Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Taschenlampe für Ausleuchtung von Höhlen

3 April 2021
7
0
3
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Fragebogen Taschenlampen:

Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)

Ich habe bereits eine Taschenlampe die relativ gut ist (ca. 3000 Lumen, ältere Fenix TK75) und Relativ lange hält. Diese ist aber für Fotos in Höhlen nicht geeignet, einmal ist sie dafür dann doch zu dunkel, zum anderen bräuchte man dafür eine viel breitere Ausleuchtung. Genau das ist es was ich jetzt suche, eine Taschenlampe die sehr sehr Hell ist und gleichzeitig breit und gleichmäßig ausleuchtet. Absolute Traumvorstellung wäre das ich die Taschenlampe einstellen könnte zwischen Ausleuchtung und gerichteter Strahl und die Lampe dennoch Wasserdicht wäre (gibts aber glaube ich nicht).


Welches Format wird gesucht?
[ ] Schlüsselbundlampe,
[ ] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
[ ] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein
[ ] Soll noch in eine Jackentasche passen
[X] Darf gerne größer sein


Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[X] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[X] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht



Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[ ] täglich
[ ] wöchentlich
[X] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr


Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
[ ] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[X] über 5000 Lumen
[X] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[ ] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[ ] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
[ ] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
[X] egal



Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[X] unter 30 min.
[ ] 30-60 min.
[ ] 1-2 Stunden
[ ] länger


Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[ ] ja, unterhalb von __ Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[X] nein


Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[ ] bis 50€
[ ] bis 100€
[ ] bis 200€
[X] bis ca. 400€
[ ] egal


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[ ] spritzwassergeschützt
[ ] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?)
[X] schlag-/stossfest

[X] Sonstiges: IP67, bis 1 meter und bis zu 30 Minuten ist absolut aussreichend


Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[ ] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[X] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen



Hallo, habe es mal versucht möglichst genau auszufüllen.
Ich habe bei jemanden die Lampe Acebeam X70 gesehen, die hat super ausgeleuchtet und ist auch Wasserdicht. Etwa eine Lampe wie diese stelle ich mir vor. Die Stufe High mit 25000lm (angegeben, was auch immer das in der Realität für Lumen sind) war ausreichend. Anbei noch Beispielbilder von Höhlen die ich für nen Bild brauchbar damit ausleuchten möchte.
Vielleicht habt ihr ne Idee ob da wirklich die Acebeam die beste Alternative ist, oder ob es andere für mich brauchbarere Lampen gibt. Bzw. bin ich natürlich auf für jede Erfahrung (z.B. Acebeam schrott der sofort kaputt geht oder ähnliches) dankbar :)
Danke und Gruß
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2021-04-03 at 17.33.20.jpeg
    WhatsApp Image 2021-04-03 at 17.33.20.jpeg
    138,7 KB · Aufrufe: 42
  • WhatsApp Image 2021-04-03 at 17.35.07.jpeg
    WhatsApp Image 2021-04-03 at 17.35.07.jpeg
    63,5 KB · Aufrufe: 41
  • WhatsApp Image 2021-04-03 at 17.38.00.jpeg
    WhatsApp Image 2021-04-03 at 17.38.00.jpeg
    76,3 KB · Aufrufe: 44

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.391
9.210
113
Hannover
Hallo @Hommer1964,

mit Acebeam greifst Du schon weit oben ins Regal... ;)
Und die echten 60.000 Lumen Maximalleistung sind auch ein Wort, das ist die derzeit zweithöchste Maximalleistung hinter der Imalent MS18 (unter den Serientaschenlampen).
Mit über 30.000 Lumen könnte eine Imalent DX80 eine interessante Alternative sein die ein gutes Stück kompakter wäre.

Ich selber habe bei einer Höhlentour eine Astrolux MF01 als Flutlicht benutzt, die kommt zwar nicht an solche Lumenleistungen heran, erzeugt dafür aber neutral weißes high CRI Licht mit sehr natürlicher Wiedergabe der angeleuchteten Farben und ist deutlich kompakter und leichter... :thumbup:

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Galaxypower
3 April 2021
7
0
3
Acebeam
Hallo @Hommer1964,

mit Acebeam greifst Du schon weit oben ins Regal... ;)
Und die echten 60.000 Lumen Maximalleistung sind auch ein Wort, das ist die derzeit zweithöchste Maximalleistung hinter der Imalent MS18 (unter den Serientaschenlampen).
Mit über 30.000 Lumen könnte eine Imalent DX80 eine interessante Alternative sein die ein gutes Stück kompakter wäre.

Ich selber habe bei einer Höhlentour eine Astrolux MF01 als Flutlicht benutzt, die kommt zwar nicht an solche Lumenleistungen heran, erzeugt dafür aber neutral weißes high CRI Licht mit sehr natürlicher Wiedergabe der angeleuchteten Farben und ist deutlich kompakter und leichter... :thumbup:

Gruß
Carsten
Danke für die Info, bei so Schiefergestein darf man immer nicht unterschätzen wie viel Licht der Schiefer schluckt. ist echt übel.
Wenn ich das hier richtig gelesen habe: https://www.taschenlampen-forum.de/threads/led-test-review-cree-xlamp-xhp70-2-p2-40e-≈-4000-k.58136/ dann haben die LED 1830 Lumen sind 25.000 Lumen, zwar vermutlich bei Nennspannung, aber denk da halt einfach ob die 60.000 Lumen wirklich der Realität entsprechen. Ich hab die Taschenlampe ja im Live Betrieb bei Stufe High gesehen (Laut Angabe Acebeam wären das 25.000 Lumen) das war von der Hellichkeit her eigentlich genau richtig. Ich war mir nur net ganz sicher ob das nen brauchbarer Hersteller ist. meine Fenix TK75 hat damals mit den Akkus und Ladegerät rund 250€ gekostet, die Acebeam war für rund 400€ im Internet mit Akkus und Ladegerät, da dacht ich mir ist der Aufpreis für mehr als zehnmal so viele Lumen eigentlich recht günstig. Da hab ich mich schon gefragt ob das auf Kosten der Qualität geht, oder Fenix einfach extrem teuer ist :)
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.391
9.210
113
Hannover
Man kann nicht immer vom Preis auf die Qualität schließen, da gibt es etliche Überraschungen, negative und positive... ;)
Und 250€ für die TK75 waren schon ein gesalzener Preis... (besonders kostspielig werden z.B. Akkus die den Schrumpfschlauch des Lampenherstellers tragen, damit lässt sich schon richtig Geld verdienen wenn der Käufer keine Vergleiche anstellt...).
Allerdings sind 400€ für die X70 ein Abverkaufspreis, normalerweise hat die über 500€ gekostet...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nicobrosi

Flashaholic**
24 Oktober 2018
1.326
917
113
Alle hochleistungstalas werden deutlich über die herstellerangabe bestromt, die xhp70.2 kann bei entsprechender kühlung 9000 Lumen erreichen
 
3 April 2021
7
0
3
Man kann nicht immer vom Preis auf die Qualität schließen, da gibt es etliche Überraschungen, negative und positive... ;)
Und 250€ für die TK75 waren schon ein mehr als gesalzener Preis... (besonders kostspielig werden z.B. Akkus die den Schrumpfschlauch des Lampenherstellers tragen, damit lässt sich schon richtig Geld verdienen wenn der Käufer keine Vergleiche anstellt...).
Allerdings sind 400€ für die X70 ein Abverkaufspreis, normalerweise hat die weit über 500€ gekostet...
Das war damals schon eines der günstigeren Angebote, ist ja schon 7 Jahre her, die Taschenlampe damals für unter 180, dann noch die 18650er Akkus mit 3400mAh, die waren vor 7 Jahren doch noch weng teurer als heutzutage, dann noch Ladegerät dazu. Da kommt des dann schon zusammen.

Alle hochleistungstalas werden deutlich über die herstellerangabe bestromt, die xhp70.2 kann bei entsprechender kühlung 9000 Lumen erreichen
ohh das ist gut zu wissen. So wie ich das bisher lese ist schon eher die Meinung das die Taschenlampe ne brauchbare Qualität hätte und die Herstellerangaben tendenziell schon eher passen.
Die war aber schon echt nen klobiges teil, da muss ich mir mal sehr die IMALENT DX80 durch den Kopf gehen lassen. Aber halt auch überlegen ob ich dann doch nicht noch die Euros drauflegen möchte für die Acebeam. mhh echt schwere entscheidung...

 

AdM Michael

Stammgast
16 März 2013
59
70
18
Auch wenn es keine Empfehlung für eine Lampe ist:
Vielleicht einfach mal über die andere Seite nachdenken und die Fototechnik anpassen. Schiefer schluckt viel Licht, aber das was ich auf den Fotoversuchen erkennen konnte, sollte mit der richtigen Technik mit deutlich weniger Licht erheblich besser auszuleuchten sein. Man muß sich nur von der Vorstellung trennen, daß das Motiv unbedingt mit einer einzigen Lampe direkt angestrahlt werden muß.



Übrigens wenn das Schiefer ist, ist das keine Höhle sondern ein Bergwerk.:zwinkern:
 
3 April 2021
7
0
3
Auch wenn es keine Empfehlung für eine Lampe ist:
Vielleicht einfach mal über die andere Seite nachdenken und die Fototechnik anpassen. Schiefer schluckt viel Licht, aber das was ich auf den Fotoversuchen erkennen konnte, sollte mit der richtigen Technik mit deutlich weniger Licht erheblich besser auszuleuchten sein. Man muß sich nur von der Vorstellung trennen, daß das Motiv unbedingt mit einer einzigen Lampe direkt angestrahlt werden muß.



Übrigens wenn das Schiefer ist, ist das keine Höhle sondern ein Bergwerk.:zwinkern:
jepp da hast du Recht Bergwerk. Ich hab auch schon über Foto Technik nachgedacht, ich kenne auch Personen die mit recht viel Aufwand Stativ usw. mitnehmen, teilweise mit richtig guter Technik Ausleuchtung vornehmen. Aber da ists mir lieber ne Monster Lampe zu haben und dann schnell mal was brauchbares machen zu können :D
 

AdM Michael

Stammgast
16 März 2013
59
70
18
So groß muß die Fotoausrüstung gar nicht sein, und teuer auch nicht. Wenn Du das richtig zusammenstellst, ist die Fotoausrüstung nicht größer, als die oben diskutierten Lampen. Mit Fototechnik meinte ich auch weniger die Ausrüstung selbst, als vielmehr die Einstellungen an der Kamera und den Einsatz der Lampe.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.391
9.210
113
Hannover
jepp da hast du Recht Bergwerk. Ich hab auch schon über Foto Technik nachgedacht, ich kenne auch Personen die mit recht viel Aufwand Stativ usw. mitnehmen, teilweise mit richtig guter Technik Ausleuchtung vornehmen. Aber da ists mir lieber ne Monster Lampe zu haben und dann schnell mal was brauchbares machen zu können :D
In diesem Thread findest Du in Beitrag #2431 einige von mir geknipste Bilder einer Höhlentour die mit einer high CRI Astrolux MF01 beleuchtet wurden. Damals fand ich die Bilder ganz gut, bis ich mein neues Smartphone bekommen habe... :pfeifen:
Soll heißen, daß die Bilder mit besserer Fototechnik wesentlich besser geworden wären als mit noch helleren Lampen... ;)
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/lampen-im-einsatz-storys-der-user.6975/page-61

Gruß
Carsten
 
3 April 2021
7
0
3
Vielen Dank für die ganzen Tipps, ich werd jetzt die Acebeam x70 nehmen, aber jetzt kommt die nächste Frage, 5000 oder 6500k. Hab mir mal Vergleichsbilder angeschaut, aus dem Bauch raus hätte ich jetzt gesagt ist mir das relativ egal mit leichter Tendenz auf 5000k. Was würdet ihr bevorzugen?
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.326
1.389
113
48xxx
DIe Lichtfarbe ist persönlicher Geschmack. 5000k ist Neutralweiß während 6500k Kaltweiß ist.

Bei 5000k sehen die Farben etwas natürlicher aus, jedoch nicht zu vergleichen mit High CRI Lampen. 6500k ist etwas bläulicher, wirkt auf das Menschliche Auge aber als etwas heller. Obwohl beide gleich viel Lumen erzeugen.


Edit:

Handy-Kameras sind letzter Zeit immer besser geworden. Jedoch gerade wenn es um lichtschwache Umgebung handelt haben die das Nachsehen hinter Kameras mit ein großen Sensor und Objektiv Durchmesser.
Mit einer etwas schwächeren High CRI Lampe und einer ordentlichen Kamera, wirst du wesentlich bessere Ergebnisse erziehlen, als mit der X70 und ein Handy.

Aber ich kann dich schon verstehen, so hat man ein Grund die X70 zu kaufen. :D :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:
3 April 2021
7
0
3
Aber ich kann dich schon verstehen, so hat man ein Grund die X70 zu kaufen. :D :thumbup:
So siehts aus :)
aber eine andere Taschenlampe hätte ich eh gebraucht. Die Tk75 die ich habe ist eher nen Laspointer :)
Super für Spaziergänge wo man mal den Weg ausleuchten möchte, aber in den höhlen sieht man halt immer einen hellen Fleck und rechts und links wirds dunkel, da ist ne Taschenlampe mit breiter Ausleuchtung besser, aber klar eine mit 20.000 Lumen hätte da vermutlich auch dicke gereicht :)
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.326
1.389
113
48xxx
Die TK75 ist eher ein throwiger Allrounder. Da sind alle Lampen mit einer einzelnen SBT90.2 throwiger, die ein ähnlichen Kopfdurchmesser haben. Also zur Kategorie Laserpointer/Thrower gehört sie nicht, dafür hat die ein zu breites ausleuchten.
Aber wenn das Lichtbild in der Höhle zu throwig ist, mal ein Diffuser auf ihr ausprobiert?
Wobei das jetzt eigentlich auch über ist mit der x70. :D
 
Trustfire Taschenlampen