Taktische EDC

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen Kaufberatung & Diskussion" wurde erstellt von xShot, 16. Juni 2018.

  1. Guten Abend liebes Forum,

    ich suche aktuell einen täglichen Begleiter für meinen Rucksack. Soll ein guter Allrounder sein für Nah und Fern. Auch für den Outdoorbereich - ende August bin ich auf einer Kanutour in Schweden und hier soll sie auch zuverlässig ihren Dienst verrichten.

    Evtl. kommt bis dahin aber auch eine zweite Taschenlampe dazu, tendiere da zu einer Olight S1R, S30R Baton III oder ähnliches. Komme dann vielleicht ja nochmal auf euch zu:hinter:.

    Aber zurück zum Eigentlichen: :taktisch:
    Jedenfalls lese ich mich bereits seit mehreren Tagen durch diverse Threads und schaue Reviews auf youTube, aber die Entscheidung ist mir bisher noch nicht gelungen und deshalb brauche ich eure Hilfe.

    Die Klarus XT-Modelle (XT12S, XT11S, XT11GT, XTCR2) gefallen mir ziemlich gut, aber die Entscheidung zwischen den einzelnen Modellen fällt mir nicht leicht.

    An der XT12S finde ich die magnetische Ladevorrichtung gut. Auch in punkto Dichtigkeit und Beständigkeit im Vergleich zu Micro-USB. In dem verlinkten Artikel steht noch etwas mit dem Problem des Akkuerkennens und Regulierung der Lumen:
    https://www.lilahand.de/2018/02/11/klarus-xt12s-und-xt2cr-in-neuem-gewand/

    Gibt es immer noch Kinderkrankheiten bei den Modellen oder sind diese behoben worden?

    Unten nochmal der Fragebogen - herzlichen Dank.

    Dürfen dich auch Händler beraten?
    [x] ja, aber bitte nur ein oder zwei passende Lampen empfehlen

    Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
    [x] ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"

    Wozu wird die Lampe gebraucht?
    EDC, Outdoor, Selbstverteidigung

    Welches Format wird bevorzugt?
    [x] Stablampe

    Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
    [x] universell (= etwas von beidem - Nah und Fern)

    Welche Lichtfarbe?
    [x] Lichtfarbe egal

    Wie häufig wird die Lampe genutzt?
    [ ] täglich
    [ ] wöchentlich
    [ ] monatlich
    [ ] wenige Male im Jahr


    Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
    [x] nicht viel größer als die Klarus XT12s

    Welches Leuchtmittel soll die Lampe verwenden
    [x] egal

    Wie hell soll die Lampe leuchten?
    [x] 600-1500 Lumen (vgl 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
    [x] mehr als 1500 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)

    Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
    [x] 2-3
    [x] mehr

    Wie soll die Lampe zu schalten sein?
    [x] am Lampenende


    Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
    [x] Lithium-Ionen Akku (3.6-4.2V)
    [x] fest eingebauter Akku (mit Ladegerät)
    [x] normaler Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Dockingstation o.ä.)

    Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
    [x] nein

    Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe leuchten?
    [x] 45 min - 2 Stunden

    Wie teuer darf die Lampe sein?
    [x] bis 100€

    Welche Bedingungen muss die Lampe erfüllen?
    [x] Wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?) - IPX8 bis zu 2m gerne auch mehr
    [x] Schlag/Stossfest
    [x] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
    [x] SOS
    [x] Öse für Trageschlaufe
    [x] wegrollsicheres Design
    [x] tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke)
     
  2. Folomov
    Wenn du was zuverlässiges willst das keine Mucken macht und garantiert Wasserdicht ist dann vergiss die Klarus Dinger!

    Greif zu einer Armytek Dobermann! Die Armyteks sind alle doppelt abgedichtet. Das User Interface ist wählbar und Narrensicher. Sie ist ein wenig kompakter als die XT12. Der Beam ist Universell.
     
  3. Eine interne Lademöglichkeit ist zwas ganz nett aber in meinen Augen nicht unbedingt erforderlich. Das Mitführen eines guten Zweitakkus ist da - gerade on Tour - oft die bessere Alternative. Der Akkuwechsel geht schnell. Das Nachladen dagegen dauert sehr lang. Und die Energie für das Nachladen muß ja auch wo herkommen. Ich würde da auf andere Qualitäten setzen. Zumal die Ladeanschlüsse in manchen Fällen der Hinkefuß in Sachen Wasserdichtigkeit sind.

    Die von @uranus angesprochene Armytek Dobermann kann ich da nur auch empfehlen. Absolut Wetterfest, kann auch mal ins Wasser fallen und ist auch sonst überaus robust. Keine Andere hat es bei mir so lange als meine Primärlampe ausgehalten, die diese.

    Zur Not noch eine 18650er EDC als Backup mitnehmen. (Mir ist da eine Lampe mit gleicher Energieversorgung sehr wichtig, daß ich auch die Akkus austauschen kann.) Das kann ja auch ein bewährtes älteres Modell - evtl gebraucht - sein.
     
    xShot hat sich hierfür bedankt.
  4. Miboxer.com
    +1 für die Dobermann

    In meinen Augen fast perfekte EDC. :thumbup:
     
  5. Wenn die Dobermann als EDC durchgeht, sollte man sich für „rchtige“ EDC eine andere Bezeichnung einfallen lassen :)
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  6. Für mich ist es die Fenix E35 UE.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    +1 für eine Armytek !
    Aber auch hier gibt es verschiedene Modelle. Neben der etwas kompakteren Dobermann gibt es noch die Viking und die Predator. Die Predator ist wie die Klarus XT12S etwas throwiger, die Viking ist etwas "allroundiger". Die Bedienung ist bei den drei Lampen aber gleich einfach und der Hersteller gibt die Stoßfestigkeit mit bis zu 30 m Fallhöhe und die Wasserdichtigkeit bis zu 50m Wassertiefe an...;)
    Den Tailstand zum an die Decke leuchten können die Lampen allerdings nicht.
    Dafür ist jedes Modell mit verschiedenen LEDs zu bekommen und Du kannst zwischen warm weißem und kalt weißem Licht wählen.
    Ach ja, 10 Jahre Garantie bekommst Du sowieso...:thumbup:

    Damit Du die Größen vergleichen kannst.
    [​IMG]

    Alle drei sind kompakter als die XT12S.
    [​IMG]

    Gruß
    Carsten
     
    xShot hat sich hierfür bedankt.
  8. Als taktische LED, wie vom Themenersteller gesucht!?

    Finde ich die schon gut als EDC nutzbar.
     
  9. In Sachen Zuverlässigkeit und Funktionalität spielen die verschiedenen Armytekmodelle ganz weit vorne mit. Kann aus eigenem Erleben zwar nur eine Viking Pro beurteilen, aber danach treffen die von Dachfalter und Carsten genannten Gesichtspunkte allesamt zu.
     
  10. Naja, EDC stelle ich mir auch anders vor...
     
    Tekas und kirschm haben sich hierfür bedankt.
  11. Dann stellt sich die Ketzerische Frage: Was ist eine EDC? Hat das was mit der reinen Größe zu tun?

    EDC heist "Every Day Carry". Also was, was ich jeden Tage trage bzw mitführe. Und das mach ich mit der Dobermann. Ich führe sie im täglichen Loben mit mir. Ob im Dienst oder privat ist mir da reichlich woscht. Wenn ich eine Hose mit Gürtel tage, kommt auch das Holster mit der Dobermann dran.

    Anders sieht es mit einer Hosentaschen- oder Schlüsselbundlampe aus. Da sind mir mehr oder weniger die Dimensionen vorgegeben (wobei ich mir da bei Schlüsselbundlampe auch nicht sicher bin und Hosentasche auch variiert...)

    Ob nun "meine" EDC einen 25er oder 34er Kopf hat, ist mir im Holster egal. Für mich ist sowohl eine Prime C1 oder zwei als auch eine Dobermann "EDC-tauglich". Eine ZL SC32w oder Lumintop Tool (beide exemplarisch) aber auch.

    Als EDC beim Bootfahren, Outdoor, Camping etc. ist für mich eine Dobermann "EDC"
     
    9x6, Straight Flash und Thomas W haben sich hierfür bedankt.
  12. Als "richtige" EDC ( also wesentlich kompakter und in jede Hosentasche passend) könnte man eine Armytek Partner C1 Non Pro als Ergänzung zu einem der drei 18650 Modelle nutzen. Identische Bedienung und Lichtfarbe mit ausreichend Leistung...

    Gruß
    Carsten
     
    xShot hat sich hierfür bedankt.
  13. Meine Definition für EDC ist simpel: Das kleinste mit Universallichtbild und möglichst USB, was es für die jeweilige Akkugrösse (z.B. 18650) gibt. Eine Convoy S9 ist für mich eine EDC... eine Zanflare F1 oder gar Wuben I333 ist es definitiv nicht...
     
  14. Vielen Dank euch allen.

    Zur EDC-Geschichte - sehe ich genauso wie @Invader79 und @Dachfalter
    Ich denke was der Einzelne unter den Begriff EDC versteht, lässt sich, wie über persönlichen Geschmack, nicht streiten.
    Klar gibt es Lampen die direkt unteren diesen Begriff fallen und dann auch in die klar definierte Kategorie eingeordnet werden - hierüber lässt sich wahrscheinlich schon streiten, aber hier geht es um die für mich persönlich passende EDC und da bin ich mit der definierten Größe einverstanden.
    Evtl. kann man den Titel ändern auf taktische Lampe die immer dabei sein muss - macht aber nicht wirklich einen Unterschied.

    Die Armytek's hören sich sehr gut an, werde ich mir anschauen.
    Könnt ihr einen Pendant zu den Armyteks's empfehlen als Zweitampe mit den gleichen Akkus und kompakter?
     
    Invader79 und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Vielleicht solltet ihr abwarten, was der Fragesteller dazu meint. Das ist ja schließlich die Kaufberatung

    Seine Vorgabe ist doch eigentlich eindeutig, unabhängig ob im Titel EDC auftaucht

    Damit ist die Größenvorgabe ja gemacht :)

    Mein erster Gedanke war auch ArmyTek. Eventuell sogar auch in Richtung Kopflampe (Wizard), mindestens als Zweitlampe :kopflampe:

    Güße Jürgen
     
    xShot, Invader79 und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  16. Die Dobermann geht schon als taktische EDC durch, kleiner und führiger sind da nur die Surefire 6PX sowie die G2X, die sind aber weniger flexibel einsetzbar.

    Die Dobermann passt in jede Hosentasche ohne Einschränkungen. Im Alltag nutze ich auch eine S2+ mit 18350er Rohr sowie neuerdings eine Zebralight SC62. Aber sobald es "grob" zugeht kommt eigentlich immer die Dobermann oder eine G2X mit.

    Und wenn der TE eine XT11/12 als EDC definiert dann ist das weder falsch noch absurd eine AT zu empfehlen die allesamt kleiner sind.
     
    Invader79 hat sich hierfür bedankt.
  17. Klarus XT11GT

    Ein schöner Allrounder mit reichlich Licht. Auf die Bedürfnisse im Outdoorbereich umprogrammierbar. Geniales UI.
     
    xShot hat sich hierfür bedankt.
  18. Da drängt sich förmlich, wie gerade von @Dr.Devil vorgeschlagen, eine Winkelkopflampe mit gleichem Akkuformat auf !
    Die ist wesentlich kompakter als die taktischen Lampen, hat ein sehr flutiges Lichtbild und ist extrem flexibel einsetzbar !
    Am Lampenende ist ein Magnet verbaut, damit kann man sie einfach an ein Metallteil pappen, mit dem beiliegenden Clip kann man sie an der Kleidung befestigen und sie strahlt dann bauartbedingt nach vorne und im Kopfband getragen ist das Licht sowieso immer da wo es gebraucht wird und trotzdem sind beide Hände frei...;)

    Ich nutze selber gerne eine Kombination aus flutiger Winkelkopflampe (macht bis ca 30m alles hell) und throwiger Stablampe mit höherer Reichweite.

    Hier kannst Du die Größe der Armytek Wizard gut erkennen.
    [​IMG]

    Gruß
    Carsten
     
    #18 casi290665, 16. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2018
    nightcrawler und xShot haben sich hierfür bedankt.
  19. Und eine Ausfallquote wie das "E" beim Glücksrad.:D
     
    Fotobaer und Invader79 haben sich hierfür bedankt.
  20. Einfach mal ein bisschen im Forum lesen. Dann weiß man, dass das der Vergangenheit angehört, wenn es denn überhaupt signifikant da war. Alle meine Klarussen laufen wie am ersten Tag.
     
  21. Als kompakteres Pendant zur Dobermann hab ich mir ganz frisch die Armytek Prime C2 Pro Magnet USB in warm gegönnt. :D Das Ding ist nicht nur ein Hämmerchen, sondern der Hammer. Aber in der gleichen Preisregion wie die Dobermann...

    Kann es für den Anfang auch was Gebrauchtes sein?
     
    xShot hat sich hierfür bedankt.
  22. Also, ich bekomme eine Dobermann nicht in meine Hosentasche!!

    Möchte ich auch nicht...
     
  23. Hat auch keiner behauptet :pfeifen:. Zumindest nicht, wenn die Hose eh schon spannt. :D
     
    Straight Flash hat sich hierfür bedankt.
  24. Klar, darf auch was Gebrauchtes sein.

    Muss auch nicht in die Hosentasche, reicht wenn es samt Holster an den Gürtel oder in den Rucksack kommt.;)
     
    #24 xShot, 16. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2018
  25. Doch @uranus ;)
    Bei mir passt die Dobermann auch in die meisten Hosen, obwohl ich das für unbequem halte.

    Lieber im Holster am Gürtel, wem das Original Holster nicht gefällt dem würde ich das
    Tasmanian Tiger Flash-Lite Case ans Herz legen
    https://www.amazon.de/dp/B003IHV970/ref=cm_sw_r_cp_apa_idojBb62GNEC4

    Nach Empfehlung von @Dachfalter habe ich mir das auch besorgt.

    Als Zweitlampe tendiere ich auch in Richtung Winkelkopflampe

    Gruß Tobias
     
    #25 Invader79, 16. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2018
    xShot hat sich hierfür bedankt.
  26. Dobermann, Viking und Predator passen auch hervorragend in das Holster von Nite Ize, da können die Lampen beim tragen eingeschaltet sein und das Holster ist in der Neigung verstellbar. So hat man das Licht vor den Füßen oder auch weiter vor sich und trotzdem sind auch hier beide Hände frei !
    Auf unserer Bergwerkstour war das zusammen mit der Wizard im Kopfband eine super Kombination.
    Etwa 2/3 auf der verlinkten Seite runterscrollen, dort ist ein Bild wo man das ganz gut sehen kann.
    https://www.taschenlampen-forum.de/threads/lampen-im-einsatz-storys-der-user.6975/page-61


    https://www.amazon.de/gp/product/B001EC3JME/ref=oh_aui_detailpage_o06_s00?ie=UTF8&psc=1

    Gruß
    Carsten
     
    #26 casi290665, 16. Juni 2018
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2018
    xShot hat sich hierfür bedankt.
  27. Wenn Holster, dann würde ich das ESP-LHU vorschlagen.
    Trage ich seit mehreren Jahren in Dienst und bin sehr zufrieden.

    Alternativ für den kleinen Dobermann-Kopf geht auf das taktische Nextorch-Holster, das trage ich auch gerne.

    Gruß,

    Bodo
     
  28. Bei den Begriffen "taktisch" und "EDC" geht die Bandbreite eben stark auseinander. Wenn jemand dienstlich am Guertel fuer nachts eine Funzel mitnimmt, wird ihn die Groesse eher weniger stoeren, als der Anzugtraeger tagsuber. Es kann allerdings auch mal bewundernde Pfiffe geben, wenn man eine grosse Funzel im Anzug in der Hosentasche traegt :)
    Nachts im Revier ist mein Beduerfnis auch ein anderes, wie tagsueber.
    Tagsueber bin ich da mit der Olight H1R NULL taktisch, aber sehr wohl EDC-Mässig unterwegs, weil die habe ich immer dabei.
    Nachts im Revier habe ich eine H2R als Stirnlampe und aktuell eine Nextorch TA30 dabei.
    Bei der Nextorch mag ich das UI mit dem Tail-Schalter und dem Drehring. Ein absoluter Nobrainer....genau richtig fuer mich...
    Bei diversen Schiessveranstaltungen behoerdlicher Art fiel mir auf, dass das UI meist groessere Probleme verursacht, als die reine technische Zuverlässigkeit.
    Manche sind dann einfahc plötzlich im Moon-light, oder im Strobe, oder im Lockout, usw....
     
    Kurti hat sich hierfür bedankt.
  29. Auf Deinen Fotos kann man schon erahnen, dass das
    so nicht funktionieren kann. Das ist allerdings bei Klarus auch schon schwierig. Außerdem muss man das Armytek UI schon sehr lieb haben. :D

    Sollte "EDC" so ausgelegt werden, wie bei den hier empfohlenen Lampen (incl. Klarus), dann wird auch das hier schwierig
     
  30. Da ist dann wieder die Frage ob man Turbo als höchste Leuchtstufe wertet oder eben nur als Turbo!? o_O
    Und die Laufzeit sich auf High bezieht.

    Gruß Tobias
     
  31. Ja, das stimmt
    Da könnte man das niedrigere Turbo als High werten. Allerdings ist das natürlich doof einzustellen wenn man Turbo auf Stufe 1 und Stufe 2 nutzen will.

    Unter dem Gesichtspunkt ist natürlich das Armytek UI ein denkbar schlechtes Beispiel.:facepalm:

    Andererseits brauche ich selber Turbo auch fast nie, oder wenn dann maximal ein paar Sekunden. ;)
    Main 3 reicht mir zu 95 Prozent. Aber ich bin auch nicht normal :D

    Gruß Tobias
     
  32. [QUOTE="Invader79, post: 913735, member: 15670"

    Andererseits brauche ich selber Turbo auch fast nie, oder wenn dann maximal ein paar Sekunden. ;)
    Main 3 reicht mir zu 95 Prozent. Aber ich bin auch nicht normal :D
    [/QUOTE]
    Ich wohl auch nicht...
     
  33. Mit Armytek macht man nichts verkehrt. Interessant könnte auch generell Fenix sein, die sind auch ohne Schnörkel und stabil. Die TK20R, wenn USB notwendig sein sollte.
    Lg

    Kopflampe ist gut, nur schwirren dir dann die Mücken um den Kopf. Also gutem Mückenschutz mitnehmen
     
    #34 ThiesB, 17. Juni 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Juni 2018
    xShot hat sich hierfür bedankt.
  34. Als gute und preiswerte Alternative wäre auch die Klarus ST15 interessant, eine einfach zu
    bedienende Lampe ohne viel Schnörkel, und durch den knackigen Heckschalter schaltet die
    sich auch kaum von selber ein. Wasserdicht ist sie wegen dem nicht vorhandenen
    Magnetlader auch.
    Die von euch vorgeschlagene Kombination Stablampe/ Kopflampe find ich auch sehr gut.
    Wenn`s aber noch eine zweite Stablampe sein soll....bei Outdoormesser gibt es gerade die
    Zebra SC600 MK3 HI für unter 60 € ich hab die letzte Woche bekommen und bin recht begeistert
    von ihr
     
  35. +1 für Armytek. Hab selber eine Viking Pro.
    Alternativ was von Eagtac. Die T25C2 würde sicher deine Anforderungen erfüllen. Hab die allerdings nicht sondern u.a. eine Sx30c2 und eine T20c2.
     
  36. Ich kann meinen Beitrag leider nicht mehr bearbeiten, aber der im Anfangspost gewünschte
    • [x] tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke)
    ist mir nicht wichtig.

    Welchen Akku könnt ihr für die Armytek Dobermann Pro XHP35 empfehlen?
    Habt ihr auch noch eine Empfehlung für ein entsprechendes Ladegerät?

    Grüße
     
  37. Die Dobermann ist nicht wählerisch was die Akkus betrifft , ich nutze selber die Samsung 30 Q Akkus .
    Ein zuverlässiges Ladegerät wäre zum Bsp. das xtar vp2 .
     
    xShot hat sich hierfür bedankt.
  38. Da die Dobermann eine eigene Unterspannungsabschaltung besitzt, sind geschützte Akkus nicht von Nöten. Ich nutze auch die relativ günstigen Samsung 30Q aber auch den roten Sanyo 3500 GA.

    Beide Akkus sind auch bei NKON erhältlich.
    Ich nutze als Ladegerät das XTar VC2 und bin damit zufrieden. Allerdings lädt es nur mit 500mA. Dafür zeigt es mir an, wieviel strom geladen wurde und wie hoch die aktuelle Spannung ist. Wenn es Cheap&Quick sein soll, reicht aber auch das XTar MC-1 Plus.
     
    xShot hat sich hierfür bedankt.
  39. So, nochmal herzlichen Dank an euch.
    Hatte mir jetzt die Dobermann Pro Cree XHP35 HI LED in WarmWhite gegönnt.
    :thrower:Akkus sind derzeit am Laden. Heute Abend wird sie getestet :D. Dann noch die Zweitlampe :einkaufen: und....

    20180623_120041.jpg
     
    r. wischt, Thomas W, Dachfalter und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden