Imalent Taschenlampen

SureFire LX2 LumaMax TEIL 1

roso

Gründungsmitglied
1 Januar 2010
158
19
0
Bischoffen
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Review SureFire LX2
Ich entwickle mich langsam aber sicher zu einem SureFire Fan. Diese Lampen sind zwar sehr teuer, überzeugen aber durch absolute Qualität und Zuverlässigkeit.
Heute möchte ich über meine neueste Errungenschaft berichten

EINER SUREFIRE LX2 Lumamax


204


Surefire LX2 LumaMax
Die LX2 LumaMax ist der Nachfolger der bekannten L2 LumaMax. Die neu LX2 verfügt über 2 Modi, 200 Lumen und 15 Lumen. Betrieben wird die LX2 mit 2 x CR123A Lithium Batterien.
Das Gehäuse ist aus nach Mil-Spec Typ III hartanodisertem Luftfahrt-Aluminium und durch O-Ringe abgedichtet. Mit einem Clip kann die LX2 bequem an der Kleidung oder Ausrüstung befestigt werden.
Technische Daten
Länge: ca. 13,7 cm
Gewicht: ca. 105 g
Maximale Leuchtkraft: 200 Lumen
Leuchtweite: 150 Meter
Brenndauer: High - 2 Stunden, Low - 47 Stunden
Batterie: 2 x 123 A (3 Volt)
Linsen-Durchmesser: ca. 2,6 cm
Material: MilSpec Typ-III Aluminium

Um sich ein Bild von der Größe machen zu können, habe ich
hier einen Größenvergleich
v.l.n.r
LL P7 – LX2 – L4 – Fenix PD20 – LumaPower IncenDio V3

203


Die SureFire LX2 wird in einem schönen Karton (den habe ich jetzt nicht fotografiert) geliefert. Als Zubehör gibt es nur ein sehr stabiles Lanyard und 2 Lithium Batterien CR123A.

207


Was mir an den SureFire Modellen sehr gut gefällt die die Griffigkeit.
Es ist immer wieder ein gutes Gefühl, eine SureFire in der Hand zu halten.
Auseinandergenommen macht die LX2 wie auch alle anderen SureFire Modelle einen sehr guten und stabilen Eindruck.

206


205


Erwähnenswert ist der wartungsfreie 2 stufige Ein- u. Ausschalter
Durch drehen der hinteren Kappe wird die Lampe eingeschaltet. Zuerst die 15 Lumen Stufe und beim Weiterdrehen die 200 Lumen Stufe.
Ebenso kann durch Druck auf den gummierten Knopf durch leichten Druck die Stufe 1 und durch festeren Druck dann die Stufe 2 (200 Lumen) eingeschaltet werden. Dieses ist eine tolle und wartungsfreie Art eines Einschalters. Hier kann nicht kaputt gehen. Wenn ich durch Drehen die 15 Lumen eingeschaltet habe kann ich immer durch einen leichten Druck auf den Endschalter die 200 Lumen einschalten. Durch Loslassen habe ich dann wieder die 15 Lumen.

Ende Teil 1
 

Anhänge

  • K800_IMG_6109.JPG
    K800_IMG_6109.JPG
    71,1 KB · Aufrufe: 658
  • K800_IMG_6110.JPG
    K800_IMG_6110.JPG
    46,7 KB · Aufrufe: 660
  • K800_IMG_6113.JPG
    K800_IMG_6113.JPG
    57,6 KB · Aufrufe: 648
  • K800_IMG_6115.JPG
    K800_IMG_6115.JPG
    49,3 KB · Aufrufe: 648
  • K800_IMG_6116.JPG
    K800_IMG_6116.JPG
    58,2 KB · Aufrufe: 2.515
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

roso

Gründungsmitglied
1 Januar 2010
158
19
0
Bischoffen
SureFire LX2 LumaMax TEIL 2

Teil 2

DAS LICHT.

Eigentlich das Wichtigste an einer Taschenlampe.

208


SureFire gibt die LX2 mit 200 Lumen als höchste Stufe an.
Ich habe dieses gegen die LED Lenser P7 und der Fenix PD20 getestet.
Im freien Feldversuch bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen.
LX2 gegen P7 Turbo Modus (also alle beide 200 Lumen)
Durch das konzentriertere fokussierte Licht der P7 kommt es einem vor, das die P7 heller ist.
Die LX2 hat einen nicht ganz so konzentrierten Spot und das Licht ist etwas gelblicher.
Die Helligkeit der LX2 ist aber mindestens genaus so wie bei der P7. Ich erreiche hier Subjektiv betrachtet die gleichen Werte wie bei der P7. Die Lumenangaben entsprechen somit deutschem Standard.

Hier ein Beamshot gegen die Decke.
Links die P7, rechts die LX2

209


Der Spill und der Spot bei der LX2 ist wesentlich gleichmäßiger.
Da ovale Aussehen des Spots kommt von der Fotografie. Der Spot ist exakt rund.
Jetzt ein Vergleich zur Fenix PD20
Die Fenix PD20 soll lt. Hersteller 180 Lumen erbringen.
Im Feldversuch hatte sie absolut keine Chance gegen die LX2.
Im Vergleich zur LX2 wären die Lumenangabe der Fenix PD20 nach meinem Empfinden ca. 120 – 130 Lumen.
Das bestätigt wiederum das es unterschiede zwischen den Lumenangaben aus China und aus Deutschland gibt. Deutsche Lumen sind doch immer noch Wertarbeit 

Hier der Beamshot an die Decke.
Links Fenix PD20 rechts LX2

210



Fazit:

Die SureFire Lx2 ist eine hervorragende LED Lampe mit einer Spitzen Verarbeitung, einem sehr guten Handling und mit Lumenangaben die der Realität nahe kommen. Der Preis von 219,-- Euro ist sicherlich kein Pappenstiel aber man bekommt auch ein Produkt das sich sehen lassen kann. Kaputtgehen kann meiner Meinung nach an dieser Lampe nichts.
Die LX2 hat einen schönen großen Spill, der es erlaubt auch das Umfeld noch einigermaßen gut zu beleuchten. Sie ist eine Allroundlampe, die ich nicht mehr missen will. Die Abstufung zu 15 Lumen ist sehr gut gelungen und erzeugt noch ein gutes sanftes Licht, in dem man noch gut nach Hause kommen kann.
Die LX2 hat meine Erwartungen erfüllt und ich kann sie nur weiterempfehlen. Ich benutze als Energiequelle Akkus CR123A in der
3 Volt Ausführung. Die passen in meine beiden SureFire, in die Fenix und in die Lumapower. Somit habe ich eine Energiequelle für fast alle meine Taschenlampen. Das vereinfacht das Energieproblem immens.
Die LX2 hat mit dem Akku CR123A 3 Volt 800 mAh bei 200 Lumen 40 Minuten volles Licht abgegeben. Wenn man bedenkt das die Akkus nagelneu waren und noch nicht die volle Leistung hatten und im Gegensatz zu Batterien auch nur die halbe Amperezahl, kann man davon ausgehen, das ich mit einer Akkuladung fast 1 Stunde auskomme. Mit Batterien die 1600 mAh haben, wären das fast 2 Stunden. Ein guter Wert. Akkus lohnen sich aber in jedem Fall.
 

Anhänge

  • K800_IMG_6111.JPG
    K800_IMG_6111.JPG
    48,5 KB · Aufrufe: 584
  • K800_P7 LX2.JPG
    K800_P7 LX2.JPG
    22,5 KB · Aufrufe: 577
  • K800_PD20 LX2.JPG
    K800_PD20 LX2.JPG
    24,3 KB · Aufrufe: 576
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

roso

Gründungsmitglied
1 Januar 2010
158
19
0
Bischoffen
Hi, es scheint auch bei dir so als wären Body und Kopf unterschiedlicher Farbe anodisiert, ist das so?

Hi.
Bei der LX2 ist fast kein Unterschied zu erkennen. Ich habe das schon Fotos gesehen, wo die Unterschiede gravierend sind. Bei mir aber fast einheitlich.
Bei der L4 ist der Unterschied größer. Hier sind unterschiedliche Anodisierungen. Stört aber nicht.
 

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.766
0
@roso: Schöne Bilder und tolles Review, wenngleich ich mir die SureFire LX2 als sparsamer Schwabe nicht kaufen würde. :D
 

roso

Gründungsmitglied
1 Januar 2010
158
19
0
Bischoffen
@roso: Schöne Bilder und tolles Review, wenngleich ich mir die SureFire LX2 als sparsamer Schwabe nicht kaufen würde. :D
Ich habe auch lange mit mir gerungen. Ist ja nur eine Lampe mit Ein/Aus/Low/High. Ganz ohne Firlefanz. Dafür ist es eine Stange Geld. Aber irgendwie ist das Feeling anders. Das ist wie mit Seat und Mercedes. Beide bringen dich recht zuverlässig ans Ziel. Der Mercedes aber irgendwie anders :rolleyes:
Außerdem bin ich auch ein bisschen schwäbisch. Ein Grund ist auch, das meine Lampen alle eine Sorte Akkus benötigen.
CR123A 3,0 Volt. Hab ich immer geladen zu Hause.
Die SureFire LX2 und die L4 machen in gewisser Hinsicht Spass. Und das sollen sie ja auch :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:

ThePath

Flashaholic*
29 Dezember 2009
474
30
0
Freiburg
Was ich an Surefire Lampen einfach nur toll finde ist die Kompatibilität (oder so:D); das muss einfach toll sein, sich immer ein anderes Lego zusammenzusetzten, allerdings bis man viele verschiedene Teile hat, müsste ich noch gaaanz oft die Straße fegen:(.
 
G

Gast04

Guest
Hallo roso,

hast du irgendwelche Probleme seit dem Kauf gehabt? Ich habe von gebrochenen Clips und schlechter Regulierung gelesen.
Und wie sieht es mit der Wärme aus? Kann man sie ruhigen Gewissens längere Zeit auf High laufen lassen?

Gruß und schönen Tag noch...

Nick
 

roso

Gründungsmitglied
1 Januar 2010
158
19
0
Bischoffen
Hallo roso,

hast du irgendwelche Probleme seit dem Kauf gehabt? Ich habe von gebrochenen Clips und schlechter Regulierung gelesen.
Und wie sieht es mit der Wärme aus? Kann man sie ruhigen Gewissens längere Zeit auf High laufen lassen?

Nick


Hallo Nick,

meine beiden Surefire laufen excellent. Keine Probleme ! Habe ich auch nicht anders erwartet. Eine schlechte Regulierung gibt es hier nicht.
Wer den Clip abbrechen will schafft das mit Gewalt:eek: Genau so gut kann ich eine Taschenlampe durchbrechen. Mit Gewalt geht alles. Unter normalen und auch extremen Belastungen ist das meiner Meinung nach nicht möglich.
Wer eine Surefire kauft, kauft Qualität. Ich habe meinen Kauf (trotz hohem Preis) nicht bereut. Würde es immer wieder tun :D:D:D

Ach so: Wärmeentwicklung ist normal, da heißt, ich kann keine Eier drauf backen. Wird warm, was normal ist, aber man verbrennt sich nicht. Du kannst die Lampe auf High laufen lassen bis zum Ende des Akkus. Macht nichts.

Gruß

ROLF
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Lux Transfer
G

Gast04

Guest
Das dachte ich mir.
Habe meine gestern auch noch bekommen und bin voll zufrieden. Sie ist noch mal um einiges heller als meine L1 und die Lichtfarbe ist superb.
Den Clip habe ich aber trotzdem abgemacht, da er beim zudrehen der Tailcap an der Beschichtung reibt.

Gruß und schönen Tag noch

Nick
 

Lichtinsdunkel

Flashaholic**
2 Juni 2010
4.540
4.998
113
Witten
taschenlampen-tests.de
Schönes Review einer schönen Lampe!
Wobei Surefire bei den Lumenangaben ja eher konservativ ist und die Lumen angibt, die die Lampe tatsächlich verlassen.

Wer richtig gut ist, hat es auch nicht nötig, bei den Angaben zu schummeln. Bei Inova soll es ähnlich sein, hatte aber leider noch keine Inova in der Hand.
Bei den Lampen, die ich selbst besitze, kann ich von Ledwave, SecuriLed und UK sagen, dass diese Firmen auch halbwegs realistische Angaben machen.

Gruß
Walter
 

tosa

Mann der 1. Stunde
19 November 2009
406
106
43
HRO
www.vesab.de
Hi Roso,

schönes Review!

Die Lampen von SF funktionieren immer erste Sahne. Habe bisher auch nie etwas Negatives feststellen müssen. Das Mehr an Geld lohnt sich auf jeden Fall, wenn man etwas absolut Dauerhaftes haben will. Habe meine SF-Käufe auch nie bereut.

cu Tom
 

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
3.043
1.799
113
Ja, das kann man, Kopf abschrauben, und mit etwas mehr Kraft den Clip dann in Richtung der Kopfposition rausziehen.

Aber dafür einen Thread reanimieren... ???? Der riecht ja schon muffig!
 
  • Danke
Reaktionen: Buteo

Buteo

Flashaholic**
25 März 2015
1.326
554
113
Ja, das kann man, Kopf abschrauben, und mit etwas mehr Kraft den Clip dann in Richtung der Kopfposition rausziehen.
Ich tue es ebenfalls.
Ich könnte noch eine ergattern, allerdings ist hier die Frage, ob es passende Lampenköpfe von Surefire mit größerer Lichtausbeute gibt?
200 Lumen ist ja irgendwie...zu sehr Old School. xD
 

Trabireiter

Flashaholic**
5 April 2012
1.531
764
113
in Sachsen
Ich habe in meiner LX2 eine Nicha 519a ohne dome.

Absolut orgastischer Tint, vermutlich um 3500k, High CRI, rosy und guter Throw.

man kann auch den Shunt Widerstand anpassen, aber ich bin wieder auf den Werkszustand zurück - das reicht mir. Mit 16650 Akku hält sie ewig durch und die niedrige Vf hält sie lange in Regelung
 
  • Danke
Reaktionen: Buteo

Buteo

Flashaholic**
25 März 2015
1.326
554
113
Wundervolles Review. :thumbsup:

Ich habe heute auch eine LX2 (Vitrinenstück) in grün erhalten.
Tolle Lampe, die Helligkeit reicht völlig aus...da kommen deutlich mehr als 200 Lumen raus. :pfeifen:

Nur das Lichtbild ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber es geht ja um die Lampe an sich. :)

Kopf und Tailcap matchen nicht zu 100% mit dem Body, aber das ist mir gleich...in grün sueht das trotzdem Klasse aus. :)
 
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen