Imalent Taschenlampen

Taschenlampe für Haus und draußen für ältere Frau

BolbyM

Flashaholic*
16 Februar 2012
256
49
28
21465
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Für die Mutter eines Freundes suche ich eine ausdauernde TaLa mit mehreren Leuchtstufen und guter Ausdauer. Toll wäre, wenn die Lampe entweder direkt oder wenn wenigestens der Akku per USB-C geladen werden kann - ein extra Ladegerät findet einen Anklang. Damit sie lange hält uns trotzdem kompakt bleibt, wäre ein 21700er toll. Der Akku sollte aber unbedingt geschützt sein, das muss die Lampe also verarbeiten können.
Ich hätte ja gerne eine Zebralight SC700Fd oder SC700d empfohlen, aber die kann keine geschützen Akkus ab :-( Trotzdem würde ich das Zebra gerne als Referenz nehmen, sowohl was die Größe als auch was die Leuchtkraft angeht.


Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[ ] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil.... (Begründung hilft uns bei der Suche)
[X] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
[ ] Ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"


Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)
Für das tägliche Hantieren im Haus auch gerne bei Stromausfall. Aber auch bei Spaziergängen.


Welches Format wird gesucht?
[ ] Schlüsselbundlampe,
[X] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
[ ] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein
[X] Soll noch in eine Jackentasche passen
[ ] Darf gerne größer sein


Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
__ cm lang
__ cm Durchmesser Lampenkopf
__ cm Durchmesser Batterierohr
Siehe oben (Zebralight SC700d)

Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[X] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[X] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht


Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[X] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
[X] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
[ ] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
[ ] mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)


Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[X] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[X] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
[ ] Farb / UV Led (bitte beschreibe wofür die Farb / UV Led eingesetzt werden soll)
[ ] Rot
[ ] Blau
[ ] Grün
[ ] UV

Die Lichtfarbe ist bisher nicht angesprochen worden, ich gehe mal vn neutral aus, kalt ginge aber sicher auch


Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[X] täglich
[ ] wöchentlich
[ ] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr


Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
[X] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[ ] über 5000 Lumen
[ ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[X] 2-3
[ ] 4-5
[ ] mehr
[ ] stufenlos (ramping)


Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[ ] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[X] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
[ ] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
[ ] egal


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[ ] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[X] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
[ ] AA/AAA Akku (1,2 Volt NiMH)
[ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
[ ] CR123a Batterie (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[ ] unter 30 min.
[X] 30-60 min.
[ ] 1-2 Stunden
[ ] länger


Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[ ] ja, unterhalb von __ Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[X] nein


Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[ ] bis 50€
[ ] bis 100€
[X] bis 200€
[ ] bis______________
[ ] egal


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[ ] spritzwassergeschützt
[X] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?) (2m, 30 Minuten? Falls sie mal ins Waschbecken fällt).
[X] schlag-/stossfest
[X] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[ ] SOS
[ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
[ ] Zoombare Lampe (bietet jedoch nur bei wenigen Anwendungen Vorteile, sie ist einer Reflektorlampe meist unterlegen)
[ ] Morse fähig
[ ] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
[ ] Taktischer Ring (Ring am Lampenende für taktische Bedienung / Haltung)
[ ] Öse für Trageschlaufe
[ ] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Taschenlampe einfach an einer Metallfläche anbringen)
[ ] wegrollsicheres Design
[ ] Tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke)
[ ] Bedienbarkeit mit dicken Handschuhen muß möglich sein
[ ] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein

[ ] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[X] Bezugsquelle innerhalb der EU
[ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges: ____________________


Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[X] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[ ] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
 

Faschma

Flashaholic*
30 Oktober 2019
788
311
63
Berlin
Ich würde die Baton3 Pro von Olight empfehlen, ist im Olightstore Deutschland in Dessert und Schwarz in KW und NW erhältlich.
Preis: 83,95€. Hat alles, was in Deinem Profil steht und besitzt auch einen Annäherungsschalter. 1500lm und 175m Reichweite.
Ach so: 18650er Akku
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: BolbyM

Patch

Flashaholic*
5 August 2021
426
274
63
Je nachdem wie technisch fit die Dame (noch) ist, würde ich besonders auf die Bedienung achten, weniger auf die reinen Leistungsdaten. Eine Lampe mit (beschriftetem) Drehring halte ich auch für am einfachsten zu bedienen wenn man mehrere Leuchtstufen haben will. Noch einfacher wäre nur ein Schalter für an und aus ohne Leuchtstufen. Schalter die doppelt belegt sind (z.B. durchklicken für an, antippen zum durchschalten) sind für manche schon zu kompliziert, zwei Schalter manchmal auch. Eine Lampe mit Funktionen die durch "gedrückt halten" erreicht werden würde ich auf keinen Fall empfehlen.

Die PD40R V2 klingt da doch ganz gut. Bezug in D ist da auch kein Problem. Wenn sie damit also gar nicht zurecht kommt, kann man die Lampe auch wieder zurückschicken.
 
  • Danke
Reaktionen: BolbyM

Patch

Flashaholic*
5 August 2021
426
274
63
Meine Meinung Wuben C2, sehr gut zu bedienen und robust, leider als einziger Minuspunkt, der Schalter leuchtet nicht wenn die Lampe aus ist!
Der Schalter ist recht gut zu ertasten.

Ich zitiere mal aus der Beschreibung bei Amazon:

WUBEN C2 Die taktische Taschenlampe verfügt über 4 Grundmodi: High-Med-Low-ECO (langer Druck auf den Schalter zum Zykluswurf, mit Speicherfunktion), 1 versteckter Modus: Turbo (zweimal klicken, wenn die Taschenlampe eingeschaltet ist ) und 2 Blinkmodi: Strobe-SOS

Eine solche Bedienung ist für eine ältere Dame, die die Lampe vielleicht auch nicht täglich nutzt, überhaupt nicht geeignet. Ansonsten natürlich eine sehr interessante Lampe.
 

BolbyM

Flashaholic*
16 Februar 2012
256
49
28
21465
Naja, die Lampe über einen Schalter einzuschalten, bekommt sie hin. Stufenwechsel sollte auch möglich sein. Versteckte Modi wird sie einfach nicht nutzen. Aber die Fenix liest sich sowohl von den Leistungsdaten als auch vom Bedienkonzept ganz interessant.
 

Patch

Flashaholic*
5 August 2021
426
274
63
Stufenwechsel sollte auch möglich sein. Versteckte Modi wird sie einfach nicht nutzen

Das ist auch nicht der Punkt, sondern dass sie sich aus Versehen verklickt, zu lange drückt, oder zu kurz und dann geht z.B. plötzlich die 2000 Lumen Disco (Strobo) an. Das sorgt für jede Menge Frust, gerne auch mal einen richtigen Schrecken. Auch muss man berücksichtigen, dass eine Lampe monatelang nicht genutzt und dann aber plötzlich gebraucht wird weil Stromausfall, seltsames Geräusch o.ä. Also eine mehr oder weniger Stresssituation eingetreten ist. Je einfacher dann die Bedienung desto besser. Ich spreche da aus leidvoller Erfahrung.
 

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.802
1.423
113
Berlin
@Patch

Ich bin aufgrund der Einfachheit auch vom Drehring-Konzept überzeugt. Besitze diverse Drehring-Lampen, die ich dann gerne "Anfängern" in die Hand drücke. Das ist einfach "fail safe".

Die Fenix PD40R V2.0 hatte ich auch. Der Drehring hat einen gewissen Widerstand, um zur ersten Leuchtstufe zu kommen. Da dieser relativ hoch ist (bei Einhand-Bedienung mit Daumen und Zeigefinger), bin ich oft direkt in der zweiten Stufe gelandet. Das sollte aber kein Beinbruch sein, Hauptsache Licht.

Wissenswert ist evtl. noch, dass Strobe kommt wenn man bis zum Anschlag dreht.

Falls die PD40R nicht den gewünschten Anklang finden sollte, könntest du dir die Wurkkos DL10R anschauen. Die hat mMn den schöneren Drehring, es liegt kein Strobe in der Schaltreihenfolge und es ist ebenfalls ein USB-C Ladeport vorhanden. Es wird also kein spezielles Ladekabel benötigt, wie es z.B. bei manchen Olight Modellen der Fall ist.
Da die DL10R als Tauchlampe konzipiert ist, macht ihr Wasser auch nicht wirklich was aus.
Ach ja, die DL10R ist auch griffiger als die Fenix, die fand ich etwas zu glatt für meinen Geschmack. Könnte ein wichtiger Punkt sein.

Ein Nachteil ist vielleicht, dass die niedrigste Stufe schon 600 Lumen beträgt. Zum Buch lesen in finsterster Umgebung also nicht wirklich geeignet. Zum Nachschauen wo ein Geräusch herkommt aber schon gut und wenn mehr Licht gebraucht wird, gibt es noch zwei hellere Stufen.

Außerdem muss man die Lampe aufschrauben, um an den USB-C Port zu kommen. Das ist im Sinne hoher Wasserdichtigkeit so umgesetzt worden.

Ich mag die DL10R sehr. Wenn man keine niedrige Leuchtstufe braucht, ist sie top.
Derzeit gibt es sie für knapp über 40 Euro mit 21700er Akku bei Wurkkos direkt (ca. 37 Euro ohne Akku), was ein super Preis ist.

Da du jedoch Bezug aus der EU angegeben hast, käme wohl nur Amaz... in Betracht. Dort kostet sie derzeit aber wohl knapp 80 Euro.
 
  • Danke
Reaktionen: Patch

Buteo

Flashaholic**
25 März 2015
1.371
594
113
In unserem Marktplatz ist aktuell eine Niteye Eye10 drin, die besitzt auch nur Drehringsteuerung und ist zudem schön klein.
Nachteil ist hier...der Akku kann nicht in der Lampe geladen werden.
 

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
3.490
2.072
113
Raffnixhausen
Die Niteye ist super, aber was ich an alten MCR Lampen in die Finger bekommen hatte brauchte durch die Bank Service. Und das ist grade bei Jetbeam/Niteye sehr aufwändig. Drehringdinger gibt's ja auch neu, und in vernünfigen Größen. So wie die Fenix.
 
  • Danke
Reaktionen: Buteo

Buteo

Flashaholic**
25 März 2015
1.371
594
113
Die Niteye ist super, aber was ich an alten MCR Lampen in die Finger bekommen hatte brauchte durch die Bank Service. Und das ist grade bei Jetbeam/Niteye sehr aufwändig. Drehringdinger gibt's ja auch neu, und in vernünfigen Größen. So wie die Fenix.
Stimmt, die Fenix ist da echt unkompliziert.
 

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.802
1.423
113
Berlin
Stimmt, die Fenix ist da echt unkompliziert.
:thumbup:Genauso wie die Wurkkos DL10R, wo aber der Drehring mMn etwas besser ist. Da habe ich zumindest noch nie die erste Stufe übersprungen, bei der Fenix ist das häufig passiert. Da musste ich mit ganz viel Gefühl drehen um nicht eine Stufe zu weit zu springen nach dem ersten Widerstand.
 

Buteo

Flashaholic**
25 März 2015
1.371
594
113
:thumbup:Genauso wie die Wurkkos DL10R, wo aber der Drehring mMn etwas besser ist. Da habe ich zumindest noch nie die erste Stufe übersprungen, bei der Fenix ist das häufig passiert. Da musste ich mit ganz viel Gefühl drehen um nicht eine Stufe zu weit zu springen nach dem ersten Widerstand.
Naja ich hatte ja 2 Wurkkos / Sofirn (FC12 und WK30). Die FC12 habe ich verschenkt, weil sie bei.mir nur herumstand...ich habe da genügend Ausweichmöglichkeiten, die ich lieber benutze. Die Qualität ist bei Wurkkos gut, allerdings würde ich für mich jederzeit eine Fenix vorziehen, weil sie qualitativ einfach noch besser (und leider auch teurer) ist. :)

Ich benutze die PD40R V2 zweihändig, man gewöhnt sich problemlos an den etwas hakeligen Drehring.
Aber auch hier benutze ich deutlich lieber meine Surefire UM2, da ist der Drehring was die Qualität angeht unantastbar. :Totlachsmiley:

Letztendlich können ja sowohl die Wurkkos als auch die Fenix bestellt werden und die für @BolbyM schlechtere Taschenlampe wird dann einfach zurückgeschickt. :)

Achso...bei unserem Media Markt kann man alle gängigen Fenix TaLas einfach und unkompliziert ausprobieren, die liegen auf dem Regal oben angekettet...auch die PD40R V2. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.802
1.423
113
Berlin
Die Qualität ist bei Wurkkos gut, allerdings würde ich für mich jederzeit eine Fenix vorziehen, weil sie qualitativ einfach noch besser (und leider auch teurer) ist. :)

Ich finde, dass sich die DL10R mindestens gleichwertig oder sogar besser anfühlt und greift als die PD40R V2.0, da die für meinen Geschmack einfach zu glatt ist. Das ist auch eine Sache, die mich (neben dem schwer zu ertastenden Schalter) an der WK30 stört, obwohl ich sie sonst mag und in Ehren halte.

Die DL10R hat zwar auch kein richtiges Knurling, ist aber aufgrund ihres Aufbaus griffiger.

Ich finde Lampen jedoch nicht automatisch besser, nur weil sie teurer sind. Vor allen Dingen dann nicht, wenn der Aufpreis aus technischer Sicht nicht zwingend im dem Umfang gerechtfertigt ist.

Die PD40R ist ja zum Preis von 120 Euro auf den Markt gekommen (oder waren es sogar 130/140 Euro?). Jetzt, wo man sie auch für ca. 80 Euro neu oder entsprechend günstiger gebraucht bekommt, ist das Preis-Leistungsverhältnis ja immerhin schon vernünftiger geworden. Im Vergleich zu 40 für die Wurkkos (bei Wurkkos direkt) natürlich immer noch krass. Aber da die DL10R bei Amazon auch 80 Euro kostet, ist dieser Preisvorteil natürlich dahin.

Ich benutze die PD40R V2 zweihändig, man gewöhnt sich problemlos an den etwas hakeligen Drehring.
Aber auch hier benutze ich deutlich lieber meine Surefire UM2, da ist der Drehring was die Qualität angeht unantastbar. :Totlachsmiley:

Also wenn ich eine handliche Lampe mit Drehring kaufe, dann möchte ich die auch problemlos mit einer Hand bedienen können. Da brauche ich keinen hakeligen Drehring. Dass es bei einer klobigen K70 schwer ist, den Drehring mit einer Hand zu betätigen, ist nicht verwunderlich.

Aber bei der PD40R ist es einfach unnötig. Da wollte/könnte ich mich nicht dran gewöhnen, da ich einfach (für mich) bessere Alternativen kenne und habe.

Es haben manche Leute ja auch Probleme mit der einhändigen Bedienung von Sofirn SD05, Wurkkos DL30 oder DL10R. Dann ist klar, dass diejenigen die PD40R definitiv nur mit zwei Händen vernünftig bedienen können. Wenn einen das nicht stört, ist es natürlich kein Problem. :thumbup:

Achso...bei unserem Media Markt kann man alle gängigen Fenix TaLas einfach und unkompliziert ausprobieren, die liegen auf dem Regal oben angekettet...auch die PD40R V2. :)

Das war bei uns früher auch so, dass man Fenix (und LedLenser) bei unserem nächstgelegenen Media Markt zumindest kaufen konnte. Ausprobieren könnte man sie allerdings nicht. Vielleicht war genau das das Problem, denn seit knapp über einem halben Jahr sind dort alle Fenix aus dem Sortiment verschwunden.

Irgendwo verständlich, denn wer (der sich nicht wie wir hobbymäßig für derartige Hochleistungstaschenlampen interessiert), würde so verhältnismäßig viel Geld für eine Taschenlampe bezahlen? Fenix ist ja nun mal nicht sonderlich preiswert.

Aber wenn die Möglichkeit besteht, ist das natürlich eine super Möglichkeit.

Wobei es sich auch quer durch die Republik hilfsbereite TLF User gibt, bei denen man vielleicht die eine oder andere infrage kommende Lampe ausprobieren könnte und spezielle Fragen fachkundig beantwortet bekäme. @BolbyM

Letztendlich können ja sowohl die Wurkkos als auch die Fenix bestellt werden und die für @BolbyM schlechtere Taschenlampe wird dann einfach zurückgeschickt. :)

Darauf läuft es dann vielleicht hinaus, wenn sich keine Möglichkeit zum Ausprobieren ergibt. Ich stünde übrigens bereit (in Berlin). ;)
 

Buteo

Flashaholic**
25 März 2015
1.371
594
113
Das "Hakeln" habe ich ganz einfach mit Silikonspray beseitigen können. Nur so, als Info.
Reden wir grad von der PD40R V2?
Ich hab mich da mit einem Spray nicht drangetraut, da ich nicht genau weiß, wie es unter dem Ring aussieht.
Aber wenn das Hakeln so einfach zu beseitigen ist, werde ich mich morgen da einmal dransetzen. :)
 

Faschma

Flashaholic*
30 Oktober 2019
788
311
63
Berlin
Bei mir hat es funktioniert, und die Lampe fkt noch, lach
Aber daran denken:
Viel hilft nicht viel, also nicht übertreiben.
Die 1. Stufe bleibt naturgemäß trotzdem etwas schwergängiger, ich bediene die Lampe beidhändig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Buteo

Flashaholic**
25 März 2015
1.371
594
113
Bei mir hat es funktioniert, und die Lampe fkt noch, lach
Aber daran denken:
Viel hilft nicht viel, also nicht übertreiben.
Die 1. Stufe bleibt naturgemäß trotzdem etwas schwergängiger, ich bediene die Lampe beidhändig.
Das tue ich prinzipiell, ist mir auch etwas zu groß für einhändig. :)
Mit Feingefühl klappt das prima, aber vielleicht lassen sich so die einzelnen Stufen weicher ansteuern. :)
 

BolbyM

Flashaholic*
16 Februar 2012
256
49
28
21465
Danke nochmal für all eure Antworten und Tipps.
Letztendlich hat sich die gute Dame für eine Zebralight H600Fd entschieden. Sie hatte meine in der Hand und fand die einfach toll.
Dazu gibt es drei Soshine 18650er mit 3400mAh und ein Nitecore Ladegerät.
Manchmal kommt es doch anders, als gedacht...
 

Buteo

Flashaholic**
25 März 2015
1.371
594
113
Danke nochmal für all eure Antworten und Tipps.
Letztendlich hat sich die gute Dame für eine Zebralight H600Fd entschieden. Sie hatte meine in der Hand und fand die einfach toll.
Dazu gibt es drei Soshine 18650er mit 3400mAh und ein Nitecore Ladegerät.
Manchmal kommt es doch anders, als gedacht...
Ein Freund hat seiner Mom einfach mal eben 2 Zebralight SC64 LE samt Akkus bestellt, irgendwie habe ich ein Deja Vu. :Totlachsmiley:
 

BolbyM

Flashaholic*
16 Februar 2012
256
49
28
21465
Hier hat das Bestellen auch der Sohn übernommen und wäre das Zebra nicht so teuer, hätte er auch gleich zwei bestellt.
Aber die Entscheidung für die H600Fd hat seine Mutter getroffen.
 
  • Danke
Reaktionen: Buteo
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen