Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Sofirn SF47T

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.799
4.422
113
Das nenn ich einen Klopper. Will sie die Mag-Lite ablösen? :pfeifen:
Na ja, ich schätze da ist größentechnisch noch ordentlich Luft nach oben... :flashaholic:
https://www.knivesandtools.de/de/pt/-mag-lite-stablampe-6-d-cell.htm

Aber um sich im Notfall zu wehren - was nicht selten ein Anwendungszenario der großen Maglites war - könnte die Größe geradeso reichen. Da wir (hoffentlich) alle friedlebende Wesen sind, beschränken wir uns aber lieber auf die Leuchteigenschaften. :zwinkern:

Übrigens steht mit der Yakorsei RD12 (Osram CULPM1.TG, 2S 18650 Konfiguration, CC Bucktreiber) bereits ein Konkurrent ins Haus, den ich euch ebenfalls hoffentlich in Kürze vorstellen darf...

https://yakorseilighting.com/products/yakorsei-rd12-hunting-flashlight

Ich kann jedoch nicht versprechen, dass das Timing so klappt, beide Modelle gleichzeitig vorstellen zu können. Die RD12 ist noch etwas „brandneuer“ als die SF47T.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.153
3.244
113
@Lux-Perpetua
Da Du ja offensichtlich im (engen) Kontakt zu Sofirn stehst, hast Du vielleicht Ahnung wie viel Ampere der Buck-Treiber der SF47T leistet!? Etwas zwischen 3A-5A, kommt das hin?
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.799
4.422
113
Ich frage gern einmal nach, kann aber nicht versprechen, ob man mir diese Details preisgibt bzw. adhoc mitteilen kann.

Bei 2 Zellen in Serie, vulgo 8,4V dürfte sich der Strombedarf halbieren, der sonst bei 4.2V höher ausfällt, richtig? Die Osram Boost HX dürfte m.E. bei 7-8A ihre Höchstleistung erreichen.
 
  • Danke
Reaktionen: Kasperrr

Santafe3000

Flashaholic*
15 Januar 2012
329
139
43
Unterer Westerwald
Ich frage gern einmal nach, kann aber nicht versprechen, ob man mir diese Details preisgibt bzw. adhoc mitteilen kann.

Bei 2 Zellen in Serie, vulgo 8,4V dürfte sich der Strombedarf halbieren, der sonst bei 4.2V höher ausfällt, richtig? Die Osram Boost HX dürfte m.E. bei 7-8A ihre Höchstleistung erreichen.
Ist Dir bekannt, ob die Lampe auch geschützte 21700er "verträgt", z.B. von Acebeam?
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.799
4.422
113
Ist Dir bekannt, ob die Lampe auch geschützte 21700er "verträgt", z.B. von Acebeam?
Leider habe ich aus der Anleitung keine Maximallänge der Akkus entnehmen können. Ich könnte mir vorstellen, dass es eng wird bzw. die Federn auf Block gehen werden. In einigen neuen Lampen (z.B. Sofirn SP35, Wurkkos TS30S) gibt es für geringere Kontaktwiderstände und besseren Stromfluss am Pluspol statt einer Feder nun einen Messing-Button wie bei Zebralight. Dies reduziert die Toleranz für mögliche Überlängen.

Ohnehin bin ich sehr gespannt, ob Sofirn die beiden 21700 5.000mAh Akkus mit Buttons versehen hat. Weit verbreitet sind Button Top Akkus im 21700 Format bis auf wenige Ausnahmen noch nicht. Notfalls hilft hier jedoch ein kleiner Rundmagnet zwischen zwei Flat Tops. Bei den mitgelieferten 5.000mAh Akkus könnte es sich bereits um neue Zellen von Lishen handeln. Henrik (HKJ, DK) und Jacob (Funtastic, NZ) könnten diese Akkus demnächst testen und davon berichten.
Die Yakorsei RD12 erinnert mich an die Speras T1, ist das eine Weiterentwicklung unter anderem Firmennamen? (...)
Danke für den Hinweis. Ist bekannt, aus welcher Feder die Marke SPERAS stammt? Bislang habe ich noch keine Informationen, ob die RD12 ein bestehendes Konzept aufgreift.
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.799
4.422
113
Ist Dir bekannt, ob die Lampe auch geschützte 21700er "verträgt", z.B. von Acebeam?
Sofirn teilte mir mit, dass die Akkus zusammen zwischen 140 und 145mm Länge bilden dürfen. Das dürfte die Verwendung von geschützten BT-Akkus ausschließen. Die SF47T läuft mit zwei Flat Top Akkus von Sofirn in Serialschaltung. Der Pluspol des hinteren mitgelieferten Akkus scheint soweit ausreichend Kontakt zum Minuspol des vorderen Akkus zu bilden, so dass keine Magnete o.ä. notwendig sind. Der Bucktreiber soll max. 7A nutzen.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.387
9.208
113
Hannover
Meine SF47T ist heute eingetrudelt... :)

Meine Messungen mit den beiden mitgelieferten 21700 Akkus mit je 5000 mAh zeigten folgende Werte kurz nach dem einschalten.
256.600 Lux :thumbup:
1490 bis 1590 Lumen je nach Referenzlampe (per Ceiling Bounce geschätzt) :thumbup:
Ich könnte mir vorstellen, daß die Maximalwerte bei Verwendung von z.B. zwei Samsung oder Molicel Akkus mit je 4000 mAh noch etwas höher ausfallen, aber mit 10.000 mAh an Bord hat man schon richtig gute Laufzeiten...


full



full




full



Gruß
Carsten
 

perceval

Flashaholic
7 Dezember 2020
114
33
28
Hallo Carsten,

danke für die Vorstellung der Lampe!
Kannst du schon etwas abschätzen was die Reglung betrifft?
Welche gut nutzbare Reichweite bietet die Lampe den, ist die Bedienung des UI
vernünftig? Hast du schon eine konkrete Akku Empfehlung?
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.387
9.208
113
Hannover
Hallo Carsten,

danke für die Vorstellung der Lampe!
Kannst du schon etwas abschätzen was die Reglung betrifft?
Welche gut nutzbare Reichweite bietet die Lampe den, ist die Bedienung des UI
vernünftig? Hast du schon eine konkrete Akku Empfehlung?
Die 256.000 sorgen für über 330m gut nutzbare Reichweite (Reichweite nach ANSI 1000m).
Ich habe sie noch nicht mit anderen Akkus ausprobiert und auch keine längere Messung gemacht.
Der Tailcapschalter schaltet AN/AUS (Forwardclicky mit Momentlichtfunktion) die vier Leuchtstufen werden über den Seitenschalter gewechselt.
Näher habe ich mich bis jetzt nicht damit beschäftigt.

Bei den Akkus ist es wichtig, daß sie hintereinanderliegend Kontakt zueinander bekommen. Ich muß mal ausprobieren, ob das beim 21700 Molicel P42 der Fall ist.

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: perceval

Santafe3000

Flashaholic*
15 Januar 2012
329
139
43
Unterer Westerwald
Ich finde die Lampe sehr interessant. Allerdings hat sie einen sehr stark fokussierten Spot und nur ganz wenig Spill. Aber zum gerade mal "hinleuchten" passt sie auf alle Fälle, auch auf sehr große Distanz. Im "Outdoor-Modus" lässt sie sich gut durchschalten, aber leider anders als die SP70 mit dem Seitenschalter nicht auf "standby" schalten, sondern nur über den Tailswitch an/aus.
Ferner ist mir aufgefallen, dass sie im taktischen Modus nur zwischen Turbo und High/Mid umzuschalten ist entgegen der Bedienungsanleitung. Hat noch jemand so eine Feststellung gemacht, oder ist die Schaltung defekt?
 

Faschma

Flashaholic*
30 Oktober 2019
612
245
43
Berlin
Meine SF47T ist heute auch gekommen, die Länge hat mich fast erschlagen, etwas ungewohnt :augenrollen:
Alle Einstellungen mit dem Seitenschalter lassen sich perfekt schalten, von Low bis Turbo bzw. umgekehrt.
Das Moonlight lässt sich durch Drücken des Seitenschalters und dann über Betätigung des Heckschalters einschalten.
Ansonsten beinahe selbsterklärend, bin zufrieden :)

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Dachfalter

liteviller

Erleuchteter
6 Dezember 2013
86
56
18
Ich habe gestern meine SF47T bekommen und möchte euch gerne meine erste (subjektive) Meinung zu der Lampe mitteilen. Ausgeliefert wurde die Lampe entgegen der Bedienungsanleitung nicht im Outdoor-, sondern im taktischen Modus. Die Haptik und Qualität finde ich durchaus ansprechend und gelungen. Einzig das Knurling hätte man m.E. über den gesamten Griffbereich durchziehen können. Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, sind ein Fingerabdruck von innen an der Scheibe und unglaublich viele Staubeinschüsse. Falls es bei Sofirn eine Endkontrolle geben sollte, muss diese im Winterschlaf gewesen sein, zumal dies kein Einzelfall zu sein scheint. Weiterhin würde ich es begrüßen, wenn die Lampe Tailstandfähig wäre. Dazu hätte man den Schalter nur wenige Millimeter weiter einlassen müssen.
Das Lichtbild und die Leistung kann ich bisher noch nicht beurteilen, da ich gestern keine Gelegenheit hatte dies auszuprobieren.
Für den (rabattierten) Preis ist dies alles okay und die Scheibe ist ebenfalls schnell zu reinigen, aber für den regulären Preis aus meiner Sicht nicht akzeptabel.
 

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.340
511
113
Köln
Mir sind schon meine über 10 Sofirn SC31 Pro nicht tailstandfähig genug, wenn ich nachts müde dauernd Katzen rein- und rauslassen muss... :D

Und wenn ich ehrlich bin stehen die oft auf dem Kopf.
 
  • Danke
Reaktionen: lichtiCH

liteviller

Erleuchteter
6 Dezember 2013
86
56
18
Würdest Du wirklich eine so lange und schlanke Lampe in den Tailstand stellen wollen ?
Ehrlich gesagt schon. Ich habe die ein, oder andere Olight mit langem Akkurohr, die ebenfalls tailstandfähig ist und finde schon, dass dies ohne große Umstände möglich sein könnte. Ich persönlich nutze die Funktion schon regelmäßig und auch bei Lampen, die ein längeres Akkurohr haben. Vielleicht stört es mich auch nur, dass halt nicht ganz zu Ende gedacht wird und mit wenig Aufwand die Funktion gewährleistet hätte werden können...
Und mich stört massiv, dass eine neue Lampe solche Staubeinschüsse mit Fingerabdruck auf der Linse von Innen hat!
Egal zu welchem Preis ist meine Erwartungshaltung, dass ein Neuprodukt in einwandfreiem Zustand beim Kunden eintreffen sollte.

Mir sind schon meine über 10 Sofirn SC31 Pro nicht tailstandfähig genug, wenn ich nachts müde dauernd Katzen rein- und rauslassen muss... :D
Klar gibt es Lampen, die weniger prädestiniert für die Tailstandnutzung sind (dazu zählt auch die von mir genannte SF47T), aber was spricht dagegen den Schalter einfach 2mm kürzer-, das Akkurohr 2mm länger-, oder die seitliche Rohrenden um den Schalter 2mm länger zu gestalten, damit die Funktion ebenfalls gewährleistet wäre?
Dies zumindest würde das Gesamtbild aus meiner Sicht deutlich positiver gestalten. Mal sehen, ob die Lampe eine Zukunft in meiner Sammlung hat. Entscheidend wird das Leuchtbild sein, welches ich leider frühestens am Dienstag testen kann. Ich bin gespannt.
 
  • Danke
Reaktionen: Kasperrr

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.799
4.422
113
(...) Und mich stört massiv, dass eine neue Lampe solche Staubeinschüsse mit Fingerabdruck auf der Linse von Innen hat! Egal zu welchem Preis ist meine Erwartungshaltung, dass ein Neuprodukt in einwandfreiem Zustand beim Kunden eintreffen sollte.
Da bin ich 100%ig bei Dir. Nach Rücksprache mit dem Hersteller soll dieses Problem bereits adressiert worden sein, d.h. zukünftige Chargen sollten weniger Staub und hoffentlich keine Fingerabdrücke mehr im Reflektor bzw. Glas aufweisen.

Leider sind auch beschlagene / milchige Reflektoren und Gläser bis heute ein Problem, das Sofirn nicht ganz in den Griff bekommen hat. Am schlimmsten betroffen war die SP33 V2, bei der bei mir von 10 Lampen mindestens 7-8 Stück diesen optischen Makel aufweisen.
Klar gibt es Lampen, die weniger prädestiniert für die Tailstandnutzung sind (dazu zählt auch die von mir genannte SF47T), aber was spricht dagegen den Schalter einfach 2mm kürzer-, das Akkurohr 2mm länger-, oder die seitliche Rohrenden um den Schalter 2mm länger zu gestalten, damit die Funktion ebenfalls gewährleistet wäre? (...)
Dagegen spricht in meinen Augen ganz deutlich die dann schlechtere Ergonomie des Heckschalters. Wäre die Lampe tailstandfähig, würde der Daumen den Schalter über die Lanyarddurchführung hinweg schlechter erreichen.
 

wapd2

Flashaholic*
15 März 2015
318
228
43
40
Wr. Neustadt / Niederösterreich / AT
Heute ist nach eine Post-Odyssee endlich meine SF47T angekommen.
Meine am 04.02. von Amazon verschickte Lampe hat weder staub im Reflektor noch irgend welche Fingerabdrücke, dafür ist aber die LED leider stark dezentriert.
Somit werde ich sie wohl trotzdem öffnen müssen.
 
  • Danke
Reaktionen: Lux-Perpetua

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.314
1.386
113
48xxx
Vielleicht komme ich heute Abend dazu.

Die Sofirn hält natürlich wesentlich Länger die größere Reichweite, dank des Treibers und geringere Wärmeentwicklung. Für Sucheinsätze würde ich die Sofirn vorziehen, für die Jackentasche ist die Wurkkos natürlich besser. Der Kopf hat den gleichen Durchmesser, aber ist bei der Sofirn etwas tiefer.

IMG_4627.JPG
IMG_4628.JPG
IMG_4629.JPG

Während bei der Wurkkos die Leistung mit sinkenden Akkuspannung nachlässt. Holt die Sofirn selbst bei 3,6V Zellenspannung nahzu die volle Helligkeit raus.

Aber danach war gar nicht gefragt. :pfeifen:
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.799
4.422
113
[Offtopic]
Zur Ehrenrettung von Wurkkos: Ich habe ordentlich die Werbetrommel für die neuen CC Bucktreiber gerührt, d.h. man wird (hoffentlich) mittel- bis langfristig auch dort besser geregelte Treiber verbauen. Vielleicht klappt das schon mit der FC12. :pfeifen:
[/Offtopic]

Irgendwie sieht die aus, wie eine verlängerte Wurkkos TS30S.
Hat da jemand nicht mal Beamshots von beiden Lampen.?
CULPM1.TG vs SBT 90.2
:thumbup:

Das wäre der berühmte „Äpfel- und Birnen-Vergleich“, auch wenn beide LEDs für hohe Reichweiten sorgen. :thrower:Die TS30S liefert (zumindest kurzzeitig) deutlich mehr Spill, d.h. Ausleuchtung zur Seite.

Die SBT90.2 ist m.M.n. eigentlich keine gute Wahl für kleine und mittelgroße Taschenlampen. Sie verbraucht höllisch viel Strom, kostet ein halbes Vermögen, ist recht ineffizient und auch nur in zwei Tints 5700K/6500K verfügbar.

Meine Hoffnungen ruhen auf der Luminus SFT40 (SST40 ohne Dom) und der SFT70 (SST70 ohne Dom) in 5000K oder gar wärmer. Die SFT70 wäre der perfekte Kompromiss zwischen der Boost HX und der SBT90.2. In der SF47T könnte Sofirn diese 6V LED sogar recht schnell verbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.314
1.386
113
48xxx
Aber auch die würden die Laufzeit der SF47T nicht schaffen. Weil die nicht wesentlich mehr Kapazität haben, aber dafür den größeren Stromverbrauch.

Die müssen auch stärker runter gehen allein wegen der Hitzeentwicklung, damit können die mit der Reichweite der SF47T nicht mithalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.153
3.244
113
Aber auch die würden die Laufzeit der SF47T nicht schaffen. Weil die nicht wesentlich mehr Kapazität haben, aber dafür den größeren Stromverbrauch.
Die K30-GT würde locker die Laufzeit der SF47T schaffen, wenn nicht sogar toppen.

Die SF47T schafft mit 2 Lishen LR2170SD ~10000mAh etwa 750lm - 850lm für gute 120min
Die K30-GT schafft mit 3 Sony VTC6 ~9000mAh etwa 1850lm für gute 100min.
Das sind zwar 20min weniger aber dafür 1000lm mehr.

Laut den Herstellerangaben ist die K30-GT bei Mid 2 mit 1000lm für 5h angegeben. Sollten es tatsächlich nur 850lm für nur 4h sein, dann würde die K30-GT quasi auf die doppelte Laufzeit der SF47T kommen... ;)
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.314
1.386
113
48xxx
Das eine SBT90.2 mehr Lumen macht habe ich auch nicht bestritten, das ist klar. Jedoch wär länger die höhere Reichweite schafft wird die K30GT wahrscheinlich nicht sein.
 

Ace Combat

Flashaholic*
10 September 2011
834
433
63
Lkr. Schweinfurt
Die K30-GT würde locker die Laufzeit der SF47T schaffen, wenn nicht sogar toppen.

Die SF47T schafft mit 2 Lishen LR2170SD ~10000mAh etwa 750lm - 850lm für gute 120min
Die K30-GT schafft mit 3 Sony VTC6 ~9000mAh etwa 1850lm für gute 100min.
Die SF47T hat doch die 21700er in Reihe, da verdoppelt sich doch nicht die Kapazität, nur die Spannung.
Folglich hätte die SF47T nur 5000mAh und 7,2 V.
Oder täusche ich mich da?
Hat die K30GT die Akkus parallel?
 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.153
3.244
113
Das eine SBT90.2 mehr Lumen macht habe ich auch nicht bestritten, das ist klar. Jedoch wär länger die höhere Reichweite schafft wird die K30GT wahrscheinlich nicht sein.
Wieso gehst Du davon aus!?
Rein theoretisch könnte die SF47T tatsächlich auf etwas mehr Reichweite als die K30-GT kommen. Ich denke aber, dass der Unterschied eher messbar und nicht wirklich sichtbar wäre.
Man müsste eigentlich den Candela-Wert von den beiden Lampen in jeweils dauerbetriebsfesten Stufe vermessen.

@Ace Combat
Du hast natürlich Recht! Bei der SF47T sind die beiden Akkus in Serie verschaltet, also doppelte Spannung aber nicht die Kapazität.
Bei der K30-GT sind die 3 Akkus nicht parallel verschaltet.
 

Ace Combat

Flashaholic*
10 September 2011
834
433
63
Lkr. Schweinfurt
Bei der K30-GT sind die 3 Akkus nicht parallel verschaltet.
Läuft da der Treiber mit 10,8V ?
Andere 90.2 Lampen mit Single Zelle 3,6V laufen nicht viel schlechter in der Helligkeit.
Warum sind die 3 18650er in der GT nicht parallel?
Hätte das nicht ewig viel Laufzeit gebracht.?
...Edit: habs kapiert, ist gehupft wie gesprungen......
 
Zuletzt bearbeitet:

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.314
1.386
113
48xxx
Es ist egal ob ob die Akkus in reihe oder parallel geschaltet sind. Der Energiegehalt bestimmen die Wh nicht die Ah. :zwinkern:

3,7V x 9000mAh = 33,3Wh
7,4V x 5000mAh = 37Wh
 
Trustfire Taschenlampen