Kombi Suche neues Ladegerät (LiIon/NiMH-Kombi oder doch getrennt?)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Ladegeräte" wurde erstellt von Firewolf, 25. Juni 2018.

  1. Zum Vergleich:
    When not powered the charger will drain LiIon batteries with 2mA
    ...
    Charger will not restart if battery voltage drops.


    https://lygte-info.dk/review/Review Charger LiitoKala Lii-500 UK.html

    Keine Info darüber, wenn das Gerät eingeschaltet ist.

    Die Aussage bezügl. Überladens stammt von hier:
    http://www.e-rauchen-forum.de/thread-101746-post-2317439.html#pid2317439

    ich hab meinen 4,23V-Akku denn mal leer gedampft (ging leider doch Wink ) und seit letzter Woche Donnerstag oder Freitag (oder so, länger her halt...) in Schacht 1 vom LiitoKala gelagert...
    Eben grade hab ich ihn denn mal raus genommen: 4,26/4,27V. Sad Scheint also reproduzierbar, dass irgend wie noch in ganz geringem Maß geladen wird...
    Naja, geladen ist wohl übertrieben, aber alle anderen Akkus derweil aus den anderen Schächten hatten so zwischen 4,18 und 4,21V Akkuspannung.
     
    #41 stefle, 8. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2018
  2. Folomov
    HJK schreibt leider nicht, wie er testet, ob ein Lader nach Spannungsabfall wieder zu laden anfängt. Ob er da wochenlang wartet?

    Jedenfalls ergibt sich aus seinem Test, dass der Lii-500 nach Ladeschluss nicht weiterlädt.
     
  3. Hm, warum wird dieses ''Nachladen" hier so betont?

    Zumindest ein gesunder unprotected Akku, nachdem er sich auf seine Leerlaufspannung eingependelt hat, wird auch nach 1 Jahr von sich heraus keine messbare Spannung verlieren... Weiss es deshalb, weil ich alle Akkus auf die gleiche Spannung lade und die Sache oft auch nach 2 Jahren noch genauso aussieht. Bei protected Akkus kann das etwas anders aussehen... aber deshalb bewahre ich die doch nicht im 'nachladenden Lader' auf.
    Einen signifikanten Spannungsabfall eines Akkus würde ich nicht durch einen nachladenden Lader, sondern durch Entsorgung (des Akkus, nicht des Laders) lösen.
     
  4. Es geht mir nicht um das Nachladen. Ich folgere nur, dass HJK einen Spannungsabfall beobachtet haben muss, sonst könnte er die Aussge zum etwaigen Nachladen nicht machen. Und die Frage war ja, ob der Lii-500 nach Ladeschluss weiterlädt (dürfte laut HJK nicht der Fall sein, was sich aber erst aus seiner Aussage zum Nachladen ergibt). Nebenbei interessiert mich, wie er das testet, ob er da einfach sehr lange wartet.
     
  5. Ich persönlich verlasse mich seit Jahren nur auf Lader von XTAR, und Panasonic/Sanyo. Ich habe in den letzten Jahren diverse Geräte von diesen Herstellern genutzt und alle (kleine, große, schnelle, langsame) haben problemlos und sicher funktioniert und wiesen keinerlei Mängel bezüglich der Verarbeitung auf. XTAR verwende ich für meine LiIon und Panasonic/Sanyo für die große Palette an AA und AAA (Eneloop u.a.). Meine Favoriten für den NiMh-Bereich sind der Sanyo MQR06 (schnell, klein) bzw. sein Nachfolger von Panasonic BQ-CC55 (schnell, etwas größer aber bunte LEDs). Der Große Bruder BQ65 hat zwar ein gut ablesbares Display mit allerhand nützlichen Infos bringt meine älteren AA aber schon etwas in Schwitzen. Bei XTAR schwöre ich auf den schon etwas betagten VP2 aber auch auf seine kleinere USB-Variante VC2. Alle Geräte habe ich regelmäßig über Nacht am Netz und bei keinem konnte ich messtechnisch oder thermisch eine Überladung feststellen. Auch schalten alle den Ladevorgang bei vollem Akku sauber ab. (Die genannten XTAR gibt es auch als VP4/VC4 mit vier Schächten - ich bevorzuge aber die Zweischachtversion bei Bedarf in doppelter Ausführung)).

    Follomov, Gyrfalcon, LiitoKala, MiBoxer sind im Bereich der Lader für mich alle nur zweite Wahl. Ich vertraue diesen Geräten einfach nicht. Sicherlich hat der eine oder andere Hersteller auch einzelne gute Geräte im Angebot aber ich habe bei diesen Dingern kein gutes Gefühl (Serienstreuung, Spannungsfestigkeit an der 230V-Seite, ...). SkyRc würde für mich grundsätzlich in Frage kommen wenn sich nicht zahlreiche Nutzer über die schwergängigen Kontaktschienen negativ geäußert hatten. Bei einem Gerät, was preislich eher im unsportlichen Bereich angesiedelt ist erwarte ich deutlich mehr.

    Perspektivisch achte ich bei meinem nächsten Lader auf einen längeren Ladeschacht. Hier scheinen die neuen Nitecore UM2/4 eine Option zu sein/werden. Irgendwo hatte ich gelesen, dass sie auch geschützte 21700 aufnehmen sollen. Der hauseigene IMR21700 hat wohl eine Länge von knapp 78mm (Quelle: KTLStore). Nitecore ist für mich in sofern eine Alternative, da sie in den letzten Jahren auch durchweg vernünftige Qualität abgeliefert haben und auch bei unserem dänischen Testexperten durchweg gut abgeschnitten haben.

    Sofern USB-Netzteile erforderlich werden greife ich auf ANKER zurück.

    Fazit: Bei allem was mit Strom aus der Steckdose funktioniert setze ich lieber auf "traditionelle" Hersteller mit langjähriger Erfahrung und einem fachkundigem Verkäufer aus der EU. Gute Erfahrung habe ich mit dem KTLStore, akkuteile und nkon gemacht. Durchweg guter Service und schnelle Lieferung. Banggood, Gearbest, Alibaba und Co. nur bei Dingen wo wenn es nicht drauf ankommt.

    P.S.: Vom BC700 rate ich ab. Hatte drei davon und alle haben irgendwann Probleme mit den Tasten bekommen. Außerdem musste bei jedem Start der Ladestrom angepasst werden. Die ganzen Refresh- und Dischargefunktionen sind eine nette Spielerei aber nicht wirklich brauchbar. Bei den smarten Sanyo/Panasonic-Ladern signalisiert das Ladegerät ob der Akku noch zu gebrauchen ist. Und wenn es dort blinkt, dann ist der Akku auch wirklich nicht mehr zuverlässig belastbar und fliegt in den Sondermüll. Die ganzen Wiederbelebungsversuche kosteten nur Nerven und Zeit. Für das Laden von AA soll es einfach, schnell und sicher funktionieren. Sie sind für die ganze Familie. Es gilt hier: Rein, LED aus, raus und fertig. Kann jeder - versteht jeder.
     
    #45 t-soung, 8. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2018
    Straight Flash hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden