Sofirn C8F- LED Wechsel

Dieses Thema im Forum "Modding" wurde erstellt von Kasperrr, 3. Oktober 2019.

  1. Servus!

    Da ich mir etwas mehr Reichweite für meine C8F gewünscht hatte, mussten neue LED's rein...

    Als erstes Retaining-Ring entfernen
    Screenshot_20191003-091746_Gallery.jpg

    Der Reflektor samt den MCPCB ist mit einer Schraube am Lampenkopf fixiert
    Screenshot_20191003-091750_Gallery.jpg

    Der Reflektor wird ebenfalls mit einer Schraube am MCPCB fixiert
    Screenshot_20191003-091755_Gallery.jpg
    Jetzt erst kann man an die LED's ran, die parallel auf dem Board verschaltet sind
    Screenshot_20191003-091800_Gallery.jpg

    Das MCPCB hat 30mm im Durchmesser...
    Screenshot_20191003-091805_Gallery.jpg

    ... 1,6mm in der Stärke
    Screenshot_20191003-091812_Gallery.jpg

    Hier das Objekt der Begierde 3x XP-L HI V4 3C
    Screenshot_20191003-091818_Gallery.jpg

    10min später sitzen die neuen Emitter an ihren neuen Arbeitsplatz. Der Reflow von 3 LED's gleichzeitig war für mich übrigens Premiere...
    Screenshot_20191003-091824_Gallery.jpg

    Ich habe ein vorher/nachher Wallshot GIF erstellt.
    Die Lichtfarbe ist noch etwas "rein-weißer" und homogener als zuvor. Leider geben das diese Bilder nicht 100%ig wieder...
    20191003_102243.gif


    Bei der Luxmessung kam ich vor dem Umbau auf gute 34000lx.
    Nach dem Umbau ist es fast das doppelte also gute 67000lx.
    Gemessen wurde es 4m Entfernung und anschließend auf @1m umgerechnet.

    Fazit:
    Ich bin mit dem LED-Wechsel recht zufrieden! Die Lichtfarbe ist jetzt meiner Meinung nach noch angenehmer sowie schöner und das Lichtbild viel throwiger.
    Die 30min Arbeit haben sich definitiv gelohnt...;)

    Grüße
    Kasper
     
    nightlight, Liquidity, Onkel Otto und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Schönes Ergebnis!
    Da es immer mal wieder Problemberichte von Nutzern gibt, habe ich paar Fragen:
    - Welches Lot hat du für den Reflow der LEDs verwendet?
    - Hast du zusätzliches Flussmittel benutzt und falls ja, welches war das?
    - Mit welcher Methode führst du LED-Reflows durch (Ofen, Heizplatte, Lötkolben)?
    - Falls bekannt, was ist deine Reflow-Temperatur?
     
  3. Wenn es möglich ist benutze ich oft das original Lot also womit die LED's zuvor auf dem Board gelötet waren.
    Ist es nicht möglich (neues Board + neue LED), dann nehme ich mittlerweile gerne Lötpaste aus einer Spritze. Lässt sich gut auftragen und dosieren...
    https://www.amazon.de/Elektronik-Re...s=lötpaste&qid=1570092722&sprefix=lötp&sr=8-5

    Dabei gehe ich folgend vor:

    - Lötpaste auf das gereinigte Board auftragen,

    - LED's auf die Lötpads positionieren,
    - dann kommt das Board samt den LED's auf ein Ceranfeld (Stufe 4 - 5),
    so kann sich das Board langsam erhitzen, es dauert je nach Board-Grösse zwischen 1-3min und...

    - ...das Lot wird flüssig, man sieht wie sich die LED's quasi von Geisterhand ausrichten bzw. vom Lötpad "angezogen" werden,

    - ich tippe die LED immer vorsichtig an, wenn sie von alleine an ihre Position zurück kehrt, ist das für mich ein Zeichen das Ceranfeld auszuschalten,
    man kann die LED noch leicht andrücken damit das überschüssige Lot "rausquirlt",

    - kehrt sie nicht zurück an ihre Postion, dann ist oft zu wenig oder gar zu viel Lot drunter.

    Anfangs habe ich diese Lötpaste mit einer winzigen Menge Flussmittel vermischt aber mittlerweile lasse ich es einfach. War überzeugt, dass sich dadurch das Lot besser verteilt bzw. die Lötstelle besser benetzt.

    Ein richtiger Reflow-Ofen wäre wohl das beste aber ich denke, es macht erst Sinn, wenn man wirklich oft und auch viele LED's reflowt.
    Mit nem Lötkolben oder Heißluftföhn habe ich es noch nie ausprobiert.

    Finde die Lösung mit nem Ceranfeld für "Amatuere" eigentlich am einfachsten. Man kann den Heizvorgang gut überwachen und wenn nötig auch eingreifen (Stufe höher oder niedriger stellen).

    Die Temperatur habe ich bis dato nie gemessen, werde ich bei der nächsten Gelegenheit machen. Schätze aber, dass es etwas zwischen 200°C - 250°C sein müsste.
     
    #3 Kasperrr, 3. Oktober 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2019
    paddyie, LED, Onkel Otto und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Interessant!
    Ich bin überrascht, dass du trotz bleifreier Lote keine Probleme hast, andere User berichten davon immer mal wieder.
     
  5. Beim normalen Löten benutze ich bevorzugt bleihaltigen Lötzinn
    S-Sn60Pb39Cu1 mit 2,5% Flussmittel.
    Bei den reflowen von LED's mittlerweile die bleifreie Lötpaste aber auch nur, wenn es mit den "original Lot" nicht mehr möglich ist.

    Anfangs hatte ich auch schlechte Ergebnisse mit dieser Lötpaste erzielt. Dabei bin ich allerdings etwas anders vorgegangen und es kam schonmal vor, dass diese Lötpaste teilweise "verbrannte".

    Ob jetzt Lötzinn mit Blei oder Lötpaste besser zum reflowen von LED's geeignet ist, weiss ich ehrlich gesagt nicht.
    Für mich persönlich ist es aber einfacher mit der Lötpaste zu reflowen.
     
    LED hat sich hierfür bedankt.
  6. Was für LEDs waren ursprünglich in deiner c8f?
     
  7. @Bastarrdo
    Davor waren 3x XP-L HD mit etwas um 5700K drin. Leider gibt Sofirn hier keinen flux bin an.
     
  8. @Kasperrr
    Ach, xp-l waren das...
    Hab lange keine mehr zu Gesicht bekommen...:pfeifen:
     
    #8 Bastarrdo, 3. Oktober 2019
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2019
  9. Hatte auch mal Problem gehabt XP-L HD von XHP35 HD zu unterscheiden :pfeifen:
    Erst beim genauen hinschauen konnte ich die Unterschiede sehen...
     
  10. Gut zu wissen, dass der Reflektor von einer Schraube gehalten wird. Hatte meine C8F vor einer Weile auch mal versucht zu modden, aber aber aufgegeben, nochdem ich den Reflektor selbst mit einer Zange nicht raus bekommen habe. Ist jetzt aber auch echt das erste Mal das ich eine Lampe mit verschraubtem Reflektor gesehen habe, kenne keine andere Lampe bei der das so ist.
     
  11. @Madtoffel
    Ich meine bei der Sofirn Q8 und bei der AceBeam X45 sollen die Reflektoren auch verschraubt sein.

    Du kannst theoretisch den Reflektor mit der Zange packen und auch so rausdrehen. Der Nachteil, die Schraube die das ganze hält, wird sich wohl lösen und im Lampenkopf rumfliegen...
     
  12. Habe meiner C8F jetzt nach deinem Vorbild auch neue Leds verpasst, doch statt auf Leistung bin ich eher auf Lichtqualität gegangen und habe Samsung LH351D Leds mit 5000K verbaut. Der Umbau bei dieser Lampe ist zwar echt fummelig, doch das Ergebnis hat sich richtig gelohnt. Mit den high cri Samsung Leds (leider meine Letzten:() ist sie echte eine der Lichtqualität mäßig besten Lampen in meiner Sammlung mit fantastischer Farbechtheit und vor allem reinem Weiß. Das bekommt keine XHP Led hin, die haben selbst in der high cri Version immer einen recht starken gelb/grün Stich, auch wenn das beim echten Einsatz höchstens am Anfang auffällt und auch seinen eingenen Charme hat.
     
  13. @Madtoffel
    Ganz am Anfang wollte ich eigentlich auch LED's mit hohem CRI-Wert in der C8F verbauen. Allerdings gibt es bei Kaidomain die nur in 3000K, was mir einfach viel zu warm ist. So wurde die Idee schnell verworfen und ich habe die bereits vorhandenen XP-L HI V4 3C genommen...

    Was schöne Lichtfarbe und vorallem homogenes Lichtbild angeht, sind die Cree LED's aus der XHP-Reihe wirklich nicht das Wahre (zumindest auf ner weißen Wand). Da hast Du auf jeden Fall Recht!
    Höchsten die XHP35 HI hat meiner Meinung nach, doch recht homogenes Lichtbild.

    Ich habe zwar hier im Forum von den Samsung LH351D LED's öfters mal gehört/gelesen, mich aber nie wirklich dafür interessiert.
    Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden hatte, dann hat die LH351D den gleichen footprint, wie die XP-L also 3,5mm x 3,5mm?? Wie sieht es bei den LH351D's mit der Leistung (Helligkeit, Reichweite) aus? Sind die merkbar schwächer als die XP-L's oder ist der Unterschied nur minimal??

    Grüße
    Kasper
     
  14. Ja, man kann die Samsung LH351-Serie auf XP-Platinen auflöten.
    Sie liegen etwas vor der XP-L2, haben aber eine höhere Vf:
    http://budgetlightforum.com/node/57784
     
    Kasperrr und LED haben sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    @Kasperrr
    Ja, die Samsung LH351D hat auch einen 3,5mm Footprint und ist den Cree xp-l Leds ziemlich ähnlich was throw und Helligkeit (bzw. Stromverbrauch/Effizienz) angeht. Jedoch ist die Lichtqualität, vor allem in der recht verbreiteten high cri Version, deutlich besser und hat eine sehr natürliche Lichtfarbe ohne nennenswerte Farbstiche, was sie insgesamt zu einer besseren Led macht als z.B. die inzwischen recht alte Nicha 219c Led, die ja deutliche ineffizienter ist und auch zu einem rosigen Farbstich neigt.

    Damit ist die Samsung LH351d für mich die ideale Led um (ältere) xp-l Lampen schnell, einfach und kostengünstig aufzurüsten, was ich auch schon selber mit fast allen meiner Lampen getan habe, wie auch mit der C8F, da diese für mich schon genug Reichweite hatte.

    Als Led Quelle hat Kaidomain auch nur eine sehr begrenze Auswahl, ich würde dir da Arrow (https://www.arrow.de/) empfehlen, die haben eine riesen Auswahl zu vernünftigen Preisen, du musst aber wissen wonach du suchst (Bin).
    Ein Beispiel für 5000K cri 90 wäre SPHWHTL3DA0GF4RTS6 , ich weiß aber nicht mehr auswending welcher Bin das genau ist.
     
    #15 Madtoffel, 11. Oktober 2019 um 22:08 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2019 um 22:24 Uhr
    Kasperrr hat sich hierfür bedankt.
  16. Danke Euch beiden für die Antworten!
    Die LH351D scheint wirklich eine interessante LED zu sein. Hauptsächlich die CRI 90 Variante käme für mich in Frage.

    Habe bei Arrow gesucht und eigentlich die allergleiche also SPHWHTL3DA0GF4RTS6 gefunden. Allerdings habe ich absolut keine Ahnung ob es die selbe LED in höheren Bin gibt oder nicht.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden