Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Tach auch

12 Januar 2019
4
2
3
Lkr. Lörrach
Olight Taschenlampen
Trustfire
hallo :)

Ich wollte mich nur kurz mal vorstellen. Mein Name ist Franz und ich bin aus „beruflichen“ Gründen hier gelandet.

Ich bin seit 2004 im Rettungsdienst tätig, erst als ehrenamtlicher Sanitätshelfer, ab 2007 nebenamtlicher Rettungssanitäter und seit einem knappen Jahr als Notarzt.
Seit Anbeginn hatte ich immer eine Taschenlampe am Gürtel. Angefangen bei der MagLite AA, dann eine Lidl-LED-Lampe (war im Vergleich zur MagLite echt hell). Vor 4 Jahren gab es eine Olight ST25 Baton, betrieben mit zwei AA. Tolle Lampe, helles Licht, jedoch kam es bei Erschütterung zu kleinen Wacklern, die dazu führten, dass bei Wiederkontakt die Lampe unbemerkt Leuchtete. Wenn man sie brauchte, waren die Batterien leer. Deswegen kam vor wenigen Wochen eine Fenix UC35 v2.0 ins Holster. Und damit auch die erste mit LiIon-Akku. Aus diesem Grund bin ich nun hier, um dieser Lampe auch gerecht werden.
Ich habe schon eine zeitlang mitgelesen, jetzt war es Zeit mich auch anzumelden :)

So langer Text, aber jetzt wisst ihrs

Schönen Abend!
Franz
 

TimeLord

Flashaholic*
10 November 2017
357
406
63
Moin Franz,

auch aus Hamburg ein herzliches willkommen im Forum.
Viel Spaß beim erleuchtet werden und beim Lampen shoppen.

Gruß Klaus
 

Thomas W

Flashaholic**
5 Dezember 2016
1.059
594
113
Hattingen, NRW, Deutschland, Erde
Beruflich brauche ich Taschenlampen nur, um Anschlüsse an IT-Komponenten zu prüfen oder den Weg über den Parkplatz zu beleuchten, aber da gibt es ja noch so viel mehr Anwendungsfälle, und jeder stellt andere Anforderungen und braucht seine spezielle Lampe (oder rede ich mir das nur ein?). :pfeifen:

Herzlich willkommen und viel Spaß hier. :tala:
 

harpi

Flashaholic
29 März 2018
147
63
28
Cressier
cenogent.com
Herzlich willkommen hier im Forum, Franz!

Und gleich eine Frage, die mich (und vielleicht noch Andere hier) interessiert: Wie sieht das im Einsatz aus? Wer leuchtet, wie wird die Beleuchtung organisiert, gab es mal Probleme oder Erfolge, die durch schlechte oder gute Beleuchtung (mit-)verursacht wurden? In der Rettungsarbeit treten ja wahrscheinlich die unmöglichsten Rettungsorte auf, wo es nicht immer einen Lichtschalter gibt...

Viel Spass in unserer Gemeinschaft!
 
12 Januar 2019
4
2
3
Lkr. Lörrach
Hallo Harpi,

die Situationen sind so unterschiedlich wie unsere Einsätze auch. Angefangen von der älteren Dame, die ihr Schlafzimmer mit nee alten 40 Watt Glühbirne beleuchtet und das Bett natürlich im hintersten Eck hat, über Versorgung von Patienten nachts auf der Landstraße nach Verkehrsunfall bis hin zur Personensuche. Richtig „organisiert“ sind wir dabei nicht. Hab selber den Kollegen schon geleuchtet oder auch den Kollegen meine Lampe gegeben um mir zu leuchten. Allerdings haben die meisten auch eigene Lampen dabei.
Konkrete Beispiele fallen mir keine Ein, fakt ist aber auch, dass es gerade bei vielen Kleinigkeiten schon gut war, mehr Licht zu haben. Allein schon beim Legen der Infusionsleitung die Venen zu sehen hilft ungemein

Bei weiteren Fragen, immer gern her damit :)

Schönen Abend!

PS: Hab vergessen, noch zu erwähntn dass ich mir auch eine Fenix HM51R Ruby geholt hab um auch mal die Hände frei zu haben. Die ist in meiner Notarzt-Jacke, hab ich aber bisher noch nicht gebraucht...
 
  • Danke
Reaktionen: harpi und TimeLord

harpi

Flashaholic
29 März 2018
147
63
28
Cressier
cenogent.com
Olight Shop
Sehr interessant, danke! Klar, als Rettungssanitäter oder Notarzt ist man immer dicht am Patienten dran. Gibt es denn dann manchmal Hilfe von Feuerwehr oder THW zum Ausleuchten der Unfallstelle? Kann ja manchmal eine recht komplexe Situation sein und ist ja auch nicht immer grad so, wo man das Auto nebendran abstellen kann. Gibt es in solchen Situationen also sozusagen "Beleuchter", die erstmal die Szenerie erhellen, damit man sich einen Überblick verschaffen kann?
 
12 Januar 2019
4
2
3
Lkr. Lörrach
Bei größeren Ereignissen (Verkehrsunfälle, Brände etc.) beleuchtet die Feuerwehr. Die machen aber eher die „Szeneriebeleuchtung“ mit Beleuchtungsmasten und so. Die Detailbeleuchtung kommt meist von uns bzw. wenn genug Leute da sind, können wir uns einen Feuerwehrler oder Polizisten „ausleihen“. Die Feuerwehr hat meistens auch größere Handlampen, aber da kenn ich mich (noch) nicht wirklich aus
 
12 Januar 2019
4
2
3
Lkr. Lörrach
Kleiner Zwischenstand meiner Leuchtensucht

Da ich inzwischen auch für die Klinik, in der ich arbeite, mal als Notarzt einspringen muss, hab ich mir eine komplette zweite Ausrüstung (Stiefel, Jacke, Hose etc.) inkl. zweiter Taschenlampe besorgt. Es wurde wieder eine Fenix UC35 v2.0 da mich die erste sehr überzeugt hat. In der zweiten Garnitur ist aner momentan keine Stienlampe, da ich die HM51R noch kein einziges Mal im Einsatz gebraucht habe. Mal schauen wenn jetzt die dunkle Jahreszeit kommt.
Dafür kam privat bisschen was dazu. Eine Fenix TK25 UV zur Lecksuche am Kühlsystem meines Jungtimers und eine Armytek Elf C2 als Handsfree wenn ich an eben besagtem Jungtimerbrumschrsube. Diese wurde tatsächlich viel benutzt ;)
Ansonsten liegt hier auch noch eine putzige Olight S15R, die ich allerdings schon seit paar Jahren habe.
Eine Fenix HL60R ist momentan zu mir unterwegs, die soll an meinen neuen Rettungsdiensthelm kommen

Schöne Grüße aus dem Südschwarzwald!
Franz