Taschenlampe für Schornsteinfeger, Kaufempfehlung

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen" wurde erstellt von Michael A., 19. Mai 2018.

  1. Hallo Zusammen,

    ich suche für den täglichen Einsatz auf der Arbeit eine Taschenlampe. Dabei leuchte ich überwiegend in Rohre oder peile über die Taschenlampe in einen Spiegel um die Fläche zu beleuchten die ich im Spiegel sehe.

    Wichtig ist, dass die Taschenlampe

    schön schlank ist, ich trage sie in der Hosentasche,
    Schnörkel dran ist, das bleibt nur hängen,
    nicht länger als etwa 15 cm ist,
    eine Linse hat
    mit einem Knopfdruck an und aus geht, spezielle Leuchtfunktionen nicht beim Arbeiten stören.
    Preis bis 80 Euro.

    Ganz wichtig, das Ding muss robust sein, es kann schon mal sein, dass es aus der Hand fällt.

    Wenn der Akku einen Arbeitstag hält genügt das. Spezialfunktionen brauche ich nicht. Mehr Leuchtkraft ist besser, bei der Reichweite genügen einige Meter und der Leuchtwinkel sollte eher eng sein. Wenn er verstellbar ist wäre es schön, wenn dieser sich nicht jedesmal verstellt.



    Ich habe selbst schon etwas recherchiert und meine diese beiden Modelle könnten meine Ansprüche erfüllen.

    lighting ever 1200018, scheint keinen richtigen Namen zu haben (?)
    Ledlenser P4X

    Vielleicht habt ihr Ratschläge.


    Viele Grüße
    Michi
     
  2. Vielen Dank, die Robustheit der Armytec Lampen gefällt mir sehr, 10 Meter Wasserdicht und widerstandsfähig gegen Stürze aus 10 Metern sind ein Wort.
     
  3. Miboxer.com
    Hallo Michi,
    wenn Du die Lampe oft AN/AUS schaltest, wäre die Partner C1 oder C2 (Achtung, nur die nicht Pro-Version) mit Schalter am Lampenende zu empfehlen, der ist immer leicht auch ohne hinzusehen zu finden ! Die C1 wird mit einem 18350 Akku betrieben, hat zwar bei weitem nicht die Laufzeit der C2 mit 18650 Akku, sollte aber trotzdem locker ausreichen.
    Du kannst bei beiden Modellen zwischen warm weißem und kalt weißem Licht wählen.

    Damit Du die Größe besser einschätzen kannst, hier die kleine Partner C1 für 18350 oder 16340 Akku. Mitgeliefert wird u.a. ein Clip, ein anständiges Holster und ein Lanyard.
    [​IMG]

    Gruß
    Carsten
     
    #4 casi290665, 20. Mai 2018
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2018
  4. Hallo,

    die Lampen von Armytek sind mir alle zu dick. Schade, denn ansonsten haben sie mir gut gefallen.

    Ich habe mich für die LED LENSER P4 AFS entschieden und werde sie mir nächste Woche kaufen, wenn niemand begründet davon abrät oder ein besseres Penlight empfehlen kann.

    Die Gründe für die Entscheidung:

    - Ich hatte diese TL schon einmal und sie hat sehr viel mitgemacht bevor sie dann irgendwann kaputt war.

    - Das Format ist perfekt, 15 cm lang heißt die Taschenlampe verschwindet nicht in der Hosentasche und mit einem Durchmesser von 1,5 cm wirds nicht zu eng neben 2 Schraubenziehern und einem Kugelschreiber. Durch die zylindrische Form bleibt sie nicht hängen, wenn ich sie raus ziehe.

    - Sie hat nicht so viele Funktionen, der Schalter ist am hinteren Ende und man kann mit je einem Klick die Lampe in der gewünschten Stufe ein und ausschalten. Die schwache Einstellung brauche ich nicht und sie ist etwas im Weg. Mit leichtem Knopfdruck wechselt man zwischen den Einstellungen, das passiert schon mal aus versehen. Sinnvoller wäre eine Morsefunktion, denn manchmal brauche ich nur für einen kurzen Blick Licht.

    - Die Leuchtstärke langt dicke.

    - Fokus durch drehen, damit muss ich das nicht bei jedem Gebrauch neu einstellen

    - Akku langt locker


    Jetzt habe ich noch zwei Fragen:

    1. Die LED LENSER P4 gibt es mit den Zusatzbezeichnungen AFS, X, BM

    AFS bedeutet, Advanced Focus System, besonders schöne Ausleuchtung durch die Linsentechnik, das wird in einem Youtubevideo von LED LENSER erklärt und ist klar.

    BM scheint zu bedeuten, dass die TL sich über einen Slider fokusieren lässt,

    X, kein Plan.

    Was bedeuten denn BM und X tatsächlich?

    LED LENSER scheint geschmäht zu werden. Ist das wahr? Warum?

    Viele Grüße
    Michi
     
  5. Lampenfreaks legen bei Lampen halt Wert auf bestimmte Eigenschaften, die sich dem Neuling nicht gleich erschließen.

    Das ist so wie auf Tuningmessen für Autos. Du wirst dort weniger Fiat finden, wie auf Parkplätzen von Supermärkten.
     
    placebo und Dachfalter haben sich hierfür bedankt.
  6. Dachfalter hat sich hierfür bedankt.
  7. Wie sieht es denn mit einer eagtac dx30lx2 oder einer P200A2 aus? Letztere wäre beim Schiermeier gerade im Angebot für 50€.
     
    Dachfalter hat sich hierfür bedankt.
  8. Ich empfehle die Nitecore MT 06 (nicht die 06MD!). Gibt es bei Amazon.
    .Stabil, zuverlässig, erstklassiger Schalter.
    Zwei Stufen, low immer zuerst. Ich schleppe die Lampe seit drei Jahren täglich mit mir herum, eingeclipst in die Hosentasche.
    Sie wird täglich rund zwanzigmal aus- und eingeclipst, der Clip macht alles ohne Beanstandungen oder Ermüdungserscheinungen mit.
    Falltest hat sie auch schon einige hinter sich.
     
  9. Ich selber habe bisher nur ein Penlight, das ist aus Edelstahl und hat eine extrem gute Farbwiedergabe durch die verbaute Nichia-LED in neutral weiß. Da ich die LL nicht kenne, kann ich dazu nichts sagen.
    Kurz vor meinem Urlaub ist noch ein Penlight von Lumintop eingetroffen, konnte ich aber noch nicht genauer unter die Lupe nehmen. Die gibt es auch mit einer solchen Nichia-LED, ich habe sie aber in der anderen Version bekommen.
    https://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_398126.html?wid=1433363

    Das ist meine BLF348 in Stainless Steel.
    [​IMG]

    Gruß
    Carsten
     
  10. Vielen Dank für die vielen Vorschläge. Ich habe sie mir jetzt alle zu Gemüte geführt.

    Bei einem 8 Stundentag 5 mal pro Stunde, schalte ich die Lampe locker 40 mal an und aus. Meistens ziehe ich sie dann jedes mal aus der Tasche. Das muss flutschen. Damit bleiben nur noch die Penlights übrig, je weniger Kanten dran sind, desto besser.

    Ein lampenkopf von 2,5 cm ist mir zu groß, damit bleiben die Penlights.

    Lumintop IYP365, Nitecore MT06 und Thrunite Ti4T, Ti4, so wie ich verstehe starten immer auf der mittleren oder kleinen Einstellung. Ich drücke also jedes mal 2 mal bevor ich sie benutze und nocheinmal zum aussschalten? Das wäre ein Ausschlusskriterium.

    Jetzt habe ich noch die Streamlight Stylus pro gefunden. Die schällt man nur an oder aus, plus wenn man den Knopf halb drückt leuchtet sie.
     
    #11 Michael A., 21. Mai 2018
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2018
  11. Die Olight P20 O´Pen hat Mode Memory, heißt, sie startet immer in der zuletzt gewählten Stufe;

    http://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-olight-p20-o’pen.30105/

    Grüße Jürgen
     
  12. Das kommt darauf an wie hell die jeweilige Stufe ist und wieviel Licht Du gerade brauchst.
    Die BLF348 hat z.B. nur eine Leuchtstufe...

    Gruß
    Carsten
     
  13. Die Nitecore mt06 ist bereits in low heller als die Ledlenser maximal. Sie startet also in low - für high muss man den Schalter bei leuchtender Lampe kurz halb drücken.
     
  14. Olight Shop
    Da könnte ich dir noch Thorfire PF02S empfehlen ...

    https://www.banggood.com/ThorFire-P...Pen-Light-LED-Flashlight-2xAAA-p-1183893.html

    Die startet im Gegensatz zu der Thorfire PF04 die eine L(ow)-M(id)-H(igh) Reihenfolge aufweist mit H-M-L ...



    [​IMG]

    (mal auf die schnelle ein paar passende AAA-Lämplein zusammengesammelt ... :pfeifen:)

    sonnigen Gruß
     
    #15 Erleuchteter, 21. Mai 2018
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2018
  15. Wow, jetzt muss ich mich nur noch entscheiden :daumenhoch:. Saturn und Mediamarkt haben die empfohlenen TL nicht. Wo habe ich denn Chancen mal eine in die Hand zu nehmen?
     
  16. Kommt darauf an, wo Du wohnst. Vielleicht sind ja Flashys mit den passenden Lampen in Deiner Nähe... :)
     
  17. Könnte etwas schwieriger werden mit vorher befummeln ...


    Die meisten der Lampen sind nur online verfügbar. :forum:

    Da hilft nur ordern und ausprobieren und dann ggf. (und im Gegensatz zu mir :ugly:) hier oder via eBay wieder veräußern..


    Ansonsten ... Wo kommst du denn her ?

    Denn wie Thomas schon sagt ... Soll ja einige Leute geben die da helfen könnten ... ;)
     
  18. Karlsruhe.

    Ich habe mir jetzt mal eine BLF348 gekauft, obwohl sie mir eigentlich zu kurz ist und ich mir eine Lampe mit sehr engem Fokus gewünscht hätte. Dass es nur einen Modi gibt und die Leuchtkraft sind geil. Der Preis ist so gut, dass es mir nicht weh tut, wenn sie mir nicht gefällt und ich mir eine andere Kaufen müsste. Im Betrieb fehlen ohnehin noch zwei gute Taschenlampen.
     
  19. Ich habe jetzt doch einmal eine LED LENSER P4 in der Hand gehabt und bin doch etwas enttäuscht. Die Lampe lässt sich schön Fokusieren und ist schön hell, das hat mir schon gefallen. Mit dem Schalter bin ich etwas unglücklich. Ausgeschalten lässt er sich halb drücken um den Leuchtmodus zu wählen, wenn man dann durchdrückt hat man den gewählten Modus eingeschalten. Leider toggelt man jedes mal wenn man einschält die Einstellung. Also startet die Lampe jedes mal in genau dem Modus den man zuletzt nicht verwendedet hat. Im Ernst?

    Aber warum ich eigentlich nochmal schreibe ist, dass ich jetzt auf Amazon Penlights finde die mit 1000 Lumen beworben werden. Wie ist denn das zu bewerten?
     
  20. Nepper, Schlepper, Bauernfänger.
     
  21. Sehr gut, wenn man die Lumenangaben durch 100 dividiert...
     
  22. Hast dir auch mal überlegt, ob der Schalter wirklich lange durchhält, wenn feiner Staub und Ruß rein kommt? Gleiche mit dem Schiebefokus... hat bei mir alles schon nachgegeben, wenn die Lampe zB. öfters am Schlepper lag, und Staub von Feldarbeit abgekommen hat. Andere haben da eine wirklich dichte Gummikappe dran.

    Und zu schön hell... ich glaub, wir müssen dir mal eine wirklich helle Taschenlampe in die Hand geben ;)
     
  23. Hi,

    nachdem ich mich von euch Beraten lassen habe möchte ich meine Erfahrungen zurück geben. Ich habe drei Taschenlampen gekauft und zwar die BLF für weniger als 10 Euro, die ältere Streamlight Stylus Pro für etwa 20 Euro und die LED LENSER P4X für etwa 25 Euro.

    Die LED LENSER hat mich, wie schon erwähnt, enttäuscht und ich wollte sie verärgert zurück schicken. Etwas dümmeres als einen Schalter, der den Modus bei jedem mal einschalten toggelt kann ich mir nicht vorstellen. Für Leute, die mit der Lampe spazieren wollen mag das OK sein, aber ich schalte die Lampe am Arbeitstag 40 mal ein. Sie liegt nicht so gut in der Hand wie die Stylus, das habe ich aber nur im Kontrast gemerkt. Sie ist zu lang und schlecht ausballanciert.
    Ansonsten hat sie mir gut gefallen. Sie ist unter den 3 Lampen die mit Abstand hellste. mit dem Fokus kann man toll in Rohre und Schornsteine leuchten und sieht viel weiter. Früher hatte ich die ältere P4, die häufig aus über 2 Meter auf harten Boden gefallen ist und auch 2 mal in der Waschmaschine war. Ich kann nicht nachvollziehen, warum sie als wenig Robust beschrieben wird.

    Die BLF ist günstig und für das Geld sicher das beste was man bekommen kann. Schickes Alu-Gehäuse. Soll 120 Lumen bringen, ist aber bei weitem nicht so hell wie die P4, die Lichtfarbe ist mir zu warm. Die Klammer lässt sich entlang dem Gehäuse verschieben. Der Schalter ist unangenehm zu bedienen, weil das Gehäuse im weg ist. Sie ist genau so lang wie meine Faust und liegt nicht gut in der Hand.

    Ich benutze die Stylus Pro nun seit etwa 2 Monaten und es ist immer noch jedes mal eine Freude die Lampe in die Hand zu nehmen. Das Haptik bei einer Taschenlampe eine Rolle spielt hätte ich nicht gedacht. Sie hat genau die richtige Länge, ist perfekt ballanciert mit dem Gewicht vorne in der Linse und hinten im Schalter. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, dass sie mir noch nicht aus der Hand gefallen ist. Der Schalter drückt sich sehr schwer, das fällt aber ab dem 2. Tag nicht mehr auf.
    Der Knopf lässt sich halb durchdrücken um kurz zu leuchten, diese Funktion benutze ich quasi nicht, auch nicht wenn ich nur eine Sekunde Licht brauche. Meine Befürchtung, dass die Taschenlampe in der Tasche hängenbleibt, weil sie nicht perfekt zylindrisch ist hat sich nicht bestätigt.

    Nachdem ich so viel Freude mit der Taschenlampe bereue ich es etwas, dass ich nicht die doppelt so teure und etwas hellere neuere Version mit USB und zugehörigem Akku gekauft habe.

    Vielen Dank für die Tipps.

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    Maiger, Duke, invalid_user_id und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  24. Die volle Leistung erreicht sie nur mit einem LiIonen 10440 Akku (dann wird sie nach 1 Minute aber fast zu heiß zum halten). Mit einer AAA macht sie ca. 50 Lumen.

    Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht :)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden