Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Stirnlampe für Höhlengänge/Nachtwanderungen gesucht

2 August 2020
7
2
3
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo zusammen und schonmal vielen Dank für die hoffentlich hilfreichen Vorschläge.

Falls es noch Fragen gibt oder etwas nicht klar ist einfach melden.

Gruß Moritz
Fragebogen Stirn- und Helmlampen:

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[X] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil.... (Begründung hilft uns bei der Suche)

Ich besitze eine LedLenser H5 die mir jedoch deutlich zu wenig Leuchtkraft besitzt,
außerdem stört mich die rote Lampe am Akkupack. Sie ist zudem nicht wasserdicht
und für meinen Geschmack ist Sie zumindest für die vorhandene Leuchtkraft zu schwer.

[ ] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"


Wozu wird die Lampe gebraucht?
(Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen, nenne auch das mögliche Einsatzgebiet wie z.B. Sportart, Helmlampe etc.)

Ich habe vor kurzem meine Leidenschaft für Höhlen entdeckt, hierzu benötige ich eine geeignete Lampe
die robust ist, und evtl. für die Zukunft auch für kurze Tauchgänge bis 1-2M Tiefe geeignet sein sollte.

Nebenbei wird Sie regelmäßig für Nachtwanderung benötigt. Man sollte Sie auch für die abendliche Joggingrunde ca. 10km
benutzen können.


Welche Lampenform bevorzugst Du?
[X] Winkelkopflampe (sehr vielseitig einsetzbar, kann auch ohne Kopfband benutzt werden)
[X] Kopflampe
[X] Helmlampe
bin ich flexibel, Sie muss jedoch zwingend auch auf meinem Helm für die Höhle nutzbar sein.


Wo soll die Stromversorgung verbaut sein?
[X] Akku in der Lampe
[X) Akkupack am Kopfband
[ ] Akkupack der extern angebracht werden kann (z.B. Transport im Rucksack)


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[X] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[X Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
[ ] AA/AAA Akku (1,2 Volt NiMH)
[ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen)
[ ] CR123a Lithium-Batterien (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)


Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
[ ] Die Lampe soll möglichst kompakt und leicht sein, die eingeschränkte Laufzeit nehme ich in Kauf
[X] Die Lampe soll auch längere Zeit noch bequem zu tragen sein
[ ] Ich möchte hohe Leistung und Ausdauer, das Gewicht ist zweitrangig


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[ ] unter 30 min.
[X] 30-60 min.
[ ] 1-2 Stunden
[ ] länger


Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich ("flood", Flutlicht ohne blendenden Spot z.B. für Tätigkeiten mit den eigenen Händen)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl mit höherer Reichweite)
[X] universell (= etwas von beidem)


Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[ ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[X] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
[ ] Rotlicht (beschreibe bitte wofür das Rotlicht verwendet werden soll, welche Eigenschaften sind dir hierbei wichtig)

Wie hell soll die Lampe dauerhaft leuchten können?
[ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, Bastelarbeiten, Lesen)
[] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Wandern, Gassirunde, Autoreparatur)
[X] mehr als 600 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[X] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkusbenötigt. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[ ] täglich
[ ] wöchentlich
[X] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr


Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[ ] ja, unterhalb von __ Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[X] nein, normaler Temp.-Bereich in Süddeutschland / Sollte also auch mal -5Grad aushalten


Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[ ] bis 50€
[ ] bis 100€
[ ] bis 200€
[X] bis 70-80 Euro
[ ] egal


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[ ] spritzwassergeschützt
[X] wasserdicht
[X] schlag-/stossfest
[ ] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Kopflampe einfach an einer Metallfläche anbringen)
[ ] Trageclip (damit lässt sich die Lampe auch an Kleidung, Gürtel etc. befestigen)
[ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
[ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[ ] SOS Signal
[ ] Öse für Trageschlaufe
[ ] EX Schutz (sehr beschränkte Auswahl)
[ ] Bedienbarkeit mit dicken Handschuhen muß möglich sein
[X] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein
[ ] Bedienung über Bluetooth Fernbedienung
[ ] Einstellung der Lampe via Hersteller App möglich

[ ] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[X] Bezugsquelle innerhalb der EU
[ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges: __________________________


Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[X] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[ ] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
 
  • Danke
Reaktionen: ok1963

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.310
2
8.188
113
Hannover
Ich habe vor kurzem meine Leidenschaft für Höhlen entdeckt, hierzu benötige ich eine geeignete Lampe
die robust ist, und evtl. für die Zukunft auch für kurze Tauchgänge bis 1-2M Tiefe geeignet sein sollte.

Nebenbei wird Sie regelmäßig für Nachtwanderung benötigt. Man sollte Sie auch für die abendliche Joggingrunde ca. 10km
benutzen können.
Hallo Paramedic112,

für die von Dir beschriebenen Anwendungen wären eine Armytek Wizard, Armytek Wizard Pro XHP50 oder Wizard Pro Nichia gut geeignet. Letztere erzeugt high CRI Licht mit besonders guter Farbwiedergabe.
Die Wizard wird mit einem 18650 Li-Ion Akku betrieben den sie auch über einen Magnetladeport intern laden kann. Sie ist sehr robust gebaut und verfügt über zwei Dichtringe, damit ist sie bis zu 10m wasserdicht.
Sie kommt, wie alle Armyteks, mit 10 Jahren Garantie... :thumbup:
Hier ein Review mit Infos und Bildern zur teuersten der drei Versionen, einer Wizard Pro Nichia:https://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-armytek-wizard-pro-nichia.74456/

So sehen die Wizards aus:




Gruß
Carsten
 

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.559
1.181
113
Stuttgart
Acebeam
Meine Einschätzung:

Falls Du wirklich ernsthaft in die Höhlenbefahrung einsteigen möchtest, so reicht Dein Budget für eine Lampe, an welcher Dein Leben hängt, leider nicht aus. Erst recht nicht, wenn auch noch Höhlentauchen dazu kommen soll. Auch eine Armytek Wizard ist hierfür nicht geeignet! Wenn es um das gelegentliche Befahren eher kleiner schon bekannter & vermessener Höhlen geht, so ist die Armytek einen Blick wert. Meine Empfehlung wäre dann jedoch eine Zebralight H600. Diese gibt es mit versch. Lichtfarben und Leuchtcharakteristika. Sie ist robust, leicht und sparsam. Nie ohne Backup-Lampe in die Höhle gehen...

Gibt es in Deiner Umgebung einen Höhlen(-forschungs)verein? Diese freuen sich über Zulauf und haben die besten Tips parat...
 
  • Danke
Reaktionen: djmykemyers und kotao
2 August 2020
7
2
3
Meine Einschätzung:

Falls Du wirklich ernsthaft in die Höhlenbefahrung einsteigen möchtest, so reicht Dein Budget für eine Lampe, an welcher Dein Leben hängt, leider nicht aus. Erst recht nicht, wenn auch noch Höhlentauchen dazu kommen soll. Auch eine Armytek Wizard ist hierfür nicht geeignet! Wenn es um das gelegentliche Befahren eher kleiner schon bekannter & vermessener Höhlen geht, so ist die Armytek einen Blick wert. Meine Empfehlung wäre dann jedoch eine Zebralight H600. Diese gibt es mit versch. Lichtfarben und Leuchtcharakteristika. Sie ist robust, leicht und sparsam. Nie ohne Backup-Lampe in die Höhle gehen...

Gibt es in Deiner Umgebung einen Höhlen(-forschungs)verein? Diese freuen sich über Zulauf und haben die besten Tips parat...

Hallo Banane,

vielen Dank für deine ehrliche Einschätzung.

Ich halt mich selbstverständlich an die bekannten Regeln für eine Höhlenbefahrung ich würde nie ohne Guide eine Höhle befahren die nicht für Anfänger geeignet ist.
In meiner Region gibt es wie ich festgestellt habe jedoch unzählige kleinere Höhlen die vermessen wurden und auch ohne Probleme für Einsteiger geeignet sind diese sind auch der hauptsächliche Verwendungszweck.
Da ich jedoch für die kommende Höhlensaison auch geplant habe mit Guide eine wasserführende Höhle mit Siphons zu befahren würde ich hierfür gerne bereits gerüstet sein.
2. und 3. Lampe sind selbstverständlich immer dabei!

Wo ist die Zebralight denn am besten zu erwerben? Meine Suche hat bis jetzt ergeben das sie eigentlich überall „out of stock“ ist, gibt es evtl einen Nachfolger?

Gruß
 

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.919
5.644
113
nördlich von Stuttgart
Ich habe vor kurzem meine Leidenschaft für Höhlen entdeckt, hierzu benötige ich eine geeignete Lampe
die robust ist, und evtl. für die Zukunft auch für kurze Tauchgänge bis 1-2M Tiefe geeignet sein sollte.

Nebenbei wird Sie regelmäßig für Nachtwanderung benötigt. Man sollte Sie auch für die abendliche Joggingrunde ca. 10km
benutzen können.

Bis auf die Tauchgänge ist die ArmyTek Wizard sicher für deine Anwendungen geeignet. Vorteil: kompakt, der Halter der Wizard ist geeignet die Lampe flexibel zu handhaben, schnell zu entnehmen für einen Ersatzakku. Eine Kopflampe mit einem Akkupack (am Hinterkopf) ist halt unhandlicher und abseits vom Helm auch sicher nicht so bequem. Eine ZL in 18650 Größe ist dafür sicher auch geeignet (F-Modelle mit frosted lens ergeben ein nahezu identisches Lichtbild zur TiR Optik der Wizard. Perfekt für die Joggingrunde und Nachtwanderungen.
Falls Du wirklich ernsthaft in die Höhlenbefahrung einsteigen möchtest, so reicht Dein Budget für eine Lampe, an welcher Dein Leben hängt, leider nicht aus. Erst recht nicht, wenn auch noch Höhlentauchen dazu kommen soll. Auch eine Armytek Wizard ist hierfür nicht geeignet!

Den Hinweis würde ich sehr ernst nehme. Ich traue mir da keine Empfehlung. Tauchen in Höhlen ist eine extreme Anforderung. Ich weiß nicht, ob gängige Kopflampen da verlässlich sind. Alleine der Wasserdruck, der da in einem Siphon entstehen kann..
Da würde ich mich vielleicht auf den Rat der Höhlen Guides verlassen.
Wo ist die Zebralight denn am besten zu erwerben? Meine Suche hat bis jetzt ergeben das sie eigentlich überall „out of stock“ ist, gibt es evtl einen Nachfolger?
NKon in Holland führt Zebralight, aber viele Modelle sind da gerade nicht verfügbar. Bis nächsten Frühling, wenn die Saison wieder beginnt ist ja noch Zeit. Dann könntest du auch direkt beim Hersteller kaufen
http://www.zebralight.com/H53c-AA-Headlamp-Neutral-White-High-CRI_p_194.html

Grüße Jürgen
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.310
2
8.188
113
Hannover
Ich glaube, daß Wassertiefen von 1-2 Metern nichts mit echtem Tauchen zu tun haben und durchaus mit Lampen zu bewerkstelligen sind die bis 10m Wassertiefe angegeben sind. Zudem wüsste ich nichts, daß eine Zebralight in diesem Bereich besser könnte als eine Wizard !?
Die Wizard hat zumindest 2 Dichtringe, eine vergossene Lampenelektronik, ist bis 10m Wassertiefe angegeben, hat 10 Jahre Garantie, ist vielerorts erhältlich und hat den Schalter (für meinen Geschmack) deutlich besser positioniert...

Gruß
Carsten
 

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.559
1.181
113
Stuttgart
Zudem wüsste ich nichts, daß eine Zebralight in diesem Bereich besser könnte als eine Wizard !?
Nun, Empfehlungen sind ja immer auch subjektiv. Du magst halt Armytek und empfiehlst sie daher gerne, mir dagegen geben die immer wieder beschriebenen Probleme und Defekte bei AT halt zu denken. Klar gibt es 10 Jahre Garantie, aber am besten ist es doch, eine Garantieleistung erst gar nicht zu benötigen.
Hier habe ich persönlich mehr Vertrauen in Zebralight, von denen auch über Defekte wenig bekannt ist. Daher nehme ich immer, wenn ich mal wieder mit einem befreundeten professionellen Höhlenforscher (welcher z.B im Blautopf tätig ist) in eine Höhle gehe, als Hauptlampe eine ZL H600 mit. Höhlentauchen mache ich nicht, und auch kurze Siphons nur, wenn es sich wirklich lohnt. Was ich hier schaffe, das schafft auch das Zebra :cool:
Wo ist die Zebralight denn am besten zu erwerben?
Normalerweise ist nkon.nl der beste shop in EU für ZL, aber tatsächlich sind da gerade alle H600 ausverkauft. Hoffentlich kommen bald neue. Wenn es eilig ist, kann man auch per mail anfragen und bekommt zügig eine Antwort.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.326
4.735
113
Hamm, NRW
Oder direkt bei ZL bestellen - je nach $-Kurs sogar einigermaßen günstig zu bekommen und die Bestellung ist portofrei ab 50$. Die kommt dann nach ca. 3 Wochen aus Chinesien und der Postbote bringt sie direkt an die Haustür. :thumbup:
 
2 August 2020
7
2
3
Habe jetzt gerade gelesen das die ZL nur mit ungeschützten Akkus betrieben werden kann, ist das bei der Armytek auch so?
Habe hier im Forum mal gelesen das bei ungeschützten Akkus einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden müssen (Spannung vor und nach dem laden messen).
 

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.559
1.181
113
Stuttgart
Olight Shop
Habe jetzt gerade gelesen das die ZL nur mit ungeschützten Akkus betrieben werden kann
Dies gilt nur für die Stablampen der SC-Reihe (welche ich aus genau diesem Grund nicht kaufe). Die Winkellampen (H-Modelle) nehmen auch geschützte Akkus auf. Nur die ganz langen geschützten über 69.5mm passen nicht (fast alle geschützten haben unter 69mm Länge).
 
  • Danke
Reaktionen: Paramedic112
2 August 2020
7
2
3
Schonmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Habe jetzt mal die Armytek Wizard Pro XHP50 ins Auge gefasst und hätte dazu noch zwei Fragen.

Ist der mitgelieferte Akku geschützt, falls nein ist dies vertretbar als Anfänger muss ich etwas beachten oder brauche ich ggfs. Spannungsmesser o. ä?
Und welcher Akku ist empfehlenswert als 2. bzw. 3. Akku.

Grüße
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.310
2
8.188
113
Hannover
Ist der mitgelieferte Akku geschützt, falls nein ist dies vertretbar als Anfänger muss ich etwas beachten oder brauche ich ggfs. Spannungsmesser o. ä?
Und welcher Akku ist empfehlenswert als 2. bzw. 3. Akku.
Meines Wissens wird ein ungeschützter Akku mitgeliefert.
Li-Ion Akkus dürfen nicht über- oder tiefentladen werden (nicht unter 2 Volt) und man sollte keinen Kurzschluß verursachen. Da die Wizard den Akku intern laden kann, hat man schon kaum eine Chance einen Kurzschluß zu verursachen (einen Ersatzakku niemals unverpackt in Hosen- oder Jackentasche stecken, Kleingeld und Schlüsselbund könnten schnell einen Kurzschluß verursachen...).

Als Ersatzakku kannst Du geschützte oder ungeschützte Akkus nehmen, sie sollten aber mind. 10 Ampere abgeben können.
Das wäre ein geschützter Akku: https://www.akkuteile.de/lithium-io...kku-geschuetzt-pluspol-erhoeht-15a_12034_2168

Das ein ungeschützter: https://www.akkuteile.de/lithium-io...r-18650-30q-3-6v-3-7v-3000mah-15a_100805_1325

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Paramedic112