Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Taschenlampe für die Runden mit dem Hund

10 November 2019
11
8
3
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo zusammen,

ich fange mal direkt mit dem ausgefüllten Frageboden an. Dort ergänze ich dann ggf. Details.

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[ ] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil.... (Begründung hilft uns bei der Suche)
[x] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
[ ] Ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"

Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)

Wie im Titel bereits genannt, wird sie für ausgiebige Runden mit dem Hund benötigt. Wir sind primär in Wäldern oder auf großflächigen Feldern unterwegs. Leider sind auch die teilweise dort vorhandenen Wege 0 beleuchtet - sprich zu dieser Jahreszeit herrscht dort relativ früh absolute Dunkelheit (auch kein Verkehr oder Wohnhäuser etc. in der Nähe). Unsere aktuell "Taschenlampe" kommt gefühlt 10m weit und leuchtet dann einen Bereich von 1x1m aus - ganz toll. Ich will den Hund sehen und vorallem auch das Gebiet um ihn herum. Das geht momentan überhaupt nicht.

Welches Format wird gesucht?
[ ] Schlüsselbundlampe,
[ ] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
[ ] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein
[x] Soll noch in eine Jackentasche passen
[x] Darf gerne größer sein

Ich habe mal noch "Darf gerne größer sein" mit ausgewählt. Ich sag mal so groß wie nötig, so klein wie möglich. Jackentasche reicht aber völlig aus.

Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[x] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht

Wie bereits geschrieben. Eine gute Mischung wäre mir wichtig. Natürlich will ich auch auf etwas Distanz den Hund noch sehen können, allerdings bewegt er sich nicht sehr weit weg von uns. Daher ist der Nahbereich vielleicht etwas höher gewichtet.

Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[x] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
[x] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
[ ] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
[ ] mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)

Mit Sicherheit 75% der Zeit wird der "Kleine" innerhalb von 50m sein. Daher sollte da eher der Fokus liegen.

Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[ ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[ ] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
[ ] Farb / UV Led (bitte beschreibe wofür die Farb / UV Led eingesetzt werden soll)

Kann ich weder Vor - noch Nachteile erkennen als totaler Ahnungsloser. Daher würde ich erstmal sagen: Ist mir egal.

Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[x] täglich
[ ] wöchentlich
[ ] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr

Natürlich in den Wintermonaten täglich, allerdings gehen teilweise sehr früh oder auch zur späten Stund raus. Dadurch ergibt sich eine deutlich höhere Nutzung als nur im Winter.

Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
[ ] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[ ] über 5000 Lumen
[x] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist

Auch hier werdet ihr mir mit Sicherheit besser sagen können, wieviel Lumen die Lampe haben muss soll.

Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[x] 2-3
[x] 4-5
[ ] mehr
[ ] stufenlos (ramping)

Eine dezente niedrige Stufe wäre mir wichtiger als z.B. Aus->sehr hell->extrem hell->unfassbar hell. Hoffe ihr wisst was ich meine. Aus->dezent->hell->volle Pulle - sowas in der Art ;)

Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[ ] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[ ] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
[ ] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
[x] egal

Ist mir echt egal. Kann für mich einfach nicht einschätzen was ich besser oder schlechter finde. Sollte daher die Suche nicht einschränken.

Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[x] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[x] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
[x] AA/AAA Akku (1,2 Volt NiMH)
[ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
[ ] CR123a Batterie (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)

Hauptsache Akku. Ein schöner Luxus wäre natürlich, wenn man die Lampe direkt aufladen kann über ein Kabel. Aber ist kein Muss.

Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[x] unter 30 min.
[x] 30-60 min.
[ ] 1-2 Stunden
[ ] länger

Unsere Runden sind meisten im Bereich 60-90Minuten. Allerdings sind wir nicht die komplette Zeit in der absoluten Dunkelheit. Daher wird die höchste Stufe nicht dauerhaft benötigt. (nehme ich jetzt einfach mal so an, kommt wahrscheinlich auf die Stärke der Lampe an)

Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[ ] ja, unterhalb von __ Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[ ] nein

Ehm, wir haben in Deutschland natürlich ab und zu mal "-" Grade. Aber zählt das als "große Kälte"? Also im Ausland wird sie nicht benutzt.

Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[ ] bis 50€
[x] bis 100€
[ ] bis 200€
[ ] bis______________
[ ] egal

100€ würde ich jetzt erstmal ansetzen. Wenn die optimale Lampe jetzt 120€ kostet - daran soll es dann nicht scheitern.

Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[x] spritzwassergeschützt
[x] schlag-/stossfest
[x] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland

Da wir bei Wind und Wetter draußen sind, sollte Sie natürlich bei Regen auch funktionieren und auch nicht direkt defekt sein, wenn sie mal auf den Boden fällt. Gibt es sonst noch Besondere Dinge, die euch beim Thema Hund einfallen? Ich wüsste momentan nichts.

Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[x] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[ ] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen


Soo, ich denke das war es erstmal an von mir. Wenn ihr noch was wissen müsst oder weitere Infos braucht - bitte kurz nachfragen. Ich ergänze es schnellstmöglich.

Vielen Dank vorab für die Hilfe.

Viele Grüße
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.646
2.879
113
Bielefeld, NRW
Ich möchte dir die Astrolux EC01 vorschlagen.
Diese Lampe ist noch relativ neu und daher gibt es noch kein deutschsprachiges Review, aber hier findest du ein Review in Englisch, das sehr viele weiterführende Informationen enthält.

So leuchtet sie in höchster Stufe: https://abload.de/img/p1200507c1jgo.jpg

Ein Highlight ist die Bedienlogik (user interface, UI), die auf der freien Software Andúril beruht. Zwar gibt es einen ganzen Haufen Optionen, aber natürlich muss man die nicht alle nutzen. Hier ist das Bedienschema grafisch dargestellt.

Von Vorteil ist, das man zwischen stufenlosem Ramping und einem Stufenmodus umschalten kann. Im Stufenmodus kann man die Anzahl der Stufen definieren.
Im stufenlosem Rampingmodus dauert es ca. 2,5 Sekunden von Moonlight auf die maximale Ramping-Stufe (Turbo geht extra).

Die Lampe ist zwar eigentlich für 21700er-Akku konzipiert, aber mit einer beiliegenden Adapterhülse können auch 18650er verwendet werden.
Um die volle Leistung nutzen zu können, muss ein Hochstromakku (z.B. Samsung 30Q, Sony VTC6) benutzt werden oder besser gleich ein guter 21700er-Akku wie z.B. der Molicell P42A oder Samsung 21700 40T.
Der Akku kann intern geladen werden über einen USB-C-Anschluss.

Anzumerken wäre hier sicher noch, dass nur ungeschützte 21700er in die Astrolux EC01 passen, weil die Baulänge des Akkus nur ungefähr 71.5 mm betragen darf. Ich weiß nicht, ob das für dich ein wichtiges Kriterium ist.

Außerdem sollte erwähnt werden, dass diese Lampe leider nicht in DE erhältlich ist!


Als Alternative wäre die Sofirn C8F 21700 vielleicht auch etwas für dich.
Dazu gibt es hier im Forum ein sehr gutes und ausführliches Review mit anschließender Diskussion.

So leuchtet die Sofirn C8F 21700 auf höchster Stufe: https://abload.de/img/p119082369eey.jpg

Die Bedienlogik der Lampe ist vom Hersteller vorgegeben, erlaubt aber die Auswahl von verschiedenen Modusgruppen (siehe Bedienungsanleitung) nach persönlicher Präferenz.

Die C8F hat einen Tailcapschalter und einen Seitentaster für die Leuchtstufenauswahl. Daher gibt es keinen Standby-Strom, wenn die Lampe per Tailcapschalter ausgeschaltet wurde.

Wie die Astrolux ist auch die Sofirn für 21700er-Akkus konzipiert, kann aber über eine beiliegende Adapterhülse ebenso mit 18650ern betrieben werden.
Auch die Sofirn C8F ist zu kurz, um geschützte 21700er-Akkus aufnehmen zu können.

Bei der Sofirn C8F ist noch anzumerken, dass sie keinen eingebauten Laderegler hat und der Akku daher zum Aufladen stets entnommen werden muss.
Das ersatzweise beiliegende Ladegerät tut zwar seinen Job, ist aber schon sehr einfach konstruiert und wirkt billig.
 

casi290665

Flashaholic***
31 Mai 2016
9.963
7.057
113
Hannover
Acebeam
Hallo Ploddy,

für ausgedehnte Hunderunden empfehlen sich Lampen mit einem 21700 oder gar einem 26650 Li-Ion Akku. Die haben ordentlich Kapazität und sorgen für gute Ausdauer. @steidlmick hat Dir ja schon die Vorzüge der Astrolux EC01 und der Sofirn C8F aufgezählt, dem ist eigentlich nicht mehr viel hinzuzufügen.

Es gibt noch eine weitere Sofirn die Dich interessieren könnte, sie ist genau so kompakt wie die Astrolux, die Leuchtstufen werden aber über einen Drehring gewechselt, damit ist sie die am einfachsten zu bedienende Lampe die ich besitze...
Die Sofirn SD05 hat nur drei Leuchtstufen und ist ziemlich robust gebaut (ist auch zum tauchen geeignet). Sie wird auch mit einem 21700 Akku betrieben, kann den allerdings nicht intern laden.

Damit Du die Abmessungen besser einschätzen kannst.

So kompakt sind die Astrolux EC01 und die Sofirn SD05.




Und so sehen die Sofirn C8F oder die throwigere C8G aus.




Gruß
Carsten
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.312
3.660
113
Allgäu
Auch ich würde Dir eine Lampe mit 21700 oder 26650er Akku ans Herz legen. Die LAufzeit ist da einfach sehr gut.

Die C8F ist Für Deinen Zweck eine Brot-und-Butter-Lampe, welche sich in verschiedenen Bedienmodi (Drei Modi mit unterschiedlichen Abstufungen und einem stufenlosen Helligkeitsmodus) programmieren (kinderleicht!!!) lässt. zudem ist sie auch nur mit dem Seitenschalter bedienbar und hat auch ein sehr niedrigen Moonlight.

Ich würde Dir grundsätzlich empfehlen, beim Gassigehen eine Lampe mit Seitenschalter zu verwenden, weil die Trageweise am langen Arm einfach bedeutend bequemer ist, als die "taktische" Haltung mit erhobenem Arm.

Schau Dir auch mal die Sofirn SP33 an. Sie ist rein über den Seitentaster zu bedienen, die niedrige und maximale Stufe sind direkt erreichbar und dazwischen hat sie 3 Stufen. Die Laufzeit ist gut und die nutzbare Reichweite bei ca 80 bis 90m. auf der höchsten Stufe unterhalb von Turbo (ca. 1000lm) habe ich eine durchgehend konstante Lichtstärke über mehr als 2,5 Stunden gemessen. Die nutzbare Reichweite betrug dabei etwa 50m. Hier mal das Laufzeitdiagramm dazu:
upload_2019-11-11_6-49-40.png
 
  • Danke
Reaktionen: casi290665
10 November 2019
11
8
3
Vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten.

Nur irgendwie kann ich mich jetzt schwer entscheiden. Im Vergleich zum aktuellen "Taschenlämpchen" sind die alle viel viel besser. Einzig die Astrolux EC01 ist für mich raus. Der Versand dauert mir jetzt etwas zu lange und ist nicht aus DE. Generell kein Problem, aber ich hätte die Lampe dann gerne schnellstmöglich.

Momentan tendiere ich zur C8F muss ich sagen. Schneller Versand durch Amazon ist auf jeden Fall ein "+" Punkt. Auch sonst sehe ich im Review keine Punkte, die mir jetzt negativ aufgefallen sind. Vor allem die Einstellmöglichkeiten der Helligkeit finde ich gut.

Wenn ich die Lampe bestelle, würdet ihr einen besseren Akku + Ladegerät empfehlen? Im Review klingt ja durch, dass die enthaltenen Komponenten nicht so der Knaller sind. Und wenn ja, gibt es Empfehlungen?

Viele Grüße
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.312
3.660
113
Allgäu
Die Ladeschale der C8F funktioniert wie sie soll, ist aber qualitativ eher ein Notbehelf. Der mitgelieferte Akku der C8F ist von der Performance für diese Lampe völlig ausreichend. Du kannst Dir ja mal einen Akku mit mehr Kapazität zulegen, aber nötig ist dies nicht unbedingt.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.646
2.879
113
Bielefeld, NRW
Wenn ich die Lampe bestelle, würdet ihr einen besseren Akku + Ladegerät empfehlen? Im Review klingt ja durch, dass die enthaltenen Komponenten nicht so der Knaller sind. Und wenn ja, gibt es Empfehlungen?
Ich finde den beiliegenden Akku ganz OK, auch wenn es natürlich bessere Modelle gibt.
Falls du aber einen zusätzlichen Ersatzakku möchtest, dann sind der Molicell P42A oder Samsung 21700 40T beide eine sehr gute Wahl.

Bei den Ladegeräten wird es unübersichtlich, da gibt es Geräte mit einem, zwei, vier und sogar acht Ladeschächten.
Ein ganz ordentliches 2-Schacht-Gerät ist das Nitecore UM2, das aber ein QC-fähiges USB-Netzteil erfordert (liegt vielen modernen Smartphones bei).
Schwebt dir so etwas in der Art vor? Oder soll es mehr können/kosten?
 
10 November 2019
11
8
3
Also wenn ich jetzt schon mal dabei bin, würde ich auch direkt einen guten Akku und ein entsprechendes Ladegerät zusätzlich bestellen. Meine Oma hat immer gesagt: Billig kaufste zweimal ;)

Ist denn eine höhere Leistung mit den genannten Akkus zu erwarten? Im Review war ja angemerkt, dass die vom Hersteller genannte Leistung nicht ganz erreicht wird, was evtl. am mitgelieferten Akku liegen könnte.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.646
2.879
113
Bielefeld, NRW
Ist denn eine höhere Leistung mit den genannten Akkus zu erwarten? Im Review war ja angemerkt, dass die vom Hersteller genannte Leistung nicht ganz erreicht wird, was evtl. am mitgelieferten Akku liegen könnte.
Es wird zwar rein technisch eine etwas höhere Leistung erreicht, aber sichtbar ist das bestenfalls im direkten Vergleich.

Der Mensch kann Helligkeitsunterschiede nicht so gut wahrnehmen, wie man das technisch messen kann. Daher spielt es in der Praxis auch keine Rolle, ob nun 3100 Lumen oder 3400 Lumen rauskommen.

Für mich wäre das bisschen Mehrleistung sicher kein entscheidender Grund, andere/bessere Akkus zu kaufen.
Ein Wechselakku zur einfachen Verlängerung der Laufzeit ist aber vielleicht schon sinnvoll, das kannst du selbst besser einschätzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.312
3.660
113
Allgäu
Olight Shop
Ich habe in mehreren C8F verschiedene Akkus getestet und keine großartigen Unterschiede in der Performance festgestellt. Alles im Bereich der Messtoleranzen. Der ORiginal Akku hat 4000mAh, da kannst Du für längere Laufzeit upgraden. Aber bei 5000mAh ist da auch schluss. Der Samsung 50E wäre da zB ein Kandidat.
 
  • Danke
Reaktionen: Faschma

matjeshering

Flashaholic*
29 Oktober 2012
870
471
63
Das Ladegerät lädt den beiliegenden Akku. Und der Akku tuts auch.

Nutz das doch einfach mal bevor du weiter Geld ausgibst.

Und überlege mal, mit wieviel Licht du dauerhaft durch unbeleuchtete Felder gehen wirst. 1500 Lumen entsprechen etwa 2 aufgeblendeten H4 Fernlichtern.
Du kannst quasi mit dem originalen Akku 90 Minuten mit einem dieser Scheinwerfer durchs Feld wandern.
 

Faschma

Flashaholic
30 Oktober 2019
248
68
28
Berlin
Ich habe in mehreren C8F verschiedene Akkus getestet und keine großartigen Unterschiede in der Performance festgestellt. ...Der Original Akku hat 4000mAh, da kannst Du für längere Laufzeit upgraden. Aber bei 5000mAh ist da auch schluss. Der Samsung 50E wäre da zB ein Kandidat.
Ich habe die C8F gebraucht von einem lieben User (vielen herzlichen Dank noch einmal) zu einem guten Preis bekommen und bin damit sehr zufrieden.
Auch über den Samsung 50E kann ich absolut nichts Negatives sagen.
Als Ladegerät benutze ich das Nitecore I4 New, es reicht für meine Anforderungen und ist unkompliziert in der Bedienung und 21700er tauglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
10 November 2019
11
8
3
Sooo,

vielen vielen Dank an Alle für die Hilfe und Ratschläge. Ich habe mir soeben eine C8F bestellt und werde erstmal den mitgelieferten Akku + Ladegerät testen. Ggf. wie bereits angesprochen einen 2. Akku für eine längeren Marsch. Ich werde vermutlich eh völlig von der Leistung einer vernünftigen Lampe überzeugt und begeistert sein ;-)
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.087
2.388
113
Ladegerät testen
mach dir keinen Kopf um das richtige Ladegerät. Für Otto normalverbraucher ist der Unterschied zwischen zwei Ladegeräten genauso groß wie für den autofahrer, ob er Esso oder Shell tankt. Auch er kann später nicht entscheiden, welche benzinsorte für sein Auto besser war.
 
10 November 2019
11
8
3
Alsoooo,

die Lampe ist angekommen. wurde bereits 2x getestet und ich kann nur sagen: "Lecko mio" geht die ab :D Der Unterschied zu billigen Lampen ist riesengroß und hätte ich so nicht erwartet. Bin total auf dem Geschmack gekommen... also, welche Lampe muss man zu 2. tragen und leuchtet den ganzen Stadtteil aus? :D

Vielen Dank für die Beratung, wird bestimmt nicht die letzte gewesen sein - so wie ich mich kenne ;)
 

casi290665

Flashaholic***
31 Mai 2016
9.963
7.057
113
Hannover
die Lampe ist angekommen. wurde bereits 2x getestet und ich kann nur sagen: "Lecko mio" geht die ab :D Der Unterschied zu billigen Lampen ist riesengroß und hätte ich so nicht erwartet. Bin total auf dem Geschmack gekommen... also, welche Lampe muss man zu 2. tragen und leuchtet den ganzen Stadtteil aus? :D

Vielen Dank für die Beratung, wird bestimmt nicht die letzte gewesen sein - so wie ich mich kenne ;)
Hallo Ploddi,

schön, daß Dir die C8F so gut gefällt ! :thumbup:

Gruß
Carsten
 
10 November 2019
11
8
3
Eine kurze Frage hab ich noch zum Thema aufladen. Besteht die Gefahr des Überladens oder sowas in der Art? Also könnte man über Nacht aufladen oder muss ich aufpassen?
 

Faschma

Flashaholic
30 Oktober 2019
248
68
28
Berlin
Ich selbst benutze zum Laden lieber meine selbst gekauften Ladegeräte (hier Nitecore I4New).
Man könnte natürlich mit einem USB-Detektor testen, ob das im Lieferumfang enthaltene Ladegerät nach Beendigung der Ladung abschaltet. Dann könnte man mMn auch ohne Aufsicht, also über Nacht laden.

Gruß,
Falk
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.646
2.879
113
Bielefeld, NRW
Eine kurze Frage hab ich noch zum Thema aufladen. Besteht die Gefahr des Überladens oder sowas in der Art? Also könnte man über Nacht aufladen oder muss ich aufpassen?
Auf keinen Fall solltest du einen Lithium-Akku unbeaufsichtigt laden, schon gar nicht über Nacht!

Das Einfachst-Ladegerät aus dem Lieferumfang setzt auf einen chinesischen Noname-Ladekontrollchip und auch wenn dieser in den allermeisten Fällen problemlos seinen Dienst verrichtet, solltest du dich nicht darauf verlassen.

Aber auch bei einem hochwertigen "Marken"-Ladegerät ist es nicht empfehlenswert, den Akku ohne Aufsicht zu laden, wir raten grundsätzlich davon ab.
Es wird gerne mal vergessen/ignoriert, dass auch die hochwertigsten und besten Ladegeräte der Welt nichts ausrichten können, wenn z.B. der eingelegte Akku - durch welche Umstände auch immer - einen bislang unentdeckten Vorschaden erlitten hat...
Ich erinnere an das Beispiel Samsung Galaxy Note 9, wo es auch am Akku lang und nicht am Lader.

Das sind Ratschläge, keine Vorschriften. Ob du dich daran orientierst, liegt bei dir und steht dir frei.
Es gibt sicher auch Menschen, die eine weniger verantwortungsvolle Haltung unreflektiert weiterempfehlen würden, nur haben die leicht reden, die wären ja nicht betroffen, wenn's es bei dir mal nicht gut gehen würde... :pfeifen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Silberkorn

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.871
1.351
113
Kreis LB
Aber auch bei einem hochwertigen "Marken"-Ladegerät ist es nicht empfehlenswert, den Akku ohne Aufsicht zu laden, wir raten grundsätzlich davon ab.
Halte ich für sehr übertrieben. Demnach dürfte man auch keine Laptops, Pads, handies, Akkuschrauber unsw unbeaufsichtigt oder über Nacht laden. Und das tut jeder. Selbstverständlich lade ich meine Markenakkus in meinen Marken Ladegeräten unbeaufsichtigt und über Nacht.
 
  • Danke
Reaktionen: grzly
10 November 2019
11
8
3
Hallo zusammen,

ich bin es schon wieder ;) - wollte jetzt kein neuen Thread öffnen.

Es kam wie es kommen musste, meine Frau hat mir die Lampe mehr oder weniger abgenommen und ich brauche eine neue bzw. hab es angeboten (wir sind Abends 3-4x die Woche parallel unterwegs).

Da mich die Leuchtkraft der Lampen wirklich sehr beeindruckt und ich unterwegs mehr Gott und die Welt anleuchte als unseren Hund zu verfolgen, würde ich entsprechend gerne eine Lampe haben, welche vom Grundprinzip her die Selben Eigenschaften wie die C8F mitbringt.
Außer, dass sie einfach mehr "Schmackes" haben soll. Natürlich darf sie entsprechend teurer, schwerer und auch größer sein.

Bitte jetzt keine Diskussion über die Notwendigkeit. Natürlich könnte ich einfach ne 2. C8F bestellen... allerdings wäre das nicht ich :D Licht kann ja so viel Spaß bringen ;)
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.646
2.879
113
Bielefeld, NRW
...gerne eine Lampe haben, welche vom Grundprinzip her die Selben Eigenschaften wie die C8F mitbringt.
Außer, dass sie einfach mehr "Schmackes" haben soll. Natürlich darf sie entsprechend teurer, schwerer und auch größer sein.
Könntest du dafür bitte Zahlenwerte angeben?
Also Maximalpreis, Maximalgröße und -gewicht und ungefähre Wunschleistung? Doppel so hell, wie die C8F, viermal so hell, noch mehr? Nur damit man einen Rahmen hat.
 
10 November 2019
11
8
3
Also preislich dachte an bzw. um die 120€. Größe und Gewicht, dass man sie schon noch mit einer Hand bedienen und halten kann. Ich bin 1,94m und bringe 125kg mit... die C8F verschwindet also fast in meiner Hand :D

Und die Leistung... doppelte Leuchtkraft hört sich für mich jetzt schon als Unwissender übertrieben an, aber wenn das geht - klar :)
 

casi290665

Flashaholic***
31 Mai 2016
9.963
7.057
113
Hannover
Also preislich dachte an bzw. um die 120€. Größe und Gewicht, dass man sie schon noch mit einer Hand bedienen und halten kann. Ich bin 1,94m und bringe 125kg mit... die C8F verschwindet also fast in meiner Hand :D

Und die Leistung... doppelte Leuchtkraft hört sich für mich jetzt schon als Unwissender übertrieben an, aber wenn das geht - klar :)
Hallo Ploddi,

wenn es auch etwas mehr Reichweite sein darf, dann wäre die Haikelite MT40 ein interessanter Kandidat (ist allerdings derzeit nicht in D zu bekommen...).
Die ist mit ihren 8000 Lumen zwar nicht doppelt so hell wie die C8F, kann dafür mit ihren 165.000 Lux mehr als doppelt so weit leuchten wie die C8F...:thumbup:
Und mit vier 18650 Akkus ist ordentlich Kapazität an Bord, und es wird kein externes Ladegerät benötigt weil die Lampe die Akkus intern laden kann...

Ich bin zwar nur 1,85m groß, aber die Haikelite passt ganz gut in meine Hand.



Und so sieht es aus, wenn die MT40 in der höchsten Leuchtstufe betrieben wird. Bis zum Wald sind es 130m...



Gruß
Carsten
 

grzly

Flashaholic*
9 Januar 2017
253
196
43
Aachen
Halte ich für sehr übertrieben. Demnach dürfte man auch keine Laptops, Pads, handies, Akkuschrauber unsw unbeaufsichtigt oder über Nacht laden. Und das tut jeder. Selbstverständlich lade ich meine Markenakkus in meinen Marken Ladegeräten unbeaufsichtigt und über Nacht.
Sehe ich auch so. Klar, Li-Ion sind eine potentielle Brandquelle. Also keine losen Blätter oder Zeitungen neben dem Ladegerät, nicht unters Kopfkissen legen etc. Gesunder Menschenverstand reicht hier aus denke ich. Wenn man alles überwachen möchte, sollte man vielleicht auch die Gasheizung nicht benutzen, wenn man sie nicht beaufsichtigen kann, oder sich vor die Waschmaschine setzen während sie läuft.
Risiko = Schadensausmass * Eintrittswahrscheinlichkeit

Die Wahrscheinlichkeit dass etwas hochgeht, ist mMn vertretbar gering wenn man die Grundregeln beachtet. Keine billigen Ladegeräte, keine billigen Akkus, Akkus in schlechtem Zustand entsorgen, tiefentladene Akkus nicht einfach so wieder laden versuchen, Akkus nicht tagelang im Ladegerät lassen.
 
10 November 2019
11
8
3
Also die Haikelite MT40 sieht schon interessant aus, allerdings momentan irgendwie nicht zu bekommen!? Gearbest sagt Dez - Januar irgendwann. Irgendwas aus Deutschland wäre natürlich optimal
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.312
3.660
113
Allgäu
Oder die Sofirn SP70. Das Bedienkonzept habt ihr ja bereits von der C8F intus. Hat richtig schön Bums, kommt gut doppelt so weit wie die C8F und hat reichlich Reserven. Mit 2x26650 ist sie ähnlich ausdauernd wie die C8F. Sie liegt voll im Budget, wobei Akkus und Ladeschale schon inbegriffen sind.
 

Kabukimann

Flashaholic*
9 Oktober 2019
434
195
43
Berlin
@Ploddi

Ich sag mal eine Olight X7 könnte für dich passen, wenn dich etwas kälteres Licht nicht stört.

Das sage ich nicht nur, weil ich meine gerade verkaufen will. :D

Sondern weil sie folgendes bietet:

- gute bis sehr gute Ausleuchtung im Nahbereich.

Für mich sind 1000 Lumen immer sowas wie der sweet spot für etwas längere Fußmärsche (mind. 1-3 Stunden durch die Natur/Wald). Die X7 ist flutig und damit schon hell genug, um alles in der Umgebung gut zu erkennen. Und es erblindet nicht gleich jeder, der einem auf 100 Meter nahe kommt.
(dafür gibts dann Turbo S :wenigerlumen:)

- sie ist ziemlich kompakt dafür, dass sie 4x18650 tankt. Bei mir passt sie locker in die Jackentasche.

- sie liegt toll in der Hand (liege so mind. bei Gr. 10, je nach Handschuh). Gerade soviel Gewicht, dass sie nicht zu schwer ist und sich total wertig anfühlt. Der Schalter klickt so saftig wie bei keiner anderen Lampe in meinem Besitz (>30). Und man findet ihn sogar mit Handschuhen.

- die X7 hat Ausdauer

Laut Olight schafft sie auf Medium (1000 Lumen ohne Stepdown) 6,5 Stunden. Habe ich nie getestet/ausgereizt. Konnte auf meiner einzigen langen Tour stundenlang damit leuchten und zwischendurch habe ich auch mal auf high bzw. Turbo geschaltet. Aber wenn man schon andere Lichtmonster gewohnt ist, dann haut einen das ohnehin nicht komplett um. Da erfreue ich mich dann eher an langer Laufzeit bei guter Helligkeit.

- kein/kaum throw

Richtigen "throw" mit nem starken Spot hat sie nicht wirklich, weil das Licht stark verteilt wird.
Auf ca. 80 - 100 Meter leuchtet sie ganz gut aus, aber da drüber passiert nicht viel wenn man hochschaltet. Herstellerangabe sind 313 Meter, aber das weiß man ja, dass die nutzbare Reichweite geringer ist.

Ist mMn eine schicke Lampe. Aber die 3x XHP 70 der Lampe sind mir einfach zu kalt in CW (>6000K) und ich benutz(t)e daher letztlich weiterhin meine Thrunite TN36.

Wenn dich die Beschreibung anspricht, dann empfehle ich dir wirklich, mal ein unvoreingenommenes Review zu lesen.

Gruß,
Sascha
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.646
2.879
113
Bielefeld, NRW
Wie schneidet die SP70 im Vergleich zur MT40 ab? Was Reichweite und Ausleuchtung angeht im Nahbereich?
So gewaltig sind die Unterschiede gar nicht, die SP70 kommt auf den Fotos so rüber, als hätte sie etwas mehr Throw (Reichweite), aber real sind beide sehr ähnlich.
Das Lichtbild der SP70 ist im Nahbereich nicht so unruhig. Mich würde die weniger kompakte Bauform weniger ansprechen, aber das musst du entscheiden.

- Sofirn SP70: https://abload.de/img/p1200379mjjey.jpg
- Haikelite MT40: https://abload.de/img/p12003710pkqp.jpg

Lies dir vielleicht mal das Review zu SP70 durch, vielleicht hilft das bei der Entscheidung.
Auch dieses englische Review über die SP70 ist sehr informativ.
 

Walter Sobchak

Flashaholic*
19 Februar 2018
769
327
63
Speckgürtel von Frankfurt
+1 für die SP70

Ich mag die SP70 sehr gerne, weil sie bei mir auch auf Dauer (mehrere Stunden) gut in der Hand liegt und durch den Gurt auch bequem getragen werden kann und ich, wenn ich sie mir umhänge, auch mal beide Hände frei habe. Deshalb empfehle ich die Lampe auch gerne Freunden und Bekannten, die eine größere und leistungsfähigere Lampe zu einem guten Preis haben wollen, die schnell zu beziehen ist. Hierbei weise ich aber, je nach Person, immer auf mehrere Aspekte hin:

- Die maximale Leistung wird nur über einen kurzen Zeitraum gehalten (siehe verlinkte Tests von @steidlmick).
- Das Lichtbild ist m.E.n. nicht für Arbeiten im Nahbereich (Armlänge) geeignet, hierfür sollte man sich eine flutige (Stirn-)Lampe zulegen.
- Man sollte sich auf jeden Fall mit dem Umgang mit Li-Ion-Akkus vertraut machen, z.B. hier im Forum.
- Gerade wegen der Akkus und deren Schaltung in der SP70 (z.B. wegen einer Tiefenentladung) empfehle ich entweder ein gutes Ladegerät, was einigermaßen brauchbar die Spannung der Akkus anzeigt, oder, noch lieber, die Anschaffung eines DMMs. Beides kostet nicht die Welt, kann aber die Sicherheit deutlich erhöhen. Hinweise zu brauchbaren Geräten findet man hier im Forum ebenfalls.
- Nicht in Panik geraten bei all den Geschichten zu Li-Ion-Akkus, die im Netz so kursieren. Ja, sie können gefährlich sein, bei entsprechendem Umgang kann man aber das Risiko minimieren, so dass man auch einfach nur viel Spaß mit einer Lampe wie der SP70 haben kann. ;)

Hinweis: Ich bin kein Akku-Experte, habe mich aber in das Thema eingelesen bzw. meine Physik- und Chemie-Kollegen genervt, weil es mich interessiert.

Gruß

Daniel
 
  • Danke
Reaktionen: lichtiCH