Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Studio Lampe für gebrauchte 18650er

bitzone

Stammgast
18 Dezember 2020
52
63
18
NRW
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo liebes Forum,

ich, Ü50, nachlassende Augen, suche (Überraschung) eine Lampe, wie unten spezifiziert.
Vorab, falls meine Idee der Akku-Zweitverwertung Sicherheitsmist ist, zieht mir bitte den Zahn.

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[x ] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil....
ich 18650er, die beim Dampfen nicht mehr genug Power haben, nutzen möchte.
So eine habe ich nicht.

Wozu wird die Lampe gebraucht?

z.B. im Musikstudio, das sich meist im kreativen Dämmerlicht befindet, fallen gerne Kabel o.ä. hinter die Racks und ich muss dann dahinter kriechen. Die Lampe soll also immer griffbereit an meiner Seite liegen. Wenn ich bei Stromausfall die Treppe zum Sicherungskasten noch finde, schadet das auch nicht.

Welches Format wird gesucht?

[ x] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
[ x] Soll noch in eine Jackentasche passen

Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
10-14 cm lang
2 cm Durchmesser Lampenkopf
2 cm Durchmesser Batterierohr
Kleinere Abweichungen sind ok, sollte aber eben keine Wuchtbrumme sein.

Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?

[x] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[x] universell (= etwas von beidem) Wenn die Lampe das auch kann, kein Problem

Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?

[x ] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)

Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[x] täglich

Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[x] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[x] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)

Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[x] 2-3

Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[x] egal

Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[x] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt) ungeschützt

Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
[x] unter 30 min.

Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[x] nein

Wie teuer darf die Lampe sein?
[x] bis 100€
Gerne günstiger, dann würde ich mehrere Lampen besorgen und im Haus strategisch verteilen.


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?


[x] schlag-/stossfest (Soll vom Tisch fallen dürfen, ohne gleich kaputt zu gehen)
[x] wegrollsicheres Design (kein Muss, wäre aber nett)
[x] Tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke) (kein Muss, wäre aber nett)
[x] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[x] Sonstiges: Muss mit 18650er Akkus ohne Schutz klar kommen. Am liebsten mit einer Regelung, die bis zum letzten Tropfen gleichmäßige Helligkeit verspricht. Und, wie oben angesprochen, sollen ältere Akkus zum Einsatz kommen (mit vielleicht noch 1000-1500mAh). Davon habe ich so viele, dass ich nach einer Zweitverwertung suche. Wegschmeißen ist doof.

Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?

[x] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen

Ich bedanke mich schon mal vorab, mit bestem Gruß,
Steffen
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.607
9.439
113
Hannover
Hallo Steffen,

vielleicht wäre eine Winkelkopflampe interessant für Dich !?
Die kannst Du natürlich auch in der Hand tragen oder mit dem am Lampenende verbauten Magnet an einem Metallteil anpappen, Du kannst sie aber auch im Kopfband tragen oder per Clip an der Kleidung befestigen. Egal wie, das Licht ist wo Du es brauchst, aber trotzdem sind beide Hände frei... ;)
Die Lumintop HL3A ist auf 18650 flat top Akkus ausgelegt und erzeugt mit ihrer TIR-Optik ein schön flutiges Leuchtbild. Damit ist sie für kurze Distanzen bestens geeignet, sie kann aber auch kurzzeitig "richtig hell".
Hier findest Du ein Review mit etlichen Infos und Bildern: Review Lumintop HL3A Nichia Winkelkopflampe mit Anduril | Taschenlampen Forum (taschenlampen-forum.de)

Du bekommst sie mit XP-L LEDs auch über amazon.de: LUMINTOP HL3A LED Taschenlampe 2800 LM Extremhell Mini Kopflampe mit 3 Cree XPL-HI LEDs Magnet-Tailcap IP68 Wasserdicht 18650 Akku Betrieben, Kleine Lampe für Alltag Outdoor Camping (Neutralweiß): Amazon.de: Baumarkt

full


Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: bitzone

bitzone

Stammgast
18 Dezember 2020
52
63
18
NRW
Acebeam
Hallo Carsten,

danke für deinen Vorschlag!
An eine Stirnlampenoption hatte ich nicht gedacht, das ist natürlich schlau. Zudem ist die Lampe schön klein und sieht auch hübsch aus.
Dein Review habe ich mir angesehen, sehr schön.
Andúril scheint ein nettes Beschäftigungsfeld für lange Wintertage zu sein, aber zur Not gibt es ja den Muggel-Modus :D
Mit anderen Worten, ich habe die Lampe eben geordert.

Da ich mir nicht sicher war, ob meine Anfrage so dusselig ist, dass sie niemanden zur Antwort inspiriert, hatte ich mir gestern schon eine ThruNite Neutron 2C V3 geordert, die angeblich auch morgen ankommen soll. Irgendwo muss man ja anfangen.

Jetzt muss ich noch Antworten finden auf Fragen wie, gibt es 18650er Lampen, in die auf keinen Fall Flattop-Akkus hinein *dürfen*, sind fokussierbare Lampen (wie damals mit dem drehbaren Lampenkopf) ausgestorben, gibt es jemanden, der in eine Inova X5/X1 :verliebt: aktuelle Led-Technik einbauen kann oder warum heutige Taschenlampen meist aussehen, als müsse man auf's Schlachtfeld ... aber das würde sicher den Rahmen sprengen.

Bis hierhin jedenfalls schon mal vielen lieben Dank,
Steffen
 

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
169
94
28
Frankfurt
18650er, die beim Dampfen nicht mehr genug Power haben, nutzen möchte.

Solche Akkus habe ich auch aus den gleichen Gründen. ;) Und ich nutze sie auch nur in nicht zu starken Lampen. :thumbup:

Als LEDs kommen da zum Beispiel eine einzelne SST-20 oder XPL-HI / XPL-HD in Frage. Nutze ich in Convoys S2+ und Zanflare F1.

Was eine einzelne SST-40 im Dauerbetrieb abruft geht auch noch, habe ich in Convoy M21B und Sofirn SC31 pro.

Bisher keinerlei negative Erfahrungen damit gemacht. Weil es ja sowieso Hochstromakkus sind, wenn auch etwas älter. Nehm ich mal an, dass es bei dir auch so ist.

Etwas flutigeres Licht im Studio wäre ja zum Beispiel eine Emisar D4 (Version 2), Lumintop Fw3a, Fw4a oder EDC18. Mit ihren drei bis vier SST-20 bzw. XPL-HI LEDs ist mir das für alte Akkus aber nicht so geheuer und sinnvoll. Da fließen dann hohe Ströme wie in Dampfgeräten.

Was bei Taschenlampen noch zu bedenken ist und mich erschreckt hat: Die schönen Entgasungslöcher, welche es zum Schutz vor Explosionen bei Dampfgeräten gibt, existieren bei Taschenlampen nicht. Alle Lampen die ich besitze sind in dem Aspekt kleine Rohrbomben.

Daher drängt sich mir der Gedanke auf, dass eigentlich bei Taschenlampen der Zustand und das Alter der Akkus noch wichtiger sind. Alle starken Lampen betreibe ich mit neuen 21700er und 26650er Hochstrom-Markenakkus.
 
  • Danke
Reaktionen: bitzone

bitzone

Stammgast
18 Dezember 2020
52
63
18
NRW
Hochstromakkus sind, wenn auch etwas älter. Nehm ich mal an, dass es bei dir auch so ist.
Das ist richtig, in aller Regel die LG INR18650HG2
Convoy M21B, Sofirn SC31
Emisar D4 (Version 2), Lumintop Fw3a, Fw4a oder EDC18
Das sind eine Menge Tipps, danke. Schaue ich mir an. Erstmal werde ich mir aber die beiden bestellten Lampen checken.

Allerdings muss ich sagen, dass ich langsam auf den Geschmack komme, da gibt es ja wirklich hochinteressante Teile ...
Mal schauen - ich kann mir vorstellen, dass ich hier demnächst nochmal anfrage

Nebenbei- zu meinen, so die Akkuflut lindern zu können, war aber eine blöde Idee. Da sind ja jedesmal Akkus mit im Lieferumfang ...

Entweder ploppen der/die Schalter oder das Frontglas raus, da können sich also keine besonders hohen Drücke aufbauen
Gut zu wissen, ich hatte mir durchaus Sorgen gemacht.

Weiterhin vielen Dank Euch allen!
 

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
169
94
28
Frankfurt
Das ist Quatsch !
Es wäre wirklich schön, wenn du nicht immer mal wieder so aggressiv reagieren würdest. Sei es hier oder wenn du bei Lumenangaben die eine Lampe halten kann, deine Wohnzimmermessungen Leuten um die Ohren haust, die von der Aussenwelt und Herbst reden.

Ich glaube ein freudlicher Ton hilft dem Ziel näher zu kommen, was der Foreninhaber aufgestellt hat: Ein freudlicher Ort zum entspannen.

Ein Moderator könnte das jetzt in Kaufberaterdiskussion verschieben, da es nach den Regeln nicht hergehört.

Zum Glas rausploppen: Da ist das Treiberboard welches vom austretenden Gas fest gegen das Alushelf gedrückt wird. Auf dessen anderer Seite ist das LED-Board aufgeschraubt, zusätzlich gehalten vom Reflektor / Optik gehalten von der verschraubten Bezel, welche auch das Glas hält.

Wenn das rausgeht, dann nur bei viel Druck und mit wahrscheinlich hoher Geschwindigkeit - was das Merkmal eine Explosion ist. Da geht bei Dampfgeräten viel schneller der Akkudeckel auf und trotzdem sind da massenweise Entgasungslöcher und - schlitze.

Viele Tailcaps am anderen Ende der Lampe haben gar keinen Schalter zum rausploppen - z. B. Sofirn SP36-Reihe, SC31 pro u. a., Fireflies E07, E01, Rot66, die Emisare D4, D4S und so weiter und so fort. Da sitzt ein massives, verschraubtes Stück Aluminium als Endkappe vom Rohr.

Dass von der Lumintop X9L oder der FW21 pro der Schalter gerade mal so rausploppt halte ich nur unter viel Druck für wahrscheinlich. Schau mal vom Akku aus nach innem zum Schalter. Da sitzt einiges massives, bevor das entgaste aus dem Akku bis zum von aussen sichtbaren Schalter kommen kann. Ich hab den noch nie auseinander gebaut, vermute aber, dass der von einem Metallring gehalten werden sollte, der erst unter massiven Druck nachgibt.

Ich glaube wenn ein Interressent ungeschützte, alte Akkus, die hart rangenommen wurden, verwenden möchte, ist das Thema Sicherheit nicht völlig absurd und in einem Gespräch nicht gleich "Quatsch !"
 
Zuletzt bearbeitet:

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.607
9.439
113
Hannover
Hallo ayoto,

wenn Wasser bei mehr als 2m Wassertiefe in eine Lampe eindringen kann, dann kann Luft schon mit leichtem Überdruck aus einer Lampe entweichen, egal ob über einen Tailcap- oder Seitenschalter, über einen USB-Ladeport oder durch das Frontglas...
Ich habe sogar Lampen, da wird die Abdeckung des Ladeports beim schnellen zuschrauben der Tailcap rausgedrückt...

Das Thema Sicherheit ist immer relevant, aber so allgemeine Aussagen wie "Alle meine Lampen sind kleine Rohrbomben" ist nicht zutreffend und stiftet bei einem ratsuchenden Neueinsteiger unverhältnismäßig viel Angst die zu großen Teilen unbegründet ist. Und diese verallgemeinerte Aussage halte ich eben für Quatsch...(soll ja nicht heißen, daß es keine Lampe gibt in der sich höherer Druck aufbauen könnte).

Könntest Du mir bitte ein Beispiel verlinken, bei dem ich Leuten meine "Wohnzimmermessungen" um die Ohren gehauen habe ?

Gruß
Carsten
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.560
4.564
113
Bielefeld, NRW
Wenn das rausgeht, dann nur bei viel Druck und mit wahrscheinlich hoher Geschwindigkeit - was das Merkmal eine Explosion ist.
Zunächst einmal finde ich eine grundsätzliche Warnung von den möglichen Gefahren durchaus angemessen. Diese sollte aber auch sachlich und nüchtern und unter Berücksichtigung der tatsächlich erwartbaren Geschehnisse erfolgen.
Überdramatisierungen sind wenig zielführend.

Deine Aussage
Alle Lampen die ich besitze sind in dem Aspekt kleine Rohrbomben.
ist in dem Zusammenhang sehr plakativ und auch sachlich nicht wirklich zutreffend.

Denn Aluminium und auch Kupfer splittern nicht, sondern reißen auf. Selbst in einem komplett gasdichten Lampengehäuse ohne Schwachstellen (ist mir noch nie untergekommen) mit durchgehendem Akku platzt dieses zwar schlimmstenfalls irgendwo auf, ist aber von einer "Rohrbombe" noch weit entfernt.
Natürlich ist das nicht ungefährlich, aber man sollte auch keine Schreckensszenarien konstruieren.

Ich könnte mir daher gut vorstellen, dass sich die harsche Reaktion nicht auf den grundsätzlichen Inhalt deiner Warnung bezog, sondern auf die unnötig dramatische und plakative Wortwahl.

Ich habe den Eindruck, dass beide Seiten sich nicht ideal ausgedrückt haben.
Vielleicht sollten wir es einfach mal dabei belassen und nicht in diesem Thread unnötig auswalzen. Der TE wird die Warnung wohl verstanden haben.
 

bitzone

Stammgast
18 Dezember 2020
52
63
18
NRW
Der TE wird die Warnung wohl verstanden haben.
Hat er. Und er hat sich über den Ton nicht erschreckt, alles gut.

Meine Bedenken gingen eher in Richtung Nutzung ungeschützter Akkus in *irgendeiner* neue Lampe. Ich kann die Qualität nicht einschätzen bzw. ob es da no-gos gibt.
Mir scheint aber inzwischen, dass bei Lampen dieser Gewichtsklasse (ein Akku) und meinem zu erwartenden Verhalten das Risiko statistisch geringer sein dürfte, als beim Dampfen. Dort fordert man dem System täglich -zig Mal am Tag hohe Leistung ab, zwei Akkus am Tag sind nicht ungewöhnlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.560
4.564
113
Bielefeld, NRW
Meine Bedenken gingen eher in Richtung Nutzung ungeschützter Akkus in *irgendeiner* neue Lampe. Ich kann die Qualität nicht einschätzen bzw. ob es da no-gos gibt.
Das ist natürlich immer schwierig und gerade bei irgendwelchen hier im Forum unbekannten Produkten können auch wir da keine konkreten Aussagen treffen.
Daher wäre ich bei "Noname-Ware" vorsichtig und würde dort lieber die sichere Akku-Variante mit Schutzschaltung wählen.
Mir scheint aber inzwischen, dass bei Lampen dieser Gewichtsklasse (ein Akku) und meinem zu erwartenden Verhalten das Risiko statistisch geringer sein dürfte, als beim Dampfen.
Wahrscheinlich schon, die Belastungen des Akkus sind anders und die regelmäßige und nur mäßige indirekte Erwärmung des Akkus infolge der Erwärmung der Lampe kann sogar manchen gefährlichen Prozessen im Akku etwas entgegenwirken.

Beim Dampfen leiden die Akkus deutlich stärker und ich hätte jetzt auch nicht die größtmöglichen Bedenken bzgl. einer Zweitverwendung, sofern man ordentlich konstruierte Lampen benutzt, die sich auch unter uns Nutzern als zuverlässig und sicher erwiesen haben.
 

bitzone

Stammgast
18 Dezember 2020
52
63
18
NRW
Daher wäre ich bei "Noname-Ware" vorsichtig und würde dort lieber die sichere Akku-Variante mit Schutzschaltung wählen.
Das ist genau der Punkt, ich habe fast ausschließlich ungeschützte Flattops (deren Pluspol ich bei Bedarf mit einem kleinen Magneten erhöhe) und frage mich, welche Lampe ich nicht kaufen darf.
Ich finde es schwierig bis unmöglich, das in den Angeboten zu erkennen, da gibt es oft nur Fotos, wenn überhaupt.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.560
4.564
113
Bielefeld, NRW

bitzone

Stammgast
18 Dezember 2020
52
63
18
NRW
Sowas halt: https://www.amazon.de/gp/product/B08FM6MZQ6
Ich sehe, der Akku hat einen erhöhten Pluspol. Ob die Elektronik mit ungeschützten Akkus klarkommt sehe ich nicht.

Im Grunde kenne ich mich aber mit Akkus und was da wie geschützt ist nicht aus - ich behandele sie pfleglich und habe mehrere Xtars mit Entladen, Messung usw.
Bei mir hat sich festgesetzt, dass bei ungeschützten Akkus die Geräteelektronik für die Sicherheit zu sorgen hat und bei Geschützten ist ein Schutz eingebaut. Ist das falsch?
 
Zuletzt bearbeitet:

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.560
4.564
113
Bielefeld, NRW
Sowas halt: https://www.amazon.de/gp/product/B08FM6MZQ6/ref=crt_ewc_title_huc_1?ie=UTF8&psc=1&smid=A52EM5ARE67D9
Ich sehe, der Akku hat einen erhöhten Pluspol. Ob die Elektronik mit ungeschützten Akkus klarkommt sehe ich nicht.
Gut, das ist die Sofirn SC31 Pro und die ist hier wohlbekannt und wird sogar mit einem ungeschützten Akku geliefert.
Da die Lampe sowohl im Kopf als auch in der Tailcap Federn hat, kommt sie auch problemlos mit ungeschützten Flat-Top-Akkus zurecht.
Bei mir hat sich festgesetzt, dass bei ungeschützten Akkus die Geräteelektronik für die Sicherheit zu sorgen hat und bei Geschützten ist ein Schutz eingebaut. Ist das falsch?
Nein, das stimmt soweit.

Wenn man ungeschützte Akkus in einer Taschenlampe verwenden möchte, dann sollte diese über LVP (low voltage protection, Schutz vor zu niedriger Akkuspannung) verfügen und die Ladeschaltung (sofern vorhanden) sollte zuverlässig und sicher sein.
Das trifft beides auf die verlinkte Lampe zu, ist aber bei mancher Billigst-Lampe nicht immer vorhanden.

Was es aber natürlich nicht gibt, ist ein Schutz vor Überlastung und hier insbesondere Kurzschluss. Wenn durch einen Defekt in der Lampe ein Kurzschluss entsteht (kommt gelegentlich vor), dann wird das mit einem ungeschützten Akku schnell gefährlich.
Ein geschützter Akku würde in so einer Situation abschalten und die Gefahr bannen.
Man muss aber auch sagen, dass so etwas selten ist. Nur ausschließen kann man es eben auch nicht...
 

bitzone

Stammgast
18 Dezember 2020
52
63
18
NRW
LVP (low voltage protection, Schutz vor zu niedriger Akkuspannung)
Aus Dampfersicht ist es halt seltsam, sich da „nur“ (nicht despektierlich gemeint) auf Besitzer der Lampe berufen zu können.
Nochmal zwei Beispiele (recht wahllos)
Lampe: https://www.taschenlampen-papst.de/Fenix-HL26R-Kopflampe-Stirnlampe-Lampe-LED-Geocaching
Dampfe: https://www.vapstore.de/vapefly-kriemhild-mod-schwarz-gold

Im Zweiteren wird ausführlich erklärt, was da vorliegt, bei der Lampe nicht.
Sorry, falls ich nerven sollte, ich versuche nur zu verstehen. Vielleicht bin ich aber auch paranoid. :eek:

Edit: wie ist das bei dieser Lampe (erstmal nur vom Angebot her), die hab ich ja quasi ohne echte Recherche geordert und mache mir die Gedanken nachträglich :sleeping:: https://www.amazon.de/ThruNite®-Handheld-LED-Taschenlampe-Interface-Extension/dp/B06XXFC1VN?th=1
Ich sehe anhand der Batterieaufschrift, die ist geschützt. Kann ich die Lampe mit einer Ungeschützten betreiben?
 
Zuletzt bearbeitet:

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.560
4.564
113
Bielefeld, NRW
Aus Dampfersicht ist es halt seltsam, sich da „nur“ (nicht despektierlich gemeint) auf Besitzer der Lampe berufen zu können.
Ich verstehe, was du meinst.
Meine ursprüngliche Aussage bezog sich auch auf irgendwelche Lampen auf ebay oder Aliexpress oder so, die nicht gerade bekannt und verbreitet sind.

Bei den Markenprodukte steht in der Regel in der BDA etwas dazu drin, nur oft nicht besonders detailliert.
In der englischen Anleitung der Sofirn SC31 Pro steht z.B.
Low Voltage Protection
LVP makes the light step down to a lower level when the battery is lower than 2.8V, and if the light is already at the lowest level, it shuts itself off.
Es gibt aber auch tatsächlich Lampen, die nur warnen (z.B. durch Geblinke der LED) und auf die niedrigste Stufe schalten, jedoch die Lampe nicht vollständig abschalten...

Wie das dann bei irgendwelchen Händlern in deren Webshops dargestellt wird, ist aber natürlich nicht mehr Sache der Hersteller. Und bevor man dort auf eine schludrig zusammengesuchte Fehlinformation hereinfällt, schadet es sicher nicht hier mal zu suchen, ob die Lampe schon bekannt ist und getestet wurde.
 

bitzone

Stammgast
18 Dezember 2020
52
63
18
NRW
Es gibt aber auch tatsächlich Lampen
Was wohl zeigt, dass das Gesamtrisiko überschaubar sein dürfte. :)

Ich erlaube mir, mein Edit aus dem Beitrag davor zu wiederholen, ich habe erst nachträglich gemerkt, dass schon geantwortet wurde, sorry. Aber irgendwie ist das die Kernfrage:

Wie ist das bei dieser Lampe (erstmal nur vom Angebot her), die hab ich ja quasi ohne echte Recherche geordert und mache mir die Gedanken nachträglich :sleeping:: https://www.amazon.de/ThruNite®-Handheld-LED-Taschenlampe-Interface-Extension/dp/B06XXFC1VN?th=1
Ich sehe anhand der Batterieaufschrift, die ist geschützt.
Kann ich die Lampe mit einer Ungeschützten betreiben?
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.560
4.564
113
Bielefeld, NRW
Wie ist das bei dieser Lampe (erstmal nur vom Angebot her), die hab ich ja quasi ohne echte Recherche geordert und mache mir die Gedanken nachträglich :sleeping:: https://www.amazon.de/ThruNite®-Handheld-LED-Taschenlampe-Interface-Extension/dp/B06XXFC1VN?th=1
Ich sehe anhand der Batterieaufschrift, die ist geschützt.
Die Lampe ist gut und mit LVP, auch wenn sie nicht mehr topaktuell ist. Aber natürlich haben wir auch zu diesem Produkt ein schönes Review.
Die Lampe warnt bei nachlassender Akkuspannung und schaltet dann bei rund 2.8 - 2.7 V ganz ab.

Und ja, der mitgelieferte Akku ist ein geschützter Akku mit Button-top.
Kann ich die Lampe mit einer Ungeschützten betreiben?
Ja, aber u.U. ist nicht jeder Flat-Top-Akku geeignet.
Manche Flat-Top-Akkus haben einen etwas zurückgesetzten Pluspol (recessed flat top) und da kommt ggf. kein Kontakt zustande. Da hilft dann der bekannte Pluspol-Magnet.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.560
4.564
113
Bielefeld, NRW
Ich sehe gerade, die kommt erst nach den Feiertagen, aber die Lumintop ist morgen da.
Viel Spaß damit!

Und nur zur allgemeinen Info:
Die Lumintop HL3A (die ist es doch geworden, oder?) verwendet die Software Andúril. Inzwischen gibt es viele Lampen mit Andúril und alle Lampen, die die Andúril-Software verwenden, haben immer eine LVP mit Abschaltung und können daher mit ungeschützten Akkus verwendet werden.
 

bitzone

Stammgast
18 Dezember 2020
52
63
18
NRW
Sodele,

die HL3A fand in Rekordzeit zu mir - der erste Eindruck ist super, die erste Bedienung (ohne Manual-Studium) ist easy. Sehr handlich, der Magnet ist für Rackgefummel total praktisch und das ganze ohne mitgelieferte Batterie :)
Highlight ist spontan die stufenlose Verstellung der Helligkeit, da blendet nichts, wenn man in die Tiefen der rückwärtigen Verkabelung eines Racks eintaucht. Die gewünschte Helligkeit ist schnell gefunden.
Yay, Volltreffer! :thumbup:

Als kleines Dankeschön hier ein schnelles Foto im neuen Umfeld des Winkelzwergs:

Medium 33125 anzeigen
Vielen Dank euch allen für die tolle Beratung!
Beste Grüße,
Steffen
 
Trustfire Taschenlampen