Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Streiflicht

Bluzie

stv. Admin & Beamshot-Profi
Teammitglied
20 November 2012
8.717
11.867
113
Leverkusen
sarembe.de
Olight Taschenlampen
Trustfire
Heute war im Teambereich nichts los :pfeifen:, deshalb habe ich die Zeit genutzt um ein paar Beamshots von 'Streiflicht' zu erstellen.
Da ich das Thema sehr interessant finde und gerade in der Kaufberatung darüber diskutiert wird, mussten ein paar Lampen mit unterschiedlichen Eigenschaften auf der neuen Beamshotstrecke abgelichtet werden.

Dabei diente mir unsere 'Holzkiste für Profilfotos' als Anschauungsobjekt. Ich glaube im Winter braucht die Kiste einen neuen Anstrich. :)

Ich habe von einigen Lampen aus zwei Perspektiven Beamshots gemacht.
Der Abstand zwischen Holzkiste/Lineal und Kamera beträgt etwa 50 cm.













































Trustfire Z2






 
Zuletzt bearbeitet:

Liquidity

Flashaholic*
8 Februar 2013
830
460
63
Geiler Typ :thumbup:

Könnest Du noch ein Bild einbauen, bei dem eine LED ohne Reflektor/Optik leuchtet? Die Partner C1 fände ich super.

Grüße, Christian
 

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.823
5.355
113
nördlich von Stuttgart
Acebeam
Heute war im Teambereich nichts los :pfeifen:
Wie jetzt :haeh:
Steckt ihr nicht mitten in der heißen Phase der Vorbereitung der TLF Weihnachtsverlosung :vorsichtig: :zungeraus:

ein paar Beamshots von 'Streiflicht' zu erstellen.
Ich habe die Diskussion auch verfolgt und habe immer noch nicht verstanden was ´Streulicht´ ist :S
Aber wenn ich als Kriterium mal Kontrast nehme, also wie deutlich die Erhebungen hervor treten und ich nur mal die rsten Bilder nehme finde ich die TiR Optik der ArmyTek Wizard dem Reflektor der Emisar D1 überlegen. Entscheidend dabei scheint mir auch die Lichtstärke zu sein. Je heller, desto meht wird alles glatt gebügelt...?

Oder was folgt sonst aus diesem Vergleich?

Grüße Jürgen
 

Bluzie

stv. Admin & Beamshot-Profi
Teammitglied
20 November 2012
8.717
11.867
113
Leverkusen
sarembe.de
@Dr.Devil Es geht darum einen 'Schlagschatten' zu erzeugen, dadurch werden Unebenheiten und Konturen besser sichtbar.

Je heller, desto meht wird alles glatt gebügelt...?
Ich denke daher wird eine Wizard oder eine Lampe mit Mule nicht geeignet sein. Sie verlieren auf der 'Strecke' zu viel Leuchtstärke.

Oder was folgt sonst aus diesem Vergleich?
Keine Ahnung :peinlich:, um zu einem Ergebnis zu kommen habe ich die Fotos gemacht. :)
 

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
3.986
6.014
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
@Dr.Devil
Keine Ahnung :peinlich:, um zu einem Ergebnis zu kommen habe ich die Fotos gemacht. :)
Ich zittiere mal aus Wikipedia ;)

“Streiflicht ist Licht, das von der Seite auf eine Fläche einfällt. Es kann diffuses Licht sein oder ein scharfer Strahl, der einen Schlagschatten erzeugt. Im Streiflicht werden Konturen durch starke Schattierung überdeutlich dargestellt.“

Dementsprechend ist es per Definition egal ob man einen Thrower ala W30 oder eine LED ohne Reflektor nimmt. Es geht nur um die überdeutliche Darstellung von Konturen (Oberflächen Unebenheiten) im Schein des Lichts.

Das kennt wahrscheinlich fast jeder von verputzten Hausfassaden im Schein der (meist untergehenden) Sonne, wenn die Fassadenfläche im richtigen Winkel zur Sonne steht. Da kann man oft die einzelnen VWS Platten bzw die Plattenstöße deutlich erkennen!
Oder falls wer ein Haus / Wohnung hat wo im Innenbereich Rigipsplatten verbaut wurden (Wand oder Decke) kombiniert mit indirekter Beleuchtung, da kann man dann auch deutlich die Stöße erkennen. Oder man hält eine Lampe einfach nahe genug zur Wand und lässt sie entlang leuchten. Es gibt in der Baunorm übrigens Vorschriften in wie weit solche Unebenheiten sichtbar sein dürfen (siehe Spachtelung Q4 Qualität)!

Ich versuche dann zwei Beispielbilder zu machen um zu zeigen was ich meine ;)

Gruß Andi

Edit: hier die Fotos...

Rigipswand bei normaler Raumbeleuchtung
IMG_20191114_215711-874x1168.jpg

Rigipswand mit Tala davor (man sieht deutlich den Plattenstoß, den man nicht mal mit der Hand fühlen kann)
IMG_20191114_215657-874x1168.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

niCOLEI

Flashaholic
18 Dezember 2017
180
91
28
Ich finds auch super interessant wie sich die Lichttemperatur auswirkt.
Je kälter, desto besser werden die Kontraste dargestellt. Das würde erklären warum diese von Restauratoren beliebte Lampe 6500k hat.
Danke @Bluzie ! Das macht die Situation aus der Kaufberatung deutlich verständlicher!