Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Suche Taschenlampe für abendliche Gassirunden

20 Oktober 2020
14
2
3
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo und danke für die aufnahme :)

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[ ] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil...
[X ] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
[ ] Ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"


Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)

Ich suche eine Taschenlampe, die handlich ist und sich für die tägliche gassi runde eignet aber ruhig auch mal die gegend möglichst hell ausleuchten darf und für ein gewissen "wow" Effekt sorgt (gehe in der freien natur laufen, heißt hier ist es gerade im winter stock dunkel). Generell würde ich sie einfach gerne in die Hosentasche/Jackentasche stecken falls ich sie z.B. beim camping / heimweg aus der stadt oder ähnlichem brauchen könnte.


Welches Format wird gesucht?
[ ] Schlüsselbundlampe,
[X] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
[ ] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein
[ ] Soll noch in eine Jackentasche passen
[ ] Darf gerne größer sein


Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
14? cm lang
4 cm Durchmesser Lampenkopf
4 cm Durchmesser Batterierohr



Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[X] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht


Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)

[X] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
[ ] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)


Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[ ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[X] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)


Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[X] täglich
[X] wöchentlich


Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[X] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[X] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[X] 2-3
[X] 4-5
[ ] mehr
[ ] stufenlos (ramping)


Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[ ] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[ ] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
[ ] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
[X] egal


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[ ] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[X] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
[ ] AA/AAA Akku (1,2 Volt NiMH)
[ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
[ ] CR123a Batterie (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[ ] unter 30 min.
[ ] 30-60 min.
[X] 1-2 Stunden
[X] länger


Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[ ] ja, unterhalb von __ Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[X] nein


Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[ ] bis 50€
[ ] bis 100€
[ ] bis 200€
[X] bis 60€ (falls das non plus ultra ein paar euro teurer ist kann ich das auch verkraften :))
[ ] egal


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[X] spritzwassergeschützt
[ ] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?)
[X] schlag-/stossfest
[X] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[ ] SOS
[ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
[ ] Zoombare Lampe (bietet jedoch nur bei wenigen Anwendungen Vorteile, sie ist einer Reflektorlampe meist unterlegen)
[ ] Morse fähig
[ ] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
[ ] Taktischer Ring (Ring am Lampenende für taktische Bedienung / Haltung)
[ ] Öse für Trageschlaufe
[ ] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Taschenlampe einfach an einer Metallfläche anbringen)
[ ] wegrollsicheres Design
[ ] Tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke)
[ ] Bedienbarkeit mit dicken Handschuhen muß möglich sein
[ ] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein

[X] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[X] Bezugsquelle innerhalb der EU
[ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges: ____________________


Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?

[X] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.310
2
8.188
113
Hannover
Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
14? cm lang
4 cm Durchmesser Lampenkopf
4 cm Durchmesser Batterierohr



Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[X] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht


Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)

[X] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
[ ] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
Hallo Paty,

zu Deinen Kriterien würde die Sofirn SP33 V3 gut passen. Sie kann den großen 26650 Akku intern laden, erzeugt rund 3000 Lumen Maximalleistung und kommt auf 100m gut nutzbare Reichweite.
Allerdings würde ich eine Lampe dieser Größe nicht als hosentaschentauglich bezeichnen, die ist eher etwas für die Jackentasche oder man trägt sie in einem Holster...
Hier bekommst Du sie samt Akku als Rundumsorglospaket: https://www.amazon.de/Sofirn-Taschenlampe-wiederaufladbare-Batterie-Aktivitäten/dp/B081KYHLWT

Damit Du die Abmessungen besser einschätzen kannst...




Und so leuchtet sie:



Gruß
Carsten
 
20 Oktober 2020
14
2
3
Acebeam
Danke für die schnellen antworten, die SC31 Pro bzw SP 33 V3 sehen doch schonmal sehr interessant aus. So in etwa hatte ich mir das ganze vorgestellt, klein aber doch hell ^^
Gibt es hier noch andere interessante Modelle oder ist das quasi das "must have" in dem Bereich?
 

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.559
1.181
113
Stuttgart
Gibt es hier noch andere interessante Modelle oder ist das quasi das "must have" in dem Bereich?
Es gibt jede Menge interessante Lampen für Deinen Anwendungszweck! ;)
Meine Empfehlung für eine hochwertige Lampe für diesen Zweck ist die Fenix UC30 (die neuere Version hat farbige Ladebuchsen-Abdeckungen):
Sie ist hochwertig verarbeitet, kommt mit Akku und Holster und ist in D auch im Einzelhandel erhältlich.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
4.617
3.726
113
Bielefeld, NRW
Es gibt natürlich noch viel Auswahl, aber dein Budget grenzt es deutlich ein.

Interessant wäre z.B. noch die Wurkkos FC11.
Besonderes Merkmal ist die Samsung LH351D-LED mit hohem CRI-Wert (CRI90, besonders gute Farbtreue). Außerdem gibt es eine interne Lademöglichkeit per USB-C und eine magnetische Tailcap, um die Lampe an geeignete Metallflächen anheften zu können.

Hier gibt es eine kurze Vorstellung und eine Vorstellung im BLF gibt es auch noch.

Der Benutzer kann zwischen einem Ramping-Modus (stufenlos) und einem Modus mit festen Leuchtstufen umschalten, ganz nach Wunsch.
Details dazu findet man in der Bedienungsanleitung für die FC11.

Die Lampe ist sehr günstig, aber gut und ist ein gutes Einsteigerprodukt inkl. Akku und USB-C-Ladekabel.
So leuchtet Sie auf höchster Stufe: https://abload.de/img/p1200695xej52.jpg
Die gewünschte Reichweite erzielt sie nicht, aber vielleicht reichen ja auch ein paar Meter weniger?


Eine andere Alternative wäre die Thrunite TC15.
Die Thrunite TC15 ist kompakt, bei Bedarf sehr hell und hat ein ausgewogenes Allround-Leuchtverhalten und kostet mit 55 € inkl. geschütztem Akku nicht die Welt.
So sieht das Lichtbild der TC15 auf höchster Stufe aus: https://abload.de/img/p1200090z5kn8.jpg

Hier findest du ein aktuelles Review der TC15 mit vielen weiterführenden Informationen.

Die Thrunite TC15 kommt im Komplettpaket inklusive gutem Akku, Ladekabel und sogar Holster, einfach auspacken und loslegen.


Etwas größer und nicht mehr ganz hosentaschentauglich wäre die Astrolux EC01.

Diese Lampe ist noch relativ neu und daher gibt es noch kein deutschsprachiges Review, aber hier findest du ein Review in Englisch, das sehr viele weiterführende Informationen enthält.

So leuchtet die EC01 auf höchster Stufe: https://abload.de/img/p1200507c1jgo.jpg

Die Lampe ist für leistungsfähige 21700er-Akkus konzipiert und ein guter 21700er-Akku wie z.B. der Molicell P42A oder Samsung 21700 40T ist empfehlenswert.
Der Akku kann intern geladen werden über einen USB-C-Anschluss.

Anzumerken wäre hier sicher noch, dass nur ungeschützte 21700er in die Astrolux EC01 passen, weil die Baulänge des Akkus nur ungefähr 71.5 mm betragen darf. Ich weiß nicht, ob das für dich ein wichtiges Kriterium ist.
Leider gibt es die Lampe nur bei Banggood in China, so dass evtl. noch die EUSt. dazukommt (und ggf. eine Fahrt zum Zoll).
 
Zuletzt bearbeitet:

Tarvandyr

Flashaholic
17 Juni 2020
106
34
28
Ich würde nochmal die Wurkkos WK 30 ins Rennen werfen. Die benutze ich auch für die Hunderunde unter anderem.

Das Rotlicht nutze ich gerne in der Insekten-Zeit. Die werden davon nicht so angezogen wie vom weißen Licht, so meine Erfahrungen.
 

Donnerkind

Flashaholic*
10 September 2016
675
419
63
Das grüne Herz Deutschlands
Der für mich größte Unterschied zwischen der Sofirn SC31 Pro und der scheinbar fast baugleichen FC11 ist, dass die FC11 keine Möglichkeit bietet, sie in der niedrigsten Stufe einzuschalten. Das wollte ich nicht unerwähnt lassen, falls das für dich relevant ist.
 

Crowley

Flashaholic*
14 November 2018
321
132
43
Ich nutze bei der Gassirunde (Feldwege, 0 künstliche Beleuchtung) ausschließlich Flooder, das macht am meisten SInn. Die schon agesprochene SP33v3 finde ich super, ich nutze die auch sehr oft.

Sonst:
Sofirn SD05: etwas handlicher, "idiotensicher" zu bedienen da nur per Stellrad bedient wird. Kein aussperren, keine blinkies.
Emisar D18: DA gibts rumms, aber schon relativ schwer in der HAnd, Akkus müssen öfter geladen werden
Emisar D4 und D4s: werden halt in hohen Modi schnell warm, die D4s hät natürlich länger vor.
Astrolux MF01 halt auch ein Lichtmonster, aber alle 2 Spaziergänge heißt es aufladen + Größe und Gewicht

Ich rate eher dazu keine Hosentaschen EDC zu nehmen, da hat man einfach zu schnell den Akku leer oder die Lampe zu heiß, außerdem liegt dei einfach nicht gut in der Hand. Weiter empfehle ich darauf zu achten das man auch eine Handschlaufe befestigen kann, man brauch timmer wieder mal schnell beide Hände frei, so kann man die Lampe mal "fallen lassen" und si ebaumelt dann eben rum. Ich selbst bin am emsisten mit 21700 oder 26650 Lampen unterwegs und nutze gerne Anduril Lampen.
Spaßhalber verwend eich auch hi un dda mal n Thrower, aber das ist nicht so funktional
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
4.617
3.726
113
Bielefeld, NRW
Der für mich größte Unterschied zwischen der Sofirn SC31 Pro und der scheinbar fast baugleichen FC11 ist, dass die FC11 keine Möglichkeit bietet, sie in der niedrigsten Stufe einzuschalten.
Das ist nicht (mehr) zutreffend!
Bei älteren FC11-Versionen ist das zwar so gewesen, aber bereits seit Monaten werden die neuen Varianten verkauft, welche diese Option bieten (Taster eine Sekunde gedrückt halten für Start auf Eco).
 
  • Danke
Reaktionen: Donnerkind
20 Oktober 2020
14
2
3
Olight Shop
Danke für die vielen Vorschläge, aktuell schwanke ich noch zwischen der etwas handlicheren TC 15 und der doch etwas leistungsstärkeren SP 33 V3
 

Santafe3000

Flashaholic
15 Januar 2012
206
92
28
Unterer Westerwald
Danke für die vielen Vorschläge, aktuell schwanke ich noch zwischen der etwas handlicheren TC 15 und der doch etwas leistungsstärkeren SP 33 V3
Hallo Paty, kann Dir die SP33 V3 nur ans Herz legen. Durch den großen Akku genügend Reserven, starkes Leuchtbild, Lanyard, man braucht kein separates Ladegerät, da ein moderner USB-C-Port integriert ist, lässt sich bei Wanderungen unterwegs mit Powerbank aufladen und immer noch Hosentaschentauglich. Bei dem Preis-/Leistungsverhältniss gibt es eigentlich keine ernstzunehmende Alternative. Seit ich die habe, geht die Abends mit. (bin selber Hundehalter mit 2 Ridgeback).
 
Zuletzt bearbeitet:

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
4.617
3.726
113
Bielefeld, NRW
...aktuell schwanke ich noch zwischen der etwas handlicheren TC 15 und der doch etwas leistungsstärkeren SP 33 V3
Der Unterschied ist durchaus spürbar, sowohl hinsichtlich der Größe/Masse als auch hinsichtlich der maximal möglichen Helligkeit.

Da die SP33 V3 mit einem 26650er-Akku betrieben wird, ist sie deutlich dicker und schwerer, sicher kein Hosentaschen-Format für jeden. Mir persönlich wäre sie zu groß als EDC-Lampe.
Ich habe Lampen in "Zigarrengröße" (wie die TC15) und dicke Lampen wie die SP33 und ich tendieren dann in aller Regel doch zu den kompakteren, leichteren Lampen.

Ob einem die höhere Lichtmenge nun so viel bedeutet, das kann ich nicht entscheiden, das liegt bei dir:
Thrunite TC15 auf Höchstleistung: https://abload.de/img/p1200090z5kn8.jpg
Sofirn SP33 V3 auf Höchstleistung: https://abload.de/img/p1200694dcj7w.jpg

Beachte aber bitte auch, dass beide Lampen die maximal mögliche Helligkeit nur kurze Zeit halten können. Danach müssen sie beide hitzebedingt herunterschalten auf eine deutlich schwächere Stufe.

Ansonsten sind die Lampen gar nicht so verschieden, beide können den Akku intern laden, haben ein ausgewogenes Lichtbild und bieten ein gutes P/L-Verhältnis.
Der größte technische Unterschied besteht im LED-Treiber:
Die Thrunite TC15 einen voll geregelten Treiber, bei dem die LED-Helligkeit auch bei nachlassender Akkuspannung konstant gehalten wird (abgesehen von hitzebedingter Leistungsreduzierung).
Die Sofirn SP33 V3 hat dagegen einen vereinfachten ungeregelten Treiber, bei dem die LED-Helligkeit mit nachlassender Akkuspannung sinkt (abgesehen von hitzebedingter Leistungsreduzierung).

Der Unterschied ist nicht gigantisch, aber vorhanden. Ob es dir etwas bedeutet, das liegt bei dir.
 
Zuletzt bearbeitet:

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.310
2
8.188
113
Hannover
Ein deutlicher Unterschied zwischen der TC15 und der SP33 V3 ist natürlich die Akkukapazität, der 26650 Akku der Sofirn ist ja nicht nur dicker, er hat auch rund 60% mehr Kapazität und damit eine um 60% längere Ausdauer... ;)

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Santafe3000

Santafe3000

Flashaholic
15 Januar 2012
206
92
28
Unterer Westerwald
Aus Sicht eines Hundebesitzers lege ich neben einer kurzfristigen ordentlichen Ausleuchtung auch Wert auf eine ordentliche Reserve. Auch bei ordentlich ausgebildeten Hunden kann es vorkommen, dass die gerade Nachts mal einen "kleinen und unerwünschten Ausflug" (bedeutet jetzt nicht gleich Jagd) machen. Und dann benötige ich die Reserven, die eine echte EDC eben nicht hat.
Ich habe die SP33 Abends immer in der Hosentasche (Sommer) oder in der Jackentasche (Regen und Winter) - nie Probleme bekommen. Ich hatte aber zu Zeiten von noch etwas schwächeren Lampen (5-6 Jahre her) durchaus den Wunsch, jetzt mal etwas mehr Licht zur Verfügung zu haben :mehrlumen:
 
20 Oktober 2020
14
2
3
Danke euch allen für die umfangreichen Antworten, ich werde mein Glück mit der SP 33 V3 versuchen, ich denke diese passt am besten zu meinen Anforderungen.
 
  • Danke
Reaktionen: Kafuzke

Ace Combat

Flashaholic*
10 September 2011
392
209
43
nähe Schweinfurt
...muß zu der, ansonsten tollen SP33 V3, noch sagen, das das Ertasten des unbeleuchteten Schalters bei Dunkelheit, eine gefühlte, halbe Ewigkeit dauert.:pfeifen:
Ein Clip, als Führungshilfe, ist leider nicht dabei.
Für mich der einzige Schwachpunkt der SP33.
 
Zuletzt bearbeitet:

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.414
703
113
Der für mich größte Unterschied zwischen der Sofirn SC31 Pro und der scheinbar fast baugleichen FC11 ist, dass die FC11 keine Möglichkeit bietet, sie in der niedrigsten Stufe einzuschalten. Das wollte ich nicht unerwähnt lassen, falls das für dich relevant ist.
Doch. Geht. Die hat ein update bekommen. 2 lumen oder so ist low.

Die pro kann aber niedriger und das ramping ist etwas langsamer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stanley-B.

Flashaholic**
23 Juni 2010
1.980
1.376
113
NDS zwischen HB und H
Ist ne schöne Lampe, aber für einen Gassi-Gänger eine Lampe mit Spezialakku? Für ein Flashaholic schon eher.:pfeifen:
Ich finde eher umgekehrt wird ein Schuh draus. Die Flashies wollen oft keine Spezialakku.
Die Normal Nutzer laden einfach über USB und bekommen den Akku so gut wie nie zu Gesicht. Funktioniert und gut ist. Genau so wie es bei den allermeisten technischen Geräten mit Akku ist, da sogut wie alle aufladbaren Geräte (außer Taschenlampen) keinen auswechselbaren Akku haben.
Aber da sind wir bei einer Glaubensfrage die jeder für sich beantworten muss.
 
  • Danke
Reaktionen: Ace Combat

Ace Combat

Flashaholic*
10 September 2011
392
209
43
nähe Schweinfurt
Ich finde eher umgekehrt wird ein Schuh draus. Die Flashies wollen oft keine Spezialakku.
Die Normal Nutzer laden einfach über USB und bekommen den Akku so gut wie nie zu Gesicht. Funktioniert und gut ist. Genau so wie es bei den allermeisten technischen Geräten mit Akku ist, da sogut wie alle aufladbaren Geräte (außer Taschenlampen) keinen auswechselbaren Akku haben.
Aber da sind wir bei einer Glaubensfrage die jeder für sich beantworten muss.
:thumbup:
da ist was dran !
....allerdings laden auch Flashies ihr Handy mit fest verbautem Akku....:rolleyes: :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Stanley-B.

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.414
703
113
:thumbup:
da ist was dran !
....allerdings laden auch Flashies ihr Handy mit fest verbautem Akku....:rolleyes: :eek:
Ich würde Wechselakkus auch in Smartphones bevorzugen. Lasse mir demnächst einen neuen in mein Smartphone einsetzen, weil der alte Akku hin ist. Kostet 40 euro.

Würde das lieber mal schnell selber wechseln können.

Dann könnte man auch nen Ersatzakku dabei haben falls nötig. Hatte ich früher für die alten Nokia Knochen.
 
  • Danke
Reaktionen: Ace Combat
20 Oktober 2020
14
2
3
Sieht nach einer sehr interessanten Lampe aus. Da mir die Aufladung per USB C sowieso am liebsten ist würde mich der "spezialakku" wenig stören, allerdings habe ich jetzt erstmal die SP 33 V3 bestellt. Falls die mir nicht zusagen sollte wäre das eine sehr interessante alternative.
Zum Thema "spezialakku" , auch für diesen gibt es sicherlich Ersatz zu kaufen oder nicht?
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
4.617
3.726
113
Bielefeld, NRW
Zum Thema "spezialakku" , auch für diesen gibt es sicherlich Ersatz zu kaufen oder nicht?
Ja, solche Akkus kann man natürlich als Ersatz laufen, nur verlangen die Hersteller dafür oft unverschämt viel Geld.

Wir Flashaholics mögen so etwas nicht so gerne, das ist ein wenig wie mit Tintendruckern und ihrer überteuerten Tinte. Da werden auch (technisch nicht notwendige) Maßnahmen ergriffen, damit man die teure Hersteller-Tinte kauft.

Man hätte die Thrunite TT20 auch so konstruieren können, dass jeder handelsübliche 21700er passt. Da es keine technischen Gründe für den Spezialakku gibt, hat man diesen Weg wohl nur gewählt, um das Zweitgeschäft mit teuren Spezialakkus zu beleben.
So etwas stößt hier oft auf wenig Gegenliebe...
 
  • Danke
Reaktionen: Biba und Santafe3000

budgetlampenfan

Flashaholic
30 September 2019
183
120
43
solche Akkus kann man natürlich als Ersatz kaufen, nur verlangen die Hersteller dafür oft unverschämt viel Geld

das frechste Beispiel, das ich persönlich für so was mal gesehen hab (man beachte die UVP ...) :

AAA - Akkus (NiMH) :

https://www.dictation.philips.com/at/produkte/transkription-zubehoer/akkus-lfh9154/
im Prinzip gewöhnliche NiMH-Akkus, bei denen man einfach durch Weglassen (!) eines Teils der Kunststoffummantelung auf der Minuspolseite die Kontaktfläche nach außen verlegt hat ... und schwupps >> "proprietär" ... (und "schweineteuer" ... o_O )


edit :

hab da gerade nochmal runtergescrollt ... :

"Im Vergleich zur Verwendung von Alkali-Mangan-Batterien schützen Sie die Umwelt und sparen Geld" :grinsen: ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
20 Oktober 2020
14
2
3
Ja, solche Akkus kann man natürlich als Ersatz laufen, nur verlangen die Hersteller dafür oft unverschämt viel Geld.
Ok verstehe, dann ist das natürlich ärgerlich.




Als kurzes Statusupdate, die SP 33 kam heute an und wurde direkt im dunklen Keller getestet. Auf high und im Turbo Modus wird das ding schon echt gut warm aber die licht ausbeute ist Wahnsinn. Bin gespannt wie sie sich heute Abend beim Gassi gehen schlagen wird.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.310
2
8.188
113
Hannover
ls kurzes Statusupdate, die SP 33 kam heute an und wurde direkt im dunklen Keller getestet. Auf high und im Turbo Modus wird das ding schon echt gut warm aber die licht ausbeute ist Wahnsinn. Bin gespannt wie sie sich heute Abend beim Gassi gehen schlagen wird.
Hallo Paty,

der Akku hat bei Lieferung nur Lagerspannung (ist also nur halb voll). Du solltest den Akku vor dem ersten echten Einsatz ruhig schon mal voll aufladen... ;)
Viel Spaß beim ausprobieren der SP33 ! :thumbup:

Gruß
Carsten
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.690
4.017
113
Allgäu
Viele Seitentaster haben das Ertastproblem. Das hat nichts mit einer speziellen Marke oder Preisklasse zu tun, sonder inst zumeist dem Umstand geschuldet, daß der Hersteller die Gefahr des unbeabsichtigten Einschaltens in Taschen verringern möchte.

Man kann sich da behelfen, daß man neben dem Taster oder auch gegenüber eine tastbare Markierung anbringt, welche das Aussinden erleichtert. Es gibt da kleine selbstklebende Gumminubbel oder Filzgleiter. Bibt es regelmäßig beim Discounter oder im Baumarkt. Oft kann man auch den Ansteckclip (sofern vorhanden) als Markierung entsprechend hindrehen.

Bei einer Gassilampe, welche ich einmal anschalte und nach dem Gassi wieder ausschalte ist das Problem aber in meinen Augen nicht so gravierend.
 
  • Danke
Reaktionen: steidlmick

Santafe3000

Flashaholic
15 Januar 2012
206
92
28
Unterer Westerwald
Das mit dem Schalter ist reine Gewöhnung. Habe genau gegenüber das Lanyard. Daher klappt das prima. Natürlich wäre ein beleuchteter Schalter wie bei vielen anderen Sofirn-Lampen die „Krönung“, aber man kann halt nicht alles haben - bevor die SP33 V4 erscheint :p
 
  • Danke
Reaktionen: Ace Combat

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.690
4.017
113
Allgäu
Ich sehe die SP33 (egal ob V2 oder 3) als sehr gut brauchbare Allroundlampe an, welche ich im privaten Bereich oft und gerne mitnehme. Den Clip habe ich bisher nicht vermisst.
 
  • Danke
Reaktionen: Ace Combat
18 Februar 2020
8
8
3
Ich habe die Sofirn SP33 V3 auch. Wenn man sich die Bedienung ansieht, sie ist eine optimierte Version der Thrunite-üblichen UI, man kann aus dem Turbo direkt in den High Modus zurück durch einfachen Klick, bei Thrunite/Wowtac fängt man wieder bei low an oder schaltet kurz aus.

Sie ist etwas kalt und der Spot könnte gerne etwas flutiger sein. Sie ist auch etwas größer als meine Wowtac A5. Für diese habe ich mir neulich erst einen Keeppower Akku zugelegt, denn mit dem mitgelieferten fiel der Turbo sehr mau aus und bei abnehmendem Akku ging da kaum noch mehr als High. Mit dem Keeppower ist sie etwas heller und der Turbo funktioniert auch bei niedrigem Akkustand noch.

Die Wowtac A5 ist schmaler und kleiner als die Sofirn SP33 V3, die mitgelieferte Schlaufe ist verstellbar, auch nicht schlecht. Der Tint ist sehr schön neutral und der Spill gefällt mir besser als bei der SP33.

Was mich etwas wundert, ist dass noch keine Sofirn C8F empfohlen wurde. Gerade in der Samsung-LED Version von der Sofirn-Webseite direkt sehr zu empfehlen. Komischerweise klappt die Lieferung von da immer besser als wenn ich bei Sofirn via Aliexpress bestelle, warum auch immer. Es wird immer "Yanwen Special Line" verwendet.

Ich würde die Wowtac A5 in Neutralweiß oder die Sofirn C8F, idealerweise mit Samsung-LEDs direkt von Sofirn, empfehlen.
 
  • Danke
Reaktionen: budgetlampenfan

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.310
2
8.188
113
Hannover
Sie ist etwas kalt und der Spot könnte gerne etwas flutiger sein. Sie ist auch etwas größer als meine Wowtac A5. Für diese habe ich mir neulich erst einen Keeppower Akku zugelegt, denn mit dem mitgelieferten fiel der Turbo sehr mau aus und bei abnehmendem Akku ging da kaum noch mehr als High. Mit dem Keeppower ist sie etwas heller und der Turbo funktioniert auch bei niedrigem Akkustand noch.

Die Wowtac A5 ist schmaler und kleiner als die Sofirn SP33 V3, die mitgelieferte Schlaufe ist verstellbar, auch nicht schlecht. Der Tint ist sehr schön neutral und der Spill gefällt mir besser als bei der SP33.

Was mich etwas wundert, ist dass noch keine Sofirn C8F empfohlen wurde.
Hallo AnonFlashlight,

wenn Dir die SP33 V3 in CW zu kalt ist, dann probier doch mal die Version mit neutral weißem Licht mit 5000k aus... ;)

Die C8F ist nicht genannt worden, weil sie keine interne Akkuladefunktion hat, die aber gefordert wurde...

Dein Tip bezüglich des Unterschiedes aus dem Turbomode heraus (SP33=zurück auf zuletzt genutzte Leuchtstufe, Thrunite= AUS) ist richtig gut! :thumbup:

Gruß
Carsten
 
18 Februar 2020
8
8
3
Hallo!

Die SP33 V3 in 5000K hätte ich ganz gerne gekauft, gab damals leider nur die 6500er. Und wenn ich momentan mich umschaue, zumindest bei sofirnlight.com und Aliexpress sehe gerade nur noch die 6500er, die 5000er sind aber zumindest als nicht lieferbare Option gelistet. War die so selten, oder so beliebt? Ich habe die schon vor einiger Zeit als Option gesehen, nur nie verfügbar.

Eine USB-Lademöglichkeit im Heck der C8F wäre doch mal was. Aber der Heckschalter ist scheinbar ein MUSS. Für Opa und auch jüngere Menschen, die nicht so oft mit Taschenlampen herumhantieren. Irgendwie kann die Bedienung noch so schräg und seltsam sein, solange es einen Heckschalter gibt, da geht irgendwie alles.

Ohne Heckschalter, das ist keine Übertreibung...
"Wo geht denn die ein?", "Wie drückt man denn da?", "Komisches Teil".

Nun hat die C8F schon einige Modi mehr als die sehr einfach zu bedienende SP33V3 oder die IF25A, aber sie wird trotzdem sofort akzeptiert und verstanden. Evtl. ist es auch diese klassische Taschenlampenform.

Wohingegen bei den anderen... am schlimmsten aber bei der SP36....:

(Jetzt aber etwas übertrieben)
"Eine Bombe!", "Ein außerirdisches Artefakt!", "EINE AUSSERIRDISCHE MASSENVERNICHTUNGSWAFFE!!!"

Da wurde dann lieber so eine 18650er Leuchte mit Zoom verwendet als die SP36. Weil die hatte einen Heckschalter. Sogar in Orange! :)
 
  • Danke
Reaktionen: budgetlampenfan
20 Oktober 2020
14
2
3
Also ich persönlich finde den Seitenschalter garnicht so schlecht, man gewöhnt sich schnell daran. Man findet ihn nicht ganz so schnell wie einen Heck Schalter, dafür muss ich die Lampe nicht umgreifen um die Helligkeit während dem laufen zu ändern.
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.136
20.928
113
NRW
Leider gibt es wenige Lampen, die beides gleichberechtigt verbaut haben. Eine weitgehend unausgefüllte Marktlücke, obwohl dies eine Menge Anwender glücklich machen könnte.