Soshine E3S 4 Slots

Dieses Thema im Forum "Stromversorgung" wurde erstellt von Dave_WP, 9. November 2016.

  1. Hallo zusammen,

    gibt es hier jemanden, der Erfahrung mit dem Ladegerät / Powerbank:

    Soshine E3S 4 Slots | ca. 16€ (ohne Akkus/Netzeil) | http://www.gearbest.com/chargers/pp_493560.html


    Akkus der Powerbank einfach austauschbar.
    18650er Li-Ion Akkus (1-4 Stück)
    Somit auch als "Ladegerät" nutzbar mit entsprechendem Netzteil.

    Oder kennt jemand vergleichbare Geräte, mit "besserer" Leistung und/oder Preis?

    Danke!
    Grüße
    Dave_WP
     
  2. Folomov
    Ich habe die Version für 2 Zellen. Funktioniert einwandfrei.
    Die Zellen sind nicht einfach parallel geschaltet, verschiedene Typen oder Ladestände kann man also mischen.
    Getestete Powerbanks und Lader von Soshine waren bisher immer ok.
     
    r. wischt und Dave_WP haben sich hierfür bedankt.
  3. Danke für das Feedback ....
    Mir ist bekannt, dass hier die Zellen nicht parallel geschaltet sind.
    Interessant wäre ob es was vergleichbares so auch noch gibt ...
    2 Zellen sind mir jetzt persönlich aktuell zu klein. Ich habe eine "kleine" Powerbank mit ca. 3.300mA als EDC. Reicht soweit aus.
    Für mich als "heavy use" dann 4 Zellen a ca. 3.400mA. Wären zusammen ca. 13.400mA bei ca. 36€inkl. den noch zu kaufenden Akkus.

    Zugegeben teurer als was "fertiges" von der Stange, ich bin jedoch viel flexibler was die Nutzung angeht.
    - Akkutausch bei defekten
    - Ladegerät für eine Taschenlampe für 18650er Zellen
    - als Variante mit 3x eingelegten Akkus kann das USB Kabel im Akkufach auf Platz 4 verstaut werden und ist aufgeräumt.
     
  4. Acebeam
    Wenn du die Akkus auch anderweitig nutzen, d.h. die PB auch als Ladegerät verwenden willst, würde ich das Soshine kaufen. Günstiger bei gleicher Qualität wird's kaum gehen. Von TOMO gibt es noch ein vergleichbares für 4 Zellen, das ist aber schon recht alt und ich weiß nicht, ob es auch unterschiedliche Ladestände kann.

    Wenn nicht, dann würde ich eine PB mit integrierter Zelle kaufen. Ist billiger und kompakter. Das Angebot ist riesig.

    Ein Vorteil der "offenen" PB wäre noch, dass man sicher sein kann, dass hochwertige Markenzellen drin sind, d.h. mehr Sicherheit.
    Mit ist so eine "offene" PB (keine Soshine) aber auch schon mall abgeraucht, weil sie "spontan" beim Laden eine Zelle kurzgeschlossen hat. Da war ich dann froh, dass gute Zellen mit PTC drin waren. Das zweite Exemplar des gleichen Modells hatte gleich gar nicht erst geladen. Das Modell war zuvor von HKJ getestet und für sehr gut befunden worden, war auch sauber aufgebaut, hochwertig verarbeitet, deswegen gleich 2 bestellt.


    Bzgl. Kabel: ich kaufe/empfehle in zwischen nur noch mit integriertem Kabel. Mindestens das zum Handy hin muss dabei sein.
    So etwas z.B.: http://www.gearbest.com/power-banks/pp_413719.html
     
    Dave_WP hat sich hierfür bedankt.
  5. Dave_WP hat sich hierfür bedankt.
  6. Ich habe das Gerät und bin damit zufrieden.
    Es hat nur einen kleinen Nachteil: die Batteriekapazität wird nur mit 4 Balkendiagrammen angezeigt und auch nur, wenn kein Verbraucher angeschlossen ist. In diesem Fall werden die Ausgangsspannung und der Strom an jedem der beiden USB-Anschlüsse angezeigt.
     
    Dave_WP hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Hallo zusammen,

    Ich habe mir das Soshine E3S gekauft und bin super zufrieden damit. Display zeigt beim Entladen die gesamtkapazität in % und den Stromstärke je USB Ausgang an. :)
     
  8. Dazu als Info:

    - das E3 gibt es wohl gar nicht mehr
    - inzwischen werden (je nach Lagerstruktur des Händlers) wohl nur noch E3S ausgeliefert

    So bin ich vor ein paar Wochen auch zu einer E3S gekommen und bin sehr zufrieden damit - wobei bitte dran denken: ich bin mir nicht sicher, was die Brüder bei der Namensvergabe geraucht haben:

    - die 3 steht für das Modell für 4 Akkus...
    - die 4 für das Modell mit 2 Akkus...
    - und jetzt ist es allen klar: die Version für 3 Akkus hat die 5 im Namen...

    ... janeeissklar...

    Meine kam in jedem Falle mit 4 ungeschützten 18650ern, die laut Angabe 2.600 mAh haben sollen und diese auch bringen - jeder kann sich also ausrechnen, dass man damit das eine oder andere Telefon laden kann.

    Wichtig dabei, wie schon in einem vorherigen Post kurz angedeutet, das verbesserte Display:

    - wenn das Soshine geladen wird:

    --> die 4 Akku-Symbole haben wandernde Balken - man sieht, welche Akkus schon voll sind und welche noch laden
    --> eine dazugehörige Gesamt-Prozent-Anzeige
    --> das Display zeigt (klar, gemittelt) die Spannung der Akkus an, die im vollen Zustand gut zu meinem MC3000 passt
    --> das Display zeigt die aufgenommenen mAh sowie die Zeit an

    - wenn das Soshine andere Geräte lädt:

    --> auch hier wandern bei den 4 Akku-Symbole die Balken - hier konnte ich bei komplett vollen Akkus aber noch keine Unterschiede im Ablauf sehen. Die werden alle gleichzeitig gleich leer...
    --> auch hier die dazugehörige Prozent-Anzeige
    --> man kann beide Ausgänge nutzen und bekommt bei beiden die laufenden mA angezeigt - nach Ansicht meines USB-Analyzer auch ziemlich genau.

    Ich reiche die Tage noch ein paar Bilder nach - empfehlen kann ich es schon jetzt.
     
    Donnerkind, wapd2 und light-wolff haben sich hierfür bedankt.
  9. So, ich war noch Bilder schuldig:

    Dies also ist das Gerät an sich:

    [​IMG]

    Wichtig hierbei: unten sieht man so eine gepunktete Raute - dies ist der Fingerbehelf, hier wird der Deckel nach unten aufgezogen, um an die Akkus zu kommen.

    Hier jetzt das andere Ende:

    [​IMG]

    Man sieht hier die beiden USB-Slots (1A / 2,1 A), den Ladeslot (Micro-USB) und den jetzt gut zu nutzenden Ein-/Aus-Schalter.

    Hier jetzt mal geöffnet:

    [​IMG]

    Das Teil frisst alles, auf dem 18650 steht - Federn auf beiden Seiten, daher sind auch Flat-Tops kein Problem. Die SZNS sind übrigens ganz brauchbar...

    Wenn man die Kiste einschaltet, bekommt man dies zu sehen:

    [​IMG]

    Sprich:

    - jawoll, da können jetzt 5 Volt rauskommen
    - alle 4 Akkus sind gut voll, der gesamte Ladezustand liegt bei 99 %
    - an keinem der Ausgänge liegt Last an.

    Jetzt mal unter Last:

    [​IMG]

    Das Tab zieht gerade 1.650 mA über den 2,1er Ausgang

    Und wenn's geladen wird:

    [​IMG]

    Der Ladezustand liegt jetzt noch bei 87 % - die Anzeige "Charging" ist ein wenig matt, da sie pulsiert. Hier liegt der Spannungslevel over all bei 4,1 V, aktuell wurden 7 mAh in den letzten 21 Sekunden reingedrückt,

    Ich würde es mir auf alle Fälle wieder kaufen - ich habe seinerzeit inkl. der Akkus in der Bucht 26,01 Euro bezahlt, aktuell ist es mit knapp 35,- Euro ein gutes Stück teurer. Aber inkl. Akkus ist selbst das nicht wirklich schlecht.

    Bei Fragen stehe ich wie immer gerne zur Verfügung.
     
    light-wolff und Maiger haben sich hierfür bedankt.
  10. Nuss, Sonnen und Maiger haben sich hierfür bedankt.
  11. Ich liebäugle seit einiger Zeit mit dem Soshine E3S. Wie sinnvoll ist es, Akkus mit PCB zu verwenden? Ist dies dann Gürtel mit Hosenträger?

    Am liebsten würde ich die Soshine 3400er oder 3600er benutzen. Ich habe fast nur die erstgenannten.

    Welche Akkus benutzt ihr so?

    Grüßles Micha
     
  12. Ich hab auch nur die Soshine 3400er und die kommen auch in mein E4S (2-Zellen-Powerbank).
     
  13. Ich nehme generell nur Akkus mit PCB, so dass lediglich Kapazität/Strom/Durchmesser abhängig vom Zweck sind :)
    Kapazität bei Powerbank abhängig von Nutzungsbedingungen. Als Zeitspanne zwischen Ladevorgängen, benötigte Energie, Größe/Gewicht.
    E3S würde nich nicht nehmen, eher gleich E4S oder eben E2S (auch wegen Slots in Ladegerät).
     
  14. Olight Shop
    Ich weise nochmals darauf hin, dass die Bezeichnung NICHTS mit der Anzahl der Akkus zu tun hat...

    @Mikesch54 :

    In dem Ding kannst Du alles verwenden, es ist also vollkommen pfeifegal. Ich benutze quebeet alles, was hier rumliegt - vom ungeschützten Billig-Chinocken bis zu den imalents, sei es mit und ohne Button Top.
     
  15. Das E4S hat aber nur 2 Zellen statt 4 wie das E3S.
    Das E2S kenne ich noch nicht, hast du einen Link?
     
  16. Nochmal:

    - das E2 ist eine reine Powerbank und hat keine wechselbaren Akkus
    - das E3C hat vier Akkusplätze
    - das E3S hat ebenfalls vier Akkuplätze und ist die neue Version des E3C
    - das E4C hat zwei Akkuplätze
    - das E4S hat ebenfalls zwei Akkuplätze und ist die neue Version des E4C
    - das E5 (kurioserweise ohne "C") hat drei Akkuplätze

    Von Letzterem habe ich bisher aber noch keine "S"-Version gesehen...
     
    #17 Tombstone, 7. Juli 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Juli 2017
    Jinbodo, Maiger, angerdan und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  17. Danke für die Antworten

    :tala:
     
  18. Ich habe in den Beitrag #17 von @Tombstone noch Links zu Soshine eingefügt. ;)
     
    angerdan und Tombstone haben sich hierfür bedankt.
  19. Übrigens noch ein kleiner Hinweis:

    Entgegen der alten Versionen ist bei der neuen E3S auch möglich, geschützte Button-Tops zu verwenden - die sind für die alten TOMOs zu lang. Zwar kein Beinbruch, da auch schon die alten Modelle ganz gut geregelt waren, aber für jemanden, der nur Geschützte verwendet, mit Sicherheit ein K.O.-Kriterium
     
  20. Was ist die alte und was die neue TOMO-Version?
    Gibt es einen zeitlichen Punkt, ab dem die neue Verison ausgeliefert wurde?
     
  21. Allgemein erkennst Du es bei beiden (also SOSHINE und TOMO) an der Tatsache, dass die alten das Display an der kleinen Schmalseite des Gerätes hatten, während es bei den Neuen (bei SOSHINE ändert sich in der Bezeichnung das "C" zum "S") auf der Fläche ist.

    Alt:

    [​IMG]

    Neu:

    [​IMG]

    Kam es verständlich rüber?
     
    angerdan hat sich hierfür bedankt.
  22. Eindeutig ;)

    Meine 2016 gekaufte TOMO V8-4 ist somit die alte Version.
    Die geschützen Button-Top EnerPower 18650-Zellen haben trotzdem reingepasst.
     
  23. Wahrscheinlich relativ kurze Geschützte.

    Die Imalents passen auf alle Fälle nicht...
     
  24. Ein kleiner Nachtrag bzgl. eines weiteren Vorteils Neu zu Alt:

    Ich mache gerade etwas schwachsinniges - ich lade einen Akku mit einem anderen. Hat technische Gründe, sei's wie's sei. Dabei ist aber etwas interessantes aufgefallen :

    - der zu ladende Akku ist eine Anker Powercore 5000 - wie in einem anderen Test gesehen ein ziemlicher Energiegeber, aber auch -nehmer.
    - der ladende Teil sind die hier besprochenen Powerbanks.

    Das interssante: die alten TOMO steigen am 2-A-Ausgang aus, will sagen: die Output-Anzeige steigt über 2A ( je nach Modell bis auf 2,24 A), worauf der Strom nach ca. 15 Sekunden komplett zusammenbricht und das Gerät ausgeht. Es geht daraufhin sofort wieder an und die Geschichte wiederholt sich. Erst auf dem 1A-Ausgang laufen sowohl die 3- als auch die 4-Zellen Version durch - allerdings auch auf mehr, sprich 1,26 A.

    Die oben abgebildete Soshine hingegen begrenzt den Stromfluss automatisch auf ziemlich genau 2A, sodass es keine Probleme gibt.
     
  25. Bei der Effizienz von Powerbank zu Powerbank (es sind ja so keine Akkus) sinkt die nutzbare Kapazität auf etwa 50%.
    powerbank.guru
     
  26. Mir ist letzte Woche ein Soshine E3S kaputt gegangen. Ans Ladegerät gesteckt und es erschien nur noch "Sys fail". Auch wenn man volle Akkus einsteckt. Da mir der E3S sonst prima gefällt, hab ich mir gleich einen neuen bestellt.

    Diese Powerbanks sind prima geeignet, um altersschwache Akkus aufzubrauchen. Meine ollen Samsung 26F haben noch Kapazität, brechen aber bei höherer Belastung stark ein. In einer 4-fach Powerbank können sie gemütlich ihre 500mA abgeben.
     
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  27. Ich hoffe ja, die Fehlerquote bei den E3S hält sich in grenzen.
    Aber meins hat gestern auch die Hacken hoch gehoben und zeigt SYS FAIL an.
    Habe aber im Oktober bei AKKUTEILE gekauft und hoffe auf Garantie.

    Scheint aber wohl doch häufiger zu sein -- wenn Youtube schon 3 Videos von drin hat)

    Kann man nicht einfach die SYS neu aufspielen ?

    B01
     
  28. :)
     
  29. Hast Du auch unmittelbar vorher das Ladekabel (zum Laden der Powerbank) angesteckt? Oder ist die Meldung einfach "irgendwann" gekommen?
     
  30. Ich bin ja stolzer Besitzer von ner Manker MK35 :tala:-- und wenn die Akkus ein paar Tage drin waren kommen sie in die E3S zum Laden anderer Usbgeräte.

    Sie hatten abends noch 35% (4x LG2) und das CAT S60 hatte noch 54 % als es angeschlossen wurde.
    Am nächsten Morgen war das CAT S60 auf 100% und das E3S zeigte SYS FAIL :exploLiIon:?(
    Die Akkus waren danach auf 3,0 Volt (laut XSTAR VC4)
    Nach dem Laden der Akkus zeigten 2 Stück mAh 2884 und 2 Stck. mAh 2960 im VC4 an

    Sonst waren sie bis auf 10 mAh eigentlich immer gleich :(

    B01
     
    #31 Beselin01, 10. April 2018
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2018
  31. Ich hatte die Akkus im E3S bis auf 5% entladen und dann den E3S an den USB-Lader angeschlossen. Sofort nach dem Anschließen kam "Sys-Fail". Das passt mit einigen Berichten im Netz zusammen, wo auch von sehr niedrigem Ladezustand vor "Sys Fail" berichtet wurde.

    Ich habe zwischenzeitlich bereits wieder bei sehr niedrigem Ladezustand geladen und es passierte nichts. Aber wenn Sys-Fail, dann war nach meinen Recherchen vorher der E3S sehr leer.

    Ich entlade vorläufig nur noch bis 15%...
     
  32. Wie werden denn da die Akkus entladen, wenn man die mischen kann, einzeln nach einander?
     
  33. Wenn ich mich recht erinnnere, schaltet das Gerät permanent zwischen den Zellen hin und her, entlädt also zu jedem Zeitpunkt immer nur eine.
     
    mixery hat sich hierfür bedankt.
  34. Die Serie hat Komparatoren verbaut. Die Zelle mit der höchsten Spannung wird entladen. Bis eine andere Zelle höher liegt...
    Umgekehrt funktioniert auch das Laden.
     
    mixery und light-wolff haben sich hierfür bedankt.
  35. Ich verstehe den Sinn dieser Strategie nicht. Effizienter wäre es doch, die Akkus für die MK35 einfach nachzuladen (im E3S oder sonstwo) und die "anderen USB-Geräte" direkt über ein Steckernetzteil o.ä. nachzuladen, ohne den energievernichtenden Umweg über das E3S.
     
  36. Ich laufe nun mal mit den Geräten durch die Gegend.
    und die Stromkabel sind dafür zu kurz :)
    Deshalb gibt es ja diese E3S :thumbsup:

    Und mit der Effizienz: Ist halt so wie der Dieselgate -- und hier in Rostock freut man sich dieses Jahr über 200 Kreuzfahrtschiffanläufe.



    B01
     
  37. Wenn ich in meine E3S Akkus mit unterschiedlichen Spannungen einlege, nichts an die Powerbank anstecke und die Powerbank selbst auch nicht anstecke passet sich die Spannung aller Akkus an. Es scheint mir wohl doch eine Parallelschaltung vorhanden zu sein.
    Oder kann es sein dass die E3S das ganze steuert?
     
  38. So-- ab heute wieder mit einem neuen Gerät (E3S) unterwegs.

    Umtausch durch Firma Akku-Teile -- ohne Probleme .:thumbsup:

    Bin mal gespannt wie lang es jetzt hält :pfeifen:

    B01
     
    angerdan hat sich hierfür bedankt.
  39. Außerdem fiel mir heute auf, nach anschließen vom Cat S 60 blinkte erst nur die linke Akkuanzeige,

    erst 5 sek. bis 10 sek. später zeigten auch die anderen drei an das sie arbeiten

    B01
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden