte, möchte ich nach der Richtigstellung zusätzlich zur Sofirn IF22A eventuell noch die Manker U22 III in den Ring werfen.

Diese gibt es in 3 Versionen mit verschiedenen Lichtleistungen und Reichweiten. Die U22 III ist der Acebeam L18 recht ähnlich (hat nur einen Seitentaster), bietet aber 2 zusätzliche Emitteroptionen an.

Diese Lampe gibt es hier in allen drei Versionen mit und ohne Akku zu kaufen:

https://www.selected-lights.de/search?query=U22 III

Der Vorteil der Manker U22 III gegenüber der Acebeam L18 ist die USB-C-Ladenmöglichkeit direkt über die Lampe. Zudem ist sie mit der SFT40- oder SBT90.2-Led auch heller, hat geringfügig weniger Reichweite, dafür aber etwas(SFT40) bzw. deutlich(SBT90.2) mehr Spill (Streulicht).
Alle 3 Versionen haben ihre eigenen Vor- und Nachteile.
Die 250m Reichweite sollten aber theoretisch alle drei Versionen im Turbo knacken.

Die Regelung/Effizienz ist bei der Manker (je nach Emitter) leider nicht so gut wie bei der Acebeam L18, sollte aber trotzdem in Ordnung gehen.

Was die Verarbeitungsqualität betrifft, habe ich bei Manker die selben guten Erfahrungen gemach wie bei Acebeam.

Ich selbst besitze als Thrower-Fan sowohl die Acebeam L18, als auch die U22 III (SBT90.2 und Osram CSLPM1) und finde alle Lampen super.

lg
 
  • Danke
Reaktionen: casi290665

0ssi1973

Flashaholic**
11 Oktober 2015
2.524
1.169
113
Wellmitz/ Landgut
Wenn die oben erwähnten Lampen nicht reichen, kann ich die Acebeam L19 empfehlen. Mit 6 cm am Lampenkopf zwar etwas größer als die L18 aber passt noch gut in eine Jackentasche. Zumindest in meine. Die L19 schafft die von Dir geforderten 300 m, sogar in der sehr gut geregelten Highstufe und im Turbo sowieso. Der Nachteil beider Lampen, L18 und 19 ist, das nur der Akku selbst über USB geladen werden kann. Mich persönlich stört es nicht, da ich Akkus immer im Ladegerät lade. Die L19 ist auch teurer als Du mit 100 Euro angibst. Für mich war der Leistungsunterschied zur 17 und 18 entscheidend, da ich lieber gleich richtig kaufe, als wenn ich später überlege, was wäre wenn.
Die Sofirn IF22A besitze ich auch und kann sie für kurze Einsätze auch guten Gewissens empfehlen.

https://www.google.com/url?sa=t&sou...gQFnoECC0QAQ&usg=AOvVaw1AI_xRO_h8-vuYlUjm2O0M
 

Nicobrosi

Flashaholic**
24 Oktober 2018
1.603
1.114
113
Ich würde dir ebenfalls die acebeam l18 empfehlen, an der Lampe begeistert mich die verhältnismäßig lange Laufzeit und wirklich angenehme Größe. Ebenso ist die Bedienung mit dem seitenschalter toll und der heckschalter bietet dir auf Knopfdruck sofortzugriff auf turbo ohne erst den seitenschalter zu suchen und den doppelklick auszuführen.
Ich finde sie sehr praxistauglich mit guter Reichweite und trotzdem noch angenehmer ausleuchtung im Nahbereich
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.056
9.770
113
Hannover
Die von @Silvette genannte Manker hatte ich gestern gar nicht auf dem Schirm, aber die U22III kann natürlich auch interessant sein, ich habe sie mit der SFT40 LED.
Meine eigene Luxmessung ergab etwas mehr als 190.000 Lux, sie kommt also auf die gleiche Reichweite wie die Acebeam L18, hat aber eine etwas höhere Lumenleistung.

Hier ist sie im direkten Größenvergleich mit der Sofirn IF22A:
full



So leuchtet die Manker U22 III mit SFT40 LED (bis zur Waldkante sind es ca. 135m).
full



Gruß
Carsten
 
21 Januar 2022
9
1
3
Die l18 sieht gut aus, würde wahrscheinlich reichen, aber wenn ich die l19 so sehe ....
Ich glaube auch dann besser einmal richtig als hinterher ärgern :)
 
  • Danke
Reaktionen: Kabukimann

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.056
9.770
113
Hannover
Die l18 sieht gut aus, würde wahrscheinlich reichen, aber wenn ich die l19 so sehe ....
Ich glaube auch dann besser einmal richtig als hinterher ärgern :)
Die L19 ist extremer auf Reichweite "gebürstet", ob sie aber genau so viel Licht wie die L18 vor die Füße wirft, kann ich mangels Vergleich nicht sagen. Und je höher die maximale Reichweite, desto suboptimale ist eine Lampe auf kurze Distanz einsetzbar...

PS: "Ärgern" wirst Du Dich über keine der hier genannten Lampen (L18, L19, Manker U22 III, Sofirn IF22A), versprochen ! Du steigst gerade von einem Wartburg in ein modernes Auto der gehobenen Mittelklasse um... ;)

Hier vergleichbare Beamshots die alle mit identischen Kameraeinstellungen in gleicher Kulisse gemacht wurden, da siehst Du die Unterschiede zwischen Deiner klobigen LED Lenser und der Acebeam L18 bzw. Sofirn IF22A.
Led Lenser P17.2 defokussiert: http://abload.de/img/comp_3ap11808687caqlumsic.jpg
Led Lenser P17.2 fokussiert: http://abload.de/img/comp_3ap1180867riadi4ws5y.jpg
Acebeam L18: https://abload.de/img/p1200809z6jkl.jpg
Sofirn IF22A: https://abload.de/img/p12100850mj15.jpg

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

Silvette

Flashaholic*
8 November 2021
350
202
43
Deutsch-Wagram, Niederösterreich
Ich habe sowohl die L18, als auch die L19 und finde, dass die L19 nicht unbedingt „besser“ ist. Klar leuchtet sie etwas weiter, dafür hat sie aber auch mehr Gewicht und ist etwas größer.

Im Summe finde ich persönlich die L18 besser und alltagstauglicher, weil sie auch etwas mehr Licht vor die Füsse wirft und zudem ist sie deutlich günstiger.

Wenn man also nicht unbedingt die neueste Lampe haben möchte, würde ich persönlich aus den oben genannten Gründen eher zur L18 oder auch zur U22 III mit SFT40 greifen.
 
  • Danke
Reaktionen: uluNote2
21 Januar 2022
9
1
3
Ja, hab gerade bei youtube ein vergleich zwischen l18 und 19 gefunden. Die 300m mehr Reichweite sahen nicht so viel mehr aus, wie es sich auf dem Papier anhört.
 

OpraDre

Flashaholic*
20 Juli 2021
308
178
43
Zu ein paar der hier genannten Taschenlampen gibt es umfangreiche Rezensionen im englischsprachigen Internet. Sie enthalten Hilfreiche Laufzeitdiagramme.



Laufzeitdiagramme
Ich schaue mir in solchen Reviews gerne die Laufzeitdiagramme an. An diesen erkennt man, ob die Lampen in hoher Stufe ihre Leuchtkraft konstant halten oder im Zeitverlauf dunkler werden. Turbo-Stufen, also 100 %, halten die Lampen (so sie denn nicht gekühlt werden durch einen Ventilator, Fahrtwind auf dem Fahrrad, oder wirklich klirrende Kälte) sowieso nur kurz. Sie drosseln dann ihre Leistung, da die große Hitzeentwicklung sonst zu Schäden an der Elektronik führen würde und mitunter der Komfort leidet, da es in der Hand des Nutzers zu warm würde. Ich mag an gut geregelten Lampen, dass der Output auf der Stufe "High" einfach "flach wie ein Brett ist". Es gibt viele Lampen, vieler Hersteller, die das beherrschen.
Wenn du die Lampe nicht allzu lange am Stück nutzen wirst bis zur nächsten Ladung, dann tun es auch Lampen mit "schlechter" geregelten Treibern. Die Laufdiagramme erklären sich von selbst und ein Kaufinteressant kann selbst entscheiden, ob die jeweilige Lampe seinen Ansprüchen genügen wird. Eine Halbierung der Lumen-Leistung bedeutet übrigens nicht, dass du die Helligkeit subjektiv halbiert wahrnimmst.¹

Beamshots
Beachte bei Beamshots zu Lampen, dass diese meist eine Aufnahme des Turbo-Modus' (100 %) zeigen. Dieser Modus kann oft nur kurze Zeit gehalten werden (Wärme). Aber das erklärt sich auch aus den Verlaufsdiagrammen der verschiedenen Rezensionen. Eine Lampe die bei Sekunde 10 viel heller als eine andere ist, ist eventuell nach Sekunde 90 wesentlich dunkler als die andere Lampe.

Im YouTube-Kanal von Weerapat Kiatdumrong findest du zu sehr vielen Lampen Rezensionen, egal ob Convoy, Sofirn, Wurkkos. Der Blick über den See zum Basketballplatz sowie die Ausleuchtung des Waldweges finde ich persönlich sehr hilfreich, um etwas über das Lichtbild verschiedener Lampen erfahren zu können. Tolle Video-Reviews findest du auch in den Kanälen Piercing the Darkness (hier zur Sofirn IF22A), Lumeniac sowie Dmytro Tkachenko.


¹ https://de.wikipedia.org/wiki/Weber-Fechner-Gesetz
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Christjan Harten

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.323
810
113
Berlin
Ja, hab gerade bei youtube ein vergleich zwischen l18 und 19 gefunden. Die 300m mehr Reichweite sahen nicht so viel mehr aus, wie es sich auf dem Papier anhört.
So gesehen wäre auch die L17 eine Möglichkeit. Die leuchtet zwar noch etwas weniger weit als die L18, bietet aber im direkten Vergleich das "universellste" Lichtbild für so reinrassige Thrower.
Der Leuchtweitenabstand von L17 zu L18 ist mMn auch etwas geringer, als der Abstand von L18 zu L19. Aber alles eher gering.

Ich hab für mich letztlich nur die beiden L19 (weiß und grün) behalten, weil ich maximale Reichweite in noch handlicher Jackentaschengröße wollte. Aber ein Kumpel hat auch noch die L17 und L18 und daher wissen wir, dass es insgesamt ziemlich eng zwischen den drei Lampen ist was die gefühlte Reichweite angeht. Die Fokussierung des Beams nimmt von der L17 über die L18 zur L19 hin zu.

Wie @casi290665 schon gesagt hat, du wirst den Unterschied zu bisher schon sehr deutlich wahrnehmen.
 

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.722
1.297
113
Stuttgart
...als eine etwas kompaktere Alternative bietet sich evtl. die Lumintop GT mini an. Diese bietet als einer der wenigen kompakten Thrower optional eine neutralweisse LED und kommt auf rund 120klux.
Ich möchte noch zu bedenken geben, dass man im Winter in den Dämmerungsstunden aufgrund der hohen Luftfeuchte mit allzu starken Lampen vor allem sich selbst blendet. Eine Sichtweite von mehreren hundert Metern ist so selbst mit den stärksten Lampen nur selten möglich...
 
21 Januar 2022
9
1
3
Vom Preis/Leistungsverhältnich her bin ich jetzt doch ehr bei der l18. Wenn ich das Laufzeitdiagramm richtig lese regelt die Lampe auf Stufe high nach ca. 20 Minuten auf ca. 580 Lumen und hält die 1:40h. Das ist immernoch mehr als Stufe Medium 2, wobei die Lampe mit 520m Reichweite angegeben ist, also ca.180m nutzbare Reichweite. Das würde mir reichen, wenn ich zwischendurch kurz mit dem Turbo die Ferne ableuchten kann. Bei meiner Olight Seeker 3pro ist der Turbo-Modus nur verfügbar, wenn der Akku min. 3/4 voll ist. Gibt es bei den Acebeam auch so eine Einschränkung?
 

OpraDre

Flashaholic*
20 Juli 2021
308
178
43
Im Review von 1Lumen zur Lampe welches ich oben verlinkt habe enthält das Laufzeitdiagramm leider keine zusätzliche Temperaturkurve. Hoffentlich hast du folgendes dort gelesen:
The thermal regulation is not aggressive at all and the temperature rose to a max of 74.9 C, or around 166 degrees F. That’s dangerously hot for bare skin so be careful on extended turbo runs. I could barely touch the lower half of the battery tube during the turbo test. (Quelle des Zitats)
Lumeniac hat ein Review zur Lampe im Budgetlightforum veröffentlicht. Es enthält sehr, sehr viele Fotos (Beamshots nicht nur Turbo, sondern alle Stufen) und Diagramme sowie folgendes Video:

 
21 Januar 2022
9
1
3
Hab jetzt die Acebeam l18 bestellt. Das die Lampe sehr warm werden kann stört mich nicht weiter. Es ist mir lieber, dass ich die Helligkeit reduziere, wenn ich es möchte bzw.. es mir zu warm wird und nicht die Lampe das entscheidet. Danke nochmals!
 
21 Januar 2022
9
1
3
Hallo nochmals!
Ich finde die Acebeam L18 wirklich super, ist genau das, was ich gesucht habe.
Ich habe jetzt aber doch noch eine Frage bzgl. des Akkus: Ich habe mir den Keepower 21700 5000mA (geschützt) dazu bestellt. Der ist mit 8A Entladestrom angegeben. Die Lampe braucht aber laut Angabe einen Akku, der 10A schafft. Macht sich das überhaubt bemerkbar?
Ist der Acebeam 21700 Akku mit 5100mAh geschützt oder ungeschützt? dazu hab ich unterschiedliche Angaben gefunden, oder gibt es den in verschiedenen Versionen?
 

Silvette

Flashaholic*
8 November 2021
350
202
43
Deutsch-Wagram, Niederösterreich
In der Regel zieht die in der L18 verbaute Osram CSLPM1 etwas über 8A im Turbo. Da die L18 keinen Fet-Treiber benutzt, sollte die Led normalerweise nicht über das zulässige Maximum bestromt werden.
Es könnte mit dem Akku daher gerade noch so klappen. Eventuell sind die 10A in der Angabe aus Sicherheitsgründen aufgerundet. Die verbaute Led sollte normalerweise keine 10A benötigen.

Ist der Keeppower der mit integriertem USB?
Das könnte tatsächlich eng werden und der Akku durch die Schutzschaltung abschalten. Die Lampe würde dann einfach im Turbo ausgehen, passieren kann aber nichts.
Ich denke das wirst Du testen müssen…
Es könnte aber auch sein, dass er die etwas über 8A gerade noch packt.

lg
 

OpraDre

Flashaholic*
20 Juli 2021
308
178
43
Hallo nochmals!
Ich finde die Acebeam L18 wirklich super, ist genau das, was ich gesucht habe.
Das klingt super! Glückwunsch und viel Spaß mit der neuen Lampe!

Zu deinen Fragen:
In Beitrag Nummer 14 habe ich den Link zu einem Review von 1Lumen eingefügt. Darin werden alle deine Fragen beantwortet, denke ich zumindest.

https://1lumen.com/review/acebeam-l18/#flashlight-performance
https://1lumen.com/review/acebeam-l18/#flashlight-batteries-charging
 
21 Januar 2022
9
1
3
Ja und nein :) Mein Gedanke war, ob die Schutzschaltung bei zu viel Stromabnahme auch auslöst oder nur gegen Überladen bzw. Tiefentladung schützt. Leuchtet aber auch im Turbo ohne auszusteigen.
Vielen Dank nochmal für eure Hilfe!
 
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen