Spark Headlight mit 18650 gesucht

Dieses Thema im Forum "Spark" wurde erstellt von User01, 10. Februar 2015.

  1. Hi Leute,

    ich bin seit einiger Zeit stolzer Besitzer einer Spark SG3 NW. Geile Lampe, gutes Licht für meine Arbeiten, aber RCR123 ist dann doch grenzwertig.

    Kurz gesagt: welches Spark-Headlight kommt meiner SG3 am nächsten, wird aber von einer 18650 befeuert?
     
  2. Hast du die Spark ST6-460nw oder ST6-500cw schon gesehen? Die anderen Spark Stirnlampen, die ich kenne, haben den Akkubehälter am Hinterkopf.
    Gruß Marco
     
  3. Ja, und auch die SG6. CW kommt auf gar keinen Fall in Frage, die Lampe soll NW sein. Die SG6 ist von den genannten die günstigste, hat jemand vielleicht Erfahrungen mit allen genannten und kann sie teilen?

    Oder sind doch eher Zebralight zu empfehlen?

    BTW: kennt wer eine günstigere Quelle als hkequipment?
     
  4. Acebeam
    Ich hatte nur mal die SX5 sonst noch in der Hand. Zebralight oder Armytek Wizard wären auf jeden Fall nicht schlechter, sagen wir mal so. Erzähl mir mal mehr welche Anforderungen du hast, dann könnte ich dir vielleicht weiter helfen.
     
  5. Tja, was soll ich sagen, wird beim Handwerken eingesetzt. Egal ob zu Hause oder woanders. Elektrik-Arbeiten, Arbeiten auf'm Dachboden oder unter'm Auto, eben universell da, wo man beide Hände braucht.

    Im Grunde bin ich mit der SG3NW sehr zufrieden, aber "das Bessere ist des Guten Feind". Es muss eine Lampe mit 18650 her, die Laufzeitbeschränkung mit RCR123 stört einfach, wenn ich "auf Baustelle" bin.
    Eigentlich bin ich gedanklich schon bei der SG6 gelandet, falls niemand eine bessere Alternative benennen kann, würde ich dazu tendieren, die zu kaufen.
    Stellt sich nur die Frage: wo? Der Dollarkurs steht ja für Flashaholics, die kein Problem mit Kauf im Asia-Ausland haben, momentan denkbar schlecht.
    Hat vielleicht jemand eine gute Alternative zu HKE in D oder auch gerne in GB, wo ich die Lampe zusammen mit dem Zusatzreflektor zu einem annehmbaren Preis bekomme (beides zusammen bei HKE 80US$, damit niemand extra nachschauen muss)?

    Wären noch zwei Fragen offen:
    a) gibt es Besseres als die SG6NW, und wenn ja welche genau und warum?
    b) was für Einschränkungen muss ich in der SG6NW bzgl. 18650 beachten? Ich benutze meist ungeschützte rote Sanyo, alternativ Solarforce S18650P V3. Hat die Lampe Tiefentladeschutz? Falls nicht, welche Akku-Empfehlung gibt es? Am liebsten bei fasttech verfügbar oder was besseres als die geschützten Solarforce, mit denen habe ich keine schlechten Erfahrungen...
     
  6. wirf doch mal einen Blick auf dieses Review:

    http://www.taschenlampen-forum.de/showpost.php?p=404027

    oder:

    http://www.taschenlampen-forum.de/taschenlampen/34113-skilhunt-h02.html

    einen Magneten bei deinen Anforderungen bzw. Nutzungsprofil ist nicht zu unterschätzen.

    Da der Dollarkurs(aus unserer Sicht) eh ungünstig steht, ist ein Bezug im Ausland auf Dollarbasis generell nicht die beste Gelegenheit um ein preiswertes Schnäppchen zu ergattern. Damit rückt die Liefersicherheit(Geschwindigkeit, Zoll und evtl. Garantieabwicklung und der eher zu vernachlässigende Rabatt stärker bzw. schwächer in den Hinter/Vordergrund)
     
    #6 Heiopei, 10. Februar 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2016
  7. Also, ich bleibe dabei. Zebralight H600 oder eher noch Armytek Wizard Pro v2 sind hier ernsthafte Alternativen.
    Gerade die Wizard hat hier einiges vorraus:

    -Sehr gute Regelung über alle Stufen
    -Magnet in der Tailcap
    -Höhere Lichtausbeute bei längerer Laufzeit als die Spark
    -Spannungsanzeige
    -Sehr Robust (vergossene Elektronik , 10 Meter Fallresistent, 10M wasserdicht etc)
    -Schalter ist oben anstatt seitlich (ich frage mich wann die Hersteller das endlich verstehen, dass das sinnvoller ist)

    http://www.taschenlampen-forum.de/armytek/33015-review-armytek-wizard-pro.html

    Die ZL ist aber auch nicht schlecht.
     
  8. Schau mal hier der Frühbucher Rabatt (SG6CEarly bzw. SG6NEarly) funktioniert noch; damit bekommt man sie mit Zusatz Reflektor für 69$ :thumbup:

    Zum Lichtbild; Ich war letztens mit meiner SG3NW laufen (mit dem Mule Reflektor) und damit nicht zufrieden (zu funzelig weil zu wenig Reichweite); mit Reflektor ein deutlicher Spot, auch nicht optimal, vom Lichtbild sind die ArmyTek die irgendwo dazwischen liegen für mich deutlich ausgewogener;

    Aber für Arbeiten im Nahbereich taugt die Spark SG6 sicherlich, mir gefällt sie auch gut :)

    Grüße Jürgen
     
    #8 Dr.Devil, 10. Februar 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2016
    User01 hat sich hierfür bedankt.
  9. Danke für eure Antworten. Was mir aufgefallen ist: diese Armytek gibt's wohl nur in CW, die Zebras haben keinen Clip und können nicht mit 2xRCR123 betrieben werden. Ob so etwas jemals zum Tragen kommt, weiß ich nicht, aber damit haben beide in meinen Augen eher Nachteile als Vorteile im Vergleich zur Spark. Oder hat jemand andere Argumente?

    Welche ist denn vom Lichtbild her "am besten"?

    Es geht hier ausschließlich um Nahbereich, Arbeiten in Elektroschaltkästen, auf dem dunklen Dachboden, im PKW-Motorraum , im PC oder sonstwie schwer einsehbaren Ecken. Ein heller Spot ist da sehr störend, wie ich festgestellt habe. Für alles andere habe ich zig andere Lampen, von Olight bis hin zur Solarforce ist ein breites Spektrum vertreten.

    EDIT: mein Fehler, habe nichts über die Armytek gelesen, sondern nur über den billigen Klon. Hat denn jemand echte Erfahrungen (also keine Beamshots hier) und kann Armytek und Spark direkt vergleichen, vor allem was das Lichtbild angeht?
     
    #9 User01, 10. Februar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2015
  10. Na dann würde ich sagen dann passt die Spark ohne Reflektor gut, du hast doch die SG3, die wird auch nicht anders sein vom Lichtbild

    Vergleichbares Lichtbild sollte bei Zebralight die H602 liefern (siehe oben verlinktes Review)

    Das Lichtbild der ArmyTek sollte in etwas den Zebras mit den frosted lens (F-Reihe) entsprechen; hier gibt es von Stefano auch noch einen aussagekräftigen Vergleich der verschiedenen Zebras:

    http://www.taschenlampen-forum.de/beamshot-vergleiche/39714-zebralight-h600w-h600fw-h602w.html

    Stimmt, die Zebralight H600 hat keinen clip dabei, das finde ich auch ein Manko.
    Die ArmyTeks gibt es neben CW (5500K) auch in Warm (4000K und in Warm High cri (3000-3300K); auch hierzu ein Link zu einem Vergleich

    Different color temperatures based on Armytek Wizard

    Grüße Jürgen
     
  11. Das habe ich mir schon gedacht, wäre halt noch interessant, wie Armytek und ZL da im Vergleich aussehen.

    Halte ich nicht für sonderlich aussagekräftig für meine Anwendungszwecke. Der angeleuchtete Bereich ist viel zu unruhig, um Unterschiede zu erkennen, man erkennt höchstens Unterschiede in der Helligkeit. Hier wären white-wall-beamshots wohl am geeignetesten...

    Am besten ist halt ein Leuchtkegel ganz ohne Hotspot, weiches Licht wie von einer Leuchtstoffröhre quasi.
     
    #11 User01, 10. Februar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2015
  12. Noch mehr Edits werden doof, deshalb als Extra-Posting:

    wenn ich das richtig sehe, hätte ich nur die Wahl zwischen der Spark SG6NW und der Zebralight H602w, oder?
     
  13. die SD6 gibt es in nw 460 Lumen und mit optionalen Reflektor auch für weitere Distanzen nutzbar, sie hat einen Clip und einen Magneten.
     
  14. Also ich habe mir die SG6 für Arbeiten auf dunklen Baustellen und unterm Auto gekauft und bin mit ihr sehr zufrieden. Die Endkappe habe ich mir plan geschliffen und einen Scheibenmagnet 25mm x 3mm mit Kaltmetall angeklebt, dadurch ist sie sehr vielseitig einsetzbar.

    Gruß Jan
     
  15. Olight Shop
    Ok, fassen wir mal zusammen, was da mittlerweile alles in Frage käme:

    Spark SG6 NW
    Spark SD6-460NW

    Die zweite genannte Spark kostet immerhin 30$ mehr als die erste, wo sind denn die "geldwerten Vorteile" dieser Lampe (abgesehen von den Möglichkeiten, die das Gewinde bietet)?

    Zebralight H602w
    Zebralight H600FwMk II Floody

    Und wo wären die Vorteile einer Zebralight (vermutlich eher die 120° H602w) anzusiedeln?
     
    #15 User01, 10. Februar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2015
  16. ich sehe da keine vorteile außer das die lampe mittig sitzt.
    bin mir bei der sd6 nicht mal sicher ob magnet und clip dabei sind da sie in der beschreibung auftauchen aber nicht in lieferumfang.
    bei meiner waren sie dabei.

    so würde ich jetzt wohl auch eher zur sg6 greifen.
     
  17. Ich finde die Spark SD6 zu klobig.
    Besitze selbst die ST6, die ist aber eher etwas für die Ferne.

    Gruß
    Gerhard
     
  18. Nabend Leute,

    zu 100% bin ich mir noch nicht sicher, aber es wird wohl auf die Spark SG6NW hinauslaufen:

    Ich habe schon die SG3 und bin damit zufrieden. Ob ich den Vorteil des Gewinde der SD6 jemals nutzen würde, ist fraglich. Das die Lampe 6mm dicker ist, fällt nicht so in's Gewicht, aber sie ist erheblich schwerer, das finde ich störender. Außerdem ist die SD6 mindestens 30,- US$ teurer als die SG6NW, für das Geld bekomme ich eine Menge anderer Sachen...

    Die Zebras sind übrigens nicht weiter in meine Überlegungen einbezogen worden, weil ich die hohe Maximalleistung derer einfach nicht brauche, und ich glaube nicht, daß sie bei den benötigten Helligkeiten so viel besser als die Spark sind.

    Die Armytek sind von mir nicht weiter verfolgt worden, weil sie definitiv einen Hotspot haben. Der einzige Vorteil, den ich vermissen werde, ist der Schalter, der besser - weil nicht an der Stirnseite - angebracht ist.

    n.
     
  19. Klappt tatsächlich noch, grad bestellt. Zwar ist 1,09€ für'n Dollar so ziemlich der mieseste Kurs, für den ich jemals bestellt habe, aber egal...

    Was empfehlt ihr für Akkus für die SG6?
     
    #19 User01, 11. Februar 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2016
  20. Ich weiß ja nicht worauf du dich da beziehst, aber die Armytek haben definitiv keinen Hotspot. Sie sind für nahe und mittlere Distanzen geradezu prädestiniert. Gruß Marco
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  21. Sehe ich genauso, hier im Vergleich mit der SC600, die auch schon sehr flutig ist aber im Vergleich einen erkennbaren Spot hat, im Gegensatz zur wizard

    http://www.taschenlampen-forum.de/armytek/26508-armytek-wizard-pro-limited-edition-beamshots.html

    Aber ich will dir die SG6 nicht ausreden, ist ja eh schon bestellt, die ist bestimmt auch gut :)

    Ich kenne keine Laufzeitmessung für die Spark SG6, ich würde aber mal tippen, dass die auch wie bei Spark üblich so reguliert ist, dass die volle Helligkeit bis zum Schluss vorhanden ist, insofern wird die Spannungslage des Akkus keine besondere Rolle spielen, so dass du mit Akkus auf der Basis der Panasonic NCR18650B mit 3400mAh die längste Laufzeit erreichst, gibts in geschützter Version von verschiedenen Anbietern: Enerpower, Keeppower, Soshine um mal ein paar zu nennen;

    Grüße Jürgen
     
  22. Auf die Beamshots, die ich gesehen habe. Da reichte schon das eine Bild, wo die Armytek vor ihren Kartons stehen.
     
  23. Naja, das war auf eine Distanz von zehn Zentimetern fotografiert. Das täuscht, sie haben definitiv keinen Hotspot. Ist ja auch egal, viel Spaß mit deiner Spark.
    Gruß
     
  24. Nee, egal ist das nicht. Und nahe Distanzen (jetzt nicht unbedingt 10cm) sind durchaus wichtig. Armytek gibt übrigens selbst auf ihrer Seite einen Hotspot an (Hotspot 70°, Spill 120°).
    Aber mal schauen, vielleicht schaff' ich mir die Armytek ja auch noch irgendwann an (gibt ja sogar eine Pro-Version).

    Aber jetzt muss erstmal noch die Akkufrage geklärt werden. Die ungeschützten Sanyo UR18650FM oder Solarforce-geschützt. ... Hrmpf: Solarforce hat die Akkus nicht mehr im Programm. Jemand eine Empfehlung für geschützte?
     
  25. Also wegen dem Abstand, alles ab 30cm sieht man eigentlich keinen
    Hotspot ansich, egal was Armytek angibt. Das ist eher ein sehr sanft auslaufender Spill, der von der Helligkeit leicht abfällt. Du kannst den Leuten die die Lampe tatsächlich jeden Tag nutzen schon was glauben :) An geschützten Akkus kann ich dir die Keeppower empfehlen.

    https://www.akkuteile.de/lithium-io...-3400mah-3-7v-li-ion-akku-geschuetzt/a-12017/

    https://www.akkuteile.de/keeppower-18650-2600mah-3-7v-li-ion-akku-geschuetzt-samsung/a-12019/

    Gruß Marco
     
  26. So, Lampe ist angekommen. Wie erwartet genauso gut wie das 16340-Modell, welches ich ja schon länger habe. Momentan steckt mein Solarforce-Akku drin, bestellt sind diese Soshine Li-ion 18650 3400mAh Anode Protection Batteries.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Spark Headlight 18650
  1. Gonzo
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.094
  2. fti
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    864
  3. msitc
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    3.328
  4. Sun-Shine
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    491
  5. frankenspark
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    2.967
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden