Suche kompakte Taschenlampe für Waldspaziergänge die Zweite - Mehr Licht!

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen Diskussion" wurde erstellt von Köf3, 28. Juni 2015.

  1. Seid gegrüßt,

    nach einer neuerlichen Radtour und Kurzwanderung im dichten Wald habe ich festgestellt, dass ich was helleres brauche. In der Ferne hörte ich was lautes Grunzen/Knurren, und mein daraufhin erfolgter Versuch, die Gegend gescheit auszuleuchten, scheiterte kläglich, da alles außerhalb von 30-40 Metern einfach "absoff" und in Dunkelheit verschwand.
    Meine Olight S20R ist mit 550 Lumen für manche bestimmt ausreichend, aber nicht für mich - zumindest nicht für das, was ich vorhabe. Und die Reichweite ist ein einziger Scherz, ist halt eher floodig.

    Hinweis: Kaufen werde ich wegen leerer Kassen in den nächsten 4-8 Wochen erst einmal keine Lampe, mir geht es jetzt zuerst darum, eine Art Sammlung der für meinen Nutzungsmix geeigneten Modelle zu bekommen und das Budget auszuloten, welches ich für eine gute Lampe hinlegen muss!
    Deswegen werde ich immer wieder Fragen in diesem Thread stellen und ihn so immer hochholen. Eine Kaufberatung eben. ;)

    Aber erst mal gibts den obligatorischen Fragenkatalog:

    Dürfen dich auch Händler beraten?
    [ ] nein
    [X] ja, aber bitte nur ein oder zwei passende Lampen empfehlen
    [ ] ja, bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen

    Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
    [X] ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil - Helligkeit und Throw nicht ausreicht!
    [ ] ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
    [ ] ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"

    Wozu wird die Lampe gebraucht?
    Nachtwanderungen, Waldspaziergänge, manchmal Waldwege und die Umgebung vom Rad aus beleuchten, Karte und Fahrradtacho lesen

    Welches Format wird bevorzugt?
    [X] Stablampe
    [ ] Kopf-/Helmlampe
    [ ] Handscheinwerfer
    [ ] Laterne


    Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
    [X] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
    [X] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
    [X] universell


    - habe erstmal alles angekreuzt. Suche eben einen guten und praktikablen Kompromiss in Anbetracht meiner Anforderungen.


    Welche Lichtfarbe?
    [X] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
    [ ] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
    [ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)


    Wie häufig wird die Lampe genutzt?
    [X] täglich
    [ ] wöchentlich
    [ ] monatlich
    [ ] wenige Male im Jahr


    Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
    _13_ cm lang
    _3,5_ cm Durchmesser Lampenkopf
    _2,5_ cm Durchmesser Batterierohr

    Bitte nicht größer! Ich möchte sie sicher an meiner Hose per Gürtelclip befestigen können, ohne dass sie stört und nervt!

    Welches Leuchtmittel soll die Lampe verwenden
    [X] LED (Leuchtdiode)
    [ ] HID (Gasentladung)
    [ ] anderes:
    [ ] egal


    Wie hell soll die Lampe leuchten?
    [ ] unter 100 Lumen (vergleichbar 10-15W Glühbirne, Lesen, Alltag, Schlüsselbundlampe, immer-dabei-Lampe)
    [ ] 100-300 Lumen (vgl 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
    [ ] 300-600 Lumen (vgl 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
    [X] 600-1500 Lumen (vgl 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
    [X] mehr als 1500 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
    [X] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist

    Hinweis: für leistungsstarke Lampen (> 1000 Lumen) werden in der Regel Li-Io-Akkus benötigt. Z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


    Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
    [ ] ein/aus
    [X] 2-3
    [X] mehr



    Wie soll die Lampe zu schalten sein?
    [X] am Lampenende
    [X] Seitenschalter

    [ ] Drehen des Lampenkopfes
    [ ] Drehring
    [ ] Kombination: Schalter + Drehring
    [ ] Kombination: Schalter + Schalter
    [X] prinzipiell erst einmal egal, kann mich mit (fast) allem arrangieren, alles weitere schaue ich dann. Tactical und Seitenschalter allerdings bevorzugt.


    Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
    [ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
    [ ] AA/AAA NiMH Akku (1.2V)
    [ ] CR123A Lithium-Batterien (3V)
    [X] Lithium-Ionen Akku (3.6-4.2V) - ich werde nur einen geschützten 18650 nutzen, damit ich mir keine Gedanken über die Verwendung zweier völlig identischer Exemplare machen muss -> Komfortgewinn.
    [ ] fest eingebauter Akku (mit Ladegerät)
    [ ] andere:


    Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe leuchten?
    [ ] unter 30 min.
    [X] 30-60 min. - notfalls, falls es nichts passendes sonst gibt.
    [X] 1-2 Stunden
    [ ] länger


    Wie teuer darf die Lampe sein?
    [ ] bis 20€
    [ ] bis 50€
    [ ] bis 100€
    [ ] bis 200€
    [X] bis_100 €__________
    [X] egal - weiß nicht, wie viel ich für meine Wunschlampe hinblättern muss.



    Welche Bedingungen muss die Lampe erfüllen?
    [X] Wasserdicht
    [X] Schlag/Stossfest

    [ ] Explosionsschutz
    [ ] frei programmierbare Leuchtstufen
    [ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
    [ ] SOS
    [X] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht) - optional!
    [ ] Morse fähig
    [X] Trageclip (ansteckbar/fest montiert) - extrem wichtig!
    [ ] Öse für Trageschlaufe
    [ ] wegrollsicheres Design
    [X] tailstand (bleibt vertikal stehen)
    [X] Bezugsquelle innerhalb Deutschland - ebenfalls sehr wichtig!
    [X] anderes: für 1 protected 18650,
    Low-Light-Modus bitte (5-15 lm)
    Nutzbare Reichweite mind. 80-100 Meter.
    Marke ist erstmal egal.


    Ich hoffe, es ist okay, wenn ich einen neuen Thread aufmache, da sich meine Anforderungen schon um einige Punkte verändert haben. Falls nicht @Mods: Dann bitte in meinen ersten Kaufberatungsthread zur Waldspaziergangs-Lampe verschieben.

    Zum Gruße, Köf3
     
  2. Folomov
    Für nutzbare 100m braucht Du mindestens 20000cd, das wird mit 35mm Kopfdurchmesser schwer. Und Beacon haben auch nicht so viele Lampen.

    Etwas größer, 39,5mm, EagleTac G25C2. Der Gürtelclip ist festgeschraubt.

    Gruß Jörg
     
  3. Die TN11S könnte Deine Wünsche, mit knapp 30000cd auch die Reichweite, erfüllen. Außerdem hast Du da zumindest die Option auch mit 2 18650 Akkus fahren zu können (Extention Tube).

    Mit 25mm Kopfdurchmesser wirst Du nicht mehr weit kommen. Die Lumen sind da nicht so das ausschlag gebend. Mit meiner T30S (alt mit XM-L) komme ich zB trotz nur 650lm deutlich weiter als mit der TN12 (XM-L2), welche mit gut der Hälfte mehr Lumen angegeben ist.
     
  4. #4 Moose, 28. Juni 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2016
  5. Die Armytek Modelle Predator (Throw) und Viking (Flood) sind in der 1x18650 klasse auch ganz vorne mit dabei und praktisch unzerstörbar. Mit 41mm Kopfdurchmesser aber etwas zu dick. Die Dobermann (auch von Armytek) hat eine schlankere Linie, das kostet aber eben Reichweite.

    Gruß Xian
     
  6. Hallo,

    Ich würde zu einer Klarus Rs20 raten.
    Hat durch den großen Kopf einen guten Trow, und das Neutralweisse Seitenlich leuchtet
    sehr gut den Direkten Nahbereich aus.
    Ist über 2 Seitenschalter einfach zu Bedienen
    Die Klarus kommt ab Werk mit Akku, und lässt sich an jedem Usb Port Laden
    Also auch im Auto ohne Probleme ladbar.

    Habe die Lampe selbst, Nutze das Seitenlicht oft:)

    Gruß Strapper
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Mit den angegebenen Maximalwerten den Durchmesser betreffend dürfte das mehr als schwierig werden. Und flood und throw gleichzeitig plus "Kartenlesen" (!) - zumal mit diesen Vorgaben - halte ich für unmöglich.

    Jedenfalls für's Kartenlesen brauchst Du außerdem ein wirklich gutes Low, um nicht zu sagen : einen "Glühwürmchen-Modus" !

    Wenn sie nicht deutlich größer wäre als von Dir vorgegeben (5,5 cm statt 3,5 cm), würde ich Dir meine "eierlegende Wollmilchsau" ans Herz legen : XinTD X3. Aber die kannst Du ganz sicher nicht mehr an den Gürtel clippen, aber dafür gibt's ein gescheites Holster, das tut's auch, womöglich sogar besser (Schutz!). Als 4-Mode hat die "Gühwürmchen" - Low - Mid - High, als 5-Mode ist AFAIK auch ein Blinkmodus lieferbar (?).

    Größter Vorteil dieser Lampe ist ihre Vielseitigkeit hinsichtlich der Akkus : Von "normalen" AA-Zellen über 18650er bis hin zu 26650ern nimmt die alles (AA natürlich mit Einschränkungen in der Leistung), und dank eingebauter Schutzschaltung kannst Du auch unbesorgt ungeschützte Akkus verwenden.

    Ach ja, und Reichweite hat die auch ... ! :D

    Gruß,

    Joachim.
     
  8. #8 RS.FREAK, 28. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2015
  9. Hallo Köf3,

    mein Vorschlag für eine kompakte Lampe mit einem ordentlichen Throw wäre die Olight M22 X Warrior. Zwar ist der Kopfdurchmesser 41 mm (Länge 144 mm), aber der wird auch benötigt für ordentlich Reichweite.

    Angegeben mit 23256 cd und einer Reichweite von 305 Meter. Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich eine nutzbare Reichweite von 100 - 120 Metern bestätigen, bei der das angestrahlte Objekt noch sehr gut erkennbar ist.
    Die Warrior hat zwar "nur" 3 Schaltstufen (Low 20 lm, Med 250 lm, High 950 lm), ich persönlich nutze davon aber nur Low und High, habe den Kopf also fest angezogen sodass sie mit einem Klick auf Low angeht, mit Doppelklick auf High. Das reicht mir. Low für den Haus- und Hofeinsatz, High für den Freilandeinsatz, wenn ordentlich Reichweite gefragt ist. :thumbup:

    In der Kompaktklasse der "Hosentaschenthrower" wirst du nichts besseres finden bezüglich Reichweite, vergleichbar vielleicht mit der bereits erwähnten Thrunite TN11S mit einem 18650.

    Vom Preis her liegt die M22 bei D-Bezug allerdings bei knapp unter 100 €, die TN11S bei ca. der Hälfte. Ich erhielt sie vor ca.
    4 Monaten bei einem Sonderangebot vom KLK-Shop für TLF-Mitglieder für 50 € und bin froh, damals zugeschlagen zu haben. :thumbsup:

    Nun sind Reichweitenangaben und Beamshotvergleiche das eine, das Selbstausprobieren wieder was anderes. Ich würde dir meine M22 kostenlos für ein paar Tage für Testzwecke zur Verfügung stellen, da kannst du selber entscheiden, ob die Fraktion der "Hosentaschenthrower" a la Warrior oder TN11S deinen Anforderungen genügt oder du doch lieber eine Thrower-Klasse höher einsteigen willst.

    Wenn Bedarf besteht, bitte per PN melden.

    Gruß Micha
     
  10. Die Fenix LD50 ist zwar eine hervorragende Lampe mit ausreichend Helligkeit, aber eben doch nur für den Nahbereich. Habe sie ja selber. Als Thrower mit Reichweite um die 100 Meter oder darüber hinaus fällt sie aber glatt durch.

    Gruß Micha
     
  11. für mehr Reichweite brauchst es nicht mehr Lumen, sondern Lux. Das erreicht man am besten bei einer kleinen LED und großem Reflektor. Die 3,5cm Kopfdurchmesser sind nicht ausreichend. Ich erlaube mir mal folgende Vorschläge zu unterbreiten, auch wenn sie nicht alle Anforderungen erfüllen:

    die verwendet eine XM-L2, hat aber kein echtes Low. Zum Kartenlesen völlig ungeeignet:
    Convoy Flashlight Clip For S2 S3 S4 S5 S6 M1 M2 C8 Flashlight Sale-Banggood.com

    NEW Convoy C8 AK47 7135*8 3/5 Modes Integrated Head LED Flashlight Sale-Banggood.com


    für mehr Throw und in der 4Mode Variante ein echtes Low:
    XinTD C8 V5 XP-G2 S4 Multi-option 18650 Flashlight [SKU F003] - $29.95 : Led Flashlight-International Outdoor Store
     
  12. Auch ein sehr guter Thrower im Kleinstformat, dazu noch mit Ladeanschluß.
    Für ihre Größe wirklich sehr gut. Mit der M22 kann sie aber was Reichweite angeht, nicht mithalten. Habe das selber mal getestet.

    Dazu ist sie im Kopfdurchmesser einfach etwas zu klein und in der Reflektortiefe fehlt auch noch etwas.

    Aber sonst - eine Top-Lampe. :thumbsup:

    Gruß Micha
     
  13. Danke schon mal für all die Modelle, da ist ja bald jede Marke vertreten! :thumbsup:

    Welche brauchbare Reichweite hat die Nitecore MH20 in etwa?
    Gibts da eine Art "Faustregel", wie man die ANSI-Reichweite realistisch betrachten sollte? Meine Olight S20R schafft jedenfalls keine brauchbaren 118 Meter, wie die Norm angibt...

    Leider schafft die MH20 keine 1000 Lumen, sondern "nur" 870, hat sma wohl in seiner Ulbrichtkugel so gemessen. Das ist natürlich nicht so toll... :rolleyes:

    Zum Gruße, Köf3
     
  14. Olight Shop
    Als Schnäppchen-Lösung könnte vielleicht auch die Thrunite T30S V2 in Frage kommen. Sie wird derzeit bei Amazon für 30€ gehandelt. Mit etwa 20.000 cd hat sie auch eine gewisse Reichweite. Allerdings nur einen versteckten Strobo und kein Beacon. Aber handlich ist sie auf jeden Fall.
     
  15. Hallo köf3,

    zu den 870 lm. der MH20: bedenke bitte, dass Lumen nichts mit Entfernung zu tun hat. Lumen ist die gesamte Lichtmenge, die vorne raus kommt.
    Davon abgesehen nimmt das menschliche Auge eine Steigerung von 870 zu 1.000 lm. nur sehr bedingt wahr.

    Lux ist der Wert, der angibt, wie weit die Lampe leuchtet.
    Hier gilt: je kleiner die LED und je größer der Reflektor im Durchmesser, um so mehr lux, also umso weiter leuchtet die Lampe.

    Wenn du die vom Hersteller angegebene Leuchtweite durch 3 oder 4 teilst, hast du auf diese Entfernung dann wirklich Licht.
    Die vom Hersteller angegebene Leuchtweite gilt für 1/4 lux, also Mondlicht (Vollmond bei klarer Nacht).
     
  16. ANSI-Reichweite (0,25 Lux auf dem Zielobjekt):
    Meter = quadratwurzel(cd/0,25lx)
    Wenn man 2lx auf dem Zielobjekt haben will:
    Meter = quadratwurzel(cd/2lx)
    Der Unterschied ist quadratwurzel(8) = 2,8284
    Man kann auch vereinfacht die ANSI-Reichweite durch drei teilen.

    für 2lx in 100m braucht man quadratwurzel(20000cd/2lx)

    MH20 mit 12.800 Lux ergibt eine praktische Reichweite von 80m.

    Vorsicht bei nur geklemmten Clips an Lampen (viele NiteCore), die gehen häufig am Gürtel ab und die Lampe knallt nach unten.

    Was ist mit Deiner Forderung nach Beacon? Das können nur wenige Lampen.

    Gruß Jörg
     
    #17 9x6, 28. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2015
  17. Meine MH20 kommt auf knappe 15.000lux. Und Beaconmode hat sie auch.
     
  18. NiteCore selbst gibt 12500cd an und bei einer anderen Messung hier im Forum waren es 12800cd. Mit 15000cd liegt dann Deine MH20 deutlich darüber.

    Mit Beacon meinst Du das Blinken welcher LED? Es gibt ja bei einigen NiteCore nur ein Blinken der LED im Schalter, eher ein Lokator für die nähere Umgebung, und bei anderen Lampen ein Blinken der Haupt-LED.

    Gruß Jörg
     
  19. Ich stelle meine MH20 gerne für weitere Tests zur Verfügung. Gemessen auf 1m, kam sie bei mir auf 14.800Lux. Beaconmode einmal mit 1000Lumen und einmal mit ca. 1 Lumen. Und ich spreche nicht vom Locatorblinken des Schalters. Das mit den 870 Lumen kann ich bei meiner nicht nachvollziehen, da sie deutlichst heller ist als eine Zebralight SC600 MK2 und genauso hell wie meine Viking V3.0.
     
    #20 KC85, 28. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2015
    9x6 hat sich hierfür bedankt.
  20. Jetzt habe ich es auch gefunden, das hatte ich beim offensichtlich zu flüchtigen Lesen in der Beschreibung übersehen.

    Gruß Jörg
     
  21. Hab beim Stöbern eher zufällig die Nitecore EC25 gefunden. 34 mm im Kopf-Durchmesser und sogar unter 130 mm lang.

    Dafür mit 23000 cd @ 960 Lumen, was so 110 Meter brauchbare Reichtweite macht. USB-Aufladung brauche ich nicht und will ich auch nicht unnötig mitbezahlen.

    Klingt interessant aber: Kein Gürtelclip vorhanden. Einen Holster möchte ich nicht benutzen, die Lampen sollen nicht während der Tour stören. Außerdem hat die EC25 keinen echten Low-Light-Modus, 65 lm ist das dunkelste.

    Hat die Lampe jemand hier? Gibt es irgendwie Gürtelclips für Taschenlampen nachzukaufen oder so?

    Zum Gruße, Köf3
     
  22. Die alte Version war noch mit Clip, siehe hier

    Bericht Nitecore EC25 Cobra

    Also müsste der auch hier passen, musst halt versuchen ihn einzeln zu bekommen.

    Aber die angegebene Leuchtweite beträgt lt. Herstellerangabe nur 222 Meter. Wie oben bereits erläutert wurde, durch 3 teilen, um eine realistische Angabe zu erhalten .

    Gruß Micha
     
  23. :confused: Also ich lese auf der Nitecore Produktseite 300 m ANSI, nach der tollen Umrechnungsformel hier im Thread also runde 110 Meter realistische Reichweite, wo noch 2 Lux ankommen.
    Was mir auf jeden Fall reicht. Mehr wird im Bereich kompakt und 1x18650 wohl schwierig.

    Nitecore hat doch die Daten für die Neue Version mit XM-L2 bereits aktualisiert. Oder?

    Zum Gruße, Köf3
     
  24. Offen gesagt, die 300m bei der Cobra glaube ich erst wenn ich es selbst gesehen habe. Bei ähnlicher LED, ähnlicher Geometrie des Reflektors und geringer Steigerung der Lichtmenge kommt man nicht von ca. 13000cd auf 23000cd.

    Gruß Jörg
     
    #26 9x6, 28. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2015
  25. Wie wäre es mit der Thrunite TN11S V2?
     
  26. Und ich hatte die Angaben für die 2015-er Version von hier, da steht wieder was anderes, 222 Meter.

    NITECORE Explorer EC25 Cobra Edition 2015 jetzt mit XM-L2 LED und 960 Lumen | bei Rakuten.de.

    Wenn ich ehrlich sein soll, die 300 Meter-Angabe kann ich auch nicht nachvollziehen. Siehe Anmerkung von 9x6.

    Gruß Micha
     
  27. Ich kann dir nur nochmal wärmstens die Armytek Dobermann empfehlen nur zehn mm länger, dafür mit allen Features die du bei der EC25 vermisst und dank XP-L LED mit ordentlich Throw.

    Gruß Xian
     
  28. drifter hat sich hierfür bedankt.
  29. Wenn es dir mehr um den Throw geht würde ich dir auch eine XinTD C8 mit XP-G2 empfehlen.
     
  30. Ich war eben noch mal im Wald. Hab jetzt noch mal überlegt und mal ausgerechnet, welche Reichweite mir ausreichend erscheint. 70-80 Meter realistische Weite reichen, für mehr müsste ich wohl Kompromisse in der Nahausleuchtung eingehen - oder ich nehme eine Lampe mit sehr hohem Lichtstrom (MT-G2?). Wichtig ist mir halt, dass ich die Lampe auch verwenden kann, um auch im Umkreis von 3-5 Meter ordentlich was auf dem Boden zu sehen, beispielsweise wenn ich spazieren gehe.
    Wird bei einem reinen Thrower erfahrungsgemäß eher - schwierig.

    Die Fenix LD50 ist für meine Anforderungen übrigens gar nicht so schlecht. Durch die 1800 Lumen kommt sie immerhin auf etwa 95 Meter Reichweite; genug für mich. Naja, und die LD50 hat mehr Throw als meine S20R, aber das ist ja auch nicht schwer ...

    Ach ja, ich möchte nicht im Ausland bestellen, also nicht bei Banggood und Co. - hatte ich aber auch im Fragebogen markiert. Was ich dabei gerade im Bereich Garantie, DOA und Support schon erleben musste, will ich mir wenigstens nicht bei Taschenlampen antun...

    Edit: Da habe ich mal ein wenig rumgewühlt und mal was rausgesucht, was mir eventuell passen könnte.

    Eagletac TX25C2 - klingt gut, aber die Leuchtstufen scheinen mir irgendwie nicht so ausgewogen, außerdem gefällt mir die UI überhaupt nicht.

    Armytek Dobermann mit der XP-L LED - klingt sehr interessant, extrem robust (für Schusswaffeneinsatz konzipiert?!) gute Leuchtstufen, viel Throw, aber immer noch einigermaßen kompakt, sowie mit Gürtelclip. Aber ich habe zu dieser Lampe einige Fragen:

    - wo zum Teufel bekommt man diese Lampe lieferbar in Deutschland?
    - ist der Gürtelclip solide befestigt (wie bei den Eagletacs) oder auch nur reingeclippt wie bei Nitecore, Olight und Konsorten? Und wenn ja, hält der Clip wenigstens fest am Lampenkorpus?
    - taugt die Lampe auch eingermaßen zur Nahausleuchtung - Umkreis 3-6 Meter - oder sollte man das lieber einer zweiten, floodigen EDC-Lampe überlassen?
    - wie siehts mit der Ausleuchtung im Allgemeinen aus? Spill hell genug, um was zu erkennen?

    Fenix PD35 2014 - recht günstig, Leuchtstufen und UI ok. Genauso lang wie die Dobermann. Allerdings mit 10800 cd recht floodig, wenn auch besser als meine Olight S20R.

    Nitecore SRT6 Night Officer - ebenfalls interessant wegen der stufenlosen Leuchtstufen-Einstellung. Aber die ist teuer und lang, 153 mm sind mir zu viel. Außerdem weiß ich nicht, ob ich dem Drehring auf Dauer trauen kann. Geht der schnell kaputt?

    Nitecore MH20 - an sich schöne Lampe, aber teuer. Und ich brauche keine USB-Ladefunktion, die ich also unnötigerweise mitbezahlen würde.

    Zum Gruße, Köf3
     
    #33 Köf3, 29. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2015
  31. Gern! Da ich die Lampe aber selbst nicht besitze (nur einige andere Armytek's) kann ich in den meisten Punkten nur Vermutungen anstellen.

    Du kannst sie hier kaufen:

    Armytek flashlights - Flashlights

    Nicht in D aber zumindest in EU, somit keine Probleme mit Zoll oder so und Nkon ist ein hier im Forum bekannter und renommierter Händler.

    Der Clip ist bei den Armytek's nur angeclippt wie bei Olight Co. macht aber einen sehr stabilen Eindruck. Ich benutze allerdings lieber Holster als Clip's um die Anodisierung nicht zu zerkratzen, deshalb VERMUTUNG!

    Zum Leutverhalten kann ich ebenfalls nur mutmaßen: ich denke durch den kleinen Kopf wir sie sicher kein reiner Thrower sein aber durch die kleine LED hast du bestimmt ausreichend Reichweite. Beamshots konnte ich leider keine finden da die Lampe noch recht neu ist.

    Evtl. kann ein Dobermann Härchen etwas konkretere Aussagen tätigen.

    Gruß Xian
     
  32. Hallo,

    gehen wir es mal mathematisch an.

    Du hast bisher die Olight S20R, welche dir eine zu geringe Reichweite hat. Die effektive Reichweite deiner S20R beschreibst du als "30-40 Meter". Nehmen wir da mal den Mittelwert von 35 Metern.

    Die S20R ist vom Hersteller angegeben mit 3500 Lux; das entspricht einer ANSI-Reichweite ("wo kommen noch 0,25 Lux an?") von 118 Metern.

    Um von dieser ANSI-Reichweite auf eine effektiv nutzbare Reichweite von ca. 35 Metern zu kommen, muss man die ANSI-Reichweitenangabe durch 3 teilen (in deinem Fall exakt 3,37).

    Um auf die von dir geforderten "80 - 100 Meter" zu kommen, brauchen wir also eine Reichweite von ca. 300 Metern (laut ANSI), bzw. 22500 Lux. Daran kannst du dich bei Taschenlampen-Angeboten orientieren. (Eine Lampe mit 22500 Lux ist in 90 Metern so hell wie deine S20R in 35 Metern.)

    Mit einem maximalen Kopfdurchmesser von (von dir geforderten) 3,5 cm ist diese Reichweite durchaus machbar.

    Die bereits genannte Armytek Doberman schafft das (angegeben mit 24600 Lux), aber auch z.B. die bisher noch nicht genannte Olight M20SX Javelot (34200 Lux - dies dürfte der erreichbare Maximalwert mit einem Kopfdurchmesser von 3,5 cm sein).

    Hier habe ich mal ein paar Beamshots von einigen dieser Lampen. Abgelichtet bzw angeleuchtet habe ich einen Feuerwehrturm in 120 Metern Entfernung:

    mkr Beamshots vom 27.06.15

    mkr Beamshots vom 28.06.15

    Da sind auch der Doberman, die M20SX, und die MH20 mit dabei. Wie du dort sehen kannst, geht es natürlich auch noch heller bzw noch mehr Reichweite, aber das sind dann Lampen mit einem größeren Kopfdurchmesser.

    Viele Grüße,
    Markus
     
    #35 mkr, 1. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2015
  33. Danke für Deine ausführliche Erklärung der Reichweite.

    Die Olight M20SX klingt zwar erstmal super. Die Länge passt, es gibt einen Gürtelclip - und wichtiger - die Reichweite stimmt.
    ABER: Als ich das gesehen habe, fiel die Javelot sofort aus der Liste der passenden Lampen raus. Selbst wenn es unter einzelnen Exemplaren gute Tints gibt, auf solch eine Lotterie habe ich wirklich keine Lust. Und grünliches Licht möchte ich wirklich nicht haben, das sieht einfach scheußlich aus.
    Außerdem könnte die M20SX ruhig ein paar feiner abgestufte Leuchtstufen haben - dies scheint eh eine Olight-Krankheit zu sein. Das können andere Hersteller besser.

    Primär habe ich diese Modelle in der Favoritenliste:

    Nitecore MH20 - sehr kompakt, USB-Ladefunktion brauche ich nicht unbedingt
    Nitecore SRT7 - stufenlose Helligkeitseinstellung ist wirklich nett, ist nur halt sehr lang...
    Nitecore EC25 - kompakt, hohe Reichweite bei 23000 lx. Frage mich, ob das stmmt.
    Armytek Dobermann XP-L - robust und hohe Reichweite, aber kaum Reviews und in Deutschland (!) schwer erhältlich
    EagleTac G25C2 MkII - weiß nicht, hat von allem etwas.

    Naja, mal schaun, für welche ich mich entscheide. Ist ja noch ein wenig Zeit.

    Zum Gruß, Köf3
     
  34. Hallo,

    die Armytek Dobermann gibt es hier in D bei www.selected-lights.de - die können so ziemlich alle Lampen von Armytek besorgen, selbst Lampen, die im Moment noch nicht auf deren Webseite gelistet ist.

    Meine Dobermann habe ich z.B. von dort. Dort ist im Moment "nur" die warmweiße Version gelistet, aber ich denke, auch die kaltweiße könnte man von dort beziehen.

    Die Nitecore SRT7 hat halt schon wieder einen größeren Kopf (4cm statt der gewünschten 3,5cm). Falls 4cm als Kopfdurchmesser auch noch in Ordnung gehen, öffnet das noch ganz andere Möglichkeiten. Bei 4cm Kopfdurchmesser sind auch über 36000 Lux zu bekommen; in schönen Lichtfarben. (Ich denke da z.B. an die Armytek Predator v3; Kopfdurchmesser 4,1cm.)

    Viele Grüße,
    Markus
     
    Xian hat sich hierfür bedankt.
  35. Hi, zu deiner Frage der SRT7 ob der selektorring auch robust ist, ja ist er.

    Habe eine SRT3 an und ab mal in Verwendung, spiele extrem viel mit dem Ring, auch in ausgeschalteten Zustand, und konnte in dem ca. 1 Jahr keine Verschlechterung bemerken, läuft noch super und die Rasterung ist sehr definiert. (Feiner) Schmutz tut dem Ring glaube ich nicht gut, weiss ich aber nicht genau, da sie bei mir an relativ staubfreien Plätzen war, und nie wirklich misshandelt wurde im Dreck.

    Ich habe die Lampe aus dem Grund gekauft, da der Selektorring keine direkte Verbindung benötigt(geht magnetisch) und die Einstellung der modis super ist. Stufenloses Dimmen war auch ein Grund. Selbst wenn die Rasterung mal kaputt ist, die Einstellung muss noch funktionieren. Ein Clicky kann von jetzt auf gleich den Geist aufgeben, der Ring ist zumindest von der Funktion her unkaputtbar.

    lg tom
     
    Köf3 hat sich hierfür bedankt.
  36. Danke für die Info, bei Armytek denke ich immer automatisch an Nkon aber man sollte auch mal öfter bei deutschen Händlern schauen (bestellen)

    Gruß Xian
     
  37. Seid gegrüßt allerseits,

    ich habe mich beizeiten für eine Nitecore SRT7 in "Army-Grey" entschieden. Die gab es bei Amazon mal kurz im Angebot.

    Sieht - wie ich finde - toll aus, der Drehringschalter macht nicht nur zum herumspielen richtig Laune und die farbigen LEDs sind auch gut nutzbar (Rot - Nachtsicht erhalten, und dennoch schwach den Weg vor mir beleuchten, Grün - Kartenlesen und Flood-Licht in der Nacht, Blau - fällt mir bestimmt noch was ein).
    Zwar hat die Lampe auf fast allen Stufen leichtes PWM (geschätzt so 300 Hz oder so), aber das stört mich nicht im Geringsten, und während der normalen Verwendung fällt es gar nicht mehr auf. Der Gürtelclip hält auch solide und hat sogar während eines Beinahe-Fahrradsturz die Lampe an meiner Hose gehalten.

    Tolle Lampe, vielleicht nicht die Wahnsinns-Taschenrakete, aber hat sie doch ein tolles Konzept und es macht mir großen Spaß, sie im Alltag zu benutzen.

    Wollt' ich nur mal geschrieben haben, als kurze Rückmeldung, welche Lampe ich mir denn jetzt eigentlich geholt habe :)

    Zum Gruße, Köf3
     
    Xian, StoN3D und RS.FREAK haben sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden