Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Solarforce Y2 - Zoom Lampe

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.888
5.529
113
nördlich von Stuttgart
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hat die schon jemand entdeckt?

Beim Stöbern heute gefunden, eine Zoomlampe von Solarforce

solarforce - Welcome to Solarforce

Angegeben mit 4 Modi, von 850 Lumen bis 2 Lumen, kein Geblinke :thumbup:
Arbeitsbereich von 2,7V bis 9V, heißt akkutechnisch gehen hier alle Kombinationen :cool:
Der clip scheint mir auch neu zu sein?

Ist auch schon käuflich zu erwerben

Solar Force

Ich finde die sieht schon gut aus, nur irgendwie habe ich es mit Zoom Lampen so gar nicht :rolleyes:

Grüße Jürgen
 

FrankFlash

Moderator
Teammitglied
28 Dezember 2013
3.152
3.483
113
dem schönen Bayern
Das Design find ich schon mal gelungen :thumbup:
Bekommt man bei einer fokussierbaren Lampe eigentlich auch mehr Throw, wenn man die LED entdomt? So ein Lichtschwert mit schmalem Kopf faende ich interessant :peinlich:
Gruss Frank
 

Mehrbeam

Flashaholic**
3 April 2013
1.255
291
83
Magdeburg
Das Design find ich schon mal gelungen :thumbup:
Bekommt man bei einer fokussierbaren Lampe eigentlich auch mehr Throw, wenn man die LED entdomt? So ein Lichtschwert mit schmalem Kopf faende ich interessant :peinlich:
Gruss Frank

Ja bekommt man.
Ich habe eine L2M von Solarforce, die macht mit Reflektor 45000 Cd.
Das ist für die Größe schon echt ge.. finde ich.
Lichtbild ist viel besser als bei fokussierbaren Lampen.
Habe zwei davon gehabt.
So schnell kommt mir keine mehr ins Haus.

Gruß Mario
 
  • Danke
Reaktionen: FrankFlash

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.403
6.039
113
In der oberen Hälfte des Landes
Ja bekommt man.
Ich habe eine L2M von Solarforce, die macht mit Reflektor 45000 Cd.
Das ist für die Größe schon echt ge.. finde ich.
Lichtbild ist viel besser als bei fokussierbaren Lampen.
Habe zwei davon gehabt.
So schnell kommt mir keine mehr ins Haus.

Gruß Mario


Was für einen Treiber und welche Led hast du in der L2M das die aus 32mm Kopfdurchmesser 45.000 Lux raus holt? :eek:
 

Mehrbeam

Flashaholic**
3 April 2013
1.255
291
83
Magdeburg
Led ist die originale aus dem Drop In von Intl.(XML2).
Frag mich nicht welche,hab ich mir nicht gemerkt.
Habe sie dedomt und den BLF A6 Treiber reingebaut.
Federn gebrückt.
Kannste natürlich nicht lange auf höchster Stufe laufen lassen.
1 Min geht schon.
Aber 5 oder 6 Stufe reicht auch schon vollkommen.:thumbsup:
Hammerteil jetzt,da bleibt die C8 immer zu Hause.:D

Gruß Mario
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.403
6.039
113
In der oberen Hälfte des Landes
Led ist die originale aus dem Drop In von Intl.(XML2).
Frag mich nicht welche,hab ich mir nicht gemerkt.
Habe sie dedomt und den BLF A6 Treiber reingebaut.
Federn gebrückt.
Kannste natürlich nicht lange auf höchster Stufe laufen lassen.
1 Min geht schon.
Aber 5 oder 6 Stufe reicht auch schon vollkommen.:thumbsup:
Hammerteil jetzt,da bleibt die C8 immer zu Hause.:D

Gruß Mario

Passt der 17mm Treiber ohne Adapter? Welchen Durchmesser hat die LED Basis?
 

wobba

Flashaholic**
4 Januar 2013
1.330
535
113
  • Danke
Reaktionen: RS.FREAK

hcb

14 Januar 2015
6
15
3
Hallo!

Nach langer Nutzung des Tala-Forums als Info-Quelle möchte auch ich mal etwas zurückgeben..

Ich habe mir die Solarforce Y2 gekauft und möchte hiermit meine Einschätzung zur Leuchte mitteilen.

Lieferung:

30.11.15 - Bestellt auf der Solarforce-Homepage, bezahlt mit Paypal
02.12.15 - Shipping-Notification per Email
29.12.15 - Wareneingang

Einfache Versandtasche, der unbeschriftete (!) Tala-Karton darin war etwas eingedrückt.Aufkleber außen mit Customs Declarations: „flashlight“, „Gift“, „Value“ 5.00 HongkongDollar

Die Sendung ist laut Aufkleber von der zollamtlichen Behandlung befreit, also Glück gehabt.

Überxsichten (5).JPG Überxsichten (6).JPG Überxsichten (7).JPG Überxsichten (11).JPG Überxsichten (13).JPG Überxsichten (14).JPG


Lieferumfang:

Der Lieferumfang ist überschaubar, enthalten sind die Taschenlampe und ein grünes Austausch-/Ersatzgummi für den Endkappenschalter, Bedienungsanleitung o.ä. ist nicht enthalten.

Ein Gürtelklipp ist bereits angebracht und so geformt, dass er „in beide Richtungen“ benutzbar ist. Ein Lanyard gehört ebensowenig zum Lieferumfang wie Ersatz-O-Ringe. Beides halte ich persönlich aber für verzichtbar, bei meinen anderen Leuchten habe ich noch nie eine Gummidichtung wechseln müssen und die Lanyards benutze ich nicht.


Verarbeitung:

Die Verarbeitung des Lampenköpers ist tadellos, die Gewinde leichtgängig, ab Werk aber ohne Schmierung. Wie lange die Anodisierung hält, kann ich noch nicht beurteilen, es scheint jedoch nicht die 'härteste' Ausführung zu sein .

Der Endtail-Klickie hat einen verhältnismäßig langen Federweg von ca. 2mm. Die Lampe schaltet sich gut fühlbar bei halben Druck temporär ein und geht nach dem Loslassen wieder aus. Erst nach vollständigem Durchdrücken (Klick!) bleibt die Y2 eingeschaltet.

Über Wiederholung dieses „halben“ Drückens erfolgt dann auch die Auswahl der verschiedenen Leuchtstufen (pwm-geregelt). Das bedeutet, dass bei dauerhaft eingeschalteter Lampe zum Helligkeitswechsel diese erst -ausgeschaltet- werden muss, was am Anfang ungewohnt ist. Ich hätte es lieber anders herum.

Die Helligkeits-Abstufungen sind gut gewählt, zudem ist ein echter Moon-Mode vorhanden.

Ansonsten ist der Klickie z.B. auch mit Handschuhen sehr gut bedienbar.

Die zuletzt gewählte Leuchtstufe wird übrigens recht schnell nach etwa 2 sekunden gespeichert.


Wie ich erst nach dem Fertigen der Bilder festgestellt habe, lässt sich die Leuchte recht einfach vollständig auseinandernehmen, die Gewinde sind wie bereits geschrieben sehr gut geschnitten und leichtgängig.

Beim ersten Ausprobieren war ich zunächst etwas irritiert. Es ist ein rundes,weißes Kunststoffteil auf die LED-Platte gesetzt, aber zumindest bei meinem Exemplar nicht wirklich fixiert. Es fiel im fokussierten Zustand, der vordere Lampenkörper also nach vorn geschoben, schnell ab und dann zwischen LED und die vordere Kunststofflinse. Ich habe das Kunststoffteil daher einfach entfernt, nun sind der CREE-Schriftzug und die Kabelzuführungen zwar sichtbar, die Helligkeit ist hingegen aber nicht verändert. Es scheint nur für optische Zwecke eingebaut gewesen zu sein (vgl. Lichtbilder).

Die vordere Fokussiereinheit ist nach Fetten der Dichtung bei meinem Expemplar übrigens „klapperfrei“.

Die LED / bzw. die Grundplatte sind mit Wärmeleitpaste (o.ä.) auf dem Alukörper aufgeklebt, die Kabel-Lötverbindungen intakt, wenn auch optisch vielleicht zu bemängeln.

Überxsichten (15).JPG Überxsichten (18).JPG Überxsichten (30).JPG


Licht:

Die Leuchtdaten sind auf der Homepage ersichtlich, anhand des Vergleichs mit anderen ähnlich hellen Lampen (gesonderter Post folgt in Kürze) dürfte die angegebene Helligkeit von 850 Lumen zumindest halbwegs stimmen, wenn auch ein kleiner Teil des Lichtes vom Fokussiersystem „geschluckt“ wird.

Der eher kalt-weiße Lichtkegel ist im unfokussierten Zustand sehr gleichmäßig, ein Hotspot ist nicht wahrnehmbar. Am Rand ist lediglich ein schwacher Farbsaum erkennbar, der Übergang von beleuchtet zu unbeleuchtet ist recht scharf ohne eine Vielzahl an Donuts wie z.B. die LedLenser P7 sie aufweist.

Die Fokussierung erfolgt durch einfaches „Nach vorne Schieben“ des vorderen Lampenkörpers mitsamt der Kunststoff-Linse. Da intern / seitlich kein Reflektor vorhanden ist, geht dadurch natürlich etwas an Lumen verloren. Im voll fokussierten Zustand leuchtet die Y2 in etwa so weit wie meine ähnlich hellen Taschenlampen mit festen Reflektor – MTE BC-1 und Spark SL-6. Es fehlt jedoch der Sidespill, weshalb die Y2 insgesamt dunkler erscheint. Sie ist folgerichtig eher für den Nahbereich bis 20/30m (Hundespaziergang)gemacht und macht ihre Sache aber dort richtig gut.

Der dauerhafte High-Betrieb ist problemlos möglich, die Y2 erwärmt sich fühlbar, wird jedoch nicht unangenehm heiß. Da Wärmeleitpaste vorhanden ist und der Alukörper (mit der LED, Treiber pp.) fest mit dem Gehäuse verschraubt ist, gehe ich einfach mal davon aus, dass die Wärmeabfuhr gut funktioniert und auch die LED vielleicht nicht mit dem größtmöglichen Strom betrieben wird. Jedenfalls werden meine Vergleichslampen ähnlich warm.

Ob die Helligkeit über den gesamten Zeitraum nicht nur subjektiv sondern auch tatsächlich gleichbleibend ist, habe ich noch nicht geprüft, ebensowenig, wie sich das Laufzeitende gestaltet. Nach Angaben von Solarforce soll die Y2 jedenfalls geregelt sein.

02-Solarforce-1-20s.jpg
(Belichtungsdaten sind jeweils gleich)

Fazit:

+ Preis-Leistung
+ einfache, aber gute Bedienbarkeit
+ sehr helle, gleichmäßige Ausleuchtung

- aufgrund der systembedingten Schwächen der einfachen Fokussierung nicht als Thrower zu gebrauchen
- Auswahl der einzelnen Leuchtstufen über den Klickie subjektiv eher suboptimal gelöst.

Die Y2 hat meine bisherigen EDC-Lampen ersetzt, einfach weil sie wirklich hell und schön gleichmäßig leuchten kann – die üblichen Reflektor-Lampen sind hier durch vordefinierten Hotspot und Sidespill klar im Nachteil. Und wenn es mal weit nach vorn gehen soll, funktioniert dieses auch – dann aber unter Wegfall des üblichen Sidespills.

Im Unterforum Beamshots werde ich noch Vergleiche mit meinen anderen Taschenlampen einstellen.

Für Hinweise und Anregungen bin ich dankbar.


Viele Grüße,
HCB
 

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.888
5.529
113
nördlich von Stuttgart
Hallo HCB,
vielen Dank für deinen sehr gelungenen ersten Beitrag :daumenhoch:

Man merkt gleich, dass du dich schon länger mit der Materie beschäftigst :zwinkern:

Über Wiederholung dieses „halben“ Drückens erfolgt dann auch die Auswahl der verschiedenen Leuchtstufen (pwm-geregelt). Das bedeutet, dass bei dauerhaft eingeschalteter Lampe zum Helligkeitswechsel diese erst -ausgeschaltet- werden muss, was am Anfang ungewohnt ist. Ich hätte es lieber anders herum.

Nur als Hinweis, was du beschreibst und was dir nicht zusagt nennt sich forward- clicky bzw. Schaltung; anders rum nennt sich reverse Schaltung: Durchdrücken - dauerhaft an, leichtes Drücken schaltet die Modi durch;
Ist meine ich reine Geschmackssache bzw. Gewöhnung; mit Vorwärts- Schaltung ist halt Momentlicht möglich;

Sag mal, ich habe ein Video gesehen von JoJo von selected-lights, der ist mal so gar nicht begeistert von der Lampe


Wie ist hier deine Einschätzung von dir bzgl. der Kritik, dass der Zoom Kopf klappert, ist das bei dir auch so?

Grüße Jürgen
 

Kafuzke

Flashaholic**
23 November 2015
2.509
1.891
113
Köln / Bonn
kafuzke.de
Ich habe ja auch eine Y2. Meiner Meinung nach kamen die meisten Klappergeräusche vom lockeren Bezel. Als der fest gedreht war, wurde es deutlich weniger. Wenn man den Kopf nach vorne schiebt, saugt es sogar ein kleines bisschen Vakuum.
Mechanisch auf jeden Fall weit über dem Niveau der üblichen 1 € Zoomer in allen möglichen Shops. Eine Led Lenser hatte ich noch nicht zum Vergleich in der Hand, aber denen traue ich hier natürlich nochmal eine Steigerung zu.
 

Nightbreed

Flashaholic**
5 August 2015
2.372
2.403
113
Hessen / MTK / Taunus
Danke für die Vorstellung.
Da ich schon im Vorfeld das Video von Jojo gesehen hatte, war für mich klar das die Lampe nichts für mich ist.
Hat mit Qualität nicht sehr viel zu tun.

Gruß
Nightbreed
 

Tom145

Flashaholic*
3 Februar 2015
408
185
43
Deutschlandsberg
Danke! Meine ist seit 30.12.2015 beim Zoll. :daumenrunter:
Den forward Clicky sollte man ja einfach gegen einen reverse-Schalter tauschen können.

Das weisse Plastikding scheint auch eine Art Zentrierhilfe zu sein?

Ich bin ja mal gespannt wieviel modding-Potential die Lampe hat...

lg
Thomas
 

hcb

14 Januar 2015
6
15
3
Die Vergleichsbilder mit meinen anderen Taschenlampen sind im Beamshot-Unterforum eingestellt:

http://www.taschenlampen-forum.de/t...ce-y2-mte-bc-1-spark-sl-6-ledlenser-t7.46272/


Dr.Devil - Danke für die Erinnerung, die Begriffe forward und reverse hatte ich schon gehört, aber beim Schreiben dann doch nicht parat. In der Tat ist mir ein reverse clicky lieber, da die anderen Lampen, die ich bisher habe, auch so funktionieren. Es bleibt aber reine Gewöhnungssache.

Den Hinweis auf das Klappern hatte ich extra wegen des selected-lights-videos angefügt. Es ist in der Tat so, dass zumindest bei meinem Y2-Exemplar zunächst die Gewinde und O-Ringe gefettet werden mussten und außerdem alles nochmal festgezogen werden musste, insbesondere der Bezel, wie auf Kafuzke schon schrieb.
Dann funktioniert die Fokussierung, also das Verschieben des Lampenkopfes, sehr geschmeidig. Und zwar leichter als bei meiner LedLenser T7, bei der es wegen zu enger Führung gelegentlich klemmt und beidhändigen Einsatz erforderlich macht.
Klappern tut's erst, wenn man mit dem Lampenkopf z.B. auf den Tisch klopft, aber der Kopf ist ja halt auch beweglich.
Einen Unterschied zu LedLenser kann ich jedenfalls nicht feststellen.

Aber die Wertigkeit der gesamten Lampe ist natürlich nicht mit ..., sagen wir mal Fenix, die wird wahrscheinlich schon jeder mal in der Hand gehabt haben, zu vergleichen, auch nicht mit meiner Spark SL-6 oder MTE BC-1. Allein die Umverpackung ist "bemerkenswert"... schlecht!
Das eine ist halt Golf, das andere Mercedes. Aber beide funktionieren und insbesondere den Preisunterschied darf dabei nicht vergessen (wie beim Auto kann ich aber auch verstehen, wenn jemand bei einer Taschenlampe keine Komprommisse eingehen möchte...).

Ich habe noch eine fokussierbare 6€-Billig-China-Lampe (Ultrafire, 18650er, T6, angebliche 1600lm, eher 300lm und tatsächlich leicht heller als die LED-Lenser T7). Die ist von der Wertigkeit her im Vergleich zu den bisher genannten Taschenlampen das unterste Maß, aber ebenfalls seit zwei Jahren fehlerfrei im Dauereinsatz - ich nutze die Lampe viel und gerne! Sie ist nur leider zu dunkel und daher nur für den Arbeitstisch zu gebrauchen.

So kann ich also noch nichts zur Dauerhaltbarkeit der Y2 sagen, da bin ich selbst sehr gespannt. Ich bin aber guter Dinge :)
 
  • Danke
Reaktionen: Kafuzke und Dr.Devil
4 November 2014
43
19
8
Dann funktioniert die Fokussierung, also das Verschieben des Lampenkopfes, sehr geschmeidig.
Hallo. Wie schaut es jetzt nach 3 Monaten aus mit dem Lampenkopf ? Sitzt er noch genauso straff
oder leiert der Zoom/Fokus mit der Zeit aus ? Das hält mich nämlich noch vom Kauf ab. Danke. :augenrollen:
 

Tom145

Flashaholic*
3 Februar 2015
408
185
43
Deutschlandsberg
Meiner war auch locker.
Nachdem ich alles zerlegt und gut angezogen habe, geht es aber eigentlich ganz gut.
Der Kopf schlackert nicht, aber bombenfest sitzt er auch nicht.
Im Vergleich mit anderen Zoom-Lampen schneidet meine da nicht schlechter ab.
Wenn ich den Kopf schnell nach vorne schiebe entsteht sogar so ein Unterdruck, dass der Kopf von selber wieder ein paar mm zurückfährt. Nur wenn ich den Kopf vorne eine Sekunde festhalte bleibt er in der Stellung. Die beiden O-Ringe tun also was sie tun sollen.
Nutze die Lampe jetzt schon seit Jänner immer wieder.

Die Anodisierung ist billig. Wenn man den Clip einmal abmacht hat man schon unschöne Kratzer.
Im Inneren erinnert die Lampe an eine 5 € Billiglampe. Dünne Kabel. Komischer Treiber.
Modding Möglichkeiten halten sich in Grenzen. Der Reverse Clicky ist bei mir nach 5 Min rausgeflogen.
Habe ihn gegen einen gebrückten aus einer Convoy M1 getausch. Mit dem Alu-Ring aus der Y2 passt das sehr gut.

ABER: Sie ist wirklich hell. Gefühlt heller als eine Standard 8x Convoy S2+
Das Lichtbild ist grundsätzlich gar nicht sooo schlecht. Obwohl die kleine Plastiklinse ja nicht gerade vielversprechend aussieht.

Fazit:
Ich verwende sie gerne. Aber für den Preis würde ich sie nicht nochmals kaufen.

lg
Thomas
 
  • Danke
Reaktionen: mkr
29 Januar 2016
2
0
1
Hi zusammen,

Nach euren erfahrungsberichten habe ich mir anfang des Jahres auch die Y2 als erste "anständige" Taschenlampe geholt.

Ich bin mit dem Teil auch mega zufrieden. Die Größe ist kleiner als erwartet und die Leuchtkraft besser. Ein schönes Ding. Nur 2 sachen stören mich:

1. Mein kopf ist wie oben beschrieben von Anfang an sehr locker. So locker das sich der Fokus allein durch die Schwerkraft schon verändert. Halte ich die Taschenlampe nur leicht nach oben oder unten so rutcht der Zoomkopf automatisch in die entsprechende Richtung. Das kann doch nicht sein. Wie kriege ich das behoben? Kann ich den kopf soweit auseinanderbauen ich sehe nicht mal die O-Ringe die ich nachfetten sollte.

2. Fänd ichs eigendlich schöner wenn Die Helligkeitstufen von Dunkel nach Hell durchschalten würde und nicht anders herum. Damit kann ich zwar leben. Aber kann man das auch eventuell ändern? Was ist dieser forward/reverse clicky von dem ihr redet?

Wäre Euch dankbar für Eure Hilfe.
 

hcb

14 Januar 2015
6
15
3
Nach langer Zeit der Forum-Abstinenz bin ich endlich mal wieder online :)

zu Performers Nachfrage Post #23:

Meine Leuchtet arbeitet heute einwandfrei wie zu Beginn auch, habe den Kauf nicht bereut.
Für einen Kollegen habe ich ein weiteres Exemplar gekauft - bei diesem Exemplar war die Zoom-Führung in der Tat sehr leichtgängig, wie andere zuvor auch schon berichtet haben. Nach Fetten der O-Ringe ist auch diese Lampe gut zu gebrauchen.
Es bleibt aber offensichtlich bisweilen ein wenig Glück bzw. Nacharbeit im Spiel.

zu Blackbeard Post #29:

Du kannst den schwarzen Ring vorne abschrauben, dann fällt Dir die Linse schon entgegen. Nach Entfernen des weißen Kunststoffringes kannst Du die LED-Einheit über die beiden Löcher im Aluträger mittels geeignetem Werkzeug (starke Büroklammer o.ä.) festschrauben (siehe Bilder im mittleren Bereich meines Posts #16 aus dem Januar. Das sollte schon helfen.
Wenn nicht, die LED-Einheit abschrauben, dann lässt sich auch der schwarze Zoom-Tubus abziehen und der O-Ring noch hilfsweise fetten.

Das Durchschalten der Helligkeitsstufen von Hell nach Dunkel ist durch den Treiber vorgegeben und lässt sich meines (eher bescheidenen) Wissens kaum auf einfache Art ändern, da müsstest Du schon einen Ersatztreiber beschaffen, was sich nicht lohnt.

Zum Thema Forward bzw. Reverse-Clickie siehe auch Post #16 und #17, es bezeichnet unterschiedliche Schaltvorgänge. Zum einen lassen sich die verschiedenen Helligkeitsstufen im ausgeschalteten Zustand durch leichtes Drücken des Schalters vorauswählen und werden beim Durchdrücken / Einschalten gehalten. Eine Änderung ist hier erst nach erneutem Ausschalten möglich, dass ist bei der Y2 der Fall.
Mir persönlich ist es lieber die Lampe erst einzuschalten und dann durch "halbes" Drücken die Helligkeitseinstufung vorzunehmen. Aber das ist Geschmackssache. Die Schaltart ist durch die hintere Einheit mit dem Druckschalter vorgegeben und lässt sich ändern, indem man schlichtweg einen anderen Schalter mit gleichen Windungsmaß nimmt.

Grüße,
HCB
 
29 Januar 2016
2
0
1
Großartig!!

Vielen Dank HCB es hat tatsächlich gereicht den Aluträger der led Einheit festzuschrauben. Jetzt bewegt es sich nur noch wenn ich das auch will.
Danke auch das du dir die Zeit genommen hast mir forward und reverse clicky zu erklären.

Hat eigendlich jemand mal einen Praxistest zur wasserdichtigkeit gewagt?

Gruß, Blackbeard