Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Sofirn SP33 V3.0] Erfahrungen nach längerer Abstinenz

slowmo

Flashaholic*
21 Februar 2010
276
37
28
Rhein-Main /Hessen
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Moin,

bin seit langem mal wieder hier im Forum und hatte eigentlich eine kleine rechteckige Lampe gesucht bin aber beim Lesen/Stöbern über die Sofirn SP33 V3.0 gestolpert und habe diese bestellt. Bin nicht der typische Taschenlampen "Verrückte" aber ich habe Spaß an der Technik und ein paar betagte Exemplare in meiner Sammelkiste bzw im EDC.
Nitecore EA4cw, Fenix TK35 (erste Serie), Solarforce L2/L2T, paar umgebaute Maglite D2/4 usw... nix dolles 860lumen also als Maxwert.

SP33 V3.0 Klang super, 3500 Lumen, handliches Format, gut verarbeitet, Akku 26650 dabei, USB C laden, preislich interessant usw.

Vorgestern kam das gute Stück,
Positiv:
Haptik, Anodisierung, Reflektor, LED mittig, akku geht saugend ins Rohr, Verpackung, Anleitung
Neutral:
Schalterverschraubung steht schief (nur optischer Makel), Tailcap ist am abgefrästen Teil scharfkantig (nichts dramatisches)
Negativ:
nix

Also Inbetriebnahme alle Modi mal durchgeklickt und eigentlich schon überrascht gewesen dass Zuhause gegen Decke und Wand nicht sooo der AHA Effekt aufkam.
ok, vielleicht ist der Akku nicht geladen. USB C dran, 2A Ladegerät dran... nach 1h wechselt die TasterLED auf blau=voll.
Jetzt aber los... mhmm auch ned wirklich mehr Power.

Gestern Abend, Akku mal kurz in den MiBoxer C4 gesteckt und bei 4,20V zurück in die SP33V und raus zum Spaziergang

Als Spaziergehen EDC "Referenz" ist die Nitecore EA4cw (2013 4x AA, befeuert mit Eneloop) dabei, welche eine fast identische Baugröße hat.

Meine Indoor Eindrücke haben sich bestätigt, ich kann unterwegs subjektiv keine deutlichen Unterschiede zwischen
EA4 (860lm) zu SP33V3.0 (3500lm) feststellen!
Also ja, die SP33 ist heller aber subjektiv hätte ich geschätzt es handelt sich um eine Lampe der 1000lm Klasse.

Vermutlich vergleiche ich Äpfel mit Birnen
und werde beim nächsten mal die Fenix TK35 (820lm) als Vergleich mitnehmen.

Gruß slowmo
 
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.536
4.553
113
Bielefeld, NRW
Kann es sein, dass du ggf. falsche Erwartungen hast?
Der Mensch empfindet subjektiv Helligkeitsveränderungen proportional zum Logarithmus des objektiven physikalischen Parameters Lichtstrom. Wenn du eine Verdoppelung der Helligkeit empfinden möchtest, dann muss der zugehörige Lichtstrom (Lumen) ungefähr vervierfacht werden (Weber-Fechner-Gesetz)!

Daher empfindet man einen Sprung von 500 Lumen auf 2000 Lumen ungefähr als Verdoppelung der Helligkeit, während ein Schritt von 1000 Lumen auf 2000 Lumen als eher unbedeutend empfunden wird.

Nun beschreibst du deine Beobachtungen lediglich und solche Beschreibungen sind ausgesprochen subjektiv.
Könntest du nicht vielleicht mal ein paar Vergleichsfotos machen? Dann hätte man einen besseren Anhaltspunkt, ob sich deine Lampe völlig normal verhält oder ob ggf. ein Defekt vorliegen könnte.
 
  • Danke
Reaktionen: slowmo

taenzerwalze

Flashaholic*
7 März 2017
984
987
93
Acebeam
Kann es sein, dass du ggf. falsche Erwartungen hast?
Der Mensch empfindet subjektiv Helligkeitsveränderungen proportional zum Logarithmus des objektiven physikalischen Parameters Lichtstrom. Wenn du eine Verdoppelung der Helligkeit empfinden möchtest, dann muss der zugehörige Lichtstrom (Lumen) ungefähr vervierfacht werden (Weber-Fechner-Gesetz)!

Daher empfindet man einen Sprung von 500 Lumen auf 2000 Lumen ungefähr als Verdoppelung der Helligkeit, während ein Schritt von 1000 Lumen auf 2000 Lumen als eher unbedeutend empfunden wird.

Nun beschreibst du deine Beobachtungen lediglich und solche Beschreibungen sind ausgesprochen subjektiv.
Könntest du nicht vielleicht mal ein paar Vergleichsfotos machen? Dann hätte man einen besseren Anhaltspunkt, ob sich deine Lampe völlig normal verhält oder ob ggf. ein Defekt vorliegen könnte.
Ich stimme @steidlmick zu. Helligkeitsempfindungen sind sehr subjektiv. Solltest du Bilder machen, dann achte bitte darauf, dass die Einstellungen deiner Kamera alle auf Manuell gesetzt sind. Andernfalls passt die Kamera die Helligkeit automatisch an und die Bilder sind nicht vergleichbar.

In welcher Betriebsart befindest du dich eigentlich - Ramping oder Stepped? Beim Ramping Mode steigerst du die Helligkeit bis in den Turbo. Beim Stepped Mode musst du für den Turbo mit 3500lm doppelt klicken, ansonsten bist du nur im High mit 1600lm. Der empfundene Helligkeitsunterschied von 800 lm zu 1600lm ist dann tatsächlich nicht so enorm.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: slowmo

slowmo

Flashaholic*
21 Februar 2010
276
37
28
Rhein-Main /Hessen
@steidlmick das habe ich ja geschrieben "Äpfel mit Birnen"
aber 860lm zu 3500lm sind ungefähr die Faktor 4
wenn ich meine bescheidene Lampenauswahl vergleiche oder einfach die unterschiedlichen Stufen/Modes konnte ich bisher immer grob sagen in welcher Klasse die spielen. Vielleicht wird das je höher man spielt umso schwieriger und ist subjektiv nicht aufzulösen.
Jedenfalls war natürlich meine Erwartungshaltung hoch und tatsächlich vergleiche ich eine Lampe von ca 2013 die mit popeligen Eneloops befeuert werden, welche nicht mal extra für den Vergleich geladen wurden (5,2V laut dem Blinkcode der EA4)
Ja, vermutlich ist die Sofirn messbar heller, der Spill (Sidespill?) ist größer als bei der EA4 aber wie gesagt, Reichweiten aufs Feld, an Baumgrenze, in Richtung Landstrasse mit Leitpfosten, alles relativ geringer Unterschied, subjektiv 20% zur EA4.

Bilder könnte ich machen, reichen da Handyphotos?

Ich stimme @steidlmick zu. Helligkeitsempfindungen sind sehr subjektiv. Solltest du Bilder machen, dann achte bitte darauf, dass die Einstellungen deiner Kamera alle auf Manuell gesetzt sind. Andernfalls passt die Kamera die Helligkeit automatisch an und die Bilder sind nicht vergleichbar.

In welcher Betriebsart befindest du dich eigentlich - Ramping oder Stepped? Beim Ramping Mode steigerst du die Helligkeit bis in den Turbo. Beim Stepped Mode musst du für den Turbo mit 3500lm doppelt klicken, ansonsten bist du nur im High mit 1600lm. Der empfundene Helligkeitsunterschied von 800 lm zu 1600lm ist dann tatsächlich nicht so enorm.
Hi,
Stepped Mode, ich hatte auch gehofft den Turbo nicht gefunden zu haben:)
aber es ist eindeutig da mal nur mit doppelklick aus einem beliebigen Mode in Turbo kommt
UND ich 5 Modes gefunden habe Moon, Low, Med, High, Turbo
Ramping habe ich ehrlicherweise noch gar nicht aktiviert, da kann ich ja mal schauen ob der Turbo da besser zündet (eher nö)
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.536
4.553
113
Bielefeld, NRW
Ja, vermutlich ist die Sofirn messbar heller, der Spill (Sidespill?) ist größer als bei der EA4 aber wie gesagt, Reichweiten aufs Feld, an Baumgrenze, in Richtung Landstrasse mit Leitpfosten, alles relativ geringer Unterschied, subjektiv 20% zur EA4.
Eigentlich sind die beiden Lampen im Leuchtverhalten nicht direkt vergleichbar. Die EA4 würde ich als Allrounder einstufen, die SP33 V3 als flutlastigen Allrounder.
Bei Volllast sollten beide eine ähnliche Reichweite erzielen, weil die SP33 V3 aufgrund ihrer flutigeren Auslegung mehr breit als weit leuchtet. Laut Herstellerangabe hat sogar die EA4 die größere Reichweite.
Mehr Reichweite der SP33 V3 ist also wegen der technischen Auslegung der Lampe ohnehin illusorisch und gar nicht vorgesehen.

Wenn man sich mal die Beamshots in unserer Liste ansieht, dann ist der Unterschied deutlich:
Nitecore EA4: http://abload.de/img/nitecoreea4zlsklmyswu.jpg
Sofirn SP33 V3: https://abload.de/img/p1200694dcj7w.jpg

Wenn das bei dir nicht sehr ähnlich aussieht, dann würde ich von irgendeiner Störung, schlimmstenfalls einem Defekt, ausgehen.
 
  • Danke
Reaktionen: slowmo

taenzerwalze

Flashaholic*
7 März 2017
984
987
93
Bilder könnte ich machen, reichen da Handyphotos?
Nur, wenn du die Einstellung manuell feststellen kannst. Ansonsten sorgen die Automatiken bei den Kameras, dass die Helligkeit sich anpasst. Bedeutet eine Lampe, die sehr schwach leuchtet, wird so belichtet, dass das Bild recht hell wirkt. Eine Lampe, die sehr hell leuchtet sorgt bei dem Handy dann für ein automatisches Abblenden. Mitunter wirken beide Lampen auf den Bildern dann gleich hell.
 
  • Danke
Reaktionen: slowmo

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.340
511
113
Köln
Die Erkenntnis hat mich auch dazu veranlasst, dass nach meiner Imalent MS06w mit ca. 25.000 Lumen die Lumen der nächsten Lampe mindestens vervierfacht werden müssen... ;)

Also als nächstes sind 100.000 Lumen dran, dann 400.000 usw... Da mache ich keine Komprmisse mehr! :pfeifen:

Zu oft war ich enttäuscht bei der Verdoppelung oder teilweise auch der Verdreifachung der Lumen. Bei meiner recht teuren Olight Seeker II Pro war das beispielsweise so...
 
  • Danke
Reaktionen: slowmo und Duke

Rodge

Flashaholic
2 September 2019
194
142
43
Ich hatte auch mal so eine Empfindung von ausbleibendem WOW-Effekt.

Nachdem ich meine erste 'leistungsstarke' Lampe - Thrunite TC15, 18650er Zigarre - schon sehr begeistert hat... Schaffte ich eine Sofirn SP36 BLF an.
5200 ggü 2300 lm. Offiziell auch etwas höhere Reichweite und auch der Spot selbst ist nicht größer.
Trotzdem erscheint die erstmal gar nicht viel heller. Und das liegt an diesen Punkten, die auch schon genannt wurden:
  • Trotz keinem Spot ist die SP36 trotzdem flutiger
  • Reichweite ist da, da der Nahbereich aber heller ist stellen sich die Augen darauf ein und man sieht entfernt eher schlechter
  • Die Lichtfarbe ist wärmer, das wirkt auch etwas weniger hell
  • Die Dauerleistung (ca 1300 (SP36) / 900 (TC15) ist aus thermischen Gründen nicht in dem Maße höher als die Turboleistung 5200/2300
Natürlich macht die SP36 viel mehr Licht und auch viel ausdauernder als so eine einzellige TC15. Wenn man die Lampe als improvisiertes Arbeitslicht aufstellt z. B.

WOW-Effekt machen für mein empfinden throwinge Lampen. Meine Catapult V6 begeistert mich mit hoher Reichweite... Und das ist nun nicht der heftigste Thrower. Trotzdem ist der praktische Nutzen eingeschränkt.
Die Wizard Stirnlampe ist um längen nützlicher. Sehr gleichmäßige Ausleuchtung. Reichweite und WOW-Effekt gering ;)
 
  • Danke
Reaktionen: slowmo

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.340
511
113
Köln
Ich sage ja immer, für die Nähe reicht mir ein Teelicht, ich will in die Ferne gucken! ;)

So gesehen muss ich meine Aussage oben relativieren, als ich meine Astrolux MF02S V2 SBT90.2 750.000cd bestellt habe sagte ich mir, 500.000 Candela sind schön (also sprich die vielgelobte Nitecore TM39 Lite - die mir aber immer noch sehr zusagt), aber meine Jetbeam M2S LEP hat ja schon ca. 345.200cd, also habe ich die Marke auf deutlich mehr als 500.000 Candela gesetzt und nach wochenlangem Studium aller Informationen hier ;) - insbesondere der hervorragenden Liste der reichweitenstärksten Lampen - habe ich u.a. danach die Astrolux ausgewählt (wobei ich ja vorher schon die Astrolux WP2 LEP 1.322.500cd bestellt habe, die kann man aber ja nicht wirklich vergleichen von der Charaktersitik).... ;)

Also wenn sich die Lumen bei mir mindestens vervierfachen müssen so müssen sich die Candela mindestens verdoppeln... ;) Mehr macht aber für mich ohne optische Hilfsmittel voraussichtlich keinen Sinn.

Ich wollte mal demnächst testen, ob Fernglas + LEP-Lampe Sinn macht. Da manche Beamshots von Throwern ja auch vergrößert und ausgeschnitten werden denke ich schon.

Aber generell stellt sich das - für mich zum Glück - so dar, dass es eine "natürliche Grenze" gibt. Ich bin ja eher nachtblind und finde 25.000 Lumen in ww im Wald wunderschön! Das ist richtig erhaben! Ich bin mir sicher, dass ich da von einer 100.000 Lumen-Lampe (der nächste "logische" Schritt) nicht wirklich etwas hätte (vor allem nicht im Wald)... ;)

Also brauche ich persönlich gar nicht mehr so viel zu kaufen... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

slowmo

Flashaholic*
21 Februar 2010
276
37
28
Rhein-Main /Hessen
ok, dann ist das halt so.
Denke die Lampe ist in Ordnung.
Für meinen Anwendungsfall benötige ich also gar nichts neues mehr bzw hätte mir sogar meine historische EA4 gereicht:)
Danke fürs Feedback
 
Trustfire Taschenlampen