Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Suche 1 Schacht Ladegerät für 18650er und 21700er mit Powerbankfunktion

Maserbirke

Flashaholic*
10 Januar 2018
796
329
63
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Warum möchtest Du ein neues Ladegerät erwerben?
[x ] Ich besitze schon ein gutes Ladegerät, bin aber nicht zufrieden weil....
(Begründung hilft uns bei der Suche)

Bisher habe ich auf Reisen ein Fenix ARE-X11 Ladegerät benutzt. Der 18650er Akku ist schön geschützt und ein kurzes Ladekabel mit mini USB ist im Gehäuse untergebracht. Da ich immer mehr Geräte mit USB C Stecker dabei habe, muss ich zusätzlich noch ein Ladekabel mitnehmen. Ausserdem passen keine 21700er Akkus. ____________________________________________________________________________________
Da ich die (teilweise) leeren Akkus unterwegs oft am Bordnetz eines Motorrads laden will, bringen größere Kapazitäten mit mehreren Akkus nichts. Das schafft die Stromversorgung nicht, das musste ich mit einer größeren Powerbank bereits lernen. Ein Akku ist genug, mehr geht nicht.

Eine Sofirn SC 31 pro wurde über USB C in recht kurzer Zeit geladen. Allerdings hat die natürlich keine Powerbank Funktion.
____________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________


Welche Akkutypen sollen geladen werden?

[x ] Li-Ionen Akkus (3,7V Nennspannung)


Welche Akkugrößen soll das Gerät aufnehmen können?

[x ] 18650

[x ] 21700

Anzahl der Ladeschächte:
[x ] 1


Welche Ladeströme soll das Gerät je Ladeschacht liefern können?

[x ] 1,0A
[x ] 2,0A



Wie soll das Ladegerät betrieben werden ?

[x ] über USB C Anschluß (z.B. mit vorhandenem Handynetzteil)


Welches Bedienkonzept stellst Du dir vor?

[x ] erweitert (Grundlegende Parameter ( Ladestrom, Ladeschlußspannung) können individuell gewählt werden)

Sonstige Eigenschaften:

[x] Powerbankfunktion

Ladezustand der Akkus sollte angezeigt werden, ob durch Display oder mit LEDs ist nicht so wichtig. Wenn man zusätzlich 16340er Akkus laden kann, wäre das ein Sahnehäubchen, das aber nicht sein muss.

Wie teuer darf das Ladegerät sein?

[x ] bis zu 50€

[x ] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem, in der EU wäre natürlich besser.


Wie viele Ladegeräte sollen Dir empfohlen werden?
[x ] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Ladegeräte empfehlen


Zusammengefasst suche ich ein Fenix ARE-X11 für 21700er und USB C Anschluss. Oder ein Nitecore F1 mit USB C. In letzteres passen übrigens die Sofirn 21700er Akkus gerade so, geschützte Fenix passen nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maserbirke

Flashaholic*
10 Januar 2018
796
329
63
Acebeam
Das hatte ich nicht auf dem Plan, weil es zwei Schächte hat. Ist aber auch mit einem Akku zu betreiben und wohl auch mit einem 18650er und einem 21700er gleichzeitig. Bisher der beste Vorschlag :thumbsup:

Passt zu meinen Vorstellungen, trotz zweier Schächte.
 

Maserbirke

Flashaholic*
10 Januar 2018
796
329
63
Der sieht nicht schlecht aus und würde zudem sogar 16340er bedienen.

Allerdings bekam ich für meine letzte Bestellung ausserhalb der EU, genauer Indien, nachträglich eine Rechnung des Dienstleisters über etwas mehr als 20 € (bei über 80€ Warenwert). Das wäre dann kein Schnäppchen mehr. Von den Daten her passt er aber echt gut.
 

Maserbirke

Flashaholic*
10 Januar 2018
796
329
63
So, hier meine Entscheidung:

Das Astrolux MC01 entspricht meinen Vorstellungen recht genau. Allerdings ist der Akku ungeschützt, d. h. offen im Gerät. Das Problem habe ich bereits bei meinem Nitecore F1. Man kann den Akku zwar mit einem breiten Gummiband sichern, hat dafür aber ein ziemliches Gefummel beim Wechseln. Ohne Gummi kann der Akku in der Tasche rausrutschen und hat dann vielleicht Kontakt mit was auch immer.

Hab mir deshalb das XTAR PB2S bei meinem Lieblingsholländer besorgt und bereits erhalten. Es ist schon ein ziemlicher Klopper, aber mit bis zu 10 000 mAh (je nach Akku) für mich auf jeden Fall ausreichend. Die Anzeige mit Kapazität in Prozent, Spannung und aktuellem Ladestrom reicht mir vollkommen aus, mehr brauche ich nicht. Geschützte 21700er von Fenix sind zu lang und passen nicht, zwei Sofirn 5000 mAh Akkus passen problemlos. Auch geschützte und ungeschützte 18650er sitzen durch den Teleskopkontakt am Minuspol gut.

Nochmals Dank für die Vorschläge. Es war mir klar, dass da nicht viel zusammenkommt, sonst hätte ich selbst ohne viel Aufwand was gefunden. Auf das Forum ist halt Verlass.
 
  • Danke
Reaktionen: light-wolff
Trustfire Taschenlampen