Sofirn SP70 - Messungen und (Vergleichs)Beamshots

Dieses Thema im Forum "Sofirn" wurde erstellt von Kasperrr, 21. Mai 2019.

  1. Servus!

    Da es bereits einige Reviews zu der SP70 gibt und ich zeitlich etwas eingeschränkt bin, erspare ich Euch die Bilder von der Taschenlampe selbst und fasse mich kurz zusammen.



    Lux und Lumen:*
    (Herstellerangaben im Klammer, darunter von mir ermittelte Werte)

    Moon: ​
    • (2lm, 36cd, 13m) ​
    • 2,4lm, 64lx, 16m ​
    Eco:
    • (60lm, 1199cd, 76m)
    • 94lm, 2624lx, 102m

    Low:
    • (400lm, 7887cd, 187m)
    • 587lm, 17616lx, 266m

    Mid:
    • (1200lm, 23173cd, 318m)
    • 1490lm, 46208lx, 430m

    High:
    • (3000lm, 59000cd, 505m)
    • 3760lm, 109376lx, 661m beim Start
    • 3635lm, 107056lx, 654m nach 30s

    Turbo:
    • (5500lm, 89733cd, 687m)
    • 5920lm, 164000lx, 810m beim Start
    • 5470lm, 160800lx, 802m nach 30s


    Laufzeitmessungen:*
    (Bei ca. 20°C Raumtemperatur, ohne zusätzliche Kühlung)

    Mid-Stufe
    Sofirn SP70 Mid.png In der mittleren Stufe startet die SP70 mit ca. 1500lm an, kann diese Leistung aber nicht konstant halten. Bereits nach 2h fällt die Helligkeit unter 1000lm und in den weiteren 100min auf etwa 160lm.
    Erst ab der 4h pendelt sich die Leistung bei ca. 27lm ein, nimmt aber mit der Zeit stetig ab. Nach insgesamt 7h und 38min geht die SP70 aus.

    High-Stufe:
    Sofirn SP70 High.png
    Hier startet die SP70 mit etwa 3700lm, die in den ersten 30min auf ca. 2800lm sinken.
    Nach genau 30min kommt der erste step-down und die Helligkeit fällt auf knappe 1200lm.
    Die Leistung sinkt in den nächsten 140min auf etwa 500lm runter, wo ein erneuerter step-down die Helligkeit auf ca. 200lm runter regelt. In den weiteren 12min kommt der letzte step-down, der die Leistung auf knappe 27lm reduziert. Danach läuft die SP70 über weitere 3,5h und geht nach insgesamt 6h und 40min aus.

    Turbo-Stufe
    Sofirn SP70 Turbo.png
    In der höchsten Stufe startet die SP70 mit etwas über 5900lm. In den ersten 3min wird die Leistung auf etwa 3490lm reduziert. Nach weiteren 30min kommt der zweite step-down und die Helligkeit wird auf etwa 1100lm reduziert.
    In den nächsten 2h sinkt die Leistung auf 500lm, wo ein dritter step-down diese auf ca. 160lm runter regelt. Nach weiteren 12min kommt der letzte step-down, der die Leistung für die nächsten 150min auf 27lm reduziert. Nach insgesamt 5h und 20min geht die Lampe aus.

    Die ersten 45min auf Turbo und High
    Sofirn SP70 LZM 45min.png





    Beamshots:**

    Location Nr.1 Baum in ca. 15m
    20190520_193259.gif

    Convoy L6 XHP70.2 P2 6500K
    Screenshot_20190520-194417_Gallery.jpg
    Convoy L6 Mod XHP70.2 P2 6500K, shaved & diced
    Screenshot_20190520-194422_Gallery.jpg
    Sofirn SP70 XHP70.2 P2 6500K
    Screenshot_20190520-194429_Gallery.jpg


    Location Nr.2 Baumreihe in ca. 50m
    20190520_193639.gif

    Convoy L6 XHP70.2 P2 6500K
    Screenshot_20190520-194332_Gallery.jpg
    Convoy L6 Mod XHP70.2 P2 6500K, shaved & diced
    Screenshot_20190520-194346_Gallery.jpg
    Sofirn SP70 XHP70.2 P2 6500K
    Screenshot_20190520-194354_Gallery.jpg


    Location Nr.3 Werksgebäude, erster Pfeiler ca. 25m, zweiter Pfeiler ca. 70m, "ER" auf dem Dach ca. 150m
    20190520_191053.gif

    Convoy L6 XHP70.2 P2 6500K
    Screenshot_20190520-194450_Gallery.jpg

    Convoy L6 Mod XHP70.2 P2 6500K, shaved & diced
    Screenshot_20190520-194454_Gallery.jpg

    Sofirn SP70 XHP70.2 P2 6500K
    Screenshot_20190520-194500_Gallery.jpg



    Location Nr.4 Wachturm, Strommast ca. 110m, Turm ca. 220m
    20190520_193827.gif

    Convoy L6 XHP70.2 P2 6500K
    Screenshot_20190520-194057_Gallery.jpg
    Convoy L6 Mod XHP70.2 P2 6500K, shaved & diced
    Screenshot_20190520-194100_Gallery.jpg
    Sofirn SP70 XHP70.2 P2 6500K
    Screenshot_20190520-194106_Gallery.jpg




    Meine Meinung zu der SP70
    Die Verarbeitung der Lampe finde ich gut. Gewinde laufen sauber und kratzfrei. Es gibt keine scharfen Kanten. Auch die LED sitzt perfekt zentriert in dem OP-Reflektor, der ohne Staubeinschlüsse ist.
    Die Bedienung ist einfach und nach meinen Geschmack. Die Wahl zwischen der einer Mode-Gruppe mit 6 Leuchtstufen und Ramping, gefällt mir auch gut. Der mitgelieferte Schultergurt ist bei dieser Grösse und dem Gewicht echt praktisch.
    Die Helligkeit sowie Reichweite sind in meinen Augen mehr als ausreichend und zaubern mir ein Lächeln auf dem Gesicht. Selten eine Taschenlampe mit solchen universellen Leuchtbild gesehen. Man hat genug Licht in der Ferne sowie im Nahbereich. Wirklich Klasse!
    Die Lichtfarbe bleibt, wie immer, Geschmackssache. Wobei mir ein schönes NW doch lieber wäre.
    Das einzige, was mich an der SP70 stört, ist die Regelung. Dass auf Turbo die Leistung runtergeregelt wird, ist verständlich und soweit auch in Ordnung. Bei der High-Stufe finde ich den step-down dann wieder irgendwie überflüssig. Auch die Mid-Stufe hätte besser geregelt werden können, sprich die Leistung von 1200lm sollte zumindenst für 2-3 konstant bleiben. Da bin ich von anderen Taschenlampen anderes gewohnt und finde es wirklich sehr Schade, dass die SP70 nicht besser geregelt wird.





    Danke für Eure Aufmerksamkeit! Ich hoffe es hat Euch einigermaßen gefallen!
    Schönen Abend noch und viele Grüsse!
    Kasper



    *Alle Messungen wurden mit vollen Shockli 5500mAh durchgeführt. Alle Werte wurden nach 30s nach dem Einschalten ermittelt. Bei den Lux-Messungen wurde aus 4m Abstand gemessen und anschliessend auf @1m umgerechnet.
    **Sorry für die Qualität der GIF´s! War mein erstes Mal, dass ich welche erstellt hatte. Bei den GIF´s ist das erste Bild ein Controll-Shot und nicht die Moon-Stufe. Auf diese musste ich verzichten, weil sie von der Kamera nicht erfasst wurde.
    Alle Fotos wurden mit folgenden Kamera-Einstellungen aufgenommen: Blende F1,7, Belichtungszeit 1/4s, ISO 200, WB 5000K, Auto-Fokus
     
    #1 Kasperrr, 21. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2019
    Lux-Perpetua, Stanley-B., Max2013 und 14 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Weißt du oder sonst jemand wieviel Strom die Lampe auf Turbo aus den Akkus zieht?

    Reichen die 13A aus diesen Keeppower?

    Grüßles Micha

    EDIT: Die Location 4 kenne ich :):)
     
    Kasperrr hat sich hierfür bedankt.
  3. Danke für die klasse Arbeit und die Mühen. :)

    @Mikesch54: Irgendjemand hat hier im Forum mal knapp 10A gemessen bei der SP70.

    Wobei sie eh nur sehr kurz auf Vollgas läuft. Danach werden vielleicht noch 6A gezogen.
     
    Kasperrr hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Ich hatte irgendwo gelesen, dass geschützte Keeppower nur stramm reinpassen (Durchmesser). Ich hatte mir die auch angesehen für die SP70, mich aber dagegen entschieden, weil sie im Test bei 10A doch merklich auseinanderdrifteten.
     
    #4 Walter Sobchak, 21. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2019
    Max2013 hat sich hierfür bedankt.
  5. Das ist kein Problem, da geht noch viel mehr... Habe ein paar Messungen mit verschiedenen
    Akkus gemacht und brauche jetzt nur noch die Lux Messungen. Es ist aber enorm was mit bestimmten
    Akkus an mehr Lichtleistung heraus kommt, nur so viel erst mal.
     
    Dachfalter, Mikesch54, FrankFlash und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  6. Sodele, habe gestern dann die Lux Messungen zu den schon vorhandenen Strom und Lumen Messungen
    gemacht und ich war nicht ganz überrascht was dabei raus kam.
    Folgende Akkus habe ich für die Messungen verwendet:

    Liitokala 26650 / 5000mAh / 20A
    Shockli 26650 / 5500mAh / 30A
    Dyson 20700 / 2800mAh / ?

    Bei den Dyson handelt es sich um Akkus die aus einem neuen Pack für den V8 stammen, welches
    ich zwecks modifikation entnommen habe. Nur aus neugier habe ich sie dann mal in der SP70 verwendet
    und war von der Potenz dieser Akkus überrascht. Natürlich ist mir klar das auf Grund der Kapa von
    2800mAh der Strom und somit die Helligkeit nicht lange gehalten werden kann.

    Hier mal paar Bilder von der Strommessung


    Shockli 5500
    [​IMG]
    [​IMG]

    Liitokala 5000
    [​IMG]
    [​IMG]

    Dyson 2800 Marke unbekannt...
    [​IMG]
    [​IMG]

    Folgende Lumen und Luxwerte wurden ermittelt:

    Shockli / 6090lm / 190000lx
    Liitokala / 6700lm / 204000lx
    Dyson / 7200lm / 224000lx

    Messungen erfolgten jeweils nach Start der Lampe.

    Man beachte daß ich für die Messungen kein Profi Equipment benutze, aber die Messungen sich
    in der Regel und der Vergangenheit als ausreichend genau erwiesen.

    Zum Schluß bleibt nur noch Eines zu sagen..... böööse Lampe, gefällt mir sehr Gut, Daumen hoch!!! :thumbsup:

    Grüße, Gerd
     

    Anhänge:

    #6 muellihenry, 27. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2019
    Sofirn, Gray Matter, superbirne und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  7. @muellihenry
    Darf ich Dich fragen, aus welcher Entfernung Du die Lux-Werte ermittelt hast!?
    Kommst mit den Shockli's auf gute 25klux mehr als ich bei meiner Messung/Lampe.
     
  8. 10m im Garten gestern Abend. Waren die Stromwerte gleich mit meinen bei den Shockli?
     
    Kasperrr hat sich hierfür bedankt.
  9. Kann Dir diese Frage leider nicht beantworten, da ich keinen Zangenamperemeter besitze und mit normalen DMM macht eine Strommessung keinen Sinn.
    Wird wohl die nächste Investition sein!
     
  10. Vorweg, ein dickes Dankeschön für das tolle Review und die viele Mühe mit den ganzen Messungen @Kasperrr! :thumbup:
    Der künstlich gewollte Stepdown nach 30min ist mir auch ein Rätsel und ich halte diesen auch für entbehrlich. Vielleicht war Sofirn sich unsicher oder schlicht zu konservativ eingestellt bei der Frage, ob es zu thermischen Problemen beim Dauerbetrieb auf High kommen könnte.

    Eine bessere Regelung wird man mit einem reinen FET-Treiber leider nicht hinbekommen. Mit sinkender Spannung der Zellen fällt auch der Strom und damit der Output der Lampe. Der FX-30 Bucktreiber der Convoy L6 ist in dieser Hinsicht weit überlegen und kann dank einer Regelung über eine lange Strecke den gleichen Output liefern.
     
  11. @muellihenry
    ist deine Lampe dedomed oder noch original? Dein Messergebnis wundert mich auch etwas! Konnte bei meiner mit den originalen Sofirn Akkus auch etwa 6700lm messen und erreiche aber auf 7,65m "nur" einen Luxwert von 133.2Kcd (auf 1m heruntergerechnet).

    Gruß Andi
     
  12. Der Dome ist noch drauf, habe drei mal gemessen, kam immer wieder auf die Werte. Ich kann ja die Woche noch mal messen, da gehe ich auf die freie Wiese, vielleicht haben doch irgendwelche Reflektionen dazu beigetragen die Meßergebnisse zu verfälschen.
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  13. Danke für die Messungen. Ich bin ein wenig überrascht über die Ergebnisse der Shockli, weil ich von denen mehr erwartet hätte.
     
  14. Ich eben auch, hatte sie mir extra über Ali bestellt , da sie ja so einen guten Ruf haben und noch ne Ecke mehr wie
    normal bezahlt wegen Zoll usw. Aber nee, die Liitos waren die besseren Akkus in der Strom Messung.
     
    Duke und Walter Sobchak haben sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Ich habe noch neue (2x geladen) 26650er von Enercig, 5200mAh 18A.
    Heute eher unwahrscheinlich aber spätestens morgen werde ich nochmal die SP70 mit obigen Akkus messen (Lumen & Lux).

    @oOFOXOo
    Mich wundert es wiederrum, dass Du mit einem höheren Lumenwert auf weniger Lux kommst als ich bei/mit meiner SP70.
     
  16. Das geht mir genauso. Auch ich habe extra nochmal bei Shockli bestellt. Witziger Weise habe ich vorher nochmal bei Lygte geguckt, ob es nicht was besseres als die Shockli gibt. Ich habe diese unter anderem gezielt mit den Liitokala verglichen. Aber dort schnitten die Shockli immer knapp besser ab. Anscheinend gibt es da doch eine Serienstreuung. Nächstes mal werde ich mal die Liitokala testen.
    @muellihenry Danke für den aufschlussreichen Test! :thumbup:
     
  17. Ich habe meine Luxmessung der SP70 auch mit den Shockli gemacht. Werde die Lampe die Tage mal mit ijoy Akkus messen und bin gespannt welche Luxwerte da erzielt werden...

    Gruß
    Carsten
     
    superbirne hat sich hierfür bedankt.
  18. Ich habe bei den Shockli Button Top einen Innenwiderstand von über 60mꭥ und bei den Flat Top unter 30mꭥ gemessen, also kreuz und quer in den Schächten von MC3000 und C4-12. Ob das schon so viel aus macht?

    Gruß Ulrich
     
  19. Interessant ist, dass der Dyson Akku bei 50% mehr Strom verglichen mit den PLB 5500mAh Zellen nur 20% mehr Lumen liefert. Hier scheint man straff über die gesunde Belastung der XHP70.2 zu kommen und es wird fast nur noch Wärme und kaum Licht produziert...
     
  20. Habe soeben mit frisch geladenen 26650ern von EnerCig die SP70 vermessen können und konnte auf Turbo folgende Werte ermitteln.

    Beim Start:
    • 4685lm
    • 130Klx
    Nach 30s:
    • 4455lm
    • 127Klx
    Ehrlich gesagt habe ich deutlich höhere Werte mit diesen Akkus erwartet.

    @Lux-Perpetua
    Habe ich doch gerne gemacht! ;)
    Vielleicht sollte sich Sofirn in dieser Hinsicht einfach mehr trauen oder etwas umdenken.
    Es ist echt Schade! Schon bei der C8F fand ich diesen step-down nicht so tolle.
    Jetzt das gleiche bei der SP70, die doch eigentlich genug Masse hat, um mit solcher Hitze klar kommen zu können. Zuletzt kann ja auch der Benutzer selbst entscheiden, - wird die Lampe zu heiss zum halten, dann schaltet man die Leistung einfach runter.
    Bin am überlegen ob ich die SP70 verkaufen und weiterhin bei meiner gemoddeten L6 bleiben, soll. Das einzige womit die SP70 bei mir punktet, ist das universelle Leuchtbild.

    Ja, die original L6 hält den Turbo mehr oder weniger konstant, solange es die Akkus hergeben und das können schon 1h - 1,5h sein.
    Ist ein Bucktreiber komplizierter/teuerer in der Herstellung als ein FET-Treiber oder warum hat man sich bei der SP70, eben für solchen FET-Treiber entschieden???
     
  21. Der FX-30 Bucktreiber der L6 lässt sich auch in 3S statt 2S betreiben. Damit läuft die L6 noch etwas effizienter. ;) Aber nicht jeder will so einen langen Prügel mit sich rumschleppen. :D
     
    Kasperrr und Rafunzel haben sich hierfür bedankt.
  22. Naja, ich betreibe meine AceBeam K65 teilweise mit nem Akkupack, was eigentlich für die X45/X65/X80 gedacht war. Damit habe ich also kein Problem ;)
    Ist es das Batterierohr von der L2 womit man die L6 von 2S auf 3S verlängern kann!?
     
  23. Genau das ist es. Die L2 Verlängerung kann man auf die L6 draufschrauben. Leider passt das Knurling des L2 Rohrs (Ringe) nicht mit dem Knurling des L6 Rohrs (Blöcke). Aber Du kannst das 2x26650 L2 Rohr von Simon kaufen und damit dann eine durchgehend optisch gleichmäßige L6 im Look des L2-Rohres bauen.

    https://www.aliexpress.com/store/pr...be-26650-battery-tube/330416_32590614573.html
     
    Kasperrr hat sich hierfür bedankt.
  24. Moin,

    habe gestern noch mal gemessen, ohne Umfeld was beeinflussen kann, aber wieder weichen die Werte nicht sonderlich von den schon ermittelten ab.:pfeifen:
    Dyson - 235klux
    Shockli - 198klux
    Liitokala - 217klux
    Ich habe keine Ahnung warum die Werte so hoch sind, aber bin auch nicht traurig drüber. ;)
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  25. Habe meine SP70 gerade noch mit 2x INR 26650 4200mAh von ijoy gemessen. Nachdem ich mit den Shockli 5500mAh button top 153.720 gemessen habe, waren es mit den ijoy 182.000 Lux (auf 6m direkt nach dem einschalten gemessen und auf 1m umgerechnet).

    Gruß
    Carsten
     
    superbirne, Kasperrr, muellihenry und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  26. Weltklasse Akku :mehrlumen:
     
  27. Wie sieht das eigentlich mit 26650er Imalent-Akkus in der SP70 aus? Gibt´s da auch schon Messungen?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden