Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Skyray King - Griffwicklung und persönliche Meinung

Dagor

Moderator & Erschaffer der TL-Smileys
Teammitglied
14 Mai 2011
15.834
9.404
113
Bremen
Olight Taschenlampen
Trustfire
Da es schon ein paar Reviews gibt und weitere folgen, beschränke ich mich hier auf meine persönlichen Eindrücke und das Thema Griffwicklungen.

Um direkt bei Griffwicklungen zu bleiben: mein erster Versuch besteht aus einem Seilstück für eine zweifarbige TK35-Griffwicklung. Die Länge passt für diese sehr simple knotenfreie Technik perfekt. Allerdings könnte die Wicklung noch ein wenig mehr Paracord verbrauchen und etwas dicker werden, damit die Griffigkeit steigt. Da muss ich mir noch etwas schlaues einfallen lassen.




Zur Lampe selbst:

Die kurze dicke Form gefällt mir sehr gut. So hat man genug Akkus für eine anständige Laufzeit ohne dass die Lampe unpraktisch lang wird. Außerdem liegt sie recht gut in der Hand.

Diese "Coladosen-Form" hat theoretisch noch einen zweiten Vorteil:
Die Lampe müsste super in einen Becherhalter im Auto passen. Tut sie aber leider nicht. Für meine Volvo-Becherhalter ist sie zu dünn. Eventuell krieg ich das aber mit Paracord noch hin. Mal gucken.

Die Leistung der King finde ich auch klasse. Der Spot ist allerdings deutlich kleiner als ich erhofft hatte. Damit ist die Lampe aber nicht nur als reiner Flooder zu gebrauchen sondern auch zum etwas weiteren Leuchten. (--> ein Allrounder)

Die Bedienung über den seitlichen Clicky gefällt mir auch gut. Allerdings hätte die Lampe noch gut 1-2 zusätzliche Leuchtstufen vertragen können.


Weitere Wicklungstechniken folgen, wenn ich was vorzeigbares hab.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

pipchen

Erleuchteter
30 November 2014
88
19
8
Niedersachsen
Acebeam
hallo Dagor
Ein gute Idee, die aufgreifen möchte.
Bitte um kurze Erklärung, wie Du die Enden bearbeitet hast.
Denn einen Knoten hast Du ja nicht gemacht um das Seil zu befestigen.
Gruß und danke
pipchen
 

Dagor

Moderator & Erschaffer der TL-Smileys
Teammitglied
14 Mai 2011
15.834
9.404
113
Bremen
Bitte um kurze Erklärung, wie Du die Enden bearbeitet hast.
Die Enden hatte ich nicht weiter bearbeitet, sondern einfach unter so eine Öffnung gesteckt. Das hielt so schon ausreichend.


Falls es dir aber zu leicht durchrutscht, könntest du das Paracord kurz anschmelzen und ggf. mit einer Zange zurechtdrücken, so dass es nicht mehr durch die Öffnungen passt. Dann lässt es sich aber nicht mehr so leicht wechseln.
 
  • Danke
Reaktionen: pipchen