Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Solarforce L2P Professional mit XM-L T6

Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Ich würde auch zur klassischen L2m tendieren. Wie bereits erwähnt, ist die Flexibilität einfach größer. In die kleine L2m passen übrigens auch die AW 18350 IMR Akkus, die für richtig "Dampf" sorgen. :thumbup:

Aussehen könnte das ganze dann so:

120117_40D_4018.jpg

Grüße
Timo
 

Cawi

Flashaholic*
18 Januar 2012
280
328
63
München
ok, so langsam wird mir die Sache etwas klarer.
Das "m" steht für mini und das "p" für Professional, die beiden angegeben Längen auf dieser Seite stehen dann jeweils für die Version mit und ohne Verlängerung.
Würde das bedeuten, dass die L2m der L2p in etwa baugleich ist, nur, dass es die Möglichkeit gibt, die L2m noch um ein Stück zu verkürzen (angenommen normalerweise ist sie mit Extender in Verwendung)?

Die x mag mir optisch so rein gar nicht zusagen..

Ihr habt hier bisher lediglich von den 16850ern und den 16340ern gesprochen.
So wie ich das verstanden habe, kann ich letztere nicht verwenden, da ich die XML möchte, und das zu viel Strom für sie ergäbe (wenn ich zwei davon verwende) und somit die 16850er die beste und einzige Lösung ist, und auch länger durchhält.
Wie sieht es denn nun noch mit den (R)CR123A aus, und was ist der Unterschied zwischen RCR und CR?
 
Acebeam
ok, so langsam wird mir die Sache etwas klarer.
Das "m" steht für mini und das "p" für Professional, die beiden angegeben Längen auf dieser Seite stehen dann jeweils für die Version mit und ohne Verlängerung.
Würde das bedeuten, dass die L2m der L2p in etwa baugleich ist, nur, dass es die Möglichkeit gibt, die L2m noch um ein Stück zu verkürzen (angenommen normalerweise ist sie mit Extender in Verwendung)?

Die x mag mir optisch so rein gar nicht zusagen..

Ihr habt hier bisher lediglich von den 16850ern und den 16340ern gesprochen.
So wie ich das verstanden habe, kann ich letztere nicht verwenden, da ich die XML möchte, und das zu viel Strom für sie ergäbe (wenn ich zwei davon verwende) und somit die 16850er die beste und einzige Lösung ist, und auch länger durchhält.
Wie sieht es denn nun noch mit den (R)CR123A aus, und was ist der Unterschied zwischen RCR und CR?

Vereinfacht könnte man sagen, dass die L2m die flexiblere L2 ist, da du sie auch verkürzen kannst. Die L2P ist eigentlich identisch mit der L2, mit dem Unterschied, dass die L2P (P=Professional) eine HAIII Anodisierung besitzt.

Die 16340er kannst du schon verwenden, aber am Besten die AW IMR 16340, die einen höheren Strom liefern können. Allerdings, wirst du die Lampe damit nicht sonderlich Lange auf Hi betreiben können. Eine größere Kapazität haben die AW IMR 18350 oder die AW IMR 18490 (die wohl auch passen sollen). Ich verwende in meiner L2m die AW IMR 18350, allerdings nicht mit dem XM-L Drop-in. Das kommt erst noch :(

Mehr Kapazität bieten natürlich die 18650er Akkus (nicht 16850)!!!

Ach ja CR123A sind 3V Lithium-Primärbatterien, also keine Akkus.

Grüße
Timo
 
Zuletzt bearbeitet:

Cawi

Flashaholic*
18 Januar 2012
280
328
63
München
menno, das 18650 und 16850 bringe ich dauernd durcheinander... :(
sry.. ;)

wie meinst Du, dass das XM-L noch kommt?
Dass noch eines kommt, das den höheren Strom verträgt?
Gäbe es da evtl noch die Ausweichmöglichkeit auf andere Drop Ins, mit XM-L, die zwar vlt mehr kosten, dann aber auch wirklich um die 800lm leisten, und nicht nur um die 600, und dann auch generell von besserer Qualität sind?

Ich denke, dann wird es am Ende auf die L2m hinauslaufen, die hat ja auch die bessere Beschichtung, gibt es mit der Möglichkeit sie ganz kurz oder etwas länger zu verwenden.
Dazu kommen dann noch ein Edelstahlring und Schalter und gut is ;)
Würde mich über weitere Beratung aber sehr freuen, noch steht ja nichts fest!
 

Kiyoshi

Flashaholic**
17 Oktober 2011
2.217
397
0
NRW
Naja bei Taschenlampen-Online, stehen häufig falsche Angaben. Ist mir schon mehrmals aufgefallen. Bei Solarforce-Sales steht jedoch, dass die L2m die mini Version der L2 ist. Das gleiche steht auch bei Taschenlampen-Online.
Die L2 hat eine HAII Beschichtung.
 
menno, das 18650 und 16850 bringe ich dauernd durcheinander... :(
sry.. ;)

wie meinst Du, dass das XM-L noch kommt?
Dass noch eines kommt, das den höheren Strom verträgt?
Gäbe es da evtl noch die Ausweichmöglichkeit auf andere Drop Ins, mit XM-L, die zwar vlt mehr kosten, dann aber auch wirklich um die 800lm leisten, und nicht nur um die 600, und dann auch generell von besserer Qualität sind?

Ich denke, dann wird es am Ende auf die L2m hinauslaufen, die hat ja auch die bessere Beschichtung, gibt es mit der Möglichkeit sie ganz kurz oder etwas länger zu verwenden.
Dazu kommen dann noch ein Edelstahlring und Schalter und gut is ;)
Würde mich über weitere Beratung aber sehr freuen, noch steht ja nichts fest!

Ich hab mit nicht das Solarforce XM-L Drop-in bestellt, sondern das Ultrafire Drop-in von Manafont.

http://www.manafont.com/product_inf...3mode-memory-led-dropin-module-42v-max-p-5178

Grüße
Timo
 

Kiyoshi

Flashaholic**
17 Oktober 2011
2.217
397
0
NRW
Also meine erste Solarforce war eine L2 (HAII). Insgesamt hält die Beschichtung super. Ich schlepp sie sehr oft mit, benutze sie im Moment hauptsächlich drinnen mit UV-Drop-In. Außerdem ist sie immer in nem Holster.
Nach wenigen Tagen hat sich am Bezel schon etwas der Beschichtung abgekratzt. Diesen habe ich durch einen Edelstahlring ersetzt.
Wenn dir die L2m gefällt, solltest du nicht unbedingt auf die Beschichtung schauen. Nimm sie einfach. Wenn du irgendwann noch ne "lange" willst, kannst du nochmal die Entscheidung treffen, obs ne L2 oder L2P wird.

Bis dahin sollten aber noch ein paar Wochen verstreichen ;)

Edit:
Was ich mit "etwas Beschichtung" meine, ist wirklich minimal. Dem Betrachter fällts nicht auf. Als Besitzer ist man da etwas pingeliger ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Cawi

Flashaholic*
18 Januar 2012
280
328
63
München
naja, ich will nur nicht 5 bestellungen hintereinander nach Fernost senden ;)
aber die Lange muss ja nicht sein, wenn ich die L2M direkt mit Verlängerung nehme, oder?

Worin genau besteht der Unterschied zwischen den SolarForce und den Drop Ins von Manafont? vom Preis her nehmen sie sich ja nicht wirklich viel..
 

Kiyoshi

Flashaholic**
17 Oktober 2011
2.217
397
0
NRW
Da die LEDs und die Reflektoren meistens die gleichen sind, unterscheiden sie sich nur im Treiber. Das ist die Platine, die die LED ansteuert. Manche Treiber geben der LED mehr Saft als andere. Das bedeutet mehr Lumen, dafür eine stärkere Hitzeentwicklung.
Ich bin da jedoch nicht der Fachmann für ;)
Das XM-L Ultrafire Drop-In hat z.B. mehr Power als das von Solarforce. Dafür wird der Akku auch schneller leer und die LED wird schneller heiß.

Wie gesagt nimm ruhig die L2m. Wenn du noch eine haben willst, kannste ja irgendwann noch ne L2P kaufen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

buwuve

Flashaholic**
14 Dezember 2010
1.465
959
113
Umkreis Heidelberg
Ich möchte Dir die L2m nicht madig machen, aber ich würde über folgendes nachdenken:

Das Solarforce Drop-In hält max. 6 Volt aus (zwei CR123 Batterein geht also, da sie nur 3 Volt haben, 2x 16340 geht nicht, da sie 7,4 Volt haben).

Du willst ein XM-L Drop-In und bei solchen halte ich CR123 Batterien für Unsinn (sind einfach zu teure für ein bisschen leuchten, da die XM-L sehr stromhungrig ist).
Ein 16340 oder 18350 Akku wird auch nicht so lange halten (die AW 18350 haben 700mAh, das Ultrafire XM-L Drop-In zieht um die 3A auf high, heißt also keine 15 Minuten Laufzeit).

Wenn Du die Verlängerung benutzt, musst Du immer daran denken, dass keine zwei 16340/18350 Akkus rein dürfen, da die das Drop-In zerstören.

Wegen 2,5cm Länge würde ich da keine Kompromisse machen - mir fällt kein Einsatz ein, wo sie entscheidend wären.

Wenn man eh schon einige Lampen hat und einfach noch einen kleine Spaßlampe haben will und die Laufzeit vollkommen egal ist, wäre das was anderes.

Ich würde mir noch folgendes überlegen:
Was für eine Lampe könnte danach kommen - wegen den Akkus. Wenn Du Dir gut noch sehr kleine Lampen vorstellen wäre 16340 eine Möglichkeit.

Persönliche empfinde ich aber 18650 für eine optimale Größe und sie haben gute mAh Werte. Es gibt viele Lampen, die damit laufen (ein paar Kopflampen, viele 14cm Lampen und auch die neuen 2 bis 3 XM-L Lampen in der Art NiteEye30, Klarus XT-20, Xtar S1).
 

Kiyoshi

Flashaholic**
17 Oktober 2011
2.217
397
0
NRW
Er kann sich ja auch 18650er dazu holen und zwei Drop-Ins. Einmal XM-L und einmal XP-G oder XR-E...
Das wird dann aber auch wieder unnötig teurer...

buwuve schrieb:
Wegen 2,5cm Länge würde ich da keine Kompromisse machen - mir fällt kein Einsatz ein, wo sie entscheidend wären.
Es sind zwar 3,4cm aber mir fällt jetzt erst auf, dass der Unterschied nicht gravierend ist. Die L2 liegt mit ihrer Länge echt prima in der Hand. In die Jacken/Manteltasche passt sie auch problemlos.

Den Kostenfaktor mit den Batterien habe ich garnicht bedacht. Ich glaube du solltest dich doch lieber für ne L2/L2P entscheiden. Vor allem, hast du mit den 18650ern eine ordentliche Laufzeit. Wenn du dir nochmal ne andere Lampe kaufen möchtest, musst du dann auch keine neuen Akkus kaufen und brauchst kein neues Ladegerät.


Die entgültige Entscheidung liegt jedoch bei dir :D
 

buwuve

Flashaholic**
14 Dezember 2010
1.465
959
113
Umkreis Heidelberg
Am Anfang habe ich mich auch erst mal auf einen Akkutyp festgelegt (inzwischen sind aber viele dazugekommen, was aber nur mit weiteren Lampen kam).

Akkus kosten jetzt nicht so viel, aber gerade am Anfang fragte ich mich selber: Muss ich jetzt zwei Akkuarten kaufen oder reicht erst mal eine?

Auf meine 2,5cm kam ich, da der verlinkte Händler die Länge der kurzen L2m mit 11,4cm angibt und meine L2 13,9cm misst.

Beachte bitte die Maße der farbigen (älteren) Modelle der L2 - die sind etwas länger als die neuen Modelle. Die sind noch insgesamt 14,6cm lang.
 
Den Kostenfaktor mit den Batterien habe ich garnicht bedacht. Ich glaube du solltest dich doch lieber für ne L2/L2P entscheiden. Vor allem, hast du mit den 18650ern eine ordentliche Laufzeit. Wenn du dir nochmal ne andere Lampe kaufen möchtest, musst du dann auch keine neuen Akkus kaufen und brauchst kein neues Ladegerät.


Die entgültige Entscheidung liegt jedoch bei dir :D

Die L2m, kann auch mit 18650 betrieben werden! Also kein Nachteil hierbei.

Grüße
Timo
 

Cawi

Flashaholic*
18 Januar 2012
280
328
63
München
jaah..
wie es aussieht ist der Unterschied die Beschichtung gegen die Möglichkeit die Lampe noch etwas kürzer zu machen..
Die CR123A hab ich sowieso schon daheim, die 18650er wollte ich mir auf jeden Fall noch dazu holen, von dem her ist hier kein K.O. Kriterium gegeben..
vom preis her unterscheiden sie sich auch nicht wirklich, da ich sowieso gleich ein bisschen Edelstahl dran haben will.
Was jetzt noch was ausmachen könnte, ist, dass die p besser verarbeitet ist.
Ansonsten ist es echt eine patt-situation..

In Frage käme jedenfalls:
Solarforce Ace L2P

oder
die L2M Black

wiederum mit B2 SS bezel und S9 switch.

vorne kommt dann ein XML 3 Mode Drop in hinein.
 

Heiopei

Flashaholic*
4 März 2011
849
226
43
die meiste Vielfalt was die Akkus anbelangt, hast du mit dieser Solarforce Lampe
Solar Force

damit kannste CR123A, 18650er, oder AA Akkus verwenden.
 

Cawi

Flashaholic*
18 Januar 2012
280
328
63
München
Hi,

Ist dieses Drop-In von solarforce wirklich neu oder kennt es bereits jemand?

Solar Force

Sollte nun doch auch CR123A vertragen mit bis zu 8,4 Volt, oder?
Erfahrungen, Meinungen..?
 

Cawi

Flashaholic*
18 Januar 2012
280
328
63
München
Bringt mir dieses Drop-in einen vorteil gegenüber dem ultrafire oder normalem xm l?
Habe mich noch nicht entschieden welches ich nehme..
 

Cawi

Flashaholic*
18 Januar 2012
280
328
63
München
Hi,

ja, ist klar, dass sie 2 Akkus halten, aber was ist der Vorteil daran, wenn ich 2 cr123A verwende?

Bisher hätte ich das Ultrafire XM L 3 Mode drop-in genommen.
Jetzt habe ich noch jenes mit der SST-50 gesehen.. dann noch das neue Solarforce oder das "normale" Solarforce..
Welches denn nun?? :confused:
 

Cawi

Flashaholic*
18 Januar 2012
280
328
63
München
Ansonsten habe ich keinen Vorteil gegenüber einem 18650er?

Kannst Du/jemand mir noch mit der drop-in wahl helfen..?
 

Cawi

Flashaholic*
18 Januar 2012
280
328
63
München
Meintest Du 2 CR123A oder stimmt das 2x 18650?

1 mode kommt nicht in Frage, nur 3 mode.
Mit "normal" meinte ich das xm l dropin mit 3 modi, das nicht auf hochstrom ausgelegt ist.
Es geht also um
Ultrafire xm-l 3 mode
Solarforce xm-l 3 mode "normal"
Solarforce xm-l 3 mode hochstrom.
Im endeffekt muss ich mich dann wohl zwischen dem 1. Und 3. Entscheiden.
Bisher war das 1. Interessanter, da ich laut forumsberichten damit eher auf echte 700lm kommen sollte und es weniger zickt.
Jetzt bin ich mir nich mehr ganz sicher..
 

jmoinsen

Erleuchteter
22 Januar 2011
78
27
0
Ich habe sowohl das Ultrafire (Manafont) als auch das normale Solarforce Drop-In. Das Ultrafire ist deutlich heller, wird allerdings auch viel heißer und hat eine kürzere Laufzeit.

Das Solarforce ist somit m.M.n. alltagstauglicher, das Ultrafire ist was für Flashaholics.

Fazit: Beide kaufen. :)

VG, Michael
 

Kiyoshi

Flashaholic**
17 Oktober 2011
2.217
397
0
NRW
Da man den High-Mode selten auf Dauer laufen lässt (was man auch nicht machen sollte, egal bei welchem Drop-In) macht die höhere Wärmeentwicklung nicht sooo viel aus. Auch im mittleren Modus bietet das Ultrafire Drop-In mehr Licht. Und den kann man komplett durchlaufen lassen.
Ganz ehrlich? Die etwas längere Akkulaufzeit des Solarforce Drop-Ins würde ich vernachlässigen. Im Mid-Mode unterscheidet sich die Laufzeit wahrscheinlich nur um 10 bis 20 Minuten. Habs bisher nicht gestestet, kann nur schätzen.
 

buwuve

Flashaholic**
14 Dezember 2010
1.465
959
113
Umkreis Heidelberg
Hallo Maik,
wir beziehen es von Manafont.

Warum 3,7V?
Meinst Du, weil auf den Li-Ionen Akkus immer 3,7V als Wert aufgedruckt ist?
Wenn ja, dann folgende Info: Ein Li-Ionen Akku hat voll geladen 4,2V und dafür ist das Ultrafire Drop-In ausgelegt.
Wenn Du es also mit einem 18650, 183500 bertreiben willst, ist das Ultrafire drop-In ideal.
 
Trustfire Taschenlampen