Solarforce L1200 Leuchtmittel

Dieses Thema im Forum "Glühlampen-Taschenlampen" wurde erstellt von benjo, 13. Februar 2013.

  1. Hallo,

    Die Solarforce L1200 hat eine G4 Halogenlampe auf einem Sockel gelötet, es ist vorgesehen das bei einem Defekt stehts der gesamte Sockel getauscht wird, das kostet jedoch 25€. Ich habe nun mehrere Stunden im Inernet recherchiert und konnte immernoch nicht in Erfahrung bringen, weches G4 Leuchtmittel von Solarforce verwendet wurde. Im CPF steht es sei eine Philips Focusline 5761, das kann jedoch nicht sein, da die bereits bei etwa 9V durchbrennt, und die Solarforce etwa 12,6V bei vollen Akkus bereit stellt.

    Weis j-m von euch welches Leuchtmittel da verwendet wurde. Dann könnte ich nämlich das defekte Leuchtmittel einfach auslöten und das neue einlöten...

    Ich danke schonmal.
     
  2. Folomov
    Also ich schätze mal es ist ein ziemlich effizienter Brenner, welcher somit einen niedrige Lebensdauer hat...

    Ein Osram 12V-Brenner würde auf jeden Fall funktionieren.
    Wie viel Strom zieht die Birne denn aus den Akkus?

    Bei den Osram Binren gibt es allerdings das Problem, dass sie fast alle ein hohe Lebensdauer (mehrere tausend Stunden) haben und somit nur wenig Licht produzieren, z.B. 12V 20W - ~300 Lumen.

    Wahrscheinlich musst du Birnen von einer anderen Firma nehmen, z.B. Welch Allyn. Die legendäre WA 1185 Birne wäre wohl ein passender Ersatz mit 10.8V, 3,35A, 1171 Lumen und 12 Stunden Lebensdauer. Gibt z.B. hier. bei der muss man nur aufpassen, dass man die Akkus nach dem Aufladen ein paar Stunden bzw. eine Nacht ruhen lässt und möglicherweise etwas Widerstand in der Lampe hast.

    hier noch die offizielle Spezifikation der WA 1185: 9,6V, 30W, 817 Lumen, 50 Stunden

    Leider sind die Birnentests von LuxLuthor momentan offline, sonst hätte ich hier den Link zu den Daten dieser Birne gepostet. Ich habe ihm schon eine Nachricht geschickt, ob er die wieder hochladen könnte. Wenn du mir per pn deine E-Mail-Adresse schickts könnte ich dir die Daten per Mail schicken. Ich habe alle Tabellen auf meinem Computer. Veröffentlichen darf ich sie hier nicht.
     
    #2 The_Driver, 13. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2013
    benjo hat sich hierfür bedankt.
  3. Ok ich danke schonmal für die hilfreichen Informationen.

    Ich messe bei der Solarforce mit vollen Akkus etwa 3,3A macht dann zu beginn etwa 41,58W

    An normale G4 hab ich auch schon gedacht, aber welche für Projektoren mit einer Lebensdauer von ~50h. Problem ist dort jedoch das ich keine über 30W gefunden habe.

    Die WA1185 werde ich mir mal näher anschauen, ist jedoch mit 5,50$ plus Versand nach D wieder recht teuer.

    Was ich mir auch schon gedacht hab ist eine IRC Osram GY6.35 Birne zu verwenden, da müsste ich jedoch die Pins verbiegen um in die Löcher am Sockel zu kommen. Bräuchte zudem 4 18650 Akkus um auf eine brauchbare Effizienz zu kommen, hätte dafür aber 2150 Lumen (lt dieser Liste.)
    Um auf 4 Akkus zu kommen müsste ich mir einen Extender besorgen, aber der L2 Extender sollte passen, zumindest sieht es so aus.
     
  4. Acebeam
    Wenn du mehrere Birnen bestellst sind $5,50 nicht wirklich teuer. IRC-birnen kosten hier genauso viel. Vorteil ist dann, dass die Birne einfach so rein passt.

    Eine Lebensdauer von 50 Stunden ist bei einer Taschenlampenbirne viel bzw. genau richtig. Die Lebensdauer ist ja quasi invers proportional zur Effizienz, welche extrem wichtig ist.

    Eine GY6,35 Birne (also generell all Osram-Birnen ab 25-30W) wirst du nicht so ohne weiteres in deinen Sockel kriegen, da die Beinchen sehr hart sind und vor allem dicker als die von G4-Birnen. Im Anhang ein Foto, wo man eine 7W G4 Osram 64417 IRC und eine 25W GY6,35 Osram 64429 IRC sieht.

    Bei den IRC-Birnen muss man dazu noch beachten, dass sie eine axiale Wendel haben. Das führt zu einem schöneren, runderen Beam, welcher allerdings deutlich "flutiger"/breiter ist als mit einer gleich starken Birne mit horizontaler Wendel. Außerdem ist deren Licht relativ gelblich, wenn man sich nicht mit sehr hoher Überspannung betreibt.

    Ich glaube die WA 1185 ist schon eine sehr gute Wahl. Sie ist nicht ohne Grund die wahrscheinlch beliebteste Birne im CPF. Neben dem Händler, de ich schon verlinkt hatte, kriegt man sie auch hier von litho123. Da gibts dann auch Mengenrabatt. Ich finde die Preise eigentlich sehr fair.

    EDIT: die Bilder von Luxluthors Birnentests scheinen doch alle zu funktionieren. Liegt wohl an meinem Browser (Opera)...:confused::(
     

    Anhänge:

    #4 The_Driver, 13. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2013
    benjo hat sich hierfür bedankt.
  5. Hmn, dann wird es also nicht funktionieren, den Sockel ein bisschen aufzubohren und die Kontakte der Birne zu verbiegen...

    naja dann wirds wohl die WA1185. Eine Bezugsquelle aus D gibt es nicht?

    Sehe ich das richtig, bei einer Bestellung im CPF, gebe ich einfach die gewünschte Menge + Versandart an, und bekomme dann ne Rechnung per PayPal via PM?
     
  6. Generell läuft das so: Du berechnest, wie viel du genau inkl. internationalem Versand bezahlen musst. Du schickt das Geld an seine paypal-Adresse, welche dort in dem Thread steht (bei paypal "Geld Senden"). In die Kommentare bei paypal schreibst du, was du bestellt und deinen CPF-Marketplace-Namen. Im CPF-marketplace schreibst du dann nochmal in den Thread, was du bestellt hast und möglicherweise die Transaktions-ID von paypal.

    litho123 bietet momentan nichts an, angeblich wegen der Weihnachtsfeiertage. Seit dem kann man da nicht bestellten. Ich würde ihm vielleicht mal eine Nachricht schreiben oder in dem Thread nachfragen.

    Bei prooftech müsstest du aber ganz normal bestellen können. Seine paypal-Adresse steht da: mag74user (at) gmail (dot) com
     
    benjo hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden