Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

St. Martinsumzug

26 November 2018
6
5
3
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallöle zusammen,

im letzten Jahr war ich das erste Mal mit meinem Sohn beim St.Martinsumzug der Kita. Wir hatten eine selbstgebastelte Laterne dabei und ein LED Teelicht sowie verschiedene Laternenstäbe für Lampions. Das war alles äußerst unbefriedigend, das LED Teelicht war dunkel wie nochwas, da kam keine Stimmung auf und die Laternenstäbe gingen entweder nicht oder nur manchmal und dunkel waren sie noch dazu.

Als TaLa-Freak weiß ich, was möglich ist und möchte das so nicht nochmal erleben. Dieses Jahr soll mein Sohn die hellste Laterne im Umzug haben. Möglich wäre entweder ein superhelles Teelicht oder ein Laternenstab mit einer guten LED, die wirklich was kann und zuverlässig funktioniert.

Da ich sicher bin, dass schon manche von Euch vor diesem Problem standen, hoffe ich auf ein paar guteTipps. Die Suche im Forum hat leider wenig Brauchbares ergeben. Ich kann zwar mit einem Lötkolben umgehen, habe aber leider keine Zeit für Bastellösungen, auch wenn das natürlich auch seinen Reiz hat.

Also einfach mal Vorschläge bzw. Links posten und einen Zweijährigen und seinen Vater glücklich machen :)

Herzliche Grüße,
Marky0736
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
1.912
1.516
113
Ich weiß nicht so genau, wie die Befestigungsmöglichkeiten in so einer Laterne sind. Ich schätze, es gibt auf dem Boden einfach eine runde Ausfassung für ein Teelicht, oder?

Mir sind sofort Lampen der Klasse „Laterne“ in den Sinn gekommen. hier mal ein paar Beispiele von Nitecore: https://www.nitecore-shop.de/camping-laternen.html

Die letzte davon, also die LR50, würde bestimmt alles andere in den Schatten stellen. :D hrrhrrhrr

Jetzt muss man sehen, wie die besfestigt werden kann. Als erste Idee kam mir, einen Magneten in die Aussparung, wo sonst das Teelicht rein kommt, zu legen und die LR50 drauf zu stellen, da diese ja einen Magneten an der Unterseite hat. Aber mit der Schaukelei bin ich mir nicht sicher, ob das hält.
Weiterhin hat sie einen Bügel an der Unterseite zum Aufhängen. Hier wäre denkbar, vom Stock aus eine Art Haken oder Karabiner in die Laterne hängen zu lassen, um die LR50 dann daran zu befestigen. Hier muss man die Höhe halt berechnen.

Das sind erstmal meine ersten Gedanken dazu und können vielleicht als Inspiration dienen. ;)
 

Unix5566

Flashaholic**
8 März 2014
1.029
348
83
Fritzlar
Acebeam
Wir hatte damals so ein 2,5W USB LED Licht in der Laterne gepaart mit einem 18350er Akku und einem ultra leicht Einzelschacht Powerbank das ging sehr gut und war mega hell :)
 

manchmal

Erleuchtete
28 Februar 2019
130
161
43
Ne Lumintop Tool mit Diffusorkappe drauf einfach mit Draht in den Lampion reinhängen kopfüber, ein paar Akkus auf Reserve dabei :D wäre das einfachste aus meiner Sicht
 

taenzerwalze

Flashaholic*
7 März 2017
562
485
63
Ich habe letztens Jahr das selbe Problem gehabt. Wir hatten eine gebastelte Laterne mit dunklem Ledmodul an einer Schnur. Der Schirm war von einer kleinen IKEA Lampe. DieseR hat Metallsrege, an denen ich meine Olight S1mini befestigt habe. Das ging dank des 2Wege Clips ziemlich gut. Die hat dann auf die Laternenwand geleuchtet und ein herrliches diffuses Licht gemacht.
Die Helligkeit konnten wir variieren. Die knapp 500 Lumen auf Max waren schon echt gut;):klatschen:
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.051
481
83
In unserer Kita haben sie letztes Jahr selber gebastelt. Waren Laternen aus recycelten Flaschen aber dann mit neu gekauften mit Knopfzellen betriebenen eisblauen Lichterketten drin. Brrrrr.. Was für ein Quatsch.

Einfach eine gute alte Kerze nehmen und gut ist.
 

ChrisK

Stammgast
10 September 2019
63
11
8
Ganz ehrlich: Ist die Laterne für dein Ego oder für deinen Sohn?
Ich möchte dich damit nicht angreifen, sondern nur zum Nachdenken anregen.;)
Warum? Ganz einfach ich hatte vor Jahren (meine Kinder sind mittlerweile > 10) eine ähnliche Idee. Bei meinem Sohn habe ich mir noch die Arbeit gemacht und mehrere LEDs an einen Kühlkörper gebastelt mit passender Konstantstromquelle auf eigener Platine. Ich saß mehrere Abende dran, mit dem Ergebnis, dass mein Sohn eine Laterne hatte, die der Straßenbeleuchtung Konkurrenz machte.
Allerdings teilte mir mein Kurzer nach (!!!:() dem Umzug mit, dass er das nächste Mal wieder ein normales Teelicht möchte, denn das wäre cooler.

Also vielleicht mal mehr an die Kinder/das Kind denken und das auch mit einbeziehen.
Ist nur eine gut gemeinter Rat eines Vaters, der auch manchmal etwas über das eigentliche Ziel hinausschießt...;)
 
  • Danke
Reaktionen: Ostwestfale

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
1.912
1.516
113
Ich würde das nicht so eng sehen. Wenn Sohnemann letztes Jahr von der Lichtleistung enttäuscht war, dann ist es doch nur nachvollziehbar, dass ein Vater sich dann beim nächsten Mal Gedanken macht. :thumbup:
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.051
481
83
Ich find ja die Wärme und den Geruch von am besten echten Bienenwachskerzen sind ja was besonderes bei so einem Umzug. Mir ist als Kind auch keine Laterne abgebrannt.

Wenn es denn LED sein soll.. Es gibt ja den Kerzenmodus bei Anduril Lampen. Guter Grund, um sich eine D4v2 mit 18350er Rohr zuzulegen. Das sollte auch der besseren Hälfte einleuchten.

Oder einfach irgendeine AA Lampe mit halbwegs warmen Licht auf einen niedrigen Medium Mode stellen und Diffusorkappe drauf.. Man will ja nicht, dass die ganze Kita hinterher blind ist.

Ansonsten versteh ich völlig, dass stinknormale Kerzen tatsächlich spannender sind für Kinder.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Obro
26 November 2018
6
5
3
Zunächst mal vielen lieben Dank für die vielen Antworten.

Ich arbeite das jetzt mal so der Reihenfolge nach ab.

Die LR50 ist sicher eine coole Lampe, aber für diesen Einsatzzweck erscheint sie mir mit den Akkus deutlich zu schwer. Zudem muss das schon wirklich so halten, dass man es auch wild durch die Gegend schwenken kann.

So ein USB Licht klingt nicht schlecht, aber auch da weiß ich nicht wirklich, wie ich das befestigt bekommen könnte. Auch wie man die Spannungsversorgung da sinnvoll lösen könnte, ist mir nicht wirklich klar, ich möchte ja nicht, dass die ganze Laterne voller Zeug ist.

Das mit der Lumintop Tool klingt nicht schlecht, besonders gut finde ich den Karabiner, mit dem man die Lampe wohl sinnvoll und sicher in der Laterne befestigen könnte. Ich finde allerdings keine Angaben zur Lichtfarbe, denn kaltweißes oder neutrales Licht ist nun auch nicht unbedingt der Stimmung zuträglich. Und wo bekommt man solche Diffusorkappen her?

Bei der Olight S1 Mini und der D4V2 finde ich auch nichts zur Lichtfarbe aber die sind sicherlich schwieriger zu befestigen als die Lumintop. In der Kategorie habe ich hier noch eine Klarus Mi1C, die finde ich ein wenig kalt und sie hat eben auch nur einen Clip.

Eine "normale" Kerze bzw. ein Teelicht wäre sicherlich ein Riesenspaß für alle, die da mitlaufen, im letzten Jahr flog die Laterne mehrfach im hohen Bogen auf andere Eltern und Kinder. Vielleicht ist manchen hier nicht klar, dass es hier um einen Zweijährigen geht, da kann man noch nicht erwarten, dass er irgendwie vernünftig damit umgeht. Für ihn ist das ein großer Spaß und wenn dann wie im letzten Jahr ständig das Licht ausgeht, dann heult er eben und ist unglücklich - das ist ein recht einfacher Mechanismus: Lampe an - Kind glücklich, Lampe aus - Kind heult.

Diese Laternenstäbe mit den vorne hängenden LED-Kerzen sind einfach unfassbar schlecht. Wir hatten vier verschiedene gekauft, davon gingen zwei schon nach dem Auspacken nicht. Die restlichen zwei gingen dann immer wieder aus. Nach einer halben Stunde hatten wir nur noch eine, die funktionierte - und die war so dunkel, dass man kaum etwas davon sehen konnte. Am Ende wollte er dann die Laterne nicht mal mehr um die LED rum haben, weil er dann wenigstens das Funzellicht sehen konnte. In der Summe war es bei ihm ein Geheule und bei mir ein ständiges Auseinanderschrauben von Laternenstäben, um die schlecht verarbeiteten Kontakte irgendwie nochmal zum Arbeiten zu bewegen. Mit meinem Ego hat das jetzt wenig zu tun, aber natürlich macht es mir auch Spaß, nach einer besseren technischen Lösung zu suchen. In der Summe irritiert es mich einfach, dass es offenbar niemand gibt, der ein wirklich helles LED-Teelicht herstellt.

Vielleicht fällt ja noch jemand was richtig Zündendes ein, am besten was, das schon erprobt wurde.

Herzlichen Dank
Marky0736
 
Zuletzt bearbeitet:

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.309
3.659
113
Allgäu
Sachau Dir mal die Thorfire KL02 an. Eine kleine Laternenlampe mit 180° Abstrahlung. Klein, leicht und ausdauernd dank cr123. 5€ bei Banggood
 

manchmal

Erleuchtete
28 Februar 2019
130
161
43
Ich finde allerdings keine Angaben zur Lichtfarbe, denn kaltweißes oder neutrales Licht ist nun auch nicht unbedingt der Stimmung zuträglich. Und wo bekommt man solche Diffusorkappen her?
die Tool ist i.d.R. nur in CW zu bekommen, der Diffusor ist aber meist schon dabei - oder halt ne Lumintop EDC01 wie hier
alternativ kannst du auch nen Tischtennisball ein wenig aufbohren - wenn's schön gelb sein soll, halt nen orangen :D
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.051
481
83
Die Laterne ist doch selber bestimmt bemalt? Sonst kleb halt ein buntes post it auf die Lampe.

Die olights sind meist cool white. Ich persönlich mache da einen grossen Bogen drum.

Die emisar D4 bekommst du in allen möglichen lichtfarben. 5000k neutral in 219c oder xpl hi.. 4000k sst20.. 3000k sst.. Cool white gibt es natürlich auch, aber siehe oben..

Gönn dir eine, die sind toll.

Eine sehr günstige AA Lampe in 4000k, also etwas warm, ist die Convoy T2. Die kannst du dem kleinen dann später auch zum Leuchten geben.
 
26 November 2018
6
5
3
Danke mal wieder für die vielen Tipps.

Nach wie vor werde ich einem Zweijährigen keine fossilen Brennstoffe in die Hand geben. Als ich Kindergartenkind war, begann der Kindergarten erst mit 4 oder 5 Jahren, da gab es natürlich nur Lampions mit echten Kerzen und natürlich war das schön, aber die ganz Kleinen sind dafür eben einfach noch zu jung. Zudem hat man früher so manche Dinge gemacht, die vielleicht schön waren, die man aber heute vielleicht eher vermeiden würde. Wir hatten jedes Jahr als Weihnachtsbaum eine Fichte mit Echtwachskerzen. Das war wunderschön, dennoch fühle ich persönlich mich inzwischen mit der LED-Beleuchtung mit Fernbedienung wohler. Aber das muss am Ende jeder selbst entscheiden, vielleicht einfach die Fichte mit den Echtwachskerzen von einem Zweijährigen anzünden lassen, da kommt sicher super Stimmung auf und riechen tut's auch gut :)

Genug Off-Topic, ich habe mir jetzt mal die Lumintop Tool und die Thorfire KL02 bestellt sowie ein angeblich sehr helles Teelicht names folia 982 - scheint ein Billigprodukt zu sein, aber es muss ja auch nur einen Abend halten. Werde alles mal testen, noch bin ich ja ganz gut in der Zeit. Danke jedenfalls schonmal für alle Tipps, werde darauf zurückgreifen, sollte keine der drei Lösungen zufriedenstellend sein.

Marky0736
 
2 September 2019
46
32
18
Persönlich bin ich ja auch für Kerze... Aber da sowas ja heute viel zu gefährlich ist...

Also auf diversen St. Martins Umzügen habe ich es schon so gemacht einfache eine Batterielichterkette in die Laterne zu legen.
Diese 2xAA mit 2x LED am Kabel oder Draht.
Einfach rein knuddeln oder noch ein bisschen hübsch wickeln.
Durch die vielen Lichtpunkte sieht das mMn auch ganz interessant aus.
 
  • Danke
Reaktionen: AndySchneider
26 November 2018
6
5
3
Sodele, die ersten Bestellungen sind eingetroffen. Die Lumintop wurde mit dem Diffusor gelifert, allerdings hat sie keinen Karabiner, sondern nur einen Clip. Auch ist die Lichtfarbe sehr kalt. Damit ist sie für diesen Einsatzzweck raus, als EDC ist sie super und da werde ich sie auch nutzen.

Um das Topic vielleicht für andere, die auf der Suche sind, noch etwas voranzubringen: hier mal ein Vergleich der "Teelichter", die ich so gefunden habe.

IMG_20191004_200248.jpg

Links: folia 982 - Deko LED Licht
(https://www.amazon.de/gp/product/B0748G1QXC/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&psc=1)

Mitte: hellum LED Teelicht 523102
(https://www.elektro4000.de/Leuchten...lum-LED-Teelicht-2er-Set-523102::1275339.html)

Rechts: OMGAI flackernde LED Teelichter
(https://www.amazon.de/gp/product/B014F8Y8Y6/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s00?ie=UTF8&psc=1)

Man kann gut erkennen, dass die folia und die hellum sehr ähnlich sind. Sie unterscheiden sich auch von der Bauart nur sehr gering, angeschaltet wird durch Drehen der Gehäuseteile und die LEDs sehen identisch aus, ebenso wie das Gehäuse und auch sonst alles, ich vermute, sie kommen aus derselben chinesischen Manufaktur. Auf dem Foto sehen sie durch die Verzerrung der Kamera unterschiedlich groß aus, das ist aber in der Realität nicht der Fall, sie sind gleich groß. Dennoch erscheint mir subjektiv die folia noch einen Tick heller. Die OMGAI ist deutlich dunkler, aber immer noch bedeutend heller als alle LED Teelichter, die man so üblicherweise bekommt. Das Flackern wirkt leider nicht sehr natürlich, aber das ist fast immer so, wenn man gezielt darauf schaut. Hat man zwei davon in einem Raum und achtet nicht darauf, kommt es einem schon recht natürlich vor.

Sehr schön bei den folia ist auch noch, dass sie ein passendes doppelseitiges Klebeband zur Befestigung des Teelichts mitbringen. Bei den OMGAI sind künstliche Rosenblätter dabei, die sind sicher toll, wenn man seiner Freundin mit dem Set etwas dekorieren will, für jemand wie mich sind sie allerdings eher eine sinnlose Beigabe, die dann am Ende im Müll landet - das muss eigentlich nicht sein.

Für den St.-Martins-Umzug wird es wohl die folia werden, die ist in der Summe einfach sehr überzeugend, ich werde sie meinem Kleinen in die Laterne kleben und dann kann er schwenken und wedeln. Würde ich nochmal vor der Entscheidung stehen, würde ich aber die hellum wählen, die ist schon verdammt günstig für diese Leistung und ein doppelseitiges Klebeband hat man ohnehin daheim irgendwo rumliegen. Dass ich die OMGAI nun habe ist auch okay, die kommen immerhin im 24er Pack und finden immer irgendwo einen Einsatzort, z.B. in Windlichtern auf dem Balkon etc.

Herzliche Grüße,
Marky0736
 
  • Danke
Reaktionen: Ulrich und wapd2