SLD Chips

Dieses Thema im Forum "Modding" wurde erstellt von numquamretro, 6. Oktober 2019.

  1. Keine Ahnung ob das Thema schon behandelt wurde, hab aber nichts in der Suche gefunden. Hat hier schon mal jemand mit den SLD chips (Laser/phosphor chips in SMD Bauweise) gespielt?
    https://www.sldlaser.com/
    Gibt es ja schon länger, aber mich würden Messungen und Tests dazu interessieren.
    Hab nämlich gerade ein Lichtprojekt laufen wo dass interessant wäre.
    Grüße

    Screenshot_20191006-001633.png
     
    #1 numquamretro, 6. Oktober 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Oktober 2019
  2. Handelt sich ja nicht um Laser, sondern so wie ich es verstehe um fertige chips, die das gesamte system (wie es bei den Laserscheinwerfen von z.B. Bmw verwendet wird) im kleinformat integriert haben. Es gibt am Markt schon LED lightbars die diese chips nutzen, um bei kleiner Reflektorgröße große Reichweiten zu erzielen.
     
  3. Acebeam
    Ok, dann passt es ja. Dann sind die Dinger also ähnlich wie bei einer Acebeam W30, W10, ... und sind nur für zielgerichtete Beleuchtung mit hohen Reichweiten gedacht.
     
  4. Richtig.
    Hätte wer Interesse an einem Groupbuy?
    Würde denen sonst mal schreiben ob die es an Endkunden überhaupt verkaufen.
     
  5. Es wäre schon interessant.
    Die Frage ist aber noch, wie die elektrischen Eigenschaften sind, d.h. Strom, Spannung, Helligkeit, Leuchtintensität, Lichtfarbe.
    Auch die physikalischen Eigenschaften: Anschlüsse, Größe, Footprint, Wärmeableitung, ... wären vorher wichtig zu klären.
     
  6. Jo, wenn die Verwendbarkeit gegeben ist, bin ich gerne dabei :thumbup:
    Bin mal gespannt, wie teuer die Dinger sind:pfeifen:
     
  7. 500lm Gesamt ist halt was andere LEP Module auch machen
    1000cd/mm² ist schon ne Hausnummer, aber white flats erreichern auch >250 und die 2mm² erreicht locker 3 mal mehr Lumen
     
  8. Ist mir bewusst. Bin grad dabei mit einem Freund ein kleines Projekt umzusetzen und da käme mir die besondere Leuchtdichte zugute. Bauen einen LED Bar für unsere Offroader, weil das meiste Zeug am Markt Schrott ist oder ein Vermögen kostet. Und natürlich weil es uns Spaß macht. Unser Plan ist es vier xhp 70.2 bei aktiver kühlung mit je 10A zu betreiben (eigens gebauter Treiber mit Steuerung über einen Arduino) . Das ganze soll trotz Lüfter bis 10m wasserdicht sein. Die SLD Teile wären da eine nette Ergänzung zu den xhp's für den Megathrow bei nicht allzu großen Reflektoren. Unser Ziel ist es den Bar so klein als möglich zu halten.
     

    Anhänge:

  9. Schau dir einfach mal den throw einer 1 oder 2mm² white flat in 50-70mm Reflektor an, das ist schon ein sehr sehr kleiner Lichtkegel

    Die Laser Module werden wohl so um 100-150€ liegen
     
    #10 Lexel, 6. Oktober 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2019
  10. Ich versteh nicht was du mir damit sagen möchtest? Hab selbst genug gemoddete Thrower rumliegen und weiß wie sowas aussieht. Aber ich hab keinen Platz für einen zusätzlichen 50mm Reflektor bzw. möchte ich gerne was neues versuchen. Als flashie strebt man ja gewöhnlich immer nach neuem /besserem ;)
     
    hjelpestikker hat sich hierfür bedankt.
  11. Bis jetzt noch keine Antwort der Firma. Werde mir wohl doch etwas mehr Zeit nehmen müssen und eine längere Mail verfassen. Melde mich falls sich da was tut.
     
    LED und Liquidity haben sich hierfür bedankt.
  12. Im BLF gibt es Beträge zu diesen Modulen.
    Die wurden schon vor Jahren vorgestellt, aber sind scheinbar immer noch nicht verfügbar.
     
  13. Also verfügbar müssen sie ja irgendwie sein wenn sie schon in LED Bars verbaut werden. Aber die Frage ist ob man als Endkunde welche in die Hände bekommt. Werde es mal mit einer Mail im Namen einer Interessensgemeinschaft versuchen.
     
  14. Olight Shop
    Ach so, dass es die schon geben soll hatte ich überlesen. Hast du einen Link?
     
  15. The_Driver hat sich hierfür bedankt.
  16. Ich bin sehr interessiert, aber zuerst brauchen wir hier unbedingt mal das vollständige Datenblatt. Die Teile wurden schon vor Ewigkeiten angekündigt...

    Hier der BLF Thread. Hier ein unvollständiges Datenblatt. Laut diesem Beitrag dort kosten die Chips 50$ das Stück!

    Die Leuchtdichte ist mit >1.000cd/mm^2 mehr als 3-mal so hoch, wie die der besten LEDs und ebenfalls höher als bei LEDs mit Wavien Kragen. Die Effizienz ist noch etwas niedriger mit 31lm/W (aber nur etwas, eine maximal angesteuerte Osram WhiteFlat ist auch nicht so wahnsinnig effizient). Durch den Abstrahlwinkel von 120° sind die kompatibel mit Reflektoren! Dieses Bild zeigt, dass die Module auf Kupferplatinen gelötet werden können. Laut diesem Artikel handelt es sich bei dem Phosphor um Einzelkristallphosphor (Infos dazu hier). Grundlegende Infos zu Laser Phosphor habe ich hier mal zusammen getragen.

    Die Vf beträgt bei der vermutlich maximalen Helligkeit von 450lm@50°C (531lm@25°C) 8,7V. Sie ist so hoch, da in den Modulen jeweils zwei Laserdioden verbaut sind und diese offensichtlich in Serie verschaltet sind. Für 450lm werden somit dann nur 1,65A benötigt.

    Hier (S.6) findet man weitere Infos zu den SLD Chips. Die leuchtende Fläche beträgt: 0,375mm x 0,275mm = 0,103125‬mm^2 = ~0,1mm^2. Sie ist somit ungefähr ein Zehntel so groß, wie die Osram Black/White Flat1. Bei 530lm betrüge die Leuchtdichte sogar bis zu 1.636cd/mm^2 (laut der pi-Annäherungsformel)!
     
    #17 The_Driver, 9. Oktober 2019
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2019
    hjelpestikker, Bluzie, sma und 5 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  17. Hier ein Artikel mit weiteren Details.
     
    FrankFlash, numquamretro und Liquidity haben sich hierfür bedankt.
  18. Super interessant :thumbup:
     
  19. Anbei eine erste Antwort der Firma. Die Data sheets sind allerdings nicht sonderlich Detailreich.Ich frag mal eine Menge von 10 Stk. an, mal sehen ob sie so eine kleine Charge überhaupt verkaufen.

    Moderation: pdf-Anhänge entfernt.
    "Fremdinhalt gelöscht, siehe Nutzungsbedingungen."
     
    #20 numquamretro, 14. Oktober 2019 um 07:32 Uhr
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Oktober 2019 um 14:10 Uhr
    Liquidity hat sich hierfür bedankt.
  20. Das sind doch schon mal erste greifbare Informationen.
    Bei 8,7V und 1,65A sollte man vermutlich 3S/4S Akkus mit Buck-Treiber nutzten.
    6000K ist leider nicht meine gewünschte Temperatur.

    Braucht man für die Dinger noch einen Reflektor oder besser eine Linse?
     
  21. Sollte beides möglich sein bei einem Abstrahlwinkel von 120°. Wenn der Brennpunkt der Linse ordentlich liegt, könnte man da sogar so fokussieren, dass kein Licht neben der Linse verpufft :thumbup:

    Was mich ein Bisschen ärgert: Die SMD-Variante hat eine geringere Intensität.
     
  22. Ich sehe nichts.

    Der Abstrahlwinkel von 120° entspricht dem von LEDs. Die Teile machen also nur wirklich Sinn, wenn man einen Reflektor oder eine Optik nutzt.

    Wenn wir die Sache im BLF bekannt machen, sind deutlich größere Abnahmemengen möglich.

    Edit:
    Wichtige Infos wären z.B.:
    1. Das Lötprofil (kompatibel mit XHP70?)
    2. Kompatibel mit LED Treibern? (vermutlich)
    3. Die Binning Struktur bzgl. Effizienz und Lichtfarbe
    4. Der Wärmewiderstand
    5. Die maximale Temperatur der Laserdioden (Tjc)
     
    #23 The_Driver, 14. Oktober 2019 um 12:24 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2019 um 19:40 Uhr
  23. Darf hier leider keine Datenblätter anhängen. Bei Bedarf aber gerne per Mail an Interessenten.

    PS: Hab jetzt mal für eine BEstellmenge von 20-50 Stück angefragt und was der Preis wäre mit Versand nach Ö. Wobei es dann wohl besser wäre die Teile gleich zu einem von euch schicken zu lassen, da die meisten hier ja aus D sind.
     
    #24 numquamretro, 14. Oktober 2019 um 17:46 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2019 um 18:07 Uhr
  24. Ich habe mir die Datenblätter noch ansehen können.
    Du kannst ja die wichtigsten Daten einfach abschreiben/frei zitieren.
     
    Bluzie hat sich hierfür bedankt.
  25. Jup, mach ich morgen mal sofern ich die Zeit finde ;)
     
  26. Die einzige neue Info, die ich diesen Dokumenten abgewinnen kann, ist, dass oben auf dem Modul eine Scheibe sitzt. Staub sollte also kein Problem sein (ungeschützte Laser können durch Staub beschädigt werden).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Chips
  1. elexx
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.595
  2. Crafty
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.457
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden