Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Suche neues Ladegerät als Ersatz für ein altes Ansmann Energy 8

30 September 2021
9
0
1
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Servus zusammen,

da ich in dieses Forum schon länger Besuche und Lese bin ich nun an dem Punkt wo ich auch zweimal Hilfe bei einer Kaufempfehlung Benötige. Mein altes Ansmann Energy 8 hat sich in die ewigen Jagdgründe verabschiedet und nun soll ein Nachfolger her.




Warum möchtest Du ein neues Ladegerät erwerben?
[X] Ich besitze schon ein gutes Ladegerät, bin aber nicht zufrieden weil....
(Begründung hilft uns bei der Suche)

Mein altes Ansmann Energy 8 hat leider das Zeitliche gesegnet.

[ ] Ich besitze keins oder nur eine "Billigladegerät"


Welche Akkutypen sollen geladen werden?
[X] Li-Ionen Akkus (3,7V Nennspannung)
[X] NiMH / NiCd (1,2V Nennspannung)
[ ] NiZn
[ ] LiFePO4 (3,2V Nennspannung)
[ ] bin mir unsicher


Welche Akkugrößen soll das Gerät aufnehmen können?
[X] 10440 (Mikro/AAA-Größe)
[X] 14500 (Mignon/AA-Größe)
[ ] 16340
[ ] 18350
[X] 18650
[ ] 20700
[ ] 21700
[ ] 26350
[ ] 26650
[X] AAA Zellen (Mikro)
[X] AA Zellen (Mignon)
[X] C Zellen (Baby)
[ ] D Zellen (Mono)
[ ] bin mir unsicher


Anzahl der Ladeschächte:
[ ] 1
[ ] 2
[X] 4
[ ] mehr als 4
[ ] extern (USB, Kabel, ...)
[ ] egal / bin mir unsicher


Welche Ladeströme soll das Gerät je Ladeschacht liefern können?
[ ] 0,25A
[ ] 0,5A
[ ] 1,0A
[ ] 2,0A
[ ] mehr als 2,0A
[X] egal / bin mir unsicher


Wie soll das Ladegerät betrieben werden ?
[ ] mit eigenem Netzteil (hier können oft höhere Ladeströme erzielt werden)
[ ] über USB Anschluß (z.B. mit vorhandenem Handynetzteil)
[ ] 12 Volt KFZ-Adapter
[X] egal / bin mir unsicher


Welches Bedienkonzept stellst Du dir vor?
[ ] einfach und familientauglich (Akku rein und warten bis es grün leuchtet)
[X] erweitert (Grundlegende Parameter ( Ladestrom, Ladeschlußspannung) können individuell gewählt werden)
[X] komplex (sämtliche Ladeparameter können individuell angepasst werden ( Lade- und Entladeschlußspannung, einstellbare Terminierung,...) und das Gerät verfügt zusätzlich über verschiedenen Cycle- und Refreshmodi)
[ ] kryptisch (Bedienung nicht selbsterklärend, Handbuch zwingend erforderlich)


Sonstige Eigenschaften:
[X] Display mit Ladeinformationen (z.B. Spannung, Strom, Kapazität, ...)
[ ] Powerbankfunktion
[X] Soll Li-Ion Akkus reaktivieren können Falls es das Budget zulässt
[X] per App / PC steuerbar Falls es das Budget zulässt
[ ] Aufzeichnungsfunktion der Ladekurve (schränkt die Auswahl stark ein)
[ ] Entladefunktion zur Kapazitätsmessung (schränkt die Auswahl stark ein)
[ ] Sonderwünsche:

____________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________


Wie teuer darf das Ladegerät sein?

[ ] bis zu 10€
[ ] bis zu 30€
[ ] bis zu 50€
[X] bis zu 70€
[ ] bis zu 100€
[ ] egal


[X] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[X] Bezugsquelle innerhalb der EU
[ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges: ____________________


Wie viele Ladegeräte sollen Dir empfohlen werden?
[X] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Ladegeräte empfehlen
[ ] Bitte möglichst viele Ladegeräte empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.569
4.568
113
Bielefeld, NRW
Dein Budget erlaubt kein Ladegerät, dass diese Bedingungen erfüllt:
Welches Bedienkonzept stellst Du dir vor?
[X] komplex (sämtliche Ladeparameter können individuell angepasst werden ( Lade- und Entladeschlußspannung, einstellbare Terminierung,...) und das Gerät verfügt zusätzlich über verschiedenen Cycle- und Refreshmodi)

Sonstige Eigenschaften:
[X] per App / PC steuerbar Falls es das Budget zulässt
Wenn man aber mal diese Bedingungen außen vor lässt, dann ist das Vapcell S4 Plus ziemlich gut und bietet auch ein paar brauchbare Analyse-Funktionen.
Auch lädt es für ein Kombi-Ladegerät NiMH-Akkus vergleichsweise gut und zuverlässig, was sonst eher selten der Fall ist.
Es passen auch sehr lange, geschützte 21700er problemlos hinein (aktuell sehr im Aufwind, gilt als mittelfristiger Nachfolger der 18650er) und da das Gerät durch ein eigenes Netzteil mit gewöhnlichen 12 V Gleichspannung versorgt wird, lässt es sich mit einem zusätzlichen Adapter bei Bedarf auch mal am KFZ-Bordnetz betreiben.

Leider ist die Auswahl an niedrigen Ladeströmen unter 1.0 A etwas gering. Mit nur 0.25 A und 0.5 A ist hier wenig Bandbreite vertreten, aber für die von dir genannten Akkumodelle sollte es dennoch reichen.
Einige Nutzer bemängeln, dass das Netzteil bei einigen Geräten manchmal fiept/summt, aber das scheint kein häufiges Problem zu sein.

Hier gibt es einen sehr kompetenten Testbericht für das Vapcell S4 Plus und hier noch die BDA in deutscher Sprache.

Was übrigens für nahezu alle modernen Kombi-Ladegeräte gilt:
Dicke Zellen wie C- oder D-Typen passen meistens nicht in alle vier Schächte, da diese Geräte recht schlank gebaut sind! Oft kann man nur 2 x C oder (noch seltener) 2 x D laden. Beim Vapcell S4+ passen 2 x C noch ganz gut, für 4 x C wird's recht knapp und D-Zellen passen nicht mehr.
 
30 September 2021
9
0
1
Acebeam
Danke dir Steidlmick,
für eine schnelle Rückmeldung. Werde mir das Ladegerät mal Anschauen.
Was mich nur noch Interessieren würde, wieviel ich Anlegen müsste um ein komplexes Ladegerät zubekommen ohne Steuerung von extern.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.569
4.568
113
Bielefeld, NRW
Was mich nur noch Interessieren würde, wieviel ich Anlegen müsste um ein komplexes Ladegerät zubekommen ohne Steuerung von extern.
Ein Gerät, dass sowohl eine komplexe Ladeparametereinstellung als auch App-Unterstützung hat, ist das SkyRC MC3000.
Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten und trotz des happigen Preises ist das Gerät keinesfalls perfekt!

Du solltest du unbedingt den ganzen Thread zum Sky RC MC3000 durchlesen, sonst gibt es am Ende nur lange Gesichter...

Um es deutlich zu sagen: Schon viele hier dachten sich "oh, toll, das Teil kann alles, Geld habe ich, kaufe ich mal" - um es dann wenige Wochen später wieder entnervt zu verkaufen.
Um das Gerät wirklich sinnvoll nutzen zu können, muss man sich intensiv mit dem Gerät vertraut machen, die BDA gründlich studieren und verinnerlichen und man benötigt auch fundiertes Fachwissen zu den Themen Ladetechniken/Ladeverfahren, Ladeschlusserkennungen, Akkuchemie u.a.m., weil man sonst die Funktionen und Möglichkeiten des Geräts bei weitem nicht ausreizen kann.

Ansonsten gibt es im Bereich der Rundzellen-Ladegeräte nicht so viel Auswahl, die Mehrheit ist eher für DAUs konzipiert.

@Straight Flash
Dein Hinweis nützt dem @DonHabanero leider nichts, er kann als neues Mitglied noch nicht auf den Marktplatz zugreifen...
 

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
2.255
1.400
113
Kassel
Dein Hinweis nützt dem @DonHabanero leider nichts, er kann als neues Mitglied noch nicht auf den Marktplatz zugreifen...
Stimmt, hatte ich vor meinem Posting nicht gecheckt, sorry!

@DonHabanero: Den vollen Marktplatzzugriff erhalten neue Mitglieder nach 50 Beiträgen + 30 Danke (ist eine Schutzfunktion). Der Verkäufer @Unix5566 kann sich - bei Interesse - aber per PN bei dir melden, das sollte gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
30 September 2021
9
0
1
Ein Gerät, dass sowohl eine komplexe Ladeparametereinstellung als auch App-Unterstützung hat, ist das SkyRC MC3000.
Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten und trotz des happigen Preises ist das Gerät keinesfalls perfekt!

Du solltest du unbedingt den ganzen Thread zum Sky RC MC3000 durchlesen, sonst gibt es am Ende nur lange Gesichter...

Um es deutlich zu sagen: Schon viele hier dachten sich "oh, toll, das Teil kann alles, Geld habe ich, kaufe ich mal" - um es dann wenige Wochen später wieder entnervt zu verkaufen.
Um das Gerät wirklich sinnvoll nutzen zu können, muss man sich intensiv mit dem Gerät vertraut machen, die BDA gründlich studieren und verinnerlichen und man benötigt auch fundiertes Fachwissen zu den Themen Ladetechniken/Ladeverfahren, Ladeschlusserkennungen, Akkuchemie u.a.m., weil man sonst die Funktionen und Möglichkeiten des Geräts bei weitem nicht ausreizen kann.

Ansonsten gibt es im Bereich der Rundzellen-Ladegeräte nicht so viel Auswahl, die Mehrheit ist eher für DAUs konzipiert.

@Straight Flash
Dein Hinweis nützt dem @DonHabanero leider nichts, er kann als neues Mitglied noch nicht auf den Marktplatz zugreifen...
Danke dir :thumbsup:Straight Flash für den Ladegerät Tipp.
Ich habe mir das Sky mal angesehen (inkl. Beschreibung lesen;)) und auch ein wenig den Thread. Aber ich muss sagen das Ding kann zu viel:augenverdrehen: was ich nicht brauche.

Nachdem ich nun die zwei Empfehlungen mir angesehen habe ist mir noch ein drittes Gerät aufgefallen. Es ist dieses hier:

https://www.akkuteile.de/xtar-vp4-plus-dragon-ladegeraet-fuer-li-ion-ni-mh-und-3s-akkupacks_500203

Ist dieses nun Besser - Schlechter - Ebenbürtig wie das S4 Plus?

Danke für eine Rückmeldung hierfür :thumbup:
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.569
4.568
113
Bielefeld, NRW
Ist dieses nun Besser - Schlechter - Ebenbürtig wie das S4 Plus?
Meine Wahl wäre das Xtar VP4 Plus Dragon ganz sicher nicht!

Da bedeutet nicht, dass es "schlecht" ist, aber mich persönlich würden diverse Dinge stören:
- nur sehr wenige mögliche Ladeströme (0.5A, 1.0 A und 2.0 A), daher untauglich für einige sehr kleine/kapazitätsschwache Akkus (z.B. AAA oder 10440)
- kann keine langen 20700er oder 21700er Akkus aufnehmen, daher aus heutiger Sicht nicht zukunftsfähig
- idiotisches UI, zeigt beim Laden nicht die Zellenspannung, sondern einen unsinnigen (und unzuverlässigen) %-Wert

Aus meiner Sicht ein technisch zwar gut konstruiertes, aber schon lange nicht mehr zeitgemäßes Gerät, das eine gründliche Überarbeitung seitens des Herstellers dringend vertragen könnte.
In der aktuellen Form nach meiner Ansicht auch viel zu teuer für die Leistung.
 
  • Danke
Reaktionen: DonHabanero
30 September 2021
9
0
1
Meine Wahl wäre das Xtar VP4 Plus Dragon ganz sicher nicht!

Da bedeutet nicht, dass es "schlecht" ist, aber mich persönlich würden diverse Dinge stören:
- nur sehr wenige mögliche Ladeströme (0.5A, 1.0 A und 2.0 A), daher untauglich für einige sehr kleine/kapazitätsschwache Akkus (z.B. AAA oder 10440)
- kann keine langen 20700er oder 21700er Akkus aufnehmen, daher aus heutiger Sicht nicht zukunftsfähig
- idiotisches UI, zeigt beim Laden nicht die Zellenspannung, sondern einen unsinnigen (und unzuverlässigen) %-Wert

Aus meiner Sicht ein technisch zwar gut konstruiertes, aber schon lange nicht mehr zeitgemäßes Gerät, das eine gründliche Überarbeitung seitens des Herstellers dringend vertragen könnte.
In der aktuellen Form nach meiner Ansicht auch viel zu teuer für die Leistung.
Danke für die rasche Antwort
 
Trustfire Taschenlampen