Taschenlampe für Reise

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Taschenlampen" wurde erstellt von dehein2, 19. Februar 2019.

  1. Hallo zusammen,

    ich suche eine kleine Taschenlampe für Reisen. Ich habe viel gutes über Convoy gelesen bin aber nicht ganz sicher was genau der Unterschied zwischen die vielen Modellen ist.

    Ich suche eine Lampe für Reisen, tendenziell ehr für draußen (Campingplatz, Nachtwanderung). Gelgentlich auch mal im inneren. Die Lampe sollte wirklich klein sein (ich habe eine ältere Fenix [nicht sicher welches Modell] welche nicht viel größer ist als 2 AA Batterien (1 AA kommt rein).

    Mich würde interessieren welche Convoy wohl am besten geeignet ist.

    Fragenkatalog:

    Dürfen dich auch Händler beraten?
    [X ] nein
    [ ] ja, aber bitte nur ein oder zwei passende Lampen empfehlen
    [] ja, bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen

    Wozu wird die Lampe gebraucht?

    Reisen (so.)

    Welches Format wird bevorzugt?
    [X] Stablampe
    [ ] Kopf-/Helmlampe
    [ ] Handscheinwerfer
    [ ] Laterne

    Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
    [] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
    [ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
    [X] universell

    Welche Lichtfarbe?
    egal: Irgend etwas "normales" - also nicht schneeweiß und nicht gelblich

    Wie häufig wird die Lampe genutzt?
    [] täglich
    [ ] wöchentlich
    [ ] monatlich
    [X ] wenige Male im Jahr -> Dann aber täglich

    Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
    So klein wir möglich

    Welches Leuchtmittel soll die Lampe verwenden
    [ ] LED (Leuchtdiode)
    [ ] HID (Gasentladung)
    [ ] anderes:
    [X] egal

    Wie hell soll die Lampe leuchten?
    [] unter 100 Lumen (vergleichbar 10-15W Glühbirne, Lesen, Alltag, Schlüsselbundlampe, immer-dabei-Lampe)
    [ ] 100-300 Lumen (vgl 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
    [ X] 300-600 Lumen (vgl 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
    [X ] 600-1500 Lumen (vgl 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
    [ ] mehr als 1500 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
    [ ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
    Hinweis: für leistungsstarke Lampen (> 1000 Lumen) werden in der Regel Li-Io-Akkus benötigt. Z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.

    Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
    [X] ein/aus, Low und High wären noch vertretbar
    [ ] 2-3
    [ ] mehr

    Wie soll die Lampe zu schalten sein?
    [X] am Lampenende
    [X] Seitenschalter
    [ ] Drehen des Lampenkopfes
    [ ] Drehring
    [ ] Kombination: Schalter + Drehring
    [ ] Kombination: Schalter + Schalter
    [ ] egal

    Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
    [ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
    [X] AA/AAA NiMH Akku (1.2V)
    [ ] CR123A Lithium-Batterien (3V)
    [X ] Lithium-Ionen Akku (3.6-4.2V)
    [ ] fest eingebauter Akku (mit Ladegerät)
    [] andere:

    Wie teuer darf die Lampe sein?
    [X] bis 30€ [ggf. + Akku]

    Welche Bedingungen muss die Lampe erfüllen?
    [ ] Wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?)
    [X] Schlag/Stossfest --> (sollte mal herunterfallen dürfen)
    [ ] Explosionsschutz
    [ ] frei programmierbare Leuchtstufen
    [X] kein Stroboskop (schnelles Blitzlicht) --> oder deaktivierbar
    [X] kein SOS --> oder deaktivierbar
    [X] kein Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht) --> oder deaktivierbar
    [ ] Morse fähig
    [ ] Trageclip (ansteckbar/fest montiert) --> kein Muss, aber auch nicht schlimm
    [X] Öse für Trageschlaufe
    [ ] wegrollsicheres Design
    [ ] tailstand (bleibt vertikal stehen)
    [X] Bezugsquelle innerhalb Deutschland --> wenn möglich, da wir in einem Monat losfliegen. Ansonsten egal ;)
    [ ] anderes:

    Vielen Dank
     
  2. Folomov
    Also eines können wir gleich mal festhalten:
    Convoy-Lampe und "Bezugsquelle innerhalb Deutschland" kann man gleich mal streichen, das geht nicht. Zusammen mit deiner Preisvorgabe wird's dann wirklich schwierig!

    Weil die Zeit eher drängt, würde ich mal die Markenvorgabe gleich ganz lassen, das engt hier unnötig ein.

    Und du solltest vielleicht mal einen Moderator darum bitten den Thread zu den Kaufberatungen zu verschieben, da gehört er hin und dort wirst du wohl mehr nützliche Reaktionen erhalten.
     
  3. Erledigt.
     
    steidlmick und Bluzie haben sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Danke ;)

    Die Frage ist ob eine Convoy etvl. noch rechtzeitig da ist. Schnellste wählbare Lieferzeit bei Ali ist 24 Tage - bisher war alles aus China immer echt flot da bei mir ;)
     
  5. Die dort angegebenen Tage für die Lieferzeit sind Werktage! Das kann auch schneller gehen, das kann aber auch länger dauern!
    Mir wäre das viel zu unsicher!

    Vielleicht wäre die Sofirn SP32A V2.0 als Alternative geeignet.
    Sie kostet mit aktuell 36 € bei Amazon (dafür dann inkl. Akku) nicht so viel, kann auf Ramping (stufenlose Helligkeit) umgestellt werden, wenn dich die Stufen zu sehr nerven, ist mit 66 g Gewicht und gut 12 cm Länge bei 23 mm Durchmesser kompakt genug.

    Das ganze Geblinke (Strobe, SOS ...) hat man vernünftigerweise gleich mal gut versteckt, so dass man es im Normalbetrieb gar nicht mitbekommt.

    Der Akku ist dabei, aber laden muss man extern, ein einfaches Ladegerät wird mitgeliefert.

    Details kannst du diesem sehr ausführlichen Review entnehmen:
    https://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-sofirn-sp32a-v2-0.65135/
     
    #5 steidlmick, 19. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2019
  6. Stimmt nicht ganz, Strobe ist mit Dreifachklick erreichbar. Stört aber im normalen Betrieb nicht.

    Die Sofirn ist auch meine Lieblingslampe im Urlaub. Man muss zwar den Akku zum Laden rausnehmen, dafür ist die Lampe aber dicht und hat auch keine Gummiabdeckung für den Lade Port, die man eh nur verliert.
     
    steidlmick hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Ah, OK, dann habe wohl zu langsam geklickt, man wird nicht jünger... :pfeifen:
     
  8. Man muss bei der V2 deutlich schneller klicken als bei der Vorgängerversion. Trotzdem sind beide perfekte Urlaubslampen.
     
  9. Ich werfe mal die Wowtac A1S in den Raum, da ist ein guter Akku dabei der auch per USB geladen werden kann. Allerdings weiß ich nicht, wie der Strobe da versteckt ist.
    Wenn es robust sein soll... Dann eventuell eine Armytek A1 oder A2. Die Modelle fressen AAs und 14500er, können aber etwas umständlich zu bedienen sein. Allerdings ist der Preis gerade wirklich sehr gut. Auf den Seiten der Lampen findet man sämtliche Informationen die interessant sein können, auch die Bedienungsanleitung. Die C1 Modelle sind sehr kompakt, allerdings wäre mir die Laufzeit im Verhältnis zur Lampengröße deutlich zu kurz.

    Viele Grüße, Christian
     
    steidlmick hat sich hierfür bedankt.
  10. Gute Lampe, solide, hätte ich auch empfohlen (auch weil ich die selbst habe), aber idiotischerweise liegt SOS in der normalen Schaltreihenfolge...
    Strobe ist versteckt per langem Halten des Seitentasters.
     
  11. Danke. Eine Frage zur Sofrin: Der Schalter an der Außenseite ist ja recht frei zugänglich und es ist kein Holster dabei, oder? Gibt es hier Probleme mit versehentlichem Einschalten. Die Lampe wäre bei oft ungeschützt im Rucksack
     
  12. Nein, ein Holster ist nicht dabei, bei dem Preis muss man schon ein paar Abstriche machen!

    Für solche Fälle (Schutz gegen versehentliches Einschalten) bei Lampen mit Seitenschalter sollte man die Tailcap ein Stück aufdrehen (eine Viertel Umdrehung reicht völlig), das ist so üblich bei solchen Lampen und nennt sich "mechanisches Lockout".

    Wenn dir das zu umständlich ist, dann würde ich dir raten deinen Eingangsbeitrag zu ändern und Seitenschalter definitiv auszuschließen!
     
  13. Alles klar.
    Ich habe gerade nochmal geguckt. Was ich hier habe ist eine Fenix L1D. Die Lampen heir sind schon einen tick größer, oder?

    Wenn ich es doch wagen sollte aus China zu bestellen: Würde ich denn bei Convoy mehr fürs gleiche Geld bekommen?
     
  14. Hallo dehein2,

    die Frage ist, was Dir wichtig ist !
    Soll die Lampe wirklich kompakt sein?
    Dann kommst Du um ein Modell mit 14500/AA oder 16340/18350 Akku nicht herum.
    Da hast Du allerdings eine kürzere Laufzeit als bei einer doch deutlich größeren Lampe mit 18650 Akku

    Gruß
    Carsten
     
  15. Olight Shop
    Ja, die sind größer, vor allem länger, aber so viel ist das nicht.

    Aber wenn du solche Leistungsvorgaben machst...
    ...dann kommt man eben auf die Größe, die hier bisher genannt wurde.
    Dauerhaft 500 - 600 Lumen, bis 1200 - 1500 Lumen kurzzeitig im Turbo, so etwas geht nicht mit winzigen Lampen...

    Du solltest dann eventuell mal überdenken, was du eigentlich möchtest! Klein oder leistungsfähig?
    Na ja, nicht unbedingt, es kommt eben auf die Lampe im Detail an.

    Hast du eine bestimmte Convoy-Lampe im Sinn?

    Und - ich bitte das nicht falsch zu verstehen - wieso unbedingt Convoy? So toll sind die nicht...
    Lege dich lieber nicht so extrem auf eine bestimmte Marke fest, das hilft dir nicht.

    Wenn du eher eine Bestätigung einer vorgefassten Meinung haben möchtest und gar nicht auf die Vorschläge in einer Beratung eingehen willst, dann bist du hier nicht gut aufgehoben...
    Ich rate dir daher eine Markenvorgabe aufzugeben und dich ganz unbeeinflusst beraten zu lassen!

    Und dann ist es sehr wichtig, dass du ganz genau sagst, was du eigentlich möchtest!
    Wachsweiche Aussagen wie "irgend etwas normales" oder "so klein wie möglich" sind dabei wenig zielführend!
     
    Straight Flash und Liquidity haben sich hierfür bedankt.
  16. Du suchst eine Eagle Eye X2R .:)
     
  17. Warum willst du einen Ersatz für die Fenix? Was fehlt oder stört?

    Eine passende Lampe zum Fragenkatalog gibt es nicht oder ist nicht sinnvoll. ZB. klein, nimh, bis 1500Lumen, ein/aus evtl high/low geht einfach nicht zusammen
     
    steidlmick hat sich hierfür bedankt.
  18. Basierend auf dem, was du gesagt hast, kann ich mich @Liquidity voll anschließen:
    Also: Kauf dir die: Armytek Partner A1 Pro in Warm Weiß.

    Armytek baut *richtig* gute Lampen. Perfekt für deinen Einsatzzweck. Die wird mit einer AA Batterie befeuert und macht trotzdem gutes Licht. Das Warm Weiß von Armytek hat zu Recht einen sehr guten Ruf, wunderschöne Lichtfarbe. Gerade gibt's ne 50% Aktion, normalerweise gibt es die Lampe nicht in der Preiskategorie. Und du hast auch ein Holster dabei - wobei du's eigentlich nicht brauchst, Armytek Lampen sind gebaut wie russische Kampfpanzer und haben noch 10 Jahre Garantie obendrauf.

    Convoy Lampen sind nett - aber vor allem für Modder interessant. Und im Vergleich zu der Armyteklampe meiner Meinung nach deutlich schlechter.
     
  19. Die T2 finde ich für eine 1xAA Lampe zu groß (ø21mm). Da würde ich lieber eine Tool AA (ø18,5mm) empfehlen (V1 ohne Mode memory, V2 mit).
    Wenn der Durchmesser größer sein darf würde ich gleich zu 1x18650 greifen. Die dünnsten liegen da glaub ich bei ø22-23mm

    Für mich ist das Format 1x18650 allerdings nicht EDC tauglich. Die Tool AA hab ich den ganzen Tag, jeden Tag in der Hosentasche und sie stört mich nicht. Wenn ich aber voher weiß, dass ich mehrere Stunden im dunklen bin (Oder ich eh einen Rucksack dabei habe) nehm ich eine 18650er mit (einfach weil sie länger durchhält. Von der Leistung her reicht mir die Tool AA mit ihren ~500lm locker aus)



    Die Armyteks sind sicher tolle Lampen, aber da braucht man dann echt nicht mehr die AA Version nehmen, die 18650er ist genauso dick und nur 22mm länger (Und die Länge spielt hier nur eine untergeordnete Rolle)
    Partner C2 (ø25,5x136mm)
    partner A1 (ø25,5x104mm)
     
    #20 niCOLEI, 20. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2019
  20. Ich will ja nichts gegen die Armytek Partner A1 Pro sagen, das ist 'ne wirklich gute Lampe.
    Aber mit einem Gewicht von 69 g und 12 cm Länge bei rund 24 cm Kopfdurchmesser ist die quasi genauso groß und schwer wie eine EagleEye X2R, eine Sofirn SP32A V2.0 oder eine Convoy S2+, sogar eher noch etwas fülliger.

    Und eben diese sind dem TE ja schon zu groß...
    Er sucht eine Lampe, die wohl in etwa so groß wie ein 18650er-Akku ist, aber leuchtet wie eine 18650er-Lampe. :confused:
     
  21. OT - Dann "solltest" du mal ein Zebra antesten ;)

    @topic - Vorschlagen kann man viel...NiMh und mehr als 500 Lumen passt nicht zusammen. Kleine TaLas mit 18650 gibt es ja so einige, allerdings wird es dann mit dem Budget eng und die Abstrahlcharakteristik (flutig) passt dann auch nicht mehr.
     
    matjeshering hat sich hierfür bedankt.
  22. Wenn es WIRKLICH klein sein soll, wäre vielleicht die Niteye/Jetbeam Jet1-mk einen Blick wert. Derzeit leider nicht in D zu bekommen. Etwas größer wäre die Sofirn SF14.
    Beide Lampen werden mit einem AA-Akku oder wahlweise einem Li-Ion im 14500er-Formst betrieben. Aufgrund der getingeren Akku-Kapazität muss man ggü. 18650er Lampen einbußen bei der Laufzeit und auch drr max. Helligkeit hinnehmen. Die Leuchstärke von ca. 150 lumen mit AA-Akkus sollte für eine EDC reichen...
     
  23. Stimmt komplett. Auch das Problem ist am Ende korrekt benannt. Daher habe ich in meiner Kaufempfehlung die Abmessungen tatsächlich ignoriert. Die A1 Pro geht immer noch als "kleine" Lampe durch und ich finde für die genannten Einsatzzwecke ist sie hervorragend geeignet.
     
  24. Ich werfe jetzt mal aufgrund der Kriterien (Stablampe, Nutzung wenige male im Jahr, dann aber täglich und bis 600 Lumen) in den Ring:

    Olight S2A, 550 Lumen, 2 x AA, kleine Stablampe. Bei wenige male Nutzung, würde ich keine LiIonen-Akku empfehlen, sondern eher NiMh.

    Preis allerdings 40€, gibts aber manchmal mit 40% Rabatt.
    Die zweite Leuchtstufe hat 260 Lumen. Im Stockdunklen sieht man auch mit dieser Leuchtstärke genug.

    Das würde ich nicht unbedingt unterschreiben. Die Nitecore EA42 wird mit 4 x AA betrieben. Allerdings wird sie im Turbobetrieb (1800 Lumen) ziemlich heiss. Die beiden nächsten Stufen liegen bei 850 und 300 Lumen. Der Betrieb sollte allerdings mit den schwarzen eneloop pro erfolgen, nur diese liefern genügend Strom für die Turbostufe. Kostet allerdings auch um die 90 Euronen. Bei selected-lights.de sollten sogar die eneloop pro dabei sein.

    So klein, wie möglich, sauhell und preiswert gibts halt nicht. Deswegen ist unser Lampenhobby manchmal nicht sooo ganz günstig.

    Grüßles Micha
     
    #25 Mikesch54, 20. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2019
  25. ...NiMh und mehr als 500 Lumen passt nicht zusammen...

    Natürlich gibt es größere TaLas die man mit 4 oder mehr AA Batterien / Akkus füttern kann, die erfüllen dann allerdings nicht die Anforderungen. "Einzellige" TaLas die mit NiMh betrieben werden, leisten nun mal nicht mehr als ca. 500 Lumen.
     
  26. Klar @wobba , du hast recht, deswegen hatte ich ja geschrieben:

    Der TE muss halt bei einem oder mehreren Kriterien Abstriche machen. Wir können hier nur aufzeigen, was es gibt und was möglich ist.

    Grüßles Micha
     
    wobba hat sich hierfür bedankt.
  27. Hallo,

    vielen Dank für die vielen Antworten.

    Zu ein paar Anmerkungen/Fragen:
    - Gegen die Fenix spricht eigentlich nichts außer, dass meine sie ebenfalls gerne benutzt ;)
    - Bei den Anforderungen oben war sicherlich auch Unkenntnis dabei - daher wird es das so wohl nicht geben
    - Ich würde wohl ehr Richtung klein als super hell gehen. Die Fenix könnte einen Tick heller sein, aber dafür ist sie natürlich wirklich kompakt. Ich glaube sie hat 120lm, evtl. war ich daher oben mit >500 etwas zu anspruchsvoll
    - Ein Holster wäre schon nett - wenn es dafür 5€ teurer wird ist das auch ok
    - Ich würde gerne entweder AA/AAA batterien nutzen, oder intern in der Lampe lade können. Ein zusätzliches Ladergerät würde ich vermeiden wollen
    - zu Convoy: nein, ich hatte nur gelesen, dass diese gut sein sollen. Bin aber nicht Vorentscheiden o.ä. ;)
    - Die anderen hatte ich halt noch nicht in der Hand (Sofrin SP32 Av2; Armytek A1Pro; ...) daher fällt es mir noch etwas schwer einzuschätzen wieviel größer diese sein. Auf den ersten Blick erscheinen mir diese aber etwas groß
    - Wenn das Budget das Problem ist: Was müsste ich denn ausgeben um näher an meine Vorstellung zu kommen?
     
  28. Hmm, da gibt es schon einige Lampen, die geeignet wären, jede mit ihren ganz spezifischen Vor- und Nachteilen.

    Mir fällt da z.B. das Drillings-Trio Manker E11/Lumintop EDC05/UTorch UT01 ein, alle für 1 x AA, Seitenschalter, Clip, Trageschlaufe, Strobe, SOS und Beacon ist versteckt, aber die haben vier Leuchtstufen.
    Ebenfalls mit Seitenschalter gibt es die Sofirn SP10A.

    Mit Tailcap-Clicky gäbe es z.B. die schon erwähnte Convoy T2, die Lumintop Tool AA oder die Sofirn SF14 (hier ein Review für die Sofirn SF14).

    Das ist u.U. ein Problem!
    Denn bei AA-Batterien (du meinst damit wohl Alkalines, oder?) ist die Alkaline-Batterie ein stark begrenzender Faktor!
    Solche Batterien können einfach nicht die Ströme liefern, die man für eine einigermaßen helle Lampe benötigt.

    Wenn du statt dessen normale NiMH-Akkus in Größe AA verwenden würdest, dann sieht das schon ganz anders aus!
    AA-NiMH-Akkus können hohe Ströme abgeben und sind daher für so kleine und dennoch halbwegs helle Lampen die beste Wahl (neben Litihum-Akkus der Größe 14500).
    Aber solche NiMH-Akku müsstest du dann extern laden...

    Na ja, die in den älteren Beiträgen bereits genannten Lampen liegen fast alle so bei rund 12 cm Länge, 23-25 mm max. Durchmesser und rund 65 - 70 g Gewicht (ohne Akku).
    Das ist in etwa das Format einer richtig fetten Zigarre.
     
  29. Dieses Kriterium schränkt dich relativ übel ein. Mit einer einzelnen AA/AAA Alkaline Batterie sind realistisch nur ~200lm möglich.
    Wenn dir das reicht... alles schick, kein Problem.
    Aus der gleichen oder ähnlichen Lampen bekommst du aber mit einem 14500er Lithium Akku mehr als das doppelte an Licht raus.
    In der Größe gibts zwar ein paar einzelne, die intern ladbar sind, aber die sind leider alle nicht so das gelbe vom Ei.

    Ich würde deswegen in die Richtung gehen die @steidlmick empfohlen hat. Dazu dann 2-4 Akkus und ein günstiges Ladegerät oder ein bischen teurer aber unverseller.
    Die Lampe kannst du ja im Notfall immernoch mit einer Batterie von der Tanke betreiben.
     
    steidlmick hat sich hierfür bedankt.
  30. Wie oft lädst du den Akku bzw. wechselst du die Batterie deiner Fenix?

    Ich prophezeie mal, dass du nach deinem Urlaub weniger Licht und weniger Laufzeit gebraucht hast als du dir vorstellst und dir deswegen auch empfohlen wird. Es ist natürlich nicht verkehrt mehr Licht und Laufzeit zu haben. Ich finde zB. eine "Zigarre" mit 18650er und interner Lademöglichkeit könnte ein guter Kompromiss sein.
     
    #31 matjeshering, 21. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2019
  31. Ich zitiere mich einfach mal selber . Schlank , klein , unkompliziert , kein Geblinke , intern ladbar , hell genug............habe ich irgend etwas vergessen ?
     
  32. Nö, du hast nichts vergessen, aber bereits die ist dem TE ja schon zu groß...

    Er hätte gerne eine Lampe, die wohl in etwa so groß wie ein 18650er-Akku ist oder etwas größer, aber dabei leuchtet wie eine 18650er-Lampe.
    Zumindest hat er aber die Helligkeitsanforderungen inzwischen heruntergeschraubt und sucht inzwischen nur noch klein...
     
  33. Günstig.
     
  34.  
  35. Klein aber fein:
    Astrolux S1 (hübsch, günstig, hell) mit 18350

    Größer aber mit USB Ladefunktion: Zanflare F1

    Kleiner und mit USB Ladefunktion und Magnet: On the Road m3 pro oder u16
     
  36. Hallo,

    nochmal Danke. Ich muss mir die ganzen Lampen am Wochende erstmal in Ruhe ansehen ;)
    Bzgl. ladefunktion habe ich ich ggf etwas missverständlich ausgedrückt: Ich habe eh ein Ladegerät für AA/AAA BAtterien dabei und möchte nur nicht "noch" ein zusätzliches für einen anderen Akkutyp. Oder kann man die hier erwähnten Akkus (z.B. 18650) mit einem normalen Ladegerät laden?

    Ich verwende unterwegs so etwas https://www.amazon.de/gp/product/B00PAUQC48
    Damit lade ich 3 verschiedene Kamera-Akkus und AA/AAA Eneloops
     
    #37 dehein2, 21. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2019
  37. Perfekt, dann bleibe ruhig bei AA-NiMH-Akkus, damit bekommt man auch aus vielen der bereits in Beitrag #29 genannten Lampen noch erstaunlich viel Licht heraus, wenn auch natürlich immer noch ein erheblicher Leistungsabstand zu Lithium-Akkus bleibt.

    Weil's es ja zeitlich schon langsam knapp wird, dürfte es bei dir wohl auf die Sofirn SF14 hinauslaufen, preislich interessant und aus DE lieferbar, leider nicht gerade ein Wunder an Helligkeit, das können andere besser.
    Details zur SF14 findet du in dem passenden Review.
    Die Helligkeit mit einem eneloop-AA-Akku ist zwar bescheiden, geht aber:
    https://abload.de/img/p1190747eccsm.jpg

    Andere Lampen, z.B. die UTorch UT01/Lumintop EDC05 (technisch baugleich) sind mit einem AA-eneloop-Akku schon merklich heller, aber eben nicht aus DE lieferbar:
    http://abload.de/img/comp_3ap1180573i9qzi1sj5l.jpg

    Auch die Sofirn SP10A ist deutlich heller als die SF14, aber ebenfalls aktuell nicht in DE erhältlich:
    http://abload.de/img/comp_3ap11809319dsuhbisji.jpg

    NEIN, auf keinen Fall!
    Man benötigt unbedingt ein Ladegerät, dass explizit für Lithium-Zellen ausgelegt ist!
     
    #38 steidlmick, 21. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2019
  38. Das Ladegerät kenne ich nicht. Ein sehr guter Alles-Lader für ca 15 € ist das Xtar Vc4. Und dann gibt's halt Lampen und Akkus die man direkt per USB laden kann.
     
  39. Und eine sehr nette kleine und günstige Aa Lampe ist die Sofirn SP10 (a/b). Mit normalen Batterien und Nimh Akkus leicht weniger hell als mit Li Ionen Akkus aber eigentlich noch mehr als brauchbar für Reise und Alltag.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden