Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Taschenlampe für Baudiagnostik gesuscht

SvL

5 März 2021
38
11
8
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Servus zusammen,

ich suche eine Taschenlampe für die Bauwerksdiagnostik. Im Wesentlich, um Wand- und Deckenflächen aus der Nähe auf Risse zu untersuchen.
Hierfür brauchte es einen weitwinkligen Leuchtkegel und eine sehr gleichmäßige Ausleuchtung sowie eine gewisse Helligkeit, aber keine mega Leuchtkanone.
Im Moment nutze ich eine Stirnlampe vom Typ LEDLENSER 7H im Handbetrieb. Diese hat eine schön gleichmäßige Ausleuchtung, der Lichtkegel könnte aber breiter sein und die Lampe noch etwas heller.
Ansonsten am Besten wiederaufladbar in der Lampe und eher kompakte Bauweise.
Zoom-Funktion generell gerne zusätzlich, aber eine breite Ausleuchtung ist am wichtigsten.

LG Sebastian

Fragebogen Taschenlampen:

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[ ] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil.... (Begründung hilft uns bei der Suche)

____________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________


[ ] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
[X] Ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"


Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)

Bauwerksdiagnostik
Homogene Ausleuchtung größerer Flächen aus der Nähe


Welches Format wird gesucht?

[ ] Schlüsselbundlampe,
[X] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
[X] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein
[X] Soll noch in eine Jackentasche passen
[ ] Darf gerne größer sein


Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
15 cm lang
3-4 cm Durchmesser Lampenkopf
__ cm Durchmesser Batterierohr


Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[X] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[ ] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht


Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[X] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
[ ] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
[ ] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
[ ] mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)


Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[X] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[X] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
[ ] Farb / UV Led (bitte beschreibe wofür die Farb / UV Led eingesetzt werden soll)

[ ] Rot
[ ] Blau
[ ] Grün
[ ] UV

____________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________


Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[ ] täglich
[X] wöchentlich
[ ] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr


Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
[X] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[ ] über 5000 Lumen
[ ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[X] 2-3
[ ] 4-5
[ ] mehr
[ ] stufenlos (ramping)


Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[X] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[X] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
[ ] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
[ ] egal


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[X] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[X] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
[ ] AA/AAA Akku (1,2 Volt NiMH)
[ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
[ ] CR123a Batterie (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[ ] unter 30 min.
[ ] 30-60 min.
[X] 1-2 Stunden
[ ] länger


Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[ ] ja, unterhalb von __ Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[X] nein


Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[ ] bis 50€
[X] bis 100€
[ ] bis 200€
[ ] bis______________
[ ] egal


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[ ] spritzwassergeschützt
[ ] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?)
[X] schlag-/stossfest
[ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[ ] SOS
[ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
[ ] Zoombare Lampe (bietet jedoch nur bei wenigen Anwendungen Vorteile, sie ist einer Reflektorlampe meist unterlegen)
[ ] Morse fähig
[ ] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
[ ] Taktischer Ring (Ring am Lampenende für taktische Bedienung / Haltung)
[ ] Öse für Trageschlaufe
[ ] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Taschenlampe einfach an einer Metallfläche anbringen)
[ ] wegrollsicheres Design
[ ] Tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke)
[ ] Bedienbarkeit mit dicken Handschuhen muß möglich sein
[ ] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein

[ ] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[ ] Bezugsquelle innerhalb der EU
[ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges: ____________________


Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[ ] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[X] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
 

heizer

Flashaholic**
11 Juni 2010
1.154
1.319
113
Rheinhessen, 67...
Hallo Sebastian und Willkommen im TLF

bei gleichmäßiger Ausleuchtung fallen mir zuerst Winkelkopf-Lampen ein. Interessant sein könnten z.B. die Wurkkos HD20 und die Armytek Wizard . Aufgrund der kompakten Bauform stehen die hohen Leistungsstufen hitzebedingt allerdings nicht durchgängig zur Verfügung. Vielleicht kommt sowas ja aber trotzdem für Dich in Frage.

VG
Kai
 

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.339
513
113
Köln
Acebeam
Ich kenne mich leider nicht mit den das Licht betreffenden Eigenschaften der Risse aus, aber wie wäre es mit einer Emisar D4V2 mit Nichia E21A R9080 (zur besten Farbtemperatur kann ich deswegen nichts sagen, aktuell verfügbar mit 5000, 4500, 3500, 2700 und 2000 Kelvin) und der frosted optic? Die LEDs haben einen hohen CRI/Ra-Wert.

Bei mir ist das neben Diffusoren das gleichmäßigste an Ausleuchtung was ich aktuell habe. Die anderen hier mögen mich korrigieren... ;)

Leider hat die Lampe keine interne Auflademöglichkeit.

Dank Andúril ist die Lampe stufenlos einstellbar (und umschaltbar auf Ramping) und ich, der ich Taschenlampen im ITK-Bereich auch beruflich nutze ist das mit der Möglichkeit einen (Standard-) Ersatzakku dabeihaben zu können durchaus ein Vorteil.

Nur mal noch am Rande und der Neugierde halber: UV-Licht macht da keinen Sinn?
 
Zuletzt bearbeitet:

SvL

5 März 2021
38
11
8
Danke euch für die schnellen Tipps und das Willkommen im Forum! :)

Die Winkelkopflampen schau ich mir mal an, die hatte ich bisher nicht auf dem Schirm.

UV-Licht macht da keinen Sinn aus meiner Erfahrung heraus, das würde nur in speziellen Fällen was bringen, wenn da was organisches drin wächst und dann in Verbindung mit Farbbrillen.

Zur Info:
Ich muss im Rahmen von Beweissicherungen vor größeren Baumaßnahmen die nachbarschaftlichen Gebäude auf vorhandene Risse hin untersuchen und diese dann dokumentieren. Kommt es während/nach der Baumaßnahmen zu Streitigkeiten hat man so einen dokumentierten Urzustand. Dafür muss ich viele Wohnungen begehen und dort alle Räume kurz nach Rissen absuchen. Das geht bei anständiger Beleuchtung ganz gut.
Finde ich einen Riss, halte ich die Lampe in der linken Hand und schwenke diese im Halbkreis von oben nach unten, während ich mit der rechten die Kamera halte. Meist findet man dann schnell eine Beleuchtungsrichtung, aus der der Riss gut zu erkennen ist und dann fokkusiert die Kamera auch ganz gut und dank der guten Ausleuchtung geht's ohne Blitz.
Man muss nur bei der Kamera etwas zoomen, sonst hat man am Bildrand Schatten, deswegen wäre ein breiterer Lichtkegel wünschenswert. Ist zudem bissl tricky, dass man keinen Schatten von der Kamera bekommt, mit der Hirnbirn am Kopf klappt das leider nicht.

Ich denke, dass eine Lichtleistung von 1000lm gut ausreicht, meine Hirnbirn hat im Bosstmodus glaube ich 300 und das ist im Regelfall schon ganz okay.
Da ich aber meist bepackt bin wie ein Packesel sollte die Lampe auch nicht zu groß und zu schwer sein. Konnte mal kurz eine Acebeam X80 Testen, aber die ist absoluter Overkill, der Lichstrom ist absoluter Overkill, außerdem zu teuer, zu groß und zu schwer.
Aber geil leuchten tut die schon :D:thumbsup:
 

Leetfighter

Flashaholic
12 Januar 2021
124
137
43
Ich würde vorschlagen, dass du vielleicht mal in Richtung COB Lampen guckst, durch die große Anzahl an LEDs und fehlende Reflektoren/Optiken, sind die eigentlich immer sehr flutig. Ich hab mir vor kurzem dieses kleine Lämpchen als mobile Arbeitslampe geholt:

https://de.aliexpress.com/item/1005001763182193.html

Sehr breite und gleichmäßige Ausleuchtung, die Helligkeit reicht für meine Zwecke aus, kann dir da aber keine Werte sagen...
Zusätzlicher Vorteil ist natürlich auch die Aufstell- bzw Aufhängmöglichkeit.
 

Foxfire

Flashaholic
20 Januar 2020
234
130
43
MUC
Was spricht gegen eine Thrunite TH30 ?
Breite Ausleuchtung, i. e. Flooder. Betriebsspannung von 2,7V .. 4,2V mit 1x 18.650 oder 2x 16340 oder 2x 17335. Alternativ kann diese Thrunite TH30 auch mit 2x CR123A-Batterien betrieben werden.
 
2 Juli 2020
25
16
3
Ostallgäu
Wie wäre es mit einem Kamera / Viedeolicht? diese sind doch genau für so etwas geschaffen worden.
Beispiel bei Amazon

Falls so etwas zu schwach sein sollte würde ich auch die Armytek Wizard mit Nichia LED empfehlen. Diese setze ich manchmal bei Makro Aufnahmen ein.

Viele Grüße
 

Genießer

Flashaholic*
12 März 2019
408
572
93
Bad Mergentheim
Wenn für dich wichtig ist, dass die Lampe auch bei Unebenheiten gut Schatten wirft, wäre eine Lampe mit Linse ganz gut, also vom Lichtbild genau wir deine 7H.
Die Auswahl an brauchbaren Zoomlampen ist recht klein, die Convoy Z1 ist aber richtig gut, aber passt nicht ganz zu deinen Wünschen.

Dieses Lichtbild ohne Zoom kenn ich nur von der Klarus Mi1C, die gab es mal mit Linse. Vielleicht findet sich da noch eine, ggf. gebraucht, aber aufpassen die gibt es auch mit Reflektor und hat dann ein ganz anderes Lichtbild.
Die Klarus wurde hier mal Vorgestellt.

Die Lampen haben beide nicht das allerbeste Licht, was die natürliche Farbwiedergabe angeht, sind aber mindestens so gut wie deine 7H.
 

SvL

5 März 2021
38
11
8
Servus zusammen,

danke nochmal für die vielen Tipps.

Ich habe mir die Acebeam H60 und die Wurkkos HD20 bestellt.

Bei der HD20 ist die Ausleuchtung in der Mitte deutlich heller als außen, das macht sich auf den Fotos schlecht. Außerdem ist der Leuchtwinkel nicht weit genug, da hab ich weniger beleuchteten Bereich als bei meiner LL. Die wird wohl zurück gehen, wenn ich sie hergeben kann…

Die H60 hat ein sehr schönes Licht und eine phänomenal flutiges Ausleuchten. Setzt man die auf den Kopf werden die Füße ja fast noch beleuchtet. Sehr genial um einen Raum auszuleuchten, der Blitz meiner Kamera kann sich da warm anziehen. Die ist für meinen Einsatzzweck echt ganz gut geeignet. Allerdings ist, bedingt durch die megabreite Lichtverteilung die Helligkeit an der Wand dann gar nicht so hell, da braucht man quasi immer den Turbo. Und das Licht ist eher diffus und nicht so gerichtet, was zur Folge hat, dass sich kaum Schatten bilden. Risse erkennt man dadurch gar nicht so gut, das hat @Genießer richtig erkannt! :thumbsup:

Ich weiß, LL ist hier nicht so angesehen, und wenn ich den Plastikbomber mit z.B. der Acebeam vergleiche, dann weiß ich auch, warum. Aber das Leuchtbild an der Wand ist z.B. im Vergleich mit der Wurkkos, deutlich gleichmäßiger und flutiger, wenn ich ganz raus zoome, was den Normalfall darstellt. So gesehen wäre eine Lampe mit Linse wahrscheinlich schon das richtige.

Hat da noch wer einen Tipp? Wichtig wäre vor allem eine sehr weitwinklige, gleichmäßige Ausleuchtung, die von der HD20 reicht nicht aus.

Ach ja, ihr habt mich jetzt voll angefixt :eek: Jetzt brauch ich auf alle Fälle noch ne neue Stirnlampe, mach da demnächste nen Extra-Thread auf :pfeifen:

LG Sebastian
 

SvL

5 März 2021
38
11
8
Hi,
ja, ich hab alle Modi durchprobiert.
Ist nicht so, dass sie gar nicht geeignet wäre, aber die Erleuchtung ist sie halt buchstäblich nicht.
Die Thrower-LED wirft aus der Nähe einen Mini-Lichtkreis, mit der kann ich in normalen Räumen nicht wirklich was anfangen.
 

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.199
692
113
Berlin
Servus zusammen,

danke nochmal für die vielen Tipps.

Ich habe mir die Acebeam H60 und die Wurkkos HD20 bestellt.

Bei der HD20 ist die Ausleuchtung in der Mitte deutlich heller als außen, das macht sich auf den Fotos schlecht. Außerdem ist der Leuchtwinkel nicht weit genug, da hab ich weniger beleuchteten Bereich als bei meiner LL. Die wird wohl zurück gehen, wenn ich sie hergeben kann…

Die H60 hat ein sehr schönes Licht und eine phänomenal flutiges Ausleuchten. Setzt man die auf den Kopf werden die Füße ja fast noch beleuchtet. Sehr genial um einen Raum auszuleuchten, der Blitz meiner Kamera kann sich da warm anziehen. Die ist für meinen Einsatzzweck echt ganz gut geeignet. Allerdings ist, bedingt durch die megabreite Lichtverteilung die Helligkeit an der Wand dann gar nicht so hell, da braucht man quasi immer den Turbo. Und das Licht ist eher diffus und nicht so gerichtet

Hast du es bei der H60 mal mit allen LEDs gleichzeitig probiert, also Sunlike und Osram zusammen (da bekommt sie einen Spot dazu)?

Falls nicht: du musst zum Moduswechsel 1C 1H (also zweimal klicken und dabei den zweiten gedrückt halten) schalten. Dann läuft die Lampe die verschiedenen Modi durch (Sunlike, Osram, Sunlike + Osram).
 

SvL

5 März 2021
38
11
8
Ja klar, schon allein weil ich ein Spielkind bin ;-)
Das Lichtbild der Sunlike-LED ist sehr eng, da gibt's dann einen zusätzlichen Lichtspot, der sehr klein ist.
 

LightintheNight

Flashaholic**
30 Juli 2017
1.453
1.558
113
Berlin
Sehe nach allem oben immer noch die Wizard mit xhp50 in der Hand als Alternative, zumal sie mit 600-800 Lm dann sehr lange leuchtet und mit der xhp50 zB in warm ein extrem flutiges aber helle Lichtbild zaubert ...
 
  • Danke
Reaktionen: SvL

SvL

5 März 2021
38
11
8
Die Wizard ist jetzt mal bestellt, die Mi1C suche ich noch bei einem anständigen Händler.

Hier zwei Beispielbilder von ein und demselben Riss. Ist immer sehr schwer, die so abzubilden, dass man sie sieht. Man muss mit Leuchtwinkel und -richtung spielen, bis der Kontrast maximal ist.
Einmal so gut wie möglich und einmal ohne viel zu probieren.

Muss aber zugeben, es geht doch mit der HD60 mit der Sunlike-LED, habe aber das Gefühl, dass es mit der LL mit Linse besser geht.

DSC_0510.JPGDSC_0511.JPG
 
  • Danke
Reaktionen: Genießer

Nicobrosi

Flashaholic**
24 Oktober 2018
1.428
986
113
Hmm....wenn ich mir die Bilder so ansehen wäre doch streiflicht eher besser oder?!....da würde doch sicher eine throwigere leuchte sinnvoller erscheinen....
Evtl. Liege ich ja auch falsch
 

SvL

5 März 2021
38
11
8
Ja und nein. Für den Schatten schon, um die Situation aber sinnvoll und gleichmäßig ausgeleuchtet aufs Foto zu bekommen, ist eine gleichmäßige, großflächige Ausleuchtung erforderlich. Und Bilder mit hellem Spot in der Mitte und Vignettierung oder Schatten am Rand schauen besch*** aus.
 

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.339
513
113
Köln
Ich habe auch mal gerade getestet, also wenn der Riss etwas tiefer ist (also ich sage bzw. schätze mal mehr als 0,5 mm) leuchtet man nach meinen unprofessionellen Test gerade tatsächlich besser fast frontal drauf. Ein wirklich sehr interessantes Thema... ;)

Wenn ich Zeit hätte würde ich mal mit UV-, Rot- & Blaulicht testen...

Und oben hatte ich ja die D4V2 mit frosted optic genannt, die lädt bei mir aber gerade noch.

Was mir zuerst in den Gedanken kam war mit Zerstäuber ansprühen und dann einen Polarisationsfilter mal probieren das würde mich mal interessieren.

Geht aber wahrscheinlich für den Fragesteller nicht.

So, mit einer Sofirn SP31 UB leuchtet es bei frontalem Anleuchten tatsächlich ultraviolett aus dem Riss (bei mir).

Nur das Fotografieren wird schwierig.

Mit einer Olight i3UV EOS ist das wesentlich punktueller da die schwächer ist (wahrscheinlich besser fotografierbar da mehr im sichtbaren Bereich) und da glitzert das innere des Risse glitzerig silbern!

Rotlicht und Blaulicht meiner Nitecore MH27 brachten gar nichts, das Grünlicht von ihr aber schon! Das Innere des Risses ist dadurch komplett Schwarz!

Auch hier ist das frontale Draufleuchten besser!

Das wird aber wahrscheinlich auch schwer abzubilden sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Kabukimann

SvL

5 März 2021
38
11
8
Die Wizard C2 Pro ist gekommen.
Die Ausleuchtung ist wesentlich gleichmäßiger, als die der Wurkkos HD20 :thumbsup:
Trotzdem zeigt sich auf den Bildern ein Helligkeitsabfall von der Mitte nach außen.
Nachfolgend zwei Bilder, wie sie typisch sind bei Rissen in den Raumecken, aber nur mit dem Handy gemacht.
Oben die Ausleuchtung mit der Wizard C2 Pro in kaltweiß und unten mit der HD60 mit den Sunlike-LEDs.
Bei der Eckaufnahme fällt der Randabfall jetzt nicht so auf, in der Fläche ist es deutlicher.

DSC_0539.JPG
DSC_0540.JPG

Alles in allem aber jammern auf hohem Niveau, ich tendiere gerade dazu, beide zu behalten, oh je... :bezahlen::einkaufen:
 

SvL

5 März 2021
38
11
8
Also ich behalte die jetzt beide :cool:
Die Wizard eignet sich echt ganz gut für den Einsatzzweck und die H60 hat eine so tolle, gleichmäßige Ausleuchtung, die will ich jetzt auch nicht mehr hergeben. Kann ich z.B. gut zur gleichmäßigen Ausleuchtung von Übersichtsaufnahmen verwenden....
Auf jeden Fall herzlichen Dank an alle für die tollen Tipps. Auch explizit die, die ich bisher nicht berücksichtigt habe, wie z.B. die Emisar D4V2 mit Nichia E21A R9080 von @DirkTripleD :thumbsup: Sehr interessante Lampe, hab die mal für später gespeichert, muss mich auch bissl beschränken, sonst habe ich irgendwenn 10 Lampen in der Einsatztasche und teuer wird's auch... :bezahlen:
LG S.
 
Trustfire Taschenlampen