Suche Akku für Elektro-Rasierer

Dieses Thema im Forum "Stromversorgung" wurde erstellt von Kasperrr, 7. Dezember 2018.

  1. Servus!

    Ich hoffe, dass ich hier richtig mit diesen Thema bin. Falls nicht, dann bitte verschieben.

    Da ich offensichtlich sehr sensible Haut habe, bin ich von der Nassrasur auf die Trockenrasur umgestiegen.
    Dazu benutze ich einen kleinen Elektro-Rasierer, der mit einer AA Batterie betrieben wird. Mit dem Rasier-Ergebnis bin ich recht zufrieden und meine Haut dankt es mir auch. Soweit- sogut!

    Was mich jedoch nervt ist der häufige Batterierwechsel, weil die Batterien scheinbar nicht allzu lange die volle Leistung erbringen können.
    Die ersten 3-5min läuft der Rasierer mit voller Leistung und danach wird er langsamer und schwächer. Es reicht zwar zumindest für eine Rasur aber danach muss eine neue Batterie her. Dabei spielt es keine Rolle ob es eine günstige Batterie vom Discounter oder eine etwas teuere von den bekannten Herstellern, ist. Mit der Zeit wird es einfach unwirtschaftlich und ich möchte auf einen Akku umsteigen. Leider bin ich mir bei der Wahl unsicher und brauche Beratung.

    Am liebsten würde ich bei den Li-Ion Akkus bleiben. Bin mir aber unsicher ob die mit einer Nennspannung von 3,6V - 3,7V für so ein Gerät überhaupt geeignet sind? Immerhin haben die AA Batterien eine Nennspannung von 1,2V.
    Zudem fällt mir auf, dass die Li-Ion Akkus in 14500 Format im Vergleich zu den NiMH Akkus, über weniger Kapazität verfügen.
    Sind also die NiMH Akkus, wie beispielsweise die "Eneloops" hier im Vorteil, wenn man längere Laufzeiten bei voller Leistung beim rasieren haben möchte? Welchen Akku würdet Ihr für solchen Elektro-Rasierer benutzen?

    Ich blicke da nicht so ganz durch und freue mich über jeden Antwort und Hilfe!
    Danke für eure Aufmerksamkeit!

    Gruss Kasper
     
    #1 Kasperrr, 7. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2018
  2. Folomov
    Versuche es doch anstatt mit Akkus (oder Alkaline-Batterien) mal mit (einer) Lithium Batterien - zumindest hat die 1,5 Volt und 3000mAh (jedenfalls die von Energizer).
    Oder 1,5 Volt LiIo-Akku -> guckst du -> https://www.pocketnavigation.de/2018/11/lithium-ionen-akkus-aa-lr6-mignon/

    (Mein Braun Rasierer (4000er Serie - ca. 15 Jahre alt) läuft mit zwei AA Eneloop (weiß) ca. 20 Rasuren)
     
    Kasperrr hat sich hierfür bedankt.
  3. Solche Geräte sind halt meist nicht geregelt, die sind umso stärker umso mehr Volt du noch in der Batterie hast, also ein NiMH wird evt schwächer sein Muss aber nicht sein wenns um Ampere geht (müsste man probieren) ein 14500 wird wahrscheinlich das Gerät zerstören oder gar nicht reinpassen, Lithium Batterien wären auch einen versuch wert, ob die Mehrkosten eine längere "starke" Laufzeit bringen.

    Ich würd als erstes Eneloop testen.
     
    Kasperrr hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    @eisderbaer
    Wie gesagt, möchte ich von Batterien weg kommen. Die sind auf die Dauer weder ökonomisch noch ökologisch.

    Diese 1,5V Li-Ion Akkus kannte ich bis jetzt nicht. Denke aber, dass die für den Rasierer optimal wären.
    Die entscheidende Frage lautet, kann ich diese Akkus mit dem MC3000 laden oder brauche ich, wie im verlinkten Test erwähnt wurde, einen speziellen Lader!?

    @Sonnen
    Von der Grösse her könnte ein 14500er schon reinpassen, da ist schon etwas Spielraum im Träger. Ich befürchte aber, dass ein Li-Ion Akku den kleinen Motor zerstören wird, weil die Spannung einfach zu hoch ist. Im besten Fall würde der richtig abgehen und volle Leistung erreichen, was ich aber doch stark bezweifle.

    An die Eneloops habe ich als erstes gedacht. Viele scheinen mit diesen Akkus zufrieden zu sein. Zudem sind die einfach zu besorgen und mit dem MC3000 aufladbar.

    Ich warte noch, was andere User zu diesen Thema meinen. Denke aber, dass ich als erstes die Eneloops ausprobieren werde...
     
  5. Das sind keine Akkus sondern Einwegbatterien!

    Das befürchte ich auch.

    +1

    Weshalb hast du dir nicht gleich einen Rasierer mit eingebautem LiIon-Akku besorgt?
     
  6. Jein!
    @eisderbaer erwähnt zwar eine Lithium-Batterie mit 1,5V und 3000mAh aber auf der von Ihm verlinkten Seite geht es um das Thema 1,5V Li-Ion Akkus.

    Ich habe zwei von diesen Geräten/Rasierern. Einen Versuch wäre es zumindest wert. Probieren geht über studieren...:D

    Ich würde mich spontan für die schwarzen Eneloop Pro entscheiden.
    Bei nkon.nl gibt es ähnliche Akkus von Fujitsu, die etwas günstiger sind. Lohnen die sich oder lieber gleich die original Eneloops kaufen?

    Ich habe diesen Rasierer von meiner Freundin geschenkt bekommen und mir mit der Zeit einen zweiten zugelegt.
    Ein Rasierer mit fest verbauten Li-Ion Akku wäre sicher auch eine Alternative. Habe mich allerdings mit diesen Thema noch nie richtig befasst.

    Irgendwie habe ich Mist gebaut...:pinch:
    Hab's korrigiert (Maiger)
     
    #6 Kasperrr, 7. Dezember 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Dezember 2018
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Ich würde es erstmal mit Eneloops oder den weißen Ikea Ladda probieren. Die Ladda sind auch sehr gut. Mit Li-Ion geht das Gerät bestimmt kaputt durch die hohe Spannung.
     
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  8. Sehr wohl sind das 1,5 Volt LiIo-AKKUS (mit integriertem bzw. eingebautem Spannungsregler :thumbup:) -> https://www.pocketnavigation.de/2018/11/lithium-ionen-akkus-aa-lr6-mignon/

    ...und dann hatte ich noch Lithium-(Einweg)Batterien vorgeschlagen...;)
     
  9. Ja hast Recht, war mein Fehler. :facepalm:
    Ich habe mir die Seite angesehen. Sehr interressant, muss ich mir 'mal besorgen. :thumbup:
     
  10. Das ist normal bei Alkaline wenn man ihnen zuviel Strom abfordert.
    Die Discounter-Alkalines sind genauso gut wie die viel teureren "Marken"-Batterien, das zeigen unabhängige Tests immer wieder.


    Ich würde einen weißen Eneloop o.ä. nehmen. Fehlt nur noch ein Ladegerät.

    Noch besser wäre alledings gleich ein vernünftiger Rasierer mit eingebautem Akku und integriertem Ladegerät.
    Ein Rasierer, der für nur 1 AA-Batterie ausgelegt ist, kann nicht besonders viel taugen oder langlebig sein.

    Sie haben nur 1/3 der Kapazität (Ladung, Ah), dafür 3-fache Spannung. Also praktisch gleichen Energieninhalt (Wh).
     
    #10 light-wolff, 7. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2018
    wapd2, Meyer und Kasperrr haben sich hierfür bedankt.
  11. Gehe jetzt mal davon aus, dass er einen (den) Lader hat...

     
    light-wolff und Kasperrr haben sich hierfür bedankt.
  12. Es ähnelt eher einer kleinen Haarschneidemaschine ist eigentlich auch ein Barttrimmer von Braun. Benutze diesen seit ca. 1Jahr regelmäßig und er schneidet immer noch zuverlässig.
    Klar ist es mit nem "echten" Elektrorasierer, der einen eingebauten Akku hat, nicht zu vergleichen. Aber es tut was es soll und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.

    Ich werde mir erstmal die Eneloops zulegen und schauen, ob das ganze dann besser funktioniert.
    Sollte es nicht der Fall sein, dann führt wohl an einen Elektrorasierer kein Weg vorbei. Den wie schon erwähnt, ist die Nassrasur keine Option mehr...
     
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  13. Stimmt schon, selbst wenn der Rasierer nur noch 2-3 Jahre hält, ist es im Sinne der Müllvermeidung die bessere Lösung als ein Neukauf und ein noch funktionierendes Gerät wegzuwerfen.

    Wenn er mit den Eneloops zu lahm ist (was ich nicht glaube), sind die o.g. 1,5V geregelten Li-Zellen einen Versuch wert.
    https://www.pocketnavigation.de/2018/11/lithium-ionen-akkus-aa-lr6-mignon/
    Die Kentli könnte man mit einer Metallhülse am Pluspol im MC300 laden.
    Die Etinesan und Jugee evtl. indem man die Ladespannung im Li-Ion-Programm auf Maximum setzt.
     
    Kasperrr hat sich hierfür bedankt.
  14. @light-wolff
    Meinst Du damit das "Target Volt" oder was meinst Du mit, Ladespannung im LiIon Programm auf max. stellen!?
    Irgendwie stehe ich grade auf dem Schlauch...
     
  15. Olight Shop
    Von Fenix gibt es auch AA Akkus mit 1,5V... können über Micro-USB geladen werden.

    Haben einen Lithium Akku und einen spannungswandler verbaut. Liefert dann etwa 1500mAh hohen Strom bei konstanter Spannung...

    Könnte für dich eine einfache Lösung sein, wenn du nicht mit eneloop und Co arbeiten willst.

    https://www.fenix-store.com/fenix-arb-l14-1600u-usb-rechargeable-li-ion-14500-battery/

    Sogar 1600mAh...
     
    #15 Phantom, 7. Dezember 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Dezember 2018
    Kasperrr hat sich hierfür bedankt.
  16. Üblicherweise sind Eneloop (weiß) die beste Wahl bei Geräten, die handelsübliche Migon-Batterien zwischen 500mA und 2A belasten. Der MC3000 hat sogar ein vordefiniertes Ladeprogramm dafür. Zwei Sätze abwechselnd verwenden und jeweils nicht bis zum Verstummen des Motors nutzen, denn Batterierasierer haben keine Abschaltung bei Tiefentladung.

    Alternativ als Preiswert-Rasierer sowas wie einen Remington F5800 nutzen. Vor Jahren für ca. 40€ erworben. Den werde ich wohl mit dem Hammer entsorgen müssen, wenn keine Scherfolien mehr erhältlich sind. Der Akku-Inhalt (NiMh) reicht für ca. 1 Betriebsstunde. Der arbeitet zumindest schneller als Batterierasierer.
     
    #16 Meyer, 7. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2018
    Kasperrr hat sich hierfür bedankt.
  17. @Phantom
    Der Fenix Akku hört sich echt gut an! Das man diesen mit nem USB-Kabel aufladen kann ist mir lieber als sich ein spezielles Ladegerät zulegen zu müssen.
    Für knappe 9€ teuerer als ein Eneloop aber für mich noch akzeptabel.

    @Meyer
    Der Rasierer hat auch keine Abschaltung bei Tiefentladung und läuft so lange, wie es die Batterie hergibt.
    Worin unterscheiden sich eigentlich die weißen Eneloops von den schwarzen, ausser der Tatsache, dass die schwarzen mehr Kapazität aufweisen??

    Eigentlich war ich schon fast dabei, mir die schwarzen Eneloops zu bestellen. Der Fenix-Akku scheint mir aber auch eine gute Lösung zu sein. Denke, ich schlafe eine Nacht drüber und entscheide dann...
    So gesehen spricht auch nichts dagegen mir einen Eneloop und einen Fenix-Akku zu bestellen. Besitze ja zwei von diesen Rasierern und somit wäre ein direkter Vergleich auch möglich.
     
  18. Die weißen sind deutlich härter im Nehmen. Das betrifft vorrangig die Zyklenfestigkeit und Tiefentladung.
     
    Kasperrr hat sich hierfür bedankt.
  19. @Meyer
    Danke für die Auskunft! Sind eher die Eneloops oder Lithium Akkus härter in nehmen!?
    Meine irgendwo gelesen zu haben, dass Ni-MH Akkus aufwendigere Pflege als Li-Ion Akkus brauchen. Inwiefern stimmt das??

    Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung oder Erfahrung von/mit Ni-MH Akkus. Vielleicht sollte ich mich erstmal mit diesen Thema etwas befassen bevor ich mir die Eneloops bestelle.
     
  20. Guter Vorsatz. :thumbup:
    Dann mal hier etwas Lektüre zum Thema -> https://www.pocketnavigation.de/2015/03/mignon-aa-akkus-test-vergleich/#comments
     
    Kasperrr hat sich hierfür bedankt.
  21. Vielen Dank! :thumbup:
    Lektüre passt ganz gut! Scheint auch sehr informativ zu sein. Werde es mir auf jeden Fall durchlesen sobald mein Hirn etwas aufnahmefähiger ist...;)
     
  22. Die Eneloops haben zumindest keinerlei Sicherheitsprobleme nach Tiefentladung. Wenn man einen NiMh - Akku nach Entladen auf 0V wieder in Betrieb nimmt, hat er schlimmstenfalls Kapazität verloren. Einen Lithium-Ionen-Akku sollte man als Normalverbraucher bereits dann entsorgen, wenn er genügend lange Zeit mit unter 2,5V gelagert wurde, da es sonst brandgefährlich werden könnte. Der genaue Wert und das Risiko variiert mit der verwendeten Zellenchemie und in den Zellen eingebauten (oder auch nicht eingebauten) Sicherheitsmechanismen.

    Die "1,5V - Akkus" mit internem Lithium-Ionen-Akku kann man somit nicht ungeprüft für 2 Jahre in die Ecke stellen, da dort die interne Elektronik mit Wandler auf 1,5V ständig einen winzigen, aber auf Dauer nicht zu vernachlässigenden Strom zieht. Frisch geladene Eneloop-Akkus verlieren in 2 Jahren keine 50% an Ladung, ungeschützte Lithium-Ionen-Akkus eher weniger.
     
    #22 Meyer, 7. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2018
  23. So! Am Samstag sind die weißen Eneloops angekommen und am Tag darauf also heute am Sonntag, konnte ich den Rasierer mit den neuen Akkus endlich testen. Der Bart konnte bis dahin schön wachsen...

    Nach jeder Rasur spüle ich den Rasierer mit heissem Wasser ab um ihn etwas von den Barthaaren zu säubern.
    Da das Wasser hier teilweise so verkalkt ist, hatte der mit AA-Batterien betriebene Rasierer bei jeder nächsten Rasur Probleme gehabt anzugehen. So musste der Scherkopf erstmal vor jeder Rasur kurz ins Essig um "entkalkt" zu werden...

    Diese Prozedur mit dem Essig und entkalken, kann ich mir nun mit den Eneloops sparen. Die Akkus haben genug Power und der Rasierer geht sofort an :thumbup:

    Mit den AA-Batterien hatte ich teilweise das Problem, dass der Rasierer einfach im Bart stecken geblieben ist und die Barthaare mehr oder weniger ausgerissen wurden. Das war das Zeichen, dass eine neue Batterie her musste.
    Auch hier beweist sich wieder der Eneloop-Akku. Über die komplette Rasur (10-15min) läuft der Rasierer mit konstanter Geschwindigkeit und wird locker mit meinem Bart fertig ohne plötzlich stecken zu bleiben :thumbup:

    Bisher reichte mit eine AA-Batterie für ungefähr eine Rasur. Wobei das rasieren mit den AA-Batterien etwa 15-25min gedauert hat.
    Bei dem Eneloop habe ich das Gefühl gehabt, dass der Akku noch genug Power für eine weitere Rasur hätte. Schätze also das pro Ladung 2-3 Rasuren möglich sind. Das wird aber die Zeit noch zeigen.

    Bis jetzt bin ich sehr positiv von den Eneloops überrascht. Das rasieren geht insgesamt schneller, der Motor ist kraftvoller und auch das Ergebnis sieht bzw. fühlt sich besser an...:thumbsup:
     
  24. Hallo,

    Kurz zur Pflege eines Gesichtsrasenmähers... (etaws OT)

    Ich nehme seit Jahren das Ballistol Waffen/Universalöl.
    Verharzt nicht, ist Lebensmittelecht, und pflegt sehr gut.
    Bin sehr Zufrieden! 100ml Dose hält Jahrelang, oder gleich das flüssige in der Glasflasche.
    Gibt es z.B. bei Hornbach Baumarkt, die haben fast das ganze Ballistol Programm im Sortiment.

    Gruß Strapper
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden