Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Sofirn SF36W

stefan-1

Flashaholic*
25 Oktober 2017
369
93
28
Niederbayern
Olight Taschenlampen
Trustfire
Ein eigener Fred ist vielleicht praktischer als das im Marktplatz oder bei den neuesten Anschaffungen zu verstecken

Am Samstag, den 10. kurz nach zwei bei der 2-€-Aktion bestellt kam die Lampe gestern (Di, der 13.) in einem dieser flachen Amazon-Aufreiß-Kartons (innen steht C1). Eine Seite Adressaufkleber, andere Seite LiIon-Warnaufkleber. Inhalt in einem Plastikbeutel:
  • Lampe mit eingesetztem Akku ohne Isolierplättchen, also einsatzbereit,
  • Akku Sofirn 2800 mAh 18650 (3,934 V lt meinem Fluke),
  • Ladegerät mit Micro-USB-Anschluss
Sonst war nichts dabei, es fehlen also "Bedienungsanleitung, Gürtelclip, Ersatzdichtungen" (Zitat Angebotstext auf amazon.de). Edit: scheint ein von Amazon versandter Rückläufer zu sein. Später unten mehr dazu als einzelner Beitrag.

Trotz des hohen Ladestandes ging der Akku recht schnell in die Knie, die Lampe war dunkel und begann nach kurzer Zeit zu blinken (Warnfunktion kurz vor dem Abschalten), auch auf der kleinsten Stufe. Akku raus, 3,19 V und steigend, er scheint sich zu "erholen". Jetzt, nach einigen Minuten, 3,542 V, immer noch mit schwacher Tendenz nach oben. Erst mal unter Aufsicht in den Fenix-Lader, der Lampe "leihe" ich derweil den Akku aus meiner Hirnbirn.

Ahh, jetzt kommen Photonen in ausreichender Zahl heraus. Die beiden hellen Stufen tun im Ceiling Bounce in den Augen weh, wenn ich an die Decke seh (Dunkeladaption meinerseits), die beiden unteren sind angenehm (alles subjektiv).

Das Lampi selbst ist auf hohem Niveau sauber verarbeitet, Batterierohr und Tailcap haben eine saubere Fischhaut, die Anodisierung ist auch da einwandfrei. Nur am hinteren Ende des Batterierohrs sieht man Spuren, die evtl. aus der Produktion stammen könnten, da ist die Anodisierung rundrum mit kleinen Strichen, die etwas glänzender sind, Wie wenn da eine Einspannvorrichtung etwas kräftig zugepackt hätte.

Glas und Reflektor weißen keine für mich sichtbaren Fehler oder gar Schmutz auf, die LED sitzt nach Augenmaß in der Mitte.

Übrigens: das Lämpchen hat keine Probleme mit dem Tailstand, der Schalter sitzt tief genug. Und der Text "Sofirn SF36W" und das "HOT"-Warnzeichen fluchten, man muss also nichts modden.

Haptik: Fühlt sich wertig und massiv an, der Schwerpunkt sitzt hinter dem Kopf vorne am Batterierohr. Mit meinen Pratzen kann ich die komplett umfassen, Mittel- und RIngfinger drücken leicht in den Dauemnballen. Dann schaut nur das Köpfchen aus meiner Faust heraus...

Über die Lichtfarbe lasse ich mich mal nicht aus, da ich keine Messgeräte dafür habe. Subjektiv ist die leicht ins grüne, aber nur wenn ich sie direkt mit meiner Old Lady, der Mag 3D mit Halogenbirnchen, vergleiche. Die Farben auf dem Flaschenetikett ("Adelholzener Apfelschorle") wirken mit der Glüh-Mag jedenfalls etwas frischer, aber man kann alle Farben einwandfrei erkennen. Falls wer CRI messen kann, es würde mich interessieren.

Für den ausgelobten Preis von derzeit 25,97 (bzw. weniger mit Code) ist die Lampe interessant. Wobei ich sie ja bei der "30 Stück für je zwei Euro"-Aktion erwischt habe.

Auf dem Lader steht übrigens

Li-poiy Charger
USB lithium battery charger
For 26650 18650 16340 14500
10440 lithium battery

Wie gesagt, ich lade den Sofirn-Akku erstmal in meinem Fenix-Lader, mal sehen. Mit den Messspitzen des Fluke kann ich die Spannung überwachen.

So, dass ist mal der erste Eindruck, die Aktion fand ich witzig, danke an Sofirn dafür.

S.
 
Zuletzt bearbeitet:

stefan-1

Flashaholic*
25 Oktober 2017
369
93
28
Niederbayern
Der Akku ist "komisch". Normalerweise füttert der ARE-C2+ die Akkus ein paar Sekunden mit angezeigten 40 mA, um dann bei LiIon auf 1 A hochzuschalten. Der Sofirn-Akku wird dagegen mit um die 30 mA(!) geladen und ist nach wenigen Minuten voll. Gehe ich mit dem Fluke dran (10 MOhm, wie bei DMM üblich), ist er noch schneller voll. Oh, schon wieder leer...

Hab den jetzt in kurzer Zeit mehrfach geleert und jedesmal in einem anderen Schacht wieder aufgeladen. Mein Lader ist o.k., lade jetzt gerade einen Fenix-Akku in 1 und der Sofirn steckt in der 4, aber auch da ist er gleich wieder "voll". Sind wohl einige Gurken dabei.

Tip an Sofirn: lieber gar keine Akkus als schlechte Akkus mitliefern.

Und auch in der Vier, derweil ich schreibe: Vollladung in 6 Minuten, jetzt zeigt der Lader 4,01 V an. Der Akku geht wohl ganz kurz auf die knapp 4,2 V, der Lader schaltet ab und das war es dann. Kommt morgen gleich ein Fenix rein (die haben die gleiche Länge/Durchmesser, zumindest der ARB-L18-2600, der bei der HL60R mit dabei war.

S.
 

TomTommes

Flashaholic*
11 November 2012
538
184
43
Velten
Acebeam
Nun gebe ich auch mal meinen Senf ab..
Meine aus der selben Aktion kam auch im Amazonverpackung, allerdings drinnen noch mal ein separater Sofirnkarton, mit furchtbarem Plastikeinsatz (das wirkte einfach nur billig und tut der Lampe unrecht) aber vollständigem Zubehör. Die Lampe selbst macht einen guten Eindruck, Leuchtstufen sind o.k. und die Gesammthelligkeit ist auch gut. Die Verarbeitung ist sehr gut. Als Negativ empfinde ich den schwammigen Schalter und die Lichtfarbe empfinde ich als etwas zu warm. Na klar für zwei Euro darf man nicht meckern und ich finde die Idee Toll, zumal ich so für kleines Geld mal einen Lampenhersteller ausprobieren konnte den ich nicht auf dem Schirm hatte..
Das Gesammtpaket mit Lader finde ich auch gut, besser fände ich aber eine Lademöglichkeit (gerade für Laien) in der Lampe.
 

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.880
1.638
113
Berlin
Inhalt in einem Plastikbeutel:
  • Lampe mit eingesetztem Akku ohne Isolierplättchen, also einsatzbereit,
  • Akku Sofirn 2800 mAh 18650 (3,934 V lt meinem Fluke),
  • Ladegerät mit Micro-USB-Anschluss
Sonst war nichts dabei, es fehlen also "Bedienungsanleitung, Gürtelclip, Ersatzdichtungen" (Zitat Angebotstext auf amazon.de).
Das sieht nach einer möglicherweise Neuverpackung einer Rücksendung aus.

Meine Lieferung kam wie die von @TomTommes an, also wohl vollständig in einem unbeschrifteten hellbraunen Umkarton, nur mit einem Barcode-Aufkleber, also nicht in dem üblichen schwarzen Karton. Mein Clip war montiert, ebenso der Akku, an ein Sicherungsplättchen kann ich mich nicht mehr erinnern. Der Akku war nach einem XTAR VP1 völlig leer Ich hatte den Akku in einem meiner XTAR VP1 geladen, das Verhalten wirkte unverdächtig. Die Lichtfarbe ist sehr warm, aber manchmal mag ich das für eher kurze Entfernungen.

Für mich eine gelungene Aktion.

Gruß Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.147
2.773
113
Inhalt in einem Plastikbeutel:
  • Lampe mit eingesetztem Akku ohne Isolierplättchen, also einsatzbereit,
  • Akku Sofirn 2800 mAh 18650 (3,934 V lt meinem Fluke),
  • Ladegerät mit Micro-USB-Anschluss
Sonst war nichts dabei, es fehlen also "Bedienungsanleitung, Gürtelclip, Ersatzdichtungen" (Zitat Angebotstext auf amazon.de).
S.
Das ist mit Sicherheit eine (gebrauchte) Lampe aus einer Warenrücksendung. Alle meine bisher von Sofirn gekauften Lampen (SP10B, SP32, SF36W) kamen in diesem - zugegeben sehr schmuddelig wirkenden und zu klein dimensionierten - schwarzen Karton und nicht in einem Plastikbeutel. Auch Gürtelclip und Ersatz-O-Ringe waren stets dabei. Bei der SP32 und SF36W waren bei mir auch Isolierplättchen aus Pappe zwischen Akku und Minuspol, um ein versehentliches Einschalten beim Transport zu unterbinden. Die 18650er Zellen meiner Lampen waren bei 3.96V als ich sie das erste Mal geladen habe. Eine dermaßen schnelle Entladung wie bei Deinem Akku konnte ich hier nicht feststellen.

Ich bin immer noch am rätseln, ob es sich wirklich um geschützte Zellen handelt. Ich möchte die Folie ungern runterschneiden.
 

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.880
1.638
113
Berlin
Ich bin immer noch am rätseln, ob es sich wirklich um geschützte Zellen handelt. Ich möchte die Folie ungern runterschneiden.
Ich habe inzwischen zwei bei der SF36W und SD02A mitgelieferte Akkus von Sofirn. Bei beiden ist unter dem Schrumpfschlauch die Verbindung vom Pluspol zur Schutzschaltung am Minuspol ertastbar. Das ist natürlich keine Aussage darüber, wie gut diese Schutzschaltung ist.

Gruß Jörg
 

Lampion Zwo

Flashaholic*
30 November 2012
785
331
63
Im schönen Bayern
Meine Lieferung kam wie die von @TomTommes an, also wohl vollständig in einem unbeschrifteten hellbraunen Umkarton, nur mit einem Barcode-Aufkleber, also nicht in dem üblichen schwarzen Karton.
Da scheint es verschiedene Verpackungen zu geben.
Von den mittlerweile rund 20 Sofirn Lampen, die an mich geliefert wurden, kam keine einzige in einem schwarzen Karton.
Ich kenn nur den hellbraune/"naturfarbenen" Karton mit schwarzgrauer Schaumstoffeinlage, gerade passend (weniger Müll), Akkuschutz war entweder ein rötliches Plastikplättchen oder glatte Pappe.
Die Lampen schienen allesamt neu (keinerlei Gebrauchsspuren), Zubehör war komplett, die Akkus lagen bei 3,7-3,8 V.

Gruß

Michael
 
  • Danke
Reaktionen: 9x6

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.880
1.638
113
Berlin
Da scheint es verschiedene Verpackungen zu geben.
Von den mittlerweile rund 20 Sofirn Lampen, die an mich geliefert wurden, kam keine einzige in einem schwarzen Karton.
Ich habe nur zwei. Die SD02A kam im schwarzen Karton. Die Verpackung ist mir egal, wenn der Inhalt stimmt. Ist es üblich, dass der Clip bei der SF36W schon montiert ist?

Gruß Jörg
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
4.495
4.021
113
Stadtallendorf
Olight Shop
Bei meiner SF36W war der Clip, wie auch bei den andern Sofirn Lampen,
sofern vorhanden, immer montiert.

Ich fädele dann gern einen Schnürsenkel durch und ziehe ihn möglichst
senkrecht ab, um keine Kratzer in die Lampe zu machen.

Der "2800mAh" Akku ist geschützt. Ein Bild des PCB ist hier zu sehen.

Greetings
Klaus,

der viel Freude an der schönen WW-Lichtfarbe hat, insbesondere nachts,
wenn ich schläfrig bin und kein weißes Licht sehen mag, um nicht zu sehr
wach zu werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lampion Zwo

Flashaholic*
30 November 2012
785
331
63
Im schönen Bayern
Die SD02A kam im schwarzen Karton.
Soweit ich mich erinnern kann, lag der Clip bei den (alten) SF14 immer nur bei, bei der SP32A und den SP10A & B war er schon aufgesteckt, bei der SF36W kann ich es nicht sagen, die habe ich nicht.

Meine SD02 kamen in besagten, braunen Kartons, der mich ein wenig an die umweltfreundliche Verpackung erinnert, die der große Fluss eine Zeitlang für manche Produkte (gegen Aufpreis) anbot.

Gruß

Michael
 
  • Danke
Reaktionen: 9x6

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
3.992
6.037
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
jo stimmt, den hab ich unterschlagen...
Aber der Plastikeinsatz wirkt wirklich billig...
Ja stimmt, der Plastikeinsatz ist nicht besonders hochwertig. Aber bei dem aufgerufenen Preis mehr als in Ordnung! auch für den regulären Preis würde es mich jetzt nicht stören... es ist jedoch etwas fummelig rein bzw. raus zubekommen.

Aber alles in allem stimmt die Qualität! Den Akku habe ich zwar gleich gegen einen HG2 ausgetauscht aber auch der originale sollte ausreichen... Werde bei Gelegenheit mal messen ob Leistungstechnisch ein Unterschied ist zwischen originalem und HG2 Akku.

Gruß Andi
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
4.495
4.021
113
Stadtallendorf
Traut ihr dem Ladegerät?
Die Teile stapeln sich bei mir mittlerweile ...

Ich habe immer nur die Funktion getestet und mit jeweils fast vollen
Akkus (um 4V) zu Ende geladen und geschaut, ob nicht überladen
wird.

Bislang kann ich nichts Schlechtes über die Teile sagen, wenngleich
ich nach Möglichkeit, d.h. in fast 100% der Fälle, einen höherwertigen
Lader bevorzuge.

Hier habe ich Bilder vom Innenleben mit Hinweisen zum verbauten
Laderegler "DIO5156".

Greetings
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: 9x6 und freaksound

stefan-1

Flashaholic*
25 Oktober 2017
369
93
28
Niederbayern
Also hat mir der Fluß einen Fernabsatz-Rückläufer zukommen lassen. Der zuständige Mitarbeiter hat wohl nur den Titel der Artikelbeschreibung gelesen (Lampe, Akku, Lader) und dann Tüte zu, ab zum nächsten Kunden (in dem Fall zu mir). Sofirn ist daran wohl unschuldig. Ob der "Vorbesitzer" wegen des defekten Akkus nicht reklamiert, sondern einfach widerrufen hat? Ich hasse diesen Retouren-ohne-Grund-Blödsinn ja schon lange... Aber BTT.

Habe gestern einen ARB-L18-3500 voll geladen (4,19 V) und dann auf Stufe 3 (Mid; Lampe hat Lowlow, Low, Mid und High) um sechs in der Früh eingeschaltet. kurz nach halb zwei am Nachmittag war dann Schicht im Schacht. Danach hatte der Akku noch Saft (aus und gleich wieder einschalten ging, also war es die Lampe, die "Leer" erkannt hat, nicht die Schutzschaltung). Im Lader wurden dann 2,80 V angezeigt, mein Exemplar schaltet also korrekt wie versprochen bei 2,8 Volt ab. EIne leichte Erwärmung konnte man spüren, aber heiß wurde sie dabei nicht. Werde aber heute Abend nochmal einen Lauf starten und öfter nachsehen, nicht das das Lämpchen zwischendrin mal runterschaltet (tagsüber mit Licht von draußen ist das etwas blöd zu erkennen...)

S.
 
  • Danke
Reaktionen: 9x6 und Ratzepeter

stefan-1

Flashaholic*
25 Oktober 2017
369
93
28
Niederbayern
Nochmal getestet, auf der zweithellsten Stufe mit dem Fenix-Akku rennt die Kleine zwischen 8 1/2 und 8 3/4 Stunden.

Das ist TOLL!

Jetzt soll Sofirn bei Amazon etwas Druck machen, dass mir das Zubehör nachgereicht wird.

S.
 
G

Gelöschtes Mitglied 10832

Guest
Wäre mir persönlich zu tief der Akkustand von 2,8V Leerlaufspannung, unter Last liegt der Wert bestimmt noch niedriger.
 

stefan-1

Flashaholic*
25 Oktober 2017
369
93
28
Niederbayern
Beim ersten Test habe ich den Akku unmittelbar aus der Lampe raus und in den Lader rein. Beim zweiten Versuch lag die Lampe wenige Minuten herum und der Lader zeigte dann 2,94 V an. Die Schutzschaltung des Akkus hat in beiden Durchläufen nicht angesprochen.

In den meisten Fällen lädt man seine Akkus zwischendurch auf, es fährt ja auch niemand mit dem Auto, bis es stehenbleibt und man den Reservekanister braucht... Es war ja ein bewusster Versuch zur Ermittlung der Laufzeit.

S.
 
G

Gelöschtes Mitglied 10832

Guest
Wie du dein Auto fährst ist ja deine Sache;). Ich erwarte von einer Tala das sie mir bei Zeiten anzeigt das mein Akku nicht mehr ganz voll ist und nicht erst bei ca. 2,8V.
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.147
2.773
113
Ich bin noch ganz neu hier dabei und bereits stark vom Lampenvirus infiziert. :) Die SF36W gefällt mir aufgrund ihrer recht stabilen 1000 Lumen - gefühlt sind es eher 800 Lumen - und dem warmweißen Licht (3.000 - 3.500 K) ganz gut.

Da ich neugierig bin, wie sich das Lichtbild noch flutiger machen lässt, habe ich einmal etwas mit Folie experimentiert. An dieser Stelle nochmals ein ganz dickes Dankeschön an @Hardware, der so nett war, mir etwas Diffusionsfolie für meine ersten Versuche zu schicken! :thumbup:

Ich habe - zugegeben sehr stümperhaft - ein kreisrundes Stück selbstadhäsiver „Frosty-Look“ Folie mit einem 2€-Stück und einem Teppichmesser ausgeschnitten. Mein Kreisschneider war leider ungeeignet, da ein Durchmesser kleiner als 40mm damit nicht machbar ist. Leider sind 2€ immer noch ca. 2-3mm zu groß für das Linsenglas. Ich werde das mit geeignetem Werkzeug noch etwas optimieren.

Anbei das Ergebnis, welches mir persönlich für einen allerersten Versuch schon sehr zusagt:

Whitewallshot im Original
Medium 25885 anzeigen
Whitewallshot mit „Frosty-Look“ Folie
Medium 25887 anzeigen
Sofirn SF36W mit „Frosty-Look“ Folie.
Medium 25886 anzeigen
Die Bilder wurden mit meinem Smartphone gemacht - also alles noch eher laienhaft. ;) Ich hoffe man kann dennoch gut den Unterschied erkennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.147
2.773
113
Hat jemand von euch seine SF36(W) schon einmal auseinandergebaut bzw. das Glas aus dem Lampenkopf gelöst? Kann man das gefahrlos machen, bspw. um die Folie etwas besser auf's Glas zu bringen? Ich gestehe, dass ich in der Hinsicht noch blutiger Amateur bin und dies meine ersten "Modding"-Versuche sind. ;)
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
4.495
4.021
113
Stadtallendorf
Ich hatte schon 4 SF36 offen, um das Glas von innen zu reinigen.

Einfach die Bezel fest z.B. gegen eine Schuhsohle pressen und dann
am Lampenkopf drehen.

Wenn die Bezel lose ist und auch beim Zusammenbau darauf achten,
dass der Reflektor nicht verkippt und den Dome der LED beschädigt,
sondern passgenau um die Zentrierhilfe zu liegen kommt.

Der Dichtring kann etwas nervig sein, ggf. die Lampe kopfüber
zusammen bauen und den Ring etwas vordehnen.

Greetings
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Lux-Perpetua

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.147
2.773
113
@Onkel Otto: Danke für den Tipp! :thumbup: Klingt doch herausfordernder als es sicherlich am Ende ist...ein Video- oder Foto-Tutorial für sowas wäre jetzt was feines :D. Ich schau mal bei Youtube, ob ich etwas finde, was sich allgemein auf die SF36W ableiten lässt.
 

EMD

Flashaholic
26 Juni 2014
226
234
43
Koblenz
www.electricalmovements.de
Ich bin mit meiner SF36w sehr zufrieden, sie erinnert etwas an die Convoy M2, von der ich auch mehrere verwende beim Lightpainting. Das Warmweiß der SF36w gefällt mir sehr gut, ich verwende es gerne als additives Licht beim Lightpainting. Mittlerweile sind zwei weitere SF36W aus China unterwegs zu mir, sie werden allerdings modifiziert.
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.147
2.773
113
Ich bin mit meiner SF36w sehr zufrieden, sie erinnert etwas an die Convoy M2, von der ich auch mehrere verwende beim Lightpainting. Das Warmweiß der SF36w gefällt mir sehr gut, ich verwende es gerne als additives Licht beim Lightpainting. Mittlerweile sind zwei weitere SF36W aus China unterwegs zu mir, sie werden allerdings modifiziert.
Darf ich fragen, was Du schönes draus machen willst?
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.372
3.695
113
Allgäu
Bei mir hat sich inzwischen auch eine SF36W eingefunden.

Ich habe die Lampe ganz normal bei Amazon gekauft. Sie kam in der schwarzen Verpackung an. Es war der schwarz-blaue 2800er Sofirn Akku dabei.

Bezüglich der versprochenen Leistungswerte bin ich ein Wenig skeptisch. Ich kann keine Lumen messen, meine Messungen geben lediglich die Lux-Werte wieder, die im Spot ankommen.

Von den reinen Lux-Werten übertreffen meine Messungen die Werksangaben erheblich. Laut (deutschsprachigem!) Manual soll die Lampe 7000cd bringen. Ich habe hier deutlich mehr gemessen: 10200 Lux/1m

Meine Skepsis bezüglich der Lumen rührt von der Laufzeit her. Die alte Faustregel besagt ja, daß 1000lm etwa 3A aus dem Akku saugen. Dies müsste zu einer etwa einstündigen Laufzeit aus deinem 3000mAh fassenden Akku führen. Oder habe ich da einen Denkfehler?

Sofirn gibt auf der höchsten Stufe (1000lm) eine Laufzeit von 55 Minuten an. Das würde ja passen. Die erste Laufzeitmessung hat eine stabile Leuchtstärke für ziemlich genau 5 Minuten ergeben. dann regelt die Lampe zeitgesteuert über einen Zeitraum von knapp 20 Minuten Linear auf etwa ein Drittel der anfänglichen Luxe zurück um dies dann mit leichtem Gefälle zu halten:
upload_2018-4-8_9-12-36.png
nach einer Guten Stunde habe ich diese Messung abgebrochen, weil ich mir keine weiteren Erkenntnisse versprach.

Es ist bei der SF36W jedoch möglich, immer wieder neu zu starten und die Zeitsteuerung wieder von vorne beginnen zu lassen. Und genau hier bin ich auf meine Skepsis gegenüber der versprochenen Lumenleistung gekommen. Ich habe die Lampe alle (ca.) 500 Sekunden für ein paar Sekunden ausgeschaltet und wieder eingeschaltet. Herausgekommen ist eine Leuchtkurve, die sich sehr an die Entladecharakteristik eines Akkus anlehnt:

upload_2018-4-8_9-16-34.png
Und diese Kurve zeigt eine "Vollgasleuchtdauer" von etwa 2 1/2 Stunden bis zu den 10% Anfangshelligkeit, die nach ANSI das Ende der Leuchtdauer bezeichnet. Und genau diese Leuchtdauer machte mich stutzig.

Das macht mir die Lampe nun aber doch auch wieder nicht madig. Ich habe sie nicht wegen "der Lumen" gekauft, sondern weil ich mir eine zusätzliche warmweiße Lampe zulegen wollte, die mir beim Camping gemütliches warmes Licht spendet. Das Laufzeitverhalten gefällt mir für diesen Einsatzzweck (Camping) sogar ausgesprochen gut.

Rechne ich diese Kurve dann in Leuchtweite um, so komme ich auf eine relativ gleichmäßige Reichweite über einen langen Zeitraum:
upload_2018-4-8_9-19-49.png

Gut nutzbares Licht spendet die Lampe auf 60m und geht im Laufe von zwei Stunden (immer wieder hochgeschaltet - oder eben im "haushaltsüblichen" Gebrauch) auf 40m zurück. Das macht die Lampe auch zu einer brauchbaren Lampe im Haushalt und ums Haus herum. Auch für die Hunderunde hat es genügend Licht und Ausdauer. Verbunden mit dem äußerst günstigen Preis und dem guten Qualitätseindruck werde ich die Lampe sicher im Bekanntenkreis empfehlen können.
 

Nightscorpion

Flashaholic***
26 Dezember 2014
5.919
4.379
113
Overath
Danke fuer deinen Test :)
Luxe kann Ich auch mal messen heute Abend.
Ich finde die Lampe recht bzw ausreichend Hell fuer die meisten Anforderungen.
5 min Turbo ist auch sehr gut. Viele Lampen regeln hier schon viel frueher runter.
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.372
3.695
113
Allgäu
Meine Rede.

Eine gelungene Lampe, für all diejenigen, die keine Hochleistungslampe benötigen. Einfach halt eine Alltagslampe für "Otto Normalverbraucher"
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.147
2.773
113
Ich fände eine XM-L RGBW darin interessant. Aber dafür bräuchte man vermutlich gleich noch einen anderen Treiber .
 

Nightscorpion

Flashaholic***
26 Dezember 2014
5.919
4.379
113
Overath
So. Nachtraeglich meine Messungen auf 2m.
Hab aber nur die Akkus genommen ohne aufzuladen. Werde den Test mit dem vollen Sofirn Akku aber nachreichen.

Mit dem Standard Sofirn 2800mAh Akku auf 3.59V:
Capture+_2018-04-10-23-11-24.png

Und einmal mit einem alten Keeppower 2500mah Akku auf 4.15V:
Capture+_2018-04-10-23-12-54.png

Das ist schonmal ein krasser Unterschied und den sieht man auch.
 
  • Danke
Reaktionen: bigsleeper

stefan-1

Flashaholic*
25 Oktober 2017
369
93
28
Niederbayern
Hab gerade in einem Video (der Typ der Talas in einen Plastikeimer mit Wasser legt und dann einen Polenböller reinwirft) gesehen, dass seine SF36 (ohne A oder W im Namen) vorne nur eine Dichtung zwischen Glas und Reflektor hat. Außen am Bezel und zwischen Bezel und Glas ist keine. Bei meiner SF36W fehlen die auch.

Gibt's eigentlich irgendwo in D sowas wie einen generischen O-Ring-Satz zu kaufen, also so wie diese Dichtungssammlungen für Installateure oder die tollen Kästchen mit Dioden oder Transistoren?

S.