Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Taschenlampe für die Arbeit (Bauleiter)

12 Oktober 2020
13
5
3
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo zusammen,

ich heiße Patrick und bin auf der Suche nach einer neuen Taschenlampe. Sie sollte auf der Arbeit mein täglicher Begleiter werden und immer zur Hand sein, wenn man sie grade mal benötigt.

Aber mal weiter zum Fragebogen.

Fragebogen Taschenlampen:

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[x] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"

Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)

Ich bin Bauleiter und brauche fast täglich eine Lampe. Sei es um früh morgens durch die Baustelle zu laufen, oder in dunklen Räumen wo noch keine Beleuchtung montiert ist mich zurecht zu finden. In Schächten muss ich auch gerne mal nach dem Rechten sehen .. Oft stehe ich auch im Regen rum und besonders dann ist eine helle Lampe von Vorteil, damit man schnell findet was man sucht.
Also sollte Sie ein guter Allrounder sein.

Welches Format wird gesucht?
[x] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
[x] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein

[Die größe sollte schon kompakt sein, damit ich sie wirklich immer dabie haben kann .. auch im Sommer, wenn ich keine Jacke trage. Regelmässiges Aufladen im Büro sollte kein Problem sein.]

Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?

[x] universell (= etwas von beidem)

Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[x] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
[x] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)

[Irgendwo dazwischen würde ich mich ansiedeln.. Meist dunkle Räume, also flood, jedoch muss man auch mal ein bisschen damit "deuten" können... "Da soll die Trasse lang... einmal mit Profis...."]

Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[x] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)

Gerne eine natürliche Farbwiedergabe, damit auch mal Wandfarbe oder die Verkabelung bewertet werden kann.

Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[x] täglich

[Sie wird wohl besonders wenn es nun wieder länger dunkel ist häufiger benutzt, aber täglich ist schon ein guter Richtwert.. sie kann aber auch ständig aufgeladen werden.]

Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[x] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)

[Darf schon richtig hell sein =D]

Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[x] 4-5
[x] stufenlos (ramping)


Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[x] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[x] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)

[bin mir garnicht so sicher.. wo seht ihr die Vorteile?? Wenn ich mir eine Taschenlampe im Einsatz vorstelle halte ich sie, so dass ich den Seitenschalter bedienen könnte..]

Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[x] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[x] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)

Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)

[x] 30-60 min.

[Ich denke 30-60m sind schon eine Ansage.. und ich werde es auch seltens benötigen, klingt aber, als wäre dies ein echtes Qualitätsmerkmal..]

Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?

[x] nein

[Naja mal um Null, aber dann führe ich Sie ja doch die meiste Zeit in der Jacke]

Wie teuer darf die Lampe sein?
[x] bis 50€


[Der Preisrähmen steht mir laut Chef zur Verfügung ;) ]

Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[x] spritzwassergeschützt
[x] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?) [nice to have, aber kein Muss]
[x] schlag-/stossfest
[x] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[x] Trageclip (ansteckbar/fest montiert) [Nice to have, aber kein Muss.. ein Holster machts wohl auch]
[x] Öse für Trageschlaufe [Wieder nice to have, aber kein Muss]
[x] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Taschenlampe einfach an einer Metallfläche anbringen) [nice to have, aber kein Muss]
[x] wegrollsicheres Design [Das wäre der erste wichtige Punkt, da ich so auch mal die Tasche wo hinlegen kann, damit ich die Hände frei hab.]
[x] Tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke) [nice to have]

[x] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland



Ich hoffe ich konnte euch näher bringen was mein Einsatzbereich ist.
Mir schwebt die Sofirn SP33 vor. Schafft sie es alle meine Anforderungen zu erfüllen???

ps. Vielen Dank schonmal vorab. Beim Lesen fällt sofort auf, was für ein nettes Forum ihr seid.
Patrick
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.620
9.448
113
Hannover
Hallo Patrick,

die SP33 V3 ist bestimmt keine schlechte Wahl, aber der 26650 Akku macht sie schon etwas dicker und schwerer und sie hat auch keinen Clip um sie mal schnell in der Tasche festzuclipsen. Und der Magnet fehlt auch...

Ich hätte Dir die Wurkkos FC11 mit 18650 Akku, high CRI Licht, Clip und Magnet am Lampenende empfohlen.
Die kommt zwar leistungsmäßig nicht an die SP33 heran, paßt dafür aber leichter in die Tasche etc.

So sieht sie aus:

full



So leuchtet sie:

full



Mit gleichen Abmessungen und mehr Maximalleistung könnte auch die Sofirn SC31 Pro interessant sein. Sie erzeugt allerdings kein high CRI Licht und hat auch keinen Magnet am Lampenende verbaut...

Hier beide im Größenvergleich:

full



So leuchtet die SC31 Pro:

full



Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.569
4.569
113
Bielefeld, NRW
Hallo Patrick, willkommen bei uns.
Du hast in deinem Fragebogen Wünsche formuliert, die sich nicht immer in Einklang bringen lassen.
[Die größe sollte schon kompakt sein, damit ich sie wirklich immer dabie haben kann .. auch im Sommer, wenn ich keine Jacke trage.
Das passt nicht zu
Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[x] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
So eine Leistung erfordert eine gewisse Masse der Lampe und damit eine bestimmte Größe/Gewicht.
Du wirst dich also zwischen Handlichkeit einerseits und Leistung andererseits entscheiden müssen.
Mir schwebt die Sofirn SP33 vor. Schafft sie es alle meine Anforderungen zu erfüllen???
Die Sofirn SP33 ist nicht die die schlechteste Wahl, aber relativ groß und schwer.
Ich persönlich denke nicht, dass sie die ideale "immer-dabei-Lampe" ist und aufgrund der Masse ist auch ein Magnet am Lampenende nicht vorhanden. Magnetische Tailcaps finden sich eher bei kleineren, leichteren Lampen.

Wenn du auf die übertrieben hohe Leistung verzichten könntest, dann würde ich auch wie Carsten eine Wurkkos FC11 oder alternativ die Sofirn SC31 Pro in's Auge fassen.
In dieser Größenklasse gibt es natürlich noch viel mehr Auswahl, aber das eingeschränkte Budget und die Bezugsquelle in DE engen die Auswahl erheblich ein.
Falls du eher einen Tailcap-Schalter bevorzugst (z.B. oft besser mit Handschuhen bedienbar), dann kannst du dir mal die Wuben L50 oder alternativ die recht neue Wuben C3 ansehen.
 
  • Danke
Reaktionen: ASP_ED
12 Oktober 2020
13
5
3
Vielen Dank für die schnellen Antworten :)

Die Wurkkos FC11 sieht verdächtig nach einer "ständig dabei" Lampe aus.
Das war auch ein bisschen mein Kritikpunkt an der größeren SP33.. ich denke diese könnte wohl doch öfter im Bürp liegen bleiben und somit bleibt wieder nur das Smartphone zum leuchten und davon hab ich die Nase gestrichen voll!!!

Merkt man in der Praxis einen Unterschied zwischen der SP31 und der FC11 in bezug auf Helligkeit und Farbtreue?

Patrick

Edit:
@steidlmick auch dir vielen Dank.
Ja ich werde für mehr Handlichkeit auf die große SP33 verzichten und eher das Format der FC11 nehmen.
Diese gefällt mir auch auf anhieb besser wie die noch zusätzlich von dir genannten Wuben L50 und C3, weil diese so glatt und rutschig aussehen, sind aber wohl auch keine schlechten Talas.

Nochmal danke euch für die schnellen Antworten!!!

Wenn ich ganz ehrlich sein soll bin ich jetzt ins grübeln gekommen, ob mich nicht der Lumenwahn erwischt hat ...
Wie steht ihr zu sowas wie einer Nitecore TIP SE??
 
Zuletzt bearbeitet:

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.569
4.569
113
Bielefeld, NRW
Merkt man in der Praxis einen Unterschied zwischen der SP31 und der FC11 in bezug auf Helligkeit und Farbtreue?
Es kommt darauf an, was man damit anleuchtet, nicht immer sieht man's.

Die Farbtreue des Lichts der FC11 ist technisch besser als das der SC31 Pro, aber ob man nun wirklich einen Unterschied sehen würde, ist schwierig vorherzusagen. Ich würde "vermutlich ja" sagen, zumindest im direkten Vergleich.

Bezüglich der max. Helligkeit darf man nicht vergessen, dass die maximalen Zahlenwerte ohnehin nur kurzzeitig möglich sind, weil die Lampe nach kurzer Zeit wegen Überhitzung die Leistung reduziert. Da beide Lampen gleich groß sind, ist die Dauerleistung bei beiden ähnlich.
Ich würde den Unterschied zwischen beiden als gering bis vernachlässigbar bezeichnen.

Vielleicht siehst du dir diesen Thread mal an. Dort werden FC11 und SC31 Pro gegenübergestellt.

Die SC31 Pro verwendet die Software "Andúril". Diese bietet sehr viele Funktionen und Optionen, wird von manchen aber auch als komplex und umständlich betrachtet. Da ist die FC11 simpler und durchschaubarer.
Wie steht ihr zu sowas wie einer Nitecore TIP SE??
Mein Fall ist so ein Ding nicht, aber Geschmäcker sind verschieden.
 
  • Danke
Reaktionen: ASP_ED
5 September 2020
22
5
3
Hallo,
ich habe die Nitecore wie auch die Wurkkos und Sofirn und kann direkt vergleichen. Die Tip ist schön klein und macht dafür erstaunlich viel Licht, ist eher flutig. FC11 und SC31 sind vom Licht sehr nah beieinander, den Unterschied erkennt man (man = ich) nur im direkten Vergleich.
Wenn du die Lumen mit einem Handy-Licht vergleichst sind alle 3 Lampen sowas von haushoch überlegen, alles ist eine Verbesserung, 1.000 Lumen im Innenraum sicher schon zu viel. Ich würde die günstige Wurkkos empfehlen, die dazu noch (wie alle 3) per USB direkt ladbar und ein treuer und günstiger Begleiter ohne Schnickschnack ist. Tasmanian Tiger Pocket Tool M dazu und fertig. Mit Akku alles zusammen noch im Budget.

Und jetzt bringe ich noch die Sofirn SP40 ins Spiel. Winkelkopf, lässt sich perfekt am Helm oder per Clip am Gürtel oder der Hemdtasche leuchtend befestigen. Tja, die Qual der Wahl!
 

Phantom

Flashaholic*
5 Juli 2017
968
800
93
Ich schreib mal bisschen meinen Senf dazu, denn ich bin täglich in einer ähnlichen Situation (arbeite als Projektingenieur), brauche täglich eine Taschenlampe, entweder für dunkle Fabrikhallen oder aber in Produktionsanlagen was sehen zu können. Aktuell zb. bin ich an einer Belüftungsanlage für eine 10000m² Halle, da ist die Lampe ein dankbarer täglicher Begleiter.

Ich persönlich habe eine Nitecore MH12, mittlerweile geben wir im Betrieb die MH12GTS (leider noch teuerer) aus an Leute in ähnlichen Positionen. Grund dafür: Die Lampe passt gut in die Hosentasche, es gibt 5 Jahre Garantie über den örtlichen Elektroniklieferant. Dafür wird ein Preis von 70 Euro in Kauf genommen (und das ist auch der Haken, wo sie deine Anforderungen sprengt).

Ich habe bevor die Nitecores gekommen sind viel rumexperimentiert, mir persönlich ist bei so einer Lampe eines am wichtigsten: Heckschalter. Denn dadurch ist sie schnell an und ausgeschalten, ohne, dass sie in der Hosentasche gleich wieder angeht. Und darauf würde ich nicht verzichten wollen.

Ich kenne die Sofirn, eine wunderbare Lampe (hab sie selbst), aber für die Arbeit würde ich sie nicht nehmen wollen. Bevor es die Firmenlampen gab hatte ich auch eine zeitlang die Lumintop Tool AA, die hat zwar etwas weniger Licht, aber ist noch ein Stück handlicher. Nachteil: Jeden Tag ist nachladen angesagt bzw. Akku tauschen. Würde ich vielleicht heute noch in Kauf nehmen, wenn wir nicht die Nitecores bekommen hätten. Ebenfalls hatte ich die Led Lenser P5 und P5R (von der Firma vorher ausgegeben), beide empfinde ich als unbrauchbar da zu schwach.

Die Nitecore TIP kenne ich nicht, nur die ähnliche Acebeam UC15. Habe ich eine zeitlang mal genutzt, da ich immer wieder für ein bestimmtes Problem UV-Licht benötigt hab. Haken an der Lampe: Der Schalter, man musste ihn immer sichern (paar Klicks), das nervte.

Auf die Möglichkeit, eine Lampe mit Magnet zu befestigen hab ich bisher gern für den Heckschalter verzichtet, wirklich gern nutz ich sowas eher für Arbeiten am Auto und Co - da würde ich dann auch auf den Heckschalter verzichten.

Meine Wahl, um in den Budget zu bleiben, wäre daher die Sofirn SP31, mit der Kombi aus Heck- und Seitenschalter. Gibt es für etwa 35 Euro bei Amazon. Einziger Nachteil: Kein internes Laden möglich.
 
12 Oktober 2020
13
5
3
Kein internes Laden ist für mich ein Ausschlusskriterium. Ständiges Akku raus und rein hat mich bei der E-Dampfe schon gestört.
Also die Nitecore macht schon einen sehr guten Eindruck, vorallem weil sie wie eine Kombat-Lampe daher kommt ;)
Aber du hast recht.. ist meinem Chef leider zu teuer.
bis jetzt ist die FC11 mein Favorit. klein und handlich, selbstladent und mit high Cri.
Dagegen steht nun doch die SP31 Pro, die mit gleicher größe ebenfalls handlich ist, jedoch mehr Lumen bietet aber das High cri nicht mitbringt.. aber wohl nur im direkten Vergleich bemerkbar...

die SP40 ist ja auch ganz nett, aber sehr flutig im vergleich zu FC11 und SP31Pro.

ei ei .... das ist nicht so einfach
vorallem umso mehr man sicht bei den Herstellern auf der Homepage verliert.... mir brummt der Kopf...
 
12 Oktober 2020
13
5
3
hab schon überlegt meiner Freundin eine zu schenken :rofl:
Ich weiß zwar noch nicht wozu, aber das wird schon^^
 

manchmal

Erleuchtete
28 Februar 2019
168
195
43
Wenn die Größe wichtiger ist als die Ausdauer, vielleicht die Olight S1 Mini (noch gerade im Rahmen im Normapreis) oder die Olight S1R Baton II (wenn sie mal wieder im Angebot ist, kommt allerdings auch öfters mal vor). Sehr handlich beide, allerdings eine sehr kalte Lichtfarbe. Gute Verarbeitung, interner Akku (für manche hier ein Ausschlusskriterium). Beide mit Clip in der perfekten Hosentaschengröße.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.569
4.569
113
Bielefeld, NRW
bis jetzt ist die FC11 mein Favorit. klein und handlich, selbstladent und mit high Cri.
Dagegen steht nun doch die SP31 Pro, die mit gleicher größe ebenfalls handlich ist, jedoch mehr Lumen bietet aber das High cri nicht mitbringt..
Überinterpretiere die höheren Zahlenwerte bei der SC31 Pro bitte nicht!

Der Mensch empfindet Sinneseindrücke nicht linear zu physikalischen Messgrößen (Weber-Fechner-Gesetz). Daher ist der"Leistungsunterschied" zwischen 1300 Lumen und 2000 Lumen hinsichtlich des Helligkeitsempfindens des Menschen viel geringer, als es die reinen Zahlenwerte suggerieren.
Für einen anderen Nutzer habe ich das kürzlich ausführlichst erläutert, falls dich so etwas im Detail interessiert.

Ich würde die Wurkkos FC11 nehmen, zuverlässig, High-CRI, günstig, robust.
 

TauRox

Flashaholic*
10 September 2020
427
279
63
Ich würde die Wurkkos FC11 nehmen, zuverlässig, High-CRI, günstig, robust.
Diesem Tipp schließe ich mich an.

Die SC31 Pro habe ich auch. Die hat als Benutzerinterface Anduril, d.h. da gibt es viele Spielereien, die einem Flashie schon Spaß machen. Für den täglichen Gebrauch eher nicht sooo relevant.

Das Licht der Wirkkos FC11 gefällt mir besser und die FC11 gibt es in verschiedenen Lichtfarben (2700K, 4000K und 5000K). Da bevorzuge ich die 4000K Variante.
 
12 Oktober 2020
13
5
3
Das kenn ich aus der Akustik!!!
den Gedanken hatte ich bei so manchem Video mit diesen 25000 Lumen Geräten...
Die ersten Stufen machen voll den Unterschied und iwann frisst das nur noch aus... da hab ich gleich überlegen müssen wieviele blenden das wohl wären... wobei ja da auch immer das einfallende Licht halbiert bzw. Verdoppelt wird, was im nächsten Step dann zum Quadrat wird, wenn ich mich nicht ganz täusche!
sehr interessant!

wieso die 4000k auf den Werbefotos von Amazon ist die 4000k Version mit nem Gelbstich versehen und die 5000k nicht.
Oder Wollten sie bei der 5000k Version keinen Blaustich einfügen???

also die Wurkkos wird’s! Bin ja gespannt was als Nächstes kommt...
für zuhause brauch ich ja jetzt auch eine und die Freundin usw und sofort ^^

vielen vielen Dank!
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.569
4.569
113
Bielefeld, NRW
wieso die 4000k auf den Werbefotos von Amazon ist die 4000k Version mit nem Gelbstich versehen und die 5000k nicht.
Oder Wollten sie bei der 5000k Version keinen Blaustich einfügen???
Weil der Gelbstich eben eine Folge der geringen Farbtemperatur ist. Wer eine Lampe mit 3000 K oder 4000 K Farbtemperatur wählt, der entscheidet sich bewusst für die gelbliche Farbe des Lichts.
Die Fotos sind natürlich bearbeitet, um das halbwegs abzubilden, aber auch bei realen Fotos ist der gelbliche Farbton für 4000 K normal.
5000 - 5500 K gelten dagegen als Neutralweiß, also ohne Farbstich.
 
12 Oktober 2020
13
5
3
naja das war mir jetzt schon klar =)
was gefällt euch beiden besser?? die warmen 4kk oder lieber neutrale 5kk ? also so ganz subjektiv mein ich

ps. was wäre denn eure Empfehlung wenns Limit bei 100€ liegen würde ? :D
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.569
4.569
113
Bielefeld, NRW
was gefällt euch beiden besser?? die warmen 4kk oder lieber neutrale 5kk ? also so ganz subjektiv mein ich
Bei der Auswahl für mich ganz klar 5000 K, besonders für den beschriebenen Einsatzbereich.

Zur Einordnung: Ich bin eher den kälteren Weißtönen (5700K, 6000K, 6500K) zugeneigt und finde 5000K i.d.R. schon eher gelblich, kann mich aber gut mit der Samsung LH351D in 5000K arrangieren, d.h. deren Neutralweiß finde ich besonders angenehm im Vergleich.
ps. was wäre denn eure Empfehlung wenns Limit bei 100€ liegen würde ? :D
Ach herrje, da kommen dann sooo viele Lampen in Frage.
Ist das jetzt mehr so eine Spaß-Frage, just fyi, oder möchtest du diesen Thread ernsthaft in diese Richtung bringen?
 

Thomas W

Flashaholic**
5 Dezember 2016
1.508
821
113
Hattingen, NRW und Bruchhausen-Vilsen, Nds
was gefällt euch beiden besser?? die warmen 4kk oder lieber neutrale 5kk ? also so ganz subjektiv mein ich

Da fragst Du den Falschen, ich würde nix nehmen unter 5700K. ;)

Eine andere Empfehlung hätte ich aber auch nicht als die FC11. Wobei mir das interne Laden nicht so wichtig wäre, denn ohne das ist die Auswahl viel größer. Auch ganz subjektiv natürlich.
 
12 Oktober 2020
13
5
3
Okay cool dann ist die Farbe auch gleich geklärt :)

war nur so aus Neugier, ich dachte ja eigentlich bis vor kurzem das LED Lampen viel teurer wären.. Siehe LL usw...
vielleicht hätte ich nach der Lieblings Tala fragen sollen :) gibts da evtl schon ein Thread?? XD
Aber es war auf jeden Fall keine ernsthafte Frage.
Die Entscheidung ist definitiv auf die Wurkkos FC11 in 5000k gefallen.

ja beim lesen der anderen Threads ist mir das mit der Auswahl auch aufgefallen! Je nach Anforderung gibt es eine ganze Reihe an Lampen die zu treffen bzw. Eben nicht!

Um den Thread nicht noch weiter aufzublasen (Für die private Tala folgt nach eingehenden Test ein neuer Thread ^^) würde ich hier gerne aufhören und möchte mich nochmals bedanken! Ihr habt mir wohl einige Tage Recherche erspart !!! Wirklich ein sehr nettes Forum! Das bin ich so nicht gewohnt :)))
Vielen vielen Dank
 
12 Oktober 2020
13
5
3
Also die Wurkkos FC11 und die Sofirn SP40 (Danke an Sofirn für den GS) sind nun beide bestellt.
Zwei wohl sehr geile Taschenlampen für insgesamt gut 50€. Ich denke ich hab alles Richtig gemacht.

Auf die SP40 bin ich iwie besonders gespannt, weil sie für mich daheim ist! ich denke mit der kann ich auch beim Joggen ein bisschen für Furore sorgen, wenn der ganze Park hell ist :rofl:
Ich denk dazu wird n kurzer 18350 bestellt und ab gehts =)

Ich hab die Dampfe schon lang nicht mehr in Aktion und bin nimma auf dem Laufenden was die Akkus angeht.. gibts ne klare Empfehlung??
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.569
4.569
113
Bielefeld, NRW
Ich hab die Dampfe schon lang nicht mehr in Aktion und bin nimma auf dem Laufenden was die Akkus angeht.. gibts ne klare Empfehlung??
Die FC11 hat keine hohen Ansprüche an die Akkus und es wird ja auch ein Akku mitgeliefert.
Du kannst z.B. als geschützten Akku den Soshine 3400 mAh verwenden oder als ungeschützte Zelle Panasonic/Sanyo NCR18650GA.

Beide Akkus sind auch für die Sofirn SP40 geeignet. Einen 18350er kann ich nicht empfehlen, solche Akkus benutzte ich nicht.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.620
9.448
113
Hannover
Ich hab die Dampfe schon lang nicht mehr in Aktion und bin nimma auf dem Laufenden was die Akkus angeht.. gibts ne klare Empfehlung??
Wenn Du noch 18650 vom dampfen hast, kannst Du die in beiden Lampen benutzen. Beide kommen mit ungeschützten Akkus zurecht und Du wirst als ehemaliger Dampfer ja die wichtigsten Regeln beim Umgang mit solchen Akkus kennen, oder ?

Gruß
Carsten
 
12 Oktober 2020
13
5
3
Ich hab noch ein paar alte Ungeschützte rumliegen, aber die sind nun auch nicht mehr das Gelbe vom Ei.. Man kann die Bezeichnung nimma lesen, nur noch 3,7V und 3000mAh, da bieten die Soshine schon über 10% mehr Saft =)

Ja Regeln.. nicht ganz voll bzw. leer lagern und nicht unbedingt Hitze aussetzen.. gibts sonst noch was wichtiges, was nicht selbstverständlich ist? =)

Iwie will der Thread nicht ausgehen :D aber ich kanns nur immer wieder sagen: Sehr nettes Forum :)
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.569
4.569
113
Bielefeld, NRW
Ich hab noch ein paar alte Ungeschützte rumliegen, aber die sind nun auch nicht mehr das Gelbe vom Ei.. Man kann die Bezeichnung nimma lesen, nur noch 3,7V und 3000mAh, da bieten die Soshine schon über 10% mehr Saft =)
Nicht unbedingt, es kommt auf den Einzelfall und Einsatzbereich an, aber das würde hier zu weit führen.
In den aktuell im Zulauf befindlichen Lampen sind die Soshines schon eine ganz gute Wahl.
Ja Regeln.. nicht ganz voll bzw. leer lagern und nicht unbedingt Hitze aussetzen.. gibts sonst noch was wichtiges, was nicht selbstverständlich ist? =)
Nicht überladen, nicht tiefentladen, auf keinen Fall überlasten/kurzschließen.
Kurz: Einfach mitdenken und den eigenen Kopf benutzen, sich nicht darauf verlassen, dass irgendeine technische Lösung immer und jederzeit Gefahren abwendet.
 
12 Oktober 2020
13
5
3
Bekomm ich hin :)

Uhhh die FC11 soll schon morgen ankommen!!! Mittwoch kommt die sp40! Das ist ja wie Weihnachten hier
 
12 Oktober 2020
13
5
3
Es gibt hier den User Sofirn, der wohl direkt von Sofirn ist und Amazongutscheine für 4 Sofirnmodelle hat.
Eine andere aktuelle Kaufberatung hat mich darauf aufmerksam gemacht.

hier direkt zum Thread.
Sofirn Angebote Thread
Ps. Es gibt noch einen weiteren Thread mit angeboten.
 
  • Danke
Reaktionen: budgetlampenfan
12 Oktober 2020
13
5
3
Die FC11 ist da!
die leuchtet ja schon ganz fein. Ich hab aber iwie mehr erwartet xD Voralpen weil ich im rampingmode bis auf Turbo hochgegangen bin und dann kein Turbo Mode mehr da war ... xD

ich seh schon, dass ich was mit mehr bumms brauch :rofl:
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.569
4.569
113
Bielefeld, NRW
ich seh schon, dass ich was mit mehr bumms brauch :rofl:
Dann musst du dich auf viel mehr Masse einstellen!

Eine Lampe mit richtig viel Leistung (nicht nur Zahlenwerte, auch sichtbar viel) muss eine große Masse mitbringen, damit so etwas nicht innerhalb von 5 Sekunden hitzebedingt stark herunterregelt.

So etwas wie eine Haikelite MT40 der Sofirn SP70 sind schon ziemliche Brocken, sowohl hinsichtlich Größe als auch Masse.
 
5 September 2020
22
5
3
Wir sind verwöhnt. Wenn man Mal 5, 10, 15 etc. Jahre zurückdenkt, da liegen Welten dazwischen. Wer hatte nicht (hätte gerne gehabt) eine Mag mit D Zellen? Damals das Non Plus Ultra. Funzel!!! Dann erste LED mit X LEDs und 4 oder sogar 8 AAA, schon viel besser sogar also die Mag aber: Funzel!! Heute hat man 1.x00 Lumen im Zigarren-Format und gewöhnt sich auch daran schnell. Bin gespannt was für 30-50€ so in 5 Jahren "Standard" ist. :)
 
12 Oktober 2020
13
5
3
@steidlmick : naja so übertreiben werd ich es wohl so schnell nicht, aber eine C8F oder SP33 könnte für mich schon noch raus springen :D:D:D

@Skywalker44 Ja!!! Auf jeden Fall krass was aus einer so kleinen Lampe raus kommt ^^ so ne Mag hat halt nen leichten Schimmer aufs Feld geworfen^^ Grade wieder vom Balkon die Nachbarschaft erhellt :cool:

ich konnte die FC11 nun auf der Arbeit mal in dunklen Ecken im tatsächlichen Gebrauch testen.
Toll!!! Mit der Rampingeinstellung hat man immer die richtige Helligkeit. Mit langem Druck auf low starten und sich nach oben tasten. kurz nach dem "rauf"rampen macht sie nen kleinen Sprung und da ist für die meisten Situationen schon ausreichend hell!! (Ist ja auch dunkel in so manchen Räumen^^)

Die SP40 ist auch schon angekommen. Es fällt sofort auf, dass Ramping nicht an Board ist und auch kein Strobe, womit ich meinen Kollegen (FC11) schon gut auf den Sack gegangen bin :rofl:
Ich hab mit dem Stirnband mal nen "Hüpftest" gemacht um das Verhalten beim Joggen zu imitieren, sie wackelt ja schon etwas rum .. aber das muss ich auch in Situ testen :)
Sie ist halt simpler gehalten, was mich auch auf die Idee bringt, sie meiner Freundin für den Weg zur Arbeit zu schenken. Frage: Ist das StVO konform?? wohl eher nicht oder? :sauer:
 
5 September 2020
22
5
3
Leider nicht StVO konform, da bräuchte es eine Zulassung, dafür streut sie auch viel zu viel. Dafür den Schalter an interessantenter Stelle weil Winkelkopf und supereinfach mit 3 Stufen zu bedienen.
Freut mich, dass du zufrieden bist, ich wurde auch erst vor kurzem hier angefixt, die Wurkkos macht da für den Einstieg schon verdammt viel richtig.
 
  • Danke
Reaktionen: Hedrik
Trustfire Taschenlampen