Suche LED Stripes als Tischbeleuchtung

Dieses Thema im Forum "LED Beleuchtung" wurde erstellt von habichtfreak, 4. März 2019.

  1. Hallo,

    2011 habe ich mir einen recht großen Eckschreibtisch gebaut und die Hintergrundbeleuchtung über eine Fertigset realisiert: https://www.amazon.de/Revoltec-Backlight-SMD-15-Entertainment-Beleuchtung/dp/B00405D7DS

    Hier mal ein Bild vom alten Tisch:

    DSCI0156.JPG

    Derzeit bin ich dabei einen neuen Tisch zu bauen. Auch dieser soll wieder beleuchtet werden. Da das Set von Revoltec nicht sehr gleichmäßig leuchtet, dachte ich an LED Stripes. Die sind flexibel einsetzbar und kosten fast gar nix. 5050SMD und co findet man wie Sand am Meer. Taugen die was, oder unter welchem Schlagwort findet man etwas qualitätiv gutes? Ich habe folgende Anforderung:

    • Neutralweiß
    • 8m Länge (wird vermutlich auf 10m hinauslaufen)
    • RGB brauche ich nicht
    • dimmbar per Fernbedienung wäre schon
    • teilbar alle ... (5?) ... cm wäre gut
    • muss über Eck verlegbar sein (ich meine da gibt es Steckadapter die man extra kaufen kann?)
    • wasserdicht ist nice-to-have, sollte man ein Bier umkippen
    • 12V Netzteil kann dabei sein, muss aber nicht
    Bei manchen Angeboten steht Lumen pro Meter dabei. Sind 250-300 für 60x 2835er SMDs realistisch?. Wenn ich das mal 8 nehme (wegen 8meter), kann ich dann davon ausgehen, dass keine Schreibtischlampe mehr brauche? Die Deckenbeleuchtung sind auch nur 800lm für den gesamten Raum

    Gruß hb
     
  2. Armytek
    Dicht an der Wand bringen sie gar nichts, habe ich selbst probiert. Der Abstrahlwinkel ist zu gering, so das nur kleine Punkte entstehen. Wenn dann müßte man den Strip auf die Platte kleben. Bei 8 m braucht man schon ein großes Netzteil mit ca. 8 A. Die Lumen lassen sich schlecht beurteilen, da das Licht auf eine große Fläche verteilt ist. Meine RGB 5 m Strips sind mit 300 lm angegeben pro Meter, was bei 60 LEDs laut Hersteller max. 630 sein können. Laut Datenblatt hab ich mal was von 10,5 lm gelesen bei CW. Ich habe bei meiner Vitrine und Sideboard 4m Strip und betreibe diesen anstatt mit 12 Volt auf 15 Volt, was die Helligkeit sichtbar steigert. Da solten es in etwa die 300 lm sein pro Meter.
     
  3. Acebeam
    8A halte ich für arg übertrieben. Hab heute 2x 5Meter Rollen bekommen. An einem 13,5V Netzteil (12V hatte ich gerade nicht), sind es deutlich unter 8A

    MD004815.JPG
     
    angerdan hat sich hierfür bedankt.
  4. Dann sind die Schläuche nicht doll. Meine 5 m RGB haben ca.70 Watt bei CW. In meiner Vitrine und Sidebord mit ca. 2m Zwischenkabel und 4m Strip ist das originale 3A Netzteil durchgebrannt, und selbst ein Uninetzteil mit 12V und 4,2 A wurde kochend heiß. Deshalb habe ich jetzt ein 6A, 15 Volt Laptop Netzteil mit Lüfter dran und das wird immer noch gut warm
     
  5. RGB geht glaube ich nicht mit 2835er, da sind meist 5050er verbaut. Die sind heller, brauchen aber auch mehr Strom. Auch gibt es Modelle mit 120 oder gar 240 LEDs pro Meter, ich hab nur 60/m.

    Wenn Netzteile sehr warm werden, laufen sie nicht zwangsläufig auf Vollast oder darüber. Auch ein sehr schlechter Wirkungsgrad lässt die Dinger warm werden. Bei 70W und sagen wird 20% Verlust du Wärme, werden 14W verbraten die auch gekühlt werden müssen. Über ein Plastikgehäuse lässt sich diese Menge nicht abgeben.
     
  6. 5050 LEDs und 60 pro m. Der Wirkungsgrad des Netzteils ist mit größer 84% angegeben und das Gehäuse hat Lüftungsschlitze plus Lüfter
     
  7. Hi, schau hier mal rein. Habe hier schon einiges an Material bestellt. LED Streifen am laufenden Meter, Aluprofile, Dimmer und Netzteile.
    Kann den Shop nur empfehlen.

    https://www.led-konzept.de/
     
  8. Ich hab mal ein Segment (3 LEDs, 5cm) in meine Lumenbox gesteckt:

    12V NT (12,25V): 11,1 Lm (52Lm/W) --> 222 Lm/Meter --> 1780 Lumen bei 8 Meter
    13,5V NT (13,62V): 14,4Lm (44Lm/W) --> 288 Lm/Meter --> 2304 Lumen bei 8 Meter

    EEK A+++ fürn Arsch:wut: Trotzdem erscheint mir die Helligkeit ausreichend. Da ich nur ca. 2A benötige und ein 3A Netzteil habe, überlege ich das NT für die LEDs und die Lautsprecher gemeinsam zu verwenden. So spare ich mir eine Steckdose und ein Netzteil
     
  9. Yeelight bietet auf jeden Fall eine recht hohe Qualität ähnlich den teuren Lampen von Philips (Hue).
     
    #10 The_Driver, 8. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2019
  10. schau doch mal Richtung 5630 LEDs, die sind deutlich besser, mit passende Kühlung drunter 50Lm pro LED möglich
    5050 ist ja schon Uralt Technologie

    auch kann man sehen, dass wenn man 5m anschließt man z.B. mal angenommen 3A hat
    schließe ich nun beide Enden an sind es schon 4A
    in 5 mal 1m zerschnitten sind es dann plötzlich 5A, weil die Spannungsfälle geringer sind
    Fazit: vom Anschlusspunkt an nimmt die Leuchtkraft mit der Entfernung ab, will man das Ausgleichen durch mehr Spannung kann man die LEds nahe am Anschlusspunkt grillen, wenn die Kühlung nicht passt

    Ich würde hier generell zu 24V mit Spannungsstabilisierungs ICs statt simplen Widerständen greifen, da kann man auch 5m an ein Ende anschließen und über die gesamte Länge ist es gleich hell
     
  11. Nein. Wenn die Spannung abfällt, leuchten die LEDs im nächsten Segment - messbar, aber nicht sichtbar - schwächer. Und aus 3A werden nicht 5A, denn je geringer die Spannung, je geringer auch die Stromstärke. Mir sind zwar "Geräte" bekannt, die ziehen in einem bestimmten Spannungsbereich die gleiche Stromstärke, aber mehr Stromstärke je geringer die Spannung tritt vllt bei Boosttreibern in TL auf, aber bei LED Stripes nicht.

    Dennoch hast du mich auf eine Idee gebracht. Ich werden in der Mitte des Tisches die Stromversorgung platzieren, so ist der Spannungsabfall zu beiden Seiten geringer als würde ich an einem Ende Saft drauf geben und das andere wäre - möglicherweise - sichtbar dunkler. Kann ich so garantiert vermeiden
     
  12. Ich denke, so wie Lexel sagt ist es schon richtig. Dabei handelt es sich schlicht um qualitativ schlechtere Ware, hatte ich früher auch zur Genüge, vor allem, wenn ich welche von Kollegen zum "testen" hatte. Speist man die Rolle 5m nur an einer Stelle, ist die Gesamtleistung (je nach Qualität) auch nur 1/2 der Leistung/Helligkeit im Vergleich zu 5 Speisungen je 1m. Womit das sonst zusammenhängen soll, außer dem Spannungsabfall und damit verringerten Strom, weiß ich nicht. Auf 5m sind es bei 24V 1,5A = 36W und bei 5 Speisungen sind es bei jeweils 24V dann plötzlich 0,6A je m = 72W, nur so als Bsp.
     
    #13 MoPa, 8. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2019
    Lexel hat sich hierfür bedankt.
  13. Dann weiß ich jetzt warum ich bei meiner Vitrine/ Sidebord das Netzteil bzw beim nächsten Versuch den Regler gegrillt habe und es nur mit dem großen 6A Netzteil funktioniert.
     
  14. Olight Shop
    Völlig flasche Denkweise im Hinglick auf die Spannung
    Boosttreiber zieht mehr Strom bei weniger Spannung das stimmt
    Bei Linearem Vorwiederstand heißt es weniger Strom mit sinkender Spannung, was laso bedeutet mit Spannungsfällen weniger Strom,
    aber auch wenn ich diese Spannungsfälle minimiere z.B. durch mehr Zuleitungen auf den Stripe fließt mehr Strom
    Also die ersten 3 LEDs bekommen 12V, die nächsten 3 11.98V, dann 11,96V usw.
    Heißt also bei 100 3-er LED Segmente pro Meter dass am anderen Ende nur noch 11V anliegen(warum nicht 10V? weil ja auch die Stromstärke abnimmt also der Spannungsfall kleiner wird)
    Da nun unsere LED eine nichtlineare Stromaufnahme zur angelegten Spannung hat, sondern mit kleiner Spannungsänderung eine große Stromänderung zur Folge hat heißt das das mit jedem Segment weniger Strom fließt

    Das hat nichts mit qualitativ schlechterer Ware zu tun, sonder mit simpler Physik

    schau dir doch mal an wie breit im Mittel die Stromleitenden Bahnen sind, idR sind das ca. 2mm
    bei 2Oz Kupferstärke(die besseren Stripes nicht die China 1Oz) also 70um sind das genau 0,14mm²
    also rechnen wir mal den Fall für eine LED die in der mitte der 5m sitzt und am Netzteil genau 3A abgenommen werden
    2x2,5m mit 0,14mm²
    über die ersten 2,5m fließt ca. 1/3 des Stromes da die LEDs hinten ja weniger Strom abbekommen
    also haben wir 1A der über 5m mit 0,14mm² bewegt werden will

    Nun berechnen wir mal den Spannungsfall (der nicht Spannungsabfall heißt, die Spannung fällt! fällt aber nicht ab, eiugentlich logisch oder?)
    z.B. hier ganz bequem online https://www.dieleitungsberechnung.de/?page_id=124
    Damit ergibt sich ein Spannungsfall von 10,63 %
    heißt also schon nach 2,5m fallen hier 1,3V ab

    Nun schauen wir uns mal eine typische Kennlinie einer 5050 LED an
    [​IMG]
    nehmen wir mal an typischer Stripe mit 60 LEDs pro Meter und 12W pro Meter
    heißt also bei 12V 50mA Strom angenommen 3,25V pro LED, also 9,75V am Vorwiderstand fallen 2,25V ab
    bei 2,5m haben wir noch 10,7V nun müssen wir rausbekommen wie viel Strom da fließt den Vorwiderstand berechnen also
    R=U/I=2,25V/0,05A=45Ohm
    nun haben wir also I als gesuchte Größe, 10,7V minus der 3 fachen Forwärtsspannung der LED ca. 3,12V durch den Vorwiderstand
    I=(10,7V-3*Ufv)/R=(10,7-3*3,12V)/45=29,8mA

    Fazit bei 2,5m fließt durch die LED nur noch 60% des Stromes wie am Anfang des Stripes, dass die dopüplepte Helligkeit 4x Lumen bedeutet mildert das ab, aber idR kann man den Helligkeitsverlust über 5m ohne Probleme sehen
     
    #15 Lexel, 9. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2019
  15. Bei günstigen Strips ist aber der Effekt viel deutlicher wahrnehmbar, daher hat es doch etwas mit der Qualität zu tun?! Du sagst es ja selbst, in Hinblick auf die dicke Leiterbahnen gut vs China? Wobei China hier denkbar schlecht gewählt ist, treffen wär wohl billig, denn as China kommt so gut wie Alles, sowohl gute als auch schlechte Ware .

    MfG
     
  16. Ich verstehe was du meist. Testen wir es doch einfach. Wenn du recht hast, bekommen meine Stripes an beiden Enden Saft. Nach jedem Segment (3LEDs) fällt die Spannung um 0,02V hast du gesagt. 5m sind 100 Segmente, also ungefähr 2V weniger.

    5m Stripe, versorgt an einem Ende mit 13,4V
    • Spannung am anderen Ende: 10,5V
    • Leistungsaufnahme: 14,9W
    5m Stripe, versorgt an beiden Enden mit den gleichen Netzteil:
    • Leistungsaufnahme: 21,5W

    Du hast Recht und ich werde 4 Zugangspunkte legen statt nur 2. Letztendlich werden die LEDs noch gedimmt betrieben, denn wer braucht schon 2000 Lm für die Beleuchtung eines Tisches. 40W Leistungsaufnahme sind ja auch nicht gerade wenig, mein PC braucht beim normalen Arbeiten weniger.

    Eine Frage fällt mir da noch ein: Die Stripes sind mit einer Silikonschicht überzogen. Ich will die Stripes über Eck verlegen, also aufschneiden und mit solchen Verbindern weiterleiten. Muss man die Silikonschicht vorher mit einem Skalpell oder ähnlichem an den Kontakten weg kratzen?

    Und ja Lexel, die Verbinder bzw. deren Kabelquerschnitt führt zu weiterem Spannungsabfall. Ich sollte dringend über Starkstromkabel nachdenken um dies auszugleichen (ich hoffe du nimmst das nicht ernst ;)
     
  17. Silikon lässt sich mit Cutter sauber entfernen. Da ich nichts von diesen Verbindern halte, habe ich meine mit dickerem Kabel verlötet.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden