Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Stirnlampe MTB Enduro / Trail

18 Oktober 2020
3
0
1
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo an alle Erleuchteten:thumbup:

Ich bin aktuell auf der Suche nach einer Stirnlampe zum Biken abseits befestigter Wege.
Auf dem Lenker werde ich eine SIGMA Buster 2000 HL anbringen.

Zur Ergänzung suche ich noch eine Winkel Stirnlampe, dich ich aber nicht nur zum Bike nutzen möchte,
sondern auch zum Wandern, zum ins Auto legen etc.

Momentan habe ich mich sehr auf die Nitecore HC35 eingeschossen. Das of erwähnte Gewicht sehe ich nicht so kritisch.
Eine Lupine Piko mit Akku am Helm wiegt auch nicht weniger und wir dennoch hoch gelobt.
(ok - dort könnte der Akku in den Rucksack aber den Kabelsalat im Genick mag ich nicht)

Vorgezogen hätte ich wohl die Acebeam H15 - allerdings in DE wohl nicht mehr zu bekommen.

Habt ihr zu meiner Vorauswahl Anregungen, Kritik oder Alternativvorschläge?
Dann immer her damit:)

Bin neu in diesem Thema und habe mich bisher kaum mit der Materie auseinandergesetzt.


Vielen Dank für eure Hilfe!
Schönen Sonntag:D


Folgend der noch der Fragebogen:

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
Will diesen Winter auch am Abend das MTB auf Trails bewegen und besitze keinerlei Beleuchtung (außer Rücklicht).

Wozu wird die Lampe gebraucht?
MTB, Wandern, Hüttentrekking, ins Auto legen für Notfälle (Unfall, Wild etc.)

Welche Lampenform bevorzugst Du?
Winkelkopflampe (sehr vielseitig einsetzbar, kann auch ohne Kopfband benutzt werden)

Wo soll die Stromversorgung verbaut sein?
Akku in der Lampe

Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
Keine Ahnung - jedenfalls ein tauschbarer Akku.

Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
Gute Mischung aus Gewicht und Laufzeit sollte gegeben sein.
Um 500 - 800 Lumen für zwei Stunden wären fein. Länger wird eine MTB Tour im Herbst / Winter eher nicht werden.
Wanderung kann aber natürlich auch mal länger gehen - da könnte dann ja auch ein zweiter Akku in den Rucksack.

Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
k. A.

Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
Da bin ich offen für eure Empfehlungen

Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[ ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
oder
[ ] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
Rotlicht wäre nett, ist aber kein Muss.

Wie hell soll die Lampe dauerhaft leuchten können?
[x] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Wandern, Gassirunde, Autoreparatur)
[x] mehr als 600 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)

Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[x] wöchentlich
[x] monatlich

Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
nicht auszuschließen - aber wohl eher die Ausnahme

Wie teuer darf die Lampe sein?
bis 100€ oder knapp drüber

Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[x] spritzwassergeschützt
[x] schlag-/stossfest
[x] Trageclip (damit lässt sich die Lampe auch an Kleidung, Gürtel etc. befestigen)
[x] SOS Signal
[x] Öse für Trageschlaufe
[x] Bedienbarkeit mit dicken Handschuhen muß möglich sein
[x] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein
Stirnband mit bombenfester Halterung - Mittelgurt abnehmbar wäre schön


[x] Bezugsquelle innerhalb der EU
[x] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.684
2
8.528
113
Hannover
Momentan habe ich mich sehr auf die Nitecore HC35 eingeschossen. Das of erwähnte Gewicht sehe ich nicht so kritisch.
Hallo,

als Alternative zur Nitecore könntest Du Dir mal eine Armytek Wizard Pro ansehen, die Lampen haben eine mit Harz vergossene Lampenelektronik und sind sehr robust. Zudem gewährt der Hersteller 10 Jahre Garantie...
https://www.armytekstore.de/taschenlampen/das-modell/wizard/
Und wenn Du es richtig krachen lassen möchtest, wäre eine Acebeam H30 mit 21700 Akku und reichlich Leistung vielleicht interessant für Dich...
https://www.stewitsch.de/epages/17827794.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/17827794/Products/715-033https://www.gatzetec.de/Stirnlampe/AceBeam-H30-LED-Kopflampe.html
Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: liteviller

liteviller

Erleuchteter
6 Dezember 2013
89
61
18
Acebeam
Und wenn Du es richtig krachen lassen möchtest, wäre eine Acebeam H30 mit 21700 Akku und reichlich Leistung vielleicht interessant für Dich...
Ich kann mich Carsten nur anschließen. Ich habe die Acebeam H30 und bin absolut überzeugt. Das höhere Gewicht des 21700er Akkus ist absolut nicht störend und die Lampe haut unglaublich viel Licht raus. Die H30 gibt es in verschiedenen Versionen, u.a. Mit Rot/Grün, oder Rot/UV Licht. Ich kann sie nur wärmstens empfehlen, wenn du eine reine Stirnlampe suchst.

Du könntest auch die Piko nehmen, allerdings ist diese in einem anderen Preissegment. Die Piko gibt es als Komplettpaket mit Helm- und Stirnlampenhalterung. Ich habe die Piko fest verbaut am Helm mit kleinem Akku an der Rückseite des Helms. Ebenfalls absolut Bike tauglich mit dem Gewicht. Für längere Touren habe ich einen Ersatzakku in der Trickottasche.

Gruß
Andreas
 

Genießer

Flashaholic*
12 März 2019
289
442
63
Bad Mergentheim
Warum willst du eine Kopflampe zum Trails fahren?
Ich bevorzuge da eine gewisse Reichweite. Da ich nur die Auswahl zwischen Armytek Wizard Pro und Sofirn SP40 greife ich zum Rad fahren viel lieber zur Sofirn, da die ein Mittenbetontes Leuchtbild hat, die Armytek ist viel gleichmäßiger und kommt vor allem auf Dauer bei weitem nicht auf die gleiche Reichweite. Ich hätte gern noch mehr Reichweite auf dem Kopf, aber für vielleicht dreimal im Jahr ist mir die Lupine Blika noch zu teuer......
Abseits vom Rad fahren ist auf dem Kopf bei mir aber ausschließlich die Wizard im gebrauch, da für alles andere die flächige Ausleuchtung für mich besser ist.

Hier ein Review der Sofirn:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-sofirn-sp40-kopflampe.70528/
und so leuchtet die Sofirn:
https://abload.de/img/p1200423woksz.jpg

Hier ien Review der Wizard:
https://www.taschenlampen-forum.de/...hp-50-usb-charge-mit-kühlrippen-review.54281/
und so leuchtet die Wizard:
http://abload.de/img/comp_3p11609682zux5j9p38.jpg
 
18 Oktober 2020
3
0
1
Vielen Dank für eure Antworten!

Die Acebeam H30 ist mir zu sehr auf die Befestigung am Stirnband beschränkt
und zu wenig normale Taschenlampe.

Armytek Wizard Pro V3 wäre eine mögliche Alternative - und günstiger.
Gibt es bei Nkon gerade für 71€... Schaue ich mir mal genauer an!

Aufteilung der Lumen finde ich bei der HC35 aber besser.
Leistung und Laufzeit (mit 21700 Li-Ion Akku 4000mAh)
Turbo (2700 Lumen) für ca. 45 Minuten
High (800 Lumen) für ca. 3 Stunden
Mid (270 Lumen) für ca. 18 Stunden und 15 Minuten
Low (40 Lumen) für ca. 52 Stunden

Da stellt sich nur die Frage wie realistisch die Angabe bei den 800 Lumen ist.
Und insbesondere ob bei dieser Stufe die Lampe herunterregelt...


Die Kopflampe soll als Ergänzung zur Buster 2000 am Lenker dienen.
Sozusagen für den Nahbereicht und als Kurvenlicht.


Generelle Frage:
Um insbesondere Konturen (Löcher, Felsen, Wurzeln etc...) zu erkenen eher kaltweiß oder warmweißes Licht?
Sollte natürlich auch zu Buster passen - leider kann ich nirgends eine Agabe zu K Wert finden.
 

matjeshering

Flashaholic*
29 Oktober 2012
898
486
63
flaschi verkauft evtl. noch eine gebrauchte H15 in cw. Thread war abgelaufen.

Ich würde mir keine H30 vorne auf den Helm packen. Probier es mit 150g Gewicht vorne am Helm aus. Du wirst den Helm enger stellen müssen, damit es nicht wackelt. Am Helm ist die Distanz zum Kopf locker 3cm größer als ohne. Etwas weiter oben/hinten ist ein Versuch wert.
Generell würde ich eine leichtere Lampe mit 18650er Akku bevorzugen.
 

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.230
974
113
Ich würde für Deine Anwendung eher auf neutral bis warm gehen, schau das der CRI wert hoch ist (so um die 90)
 
18 Oktober 2020
3
0
1
Danke für die Ratschläge.
Habe soeben die Wizard Pro V3 XHP50 in CW bei Nkon bestellt - für 77,77€ inkl. Versand. Guter Deal - gab gerade 25% Nachlass.

Freue mich auf den ersten Test:)