Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Spezielle Fahrrad Taschenlampe oder doch lieber eine Astrolux EC01?

elknipso

Stammgast
12 August 2014
63
1
8
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo,

bald kommt mein neues Fully und ich überlege gerade ob ich mir eine Taschenlampen Halterung besorgen soll für eine meiner Astrolux EC01 Taschenlampen oder ob es nicht vielleicht doch sinnvoller ist eine spezielle Fahrrad Taschenlampe dran zu hängen?
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.391
9.212
113
Hannover
Für Offroadfahrten sind normale Taschenlampen geeignet, für Fahrten im öffentlichen Straßenverkehr hingegen braucht es eine Fahrradlampe die den Gegenverkehr nicht blendet...
 

elknipso

Stammgast
12 August 2014
63
1
8
Acebeam
Wenn dann bin ich mit dem Ding eh nur außerhalb des normalen Straßenkehrs unterwegs :).
Also ist die EC01 eine gute Wahl auch für den Zweck, oder gibt es deutlich bessere spezialisierte Alternativen?
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.391
9.212
113
Hannover
Durch Anduril kannst Du die Maximaltemperatur ordentlich hochstellen und kannst die Lampe am Lenker schön warm werden lassen ohne Dir die Finger zu verbrennen, das empfinde ich schon als einen Vorteil...
Zudem bietet sie für ihr Gewicht und die Abmessungen schon eine anständige Leistung und könnte für schmales Geld ersetzt werden...
Wenn das Leuchtbild für Deine Anwendung geeignet ist, sehe ich nichts, was gegen die EC01 spricht.
 

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.619
1.212
113
Stuttgart
Für Offroadfahrten sind normale Taschenlampen geeignet, für Fahrten im öffentlichen Straßenverkehr hingegen braucht es eine Fahrradlampe die den Gegenverkehr nicht blendet...
Naja, auch im Wald oder auf Feldwegen gibt es Gegenverkehr, z.B. andere Biker, Wanderer, Hunde-Gassigeher, Jäger ;), ..., welche nicht gerne geblendet werden.
Wenn man darauf Rücksicht nehmen möchte, ist also auch "offroad" eine blendfreie Fahrradlampe angezeigt...
 
  • Danke
Reaktionen: angerdan und ayoto

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
169
94
28
Frankfurt
Naja, auch im Wald oder auf Feldwegen gibt es Gegenverkehr, z.B. andere Biker, Wanderer, Hunde-Gassigeher, Jäger ;), ..., welche nicht gerne geblendet werden.
Wenn man darauf Rücksicht nehmen möchte, ist also auch "offroad" eine blendfreie Fahrradlampe angezeigt...
Dem stimme ich voll zu.

Ich nutze und empfehle eine gemischte Lösung: Ordentlich Licht mit Taschenlampen, und wenn ich Menschen blenden könnte, sofort abblenden - Talas aus.

Dazu brauchst du natürlich immer im Wald und Feld eine ordentliche, blendfreie, zugelassene Lampe. Deshalb kann ich der Empfehlung von Casi überhaupt nicht zustimmen.

Diese Empfehlung würde bedeuten, dass du rücksichtslos andere (stark) blendest, oder halt komplett im dunkeln "stehst".

Du wirst wohl auch vor dem offroad-Gelände mal ne Straße fahren müssen. (Oder transportierst es mit dem Auto hin?)
 
  • Danke
Reaktionen: Banane und angerdan

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.725
844
113
die ec01 hatte ich auch schon am Rad.. ich fand das Lichtbild mit dem Hoolahoop Reifen in der Mitte recht nervig beim Fahrradfahren

und für Stadtverkehr ist die viel zu flutig. Blendet andere Verkehrsteilnemer.

fürs Rad am besten eine richtige Radlampe benutzen.
 

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
169
94
28
Frankfurt
Vom Lichtbild her kann ich die Convoy M21b empfehlen. Licht schön nach vorn, gute Wärmeableitung und dadurch lange Helligkeit.

Da sie nicht so viel Licht in die Bäume verschwendet, kommt man auf voller Helligkeit - ca. 1600 Lumen hällt sie - mit einem 5000er Akku (21700) locker ne Stunde hin (gegen Ende kanns natürlich etwas dunkler werden).

Also eine Stunde ordentlich Licht aufn Weg mit 5000 mAh. Bei breiter leuchtenden Lampen brauchts du für die gleiche Helligkeit mehr Lumen und mehr Strom für das gleiche Licht da vorne. Eigentlich langt auch die zweithöchste Stufe mit dann drei Stunden Laufzeit.

Und wie gesagt, das Licht landet dort wo man es braucht. Für eine schöne breite Ausleuchtung nehm ich zwei Stück davon.

IMG_20200107_174804 (1).jpg Ein Bild der Ausleuchtung durch eine M21b. Der Himmel war im Original so hell - Mond und Licht vom Flughafen Frankfurt - ist nicht überbelichtet.

Im Vergleich dazu die flutige Wowtech A5. Für mich das Licht zu nah am Rad. Gut zum Spazieren, aber nicht für zügige Radfahrten. Und halt viel in den Bäumen und Himmel.

IMG_20200107_174902.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Aimbright

Flashaholic*
29 Oktober 2018
549
341
63
Ich war gestern wieder mit der ec01 am Rad unterwegs. Da wo ich dann unterwegs bin, treffe ich sehr selten auf andere im Wald. Die Zufahrt ist sehr kurz und auch keine richtige Straße, ca 500-600m, wo ich die Lampe entweder aus oder sehr weit gedimmt fahre. Das Lichtbild passt für mich ganz gut, einen Hulahuppring hab ich nicht. Wwnn also offroad und witklich nicht bis sehr wenig mit anderen zu rechnen ist, passt das schon, zumindest ist es einen Versuch wert. Ach ja, wenn tatsächlich mal jemand entgegen kommt, dimme ich oder drück die Lampe kurz nach unten. Ja, das geht, ich hab kein Problem damit.

Und nochwas, ich brauche keine Wald-Komplettausleuchtung. Wenn ich 15-20 m vor mir den Weg so ausgeleuchtet hab, dass ich Hindernisse u d den Verlauf erkenne, dann reicht das. Ich fahr nicht voll aufgedreht und dann auch keine Trails.
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.944
713
113
bald kommt mein neues Fully und ich überlege gerade ob ich mir eine Taschenlampen Halterung besorgen soll für eine meiner Astrolux EC01 Taschenlampen oder ob es nicht vielleicht doch sinnvoller ist eine spezielle Fahrrad Taschenlampe dran zu hängen?
Fahrradlampen sind aus mehreren Gründen sinnvoller.
Die Gründe wurden bereits genannt.

Die Frage ist welches Budget du hast und wie deine Anforderungen an die Ausleuchtung sind (Breite, Höhe, Reichweite, Helligkeit, Bedienung, Akkulaufzeit).
Dabei hilft dir auch der Fragebogen:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/fragebogen-fahrradlampen.67999/
Anbei mehrere Möglichkeiten für ein Fully:
https://supernova-lights.com/m99-mini-pro-b54/https://shop.supernova-design.com/de_DE/shop/product/m99-mini-pro-b54-231?order=phtlhttps://www.lupine.de/produkte/fahrradbeleuchtung/fahrradbeleuchtung-(stvzo)/sl-axhttps://www.lupine-shop.com/de/led-lampensets/fahrradbeleuchtung/https://ride.lezyne.com/collections/led-lights-stvzo/products/power-hb-drive-stvzo-500
 
  • Danke
Reaktionen: Banane und Frank1984

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
169
94
28
Frankfurt
Ich selbst nutze als Abblendlicht auf der Straße und bei Begegnungen mit anderen im Wald und Feld auch eine Supernova. Die Mini E-45 und die leuchtet so:

(Im ersten Bild etwas hoch eingestellt - als Fernlicht missbraucht. ;))

IMG_20200107_184047.jpg

IMG_20200115_180533 (1).jpg

IMG_20200107_194856.jpg

Betreiben tue ich diese mit einer kleinen USV von Pearl. Ist für den unterbrechungsfreien Betrieb einer Fritzbox gedacht und hat die benötigten 12 Volt.
 
  • Danke
Reaktionen: ASP_ED

elknipso

Stammgast
12 August 2014
63
1
8
Besten Dank für eure Antworten und die Fotos. Ich denke ich werde mal ein paar Ansätze testen und dann schauen was mir besser gefällt.

Gibt es eine Empfehlung für eine Fahrrad Halterung für eine "normale" Taschenlampe oder einfach bei amazon und Co mal stöbern?
 

TauRox

Flashaholic*
10 September 2020
401
270
63
Also wenn eine Tala ans Rad soll (ein richtig guter Freund davon bin ich auch nicht, eher als Notlösung), dann sollte sie möglichst wenig wackeln. Die Lösung mit Gummibändern finde ich zu labberig. Es gibt sehr massive Konstruktionen, die leicht teurer als die ganze Lampe werden und am Bike auch nicht gerade schick aussehen (man fährt ja auch mal tagsüber). Ganz gute Erfahrungen - wie gesagt - als Notlösung habe ich mit Halterungen gemacht, die mittels Klett die Lampe halten, da wackelt weniger.

Z.B. sowas: https://www.amazon.de/dp/B07XD8VNC7/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_gJ-MFbSMXTKQP
Der Link ist keine Kaufempfehlung, lediglich als Hinweis gedacht, was ich meine. Wenn der hier Fehl am Platze ist, gerne löschen.

Oder man sucht eine Tala, die als Bikelampe ausgelegt ist (auch wenn die STVZO-Zulassung fehlt) und mit einem Fahrradhalter geliefert wird. Z.B. die Acebeam BK10.
 

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
169
94
28
Frankfurt
Ich nutze die ganz normalen Billihalterungen in U-Form. Halten bis 21700-Akkugröße bombenfest. Für 26650, wie Emisar D4s, leider zu klein - gehen mit der Zeit kaputt.

Die gibts bei Amazon, Ebay, Ali - da hab ich jetzt wieder welche bestellt um die 1,50.

So sieht es am Lenker bei mir aus, in dem Fall mit Fireflies E07 XPL-HI als Tagfahrlicht (fürs Bild etwas dunkler eingestellt).


IMG_20200831_135258.jpg


Hab ich damit angefangen, als im Coronafrühling die Natur plötzlich in den entferntesten Ecken voller Menschen war. Wirste aus den Augenwinkeln besser wahrgenommen und schneller Platz gemacht.

Tagfahrlicht für Autos ist übrigens auch blendend ausgelegt. Kann mit mit Ramping von Anduril ganz gut ähnlich einstellen.

Die Halterung rechts auf dem Bild ist für eine Aldi-Akkuleuchte. Hält ewig und macht ganz gut Licht - wenn der Strom für die Supernova alle sein sollte. Schon zweimal passiert, gerade für den letzten Kilometer über Straßen nach Hause. Da hat sie mich gerettet. :pfeifen:
 
Zuletzt bearbeitet:

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
169
94
28
Frankfurt
Nur einstecken - geht sehr straff. Mit der Lampe die Linke Seite wegdrücken und dann reinpressen.

Ich hab da auch bei der recht teuren Fireflies und auch einer schweren Nightwatch NS43 überhaupt keine Bedenken. Und noch nie was passiert - auch über Stock und Stein.

Wenn man die paar mal für 21700 genommen hat, sind die für 18650er etwas locker.

Ist halt eine leichte, robuste, günstige und nicht so große Lösung. Wurde mal von einem Markenhersteller von Talas entwickelt. Gibts auch noch in teuer. Das übliche sind die Kopien davon.
 

boomer4711

Flashaholic*
9 Dezember 2012
266
69
28
Nur einstecken - geht sehr straff. Mit der Lampe die Linke Seite wegdrücken und dann reinpressen.

Ich hab da auch bei der recht teuren Fireflies und auch einer schweren Nightwatch NS43 überhaupt keine Bedenken. Und noch nie was passiert - auch über Stock und Stein.

Wenn man die paar mal für 21700 genommen hat, sind die für 18650er etwas locker.

Ist halt eine leichte, robuste, günstige und nicht so große Lösung. Wurde mal von einem Markenhersteller von Talas entwickelt. Gibts auch noch in teuer. Das übliche sind die Kopien davon.
Leider nix gefunden. Hast du mal einen Link für mich?
Danke
 

tdmtreiber11

Flashaholic**
6 Juli 2015
3.579
2.132
113
Bayern
www.polizei.bayern.de
Zuletzt bearbeitet:

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
169
94
28
Frankfurt
Oh habs gerade mal kurz gesehen, die gibts gar nicht mehr so einfach und vor allem teurer. :confused:

Ich bin gerade unterwegs, such heute Nacht mal was passendes raus. :flooder:


Update:

So habe mal geschaut, bei Amazon praktisch nicht mehr zu finden, bei eBay recht teuer geworden, trotz Versand aus China.

Ich habe mir gerade selbst drei bestellt und zwar diese hier:

https://de.aliexpress.com/item/1005001501511068.html
Sind vom Preis- und Versandkosten-Verhältnis (0,-) die besten, die ICH gefunden habe. Habe gerade 0,88 USD pro Stück bezahlt.

Falls ihr nicht bei Aliexpress bestellen wollt, habt ihr wenigstens eine Vorlage zum suchen.

Update2:

In meinen alten Bestellungen bei Amazon bin ich doch noch fündig geworden:

https://www.amazon.de/Halter-Halterung-Fahrrad-Lampe-Taschenlampe/dp/B00ADLUDSA für 1,90 Euro mit Gratisversand.

Ist gegenüber den eBay-Preisen nicht schlecht.


Wieso bestelle ich die eigentlich immer mal wieder? Eine habe ich mit der Emisar D4Sv2 zerlegt - die ist mit 26650er Akku einfach zu dick. Hällt zwar bombenfest, nach mehrmaliger Benutzung bricht aber die Halterung. Und der Rest - der liebe Nachwuchs zerlegt beim Downhillfahren eine nach der anderen ... wenn das Fahrrad auf dem Kopf liegt. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
169
94
28
Frankfurt
Ich wurde mal ermahnt, nicht zwei Beiträge hintereinander zu schreiben.

Deshalb habe ich gestern Abend meinen alten erweitert.

Ich befürchte allerdings, dass die zwei Fragenden jetzt gar keinen Hinweis erhalten haben, dass die gesuchte Antwort vorliegt.

Lieg ich mit dem Gedanken richtig?
 

TauRox

Flashaholic*
10 September 2020
401
270
63
Ich befürchte allerdings, dass die zwei Fragenden jetzt gar keinen Hinweis erhalten haben, dass die gesuchte Antwort vorliegt.

Lieg ich mit dem Gedanken richtig?
Von mir aus fettes Danke, da werde ich sicher mal nachschauen. Die Teile sehen zwar nicht wirklich elegant aus, aber dafür geht der Lampenwechsel ratzfatz.
 

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
169
94
28
Frankfurt
Für mich liegt die Eleganz in der geringen Bauhöhe. :thumbsup:

Mindestens zwei, manchmal von einer größeren ergänzt wirken im dichtbesiedelten Rhein-Main-Gebiet schon mächtig.

Da ist mir wichtig, dass die Halterungen nicht noch zusätzlich auftragen.;)
 

UrbanExplorerBB

Flashaholic
14 Dezember 2014
239
89
28
Berlin
Ich kann Die Fenix ALB-10 Halterung empfehlen. Fahre schon seit über 10 Jahren mit Taschenlampe am Rad, diese Billighalterungen taugen nichts. Außerdem sollte man da keine teure Lampe rein tun, grade bei kalten Temperaturen halten die Dinger teils schlecht.

Sehr witzig finde ich den einen Kollegen hier der eine "Supernova" hat. (davor noch nie was von gehört, bestärkt mich aber in der Annahme das STVO Lichter die was taugen richtig was kosten)

Habe grad gegoogelt was sowas kostet (300€+). Aber dann kein Geld für die 15-20€ für ne vernünftige Taschenlampenhalterung haben. :D

Wenn ich bedenke was eine Convoy S21A oder ähnliche kostet, inkl der Fenix Halterung sehe ich das für mich immer noch als die Beste Lösung überhaupt.

Wenn mir Fußgänger entgegenkommen im stockdustern, dann schalt ich meistens kurz runter. Ist für mich kein Problem. Meiner Erfahrung nach sind die Radfahrer die am Meisten blenden welche mit normalen (vorinstallierten) STVO LED Funzeln. Diese sind dann meistens so eingestellt das sie "in den Himmel strahlen".

Ich Fahre seit 10 Jahren mit Convoy S2+, anfangs billig C8 und seit nem Jahr Convoy S21A am Rad, auch im Straßenverkehr. Etwa 5000km im Jahr. Ich wurde noch nie angehalten. Wenn man die Lampe korrekt einstellt blendet man auch niemanden. Alles schon ausprobiert, man kann auf der Straße natürlich nicht den Winkel einstellen den man im Gelände fährt. (dann blendet eine Tala natürlich schon). Abseits der Wege braucht man halt auch etwas mehr Power und Weitsicht.

Einen reinen Flooder würd ich fürs Rad aber nicht empfehlen. Je nach Abstrahlwinkel bzw Spillhelligkeit auf der genutzten Helligkeitsstufe kann eine Tala den Gegenverkehr auch stark blenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.340
511
113
Köln
Ich kann Die Fenix ALB-10 Halterung empfehlen. (...)
Das wollte ich so in etwa auch gerade schreiben, die Fenix-Halterung liegt hier zwar rum (die ist auch gerade im Angebot bei Amazon aber nicht lieferbar),

https://www.amazon.de/gp/product/B00J2G30SC/

ich war aber nur scharf auf den Teil für meine Fenix BC30 und BC30 V2... Und das Kombipaket des Halters war das einzige lieferbare und sogar im Grunde noch günstiger. Ich werde das gleich mal dranschrauben... ;) Danke für den Tipp!

Ich hätte ebenfalls Angst bei den hier weiter oben genannten Plastik(?)-Halterungen, sichere meine Lampen aber immer noch mittels des Lanyards was ich ja meistens drum habe.

Mit den Olight FB-1,Twofish und ähnlichen habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht (Längere und / oder kopflastige Lampen wie Olight Warrior X / X Pro wackeln da extrem):

https://www.olightstore.de/fb-1-universal-lenkerhalterung.html

https://www.amazon.de/gp/product/B001CJXB5E/

Ich habe auch noch u.a. so Zeug am Fahrrad, das wäre aber ein weiteres Thema:

https://www.amazon.de/gp/product/B005ISU8BU/

https://www.amazon.de/gp/product/B0784JNVCF/

Nachtrag: Ich habe jetzt meine Fenix ALB-10 das erste mal auseinander geschraubt, den Clip meiner Olight Warrior X und X Pro abgemacht und was soll ich sagen, beide passen tatsächlich rein! Da ich eh noch "richtiges" Fernlicht für nachts brauchte kommt letztere Lampe endlich "fest" ans Rad. Das Blöde ist nur, ich habe kaum noch Platz, mein Lenker geht so nach hinten, dass ich nach vorne nicht gerade leuchten kann und deswegen diverse Extension-Bars dran habe, die aber einen kleinen Durchmesser haben, an dem die Fenix-Halterung nicht fest sitzt... Muss ich irgendwie basteln... Und den Fernschalter holen... ;)


Achtung: Nur im Wald verwenden wenn niemand geblendet wird!!! Ich fahre teilweise nachts zwischen 24 und 2 Uhr!
 
Zuletzt bearbeitet:

UrbanExplorerBB

Flashaholic
14 Dezember 2014
239
89
28
Berlin
Ich hätte ebenfalls Angst bei den hier weiter oben genannten Plastik(?)-Halterungen, sichere meine Lampen aber immer noch mittels des Lanyards was ich ja meistens drum habe.
Das musst du bei der ALB 10 definitiv nicht mehr machen. Die Lampe wird ja geschraubt und der Schub- Klickmechanismus hält bombenfest. Habe mich letztes Jahr mit dem Mountainbike gemault, bei etwa 30kmh. Ergebnis: Sechs gebrochene Rippen, aber die Convoy S2+ inkl Halterung haben den Sturz gut überstanden. Die Convoy hatte sogar vorne Bodenkontakt, hat jetzt ne dicke Macke.

Kopflastige Lampen gehen mit der Fenix Halterung auch. Das Maximum was ich mit der Halterung gefahren bin war eine Soforn C8F (Große C8 mit 21700ter, sehr Kopflastig in der Halterung).
Mehr als 200-250g (inkl Akku) sollten die Lampen nicht wiegen. Über 26mm Rohrdurchmesser bekommt man aber eh nicht befestigt.

PS: Habe diese ganzen Billighalterungen alle durch. Egal welches Prinzip, egal ob 1 oder 15€: Entweder viel zu klobig, oder unsiecherer Halt der Lampe, und / oder Bruachanfälligkeit, extrem kompliziertes Entfernen der Lampe (vorm Supermarkt ungünstig) usw.

Die Fenix Halterung nutze ich jetzt seit etwa 5 Jahren. Der Mechanismus funktioniert immer noch wie am ersten Tag, immer noch Bombenfest. Wie das nach fünf Jahren aussschaut wenn man nur mit Kloppern wie C8F fährt weiß ich allerdings nicht.

Ich besitze (nur so nebenbei) keine einzige Fenix Lampe. Fand ich irgendwie nie ansprechend. Zu teuer für die gebotene Leistung, alles CW etc.

Habe aber mittlerweile insgesamt 7 ALB 10 Halterungen hier im Haus bzw an meinen Rädern. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.944
713
113
... "Supernova" ... (davor noch nie was von gehört, bestärkt mich aber in der Annahme das STVO Lichter die was taugen richtig was kosten)
Über die Supernova M99-Serie wurde hier schon oft berichtet, gibt auch zwei dedizierte Threads.
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/supernova-m99-high-end-stvzo-e-bike-lampe.45217/
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/beamshot-supernova-m99-mini-pure-e-45.74949/

Zudem ist die IQ-X E als Standardbeleuchtung für Pedelecs anzusehen und kostet <90€.
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/b-m-iq-x-e-ersatz-gesucht.68690/
https://www.heise.de/preisvergleich/busch-mueller-iq-x-e-frontlicht-164r60ts7-01-a1610108.html


Habe grad gegoogelt was sowas kostet (300€+). Aber dann kein Geld für die 15-20€ für ne vernünftige Taschenlampenhalterung haben. :D
Eine Supernova M99 Mini Pure-25 gibt es ab 185€.
https://www.heise.de/preisvergleich...lz=&dist=&sort=p&bl1_id=300&togglecountry=set


Meiner Erfahrung nach sind die Radfahrer die am Meisten blenden welche mit normalen (vorinstallierten) STVO LED Funzeln. Diese sind dann meistens so eingestellt das sie "in den Himmel strahlen".
Radfahrer mit serienmäßiger Beleuchtung haben diese meist auf 5m vor dem Rad eingestellt. Die blenden meistens niemanden.



Ich Fahre seit 10 Jahren mit Convoy S2+, anfangs billig C8 und seit nem Jahr Convoy S21A am Rad, auch im Straßenverkehr.
Wenn man die Lampe korrekt einstellt blendet man auch niemanden.
Je nach Abstrahlwinkel bzw Spillhelligkeit auf der genutzten Helligkeitsstufe kann eine Tala den Gegenverkehr auch stark blenden.
Eine Taschenlampe blendet entweder oder muss auf 5m vor dem Rad eingestellt werden. Durch die fehlende harte Hell/Dunkel-Grenze bei Taschenlampen ist das technisch bedingt so.
 
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD
Trustfire Taschenlampen