Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Solarforce L2P - welches UV Drop-In

12 Mai 2011
15
1
0
Waal
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Liebe Foren-Experten,

ich würde gerne meine Solarforce L2P (Modell 2011) mit einen UV-Drop-In versehen.
Hauptanwendung : Geo-Caching, evtl. später noch Mineralien-Fluoreszenz

Preislich liegt die Schmerzgrenze bei etwa 20 EUR, so dass z.Zt. leider die schönen 365nm nicht drin sein werden (und einen Eigenbau - wie hier im Forum schon beschrieben - traue ich mir (noch) nicht zu:()

Ich habe verschiedene Drop-Ins gefunden, kann sie aber bzgl. ihrer Güte nicht beurteilen. Einige sind auch schon in anderen Threads erwähnt worden (bin nur bis 2011 zurückgegangen, da noch älter eigentlich veraltet sein sollte), aber es fehlt mir etwas der Überblick.

Mir ist klar, das alle relativ viel Licht im noch im sichtbaren Bereich versenden, aber evtl. gibt es ja welche, die nicht ganz so viel aussenden.

Für eure Meinungen (besonders zu den Rot markierten) - auch zu den Bezugsquellen (DX und Solarforce-sales sind mir bekannt) - und Alternativen bin ich euch jetzt schon dankbar.
  1. UV Dropin von Solarforce (Solar Force); sollte zur L2P gut passen; keine Angaben über die Leistung gefunden; Wellenbereich 380nm - 450 nm
  2. Taiwan 3W 380nm (4.2V Max) von Manafont (Manafont.com | $10.81 Taiwan 3W 380nm UV Flashlight Drop-in Module (4.2V Max) wahrscheinlich auch eher 395 nm; Leistung ist mit 3 Watt angegeben; wird als "Suitable tubes: ultrafire WF-504B, WF501B..etc" angegeben
  3. 3W 380 nm (4,2V Max) (ebenfalls von Manafont) (Manafont.com | $9.08 3W 380nm UV Flashlight Drop-in Module (4.2V Max) kommt in den spärlichen Reviews nicht gut weg und das LED-Modul sieht auch ganz anders aus
  4. und noch zwei weitere bei Manafont (Manafont.com | $9.2 26.5mm 3W UV Flashlight Drop-in Module (4.2V Max) und Manafont.com | $9.1 Generic UV 395mm 1 Mode LED Drop-in Module (3.7~18V) 395 nm Wellenlänge; kaum weitere Angaben; evtl. Unterschied im Reflektor erahnbar (glatt vs. "Orangenhaut").
  5. 1W 390nm~450nm UV Drop-in von DX (http://dx.com/p/1w-390nm-450nm-uv-d...-502b-and-flashlights-alike-3-6v-4-2v-16694); 1 Watt
  6. evtl. lohnt sich auch der Kauf einer UltraFire 501/2 mit UV, um das Drop-In dann zu entnehmen - scheint aber dasselbe Drop-In wie unter 5. zu sein (UltraFire WF-501B 3W UV 395~400nm LED Flashlight with Clip (1*18650/2*CR123A) - Free Shipping - DealExtreme und Ultrafire WF-502B 1W UV Flashlight with Clip (3.4V~8V Input) - Free Shipping - DealExtreme)

In der grünen Hölle bei den Geo-Cachern schwören ja viele auf die UltraFire 501/2 mit 3W Drop-In (siehe 6), aber sind 3 W u.U nicht zu viel, da zuviel "Lichtabfall" (violettes Licht) entsteht?

Vielen vielen Dank für eure Tipps.

Sven
 

Kiyoshi

Flashaholic**
17 Oktober 2011
2.219
397
0
NRW
Ich habe mir die Links nicht angesehen, vermute aber, dass die günstigen Drop-Ins die gleiche LED verwenden.

Ich habe zwei Taiwan Drop-Ins von Manafont.
Viel sichtbares Licht, Spaß macht es aber trotzdem.
Wie die meisten in der Preisklasse nicht unbedingt sehr hochwertig. Es erfüllt aber seinen Zweck und ist schon über ein Jahr in Verwendung, ohne Probleme.

Von mir eine absolute Kaufempfehlung :)
 
  • Danke
Reaktionen: Ceberus

Heiopei

Flashaholic*
4 März 2011
849
226
43
Acebeam
wie du bereits selbst geschrieben hast, in der Preisklasse bis 20Euro dürften alle gelisteten Drop-ins viel sichtbares Licht aussenden. Mit nem Nichia Drop-in ändert sich das; aber auch der Preis erheblich.

Zum Geocachen habe ich das, von dir verlinkte, Solarforce Drop-in in Gebrauch. Dafür reicht das allemal aus; auch wenn es sich nicht wirklich um UV Licht handelt, denn der Anteil des sichtbaren Lichts ist schon beträchtlich. Ich benutze die Lampe teilweise als Nachttischlampe, weil man sich gut mit dem Lichtkegel orientieren kann, ohne dass es zu sehr auf die Nachtadaption des Auges schlägt.

Fazit: Wenn man nicht auf wirkliches UV Licht angewiesen ist und es hauptsächlich zum Cachen verwendet, reicht es absolut aus und mit nen SMO Reflektor sogar ne passable Reichweite.
 
  • Danke
Reaktionen: Ceberus
12 Mai 2011
15
1
0
Waal
Hallo Heiopei und Kiyoshi,

vielen Dank für eure Antworten und die durchaus positiven Erfahrungen. Ich werde mir beide Drop-Inns nochmal anschauen und dann für einen der beiden entscheiden.

Vielen Dank und viele Gruesse

Sven

P.S.: Sorry für die späte Rückmeldung - war allerdings zeitweilig vom Internet abgeschnitten (wechsle nie einen Provider vor den Feiertagen :eek:)
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.712
3.155
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Hi Ceberus!

Hast Du mittlerweile ein UV-Drop?

Ich habe mit vor kurzem das Manafont-Drop bestellt und bin sehr zufrieden!

Natürlich viel sichtbares Licht, aber der UV-Anteil ist ok, auch ausreichend für Geldscheine und Ausweise!
Kann ich für den Preis sehr empfehlen!!!

Jetzt mal eine Frage an die Spezialisten hier:

Ich habe das Drop in einer WF501A.
Betrieben wird es mit einem Efest IMR 18350 (logischerweise ungeschützt).

Jetzt ist die Lampe letzte Nacht, vermutlich als ich unseren Rollenprüfstand hinten ins Auto geladen habe und zwar auf meine Jacke, angegangen.

Als ich einen Führerschein überprüfen wollte:
Dunkel!
16340 rein, lief.

Jetzt habe ich gedacht, der IMR sei tiefentladen und Schrott.

Habe ihn dann aber auf der Wache mit knapp 3,4 V
gemessen.
Ab ins Ladergerät, jetzt ist er wieder voll.

Ach so, jetzt die Fragen:

Kann es sein, dass ein so günstiges Drop eine Abschaltung bei zu niedriger Ladung hat?

Und kann ich den Akku gefahrlos weiter verwenden bei 3,4 (oder 3,3x) Volt Leerlaufspannung?
Sollte doch eigentlich kein Problem sein, oder???

Danke schonmal,

Gruß,

Bodo
 

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.877
1.637
113
Berlin
Das ist schwer zu beantworten, weil man nicht weiß, wie weit die Spannung des Akkus gesunken war.

Nebenan lief ein Versuch, da wurde ein Akku bis auf 0,8V entladen und nach einer Stunde zeigte sich wieder eine Ruhespannung von 3,06V.

Gruß Jörg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: Gammel
12 Mai 2011
15
1
0
Waal
Hallo Gammel,

Hi Ceberus!

Hast Du mittlerweile ein UV-Drop?

ja, ich habe mich fuer das UV-Dropin von Solarforce entschieden. Warum? Preislich kein grosser Unterschied, funktional war nicht allzu viel Differenz zu erkennen, und da dachte ich : das erste DropIn besser aus dem Haus des Host-Herstellers.

Kurz mein Eindruck : gute Reichweite in dunklen Raeumen, wie erwartet einiges am sichtbaren Licht, Papier strahlt gut auf, Sicherheitsmerkmale bei Geldscheinen eher mau, ausreichend fuer Geocaching.

Mehr Infos gerne auf Nachfrage

Viele Gruesse

Sven