Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Lithium Suche ein neues Ladegerät

Willi9974

Stammgast
1 Oktober 2018
62
13
8
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo zusammen,

ich benutze derzeit nur 18650er Akkus und suche ein Ladegerät mit dem man 5-6 oder auch mehr Zellen laden kann. Welches ein wenig Infos über die Akkus anzeigt, mit Display pro Zelle (gibt es sowas?). Mit dem auch andere Akkugrößen geladen werden können, also größere oder kleinere wie die ich derzeit benutze.

Was würdet ihr denn für ein Ladegerät empfehlen.

Viele grüße
Willi
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.098
2.393
113
ich benutze derzeit nur 18650er Akkus und suche ein Ladegerät mit dem man 5-6 oder auch mehr Zellen laden kann.
Es gibt Ladegeräte, die mehr als 4 Schächte haben... aber da bei 2-4 Schächtern die Auswahl wesentlich grösser ist, würde ich an Deiner Stelle ein 4er plus ein weiteres 2er oder 4er kaufen... finde ich auch flexibler...

Stünde ich vor Deiner Entscheidung, dann würde ich einen Blick auf Folomov A2 (2 Schacht) bzw. A4 (4 Schacht) werfen...
https://lygte-info.dk/review/Review Charger Folomov A4 UK.html
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.098
2.393
113
Die Kapazität einfach so anzeigen kann kein Ladegerät. Sie muss erst durch einen lade / entladetest ermittelt werden. Das o.g. Gerät kann das und ist nicht schlecht...
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.008
12.110
113
im Süden

Willi9974

Stammgast
1 Oktober 2018
62
13
8
Ok hab mich ein wenig eingelesen.

Wichtig wäre jetzt

- 4 oder mehr Zellen gleichzeitig laden
- Entladung auf gewünschtes Level zur Langzeitlagerung
- Entladen zur akkupflege / reanimieren von Akkus
- Entladen zur kapazitätsprüfung
- Display mit Statusinfo wie Ladestrom / Ladevortachritt
- Automatikmodus für sorgloses laden
- Spezialmodus für sonstige Sachen wie (kapazitätsprüfung / entladen zur Lagerung / Reanimation def. Zellen / etc.)
- wenn möglich mit deutscher Anleitung oder Beitrag im Forum wie man sich zu dem Gerät schlau machen kann.

Wäre super wenn ihr hier nochmal das Kollektiv-Hirn anwerfen könntet damit ich das für mich „nun“ richtige Ladegerät kaufe.

Viele liebe Grüße
Willi
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.098
2.393
113
Olight Shop
Es gibt im Moment nur eines, was das alles ohne Einschränkungen kann: SKYRC MC3000...

Andere Ladegeräte können das nur über diverse - teils umständliche - Workarounds...

Sind halt 'nur' 4-Schächte... aber es hindert Dich ja niemand daran, ein paar Stück anzuschaffen...
 
  • Danke
Reaktionen: bricker

bricker

Flashaholic
18 Oktober 2018
177
64
28
Es gibt im Moment nur eines, was das alles ohne Einschränkungen kann: SKYRC MC3000...

Andere Ladegeräte können das nur über diverse - teils umständliche - Workarounds...

Sind halt 'nur' 4-Schächte... aber es hindert Dich ja niemand daran, ein paar Stück anzuschaffen...
Kann das MC3000 auch nur wärmstens empfehlen.
Die Funktion das Gerät mit Bluetooth/PC zu steuern ist Schrott. M.E. solltest du dich bei Kauf auf eine "normale" Bedienung einstellen.

Das MC3000 setzt aber voraus, dass man sich mal ein Tag mit beschäftigt.. also ich habe es zumindest gemacht.

Es lässt dir alle Freiheiten.
https://lygte-info.dk/review/Review Charger SkyRC MC3000 UK.html



Grüße
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.098
2.393
113
Falls jemandem bezüglich des mc3000 langweilig ist, hier ist was für einsame Stunden... https://www.taschenlampen-forum.de/posts/939109/

Als Neuling des mc3000 würde ich mich zunächst mal mit dem Begriff termination current und dessen Bedeutung auseinandersetzen. Das gibt es beim Laden und beim Entladen, beim Entladen heißt er beim mc3000 D.reduce. Die Sache mit termination current macht natürlich auch jedes 5 € Ladegerät, aber die Besonderheit beim mc3000 ist halt, dass man das alles nach seinen eigenen Wünschen einstellen und kontrollieren kann. In oben verlinktem Thread hatte ich einiges dazu geschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: bricker

bricker

Flashaholic
18 Oktober 2018
177
64
28
Jupp, falls du dir bei den Einstellungen Zeit lassen willst. Beim MC3000 gibt es Default Werte die so vielleicht nicht optimal für die Zelle sind aber dir diese auch nicht um die Ohren fliegen lässt -> keine Gewähr. Könnte auch anders sein :p.

Ich habe folgende Einstellungen (war damals auch meine erste Frage, welche Werte haben die anderen denn so):

CC/CV:
Ladestrom: 0,5C
Termination Current: 0,03A bei 600mAh (C/20) (https://lygte-info.dk/info/batteryChargeTerminationTest UK.html)
Falls du hier in Erfahrung bringst, wie klein dieser Strom maximal gewählt werden könnte, gerne bescheid geben.
Soweit ich weis ist es Zellenabhängig. Eine gescheite Doku der Hersteller gibts meist nicht.

"Zielspannung": 4,1V (ist dann ca. 90% der Zelle geladen)

dV/dt:
Delta Peak: 3mV
Cut off Voltage: 1,60V (ist eh nur zur Sicherheit)
Ladestrom: 0,5C

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Falls ich das nicht hätte machen sollen, bitte Beitrag löschen. :p

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.098
2.393
113
CC/CV:
Ladestrom: 0,5C
Termination Current: 0,03A (https://lygte-info.dk/info/batteryChargeTerminationTest UK.html)
Falls du hier in Erfahrung bringst, wie klein dieser Strom maximal gewählt werden könnte, gerne bescheid geben.
Soweit ich weis ist es Zellenabhängig. Eine gescheite Doku der Hersteller gibts meist nicht.
"Zielspannung": 4,1V (ist dann ca. 90% der Zelle geladen)
0.5C Ladestrom wäre mir zuviel... aber das ist halt Geschmackssache...

Wenn du schon so vernünftig bist und Akkus nicht voll lädst, dann kannst Du auch bei gleichem Ladestrom viel schneller laden (die CV-Phase mit dem Termination Current dauert halt ewig):
Terminationstrom = OFF und Target Voltage mal ausprobieren (z.B. 4.1xV)... Je nach Akku und Ladestrom trifft man so sehr gut und schnell seine Wunschleerlaufspannung... Ich benutze praktisch nie einen Termination Current... meine Zielspannung ist z.B. 4V und daraus werden dann 3.9xV Leerlaufspannung im unteren x-Bereich...

Bei Deiner 4.1V Wunschspannung würde ich mal mit z.B. 4.17V Target und Termination Current OFF ausprobieren...

P.S.: Falls Zeit keine Rolle spielt, kannste auch Termination Current Zero wählen... dieses Laden würde aber oft tagelang dauern... also einfach nach ein paar Stunden oder über Nacht den Spuk beenden und Deine Akkus sind ziemlich genau auf Zielspannung...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: bricker

Willi9974

Stammgast
1 Oktober 2018
62
13
8
Hallo zusammen,

mein MC3000 ist angekommen. Jetzt gilt es mal lesen und dann etwas testen :)

Viele Grüße
Willi
 

bricker

Flashaholic
18 Oktober 2018
177
64
28
Sieh an, sieh ah was der @kirschm da aus dem Ärmel schüttelt :).

Bei mir war auch ne Bedienungsanleitung dabei. Empfehle dir die englische zu nehmen.