Imalent Taschenlampen

Sofirn SP70 Review

VW-GT-RS

Flashaholic*
3 Februar 2017
635
401
63
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Hallo,

Ich möchte euch meine Sofirn SP70 vorstellen.


Als erstes mal ein Paar Bilder dazu:

IMG_20190505_214719.jpg


IMG_20190505_214821.jpg

Sauber zentrierte Led und Makelloser OP Reflektor

IMG_20190505_214725.jpg

Doppelfeder in der Talicap gegen Spannungsabfall



Ein paar technische Daten zur SP70:


- Länge: 24,8cm

- Durchmesser kopf: 90mm

- Durchmesser rohr: 35mm

- Durchmesser hinten: 39mm

- Gewicht mit Akkus: 862g

- Gewicht ohne Akkus: 672g

- Led: XHP70.2

- Laut Sofirn ist die Angabe der Farbtemparatur 5350K-5700K

- Lumen: 5500

- Wasserfest 2m 30 Minuten

- Verpolungsschutz

- beleuchteter Seitenschalter

- Heckschalter


- Reichweite: 687m - 89733cd

Hierbei muss es sich jedoch um einen Fehler handeln, denn

687m entspricht 119000cd

Oder

89733cd entspricht 599m



Lieferumfang Verpackung und Zubehör:


Die SP70 kommt in einer Pappschachtel mit Schaumstoff im inneren, viel Zubehör und gut gepolstert.

- Tragegurt

- Ladegerät mit USB Kabel

- 2x 26650 Sofirn Akku 5500mah

- Deutsche Beschreibung

- Dankeschöns karte

-18650 Adapter

- Ersatzdichtringe und einer Schalterkappe

Leider nicht die schönste Verpackung und kein Holster dabei.



Verarbeitung und Optik:

Sehr sauber verarbeitete Lampe, ich finde keine optischen Mängel oder ähnliches.

Guter Druckpunkt des Schalters. Dichtringe und Gewinde sind ausreichen geschmiert.

Die Lampe hat keine interne Lademöglichkeit, wäre aber für mich eh überflüssig. Außerdem bekommt man ein Ladegerät dazu, sehr angenehm.




Bedienung – Dass wichtigste davon:

Die SP70 ist meiner Meinung nach mit dem Besten UI ausgestattet, dass es derzeit gibt. Stufenloses Ramping und auf Doppelklick der Turbo. Was will man mehr? Ich jedenfalls nichts.

Trotzdem hat sich Sofirn mit dem nicht zufriedengegeben und das UI in 2 Gruppen unterteilt.

So wird mich Sicherheit am Ende jeder Glücklich.



Gruppe 1:

Hier kann man in 6 Leuchtstufen zwischen 2/60/400/1200/3000 Lumen Stufenweise springen.

Doppelklick aktiviert den Turbo 5500 Lumen.



Mit einem 6-Fach-Klick kommt man in Gruppe 2.



Gruppe 2:

Hier kann man Stufenlos Rampen. Doppelklick aktiviert den Turbo 5500 Lumen.



Mit einem 8-Fach Klick aktiviert man den Beacon Modus.

Mit einem 4-Fach kommt man in den elektronischen Lockout.



Sehr gut gelungen ist der beleuchtete Seitenschalter. Er leuchtet beim einschalten für 5 Sekunden. Leuchtet er Grün, sind die Akkus überwiegend voll, bei orange halbvoll und bei rot ist er sehr niedrig. Blinkt er Rot, ist der Akkuzustand kritisch.


Ein Lob an die Anleitung. Ich habe selten eine Anleitung gesehen, wo alles so gut und präzise erklärt ist.


Clipboard01 (2).jpg




Handhabung:


Wie es halt bei den Lampen mit 2x 26650 Akku ist, ist das nichts mehr für die Hosentasche. Aber dafür sind sie kompakter als die Lampen mit 4x18650 Akkus. Ich denke, es ist kein Problem, eine solche Lampe zum Beispiel beim Spaziergang mitzunehmen.

Sie ist vom Gewicht her ausbalanciert und lässt sich gut in der Hand halten.

Der Original Sofirn Akku, als auch mein Keeppower hat im Rohr kaum spiel.

Der Tragegurt rastet sauber ein und man kann sie solide damit tragen.


Eine Super Lampe für draußen. Mich beeindruckt vor allem die hohe Reichweite. Ich hätte nicht damit gerechnet.


Nach ca. 3 Minuten im Turbomodus erfolgt ein Stepdown auf High, nach weiteren 30 Minuten ein weiterer Stepdown. Mann kann Sie aber mit einem Doppelklick wieder raufschalten.


Tests:

In den folgenden Tests sind in der Sp70 2x Keeppower High Drain.



Lichtkegel/Spot:


IMG_20190505_220335.jpg

Kein Donut hole, schönes Lichtbild. In Wirklichkeit nicht so Gelb wie es mein Huawei P20 aufnimmt.




Amperemessung an der Talicap:


IMG_20190505_213723.jpg

Die SP70 zieht auf Turbo 9,7A aus dem Akku.



Lumenmessung in meiner Ulbrichtkugel:

IMG_20190505_213633.jpg



Sofirn SP70 CW XHP70.2 OP angegeben mit 5500 Lumen:

Keeppower:
Kalt: 5945 Lumen

Nach 30 sek: 5692 Lumen

Original Akku:

Kalt: 4930 Lumen

Nach 30 sek: 4749Lumen



Kapazitätsmessung der Originalen Sofirn Akkus Akkus:

IMG_20190504_085304.jpg


Angegeben mit 5500mah.

5787mah und 5829mah.

Die Kapazität fällt somit besser aus als angegeben.



Luxmessung gemessen auf 10m und dann Wert x 10²:

20180820_201503.jpg


User @oOFOXOo hat Sie mit den Originalen Akkus 133197cd somit 730m gemessen.

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/foxs-lux-messungen.69370/#post-989480


Ich habe Sie mit meinen Keeppower mit 159836cd und somit 800m gemessen.


Einige Beamshots und Vergleichsbilder:

Leider habe ich derzeit keine Convoy L6 oder ähnliche Lampe da...

IMG_20190505_211916.jpg

Sofirn Sp70 CW


IMG_20190505_211952.jpg

Astrolux MF02S XHP70.2 5000K dedomed


IMG_20190505_212050.jpg

Emisar D4S 4000K XPL-HI

IMG_20190505_212454_1.jpg

Sofirn SP70 CW ca. 80m zum Baum

IMG_20190505_212508.jpg

Links Astrolux MF02S XHP70.2 5000K dedomed - Rechts Sofirn SP70 CW ca. 80m zum Baum

IMG_20190505_212514.jpg

Links Astrolux MF02S XHP70.2 5000K dedomed - Rechts Sofirn SP70 CW

IMG_20190505_212535.jpg
Links Astrolux MF02S XHP70.2 5000K dedomed - Rechts Sofirn SP70 CW

IMG_20190505_214042.jpg

Links Astrolux MF02S XHP70.2 5000K dedomed - Rechts Sofirn SP70 CW ca. 180m zum Baum


Kurzer Größenvergleich MF02 und SP70:
IMG_20190505_214520.jpg


Fazit:


Meiner Meinung nach eine Tolle Lampe mit viel Licht und viel Reichweite. Schöner Allrounder. Die Reichweite hat mich sehr überrascht. Es macht Spaß, mit ihr zu spielen.

Das größte Problem ist wohl der Akku. Wie kann man nur Akkus dazugeben, die 1000 Lumen weniger liefern als andere? Für mich unverständlich. Lieber verwende ich doch gute Akkus und kann somit die Lampe mit noch mehr Leistung angeben.


Für wenig Geld, bekommt man eine sehr gute Lampe mit makelloser Verarbeitung und viel Zubehör. Außer ein Holster ist alles dabei.

Als NW Fan, ist mir die Lichtfarbe viel zu Blau und zu Kalt. Ich frage mich ob es denn so aufwendig ist, wenn man 2 Versionen anbietet?

Dass UI lässt keine Wünsche offen. TOP!

Die Leistung der Lampe ist höher als angegeben! Da können Sich andere Hersteller ein Beispiel an Sofirn nehmen! Respekt Sofirn!


Ich würde mir eine weitere Version der SP70 mit NW und SMO Reflektor wünschen, dann könnte man Sie eventuell auch dedomen um noch mehr Reichweite zu erhalten.

Anscheinend ist dass aber in Arbeit, hier Spricht man von einer SP70 BLF Edition:

http://budgetlightforum.com/node/66964




Würde ich diese Lampe erneut kaufen?

JA, würde ich.




Pro:

- Preis

- Verarbeitung

- UI

- Allroundlichtbild

- Beleuchteter Seitenschalter

- Lieferumfang



Neutral:

- Lichtfarbe (Geschmackssache)



Contra:

- Akkus, die die angegebene Leistung nicht schaffen und die Lampe somit schlechter machen als Sie ist.

- Kein Holster im Lieferumfang

- Verpackung

Das fehlende Holster und die Verpackung sind aber wahrscheinlich auf den relativ niedrigen Preis zurückzuführen.





Ps. Ich hoffe, für den einen oder anderen sind hilfreiche Informationen dabei. Ich würd mich über euer Feedback dazu freuen.
 

Anhänge

  • Clipboard01.jpg
    Clipboard01.jpg
    93 KB · Aufrufe: 34
  • IMG_20190505_212516.jpg
    IMG_20190505_212516.jpg
    206,9 KB · Aufrufe: 20

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.069
9.816
113
Hannover
Hallo VW-GT-RS,

danke Dir für das Review und die Beamshots ! :thumbup:

Ich habe bei meiner SP70 mit 2x Shockli 26650 153.720 Lux gemessen (auf 6m gemessen und auf 1m umgerechnet). Das stimmt ja ziemlich genau mit Deinem Wert überein ! :)

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Sofirn

Leuchturm

Flashaholic*
28 August 2016
488
198
43
Rheinland-Pfalz
[...] "Ich habe bei meiner SP70 mit 2x Shockli 26650 153.720 Lux gemessen (auf 6m gemessen und auf 1m umgerechnet).[...]"
1. Sind die Shocklis geschützt?
2. Wie viel Ampere leisten diese Shocklis um auf diese 153k Lux zukommen?
3. Kannst du mir einen Link zeigen wo ich diese Shocklis herbekomme?
4. Was hälst du von GOLISI IMR 26650 35A ? (oder ist 35A einfach überfüssig?!)

Lg

ps. Ich bin eher der hobby flashy und weiß nicht welche Akkus geeignet sind um die Volle Leistung rauszukitzeln.
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.802
4.465
113
Danke für Dein gut gemachtes und differenziertes Review! :thumbup: Ein paar Anmerkungen meinerseits...

[...]
- Reichweite: 687m - 89733cd
Hierbei muss es sich jedoch um einen Fehler handeln, denn
687m entspricht 119000cd
Oder
89733cd entspricht 599m
[...]
Ein Lob an die Anleitung. Ich habe selten eine Anleitung gesehen, wo alles so gut und präzise erklärt ist.
[...]

Danke für Dein Feedback zur Anleitung. Leider hat Sofirn trotz meiner Einwände keine Änderungen an den Zahlen in der ANSI-Tabelle annehmen wollen. Die Werte in der Tabelle beruhen laut JasonWW auf Prototypen-Tests mit den eher schwachbrüstigen 18650 Akkus von Sofirn.

Die Leuchtintensität der Lampe liegt aufgrund der Abhängigkeit von entsprechend guten Zellen und dem FET-Treiber eher zwischen 150kcd und bis zu 235kcd...wenn man den Worten von DB Custom im BLF Glauben schenken mag, der mit AWG16 Kabeln, Samsung 30T Hochstromzellen und einem Vishay SIR404DP Austausch-MOSFET die Lampe auf über 21A Strom hochgejubelt bekam, siehe ► hier ◄ und ► hier ◄. Solche Werte werden aber eher angezweifelt, da selbst eine XHP70.2 im P2 Flux Bin abzgl. Verluste durch Glas und Reflektor niemals 10.500 OTF Lumen und 21 Ampere Strom leisten kann.

Lexel arbeitet bereits an einem alternativen Treiber für die Lampe. Ob es wieder ein FET (ggf. mit dem 100A-tauglichen Infineon MOSFET bzw. technisch vergleichbar) oder ein geregelter 2S-Bucktreiber wird, war bis dato noch unbekannt.

Die Federn sind offensichtlich nicht die im BLF erhofften hochwertigen Beryllium-Kupfer Federn, da erste Tests ergaben, dass sie auf Magnetismus anschlagen. Man muss aber dazu auch sagen, dass die BeCu-Federn zu einem deutlich schnelleren Verlust der Federspannkraft neigen und damit nicht nur Vorteile haben. Einen Bypass zu legen, scheint somit die aktuell beste Lösung zu sein, um noch einmal einen guten Sprung in Sachen Leistung zu machen.

[...] Leider nicht die schönste Verpackung und kein Holster dabei. [...]

Bezüglich der Verpackung ist Sofirn offenbar schon dabei, Optimierungen vorzunehmen. Genaueres ist aber noch nicht bekannt. In Sachen "Corporate Design" und Erscheinungsbild der Verpackung hatte ich im BLF schon Vorschläge unterbreitet, welche Barry auch mit der Leitung besprach. Eine Änderung des Designs ist gegenwärtig jedoch nicht von Priorität und auch sorgfältig im Hinblick auf das Kosten/Nutzen-Verhältnis abzuwägen.

[...] Das größte Problem ist wohl der Akku. Wie kann man nur Akkus dazugeben, die 1000 Lumen weniger liefern als andere? Für mich unverständlich. Lieber verwende ich doch gute Akkus und kann somit die Lampe mit noch mehr Leistung angeben.[...]

Hier spielen drei Faktoren eine entscheidende Rolle:
  1. Sofirn müsste größere Anstrengungen vornehmen, hochleistungsfähige Zellen mit konsistenter Produktqualität zu beschaffen. Da es bereits 26650 Akkus vom eigenen Auftragsfertiger/3PM gab, war dies eine gangbare Lösung. Zudem wird die SP70 nun auch mit den neu beworbenen High Drain Akkus mit höherer Leistung auf AliExpress angeboten.
  2. Der Zukauf von hochpreisigen Zellen hätte mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem schlechteren Kosten-/Nutzen-Verhältnis bzw. einer schlechteren Umsatzprognose geführt.
  3. Jene Käufer, die ohnehin ihre eigenen Hochstromzellen verwenden, haben die Möglichkeit, die SP70 ohne Akkus zu kaufen.
[...] Ich frage mich ob es denn so aufwendig ist, wenn man 2 Versionen anbietet? [...]

Ein wärmerer/neutraler Tint wird mit Sicherheit eines der Kriterien der "BLF Edition" sein. Ich persönlich würde auch eher die XHP70.2 P2-3C (5.000K) begrüßen.

Viele Grüße
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.802
4.465
113
1. Sind die Shocklis geschützt?
2. Wie viel Ampere leisten diese Shocklis um auf diese 153k Lux zukommen?
3. Kannst du mir einen Link zeigen wo ich diese Shocklis herbekomme?
4. Was hälst du von GOLISI IMR 26650 35A ? (oder ist 35A einfach überfüssig?!)

Lg

ps. Ich bin eher der hobby flashy und weiß nicht welche Akkus geeignet sind um die Volle Leistung rauszukitzeln.

Zu 1) Die Shocklis sind m.W. immer ungeschützt. Es gibt sie jedoch sowohl als Button Top und Flat Top zu kaufen. Im Gegensatz zum Keeppower 6000mAh hat der Flat Top keinen erhöhten Pluspol und bedarf daher ggf. eines Magneten zwischen beiden Akkus, um den Kontakt zu gewährleisten.

Zu 3) Du bekommst sie ► hier ◄ bei AliExpress direkt von Shockli. Die tollen Preis vom Groupbuy über RoGMaSteR (wer sich noch erinnern kann ;)) bekommt man jetzt leider nicht mehr.

Zu 4) Der angeblich leistungsstärkste 26650 Akku soll u.a. der Golisi S43 (gold) sein. ► Hier ◄ auch die Empfehlung von @Flummi. Der Akku bietet in der Anfangsphase seiner Entladung eine etwas bessere Spannungslage, hat aber auch weniger Kapazität. Alternativ sind der Shockli 5.500mAh und der Keeppower 6.000mAh stets eine Empfehlung wert. Da Golisi jedoch Zellen von unterschiedlichen Hersteller verbaut, kann man nicht immer sicher sein, auch wirklich eine gleichbleibende Qualität zu erhalten. Wer sich Mitte 2018 die roten Dolidada-Akkus bestellte, weiß, wovon ich spreche. Die ersten Chargen hatten noch die sehr gute PLB 55A Zelle, während spätere Chargen schlechtere Zellen unter dem Schrumpfschlauch hatten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leuchturm

Flashaholic*
28 August 2016
488
198
43
Rheinland-Pfalz
okay danke für deine ausführliche Antwort.

Also brauche ich einen Magneten für die shockli 5500 oder golisi s43

Wo kriege ich diesen her? wie breit oder klein is wurst?

Um auf die 2. frage zurückzukommen würden also 20 Ampere ausreichen. Diese 30-35 Ampere bei golisi also überflüssig.
 

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.477
1.415
113
Hi VW-GT-RS,
danke für Dein wirklich informatives Review, ich stimme mit Dir völlig überein und würde diese Lampe auf jeden Fall weiterempfehlen.
Die paar negativen Punkte kann man problemlos vernachlässigen, bei dieser Qualität, Leistung und Preis der Lampe.
Apropos Holster, ich stelle es mir doch ziemlich unbequem vor eine Lampe dieser Größe in einem Holster mitzuführen,
die Lösung mit dem Gurt halte ich für besser gelöst, haben nicht viele Lampen, zumindest fällt mir auf anhieb keine ein,
die einen beigelegten Gurt hat.
 
  • Danke
Reaktionen: Sofirn

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.802
4.465
113
okay danke für deine ausführliche Antwort.

Also brauche ich einen Magneten für die shockli 5500 oder golisi s43
Wo kriege ich diesen her? wie breit oder klein is wurst? [...]

Die Magneten bekommst Du fast täglich in den Blitzangeboten bei Amazon.
Heute um 12:35 Uhr z.B. diese hier: https://www.amazon.de/dp/B07C93VBFJ
Morgen um 07:30 Uhr z.B. diese hier: https://www.amazon.de/dp/B07HQLZZXT

Die Größe ist nicht so ausschlaggebend; mit 10x3mm sollte das gut klappen. Am besten Du misst nochmal den Durchmesser der Kontaktfläche am Pluspol des 26650 Akkus. Der Magnet sollte nicht größer als dieser Durchmesser sein.

[...] Um auf die 2. frage zurückzukommen würden also 20 Ampere ausreichen. Diese 30-35 Ampere bei golisi also überflüssig.

Grundsätzlich ja, jedoch haben extreme Hochstromer wie der Golisi S43 eine etwas bessere Spannungslage für Spitzenlasten, d.h. wenn Du den Turbo mit vollen Akkus zündest, wird die SP70 vermutlich ein paar wenige Hundert Lumen heller leuchten. Das ganze funktioniert i.d.R. aber nur einmalig mit vollen Akkus und dann war's das auch schon mehr oder weniger und die Nachteile der geringeren Kapazität ggü. einem Shockli 5.500/Keeppower 6.000 kommen in den Vordergrund.
 
  • Danke
Reaktionen: Leuchturm

Leuchturm

Flashaholic*
28 August 2016
488
198
43
Rheinland-Pfalz
Lampe da. Akkus da. Magneten da. Also diese 40A zünden richtig heftig! Was soll man da sagen, Das Teil Geht ab! Danke @Sofirn für den Code ohne Akkus.

I hope this Flashlight Keep some years without any Problems @Sofirn :) I'm so excited what a Powerful flashlight!
 
  • Danke
Reaktionen: Max2013 und Sofirn
9 März 2019
10
16
3
Hallo, ich hätte eine Frage zur SP70. Ich habe sie heute bekommen. Wenn ich die Lampe bewege höre ich einen losen Gegenstand im Lampenkopf. Es klingt wie eine kleine Kugel die im Lampenkopf hin und her rollt. Ist das normal? oder ist hier bei der Fertigung was rein gekommen?
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
7.120
6.605
113
Stadtallendorf
Meine SP70 tut das nicht.
Es sollten sich keine losen Teile im Lampenkopf befinden.
Ich würde den Support anschreiben.

Greetings
Klaus
 

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
2.602
1.600
113
Kassel
Wenn ich die Lampe bewege höre ich einen losen Gegenstand im Lampenkopf. Es klingt wie eine kleine Kugel die im Lampenkopf hin und her rollt. Ist das normal?
Ganz sicher nicht, das solltest Du reklamieren. Von Reparaturversuchen würde ich Abstand nehmen und die Lampe auch nicht mehr betreiben, bevor es einen Folgeschaden (Kurzschluss) gibt.
 
  • Danke
Reaktionen: Unheard
9 März 2019
10
16
3
Danke für die schnelle Antworten. Das dachte ich mir schon, dass das nicht normal ist. Den Support habe ich bereits angeschrieben. Der ist ja absolut super von Sofirn. Ich bekomme eine andere SP70.
Leider kann man den SP70 Lampenkopf nicht öffnen. Somit weiß ich nicht ob es sich um ein kleines Kunststoffteil handelt oder ein Teil vom Lötzinn, was ja beim verlöten entstehen kann und jetzt im Lampenkopf rumkugelt. Das kann halt schon einen Kurzschluß im schlimmsten Fall hervorrufen.
 

Mopi84

Erleuchteter
20 September 2014
87
34
18
Hallo,

Ich möchte euch meine Sofirn SP70 vorstellen.


Als erstes mal ein Paar Bilder dazu:

Anhang anzeigen 106612


Anhang anzeigen 106614

Sauber zentrierte Led und Makelloser OP Reflektor

Anhang anzeigen 106613

Doppelfeder in der Talicap gegen Spannungsabfall



Ein paar technische Daten zur SP70:


- Länge: 24,8cm

- Durchmesser kopf: 90mm

- Durchmesser rohr: 35mm

- Durchmesser hinten: 39mm

- Gewicht mit Akkus: 862g

- Gewicht ohne Akkus: 672g

- Led: XHP70.2

- Laut Sofirn ist die Angabe der Farbtemparatur 5350K-5700K

- Lumen: 5500

- Wasserfest 2m 30 Minuten

- Verpolungsschutz

- beleuchteter Seitenschalter

- Heckschalter


- Reichweite: 687m - 89733cd

Hierbei muss es sich jedoch um einen Fehler handeln, denn

687m entspricht 119000cd

Oder

89733cd entspricht 599m



Lieferumfang Verpackung und Zubehör:


Die SP70 kommt in einer Pappschachtel mit Schaumstoff im inneren, viel Zubehör und gut gepolstert.

- Tragegurt

- Ladegerät mit USB Kabel

- 2x 26650 Sofirn Akku 5500mah

- Deutsche Beschreibung

- Dankeschöns karte

-18650 Adapter

- Ersatzdichtringe und einer Schalterkappe

Leider nicht die schönste Verpackung und kein Holster dabei.



Verarbeitung und Optik:

Sehr sauber verarbeitete Lampe, ich finde keine optischen Mängel oder ähnliches.

Guter Druckpunkt des Schalters. Dichtringe und Gewinde sind ausreichen geschmiert.

Die Lampe hat keine interne Lademöglichkeit, wäre aber für mich eh überflüssig. Außerdem bekommt man ein Ladegerät dazu, sehr angenehm.




Bedienung – Dass wichtigste davon:

Die SP70 ist meiner Meinung nach mit dem Besten UI ausgestattet, dass es derzeit gibt. Stufenloses Ramping und auf Doppelklick der Turbo. Was will man mehr? Ich jedenfalls nichts.

Trotzdem hat sich Sofirn mit dem nicht zufriedengegeben und das UI in 2 Gruppen unterteilt.

So wird mich Sicherheit am Ende jeder Glücklich.



Gruppe 1:

Hier kann man in 6 Leuchtstufen zwischen 2/60/400/1200/3000 Lumen Stufenweise springen.

Doppelklick aktiviert den Turbo 5500 Lumen.



Mit einem 6-Fach-Klick kommt man in Gruppe 2.



Gruppe 2:

Hier kann man Stufenlos Rampen. Doppelklick aktiviert den Turbo 5500 Lumen.



Mit einem 8-Fach Klick aktiviert man den Beacon Modus.

Mit einem 4-Fach kommt man in den elektronischen Lockout.



Sehr gut gelungen ist der beleuchtete Seitenschalter. Er leuchtet beim einschalten für 5 Sekunden. Leuchtet er Grün, sind die Akkus überwiegend voll, bei orange halbvoll und bei rot ist er sehr niedrig. Blinkt er Rot, ist der Akkuzustand kritisch.


Ein Lob an die Anleitung. Ich habe selten eine Anleitung gesehen, wo alles so gut und präzise erklärt ist.


Anhang anzeigen 106597




Handhabung:


Wie es halt bei den Lampen mit 2x 26650 Akku ist, ist das nichts mehr für die Hosentasche. Aber dafür sind sie kompakter als die Lampen mit 4x18650 Akkus. Ich denke, es ist kein Problem, eine solche Lampe zum Beispiel beim Spaziergang mitzunehmen.

Sie ist vom Gewicht her ausbalanciert und lässt sich gut in der Hand halten.

Der Original Sofirn Akku, als auch mein Keeppower hat im Rohr kaum spiel.

Der Tragegurt rastet sauber ein und man kann sie solide damit tragen.


Eine Super Lampe für draußen. Mich beeindruckt vor allem die hohe Reichweite. Ich hätte nicht damit gerechnet.


Nach ca. 3 Minuten im Turbomodus erfolgt ein Stepdown auf High, nach weiteren 30 Minuten ein weiterer Stepdown. Mann kann Sie aber mit einem Doppelklick wieder raufschalten.


Tests:

In den folgenden Tests sind in der Sp70 2x Keeppower High Drain.



Lichtkegel/Spot:


Anhang anzeigen 106615

Kein Donut hole, schönes Lichtbild. In Wirklichkeit nicht so Gelb wie es mein Huawei P20 aufnimmt.




Amperemessung an der Talicap:


Anhang anzeigen 106609

Die SP70 zieht auf Turbo 9,7A aus dem Akku.



Lumenmessung in meiner Ulbrichtkugel:

Anhang anzeigen 106608



Sofirn SP70 CW XHP70.2 OP angegeben mit 5500 Lumen:

Keeppower:
Kalt: 5945 Lumen

Nach 30 sek: 5692 Lumen

Original Akku:

Kalt: 4930 Lumen

Nach 30 sek: 4749Lumen



Kapazitätsmessung der Originalen Sofirn Akkus Akkus:

Anhang anzeigen 106599


Angegeben mit 5500mah.

5787mah und 5829mah.

Die Kapazität fällt somit besser aus als angegeben.



Luxmessung gemessen auf 10m und dann Wert x 10²:

Anhang anzeigen 106616


User @oOFOXOo hat Sie mit den Originalen Akkus 133197cd somit 730m gemessen.

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/foxs-lux-messungen.69370/#post-989480


Ich habe Sie mit meinen Keeppower mit 159836cd und somit 800m gemessen.


Einige Beamshots und Vergleichsbilder:

Leider habe ich derzeit keine Convoy L6 oder ähnliche Lampe da...

Anhang anzeigen 106600

Sofirn Sp70 CW


Anhang anzeigen 106601

Astrolux MF02S XHP70.2 5000K dedomed


Anhang anzeigen 106602

Emisar D4S 4000K XPL-HI

Anhang anzeigen 106603

Sofirn SP70 CW ca. 80m zum Baum

Anhang anzeigen 106604

Links Astrolux MF02S XHP70.2 5000K dedomed - Rechts Sofirn SP70 CW ca. 80m zum Baum

Anhang anzeigen 106605

Links Astrolux MF02S XHP70.2 5000K dedomed - Rechts Sofirn SP70 CW

Anhang anzeigen 106607
Links Astrolux MF02S XHP70.2 5000K dedomed - Rechts Sofirn SP70 CW

Anhang anzeigen 106610

Links Astrolux MF02S XHP70.2 5000K dedomed - Rechts Sofirn SP70 CW ca. 180m zum Baum


Kurzer Größenvergleich MF02 und SP70:
Anhang anzeigen 106611


Fazit:


Meiner Meinung nach eine Tolle Lampe mit viel Licht und viel Reichweite. Schöner Allrounder. Die Reichweite hat mich sehr überrascht. Es macht Spaß, mit ihr zu spielen.

Das größte Problem ist wohl der Akku. Wie kann man nur Akkus dazugeben, die 1000 Lumen weniger liefern als andere? Für mich unverständlich. Lieber verwende ich doch gute Akkus und kann somit die Lampe mit noch mehr Leistung angeben.


Für wenig Geld, bekommt man eine sehr gute Lampe mit makelloser Verarbeitung und viel Zubehör. Außer ein Holster ist alles dabei.

Als NW Fan, ist mir die Lichtfarbe viel zu Blau und zu Kalt. Ich frage mich ob es denn so aufwendig ist, wenn man 2 Versionen anbietet?

Dass UI lässt keine Wünsche offen. TOP!

Die Leistung der Lampe ist höher als angegeben! Da können Sich andere Hersteller ein Beispiel an Sofirn nehmen! Respekt Sofirn!


Ich würde mir eine weitere Version der SP70 mit NW und SMO Reflektor wünschen, dann könnte man Sie eventuell auch dedomen um noch mehr Reichweite zu erhalten.

Anscheinend ist dass aber in Arbeit, hier Spricht man von einer SP70 BLF Edition:

http://budgetlightforum.com/node/66964




Würde ich diese Lampe erneut kaufen?

JA, würde ich.




Pro:

- Preis

- Verarbeitung

- UI

- Allroundlichtbild

- Beleuchteter Seitenschalter

- Lieferumfang



Neutral:

- Lichtfarbe (Geschmackssache)



Contra:

- Akkus, die die angegebene Leistung nicht schaffen und die Lampe somit schlechter machen als Sie ist.

- Kein Holster im Lieferumfang

- Verpackung

Das fehlende Holster und die Verpackung sind aber wahrscheinlich auf den relativ niedrigen Preis zurückzuführen.





Ps. Ich hoffe, für den einen oder anderen sind hilfreiche Informationen dabei. Ich würd mich über euer Feedback dazu freuen.


hallo

Welche Akkus hast du genau benutzt von keeppower?

Gruß

Moritz
 
8 Oktober 2013
6
0
1
Welche Farbtemp wäre bei Bestellung über aliexpress empfehlenswert?
Auf amazon gibt es wohl nur die wärmere Variante.

Es kann
4700-5300k und
6000-6500k ausgewählt werden.

Was wäre euer Tip?
 
8 Oktober 2013
6
0
1
Hmm. Eigentlich gefällt mir NW grundsätzlich besser als CW. Wenn aber die SP70 mit 6000k nicht "störend"rüber kommt und dann möglicherweise etwas weiter wirft, was nimmt man da?
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
6.257
5.290
113
Bielefeld, NRW
Wenn aber die SP70 mit 6000k nicht "störend"rüber kommt und dann möglicherweise etwas weiter wirft, was nimmt man da?
Rein naturwissenschaftlich gesehen ist bei gleichem Strom eine CW-LED heller, weil sie effizienter bei der Energierumwandlung arbeitet. Entsprechend kann sie auch (etwas) weiter leuchten.
Nur was nützt dir das, wenn es dir persönlich nicht so gut gefällt?

Ich verstehe zwar deinen Wunsch nach einem Rat, halte aber wenig bis nichts von "Empfehlungen" bezüglich der Farbtemperaturen von Lampen. Es geht hier letztlich um Geschmacksfragen und persönlichen Geschmack kann man einem anderen Menschen schwerlich "empfehlen".
Ich würde an deiner Stelle die Lampe einfach mal kaufen und selbst ausgiebig testen.
 
9 August 2022
9
7
3
Auch von mir ein Danke für die Infos. Lampe heute Abend bestellt, freue mich wie Bolle drauf!
 

Papstcarl

Erleuchteter
28 Oktober 2021
88
95
18
Friesland
www.youtube.com
Hier ein Review von mir zur Sp70 :
Alles ist ordentlich verpackt und im Zubehör sind Ersatzdichtungen. Die Taschenlampe ist gut verarbeitet und nicht scharfkantig. Sie liegt sicher und gut in der Hand, dabei ist sie nicht so schwer wie man denkt. Deshalb kann man sie auch so gut in der Hand halten. Die Lampe passt auf Grund ihrer größe leider in keine Tasche mehr, sondern nur in den Rucksack. Dafür ist die Helligkeit der Lampe im High-Mode enorm und sie wird dabei nicht warm. Auch der Turbomodus kann lange gehalten werden, wobei die Lampe draußen nur handwarm wird. Das Lichbild ist ordentlich Throwig mit schöner Flutung, so dass man noch sieht wo man hintritt. Ich konnte mit ihr problemlos Felder, Wege und den See komplett ableuchten. Eine perfekte Lampe für eine Suchaktion oder um nachts über Felder zu leuchten. Der Tragegurt ist ebenfalls praktisch und die Lampe lässt sich auch mit ihm gut nutzen. Die Lampe sollte stabil genug sein, um sie als Knüppel verwenden zu können. Die Eckige Unterlegscheibe am Ende der Lampe lässt sich entfernen, wenn man die Tailcap anschraubt. Dann liegt die Lampe angenehmer in der Hand. Ein Tailstand ist möglich, auf dem Kopf stehen geht auch und man kann sie auf den Tisch legen, ohne dass sie herunterrollt. Die Bedienung der Lampe ist kinderleicht und die Beleuchtungsstufen sind sinnvoll eingerichtet.
Die Akkus wackeln leider leicht, was man bestimmt mit etwas Tesafilm um die Batterien beheben kann, damit sie dicker sind. Die erwähnten Keeppower Akkus wackeln gar nicht und holen bei mir ebenfalls mehr Lumen heraus.

Ein zweites Loch für die Trageschlaufe, wie auf diesem Bild (Trustfire 3T5 Pro) wäre praktischer. Da das Band an der Seite vorbei geht, ist ein Tailstand leichter zu bewerkstelligen.

Tustfire 3T6 Pro Laynard.JPG

Hier ein paar Beamshots in verschiedenen Umgebungen:

Feldweg im High-Modus:

SP70 Feldweg (1).jpg
Landstr. High, dann Turbo:
SP70 Landstr (1).jpg
SP70 Landstr (2).jpg
Über den See im Turbo:
SP70 See1 (3).jpg
SP70 See2 (1).jpg
Wiese Ausleuchten im High:
SP70 Wiese (1).jpg

Waldbeamshots werden noch folgen.
 

Anhänge

  • SP70 See1 (1).jpg
    SP70 See1 (1).jpg
    93,7 KB · Aufrufe: 4
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen