Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Tabelle eingesetzter LEDs

Andreas Koch

Flashaholic
12 März 2016
199
208
43
Boliven in Südamerika im Dschungel
Olight Taschenlampen
Trustfire
Vielleicht verwirrt nicht nur mich, welche LEDs auf dem Markt sind, also welche Bezeichnung sie haben, Vor und Nachteile, Stromverbrauch etc. Mit einer Tabelle könnte man doch erkennen, wie es in der Vergangenheit war, jetzt gerade ist und wohin es wahrscheinlich in welchen Zeiträumen so gehen könnte.

Oder gibt es hier so etwas schon und ich habe es nur nicht gefunden?
Oder ich bin der Einzige, der so etwas interessant finden würde?
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.403
6.033
113
In der oberen Hälfte des Landes
Das Thema ist viel zu komplex um es in eine einfache Tabelle zu erfassen. Am Ende ist es immer ein Zusammenspiel von Strom, Reflektor und LED. Die gesamte Einheit macht das Licht nicht die LED allein :)
 

Tee

Flashaholic*
28 Dezember 2011
676
451
63
Acebeam
Ich versuche mal eine Einleitung zu LEDs für Taschenlampen. Verbesserungen willkommen, Links bei Bedarf.

Je größer die Leuchtfläche (engl. Die) desto mehr Lichtstrom (in Lumen) kann die LED abgeben. Man kann den Lichtstrom z.B. über einen Reflektor bündeln, aber hier geht es nur darum was die reine LED so "raushaut".

Die Cree XHP-Serie (35, 50, 70) verwendet mehrere Dies nebeneinander und benötigt dafür eine höhere Spannung von 6 V oder 12 V. Ähnliches gilt für die Cree MT-G2.
Nur interessant für Taschenlampen mit mehreren Akkus in Reihe. Sehr hohe Helligkeit, hohe Wärmeentwicklung, tendenziell erstmal nicht für weitreichende Taschenlampen (Thrower).

Für Thrower möchte man möglichst kleine LED Leuchtflächen, weil die Abweichung von der Punktform durch den Reflektor vergrößert wird. Dadurch vergrößert sich der helle Lichtpunkt in der Mitte des Strahles (Throw) und es gibt mehr störendes Streulicht (Spill). Bei Zoom-Taschenlampen mit aspherischer Linse sieht man an der Wand genau das Lichtbild des LED-Dies.
LEDs mit besonders kleiner Leuchtfläche sind die Cree XP-E2 (Die 1*1 mm, Emitter 3.45*3.45 mm) und die XR-E2 (Die 0.9*0.9 mm, Emitter 7*9 mm, mit Ring). Beide sind keine Lichtwunder, für normale Taschenlampen aber ausreichend.

Mehr Licht bei etwas größerem Die gibt es bei der Cree XP-G2 (Die 1.45*1.45 mm, Emitter 3.45*3.45 mm) und der Cree XP-L (Die 1.9*1.9 mm, Emitter 3.45*3.45 mm). Es gibt auch die Cree XP-L HI, ab Werk ohne Dome.

Danach kommt der Champion wenn es um Lichtleistung aus einer einzigen Li-Zelle geht, die Cree XM-L2. Ihr Emitter ist 5*5 mm groß. Auf dem Prüfstand ist die maximale Lichtleistung nicht höher als bei der XP-L (HI), aber die Vorwärtsspannung ist rund 0.4 V niedriger. Dadurch kann auch ein schwächerer Akku einen höheren Strom abgeben (6 A gegen 4 A bei z.B. 3.7 V) "bevor ihm die Spannung ausgeht" und er die Vorwärtsspannung der LED unterschreitet. Als Ergebnis kann die Taschenlampe heller sein (theoretisch 1920 lm gegen 1570 lm). Das sind aber schon recht extreme Bereiche die auch mit guter Kühlung nur kurz gehalten werden können. (1570 lm haben die stärksten Kfz-Halogenlampen mit 55 W.)

Inzwischen gibt es die Nichia 219C mit nochmals niedrigerer Vorwärtsspannung. Sie erreicht bis 1270 lm bei 6.4 A und 3.5 V. Sie ist auch interessant wenn man mehrere LEDs parallel betreiben will (z.B. Triple) weil die Spannung eines Li-Akkus bei sehr hohem Strom stark einbricht.

Es gab in der Frühzeit einige LEDs, die aber heute nicht mehr verwendet werden (Cree MC-E, Luxeon Rebel, Cree XP-C, SSC). Von Cree hat die erste Generation keine '2' hinten. Sie ist 9-20% schwächer.
Der Trend geht zu immer mehr Lichtleistung und zu mehr Effizienz.
Einige Hersteller, z.B. Nichia und Osram (Oslon Square), stellen LEDs mit hohem Farbwiedergabeindex (CRI) her. Das löst die Frage ob kaltweiss, neutralweiss oder warmweiss und ergibt eine angenehme Lichtfarbe.

Und nun wo Du Bescheid weisst junger Jedi, noch der Link zu einer kurzen Übersicht:
http://budgetlightforum.com/node/26665
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.019
12.114
113
im Süden
Irgendwo gibt's doch ein Wiki wo mal einer alle aktuellen TL-relevanten LED-Typen samt Bins und Fotos zusammengestellt hat. Finde es nur gerade nicht. Könnte inzwischen aber veraltet sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andreas Koch

Flashaholic
12 März 2016
199
208
43
Boliven in Südamerika im Dschungel
Der Link zum BLF Forum ist sehr interessant und auch aktuell. Wahnsinnige Arbeit, alles so aufzulisten.

Danke dir Tee für die Einleitung.
Irgendwie müsste man das übersichtlicher zusammen fassen können, damit das schneller verständlich wird.

Natürlich hat RS.Freak Recht, dass die Lichtausgabe letztlich von mehr Faktoren als nur der LEDs abhängt. Aber das wäre ja gar nicht das Thema, sondern eine Sache der Hersteller.