Skilhunt S3 Pro XHP35 HI Review

Dieses Thema im Forum "Skilhunt" wurde erstellt von wiestom89, 29. Januar 2018.

  1. Guten Abend liebes Forum,

    heute möchte ich euch eine Lampe von Skilhunt vorstellen und zwar die S3-Pro in der XHP35 HI Variante.

    Die Lampe wurde mir freundlicherweise kostenlos vom Hersteller für dieses Review gestellt.

    Es gibt die Lampe in einer XHP35 HI und XHP35 HD Variante die Werte in Klammern in meinem Review beziehen sich immer auf die HD Variante.


    Ich wollte das Review erst veröffentlichen wenn die Beamshots auch im Kasten sind, aber da das Wetter mir in letzter Zeit einen Strich durch die Rechnung macht müssen diese nachgereicht werden.

    Erstmal die technischen Daten der Lampe:

    - 1x Cree XHP35 HI VCW
    - 1x 18650 oder 2x CR 123
    - Wasserdicht nach IPX-8
    - Aluminium Schwarz
    - 68000 (41000) cd
    - 521 (404) m Reichweite
    - 144 g ohne Akku
    - 150,2 mm lang; 25,4 mm Durchmesser am Batterierohr; 45 mm Kopfdurchmesser
    - Smooth Reflektor
    - Beschichtetet Glaslinse
    - Betriebsspannung 2,8 V- 8,4 V
    - Aufladbar über Micro-USB
    - Akkuwarnung

    Die Lampe kommt in einer einfachen aber stabilen Pappschachtel :
    [​IMG]
    Diese ist mit einem Cover überzogen und wird somit aufgewertet.

    Lieferumfang :
    IMG_3142.JPG
    Zum meinem Lieferumfang gehört die Lampe, eine Anleitung auf Englisch, 2 O-Ringe, ein Lanyard, ein Clip, ein Ladekabel sowie ein Ersatz-Gummi für den Tailclicky.

    Nun mal ein Paar Bilder zur Lampe an sich :
    [​IMG]
    Das Knurling am Akkurohr ist sehr schön griffig. Durch die vielen Kanten ist auch ein Wegrollschutz gesichert.

    Lampe mit Clip :
    IMG_3148.JPG

    Sauber geschnittene und gefettete Gewinde :
    IMG_3163.JPG
    Die Anodisierung ist sauber, ich konnte keine Macken feststellen.

    Die Gravuren sind sauber ausgeführt, ich habe jedoch schon bessere Gravuren gesehen :
    IMG_3152.JPG

    Die Lampe ist natürlich Tailstandfähig :
    IMG_3178.JPG

    Die Tailcap hat Löcher um das Lanyard anzubringen :
    IMG_3158.JPG

    Blick in die Tailcap und das Akkurohr :
    IMG_3165.JPG IMG_3167.JPG

    Lampe zerlegt :
    IMG_3149.JPG

    Die LED sitzt sauber im tiefen Smooth Reflektor :
    IMG_3181.JPG

    Der Bezel wurde scheinbar geklebt, unschön sind die Klebereste an der Linse :
    IMG_3161.JPG IMG_3162.JPG

    Die Lampe hat ordenltiche Kühlrippen :
    IMG_3150.JPG
    Der Seitenschalter ist beleuchtet.

    UI :

    Die Lampe besitzt einen hinterleuchteten Seitenschalter am Lampenkopf sowie einen Tailclicky über die die Lampe bedient wird.

    Es stehen Insgesamt zwei verschiedene Modi zur Verfügung :

    Simple Tactical Mode :

    Die Lampe wird über den Tailclicky ein- und ausgeschaltet. Nun kann zwischen den verschiedenen Stufen über den Seitenschalter gewechselt werden. Immer von Low zu Turbo.

    Momentlicht ist auch möglich immer in der zuletzt verwendeten Stufe, oder während dem Momentary über den Seitenschalter wechseln.

    Doppelklick auf den Seitenschalter aktiviert den Strobo, dieser wird auch im Memory gespeichert.

    Man kann die Lampe auch durch einen 0,5 Sekunden Druck auf den Seitenschalter ausschalten. Drückt man den Seitenschalter jetzt kurz schaltet die Lampe im Turbo ein, durch einen 0,5 Sekunden Druck schaltet die Lampe auf Low ein.

    Extended Multi Mode :


    Die Lampe wird über den Tailclicky ein- und ausgeschaltet. Nun kann zwischen den verschiedenen Stufen über den Seitenschalter gewechselt werden. Immer von Low zu Turbo.

    Momentlicht ist auch möglich immer in der zuletzt verwendeten Stufe, oder während dem Momentary über den Seitenschalter wechseln.

    Der Unterschied kommt beim Doppelklick auf den Seitenschalter hier wird jetzt jeweils eine Unterstufe aktiviert so wie man es von Zebralight oder Armytek kennt. Ein Dreifachklick aktiviert den Strobo, hier kann man durch Doppelklick jetzt zwischen 3 Blink Modi wechseln :

    - Langsamer Beacon
    - Schneller Beacon (weniger schnell als der Stobo im imple Tactical Mode)
    - SOS

    diese werden auch im Memory gespeichert.

    Man kann die Lampe auch durch einen 0,5 Sekunden Druck auf den Seitenschalter ausschalten. Drückt man den Seitenschalter jetzt kurz schaltet die Lampe im Turbo ein, durch einen 0,5 Sekunden Druck schaltet die Lampe auf Low ein.


    Wechsel zwischen Den 2 Modes :

    Ihr müsst die Lampe einschalten und über den Seitenschalter ausschalten, danach den Seitenschalter für rund 3 Sekunden drücken. Jetzt blinkt die Lampe entweder 3 mal für den Simple Tactical Mode oder 1 mal für den Extended Multi Mode.

    Lockout :

    Tailcap Lockout ist möglich.

    Leuchtstufen und Leuchtdauer :

    Die Werte hinter dem Schrägstrich sind die XPL-HD Daten, die in Klammern habe ich in meiner Ulbrichtkugel ermittelt .

    - 8/10 (5,45 Lumen für 200 Stunden
    - 45/50 (30) Lumen für 40 Stunden
    - 90/100 (70) Lumen für 20 Stunden
    - 185/200 (150) Lumen für 10 Stunden
    - 360/390 (260) Lumen für 5 Stunden
    - 550/600 (403) Lumen für 3 Stunden
    - 850/940 (643) Lumen für 1,5 Stunden
    - 1400/1600 (1015) Lumen für 3 Minuten danach 850/940 (643) Lumen für 1,5 Stunden

    Auf Turbo zieht die Lampe knapp 4 A.

    Nach 3 Minuten hat die Lampe 650 Lumen und ist Lauwarm.

    Interne Ladefunktion :

    Die Lampe muss zuerst eingeschaltet werden. Dann wird das Ladekabel eingestöpselt und die Lampe schaltet sofort ab. Der Seitenschalter leuchtet während dem Ladevorgang rot, gegen Ende des Vorgangs wechselt die LED zu Blau, hier steht in der Anleitung dass man die Lampe dann noch ne Weile laden lassen soll um den Akku vollständig zu Laden. Hier hätte ich mir gewünscht dass die LED erst zu Blau wechselt wenn der Akku komplett geladen ist.
    IMG_3173.JPG IMG_3174.JPG
    Die Lampe zieht 0,6 A beim Ladevorgang. Sobald die LED zu Blau wechselt hat der Akku, 4,17 V was für mich ein sehr guter Wert ist.

    Kommt es zu einem Fehler beim Ladevorgang so blinkt die LED rot.

    Blick auf den USB Port :
    [​IMG]

    Akkustandsanzeige :

    Beim Einschalten Leuchtet der Seitenschalter jedes mal 5 Sekunden :

    - Blau mehr als 80% Restkapazität
    - Blau blinkend mehr als 50% Restkapazität
    - Rot mehr als 20% Restkapazität
    - Rot blinkend weniger als 20% Restkapazität
    IMG_3159.JPG

    Unterspannungswarnung :

    Wenn die Akku Spannung unter 3,3 V fällt blinkt der Seitenschalter alle 10 Sekunden 2 mal auf. Unter 3V blinkt der Seitenschalter alle paar Sekunden 3 mal auf.

    Bei 2,8 V schaltet die Lampe ab, dies habe ich getestet und kann es bestätigen.


    Whitewall Beamshots :
    IMG_3170.JPG IMG_3172.JPG

    Hier noch mein Video zur Lampe :


    Fazit :

    + Augeklügeltes Ui
    + angenehme Schalter
    + hochwertige Verarbeitung
    + hohe Reichweite
    + intern aufladbar

    - keine lange Laufzeit auf High
    - kein Moon Mode
    - Leistung entspricht nicht den Angaben
    - es könnte ein höherer Turbo Modus eingebaut sein für 30 Sekunden Vollgas
    - kein Holster

    Ich hoffe mein Review hat euch auch gefallen, sollte es noch Fragen zur Lampe geben so könnt ihr diese gerne äußern. Wie bereits oben gesagt werden die Beamshots nachgereicht.

    MfG Tom
     
    invalid_user_id, grzly, beamwalker und 22 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Sehr schönes und informatives Review, habe es erst eben entdeckt.Die Lampe gefällt mir gut, besonders der enge Beam verstärkt den Thrower Eindruck.Wo kann man die Lampe kaufen?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden