Taschenlampe für den Chef

Dieses Thema im Forum "Lampen für spezielle Einsatzgebiete" wurde erstellt von Schorni81, 21. November 2019.

  1. Auch hier noch mal ein freundliches Hallo in die Runde.

    Ich bin mir dessen bewusst das hier einiger meiner Kollegen (Schornsteinfeger) schon nach Taschenlampen für Ihren Job gefragt haben und ich habe auch, denke ich alle dieser Beiträge verfolgt.
    Aber es waren in der Regel alles Angestellte im Handwerk wo es oft darum ging das die Lampe möglich Staub und Ruß ab kann. Wie der Titel schon sagt liegen meine Aufgaben da etwas anders.
    Das Handwerk hat sich stark gewandelten und mit Ihm auch die Aufgaben. So das meine Prioritäten anders liegen.
    Ich werde versuchen die gesuchte Lampe mit Ihren Anforderungen so gut wie möglich zu beschreiben und euch auch ein kurzes Bild meiner Sammlung zu geben. Dies habe ich auch schon in der Vorstellung getan. Aber um hier allen Helfern ein Bild zu geben ist das denke ich am sinnvollsten.

    Bisher nenne ich einen kleine Sammlung an Fenix Lampen mein Eigen.
    Da ich auch im Handwerk selbstständig bin und auch Angestellte haben, hat sich doch ein kleiner Konvolut an Lampen angesammelt.
    Hier mal ein Überblick :

    2x Fenix TK 16
    2x Fenix TK 75
    2x Fenix E 20
    1x Fenix PD 25
    1x Maglite uralt ohne LED und im Style der Polizei in den USA. Aber immer noch unkaputtbar.
    Sowie diverse Modelle an anderen Lösung ( Duracell Standlampe , Makita DML 806 usw. )

    Ich denke es lässt sich ein Trend erkennen

    Was suche ich nun. Also ich benötige die Taschenlampe mehrmals täglich. Zum einen um Keller und andere Räume auszuleuchten sowie dunkle Ecken. Zum anderen um Schornsteine. Abgasanlagen und auch Schächte bis zur Sohle zu beleuchten. Aber Manchmal eben auch ein Ganzes Dach.
    Daher arbeite ich aktuell seit 3 Jahren mit einer TK 16. Diese Passt perfekt in meine Seitentasche der Hose hat gute Leistung und ist Handlich. Allerdings brauche ich regelmäßig den Turbo Modus um die Schächte zu beleuchten und das zieht am Akku. Um dann gerade in der Dunklen Jahreszeit mir auch ein Bild vom Dach und ggf. Auch von der Umgebung eines Schornsteines ein Bild zu machen nutze ich die TK 75.

    Was ich also suche ist eine Lampe die den Abmessungen der TK 16 nahe kommt.
    Max 16 cm lang , und 4 cm im Durchmesser ( Zwecks Hosentasche)
    Entweder sehr auf einen Punkt fixiert ist oder aber Fokusierbar ist.
    Bei der Lumenzahl sollten es schon der TK 16 ähnlich sein oder sogar mehr Power haben.
    Da wir schon etwas 20 Akkus 18650 unser eigen nennen würde ich auch gerne in dem Raster bleiben ist aber keine Pflicht.
    Besonders Staub dicht muss sie nicht sein. Da ich selbst nur selten noch Schornsteine kehre ....

    Noch zur Info ... ich hatte als Angestellter vor ca 10 Jahren mal eine Lampe von meinem Chef bekommen die konnte ich bis auf ein gleißenderes Viereck nenne ich es mal Fokussieren. Das hatte was. Damals war die Lampe sicher nich so Leuchtstoffröhren wie heutige Lampen und Sie hatte auch eine Größe die eher an eine MagLite der Polizei in den USA erinnert.

    Angehen habe ich mir schon die Nitecore TM 03, und die Olight Warrior bzw. die Olight r20 javelot.

    Ich hoffe ich habe alles gut beschrieben und freue mich auf eure Ratschläge.

    Gruß Tobi
     
    #1 Schorni81, 21. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2019
  2. Vielleicht wäre da eine Lampe von Eagtac was für Dich. Da gibt es einige die einen Diffusor haben, den man dann einfach vor die Linse klappt um ein flutiges Lichtbild zu erzeugen. Somit könntest Du Dächer oder halt die Schornsteine ausleuchten.
     
  3. Sehe ich mir mal an Danke Ossi1973, mir gefällt auch LED Lenser P7R ganz gut aber es ist noch nicht ganz das was ich suche.
    Ach ja der Schalter sollte möglichst hinten an der Lampe sein, da komme ich besser mit zurecht.
     
  4. Acebeam
    Hallo Tobi,
    die Resonanz auf deine Anfrage ist ja bisher noch sehr verhalten.
    Ich denke, dass könntest du selbst verbessern, wenn du vielleicht noch den Fragebogen zur Kaufberatung möglichst genau ausfüllen und hier als neuen Beitrag einfügen würdest.

    Du hast zwar viel Text geschrieben, aber a) ist es nicht sehr einladend, wenn man das alles lesen muss, um zwischen den Zeilen rauszufinden, was du gerne hättest und b) verleiht es dem ganzen Ablauf viel mehr Struktur.
    Aktuell müsste man zu viele Einzelheiten durch ständige Nachfragen noch abklären, was durch den Fragebogen formalisiert in einem Rutsch gemacht wird.
    Du musst das nicht machen, es soll nur ein Vorschlag sein.
    Falls das ein wichtiges Merkmal sein sollte, dann wird es wenig Resonanz geben, denn solche Lampen genießen hier einen schlechten Ruf (veraltete Technologie, schlechte Effizienz, nicht wirklich wasserdicht).
     
  5. Fragebogen Taschenlampen:

    Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
    [x ] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil.... (Begründung hilft uns bei der Suche)

    __Sie mir zu wenig Punktgenau leuchtet bzw. Damit ich Ziel genauer ausleuchten kann__________________________________________________________________________________

    ____________________________________________________________________________________

    ____________________________________________________________________________________

    [ ] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
    [ ] Ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"


    Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)

    ______Zum ausleuchten von Schächten und Schornsteinen bis 40 m sowie zum Beleuchten von Kellern und Dächern______________________________________________________________________________

    ____________________________________________________________________________________

    ____________________________________________________________________________________


    Welches Format wird gesucht?
    [ ] Schlüsselbundlampe,
    [x ] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
    [x ] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein
    [ ] Soll noch in eine Jackentasche passen
    [ ] Darf gerne größer sein


    Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
    16__ cm lang
    _4_ cm Durchmesser Lampenkopf
    _4_ cm Durchmesser Batterierohr


    Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
    [ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
    [ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
    [x ] universell (= etwas von beidem)
    [] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht


    Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
    (Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
    [ ] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
    [ ] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
    [x ] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
    [ ] mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)


    Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
    [x ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
    [ ] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
    [ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
    [ ] Farb / UV Led (bitte beschreibe wofür die Farb / UV Led eingesetzt werden soll)
    [ ] Rot
    [ ] Blau
    [ ] Grün
    [ ] UV

    ____________________________________________________________________________

    ____________________________________________________________________________


    Wie häufig wird die Lampe genutzt?
    [X ] täglich
    [ ] wöchentlich
    [ ] monatlich
    [ ] wenige Male im Jahr


    Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
    [ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
    [ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
    [x] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
    [ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
    [ ] über 5000 Lumen
    [ ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
    Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


    Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
    [x] 2-3
    [x] 4-5
    [ ] mehr
    [ ] stufenlos (ramping)


    Wie soll die Lampe zu schalten sein?
    [x] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
    [ ] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
    [ ] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
    [ ] Drehen des Lampenkopfes
    [ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
    [ ] egal


    Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
    [X] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
    [ ] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
    [ ] AA/AAA Akku (1,2 Volt NiMH)
    [ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
    [ ] CR123a Batterie (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)


    Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
    (Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
    [ ] unter 30 min.
    [] 30-60 min.
    [x] 1-2 Stunden
    [ ] länger


    Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
    [ ] ja, unterhalb von __ Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
    [x] nein


    Wie teuer darf die Lampe sein?
    [ ] bis 20€
    [ ] bis 50€
    [ ] bis 100€
    [x] bis 200€
    [ ] bis______________
    [ ] egal


    Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
    [x] spritzwassergeschützt
    [ ] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?)
    [X] schlag-/stossfest
    [ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
    [ ] SOS
    [ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
    [ ] Zoombare Lampe (bietet jedoch nur bei wenigen Anwendungen Vorteile, sie ist einer Reflektorlampe meist unterlegen)
    [ ] Morse fähig
    [x] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
    [ ] Taktischer Ring (Ring am Lampenende für taktische Bedienung / Haltung)
    [ ] Öse für Trageschlaufe
    [ ] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Taschenlampe einfach an einer Metallfläche anbringen)
    [ ] wegrollsicheres Design
    [ ] Tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke)
    [ ] Bedienbarkeit mit dicken Handschuhen muß möglich sein
    [ ] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein

    [X] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
    [ ] Bezugsquelle innerhalb der EU
    [ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
    [ ] Sonstiges: _______________


    Es darf ruhig alles angeboten werden_____
     
  6. Danke Steildmick ,

    Falls das ein wichtiges Merkmal sein sollte, dann wird es wenig Resonanz geben, denn solche Lampen genießen hier einen schlechten Ruf (veraltete Technologie, schlechte Effizienz, nicht wirklich wasserdicht)

    Nein ist es nicht diente nur zur Veranschaulichung......

    Ich hoffe ich habe es nun allen etwas leichter gemacht.

    Gruß Tobi
     
  7. Dann möchte mal zwei Lampen von Armytek in's Gespräch bringen, die Armytek Doberman Pro V3 und die Armytek Predator Pro V3.
    Beiden sind eher in Richtung Reichweite orientiert.

    So leuchtet die Armytek Doberman Pro V3: http://abload.de/img/comp_3ap1180691g8sf11jsr7.jpg
    und so die Armytek Predator Pro V3: http://abload.de/img/comp_3ap1180576epq8aixkis.jpg
    HINWEIS:
    Es gibt beide Lampen sowohl in Kaltweiß als auch Warmweiß, also nicht davon verwirren lassen, dass unterschiedliche LEDs für die Fotos benutzt wurden.

    Die Lampen unterscheiden sich in gewissen Details. Dazu möchte auf die hier im Forum vorhandenen Reviews verweisen.
    Hier ist das Review zur Armytek Doberman Pro V3 und hier das Review zur Armytek Predator Pro V3.

    Ich habe diese beiden Lampen von Armytek ausgewählt, weil Armytek-Taschenlampen extrem belastbar sind (sturzfest) und mit 10 Jahren Herstellergarantie gerade für professionelle Verwender viel Sicherheit bieten.

    Vielleicht siehst du dir die Reviews und Bilder alle mal in Ruhe an und lässt uns wissen, ob so eine Lampe für dich in Frage käme. Und falls nicht, dann wäre es schön, wenn du möglichst genau erläutern könntest, was du gerne anders/besser haben möchtest.
     
    Schorni81 hat sich hierfür bedankt.
  8. Hallo Schorni,

    du suchst also eine taktische Lampe mit hoher Reichweite. Dann sollte die Lampe entweder mit einer XP-L Hi oder gar XHP35 Hi bestückt sein.

    Da wäre die von @steidlmick schon angesprochene Armytek Predator schon eine sehr gute Wahl. Ich habe bei meiner Predator mit XP-L LED 48.400 Lux gemessen.

    Und wenn der Lampenkopf auch 45mm Durchmesser haben darf, dann wäre die Klarus XT12GT mit XHP35 LED einen Blick wert. Ich habe bei meiner 69.000 Lux gemessen. Die XT12 kann den Akku über ein Magnetladekabel intern laden.

    Damit Du die Abmessungen besser einschätzen kannst:


    [​IMG]

    Und hier die Klarus XT12GT neben dem kleineren Schwestermodell XT11S.
    [​IMG]


    Gruß
    Carsten
     
    #8 casi290665, 21. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2019
    Schorni81 hat sich hierfür bedankt.
  9. Danke Casi aber ich denke das da 2 Sachen für mich nicht ganz passen. Etwas zu groß und leider habe ich schlechte Erfahrungen mit diesen Magnetaufladung an der Seite . Aber das ist nur meine Persönliche Meinung.

    @steidlmick .... die Bedienung der Predetor wirkt etwas verwirrend. Deshalb frage ich direkt nach. Kann ich sie auf eine gewünschte Stufe einstellen und dann per einfach einschalten immer wieder abrufen. Klingt in der Bedienungsanleitung etwas kompliziert?

    Gruß Tobi
     
    #9 Schorni81, 22. November 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. November 2019
  10. Bei den beiden Armytek hast Du zwei Optionen: einmal der fest angezogene Kopf und dann der leicht gelöste Kopf.

    Bei fest angezogenem Kopf startet die Lampe immer auf Vollgas (wobei du zwei verschiedene Turbostufen programmieren kanst entweder-oder. Bei leicht gelöstem Kopf hast Du die niedrigeren Leuchtstufen, wobei die Lampe stets in der zuletzt genutzten Stufe startet. Hast Du die Lampe mit gelöstem Kopf angeschaltet, so kannst Du durch Antippen des Tasters die niedrigeren Stufen durchschalten. Nachteil: Mit gelöstem Kopf ist mehrmaliges kurzes Momentlicht nicht möglich, denn dies wird als Weiterschalten interpretiert.

    Von der Bedienung her besser gelöst finde ich die Eagtac Lampen, zB die G25C2 MkII. Mit der XP-L Hi habe ich sie mit etwas größerer Reichweite gemessen als die Predator.Von den Abmessungen ist die etwa gleich der Predator. Die Eagtac ist sogar um einige mm kürzer. Die Bedienung der Eagtac: über den Tailcapschalter wird sie ein und aus geschaltet, die Helligkeitsverstellung erfolgt über Kopfdrehen. Qualitativ bist Du bei Eagtac in der gleichen Liga wie bei Armytek.

    Vielleicht auch interessant: Die Regelung der Eagtac ist in meinen Augen erheblich besser als das der Armytek. Auch das Holster der Eagtac schlägt das der Armytek um Welten.
     
    Schorni81 hat sich hierfür bedankt.
  11. ICh habe sogar noch einen Vergleich des Helligkeitsverlaufes auf höchster Stufe im Dauerbetrieb gefunden. Die Predator ist der Grüne Graph, die Eagtac G25C2 ist mit der violetten linie dargestellt.

    upload_2019-11-22_8-5-5.png

    die drei anderen Linien sind von Lampen, deren Kopfdurchmesser größer als 40mm ist.
     
    Schorni81 und Bluzie haben sich hierfür bedankt.
  12. Es gibt zwei Möglichkeiten:
    Ist der Lampenkopf fest angezogen, dann gibt es nur eine Stufe, nämlich Maximalleistung (Turbo).
    Bei gelöstem Lampenkopf gibt es Mode Memory, die zuletzt benutzte Helligkeit wird dann beim erneuten Einschalten wieder direkt aufgerufen.

    Ich habe dich doch richtig verstanden:
    Du möchtest nur einen Endkappenschalter, keinen Seitenschalter und auch keine Kombination aus Endkappenschalter + Seitenschalter, richtig?
     
    Schorni81 hat sich hierfür bedankt.
  13. Wenn du eine allrounder Lampe brauchst, die auch mal sehr hell kann, schmal ist und dir kaltes oder neutrales Licht taugt, dürfte auch eine BLF A6 3d/5000k für ein 10tel des veranschlagten Preises reichen. Dazu passt sehr gut der Armtek wizard pro clip den es bei nkon.nl für Kleingeld gibt und bombenfest hält. Meine A6 hat schon einen Fall aus dem 3.OG überstanden. Passt super in jede Tasche bzw. Zollstocktasche einer Arbeitshose und kostet mit Batterie 20 euro. Günstig aber nicht billig.
     
    Schorni81 und kirschm haben sich hierfür bedankt.
  14. Hallo Schorni,

    Ja, die Predator startet in der zuletzt genutzten Stufe.

    PS: Du mußt den Magnetladeport an der Klarus ja nicht benutzen, ist aber eine gute Möglichkeit um die Lampe auch mal unterwegs nachladen zu können...

    Gruß
    Carsten
     
    Schorni81 hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    @Dachfalter Danke für die ausführliche Beschreibung ich denke nun hat es bei mir klick gemacht. Die Eagtac G25C2. Sehe ich mir gerne mal an.
    @casi290665 das mit dem Lade Port ist schon klar .... aber ist der Magnetisch oder das Gegenstück? Wenn ja dann wäre das ungünstig da ich ja auch Werkzeug in der Tasche habe und das dann ggf. Immer dran hängt... die Taschen sind immer Rand voll ;)
    @lightboks auch dir Danke für den Vorschlag sehe ich mir gleich mal an. Wenn das für 20 EUR möglich ist statte ich alle Mitarbeiter damit aus... das wäre ein knüller.
    @steidlmick auch dir mal wieder Danke für deine Bemühungen. Und nein beides wäre auch OK nur eben nicht nur ein Seitenschalter das ist mir zu viel gefummel das kenne ich schon von der TK 75.

    Gruß Tobi
     
  16. Hallo Schorni,

    die von lightbooks empfohlene BLF A6 ist zwar ne tolle Lampe aber das Gegenteil von dem was Du suchst ! Die A6 strahlt sehr flutig und erreicht keine hohe Reichweite, ich habe bei meiner nur 8900 Lux gemessen...;)

    Gruß
    Carsten
     
    Schorni81 hat sich hierfür bedankt.
  17. Vielleicht sind für die mitarbeiter sst20 convoy s2+ mit klarem Reflektor dann besser geeignet. Die sind durch die andere LED und den klaren Reflektor throwiger, aber haben dieselbe Form. Kosten das gleiche oder weniger. Auf banggood gehen die grad für 11 dollar ohne Akku.
     
    Schorni81 hat sich hierfür bedankt.
  18. Das wird vermutlich nichts werden, sofern deine Mitarbeiter auch eine Taschenlampe mit ähnlicher Reichweite benötigen, wie du sie gerne hättest.
    Für Reichweite benötigt man ein großes Reflektor-LED-Verhältnis, also eine LED mit möglichst kleiner Leuchtfläche bei möglichst großem Reflektordurchmesser.
    Taschenlampen in durchgehender Zylinderform wie die BLF A6 oder ähnliche Modelle können das natürlich nicht bieten und erzielen damit auch eine besondere Reichweite, das ist Physik, daran kann man nichts ändern.

    Im Zweifel müsste man so etwas wirklich mal in der Praxis mit einzelnen Lampen testen, aber ausgehend von deinen Beschreibungen ist es wenig wahrscheinlich, das solche Lampen das von dir beschriebene Ziel erreichen können.

    Eine Hilfe bei der Orientierung ist die Beamshot-Sammlung mit über 1.600 Fotos in gleicher Umgebung, die einen Eindruck vom Leuchtverhalten vermitteln.

    Als Beispiele habe ich mal ein paar Lampen rausgesucht:
    - LED Lenser P7R defokussiert: http://abload.de/img/p1140106waukgydshm.jpg
    - LED Lenser P7R fokussiert: http://abload.de/img/p1140107bvupwqtsh6.jpg
    - Armytek Predator Pro V3: http://abload.de/img/comp_3ap1180576epq8aixkis.jpg
    - Klarus XT12GT: http://abload.de/img/comp_3ap11808330zy5xahshp.jpg
    - Eagtac G25C2: http://abload.de/img/comp_3ap1170587glsatuipc7.jpg
    - BLF A6: http://abload.de/img/p1130168wrlrftxsuj.jpg

    Man sieht da schon recht deutlich die Unterschiede in der Lichtverteilung.
     
    #18 steidlmick, 22. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2019
    Schorni81, grzly und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  19. Guten Morgen und vielen Danke für eure Hilfe.
    Also erstmal muss ich sagen das ich überwältigt bin ... das Taschenlampe nicht gleich Taschenlampe ist war ja klar. Aber das was ihr hier macht, gerade in Bezug auf Reviews ist ja Irre.
    Daher habe ich mir noch einiges durchgelesen und ein paar Videos gesehen.

    Und bin nun für mich zu folgendem Entschluss gekommen:

    1. Ich habe mir 3 Lampen bestellt und bin dabei in meinem Budget geblieben von 200 EUR netto.
    2.Egal ob ich dann mit allen 3 Kandidaten zufrieden bin oder nicht, schlecht sind sie bestimmt alle nicht und ich kann sie intern weiter geben
    Es ist also eine P7R von LED Lenser geworden, da ich sie für 45 EUR gestern gefunden habe und dann noch mit 7 Jahren Garantie habe ich wohl nix zu verlieren. Außerdem gefiel mir das mit dem Fokus sehr gut sowie die Optik. Wenn Sie nicht zu mir passt, dann zu meiner Frau ;)
    Noch dazu habe ich in dem Online Shop der auch hier von euch genannt wurde (NKON) 2 weitere Lampen bestellt. Und beide waren auch etwas reduziert so das ich diese für 137 Netto gekauft habe.
    Eine Eagtac G25C2 und eine Armytek Predator Pro V3. Ich bin gespannt. Aber zwischen den beiden war es ein Kopf an Kopf rennen und ich konnte mich nicht entscheiden. Ich werde also berichten sobald diese angekommen sind. Allerdings werde ich bestimmt nicht solch tolle Bilder und Reviews hinbekommen.

    Also Danke und macht weiter so.
     
    Straight Flash, steidlmick und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  20. Hallo Schorni,

    da hast Du Dir bei nkon.nl ja zwei tolle Lampen rausgesucht !:thumbup:

    Den Unterschied zur Led Lenser wirst Du selber ziemlich schnell bemerken, Du brauchst die Lampen nur 3 Minuten auf Volldampf laufen lassen und kannst dann feststellen, daß die Led lenser nur noch einen Bruchteil ihrer Anfangsleistung erzeugt... ;)
    Aber da sich unser Gehirn keine Helligkeiten merken kann und die LL die Leistung langsam und gleichmäßig verliert, fällt das mit dem bloßen Auge nicht auf. Erst im Vergleich mit anderen Lampen oder einer App zur Luxmessung kann man das gut sichtbar machen (auch die geringere Wärmeentwicklung der P7R ist ein gutes Zeichen für das schnelle und und heftige runterregeln).

    Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinen neuen Lampen, :)

    Gruß
    Carsten
     
    Schorni81 hat sich hierfür bedankt.
  21. hallo schorni

    ich muss ein wenig schmunzeln, hast du doch nicht wiederstanden und dir eine LedLenser geholt. empfohlen hat dir hier keiner!
    ich kenn das, man macht sich ja auch selbst gedanken und schaut welche zu seinen anforderungen passen könnte.

    du scheinst ja ein wenig FENIX affien zu sein. mit einem hang zu fokus-lampen.
    hast du dir mal die FD-reihe von fenix angeschaut?

    die fd41 hat die gleiche größe wie die tk16.
    wenn du ein wenig mehr dampf haben willst nimm die fd65.

    fenix hat den ein oder anderen nachteil von fokusleuchten ausgemertzt bzw minimiert.
    fenixqualität eben!

    du hast dir deine lampen zwar schon gekauft aber man sollte sich immer redundanzen schaffen!

    gruß, und schönes we
     
  22. Moin Leute,

    Erstmal vielen Dank für eure Vorschläge noch mal, gestern sind alle Lampen angekommen und ich habe natürlich ein wenig getestet.
    Aber langsam, da ich diese Woche ohne Mitarbeiter bin ( beide Krank) war ich viel im Stress und konnte mich noch nicht groß melden.
    Von daher @dirk.online ja ich konnte nicht widerstehen und hab zugeschlagen. Und um es vor weg zu nehmen die LED Lenser wird auch in meinem Besitz bleiben. Sicher nicht als mein täglicher Begleiter aber ich finde Sie für meine Frau super.
    Die Fenix Modelle der FD Reihe haben mir nicht so zu gesagt. Aber Danke für den Tip.

    Leider kann ich heute nur kurz berichten aber ich liefere dann noch mal etwas nach.
    Die Predator kam zu meinem erstaunen sogar mit 2 Akkus , aber sie geht wieder zurück zum Händler. Denn beim gestrigen kurzen antesten wurde sie schon nach 45 Sec so heiß das ich sie mir nicht mehr in die Hose stecken wollte.
    Zum Vergleich hatte ich die Eagtec daneben gehalten und muss sagen das beide ganz nah bei einander sind. Jedenfalls für meine Augen ;). Leider habe ich wohl die Warmweiße Variante bestellt und werde daher die Eagtec auch noch mal zurück senden. Mir gefällt das Kaltweiß doch besser.
    Ansonsten war ich von meiner TK 16 immer überzeugt und bin es auch weiterhin. Nur da liegen Welten da zwischen.
    Ich würde sogar sagen das die LED Lenser die TK 16 teils noch überholt bei der Leuchtkraft. Hatte sogar noch alle Akkus voll aufgeladen um nicht verfälschte Ergebnisse zu haben.
    Und der Unterschied zur Eagtec und Predator ist aber gewaltig. Sie schlagen fast noch die TK 75. Und die ist ja schon ein ordentlicher Klopper.
    Aber die Predator passt kaum noch in meine Tasche der Hose und dann wurde sie Irre Heiß... so sehr das ich diese erst mal draußen gelassen habe.

    Also Fazit die Eagtec ist schon das was ich suche . Passt perfekt noch in die Tasche und der ich nenne es mal Brennpunkt ist der Hammer. Nur die Bedienung will noch nicht in meinem Kopf.
    Ich werde diese Lampe also noch mal tauschen in Kaltweiß und nehme sie auf jedenfall mit. Aber ich werde noch weiter Ausschau halten......

    So bis dahin erstmal.

    Gruß Tobi
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden