Suche helle Nahbereichstaschenlampe - Verbesserung zur LD50

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen Diskussion" wurde erstellt von lars050100, 24. März 2015.

  1. Hallo
    Ich suche nun eine Verbesserung zur Fenix LD50, benutzt wird sie hauptsächlich für den Nahbereich, außerdem ist mir ein verhältnismäßig lage Akkulaufzeit wichtig.

    Dürfen dich auch Händler beraten?
    [ ] nein
    [x] ja, aber bitte nur ein oder zwei passende Lampen empfehlen
    [ ] ja, bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passe

    Wozu wird die Lampe gebraucht?*
    Nachtwanderungen, Suche ausgebüchster Tiere

    Welches Format wird bevorzugt?
    [x] Stablampe
    [ ] Kopf-/Helmlampe
    [x] Handscheinwerfer
    [ ] Laterne


    Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
    [ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
    [ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
    [x] universell


    Welche Lichtfarbe?
    egal

    Wie häufig wird die Lampe genutzt?*
    [x] täglich*
    [ ] wöchentlich
    [ ] monatlich
    [ ] wenige Male im Jahr


    Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
    egal, nicht übertrieben groß. aber handlich

    Welches Leuchtmittel soll die Lampe verwenden
    [x] LED (Leuchtdiode)
    [ ] HID (Gasentladung)
    [ ] anderes:
    [ ] egal


    Wie hell soll die Lampe leuchten?
    [ ] unter 100 Lumen (vergleichbar 10-15W Glühbirne, Lesen, Alltag, Schlüsselbundlampe, immer-dabei-Lampe)
    [ ] 100-300 Lumen (vgl 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
    [ ] 300-600 Lumen (vgl 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
    [ ] 600-1500 Lumen (vgl 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
    [x] mehr als 1500 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
    [x] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
    Hinweis:*für leistungsstarke Lampen (> 1000 Lumen) werden in der Regel*Li-Io-Akkus*benötigt. Z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


    Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
    [ ] ein/aus
    [x] 2-3
    [x] mehr


    Wie soll die Lampe zu schalten sein?
    [ ] am Lampenende
    [ ] Seitenschalter
    [ ] Drehen des Lampenkopfes
    [ ] Drehring
    [ ] Kombination: Schalter + Drehring
    [ ] Kombination: Schalter + Schalter
    [x] egal*


    Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
    [ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
    [ ] AA/AAA NiMH Akku (1.2V)
    [ ] CR123A Lithium-Batterien (3V)
    [x] Lithium-Ionen Akku (3.6-4.2V)
    [x] fest eingebauter Akku (mit Ladegerät)
    [ ] andere:*

    Wie teuer darf die Lampe sein?
    [ ] bis 20€
    [ ] bis 50€
    [x] bis 100€
    [x] bis 200€
    [ ] bis 300Euros_____________
    [ ] egal


    Welche Bedingungen muss die Lampe erfüllen?
    [x] Wasserdicht
    [x] Schlag/Stossfest
    [ ] Explosionsschutz
    [ ] frei programmierbare Leuchtstufen
    [ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
    [ ] SOS
    [ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
    [ ] Morse fähig
    [ ] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
    [ ] Öse für Trageschlaufe
    [ ] wegrollsicheres Design
    [ ] tailstand (bleibt vertikal stehen)
    [x(oder "einfaches" importieren)] Bezugsquelle innerhalb Deutschland
    [x] anderes:
    -hell
    -Flächenausleuchtung im Nahbereich
    -angemesse Akkulaufzeit
     
  2. Folomov
    Thrunite TN36 und Niwalker MM15
     
  3. Ohne jetzt alles zu lesen
    Fenix PD40 1000 Lumen 90 Minuten Flood
     
  4. Acebeam
    Was willst du denn besser?
    Lichtfarbe
    Ausleuchtung
    Reichweite
    Laufzeit
    ......

    Weil für eine Nahbereichslampe brauchts keine 3000 Lumen
     
    SoaG hat sich hierfür bedankt.
  5. Die habe ich beide, beide sind meine eigenen Favoriten und würde ich dir auch empfehlen.
     
  6. Die Mutter aller Fragen. :thumbup:

    Nahbereich und universell ist nun auch nicht wirklich deckungsgleich.

    >5cm dicke Coladosen kann man auch niemandem ernsthaft für eine Nachtwanderung empfehlen.

    Hoffentlich hört dieser Dosen-Unsinn auch mal wieder auf. Die Dinger sind nett für Sammler und um mal zu sehen was machbar ist. Ansonsten blendet man sich mit diesen Flachköppern nur selbst, wenn man alles raus holt. Reichweite ist dann auch witzlos, weil man da nichts mehr erkennt.

    Für ernsthaftere Einsätze - und dazu zähle ich eine Nachtwanderung - sind die so praktisch wie Schwimmflossen im Gebirge.
     
    freaksound und mkr haben sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Gebirgssee? :)
     
    SoaG hat sich hierfür bedankt.
  8. Was hat denn Coladosenformat mit Unsinn zu tun?


    Ich finde gerade das Format sehr angenehm zu tragen. Und ja, auch mit einer TN 36 kann man wundervoll eine Nachtwanderung machen.
    Eine persönliche Empfindung ist nicht der Gradmesser für andere.


    Zurück zum Thema.

    Wie nah ist nah und wie groß möchte ausgeleuchtet werden?
    Wenn ich die Anforderung Suche und Höhlen lese, dann denke ich an die K40M.
    Preis-Leistung immer noch der Knaller schlechthin. Bleibt meine Lieblingslampe.
     
    #8 Michaels, 25. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2015
    bullifahrer, RS.FREAK, Gammel und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  9. Ich habe neulich auch eine TM36 bei einer Nachtwanderung (im Schnee) dabei gehabt. Drei Stunden Dauer, keine Probleme gehabt. Die Haptik ist super, das Gewicht könnte, zugegebenerweise, ein paar Gramm niedriger sein.

    Helligkeit ist ok. Man muß die ja nicht volle Pulle laufen lassen...
     
  10. TM ist der Thrower oder meinst du auch die TN?
     
    urausb hat sich hierfür bedankt.
  11. Ich würde sagen hier gehts nicht um Sinn oder Unsinn der einzelnen Lampen. Aber wie kann man was empfehlen ohne zu wissen was der Suchende wirklich will? Das ist auch der GRund warum ich mich aus solchen Threads gerne raushalte und dies nach diesem Posting auch wieder tun werde.

    Ich habe die TN36 und die K40M, beides tolle Lampen aber beide haben mit einer verbesserten Nahbereichsausleuchtung zur LD50 doch eigentlich nix zu tun. Und wenn ich den Titel und den ausgefüllten Fragenkatalog vergleiche bin ich noch ratloser. Nichts gegen den Threadersteller, aber die passen halt nicht zusammen. Deshalb meine Nachfrage.

    Nix für Ungut, nur meine Meinung.

    Gruß FRank
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  12. Da die LD50 schon ein Allrounder mit Flood Tentenz ist bringt hier nur noch ein reiner Flooder was also MT-G2 LED.
     
  13. Sorry, die TN36 natürlich.
     
  14. Flooder mit 3.500 Lumen und integriertem Ladegerät = Acebeam X40.
    Bei Traumflieger zur Zeit sehr günstig.

    AceBeam X40 - Traumflieger
     
  15. Olight Shop

    Die Lampe ist ein Thrower mit etwas nahbereichsausleuchtung.
     
  16. Das ist sie für mich überhaupt nicht. Ich habe sie gehabt, und aufgrund ihrer breiten Ausleuchtung bei mir zu geringer Reichweite wieder verkauft.

    Ein Thrower ist für mich eine Acebeam K50 oder Thrunite TN32 oder 31.
    Alles mit >100.000 cd bei ca. 1.500 Lumen.

    Die X40 ist eine 3xXM-L2 Lampe mit 3.500 Lumen bei "nur" 47.500cd.
    Wenn schon manchmal die K40M mit 3.000 Lumen bei 65.000cd als Flooder bezeichnet wird, ist es die X40 allemal.

    Die Thrunite TN36 ist natürlich der Flooder schlechthin, mit 6.500 Lumen bei 22.400cd, aber eben nicht direkt an der Lampe aufladbar, was gefordert war, wenn ich mich recht erinnere.
     
    #16 Stanley-B., 26. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2015
  17. Ist ein Allrounder mit tentenz zu Throw. Er hat aber schon eine LD 50 und will mehr Nahbereich.

    Ist das selbe wie wenn Leute immer sagen die Tn12 sei ein Flooder.... das ist bei weitem kein Flooder.

    Ich empfehle hier noch die Nitecore P36.

    diese starken Werte über 20 - 30k Lux sind fast niemals Flooder
     
    #17 Sonnen, 26. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2015
  18. Die ist doch ähnlich der TK35 UE, oder?

    Ich habe die LD50 und die TK35 UE.

    Die sind vom Lichtbild sehr sehr ähnlich, nur dass die TK35 UE das wärmere (schönere) Licht bei etwas weniger Reichweite hat.

    Beide Lampen haben bei mir ihre Daseinsberechtigung.

    Wenn man aber mehr Nahbereichsausleuchtung möchte, ist man mit der TK35 UE nicht weiter und mit der P36 dementsprechend auch nicht, denke ich.

    Allerdings muss ich Frank recht geben, es wäre schön, wenn der Threadersteller noch mal schreiben würde, was genau er nun möchte.............

    Gruß,

    Bodo
     
  19. Wenn es auch etwas mit XM-L2 sein darf...dann die Olight SR Mini oder die Lumintop PS03. Sind zwar auch "Coladosen" aber durch die Optik ist die Eigenblendung nicht so groß.
    Oder man geht einen Kompromiss ein, kauft sich einen Allrounder und benutzt für "Flood" einen Diffusor. Da ist die Auswahl auch ziemlich groß :)
     
  20. Die SR Mini wäre auch mein Vorschlag gewesen. Sie ist durch die Bestückung mit drei Akkus nicht zu dick und noch leicht genug um sie längere Zeit zu tragen.
    Die Ausleuchtung ist wesentlich homogener und weniger spotlastig als bei der LD50.
    Einziger Nachteil wäre, die SR Mini hat ein sehr helles Low von gut 200 Lumen.

    Gruß Mario
     
  21. Hallo Lars,
    am Samstag treffen wir uns hier.
    Du könntest von Pesch zu Fuß anreisen und bestimmt 100 Lampen testen.

    Meiner Meinung nach hast du mit der LD50 schon deine optimale Lampe gefunden.
    Lange Laufzeit, gute Ausleuchtung im Nahbereich und kompakt.

    Vielleicht ist die PD40 noch interessant.

    Gruß
    Bluzie
     
  22. Ausleuchtung/Reichweite ist mir wichtiger,
    Laufzeit halt eben dem entsprechend.

    Im Vergleich zur LD50 etwas breiteren Lichtkegel, Helligkeit finde ich bei der LD50 schon ganz gut (Stufe 3-5)<- je nach Situation)
     
  23. Hallo,
    Niwalker MM15.
    Wirklich die Helligkeit, oder nicht vielmehr die Leuchtdichte? Wenn du die gleiche Helligkeit einer Lampe auf einen größeren Bereich verteilst (breiterer Lichtkegel), sinkt die Leuchtdichte. Weil sich die gegebene Lichtmenge ja auf eine größere Fläche verteilt.

    Das hier ist die LD50:

    [​IMG]

    Und das hier die Niwalker MM15:

    [​IMG]

    Und das links im Bild bin ich von hinten. :)

    Viele Grüße,
    Markus
     
    #23 mkr, 27. März 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Januar 2016
    SoaG hat sich hierfür bedankt.
  24. Was ich halt ganz zum Anfang schon geschrieben hatte,

    Niwalker MM15
    Review: http://www.taschenlampen-forum.de/n...r-nova-mm15-2-x-mt-g2-5233-led-lumen-max.html

    http://www.taschenlampen-forum.de/niwalker/33893-niwalker-nova-mm15-bilder-beamshots.html



    Thrunite TN36
    Review: http://www.taschenlampen-forum.de/thrunite/38996-review-thrunite-tn36-nw.html

    http://www.taschenlampen-forum.de/thrunite/38971-beamshots-tn36-nw.html



    Wenn du dir diese 4 Themen angeschaut hast, weist du ob eine der Lampen was für dich ist.
     
  25. Schock gefrostet und dann jeweils nur die Lampen ausgetauscht?? :eek:

    Heutzutage muss man sowas wohl dabei schreiben. :D


    Ist die Lichtfarbe der Niwalker real auch so neutral?
     
    mkr hat sich hierfür bedankt.
  26. Ja. WLAN-Fernauslöser.
    Ja.

    Viele Grüße,
    Markus
     
    SoaG hat sich hierfür bedankt.
  27. Kann ich bestätigen, das weiß ist richtiges neutrales weiß.
    Ich habe sowohl die TN36 in NW, als auch die MM15. Die TN36 wirft etwas mehr Licht ins Umfeld, jedoch gefällt mir die Lichtfarbe der MM15 eindeutig besser. Müsste ich mich für eine entscheiden, dann wäre es die MM15.
     
  28. danke, ich werde mir jetzt direkt mal die mm15 anschauen
     
  29. Mein Fehler hatte an die K40 gedacht...
     
  30. Leider habe ich das Thema aus den Augen verloren gehabt:peinlich:
    Zusammengefasst "darf" ich mich zwischen diesen entscheiden:

    Acebeam x40, K40M, K50

    thrunite TN32, 31, Tn36

    Olight SR Mini

    Lumintop PS03

    Niwalker Nova MM15

    Ich schwanke sehr stark zwischen den Modellen, hoffe somit dass ihr noch einmal kurz Stellung beziehen könntet.
    Danke schonmal:thumbsup:
     
    #30 lars050100, 6. Dezember 2015
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2015
  31. Moin,

    ich habe hier eine "Fluter-Parade", da kannst du dir ein Bild von den Lichtbildern machen:

    http://www.taschenlampen-forum.de/beamshot-vergleiche/45278-nitecore-tm26gt-gegen.html

    http://www.taschenlampen-forum.de/beamshot-vergleiche/42537-dosenkrieg.html

    Neueste Tips wären:

    Kleine Lampen:

    Noctigon Meteor M43
    EagTac MX30L4CX
    Thrunite TN36
    Niwalker MM15

    Mittelgroße Lampen:

    Fenix LD75C
    Nitecore TM26GT (gut, haut preislich gar nicht hin, und flutet auch nicht wirklich in die Breite)
    Niwalker MM18
    Fenix LD60

    Noch etwas größere Lampen:

    Acebeam X40

    Große Lampen:

    Nitecore TM16, Fenix TK75 Modell 2015


    Da dir neben mehr Licht auch Reichweite wichtig zu sein scheint, würde ich mir mal die Fenix LD75C anschauen. Die liegt preislich wenigstens noch so einigermaßen im Rahmen.

    Wenn's noch größer sein soll (mit noch mehr Reichweite), Fenix TK75 Modell 2015.

    Da du auch die Laufzeit hervorhebst, nehme ich mal an, du möchtest die Lampen auch gerne längere Zeit auf Vollgas laufen lassen. Falls dem so ist, da fallen die ganzen kleinen Lampen alle raus. LEDs haben immer noch eine ziemlich starke Hitzeentwicklung. Diese kleinen Lampen auf Vollgas zu betreiben käme gleich mit einer Fackel, die nur einen 5 cm langen Stil hat - die wirst du nicht lange halten, wenn sie brennt.

    Wenn's also einigermaßen portabel sein soll, würde ich von der Größe her nicht unter LD75C gehen. Wenn Größe egal, dann würde ich mich nach Nitecore TM16 oder Fenix TK75 Modell 2015 umschauen. Auch LD75C und MM18 läßt man keinesfalls länger als 15 Minuten auf Vollgas laufen, sonst fällt einem die Hand ab. Bei den kleineren Modellen (Noctigon etc) ist die Zeit bis zum Burnout der Hand noch kürzer.

    Ab der Größe TK75, X40, TM16 sind die Lampen auf Vollgas absolut dauerbetriebsfest.


    Und noch ein Wort zu deiner Auswahl:

    Acebeam x40:

    Kann man machen. Hätte den Vorteil, dass sie (bei traumflieger.de) relativ günstig zu bekommen wäre. Aus deiner Vorauswähl würde ich mich für diese entscheiden.

    Acebeam K40M:

    Finde ich mittlerweile überholt (veraltet). Mittlerweile macht die deutlich kompaktere EagTac MX25L4C in NW den gleichen "Radau" (mehr Helligkeit, gleiche Reichweite, gleich schöne Lichtfarbe).
    Einziger Vorteil für die K40M wäre, dass sie relativ günstig zu bekommen ist. Außer für den Fall, dass der Preis eine sehr große Rolle spielt, würde ich die K40M heute nicht mehr empfehlen.

    Acebeam K50, thrunite TN32, 31:

    Das sind ja alles eher reine Thrower. Für den Nahbereich sind die alle nix.

    Olight SR Min, Lumintop PS03:

    Gegenüber einer Fenix LD50 machen die jetzt nicht wirklich deutlich sichtbar mehr Licht. Der Unterschied zur LD50 wäre mir zu gering.

    Viele Grüße,
    Markus

    Edit: vielleicht wäre auch eine Fenix LD60 etwas für dich. Wäre preislich noch im Rahmen (etwas günstiger als die LD75C), und macht auch jede Menge Licht - sowohl in die Breite (Flood), als auch Reichweite.
     
    #31 mkr, 6. Dezember 2015
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2015
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  32. Wie MKR schon schreibt. Thrower würde ich Dir nicht empfehlen.
    Mich wundert es das hier noch nicht die Thrunite TN30mini erwähnt wurde.
    Die wäre eigentlich perfekt für Dich.
     
    mkr hat sich hierfür bedankt.
  33. Stimmt, TN30Mini könnte man auch noch nennen als Möglichkeit.

    Es gibt einfach soo viele ...


    Hier habe ich mal eine Beamshot-Serie, wo die TN30Mini dabei ist:

    http://www.taschenlampen-forum.de/showpost.php?p=600419


    Im Vergleich zu den "Platzhirschen" macht die ein bisschen weniger Licht. Dafür ist sie wahrscheinlich etwas günstiger (habe den Preis gerade nicht im Kopf).

    Viele Grüße,
    Markus
     
    #33 mkr, 6. Dezember 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2016
  34. ca.96€ bei Am.z.n
     
    mkr hat sich hierfür bedankt.
  35. Ich hab' mir die TN30mini mal gerade hier im Hausflur zusammen mit der LD50 geschnappt und verglichen. Da gilt unter Umständen das, was ich schon zur Olight SR mini schrieb: mir persönlich wäre der Unterschied von LD50 zu TN30Mini zu gering, als dass es sich lohnen würde.

    Viele Grüße,
    Markus
     
    Legacyoflight hat sich hierfür bedankt.
  36. Gut das MKR viele Lampen hat. Hätte ich von den Daten her nicht gedacht. Also streiche die TN30mini raus:thumbsup:
     
  37. :)

    Ich kann ja bei Bedarf nochmal draußen im Dunkeln Beamshots machen. Tagsüber im halbdunklen Hausflur mag der Eindruck vielleicht täuschen.

    Meine persönlichen Favouriten wären aber die LD60 und X40. Beide machen ordentlich "Radau", haben eine gute Portion Reichweite und viel Flood, sind durch die etwas größeren Ausmaße eher dauerbetriebsfest (die X40 mehr als die LD60), und liegen vor allen Dingen gut im gegebenen Budget.

    Viele Grüße,
    Markus

    Edit: allerdings fluten die beide nicht breiter als die LD50; hab's gerade probiert und verglichen. Die LD50 strahlt nämlich auch schon ziemlich breit. Es ist wie verhext ...

    Dann bleibt doch nur die LD75C als wollmilchlegende Sauerei. Das ist tatsächlich eine der ganz wenigen, die zugleich heller, breiter, und weiter strahlen als die LD50, und bei der einem nicht sofort die Finger abfallen, weil sie zu heiß wird.
     
    #37 mkr, 6. Dezember 2015
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2015
    RS.FREAK, Legacyoflight und light-wolff haben sich hierfür bedankt.
  38. Die LD60 gefällt mir. Warum hab ich die eigentlich nicht?
     
  39. Bei mir geriet sie auch in Vergessenheit irgendwie. Ist echt 'ne schicke Lampe, und sollte eigentlich mehr Aufmerksamkeit bekommen. Ich habe mir vergangene Woche noch zusätzlich das LD60 Constant Turbo Sondermodell vom flashlightshop geholt.

    Die LD60 ist relativ günstig, macht viel Licht, gute Reichweite und Ausleuchtung, ist noch kompakt, aber nicht so klein, dass es einem die Finger verbrennt bei Dauerbetrieb.

    Ist eigentlich 'ne tolle Lampe.

    Viele Grüße,
    Markus
     
  40. Ich bereue auch schon das ich meine LD60 an meinen Bruder abgegeben habe, das ist echt eine tolle Lampe:thumbup:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden