Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Stirnlampe als EDC; bitte um Hilfe

lars050100

Flashaholic
30 November 2014
184
24
18
Köln
Olight Taschenlampen
Trustfire
Moin,

erstmal danke fürs Reinschauen. Ich habe nun doch schon ein paar Lampen angesammelt. Davon zwei Stirnlampen. Eine Stirnlampe ist eine Zebralight, die andere eine Armytek. Modellnamen müsst ich nachschauen.

Ich suche Folgendes:
- Stirnlampe. mindestens 700 Lumen, lieber Richtung 1000 gehend.
- Lichtbild: starker spot, wenig spill, etwas (nicht Zuviel) flood. flood macht die Zebralight bereits sehr gut
- Anwendungsbereich: Ich nutze die Lampe nicht zum joggen etc. Ich sehe im Dunkel stark eingeschränkt und nutze vor Allem im Winter meine Taschenlampen viel. Es geht mir primär darum das was unmittelbar vor mir liegt zu beleuchten, um zB etwas Arbeiten zu können/… Die Lampe ist primär für den Einsatz im Haus gedacht --> sie begleitet mich zwar auch outdoor, aber für Draußen nutze ich stärkere Lampe. Favorite: Fenix LD50
- ich benötige die Lampe täglich und habe diese oft und lange auf dem Kopf: 18650er Akku wäre praktisch. Vom Preis her zahle ich was nötig ist - sollte aber doch im Verhältnis zur Verarbeitung sowie zur Leistung stehen. Ich schmeiße die Obergrenze 100€ in den Raum, Lässt sich bei Bedarf anpassen
- nach Möglichkeit wenig Wärmeentwicklung: ich nutze die Lampe oft ausgiebig. Wäre schon wenn die Lampe bei ca 500 Lumen zumindest eine Stunde Laufzeit ergibt, lieber länger, und dabei nicht soo warm wird, das man anfängt zu schwitzen...
- Bauart: Hatte bisher nur Lampen mit integriertem Akku im Korpus der Lampe. Ich würde es aber sogar erwägen ein Akkupack am Gürtel/in der Hosentasche/etc zu transportieren ---> ist zwar mehr Aufwand, würde ich aber durchaus nutzen wenn es Sinn macht. Sollte die Lampe sowie nicht soo heiß werden trage ich dann alternativ nen 4-er Caddy an Ersatzakkus mit mir rum.. hat bisher immer gut funktioniert.


optional aber erwünschte Features:
- zwei Schalter: einmal nächste und einmal vorherige Leuchtstufe
- stufenlose Helligkeitsstufen; oder gut gewählte Stufen; oder frei programmierbar. Ich dea kann mit unter 50 Lumen absolut nichts anfangen --> Moonmode, Beacon, SOS, … darf gerne nicht vorhanden ODER deaktivierbar sein
- kann etwas Wasser ab
- Magnet in der tailcap
- stabil gebaut, sollte Stürze von 2m Hähe abkönnen --> scheint aber eh Standard zu sein
- stabiler Halt --> Stirnband "mit dieser dritten Verstrebung über den Kopf laufend". Alternative Konstrukte sind willkommen.
- so komfortabel zu tragen wie möglich; einerlei ob durch wenig Gewicht oder "was innovativem" realisiert.


So, das war ein Block an Text. Wer bis hierher durchgehalten hat gebührt Respekt. Für Anregungen, Vorschläge sowie Feedback bin ich sehr dankbar!
DIe Lampe würde ich gerne, falls möglich und wenn es sich ergibt, gebraucht kaufen.

Danke vorweg
Lars
 

heiligerbimbam

Flashaholic**
8 Oktober 2012
2.885
1.483
113
Darmstadt (1.Liga am Bölle :-) )
Es wäre interessant zu wissen welches Modell von Zebralight du besitzt . Ich hätte jetzt aufgrund des gewünschten Lichtbildes zur Zebralight H600w xhp 35 MK4 geraten .
Vorteile :
18650 Akku
Vergleichsweise sehr leicht und Kompakt
Frei programmierbare Leuchtstufen
Lichtbild mit Spot (und Spill) wie gewünscht

Jedoch :
Kein Magnet
Keine 2 Schalter

Die meisten Kopflampen scheiden von vornherein aus da sie ein flutiges Lichtbild ohne Spot haben .
Ich gehe davon aus das deine Zebralight ein „f“ im Namen trägt ( Milchglasscheibe) bzw. Über keinen Reflektor verfügt ?
 

Strapper

Flashaholic**
3 Januar 2014
1.787
721
113
Acebeam
Hallo Lars,

Schau Dir doch mal die Nitecore HC 70 an.

Die hat 182 m Reichweite, die Akkus ( 2 x 18650er ) werden am Gürtel getragen.
Nur leider fällt die möglichkeit hoch und runter zu schalten weg.
Sonst denke ich, passt die gut in Deine Anforderungen.

Gruß Strapper
 

casi290665

Supporter
Teammitglied
31 Mai 2016
9.593
6.685
113
Hannover
Es geht mir primär darum das was unmittelbar vor mir liegt zu beleuchten, um zB etwas Arbeiten zu können/… Die Lampe ist primär für den Einsatz im Haus gedacht
Hallo Lars,

ein starker Spot ist gerade das, was man zum arbeiten mit den Händen i.d.R. nicht haben möchte und dafür lieber Kopflampen mit flutigem Licht (z.B. durch eine TIR-Optik) einsetzt. Wenn Du jedoch, aus welchem Grund auch immer; einen konzentrierteren Beam benötigst, wäre eine Kopflampe mit einem Reflektor wohl die richtige Wahl.

Gruß
Carsten
 

nightcrawler

Flashaholic*
9 November 2016
538
245
43
Acebeam H10 oder H15 sind dir wohl zu flutig ansonsten passt es ganz gut. Ein Magnet lässt sich ja aufkleben.

YLP Panda 3.0 kann hin und her schalten, aber wohl nicht so wie du dir vorstellst.

Oder die Petzl Nao die schaltet von selbst hoch und runter
 

lars050100

Flashaholic
30 November 2014
184
24
18
Köln
So nun finde ich auch wieder Zeit für TaLas.

Meine aktuelle Stirnlampe ist eine Acebeam H20; ich hatte aus dem Kopf die Hersteller aufgeschrieben. Eure Vorschläge schaue ich mir asap an, danke vielmals!

Was ist denn der Vorteil von TIR Linsen?
Meine H20 gefällt mir im Nahbereich gut - diese wird aber recht warm. Leuchstufe 3oder 4 nutze ich primär.. die Idee mit mehr spot kam, da ich gelegentlich Andere Blende.
 

casi290665

Supporter
Teammitglied
31 Mai 2016
9.593
6.685
113
Hannover
die Idee mit mehr spot kam, da ich gelegentlich Andere Blende.
Das ist bei der Verwendung einer Kopflampe nur durch verstellen der Lampe zu verhindern, die Lampe muß Dir also mehr auf die eigenen Füße leuchten. Ein enger gebündelter Beam hilft da nur wenig, vorallem ist er für die Beleuchtung des näheren Umfeldes suboptimal...

Gruß
Carsten
 

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.426
1.071
113
Stuttgart
Olight Shop
Wenn man rein sieht natürlich. Nur ist es leichter, durch zur Seite sehen die Blendung zu verringern. Bei einem reinen Fluter mußt Du den Kopf aber weit drehen...
...am leichtesten reduziert man die Blendwirkung, wenn man die Lampe ausschaltet. ;) Es ging allerdings darum (so dachte ich), das die Lampe KONSTRUKTIV wenig blenden soll. Ein Laser blendet übrigens fast nie. Aber wenn, dann ist es halt dumm gelaufen...
Schon einmal eine Stirnlampe im praktischen Einsatz gehabt? Ich schon, ebenso wie meine Begleiter. Und zwar welche mit TIR-Linse, und welche mit Reflektor. Bringt erhellende Erkentnisse :cool:
 

lars050100

Flashaholic
30 November 2014
184
24
18
Köln
Danke für die rege Diskussion!

Lampen die mir Zusagen

Nitecore HC70: Preis iO, Features sind nett aber eine V2 wäre besser. Hat keine TIR Linse. Auswahl der Leuchtstufen sollte wenn möglich größer / flexibler sein…

Nicht so mein Fall
YLP
Lumine Pico: zu teuer


Durch eure Kommentare bin ich zu dem Schluss gekommen dass sich meine Anforderungen geändert haben.

Gesucht sind nun:

Da die Lampe nur für den Nachfelder Einsatz gedacht ist dürfte eine TIR Linse zweckmäßig sein.

Um die Lampe lange nonstop nutzen zu können und die Wärmeentwicklung am Kopf zu reduzieren ziehe ich ein externes Akkupsck vor.

Gibt es Alternativen zur Nitecore hc70? Ich habe ein Pendant von Fenix oÄ gesehen aber noch nicht im Detail vergleichen.

Ganz wichtig für mich; wenn der Akku leer geht soll die Lampe nicht ständig als Indikator blinken. Indikator ala farbige LED oder blinkt alle 2min ist ja ok.

Meine acebeam blinkt alle 3 sek und das irritiert,
 

heiligerbimbam

Flashaholic**
8 Oktober 2012
2.885
1.483
113
Darmstadt (1.Liga am Bölle :-) )
Wenn der ehemals gewünschte Spot keine Rolle mehr spielt dann würde ich ganz klar die Armytek Wizard empfehlen . Eine Trennung von Akku und Lampe bringt übrigens bei der Wärmeentwicklung keine Vorteile sondern eher Nachteile . Da diw Hitze über die Oberfläche der Lampe abgeführt wird ist hier das ( mit Akku) größere Gehäuse klar im Vorteil . Unter Tage sind nach kurzer Zeit sowohl die Armytek Wizard wie auch die Zebralight h600w sichtbar heller als die Lupine Piko R .
 

matjeshering

Flashaholic*
29 Oktober 2012
856
454
63
Um die Lampe lange nonstop nutzen zu können und die Wärmeentwicklung am Kopf zu reduzieren ziehe ich ein externes Akkupsck vor
Der externe Akkupack hilft nur für eine längere Laufzeit (wenn der Akku eine höhere Kapazität hat). Die Wärmeentwicklung am Kopf kann dadurch auch größer sein.
 

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
1.786
1.036
113
Berlin
Zwar keine zwei Schalter, vom Lichtbild aber top, ziemlicher Spot, max. 1800 Lumen hell, Nitecore HC33, minmimal heller, aber deutlich mehr Flood, Olight H2R Nova!